#1246

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 08.06.2022 22:23
von Viktor Delauney | 21.358 Beiträge
avatar
Quote Gleaming in the moonlight. Cool and clean and all I've ever known. All I ever wanted..
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung




Direkt von der Route 66 nach; Vegas, Baby! Herzlich Willkommen in der aufregenden Stadt, die deinen Kontostand schrumpfen lässt. Hoffentlich bist du durch die vielen Lichter nicht geblendet worden und hast dich einigermaßen zurecht gefunden und bist bereit nach Vegas zu ziehen. Oder verschlägt es dich doch eher nach Boulder City? Dieser Ort nur 30km von Vegas entfernt, bietet dir die Ruhe die du in der turbulenten Stadt wohl niemals finden wirst. Sehnst du dich nach einem normalen Leben oder sogar deiner eigenen Farm etwas Außerhalb? Dann hast du nun die Qual der Wahl; Dorf- oder Stadtkind?

Bist du bereit dich ins Getümmel zu stürzen? Werfe doch vorab noch einen Blick in unsere JOBLISTE (Achtung: wir nehmen keine Gangs oder Mafia Mitglieder auf) um dir einen Überblick zu verschaffen, was noch so gesucht wird. Hast du unsere REGELN gelesen und akzeptierst sie? Hast du dich vergewissert das dein NAME UND AVATAR frei sind? Worauf wartest du dann noch? Pack deine Koffer; vielleicht findest du vorab ja auch Anschluss durch ein GESUCHE? Dann wissen wir jedenfalls direkt wer dir deine Koffer auf die andere Seite trägt.

Schnapp dir die untenstehende Vorlage, fülle sie vollständig aus und werde ein Teil von uns.

Wir freuen uns auf dich und warten sehnsüchtig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
 
[center]
 
[img]https://files.homepagemodules.de/b834575/a_567_ded6199d.png[/img]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DIE BASICS[/style]

[b]NAME DEINES CHARAKTERS [schwarz]|[/schwarz] ALTER UND GEBURTSTAG [schwarz]|[/schwarz] BERUF/STUDIUM[/b]

[style=font-size:10pt]XXX | XXX | XXX[/style]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DAS IST DEINE GESCHICHTE[/style]


[style=font-size:7pt][i]Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein[/i][/style][scroll4][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT[/style]

[b]Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.[/b]
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden[/i]

XXX
 
[img]XXXX[/img]

[line]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]HINTER DEN KULISSEN[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein
[style=font-size:7pt]Wenn ja, auf welches?[/style]
XXX

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wird ein Probepost benötigt?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein

[style=font-size:13pt; color: #403832; ] Wie schreibst du?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wo wirst du wohnen?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Las Vegas | [ ] Boulder City [/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Was ist deine sexuelle Orientierung?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] hetero | [ ] bi | [ ] homo | [ ] pan | [ ] ace | [ ] findungsphase [/style]
 

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]REGEL-PASSWORT[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bitte die Regeln sorgfältig lesen[/style]
[style=font-size:7pt]Mit der Angabe des Codes akzeptierst du automatisch die Regeln.[/style]
#[/center]
 



nach oben springen

#1247

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 08.06.2022 22:26
von Magnus Marshall
avatar


 


DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

Magnus Marshall (Vargas) | 40 Jahre & 28. April 1982 | Antiquitätenhändler/Betriebswissenschaften

DAS IST DEINE GESCHICHTE


Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein

Es war der 28. April 1982 als Asunicon Estelle Vargas sich von dem Frachtschiff aus Costa Rica an Land schummelte. Zum Glück war die Crew damit beschäftigt, die Ladung auszuladen, sodass man nicht merkte sie die junge Frau, die als Mann verkleidet die Fahrt überstanden hatte, mit recht dickem Bauch von Board ging. Sie war nur eine Küchenhilfe gewesen. Nicht wirklich wichtig, sodass auch niemand Fragen gestellt hatte. Sie ging erst einmal in Richtung Stadt (London), zumindest dachte sie das. Doch plötzlich bekam sie Bauchschmerzen, das Wasser lief ihr die Beine entlang. Im ersten Augenblick bekam sie Panik. Sie hatte so viel durch gestanden, war allein auf dieser weiten Reise in eine hoffentlich bessere Welt, wo ihr schlagkräftiger und ständig besoffener Ehemann nicht an das Kind heran käme. Damit sollte sie zwar recht behalten. Jedoch überlebte sie die Geburt des kleinen Jungen nicht und verblutete zwischen irgendwelchen Containern. Ein Hafenmitarbeiter fand das kleine Bündel auf dem Bauch der Mutter liegend. Es schrie nicht mal. Es war still und sah ihn einfach nur mit großen Augen an. Dieser übergab das Kind der Jugendfürsorge, das es erst einmal in ein Kinderheim brachte. Die Mutter hatte keinerlei Papiere dabei, sodass es unmöglich war irgendwelche Verwandte zu finden. Somit gaben sie es zur Adoption frei. Säuglinge waren immer gerne gesehen. Wer wollte auch schon ein älteres Kind haben? Die meisten jedenfalls nicht. Es dauerte nicht lange bis ein gutbetuchtes Ehepaar, das keine Kinder bekommen konnte sich für den Jungen interessiert. Auch andere waren darunter. Mit weniger Einkommen und viel Liebe. Den Zuschlag erhielt allerdings das gutbetuchte Ehepaar. Ob da ein paar Gelder geflossen sind, darüber ließ sich nur spekulieren. Sie gaben ihm den Namen Magnus und so wurde aus dem namenlosen Bündel: Magnus Marshall.
Die ersten Jahre vergingen wie im Fluge. Quirin Marshall und seine Frau Paloma zogen den kleinen voller Liebe auf. Allerdings ging er nicht in einen Kindergarten oder zu einer Tagesmutter, sondern hatte sein eigenes Kindermädchen. Der kleine aufgeweckte Junge hatte Spaß am Leben, lachte gerne und stellte allerlei Unsinn an, weil er einfach neugierig auf alles war. Besonders was so sein Vater machte. Da konnte er stunden lang zusehen. Seine Mutter ging nicht arbeiten, sie blieb den ganzen Tag zu Hause, besuchte den Golfclub, den Strickclub oder ging auf Wohlfahrtsveranstaltungen, die sie auch gerne ausrichtete. Durch den Beruf seines Vater als Geschäftsmann mussten sie auch öfter Abends mal weg. Sodass nicht viel Zeit blieb ihm eine Geschichte vorzulesen. Meist machte das Kindermädchen das dann. Neben den normalen Spielen musste Magnus allerdings auch Sprachen lernen, Umgangsformen und tanzen. Tanzen fand er immer besonders toll. Vor allem weil sein Tanzlehrer ihm da viele Freiheiten ließ. Klar er lernte auch Standarttänze, lateinamerikanische Tänze, wie es sich eben gehörte. Dazu gehörte allerdings auch Klavier lernen. Das fanden seine Eltern wichtig, das er ein Instrument beherrschte. Er dagegen fand das öde und zeigte das seiner alten Klavierlehrerin auch, die gerne mal von einem Lineal Gebrauch machte, wenn er falsch spielte, zu schnell oder was ihr da noch so einfiel. Als es in die Schule ging, wurde sein Tagesplan nur noch voller. So war es schwer Freunde zu finden, die mit ihm mal was unternahmen. Ansonsten wurde ihm jeder Wunsch von den Augen abgelesen. Wenn er reiten wollte gabs ein eigenes Pferd. Wollte er Karate lernen, wurde ein Lehrer ins Anwesen bestellt. Natürlich war das nie so gedacht, schließlich wollte er lieber was mit gleichaltrigen machen. Doch seine Eltern suchten seine Freunde aus, die ebenso betucht waren, wie sie selbst. War klar das da nur Mobbing herrschte, wer war reicher, wer konnte mehr aus den Eltern pressen oder was sie mal werden würden. Denn eins hatten alle gemeinsam – ihr Leben war vorher bestimmt. Zumal sie auch alle die gleiche Privatschule besuchten. Was natürlich nicht unbedingt förderlich für echte Freundschaften war. Nur einer blies ins gleiche Horn wie Magnus. Dieser war auch unzufrieden mit seinem Leben, weshalb sie sich öfter trafen. Obwohl er reich war, war er natürlich kein guter Umgang für ihn und seine Eltern verboten ihn sich mit ihm zu treffen. Als wenn Magnus darauf gehört hätte. Sie trafen sich somit nicht nur in der Schule, sondern – wenn es die Zeit zuließ – auch mal anderweitig. Sein Chauffeur und sein Kindermädchen unterstützten dies, da sich die beiden einfach nur normal verhielten. Sie gingen in ein Cafe, spielten Fußball oder gingen durch die Einkaufszentren. Seine Eltern bemerkten es lange nicht, sodass sich diese Freundschaft noch vertiefen konnte.
Als Magnus allerdings ins Teenageralter kam rebellierte er öffentlich. Seine Eltern hatten immer weniger Zeit für ihn, sein Kindermädchen sah er als überflüssig an, sowie die anderen zusätzlichen Stunden. Er schwänzte immer öfter mal den Klavierunterricht, den Geigenunterricht (fand seine Mutter so toll) und natürlich auch den Sprachunterricht. Der einzige Unterricht, den er niemals schwänzte waren die Tanzstunden. Er liebte es einfach sich zur Musik zu bewegen und auf diese Art und Weise seine wahren Gefühle heraus zu lassen. Neben dem Schwänzen fing Magnus an sich zu schminken, trug extravagante Klamotten und ließ sich nicht davon abbringen damit auch in die Schule zu gehen. Seine Noten waren immer sehr gut. Sobald er ja mal eine zwei schrieb gab es auch direkt Nachhilfe. Dazu hatte er natürlich so gar keine Lust, also lernte er lieber. Immerhin musste er ja irgendwann mal die Firma übernehmen. Paloma entzog sich dem Jungen immer mehr, weil sie einfach nicht mit seiner rebellischen Art klar kam, sein Vater dagegen hatte das Allheilmittel für solche Dinge entdeckt: Schlagen. Niemals ins Gesicht, aber den Gürtel auf den Rücken bekam er schon öfter mal zu spüren. Ob seine Mutter das nicht mehr aushielt, diese Eiseskälte zwischen ihr und ihrem Mann und zusätzlich noch die Probleme mit Magnus, weiß keiner. In einer Nacht und Nebelaktion verschwand sie. Da war Magnus gerade siebzehn Jahre alt geworden. Später kam heraus, das sie mit dem Tennislehrer abgehauen war. Das dauerte allerdings ein paar Jahre.
Die Schläge wurden im Laufe der Jahre zum Alltag für den jungen Mann, der mit 18 Jahren sein Abitur in der Tasche hatte. Eigentlich wollte er auf eine Uni weit weg von London gehen, aber das ging nicht. Sein Vater ließ das nicht zu. Er sorgte dafür das er an der Universität London für ein Betriebswissenschaftsstudium angenommen wurde. Nebenei musste er in der Firma arbeiten um das kaufmännische von der Pieke auf zu lernen. Nachts war er lieber in Clubs unterwegs, reiste mit seinem Vater durch die Welt, wo sie auch Wohnungen oder Häuser hatten. Frankreich, Italien, Spanien, Japan, Korea, Indien und Costa Rica. Der letzte Ort sollte für Magnus Leben verändern. Er hatte sich nie gefragt wo er herkam oder wer seine wirklichen Eltern waren. Schließlich sah seine Mutter Paloma etwas asiatisch angehaucht aus. Sein Vater dagegen war ein typischer Europäer. Sie kamen in Costa Rica an. Mit einem Fahrer ging es zur Wohnung, wo der Verwalter ihnen den Schlüssel übergab und alles zeigte. Dieser Mann sah aus wie Magnus, nur ein paar viele Jahre älter, mit vielen Falten und einer unglaublichen Fahne. Nachdem der Verwalter wieder gegangen war und Magnus im Wohnzimmer stand, sah er seinen Vater zum ersten Mal richtig an. Er hatte so gar keine Ähnlichkeit mit ihm. Weder die Augen, noch die Haarfarbe noch sonst irgendwas. Also stellte er seinen Vater zur Rede, der ihm erst gar nicht antworten wollte. Sie stritten lautstark bis Quirin schließlich nachgab und ihm erzählte, das er adoptiert war. Magnus machte sich auf die Suche nach dem Mann, den er in einer Bar fand. Dort machte er ihn betrunken, klaute sich eine Haarsträhne als er schlief und ließ einen DNA-Test machen. Dieser Mann war sein Erzeuger. In Costa Rica tanzte er noch nach der Pfeife seines Vaters, besuchte mehrere Plantagen und Firmen, bevor sie wieder nach London flogen. Nachdem das Testergebnis allerdings da war packte Magnus seine Sachen und wollte verschwinden. Er wollte nicht mehr an der Seite dieses gewalttätigen Mannes sein, der sich sein Vater schimpfte. Klar könnte man jetzt sagen er ging nach Costa Rica, aber weit gefehlt. Er suchte sich lediglich eine kleine Wohnung, beendete sein Studium und arbeitete sich in der Firma hoch. Nebenbei – wenn er Feierabend hatte – ging er Tanzen und nahm auch an einigen Wettbewerben teil. Allerdings flog er noch ein paar Mal nach Costa Rica um mehr über sich zu erfahren. Wie war seine Mutter? Hatte er Geschwister? Solche Dinge eben. Schließlich wollte er seine Wurzeln kennen. Offizielle Geschwister hatte sein Vater nicht gezeugt, ob inoffiziell das wusste selbst dieser nicht. Seine Großeltern waren schon tot. So blieb nur diese alte Säufernase, die ihm Auskunft geben konnte und natürlich kein gutes Haar an seiner Mutter ließ. Allerdings erfuhr er, das sie Vargas mit Nachnamen hießen.
Schon in der Pubertät zeigte sich, das Magnus viele Arten von Menschen anziehend fand. Ob Mann, ob Frau, trans. Das war alles nicht wichtig. Der Mensch war wichtig. So hatte er viele Affären, aber die ganz große Liebe, auf die er hoffte war nie dabei. Obwohl er auch mal die in oder andere Beziehung versuchte, die hielten nur nie sehr lange. Die Affären oder auch mal einfach nur ein ONS behielt er im Laufe der Jahre bei. Gerade als er dreißig wurde verstarb sein Vater plötzlich an einem Herzinfarkt auf seiner Geliebten. Magnus hätte lachen können, wenn das nicht so traurig gewesen wäre. Mittlerweile war er stellvertretender Geschäftsführer geworden und hatte einige Filialen auf aller Welt unter sich. Obwohl er sich eigentlich nie wirklich für die Firma an sich interessiert hatte, war er komischerweise dabei geblieben. Vielleicht aus Dankbarkeit seinen Eltern gegenüber? So genau konnte er das selbst nicht beantworten. Nach der Beerdigung seines Vaters überlegte er, was er nun machen sollte. Eigentlich war er endlich frei, wenn die Firma nicht wäre. Diese band ihn noch an London. Ein paar Wochen später fand er in den Unterlagen seines Vaters ein Angebot einer anderen Firma, die diese aufkaufen wollte. So als wäre es Schicksal, das ihm das in die Hände fiel. Er kontaktierte den Geschäftsführer der anderen Firma und sie wurden sich schnell einig. Somit war der Verkauf nach ein paar weiteren Wochen unter Dach und Fach. Sicher konnte er nun die Wohnung und das Anwesen mit verkaufen. Das tat er allerdings nicht, sondern ging erst einmal ausgiebig auf Weltreise. Ohne den ganzen Druck. Einfach tun worauf er Lust hatte. Er konnte es sich ja leisten. So landete er vor ein paar Jahren in Las Vegas. Natürlich musste man das gesehen haben, daran führte kein Weg vorbei. Sesshaft wurde er allerdings in Boulder City, das ein wenig ruhiger war. Das brauchte er auch nach den ganzen Clubbesuchen und Exzessen. Nebenbei kaufte Antiquäteten und verkaufte sie wieder um das vielfache. Natürlich stand Tanzen immer noch ganz oben auf seiner Liste, bei den Dingen, die er am liebsten machte. Jedoch hatte er sich noch für kein Tanzstudio entschieden. Vielleicht kam das ja noch? Möglichkeiten gab es hier genug. An einem ging er besonders oft vorbei und blieb auch mal am Fenster stehen. Dort tanzte ein junger gutaussehender Mann mit blauen Augen, immer ganz allein. Sollte er mal reingehen? Sicher würde er das tun. Heute, morgen? Wer wusste das schon.



DEIN GESICHT

Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.
Kann mit Gifs verdeutlicht werden

Harry Shum jr. (nicht reserviert)
 





HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[x ] Ja | [ ] Nein
Wenn ja, auf welches?
Elliot Alexander Blackmoore

Wird ein Probepost benötigt?
[ x] Ja | [ ] Nein

Es war ein ganz normaler Tag im Leben des mittlerweile vierzigjährigen Mannes. Nicht so früh aufstehen, frühstücken und dann machte er sich schon auf in den Laden. Dort hatte er einen Termin mit einem Geschäftsmann, der etwas für seine Frau suchte. Somit war klar, das er Schmuck genauso parat hielt, wie eine schöne Spieluhr aus dem 18. Jahrhundert. Durch seine Weltreise und den Reisen mit seinem Vater konnte er viele Kontakte knüpfen, die ihm hier nun in Las Vegas halfen, die Waren an den Mann zu bringen. Natürlich ging er nicht nur in Clubs, sondern auch zu dem ein oder anderen Ball der Highsociety war er herzlich eingeladen und ein gern gesehener Gast. Wenngleich sie hinter seinem Rücken immer tuschelten, weil er sich schminkte, gerne Schmuck trug und eben zeigte was er hatte. Warum auch nicht? Für ihn sprach da einfach nichts gegen. Leicht lächelnd öffnete er die Ladentür, schloss direkt hinter sich wieder ab und ging durch die Reihen. Bei manchen Dingen blieb er stehen. Ein schönes Bild, ein schöner Spiegel oder auch der Schrank in der Ecke waren immer eine Augenweide, weshalb er sich kaum daran satt sehen konnte. Sicher waren diese Dinge alle teuer, doch die teuersten Exponate waren im Tresor im hinteren Bereich. Dieser war nicht nur ein einfacher Schrank, sondern ein ganzer Raum, unterteilt in allen möglichen Abteilungen, die wieder rum mit einigen Stahltüren gesichert waren. Gerade als er den hinteren Bereich betreten wollte klingelte sein Handy. Der Kunde verschob den Termin, da ihm etwas dazwischen gekommen war. Blöd für ihn, aber gut. Dann würde er die Zeit halt anders verbringen, bis dieser sich wieder meldete. Er wusste auch schon ganz genau wo er hinging. Ob er wohl wieder da ist fragte sich Magnus, während er den Laden verließ und hinter sich abschloss. Natürlich wurde noch die Alarmanlage scharf geschaltet. So klein und unauffällig der Laden auch war. Sicher konnte er nie sein. Sein Ziel war nicht allzu weit entfernt, dazu musste er nur ein paar Straßen weiter gehen. Auf dem Weg holte er sich noch einen Kaffee to go und trank diesen langsam und gemütlich. Dieser junge Mann hatte sein Interesse geweckt. Er passte zu hundert Prozent in sein Beuteschema. Schwarze Haare, blaue Augen. Da konnte Magnus einfach nur dahin schmelzen. Öfter wenn er ihn beobachtete und sah wie geschmeidig dieser tanzte, konnte er einfach nicht anders sich zu fragen, ob er sich im Bett wohl auch so gut bewegen konnte. Leicht grinste er bei dem Gedanken daran. Beobachten mehr hatte er in der letzten Zeit nicht getan. Doch heute sollte es sich ändern. Natürlich nur wenn er da war. Die Frau, die sonst hin und wieder dort tanzte hatte einen Partner oder gab Unterricht. Den anderen sah er immer nur allein. Gut so oft ging er diesen Weg auch nicht, weil er einfach außerhalb seiner Richtung lag. Nur hin und wieder tat eben ein Spaziergang gut und machte den Kopf frei. Gerade als er dort ankam war sein Becher schon leer. Verdammt die Dinger hatten sicher ein Loch. Unbewusst hatte er immer wieder daran genippt, sodass er natürlich irgendwann leer war. Das war eben eine logische Konsequenz. Über sich selbst grinsend schaute er in das Fenster der Tanzschule. Er hatte Glück, der junge Mann war wieder da und er konnte ihn beobachten. Das Schicksal hatte ihm noch Zeit gegeben, wäre doch zu schade, das zu vergeuden. Ohne lange darüber nachzudenken, warf er den Becher in die Mülltonne neben der Eingangstür zur Tanzschule, öffnete die Tür und ging hinein. Der junge Mann drehte ihm gerade den Rücken zu, als er sich hinter ihm stellte, leicht lächelte und einfach mal die hocherhobene Hand ergriff. Gespannt wie sein


Wie schreibst du?
[ ] Erste Person | [x ] Dritte Person | [ ] Beides

Wo wirst du wohnen?
[x ] Geschäft in Las Vegas | [x ] Boulder City

Was ist deine sexuelle Orientierung?
[ ] hetero | [ ] bi | [ ] homo | [x ] pan | [ ] ace | [ ] findungsphase
 

REGEL-PASSWORT

Bitte die Regeln sorgfältig lesen
Mit der Angabe des Codes akzeptierst du automatisch die Regeln.


Darya Kolesnikow hat es im Griff!
zuletzt bearbeitet 08.06.2022 22:31 | nach oben springen

#1248

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 08.06.2022 22:34
von Darya Kolesnikow | 7.649 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

Einen wunderschönen guten Abend Magnus,

Ein Antiquitätenhändler wird sich in Vegas bestimmt gut machen. Hier gibt es genug Leute die man als Antiquität verkaufen könnte
Also ich habe an Story, Ava und PW absolut nichts auszusetzen! Da du dich allerdings auf das Gesuch von @Elina Clarissa McCarty meldest, warten wir noch auf ihre Rückmeldung.

Liebe Grüße
Darya



nach oben springen

#1249

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 08.06.2022 22:37
von Alec Blackmoore (gelöscht)
avatar

Sorry, mein Girl, aber der hübsche da! *zeigt auf Magnus*
Meldet sich auf mein Gesuch

Ich hab nichts an der Story und dem Probepost auszusetzen, nur das ich nicht genug in Worte fassen kann, wie ich mich freue!


Darya Kolesnikow lacht sich kaputt
zuletzt bearbeitet 08.06.2022 22:39 | nach oben springen

#1250

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 08.06.2022 22:42
von Darya Kolesnikow | 7.649 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

Es tut mir leid @Alec Blackmoore aber es ist spät und ich hatte einen seeeehr langen Tag

als Entschuldigung bekommt ihr beide den ersten Cocktail aufs Haus! Also Husch husch Magnus rein mit dir in die Registrierung!

Liebe Grüße
Darya



nach oben springen

#1251

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 08.06.2022 22:42
von Alec Blackmoore (gelöscht)
avatar

Kann mal passieren! Und der Cocktail macht alles wieder gut..... und der Hübsche Mann da! Aber sagt nicht, dass ich das gesagt habe, PSSST!


Darya Kolesnikow schnappt sich Popcorn!
Darya Kolesnikow lacht sich kaputt
nach oben springen

#1252

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 08.06.2022 22:45
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Mir ist gerade aufgefallen, das hier schon jemand den Nachnamen Marshall hat. Da ich aber nicht mit ihm verwandt bin würde ich dann den Nachnamen Marshall-Vargas nehmen. Wäre das in Ordnung?


Darya Kolesnikow hat es im Griff!
nach oben springen

#1253

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 08.06.2022 22:47
von Darya Kolesnikow | 7.649 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

Lieber Magnus du kannst dich Marshall nennen, denn Ian ist ein NSC, deswegen steht er auch nicht in der Namensliste drin



nach oben springen

#1254

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 08.06.2022 22:48
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ah dann ist das ja geklärt

Und süßer: ich hab dich genau gehört


nach oben springen

#1255

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 08.06.2022 22:49
von Darya Kolesnikow | 7.649 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




Direkt von der Route 66 nach; Vegas, Baby! Herzlich Willkommen in der aufregenden Stadt, die deinen Kontostand schrumpfen lässt. Hoffentlich bist du durch die vielen Lichter nicht geblendet worden und hast dich einigermaßen zurecht gefunden und bist bereit nach Vegas zu ziehen. Oder verschlägt es dich doch eher nach Boulder City? Dieser Ort nur 30km von Vegas entfernt, bietet dir die Ruhe die du in der turbulenten Stadt wohl niemals finden wirst. Sehnst du dich nach einem normalen Leben oder sogar deiner eigenen Farm etwas Außerhalb? Dann hast du nun die Qual der Wahl; Dorf- oder Stadtkind?

Bist du bereit dich ins Getümmel zu stürzen? Werfe doch vorab noch einen Blick in unsere JOBLISTE (Achtung: wir nehmen keine Gangs oder Mafia Mitglieder auf) um dir einen Überblick zu verschaffen, was noch so gesucht wird. Hast du unsere REGELN gelesen und akzeptierst sie? Hast du dich vergewissert das dein NAME UND AVATAR frei sind? Worauf wartest du dann noch? Pack deine Koffer; vielleicht findest du vorab ja auch Anschluss durch ein GESUCHE? Dann wissen wir jedenfalls direkt wer dir deine Koffer auf die andere Seite trägt.

Schnapp dir die untenstehende Vorlage, fülle sie vollständig aus und werde ein Teil von uns.

Wir freuen uns auf dich und warten sehnsüchtig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
 
[center]
 
[img]https://files.homepagemodules.de/b834575/a_567_ded6199d.png[/img]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DIE BASICS[/style]

[b]NAME DEINES CHARAKTERS [schwarz]|[/schwarz] ALTER UND GEBURTSTAG [schwarz]|[/schwarz] BERUF/STUDIUM[/b]

[style=font-size:10pt]XXX | XXX | XXX[/style]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DAS IST DEINE GESCHICHTE[/style]


[style=font-size:7pt][i]Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein[/i][/style][scroll4][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT[/style]

[b]Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.[/b]
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden[/i]

XXX
 
[img]XXXX[/img]

[line]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]HINTER DEN KULISSEN[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein
[style=font-size:7pt]Wenn ja, auf welches?[/style]
XXX

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wird ein Probepost benötigt?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein

[style=font-size:13pt; color: #403832; ] Wie schreibst du?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wo wirst du wohnen?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Las Vegas | [ ] Boulder City [/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Was ist deine sexuelle Orientierung?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] hetero | [ ] bi | [ ] homo | [ ] pan | [ ] ace | [ ] findungsphase [/style]
 

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]REGEL-PASSWORT[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bitte die Regeln sorgfältig lesen[/style]
[style=font-size:7pt]Mit der Angabe des Codes akzeptierst du automatisch die Regeln.[/style]
#[/center]
 




nach oben springen

#1256

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 08.06.2022 23:05
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar





DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

Chastity "Jazz" Ramone | 31 - 27. September 1990 | 4 Semester - Politikwissenschaft / Masterabschluss in Biologie / Tätig in einem Labor im Krankenhaus

DAS IST DEINE GESCHICHTE


Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein

Es war einmal ein Botschafter, welcher sich in das Land Großbritannien verirrte, dort eine Frau kennenlernte und sich hoffnungslos in diese verliebte. Dieser Botschafter war mein Vater und wie es häufig der Fall ist, entstand ein Kind in der Hochkonjunktur des Verliebt seins und genau da begann meine Geschichte. Ich bin sozusagen der Ableger eines erfolgreichen Amerikaners und einer jungen Britin. Meine Kindheit war großartig. Ich wuchs in einem richtig großen Anwesen auf und obwohl meine Eltern beide berufstätig waren, kam ich nicht zu kurz. Wir waren trotz der gelegentlichen Abwesenheit meines Vaters die glorreichen Drei, die nichts entzweien konnte. Zumindest hatte ich das Gefühl bis zu meinem 16. Lebensjahr. Natürlich hatte ich gemerkt, dass meine Eltern nicht mehr dieses liebevolle Miteinander wie früher hatten, aber sie waren bereits seit fast 20 Jahren verheiratet und da ließ sowas nun einmal nach. Nichts desto trotz begegneten sich die Beiden immer mit Respekt, weswegen ich in meinem jugendlichen Leichtsinn, die Scheidung definitiv nicht kommen sehen habe. Vielleicht war ich aber auch zu sehr mit mir und meinen nichtigen Problemen beschäftigt, weswegen mich das Gespräch, dass wir kurz nach meinem 16. Geburtstag geführt hatten, auch den Boden unter den Füßen weggezogen hat. Nicht nur, dass ich die Scheidung meiner Eltern zu verarbeiten hatte, sondern ebenso sollte ich eine Entscheidung treffen, ob ich in England bleiben oder gemeinsam mit meinem Vater zurück in dessen Heimat gehen wollte. Die Wahl fiel mir schwer, denn ich wusste, dass ich einen Elternteil zurücklassen und nur in den Ferien zu Gesicht bekommen würde, was mich zusätzlich belastete. Warum es letztlich doch Detroit wurde und ich London den Rücken kehrte? Das lag an meiner Mutter, die mir ein paar Wochen nach der Bekanntgabe tatsächlich ihren neuen Freund vorgestellt hatte und das üble war, dass ich ebenso erfuhr, dass dies schon viel länger ging und mein Vater dies nur für mich duldete. Noch dazu war der Mann an der Seite meiner Mutter erheblich jünger und es fühlte sich sogar für mich wie ein schlechter Scherz an. Aus diesem Grund bin ich den Schritt gegangen und habe nicht nur meine Freunde hinter mir gelassen, sondern auch meine Heimat.
Als ich mit 16 also das schöne London hinter mir ließ, fing für mich ein neues Leben an. Eine neue Stadt, eine neue Schule, neue Menschen, sogar eine neue Mentalität und natürlich ein neues Zuhause. Das Einrichten meines Zimmers, dass nochmal an Größe gewonnen hatte, war auch wirklich spaßig, aber dennoch vermisste ich die aufregende Stadt London, die eben ihren ganz eigenen Charme hatte und natürlich wusste ich nicht, was mich in der High School erwarten würde. Das Schulsystem als solches unterschied sich zwar nicht grundlegend, aber nervös war ich schon, was sich aber nach ein paar Wochen ebenso legte. Meine offene Art und mein Charisma, welches meinen Vater vor 20 Jahren schon eingenommen hatte, machte es mir einfach, Anschluss zu finden. Ich integrierte mich in kürzester Zeit, fand Gefallen am Cheerleading und schaffte es sogar in die engere Auswahl. Obwohl ich immer noch unter der Trennung meiner Eltern litt, machte sich mein Leben selbstständig und ich verliebte mich sogar, machte meine ersten Erfahrungen wie es normal in meinem Alter war. Was mir wohl einen Vorteil verschaffte, war, dass es keine Uniformpflicht gab und ich somit auftrumpfen konnte, denn wer was hatte und etwas aus sich machte, zählte zur Elite der Schule. Ganze zwei Jahre besuchte ich die High School, belegte unterschiedliche Kurse, um meine Zukunft zu sichern. Ich hatte zwar noch keine Ahnung, in welche Richtung ich gehen wollte, aber auch diesbezüglich erhielt ich die volle Unterstützung meines Vaters. Nach meinem Abschluss genoss ich erst einmal das Reisen, was in London bei meiner Mutter begann und erst kurz vor meinem ersten Semester an der Universität endete. Ganz Europa nahm ich mit und war dementsprechend aufgedreht als ich meinen ersten Tag am Campus erlebte. Dieses Mal war ich nicht die Neue, die sich beweisen musste, sondern zählte zu den Unmengen anderen der Erstsemester und entschied mich für ein Politikwissenschaftsstudium, um meinen Vater zu folgen. Wer hätte auch wissen können, dass mich dieser Bereich nach 4 Semester nicht mehr ausfüllte, weswegen ich nach der Hälfte mein Hauptfach in Biologie wechselte. Ob der Wechsel des Faches wirklich nur daran lag, dass mich der Studienbereich nicht mehr interessierte oder ob ich viel zu sehr mein Partyleben genoss und daher noch etwas länger dem Campus- und Partyleben erhalten bleiben wollte, wollte ich mir nicht einmal selbst beantworten. Mein Vater setzte mich jedenfalls nicht unter Druck und unterstützte mich weiterhin, was wohl vor allem an dem schlechten Gewissen lag, dass er immer noch mit sich trug, obwohl ihm an der Scheidung vor etlichen Jahren keine wirkliche Schuld traf. Ich nutzte dies jedoch aus, weswegen ich nicht nur aus Papas Geldbeutel lebte, der mir nicht nur die neueste Mode, sowie meine Reisen und Partyexzesse finanzierte, sondern überdies auch noch alles dafür tat, dass mein Lebensstil, der doch sehr ausschweifend war, nicht an die Öffentlichkeit gelangte.
Mein Leben änderte sich vor einigen Monaten nochmals, denn ich hatte die Idee, mein leeres Zimmer, dass ich stets als Gästezimmer nutzte, zu vermieten und die Mieteinnahmen für meine Extrawünsche auszugeben. Eigentlich war Kelsey nur ein Mittel zum Zweck, aber die Kleine wirkte so unschuldig auf mich, sodass ich gar nicht anders konnte als sie in mein Leben zu integrieren und sie dazu zu ermutigen, mit mir Partys zu besuchen, um Leute kennen zu lernen und aus sich heraus zu kommen. Ich hatte zwar immer jede Menge Leute um mich, aber abgesehen von einigen wenigen, gingen meine zwischenmenschlichen Interaktionen eher oberflächlich von statten, was Kelsey mit ihrer fürsorglichen Art, doch zu füllen versuchte. Wer könnte auch ahnen, dass mein Schicksal mich genau in ihre Richtung schieben würde? Seit Wochen quälte mich Müdigkeit und Appetitlosigkeit und obwohl ich gelegentlich auch von Schwäche heimgesucht werde, würde ich niemals auf das verzichten, was mich die letzten Jahre ausgemacht hatte. Ich werde nicht umsonst die Partyqueen genannt, welche immer Zutritt zu den angesagtesten Partys erhält, was bestimmt nicht an meinen Namen oder Stand in der Gesellschaft lag. Das dies noch schwere Folgen haben könnte, daran verschwendete ich keinen Gedanken, war ich noch viel zu jung, um ernsthaft zu erkranken und hielt es einfach nur für eine kleine Krise meines Körpers, der sich mit einem Wellness-Wochenende schon wieder erholen würde. Jedoch hatte ich falsch gedacht. Es war nicht nur eine kleine Krise meines Körpers, sondern etwas, was ich mein komplettes Leben mitschleifen musste. Ich hatte Diabetes Typ 1, was mir in meinem jugendlichen Leichtsinn fast auf einer Party das Leben gekostet hätte. Wer hätte auch ahnen können, dass sich bei mir ausgerechnet in meinen Twens, diese Krankheit bemerkbar machte? Diese bekamen meistens Kinder und nur in den seltensten Fällen traf es auch ausgewachsene Persönlichkeiten. Ich war wohl etwas Besonderes, was ich von mir auch stets behauptet hatte und obwohl ich darauf keine Lust hatte, musste ich lernen damit umzugehen. Ich ging auf Reha, finanziert von meinem Vater und lernte somit den Umgang mit dieser Erkrankung. Natürlich musste ich mein Essverhalten ändern, aber was nahm man nicht alles in Kauf, wenn man Leben wollte, auch wenn das Leben gar nichts mehr mit dem vorherigen Leben zu tun hatte? In dieser Zeit hatte sich Kelsey jedoch für mich als unabdingbar bewiesen. Wir verbrachten gemeinsam viele Abende zuhause und lernten uns näher kennen. Da sie schon immer in den medizinischen Bereich gegangen ist, hatte sie mich auch auf diesem Weg unterstützt. Kelsey entwickelte sich zu meiner besten Freundin und obwohl wir nach wie vor unterschiedlicher kaum sein konnten, so wussten wir immer, was der jeweils andere benötigte. Ich war ihr also auch im Falle Vincent Lear eine Unterstützung und machte mein Studium und mein Praktikum in New York fertig. Ich fand eine Anstellung und hoffte immer wieder auf sie einwirken zu können, dass es keinen Sinn machte, weiterhin auf Vincent zu warten. Obwohl ich sie gemeinsam erlebt hatte, konnte ich die Verbindung niemals so nachempfinden, weswegen ich auch versucht habe, sie davon zu überzeugen dem Mann aus der Onkologie eine Chance zu geben. Das genau diese Entscheidung uns irgendwann trennen würde, war zwar nicht so eingeplant, aber auch ich hatte einmal Glück im Leben und lernte ebenso einen Mann kennen, mit dem ich doch ein paar Jahre wahres Glück verspürt hatte. Während es bei Kelsey drunter und drüber ging, lief es bei mir gut, was aber nicht lange hielt. Wir schienen uns mit der Pechsträhne abzuwechseln, denn während Kelsey gefragt wurde, ob sie mit Ian nach Las Vegas ziehen und seine Frau werden wollte, musste ich meinen Freund inflagranti erwischen, was mir ein zweites Mal das Herz brach. Es war daher kein Wunder, dass ich mich beurlauben ließ, in den nächsten Flieger stieg und nach Las Vegas düste, wollte ich immerhin die vergangenen Jahre voller Glück vergessen, kamen sie eher einer Illusion gleich. Es sollte daher kein Wunder sein, dass ich ausgerechnet in dieser Stadt mein ungesundes Ich, dass nur auf Spaß aus wollte, wieder fand und in Muster zurückfiel, die mir nur mit Kelsey an meiner Seite abzulegen gelang. Ich kam daher in einem Hotel unter und würde sehen, was die Zukunft bringen würde. Eines stand fest, würde ich zurück nach New York gehen, würde ich erst einmal eine Unterkunft benötigen, denn bei ihm weiter zu leben, kam nicht in Frage.



DEIN GESICHT

Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.
Kann mit Gifs verdeutlicht werden

Lucy Boynton - wurde für mich zurückgelegt






HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[ ] Ja | [x] Nein
Wenn ja, auf welches?
XXX

Wird ein Probepost benötigt?
[ ] Ja | [ ] Nein

Wie schreibst du?
[ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [x] Beides

Wo wirst du wohnen?
[ ] Las Vegas | [x] Boulder City

Was ist deine sexuelle Orientierung?
[ ] hetero | [x] bi | [ ] homo | [ ] pan | [ ] ace | [ ] findungsphase


REGEL-PASSWORT

Bitte die Regeln sorgfältig lesen
Mit der Angabe des Codes akzeptierst du automatisch die Regeln.
#weg damit


Viktor Delauney hat es im Griff!
zuletzt bearbeitet 08.06.2022 23:06 | nach oben springen

#1257

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 08.06.2022 23:07
von Viktor Delauney | 21.358 Beiträge
avatar
Quote Gleaming in the moonlight. Cool and clean and all I've ever known. All I ever wanted..
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung


ES IST HEUTE WIE AUF DER HAUPTPOST
und du bist das nächste Päckchen. Gerade noch rechtzeitig vor der Sperrstunde.

Aber bevor es zu spät wird, komm schnell rein in die Stadt, die niemals schläft.

@Lucas Thompson trägt deine Köfferchen





nach oben springen

#1258

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 08.06.2022 23:13
von Viktor Delauney | 21.358 Beiträge
avatar
Quote Gleaming in the moonlight. Cool and clean and all I've ever known. All I ever wanted..
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung




Direkt von der Route 66 nach; Vegas, Baby! Herzlich Willkommen in der aufregenden Stadt, die deinen Kontostand schrumpfen lässt. Hoffentlich bist du durch die vielen Lichter nicht geblendet worden und hast dich einigermaßen zurecht gefunden und bist bereit nach Vegas zu ziehen. Oder verschlägt es dich doch eher nach Boulder City? Dieser Ort nur 30km von Vegas entfernt, bietet dir die Ruhe die du in der turbulenten Stadt wohl niemals finden wirst. Sehnst du dich nach einem normalen Leben oder sogar deiner eigenen Farm etwas Außerhalb? Dann hast du nun die Qual der Wahl; Dorf- oder Stadtkind?

Bist du bereit dich ins Getümmel zu stürzen? Werfe doch vorab noch einen Blick in unsere JOBLISTE (Achtung: wir nehmen keine Gangs oder Mafia Mitglieder auf) um dir einen Überblick zu verschaffen, was noch so gesucht wird. Hast du unsere REGELN gelesen und akzeptierst sie? Hast du dich vergewissert das dein NAME UND AVATAR frei sind? Worauf wartest du dann noch? Pack deine Koffer; vielleicht findest du vorab ja auch Anschluss durch ein GESUCHE? Dann wissen wir jedenfalls direkt wer dir deine Koffer auf die andere Seite trägt.

Schnapp dir die untenstehende Vorlage, fülle sie vollständig aus und werde ein Teil von uns.

Wir freuen uns auf dich und warten sehnsüchtig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
 
[center]
 
[img]https://files.homepagemodules.de/b834575/a_567_ded6199d.png[/img]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DIE BASICS[/style]

[b]NAME DEINES CHARAKTERS [schwarz]|[/schwarz] ALTER UND GEBURTSTAG [schwarz]|[/schwarz] BERUF/STUDIUM[/b]

[style=font-size:10pt]XXX | XXX | XXX[/style]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DAS IST DEINE GESCHICHTE[/style]


[style=font-size:7pt][i]Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein[/i][/style][scroll4][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT[/style]

[b]Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.[/b]
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden[/i]

XXX
 
[img]XXXX[/img]

[line]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]HINTER DEN KULISSEN[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein
[style=font-size:7pt]Wenn ja, auf welches?[/style]
XXX

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wird ein Probepost benötigt?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein

[style=font-size:13pt; color: #403832; ] Wie schreibst du?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wo wirst du wohnen?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Las Vegas | [ ] Boulder City [/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Was ist deine sexuelle Orientierung?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] hetero | [ ] bi | [ ] homo | [ ] pan | [ ] ace | [ ] findungsphase [/style]
 

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]REGEL-PASSWORT[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bitte die Regeln sorgfältig lesen[/style]
[style=font-size:7pt]Mit der Angabe des Codes akzeptierst du automatisch die Regeln.[/style]
#[/center]
 



nach oben springen

#1259

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 16.06.2022 12:11
von Vito
avatar





DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

Vito Duryn | 27/01.06 | Mechatronika

DAS IST DEINE GESCHICHTE


Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein

Vor 27 Jahren kam Vito in Orlando zur Welt. Seine Eltern Sahra und Mickel waren fleißige Geschäftsleute. Sie hatten ein großes Taxiunternehmen und er hatte Spaß, regelmäßig seinen Eltern in der Taxizentrale zu helfen. Er selber hatte eine gute Kindheit und er ging gerne zur Schule. Nach der High School machte er eine Ausbildung zum Mechatroniker, denn dadurch konnte er seinem Vater helfen, die Taxis kostengünstig zu reparieren. Es war schon ein toller Familienbetrieb und es wäre alles weiterhin so schön gewesen, wenn seine Eltern nicht vor vier Jahren einen schweren Verkehrsunfall hatten. Beide Elternteile starben. Und so stand er da und drehte däumchen. Die Angestellten kamen nach und nach nicht mehr zur Arbeit, denn er selber hatte Null Ahnung von der Abrechnung oder sonstigen Dingen. Daher beschloß er, die ganze Flotte zu verkaufen. Es waren 7 Taxis und eben das Gebäude. Die Zentrale stand auf einem Grundstück, welches sie gemietet hatten. Vito hatte einen guten Preis bekommen und machte sich dann auf den Weg nach Las Vegas. Die Stadt der ganzen und grenzenlosen Möglichkeiten.
Hier ging er in ein Casino und fing an zu Pokern. Sein Dad sagte immer, das er niemals nie spielen sollte und wenn, dann niemals für Geld. Er war trotzig, obwohl er mit 24 wissen sollte, was richtig oder falsch war. Doch tat er es dennoch. Statt zu verlieren, gewann er. Er gewann noch einige tausend Dollar und als er am nächsten Morgen in seinem Hotel saß, überlegte er, was er tun könnte.
Er machte erst mal etwas Urlaub und irgendwann las er in einer Zeitung, das jemand sein Taxiunternehmen zu verkaufen hatte. Zwei Tage später traf er sich mit dem Verkäufer und er machte mit ihm das Geschäft. Zwar hatte er noch nicht die Lizenz und die Papiere für diese Stadt, doch hägte er sich rein, um alle Papiere bald zusammen zu haben. Somit lebte er sich hier im schönen Las Vegas ein. Es war ein neuer Start und er fühlte sich wohl.
Drei Jahre ist er schon hier und fühlt sich heimisch. Er hatte sich ein kleines Haus in Pahrump gekauft. Durch seinen Job hat er kaum Zeit für Bekanntschaften. Hier und da hatte er mal ein ONS und das war im Grunde nicht seins. Also beschloss er sich bei einer Dating App anzumelden und traf dort auch ein paar nette Kerle. Irgendwann lernte er Blue kennen. Ein echt netter und besonderer junger Mann. Er wußte zwar was er wollte, doch war er oft down und irgendwie verwirrt. Er selber wollte und konnte ihn da nicht alleine lassen und ergriff die Initiative und kümmerte sich um ihn. Warum er das tat ? Er mochte ihn einfach. Obwohl Blue nich immer einfach war, gab er nicht auf und sie trafen sich. Und was sie in Zukunft alles erleben würden, das stand noch in den Sternen. Oder kannst du in deine Zukunft schauen ?



DEIN GESICHT

Alex Pettyfer / Ja
Kann mit Gifs verdeutlicht werden

XXX






HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[x ] Ja | [ ] Nein
Wenn ja, auf welches?
Auf das interne von Blue

Wird ein Probepost benötigt?
[ ] Ja | [x ] Nein

Wie schreibst du?
[ ] Erste Person | [ x] Dritte Person | [ ] Beides

Wo wirst du wohnen?
[x ] Las Vegas | [ ] Boulder City

Was ist deine sexuelle Orientierung?
[ ] hetero | [x ] bi | [ ] homo | [ ] pan | [ ] ace | [ ] findungsphase


REGEL-PASSWORT

Bitte die Regeln sorgfältig lesen
Mit der Angabe des Codes akzeptierst du automatisch die Regeln.
#weg damit


Viktor Delauney hat es im Griff!
Blue Goray liebt es
Blue Goray ist gerührt!
Blue Goray will Du und Ich für immer!
zuletzt bearbeitet 16.06.2022 18:03 | nach oben springen

#1260

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 16.06.2022 12:14
von Viktor Delauney | 21.358 Beiträge
avatar
Quote Gleaming in the moonlight. Cool and clean and all I've ever known. All I ever wanted..
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung


DIE SONNE BRENNT VOM HIMMEL
und @Blue Goray sicher schon sehr auf dich.

Also komm schnell rüber.
deine Angaben sind auchvollkommen okay




nach oben springen


disconnected ROUTE 66 TALK Mitglieder Online 11
zum Impressum | 2019- © Team Route 66 | Designer: Cassan | Manager: Viktor, Darya
Xobor Forum Software © Xobor