#286

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 23:07
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Das ist nun sehr schade zu lesen, denn dieser Chara trägt den Namen schon Jahre und vorgefertigte Bilder gibt es auch. Um genau zu sein 93 ...

Nun muss ich mir überlegen was ich mache. Auch wenn es immer mehrere mit demselben Namen im Leben gibt... habe ich wohl keine Wahl, wenn ihr keine doppelten führt.

Ihr hört von mir. Quin soll schon mal einziehen.


nach oben springen

#287

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 23:13
von Darya Kolesnikow | 5.565 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand Prellung an der Hand > hab meinen Mann verprügelt

Sooo ich habe gerade mit unserer liebsten @Pheonia Carmichael gesprochen.
Man könnte bezüglich des Namens durchaus etwas machen. Wenn du Lust darauf hast, könntet ihr entfernt Verwandt sein?!



Pheonia Carmichael stalkt nicht, ermittelt!
nach oben springen

#288

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 23:23
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

*taucht aus der Suche nach einem neuen Namen auf*

Was? Oh ... also einmal ein großes von Herzen kommendes DANKE! für das Angebot und die Bereitschaft.

Nun, da sie meine Story gelesen hat, fällt ihr sicher eher was ein, wie man es verbinden kann, da ich ihre nicht kenne.
Von meiner Seite aus spricht also nichts dagegen, wenn wir irgendwie was austüfteln können. Emmy kommt aus Schottland, der Vater stammt daher, die Mutter allerdings aus Amerika. Einfach mal ins Blaue greifend sage ich: Die Cousine? Dass die Mütter Geschwister waren?
Oder etwas anderes? Ich bin auf jeden Fall offen dafür. Denn man hängt irgendwie auch voll an sowas banalem wie einem Namen


nach oben springen

#289

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 23:25
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ach Mist xD Die Uhrzeit... ich sollte ins Bett gehen...
Die Väter müssten dann eigentlich Geschwister gewesen sein ... wegen dem Namen. Würde dass denn passen?
Ich geh mich gleich einkuscheln, der Kopf will nicht mehr


nach oben springen

#290

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 23:26
von Pheonia Carmichael | 1.626 Beiträge
avatar
Quote kitty gone bad
Gesundheitlicher Zustand gesund, mehr gibt es dazu nicht zu wissen, oder?

Huhu,

ich bin leider auf dem Sprung ins Bett, aber die Idee klingt schon mal nicht schlecht. Ich hatte im ersten Moment an den Vater gedacht, aber die Mutter ist auch in Ordnung.
Wir besprechen dass am besten, wenn du drüben bist.
Ist am einfachsten.

Ganze liebe Grüße Pheo

und P.S..ich bin ebenfalls Model..wenn auch nur noch hin und wieder



Darya Kolesnikow hat sich bedankt!
nach oben springen

#291

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 23:29
von Darya Kolesnikow | 5.565 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand Prellung an der Hand > hab meinen Mann verprügelt

Also Emmylou! Da hörst du es.
unsere liebste Pheo ist da sehr unkompliziert! Dann komm auf die andere Seite und ihr besprecht das dann einfach intern



nach oben springen

#292

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 23:32
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ich bin genauso schon halb im Bett. Ich fühl mit dir
Ich dachte auch eher an die Väter, war ein Denkfehler, tut mir leid. Mein Hirn ist nur noch Matsch und braucht Schlaf.
Dann würde ich sagen, ich komme rüber und wir quatschen morgen mal in aller Ruhe und neuer Frische

Bis drüben dann


nach oben springen

#293

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 23:38
von Viktor Delauney | 16.435 Beiträge
avatar
Quote Go ahead! Make your choice! I'm a very busy villain and I haven't got all day!
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung




Direkt von der Route 66 nach; Vegas, Baby! Herzlich Willkommen in der aufregenden Stadt, die deinen Kontostand schrumpfen lässt. Hoffentlich bist du durch die vielen Lichter nicht geblendet worden und hast dich einigermaßen zurecht gefunden und bist bereit nach Vegas zu ziehen. Oder verschlägt es dich doch eher nach Boulder City? Dieser Ort nur 30km von Vegas entfernt, bietet dir die Ruhe die du in der turbulenten Stadt wohl niemals finden wirst. Sehnst du dich nach einem normalen Leben oder sogar deiner eigenen Farm etwas Außerhalb? Dann hast du nun die Qual der Wahl; Dorf- oder Stadtkind?

Bist du bereit dich ins Getümmel zu stürzen? Werfe doch vorab noch einen Blick in unsere JOBLISTE (Achtung: wir nehmen keine Gangs oder Mafia Mitglieder auf) um dir einen Überblick zu verschaffen, was noch so gesucht wird. Hast du unsere REGELN gelesen und akzeptierst sie? Hast du dich vergewissert das dein NAME UND AVATAR frei sind? Worauf wartest du dann noch? Pack deine Koffer; vielleicht findest du vorab ja auch Anschluss durch ein GESUCHE? Dann wissen wir jedenfalls direkt wer dir deine Koffer auf die andere Seite trägt.

Schnapp dir die untenstehende Vorlage, fülle sie vollständig aus und werde ein Teil von uns.

Wir freuen uns auf dich und warten sehnsüchtig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
 
[center]
 
[img]https://files.homepagemodules.de/b834575/a_567_ded6199d.png[/img]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DIE BASICS[/style]

[b]NAME DEINES CHARAKTERS [schwarz]|[/schwarz] ALTER UND GEBURTSTAG [schwarz]|[/schwarz] BERUF/STUDIUM[/b]

[style=font-size:10pt]XXX | XXX | XXX[/style]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DAS IST DEINE GESCHICHTE[/style]


[style=font-size:7pt][i]Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein[/i][/style][scroll4][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT[/style]

[b]Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.[/b]
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden[/i]

XXX
 
[img]XXXX[/img]

[line]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]HINTER DEN KULISSEN[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein
[style=font-size:7pt]Wenn ja, auf welches?[/style]
XXX

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wird ein Probepost benötigt?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein

[style=font-size:13pt; color: #403832; ] Wie schreibst du?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wo wirst du wohnen?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Las Vegas | [ ] Boulder City [/style]


[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]REGEL-PASSWORT[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bitte die Regeln sorgfältig lesen[/style]
[style=font-size:7pt]Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.[/style]
#[/center]
 



nach oben springen

#294

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 19.01.2021 15:02
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


 


DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

Elise Jean Wilson | 25 Jahre / 15.05.1995 | Kolumnistin

DAS IST DEINE GESCHICHTE


Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein

Was ist das Wichtigste im Leben eines Menschen? Die Familie? Wo man aufgewachsen ist oder welche Freunde man hat? Was, prägt einen Menschen? Die Umgebung oder der Einfluss von ausstehenden Personen? Es kommt ganz auf den Menschen an, würde Elise antworten. Die heute fünfundzwanzig Jährige Kolumnistin wuchs in London auf, eine wunderschöne Stadt. Dort sind die Menschen, so sagt man, herzlich und Gäste sind immer gerne gesehen. Auch Elise durfte diese Herzlichkeit als Kind kennen lernen und ist bis heute stolz darauf, diese wunderschöne Stadt als ihre Heimat zu bezeichnen. Ihre Eltern Marie und Erik haben sich in ihren jungen Jahren kennen und lieben gelernt. Das beide aus unterschiedlichen Schichten kommen war für die Schüler des Abschlussjahres nicht wichtig. Sie liebten einander und nichts konnte sie davon abhalten. Die Beziehung hatte so gut wie jede andere auch ihre Höhen und Tiefen. Nachdem beide dem nachgegangen sind, was ihnen nach ihrer Partnerschaft am wichtigsten war, bauten sie sich zusammen in London ein Leben auf. Marie tendierte, trotzdem Wunsch ihrer Eltern Ärztin zu werden, dazu ein Jurastudium zu absolvieren. Während Erik sich ganz seiner Leidenschaft und Kreativität hingab, um Ingenieur zu werden. Auch hier sind beide in eine komplett andere Richtung gegangen, was sie aber nicht weiter auseinander brachte. Viel mehr zeigte es, wie deutlich sie sich gegenseitige Unterstützung bieten konnten. Einen ersten Schicksalsschlag, der beide hart traf, war der, dass die Chancen ein Kind zu bekommen sehr gering sein würde. Da sich beide aber schon sehr lange eine kleine Familie gewünscht haben entschieden sie sich dafür diese kleine Chance zu nutzen und es zu versuchen. Nach einer gefühlten Ewigkeit passierte das, was man innerlich schon lange aufgegeben hatte. Marie wurde schwanger und das auch noch zeitgleich mit ihrer besten Freundin, in ihr wuchs ein kleines Mädchen heran. Elise sollte ihr neues Zentrum und Glück werden. All die Liebe, die sie füreinander empfanden, schenkten sie nun auch dem kleinen Geschöpf, welches bald auf der Welt sein würde. Ihren wunderschönen Namen bekam sie, weil auch ihre verstorbene Großmutter diesen Namen trug und Marie in einfach so passend fand.

Die Jahre vergingen viel zu schnell und ehe die Eltern Baby sagen konnten war Elise aus dem Windelalter raus. Fing an zu plappern, zu laufen und vor allem sie zu testen. Eine manchmal unangenehme Phase, in der Kinder austesten wollen wie weit sie bei ihren Eltern gehen können und wann ihnen der Kragen platzt. Die großen blauen Augen des blonden Mädchens wussten genau, wann genug war und wann sie noch etwas ausschöpfen konnte. Schon im Kindergartenalter zeigte sich deutlich, wie Elise das bekommen konnte, was sie wollte. Gleichzeitig war sie ein unglaublicher Sonnenschein, der einen Raum mit Lachen und Freude füllen konnte. Ja dieses Mädchen durfte eine unbeschwerte und liebevolle Kindheit erleben wie es alle haben sollten. Mit viel Verständnis und Fürsorge kamen Marie und Erik den Wünschen und Träumen ihres kleinen Mädchens nach. Dennoch musste sie lernen, dass man dafür auch etwas tun muss. Die Welt legt einem nicht einfach Dinge vor die Füße und erwartet keine Gegenleistung. Elise verstand recht schnell, dass man nicht alles haben kann. Also nahm sie so viel sie tragen konnte und gab so viel zurück, wie sie hatte. Alles sollte eine ausgeglichene Ordnung haben. Elise war schon in jungen Jahren verdammt neugierig und es war beinahe unmöglich etwas vor ihr geheim zu halten. Mit ihrem aufgeweckten Blick und ihrer schon damals großen Überredungskunst wusste sie jedes Jahr schon vor Weihnachten, was der Nikolaus ihr unter den Baum legen würde.

Man sagt, dass die Schulzeit eines Kindes ganz wichtig für die Entwicklung des Charakters sind. Was für Freunde hat man? Wie steht man zu seinen Lehrern? Ist man beeinflussbar oder geht man mit der Masse mit? All das sind Fragen, die sich Eltern stellen, sobald ihr Kind ein gewisses Alter erreicht hat. Elise war nie der Typ, der sich gegen ihre Eltern auflehnte. Im Gegenteil, ihr war immer bewusst, dass es vieles vereinfacht, wenn sie mit ihren Eltern zurechtkommt. Im Großen und Ganzen mussten die sich auch keine Gedanken machen, dass ihre Tochter in derartige Schwierigkeiten geriet, aus denen sie selbst nicht mehr herauskommen würde. Doch, fand sie sich in einer solchen Situation, wusste sie, dass ihre Eltern egal wie schlimm eine Sache auch sein mag, ihr zur Seite stehen würden. Angst davor haben mit einer schlechten Note oder einem weniger guten Ergebnis nach Hause zu kommen, hatte die Blondine noch nie. Auch sie war nicht in allem wirklich gut, hier und da gab es Schwächen so wie bei allen anderen auch. Ganz deutlich war aber zu erkennen, dass Elise sich bemühte, um dafür zu sorgen, dass gewisse Noten ihre Beständigkeit haben oder schlechtere eben besser wurden. Wie jeder Teenager hat auch Elise ein paar schlechte Beziehungen hinter sich gebracht. Leider war wie sie im Nachhinein feststellen musste die große Liebe noch nicht dabei gewesen und auch, wenn die meisten ihrer Beziehungen neutral endeten, war auch eine dabei die weniger schön ausgegangen ist. Elise musste schmerzhaft lernen, dass nicht alle Menschen ehrlich sind und immer wenn sie sich einer Sache nicht sicher ist erinnert sie sich daran, wie schmerzhaft es war betrogen zu werden. Hatte sie aber einen ganz bestimmten Freund, der sie ihr Lebenlang begleitete. Nicht nur, dass sie nebeneinander aufgewachsen sind, sie haben auch noch am selben Tag Geburtstag und sind unzertrennlich. Eine Freundschaft, die man so selten erlebt aber reiner war, als alles andere was man sich vorstellen kann. Mit ihm an ihrer Seite spürte Elise, dass sie alles schaffen konnte und sie war stets für ihn da. Fing ihn im Leben nicht nur einmal auf und würde es immer wieder tun.

Das achtzehnte Lebensalter ist ein sogenannter Meilenstein für jeden jungen Menschen. Elise freute und sehnte sich nach diesem Tag, wie beinahe alle Teenager. Als es darum ging ein geeignetes College auszuwählen, fiel ihr die Wahl nicht sonderlich schwer. Die University London war ganz vorne mit dabei und hatte einen hervorragenden Ruf. Mit ihren ausgezeichneten Noten war sie auf das Geld ihrer Eltern nicht angewiesen und hätte ein Stipendium bekommen. Jedoch kam es durch den Schicksalsschlag ihres besten Freundes anders und sie entschied mit ihm gemeinsam ein neues Leben anzufangen. Durch die Anklage seines Vaters der als Mörder überführt wurde, hielt ihn nichts mehr in London und der Gedanke ihn zu verlieren war viel zu schmerzhaft. Also entschied sie sich mit ihm nach Las Vegas zu gehen. Dieser Schritt war ihr nicht leicht gefallen und doch bereut sie es kein Stück, denn ob man nun in der Nähe von zu Hause studiert oder in einer anderen Stadt war ebenso angsteinflößend wie aufregend. Ihr war es wichtig, ihm beizustehen, außerdem sollte jede junge Frau etwas von der Welt sehen und so entschied sie sich in Vegas mit ihrem besten Freund ein neues Leben anzufangen. Sie bezogen dort eine Wohnung und lernten was es bedeutet auf eigenen Beinen zu stehen. Anfangs war es schwer, so weit entfernt von ihrer Familie zu leben. Heute empfand sie diese Erfahrung als sehr lehrreich und würde sich immer wieder so entscheiden. Dort konnte Elise all dem nachgehen, was ihr wichtig war. Für Elise war es das Schreiben, ihre Kreativität und dass sie hin und wieder einfach in den Wolken hängen konnte.

Aufregende, lustige, emotionale und unvergessliche Momente durfte Elise bisher in Vegas erleben. Aus ihrer Zeit in der Uni konnte die Blondine so einiges mitnehmen und ist sehr froh über diese Erfahrung. In den Ferien fuhr sie ein paar wenige Male nach Hause zu ihren Eltern, um sie nicht nur übers Telefon hören zu können. Nach ihrem erfolgreich abgeschlossenem Studium bewarb sie sich bei verschiedenen Magazinen als Journalistin und wurde nach nur zwei Bewerbungsgesprächen eingestellt. Allerdings als Kolumnistin und nicht als Journalistin, was ihr anfangs nicht besonders zusagte, jedoch war es besser als keinen Job zu haben. Elise wollte über die Welt schreiben, das was sie täglich bewegt und wie es in Zukunft vielleicht aussehen könnte. Nachdem sie allerdings gezwungenermaßen in ihrer Kolumne anfing über ihr Leben als Studentin und mit dem was damit zusammenhängt zu schreiben, fand Elise etwas das ihr gefiel. Es war, als würde sie über Erfahrungen und Entscheidungen schreiben, mit welchen sie anderen Menschen vielleicht helfen konnte. Nach ihrem langjährigen Wunsch eine richtig gute Journalistin zu werden, fand sie ihren Weg als Kolumnistin und liebt es. Es war eine Art Freiheit für die junge Blondine, die mittlerweile sehr viele Leser glücklich gemacht hat. Zwar führt sie noch ein Leben als Single, ist damit aber bisher sehr zufrieren. Alles was Elise zum Leben braucht, hat sie immer bei sich. Ein Buch, eine Kamera und ihren besten Freund.



DEIN GESICHT

Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.
Kann mit Gifs verdeutlicht werden

Josephine Langford wurde reserviert






HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[x] Ja | [ ] Nein
Wenn ja, auf welches?
Cayden Sandringham

Wird ein Probepost benötigt?
[x] Ja | [ ] Nein

Das Leben als Studentin ist aufregend, lehrreich und vor allem habe ich so viele neue Erfahrungen sammeln können. Nicht nur die neue Umgebung, die Menschen, welche man kennenlernt, alles wirkt so viel größer als das was man bisher kannte. Egal ob man es nun vorzieht lieber in einem Studentenwohnheim, in der Universität direkt oder sogar in einer eigenen Wohnung lebt. Man hat das Gefühl ein vollkommen neuer und freier Mensch zu sein. Allerdings ist nicht immer alles nur schön und aufregend. Man muss lernen auf was es wirklich ankommt. Im ersten Moment glaubt man, sein Leben in vollen Zügen genießen zu können. Alles, was man tun muss ist, in seine Kurse gehen und diese fangen oftmals erst Mittags an. Also hat man die Chance auszuschlafen und jede Nacht feiern zu gehen. Ich will euch nicht anlügen, an die eine oder andere Party kann ich mich kaum noch erinnern und an alle Eltern, die das hier lesen, ja auch euren Kindern wird es so gehen. Egal wie brav sie sind oder was sie für Vorsetze haben, tief in euch wisst ihr, dass es nun einmal zum erwachsen werden dazugehört. Sich Sorgen machen ist vollkommen in Ordnung, das tut ihr doch schon seit eure Kinder auf der Welt sind und das werdet ihr auch noch tun, wenn sie Anfang fünfzig sind. Weil es nun mal immer eure Kinder bleiben werden. Trotzdem müssen sie ihre Fühler ausstrecken und die Welt erkunden, auf den Arsch fallen und wieder aufstehen, denn das schaffen sie. Falls es nicht ohne Hilfe klappt, glaub mir ihr werdet Menschen finden die ihr lange Zeit noch in eurem Leben haben werdet. Jeder findet Freunde an der Universität oder hat sie vielleicht schon. Ich bin damals mit meinem besten Freund auf die Universität gegangen, er studiert Medizin und ich habe mich dem Journalismus hingegeben. Etwas das mich heute zu einer Kolumnistin gemacht hat, was ich niemals hätte ahnen können. Ich dachte immer, ich würde über die Welt berichten, so wie ich sie sehe und was ich daran ändern würde. Stattdessen habe ich etwas viel Besseres gefunden und das wird jeder einzelne von euch auch, wenn ihr es zulasst. Also habt Spaß in euren kurzen aber verdammt wichtigen Unijahren und übertreibt es nicht.

Xoxo Eli


Die letzten Worte der Kolumne waren abgetippt und nachdem Elise auf die kleine Diskette drückte um, alles geschrieben zu speichern lehnte sie sich entspannt auf ihrem Bett zurück. Den Blick auf die Decke gerichtet, welche vor kurzem erst weiß gestrichen wurde. Der Duft war noch ganz fein und jede Nacht roch sie ihn ein bisschen weniger. Langsam erhob sie sich und schickte auch sofort eine Mail an ihren Chef, welcher die Kolumne vorher noch einmal durchgehen würde, bevor sie schlussendlich gedruckt wird. So hätte sie sich ihr Leben sicher nicht vorgestellt, doch selten läuft es so wie man es gerne hätte. Mit ihren süßen fünfundzwanzig Jahren hat sie bereits ein Studium in der Tasche, einen festen Job und lebte mit ihrem besten Freund in einer der aufregendsten Städte dieser Welt. So zumindest empfand Elise es so und würde sich jederzeit wieder so entscheiden. Mit ihm verbrachte sie schon ihr ganzes Leben. Immerhin wuchsen sie nicht nur gemeinsam auf, sondern hatten auch noch am selben Tag Geburtstag. Selbst das war noch nicht alles, ihre Mütter sind obendrein noch beste Freundinnen und so war es, als würde das Schicksal sie zusammenbringen. Klingt kitschig schon klar, aber wie würdet ihr es denn bitte sonst beschreiben? Elise schnappte sich eines ihrer Tagebücher und fing an Gedankenverloren darin zu blättern. So viele Seiten die vollgeschrieben mit Erinnerungen waren und sie immer wieder an wundervolle Momente zurückbrachte. So schlug sie nun eine leere Seite auf und schrieb ihre Erinnerungen an diesen Tag hinein. Er war nicht aufregend, jedoch auch wert beachtet zu werden. Die Beine wippten leicht als sie mit dem Bauch nach unten auf ihrem Bett lag und die Feder ihres Füllers über das Blatt tanzte. Ja sie schrieb sehr gerne mit einem Füller und liebte es auch mit ihren Caligrafieset Neues auszuprobieren. Als sie hörte, wie jemand einen Schlüssel an der Haustür umdrehte, setzte sie sich jedoch auf und schlug das Buch langsam zu. Stellte dieses wieder ins Regal zurück und trat aus ihrem modern eingerichteten Schlafzimmer heraus. Mit einem Lächeln auf den Lippen und sanften Blick sah sie ihren besten Freund und Mitbewohner an, legte gleichzeitig die Arme um ihn. „Hey, wie war dein Tag?“, fragte sie neugierig und ließ ihn erst einmal ankommen. Das Wochenende stand vor der Tür, jedoch wusste sie nicht, ob er ebenfalls einen freien Tag hatte oder nicht. „Was hältst du davon, wenn wir heute Abend ins Kino gehen? Ich hab Lust was zu unternehmen und ich werde nicht ohne dich gehen“ vielversprechend sah sie Cayden an und würde ihn schon irgendwie überreden können mitzugehen.



Wie schreibst du?
[ ] Erste Person | [x] Dritte Person | [ ] Beides

Wo wirst du wohnen?
[x] Las Vegas | [ ] Boulder City


REGEL-PASSWORT

Bitte die Regeln sorgfältig lesen
#weggeschafft


Viktor Delauney hat es im Griff!
zuletzt bearbeitet 19.01.2021 15:11 | nach oben springen

#295

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 19.01.2021 15:10
von Cayden Sandringham | 68 Beiträge
avatar
Quote Lass dich nie von deiner Vergangenheit beeinflussen
Gesundheitlicher Zustand Leidet an Albträumen || neigt dazu schnell aggressiv zu werden

Ich freu mich das du hier bist
Natürlich hab ich nichts zu meckern und ich freu mich dich bald bei mir zu haben

Liebe Grüße Cay



Viktor Delauney hat sich bedankt!
nach oben springen

#296

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 19.01.2021 15:14
von Viktor Delauney | 16.435 Beiträge
avatar
Quote Go ahead! Make your choice! I'm a very busy villain and I haven't got all day!
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung



GERADE WOLLTE ICH DICH VERLINKEN
Aber da kam @Cayden Sandringham schon selbst hinzu.
Und nachdem sein GO kam, gibt’s von uns auch nichts zu meckern und du kannst direkt durchhuschen!





nach oben springen

#297

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 19.01.2021 15:34
von Viktor Delauney | 16.435 Beiträge
avatar
Quote Go ahead! Make your choice! I'm a very busy villain and I haven't got all day!
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung




Direkt von der Route 66 nach; Vegas, Baby! Herzlich Willkommen in der aufregenden Stadt, die deinen Kontostand schrumpfen lässt. Hoffentlich bist du durch die vielen Lichter nicht geblendet worden und hast dich einigermaßen zurecht gefunden und bist bereit nach Vegas zu ziehen. Oder verschlägt es dich doch eher nach Boulder City? Dieser Ort nur 30km von Vegas entfernt, bietet dir die Ruhe die du in der turbulenten Stadt wohl niemals finden wirst. Sehnst du dich nach einem normalen Leben oder sogar deiner eigenen Farm etwas Außerhalb? Dann hast du nun die Qual der Wahl; Dorf- oder Stadtkind?

Bist du bereit dich ins Getümmel zu stürzen? Werfe doch vorab noch einen Blick in unsere JOBLISTE (Achtung: wir nehmen keine Gangs oder Mafia Mitglieder auf) um dir einen Überblick zu verschaffen, was noch so gesucht wird. Hast du unsere REGELN gelesen und akzeptierst sie? Hast du dich vergewissert das dein NAME UND AVATAR frei sind? Worauf wartest du dann noch? Pack deine Koffer; vielleicht findest du vorab ja auch Anschluss durch ein GESUCHE? Dann wissen wir jedenfalls direkt wer dir deine Koffer auf die andere Seite trägt.

Schnapp dir die untenstehende Vorlage, fülle sie vollständig aus und werde ein Teil von uns.

Wir freuen uns auf dich und warten sehnsüchtig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
 
[center]
 
[img]https://files.homepagemodules.de/b834575/a_567_ded6199d.png[/img]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DIE BASICS[/style]

[b]NAME DEINES CHARAKTERS [schwarz]|[/schwarz] ALTER UND GEBURTSTAG [schwarz]|[/schwarz] BERUF/STUDIUM[/b]

[style=font-size:10pt]XXX | XXX | XXX[/style]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DAS IST DEINE GESCHICHTE[/style]


[style=font-size:7pt][i]Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein[/i][/style][scroll4][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT[/style]

[b]Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.[/b]
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden[/i]

XXX
 
[img]XXXX[/img]

[line]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]HINTER DEN KULISSEN[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein
[style=font-size:7pt]Wenn ja, auf welches?[/style]
XXX

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wird ein Probepost benötigt?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein

[style=font-size:13pt; color: #403832; ] Wie schreibst du?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wo wirst du wohnen?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Las Vegas | [ ] Boulder City [/style]


[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]REGEL-PASSWORT[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bitte die Regeln sorgfältig lesen[/style]
[style=font-size:7pt]Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.[/style]
#[/center]
 



nach oben springen

#298

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 19.01.2021 16:02
von Aksinja Iwanowa
avatar





DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

Aksinja Iwanowa | 24 Jahre alt & 12.Juni.1996 | Eiskunstläuferin (nicht mehr ganz so aktiv!) & Psychologie Studentin

DAS IST DEINE GESCHICHTE


Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein

Russland ein Land wie jedes andere und doch sagt man ihnen vieles nach, so was wie Korruption war keine Seltenheit und sicherlich unterstanden einige Organisationen dem Präsidenten direkt – natürlich ohne das Wissen anderer. Wobei die Bevölkerung zwar oft für dumm verkauft wurde doch viele wussten natürlich über die Machenschaften ihrer Regierung Bescheid, sie wissen zu was diese fähig waren und sie wussten auch was mit den Personen geschah die sich gegen diese stellten. Dennoch hatte auch dieses Land nicht nur negatives vorzuweisen, es gab Ecken und Kanten in jedem Land und jedes Land für sich genommen war sicherlich nicht perfekt – so auch nicht Russland! Aksinja Iwanowa kam als einziges Kind von Kasimir Iwanow und Katharina Iwanowa am 12.Juni.1996 in St. Petersburg zur Welt. Ihre Geburt war ohne weitere Komplikationen von statten gegangen und am Anfang dachten die beiden sogar das sie ein gesundes Kind in ihren Armen hielten. Erst mit der Zeit zeigte sich das Aksinja an Albinismus litt. Ihre viel zu helle Haut, die Haar- wie auch ihre Augenfarbe zu hell spiegelten dies wieder. Doch im Großen und Ganzen konnte Aksinja wie ein normales Kind all das tun was auch andere Kinder in ihrem Alter taten. Sie durfte draußen herum tollen, durfte sich frei bewegen und durfte ein Kind sein. Man musste sie wegen der Störung der Farbstoffe in ihren Genen nicht direkt einsperren oder sie nicht mit anderen Kindern spielen lassen. Zwar wurde darauf geachtet das sie nicht all zu viel Sonne abbekam, doch für was gab es die extra Cremé die sich ihre Eltern extra leisteten um ihr das Gefühl von einem normalen Mädchen zu geben?! Denn ein Sonnenbrand bedeutete ja bereits bei anderen Leuten ein hohes Risiko um an Hautkrebs zu erkranken, doch für Menschen mit dem Albinismus war das Risiko noch um einiges höher. Aus diesem Grund achteten die Eltern auch stets darauf das ihr Mädchen keinen bekam. Aufgrund der zu hellen Augenfarbe war sie lichtempfindlicher als andere in ihrem Alter und so trug sie bereits als Kind oft eine Sonnenbrille wenn sie nach draußen ging. Auch wenn Aksinja keine Einschränkungen hatte und eigentlich nichts an sich hatte was man verabscheuen konnte, so wurde ihr oft von anderen Kindern und Familien gezeigt das sie anders war als andere. Oft wurde sie schief angeschaut oder sie wurde als Ausgeburt der Hölle bezeichnet! Unschöne Beleidigungen musste sich die kleine Russin bereits in den jüngsten Jahren anhören und das alles nur weil sie an etwas litt das nichts bösartiges an sich hatte. Oft spielten andere Kinder aus der Nachbarschaft nicht mit ihr weil ihre Eltern sie gewarnt hatten oder weil sie Aksinja irgendwie abstoßend fanden. Das man so etwas als Kind noch nicht versteht und verzweifelt versucht irgendwie normal zu sein ist wohl für so einige klar. Ihre Eltern versuchten sie stets daraufhin aufzufangen – wenn sie mal wieder verheult heim kam weil man sie nicht mit spielen ließ oder weil man sie ausgrenzte, sie in den Dreck schubste oder ähnliches. Leicht war es weder für Kasimir noch für Katharina – immerhin liebten sie ihr kleines Mädchen und sie so fertig zu sehen konnte jedem Elternteil doch nur das Herz brechen! Doch ändern konnten sie ja schlecht etwas, auch wenn Kasimir da eindeutig anders dachte als seine Frau – die ihn jedoch davon abhielt etwas falsches zu tun. Natürlich würde Katharina es lieber bevorzugen wenn andere ihr Mädchen ebenso sehr schätzten wie sie es tat, dennoch wusste sie auch das ihre Kleine irgendwann das alles nur noch stärker machen würde und das würde es – nur leider würde das weder sie noch Kasimir mitbekommen!

Was wohl nur die wenigsten aus der Nachbarschaft wussten in denen die Familie Iwanow lebte war das ihr Vater ein Mitglied des ansässigen MC´s war – der Nachtwölfe (Nocnie Volkie) denen man wohl so einiges nachsagte – und das was man nachsagte stimmte sogar bis zu einem gewissen Grad – nein man wollte kein Feind von diesen sein. Denn auch wenn es keiner Aussprach waren sie durch das Gesetz hinweg doch irgendwie geschützt. Natürlich blieb so was unausgesprochen und niemand würde dies auch laut verkünden, das war etwas das gegen die Regeln des MC´s sprach. Kasimir versuchte jedoch seine kleine Familie so gut es geht da rauszuhalten, denn auch wenn die Nachtwölfe einen Ruf hatten, so wusste er nur zu gut wie es sein konnte liebende Menschen zu verlieren! Was wohl auch der Grund war wieso Aksinja nie wirklich davon Bescheid wusste, man hielt sie davon fern. Klar kamen mal Freunde der Familie vorbei oder man ging zu welchen, doch dort waren es immer nur Freunde – niemals wurde ihr gesagt was hinter all dem steckte noch zog man sie wirklich mit rein. Das die kleine Dame stets überwacht wurde und man immer ein Auge auf sie hatte wusste die Kleine nicht einmal. Wie denn auch? Man sagte ihr das natürlich nicht, sondern tat es einfach – zudem wusste jeder einzelne von ihren Überwachern wie man sich unauffällig verhielt. Kasimir war die rechte Hand vom Pres weswegen man auch die Familie von ihm so hoch achtete auch wenn Katharina selbst nicht gerne in diesen Teil seines Lebens vorkommen wollte und sich deswegen auch gerne zurück hielt was den Teil betraf.
Aksinja hatte jedoch im Großen und Ganzen eine schöne Kindheit, die Familie liebte sie und mit den Anfeindungen anderer kam sie im Laufe der Zeit immer besser zurecht. Sie währte sich sogar wenn es zu körperlichen Auseinandersetzungen kam, wobei sie nicht immer gewann eigentlich nie. Das dies ihren Vater noch mehr auf die Palme brachte stand wohl fest und doch war es atharina die ihn immer wieder zurück hielt um nichts dummes zu tun. Aksinja ließ sich jedoch nicht unterbuttern von den anderen Kindern die sie nieder machte, nein sie wuchs wirklich genau daran wie es ihre Mutter immer gesagt hatte! Schulisch gesehen war sie eine der besseren Schülerinnen, nicht weil sie wirklich nur am lernen war sondern einfach weil es ihr nicht so schwer fiel sich bestimmte Dinge zu merken. Aksinja wuchs zu einem aufgeweckten, intelligenten kleinen Mädchen heran das bereits damals wusste was sie werden wollte nämlich Eiskunstläuferin – wieso? War wohl einfach, Katharina war selbst eine erfolgreiche Eiskunstläuferin gewesen bis sie mit ihrer Kleinen schwanger geworden war. Niemals würde Katharina sie zu etwas zwingen oder sie dazu zu drängen ihren Traum weiter zu leben, es kam ganz allein von Aksinja aus! Durch puren Zufall hatte diese nämlich eines der Kostüme von Katharina gefunden und so kam eins zum anderen! Die Erzählungen und die Videos – diese ihr ihre Mutter zeigte – weckte den Wunsch ebenfalls das zu tun. Auch wenn Katharina erst bedenken hatte kam sie dem Wunsch ihrer Tochter nach und meldete sie direkt bei einem Verein an. Wobei sie stets Aksinja die freie Wahl ließ ob sie damit aufhören wollte oder weiter machen wollte, niemals würde sie auf ihrer kleinen Tochter etwas ausbaden was sie nicht gänzlich geschafft hatte.

Aksinja fing mit Eiskunstlaufen mit sechs Jahren an, sie wurde erst Hobbymäßig trainiert doch als man sah das sie nicht nur das Talent von ihrer Mutter hatte sondern auch den Willen mehr aus sich zu machen, sorgte ihre Mutter dafür das sie einen der besten Trainer in Russland bekam. So kam es das der ehemalige Trainer ihrer Mutter sie trainierte und dies hart und täglich, dennoch machte es der jungen Iwanowa extrem viel Spaß. Bereits mit zehn Jahren hatte sie ihr Debüt auf der großen Bühne. Sie eröffnete den russischen Wettbewerb in Moskau und ihre Einlage war genau die ihrer Mutter gewesen – die letzte die man von Katharina jemals gesehen hatte! Nicht nur die meisten Fans von Katharina waren stolz darauf sondern auch ihre Mutter und ihr Vater, die beide natürlich mitgekommen waren. Auch Aksinja selbst liebte es vor allen ihre Kür zu bewältigen und so viel Zuspruch zu bekommen, ihr Entschluss war dadurch nur stärker geworden noch mehr zu tun um sich als Eiskunstläuferin zu beweisen und groß raus zukommen – so wie ihre Mutter. Das Aksinja noch ein außergewöhnliches Erscheinungsbild hatte kam ihr wahrscheinlich ebenso zu Gute wie das Talent und ihre Durchsetzungskraft die sie immer wieder an den Tag legte. Trotz des harten Trainings rutschte sie in der Schule kaum wirklich ab, was jedoch auch der Deal zwischen den Eltern und ihrer Tochter waren. Immerhin sollte das eine nicht dem anderen im Weg stehen, denn beide wollten sicher gehen das sie sich nicht auf eines konzentrierte – denn falls dies nicht klappen sollte – sollte sie natürlich einen Ausweg haben! Zugleich hatte sie auch mit ihren Freunden weiterhin Kontakt, denn weder ihr Vater noch ihre Mutter wollten das sie nicht lebte und am Ende das bereuen würde!
Auch wenn man es der jungen Dame nicht ansah wurde auch sie zu einer jungen Frau, die jedoch keinerlei großartigen Kurven hatte, dennoch sah man der zierlichen Person deutlich an das sie langsam aber sicher Erwachsen wurde. Im Gegensatz zu anderen interessierte es sie jedoch nicht wann sie ihren ersten Freund hatte oder den ersten Geschlechtsverkehr. Für sie war nur das Eiskunstlaufen wichtig, sie liebte es abgöttisch und konnte sich nichts besseres als dies vorstellen. Wenn sie mal wieder zu sehr trainierte waren es ihre Eltern die sie auf den Boden der Tatsachen holten und sie auch noch an andere Dinge erinnerte. Doch im Großen und Ganzen interessierte sie in der ganzen Teenagerzeit nur das Eiskunstlaufen – so war sie kaum wirklich weg oder hatte ein Date mit jemanden! Kasimir war diesbezüglich natürlich mehr als nur erleichtert, immerhin liebte er seine Tochter und er könnte es nicht ertragen wenn man sie verletzte auf was für eine Art und Weise auch immer! Für ihn war sie seine kleine Prinzessin und würde dies wohl immer bleiben, was wohl auch daran lag das sie nie die 1.60 Marke wirklich knackte, ab dem 14. Lebensjahr war sie gerade einmal 1.57 groß und die behielt sie auch bei. Für Aksinja war ihr Leben perfekt, sie nahm an Tunieren teil, sie durfte zur Weltmeisterschaft, zur Russischen Meisterschaft und noch zu einigen mehr – selbst die Olympiade war dabei, auch wenn sie da in der dritten Runde bereits ausschied. Was sie jedoch stärker machte und sie nur noch weiter an sich arbeiten ließ! Ja für sie gab es nichts besseres als ihr Leben gerade und das immer mit einem strengen aber liebevollen Blick ihrer Mutter, die stets bei allen Wettbewerben ihrer Tochter dabei war und sie von allen am härtsten Bewertete. Das ihr Leben jedoch nicht so weiter gehen würde ahnte Aksinja noch nicht, das sich all dies innerhalb von nur wenigen Minuten ändern könnte und sie nicht mehr das Mädchen sein würde das sie war konnte sie sich nicht einmal ausmalen – doch es würde genau so kommen.

Noch zwei Wochen und Aksinja wäre 16. geworden, eine kleine Feier zu Ehren des Tages war bereits geplant und sogar Verwandte aus Amerika waren eingeladen – viel Zeit hatte sie dort eigentlich nie verbracht und sie kannte ihre Cousine, Tante und Onkel eigentlich nur über das Internet. Es sollte ein ganz besonderer Tag für die junge Iwanowa werden und doch kam es genau zwei Wochen vor ihrem Ehrentag ganz anders. Anders als jeder erwartet hätte, denn gerade weil ihr Vater bei den Nachtwölfen war hätte wohl keiner erwartet das es mitten in St. Petersburg in einem Wohngebiet jemals zu solch Ausschreitungen kommen würde. Gerade noch saßen Aksinja und Katharina auf der Couch schauten ein Video an das Katharina aufgenommen hatte um ihrer Tochter klar zu machen was sie bei einem speziellen Sprung – dieser Katharinas Spezialgebiet war – falsch gemacht hatte als die ersten Schüsse bereits zu hören waren. Stock steif und zu tiefst erschrocken saß die junge Dame neben ihrer Mutter, diese sie ohne Umschweife runter von der Couch zog. Viel zu schnell ging alles um der jungen Iwanowa eine Chance zu geben das alles zu verstehen, als weitere Schüsse fielen. Sie verstand nicht was los war und verstand nicht was ihre Mutter von ihr wollte, drängte sie sie doch immer weiter zurück zur Hintertür immer weiter umso näher die Stimmen von Männern kam. Aksinja stand unter Schock und auch wenn sie natürlich ihrer Muttersprache mächtig war kam es ihr vor als ob diese Männer in einer anderen Sprache sich verständigten. Auch ihre Mutter verstand sie kaum und als hinter ihrer Mutter ein Mann zu sehen war blieb die noch 15-Jährige geschockt stehen, blickte diesen mit weit aufgerissenen Augen an und wurde noch bleicher wie sie es eigentlich war. Der Schuss fiel und ihre Mutter konnte nichts anderes tun als Aksinja noch rechtzeitig aus der Schussbahn zu ziehen. Unfähig sich auf den Beinen zu halten fiel diese über den Esstisch, über mehrere Stühle und schrie auf. Der Schuss halte noch nach und sie hörte deutlich wie Schritte näher kamen direkt auf sie zu sich bewegte, immer näher bis ein weiterer Schuss fiel. Reflexartig hob sie ihre Hände über ihren Kopf, die tränen rannen bereits aus ihren Augen und die Angst war alles was sie in diesem Moment fühlte! Doch der Schuss kam nicht aus der Waffe des anderen sondern aus der von … ihrem Vater! Unfähig sich aufzurappeln kam dieser zu ihr, zog sie auf die Beine und umarmte sie einmal kräftig ehe er sie eigentlich zu einem Kameraden schob – doch beim schieben erblickte sie ihre Mutter. Aus dem Mund von Katharina kam Blut, ihre Hand ausgestreckt, der Blick nur noch ein zarter Hauch ihrer liebevollen Mutter. Ohne sich daran zu erinnern riss sie sich aus den Händen ihres Vaters und seines Kameraden los und rannte zu ihr. Beugte sich hinab und zog ihre Mutter auf ihren Schoss – ihr Vater bekam natürlich alles mit jedoch hatte er keine Zeit um sich darum zu kümmern und schrie nur irgendetwas zu seinem Kollegen herüber. Weitere folgten ihm, die Schüsse erhellten alles weitere, waren nicht zu überhören. Auch wenn der Kollege versuchte die junge zierliche Person von ihrer Mutter zu lösen schaffte er es nicht, nicht ohne etwas mehr Kraft anzuwenden und sie weg zu reißen von Katharina. Diese ihre letzten Atemzüge bereits genommen hatte und nun leblos da lag. Das Weinen der 15-Jährigen war kaum zu hören und doch brach sie direkt in den Armen des Mannes zusammen als dieser sie kräftig an sich drückte und sie einmal hoch nahm. In dieser Nacht verlor sie jedoch nicht nur ihre Mutter, ihr Zuhause und gar diese Sicherheit die sie immer hatte, nein sie verlor auch noch ihren Vater im Hagelfeuer mit den anderen!
Dies war der Wendepunkt ihres Lebens und ihres Daseins, denn alles was sie kannte starb innerhalb von nur einem Abend! Vorerst kam Aksinja bei den Nachtwölfen unter, die meisten davon waren ihr immerhin nicht fremd und doch verschloss sie sich – was irgendwo natürlich auch verständlich war. Immerhin hatte sie einfach alles verloren, ihr ganzes Leben stand auf dem Kopf und sie konnte nicht klar denken noch konnte sie klar handeln. Zum Essen musste man sie regelrecht drängen und auf die Frage wo ihr Vater war wollte man ihr erst gar keine Antwort geben, man wollte ihr so wenig Schaden wie es geht und doch war der Größte immerhin schon angerichtet. Ihre Mutter und ihr Vater waren nicht mehr, die Leute die sie zu sich genommen hatte kannte sie nur teilweise und sie wollte wieder nach Hause! Doch all das konnten sie ihr nicht geben und würden es auch nie wirklich tun können. Aksinja hatte den schlimmsten 16. Geburtstag den man sich wohl vorstellen konnte, denn natürlich wurde alles abgesagt. Sie selbst sperrte sich in ihr Zimmer ein und zog sich weiter zurück! Zur Beerdigung ihrer Mutter und ihres Vaters war Aksinja noch im Lande doch dann sorgten die Nachtwölfe dafür das sie zu einem guten Freund der Familie nach Amerika || Las Vegas kam. Weit weg von dem was passiert war und weit weg von all dem Chaos der ihr hinterlassen wurde. Natürlich sträubte sich die junge Iwanowa dagegen, nicht nur weil sie Russland nicht verlassen wollte sondern wohl auch weil sie immer noch ihre Karriere hatte für die sie ja auch noch lebte oder dachte zu leben!

Wieso sich die Nachtwölfe gegen die nahen Verwandten von ihr entschlossen lag wohl einzig daran das sie die Kleine in einer gewissen Sicherheit wissen wollten und dieser Freund von ihren Eltern konnte sich wohl am besten darum kümmern – zudem kannte sie diesen wohl besser als die nahen Verwandten. So verließ sie Russland mit schweren Herzen und ging dann zu dem besagten Freund, der es am Anfang natürlich nicht einfach mit ihr hatte. Es war immerhin eine ziemlich große Umstellung für Aksinja, zudem hatte sie immer noch die aufgerissenen Augen ihrer Mutter, das Blut aus ihrem Mund und an ihren eigenen Händen vor Augen. Doch der besagte Freund unterstützte sie und gab ihr die Zeit die sie auf jeden fall brauchte. Natürlich meldete er die junge Dame in einer High School an – für alles war gesorgt worden, geldlich war sie top abgesichert und dies wurde natürlich diesem Herren überwiesen. Auch wenn der gute Freund ihrer Eltern stets liebevoll zu ihr war und immer für sie da war, änderte es nichts daran das sie sich häufiger einfach wünschte bei ihrem Vater im Arm zu liegen oder bei ihrer Mutter. Erst ca. ein viertel Jahr später weinte sie das erste mal im Beisein des Mannes, er fing sie auf und hielt sie fest. Er war es der ab diesem Zeitpunkt zu einem sehr engen Vertrauten von ihr wurde. So versuchte sie irgendwie das beste zu machen und als sie auch langsam in der High School mitkam, äußerte sie ihren Wunsch wieder Eiskunst zu laufen. Jetzt wollte sie es mehr den je immerhin wollte sie das Andenken ihrer Mutter fortsetzen, zwar würde sie den Trainer wechseln und alles dennoch wusste sie das sie so wenigstens nahe bei ihrer verstorbenen Mutter sein konnte. Es war ein Bedürfnis von ihr und auch wenn ihr Vormund am Anfang wenig Begeistert davon war, stimmte er am Ende auf ihren Wunsch zu. Es dauerte jedoch knapp vier Jahre bis sie voll auf der Höhe war, noch immer hing ihr in diesen Jahren zu viel nach. All das was geschehen war ließ sich immerhin nicht einfach ungeschehen machen! Die Schule schloss sie mit einem guten Abschluss ab und sie ließ es sich selbst offen ob sie irgendwann Psychologie studieren würde oder nicht. Erst einmal empfand sie es wichtig ihre Karriere wieder richtig durchstarten zu lassen.
Mit 22 Jahren hatte sie ihren ersten richtigen Auftritt wieder auf einer öffentlichen Bühne und abermals war es eine Kür die eigentlich nur eine jemals in perfekter Eleganz hinbekommen hatte nämlich Katharina - ihre Mutter! Ihr persönlich war es wichtig genau mit dieser Kür wieder anzufangen und der Welt zu zeigen das sie zurück ist! Aksinja fühlte sich bei all dem was sie tat verdammt wohl und auch wenn es viel Zeit in Anspruch nahm, würde sie ungern daran was ändern. Erst vor knapp einem Jahr fing sie dann wirklich noch mit dem Psychologiestudium an, ihre Karriere schraubte sie zwar nicht gänzlich zurück, jedoch trat sie nicht mehr bei allen Wettbewerben auf – nur noch ausgewählte. Auch wenn Aksinja noch immer unter dem Verlust leidet und auch wenn sie versucht dies zu überspielen, weiß sie im Grunde das sie ihre Mutter und ihren Vater stolz macht. Sie versucht für diese Beiden stets das starke Mädchen zu sein und noch heute hat sie Kontakt zu einigen ehemaligen Kollegen ihres Vaters! Ab und an reist sie auch nach Russland um diese wieder zu sehen.



DEIN GESICHT

Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.
Kann mit Gifs verdeutlicht werden

Nastya Zhidkova - wurde reserviert, danke dafür






HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[ ] Ja | [X] Nein
Wenn ja, auf welches?
XXX

Wird ein Probepost benötigt?
[ ] Ja | [ ] Nein

Wie schreibst du?
[ ] Erste Person | [X] Dritte Person | [ ] Beides

Wo wirst du wohnen?
[X] Las Vegas | [ ] Boulder City


REGEL-PASSWORT

Bitte die Regeln sorgfältig lesen
Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.
#weg damit


Viktor Delauney hat es im Griff!
zuletzt bearbeitet 19.01.2021 16:03 | nach oben springen

#299

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 19.01.2021 16:04
von Viktor Delauney | 16.435 Beiträge
avatar
Quote Go ahead! Make your choice! I'm a very busy villain and I haven't got all day!
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung


DAS GING SCHNELL
und ich mach es eben so flott und schmerzlos:
Alles super, alles in Ordnung also komm in die Stadt, die niemals schläft.

@Kirill Holt gibt dir Vodka zum Einstieg aus






Kirill Kolesnikow ist dafür!
nach oben springen

#300

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 19.01.2021 16:35
von Viktor Delauney | 16.435 Beiträge
avatar
Quote Go ahead! Make your choice! I'm a very busy villain and I haven't got all day!
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung




Direkt von der Route 66 nach; Vegas, Baby! Herzlich Willkommen in der aufregenden Stadt, die deinen Kontostand schrumpfen lässt. Hoffentlich bist du durch die vielen Lichter nicht geblendet worden und hast dich einigermaßen zurecht gefunden und bist bereit nach Vegas zu ziehen. Oder verschlägt es dich doch eher nach Boulder City? Dieser Ort nur 30km von Vegas entfernt, bietet dir die Ruhe die du in der turbulenten Stadt wohl niemals finden wirst. Sehnst du dich nach einem normalen Leben oder sogar deiner eigenen Farm etwas Außerhalb? Dann hast du nun die Qual der Wahl; Dorf- oder Stadtkind?

Bist du bereit dich ins Getümmel zu stürzen? Werfe doch vorab noch einen Blick in unsere JOBLISTE (Achtung: wir nehmen keine Gangs oder Mafia Mitglieder auf) um dir einen Überblick zu verschaffen, was noch so gesucht wird. Hast du unsere REGELN gelesen und akzeptierst sie? Hast du dich vergewissert das dein NAME UND AVATAR frei sind? Worauf wartest du dann noch? Pack deine Koffer; vielleicht findest du vorab ja auch Anschluss durch ein GESUCHE? Dann wissen wir jedenfalls direkt wer dir deine Koffer auf die andere Seite trägt.

Schnapp dir die untenstehende Vorlage, fülle sie vollständig aus und werde ein Teil von uns.

Wir freuen uns auf dich und warten sehnsüchtig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
 
[center]
 
[img]https://files.homepagemodules.de/b834575/a_567_ded6199d.png[/img]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DIE BASICS[/style]

[b]NAME DEINES CHARAKTERS [schwarz]|[/schwarz] ALTER UND GEBURTSTAG [schwarz]|[/schwarz] BERUF/STUDIUM[/b]

[style=font-size:10pt]XXX | XXX | XXX[/style]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DAS IST DEINE GESCHICHTE[/style]


[style=font-size:7pt][i]Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein[/i][/style][scroll4][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT[/style]

[b]Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.[/b]
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden[/i]

XXX
 
[img]XXXX[/img]

[line]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]HINTER DEN KULISSEN[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein
[style=font-size:7pt]Wenn ja, auf welches?[/style]
XXX

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wird ein Probepost benötigt?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein

[style=font-size:13pt; color: #403832; ] Wie schreibst du?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wo wirst du wohnen?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Las Vegas | [ ] Boulder City [/style]


[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]REGEL-PASSWORT[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bitte die Regeln sorgfältig lesen[/style]
[style=font-size:7pt]Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.[/style]
#[/center]
 



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 30 Gäste und 14 Mitglieder, gestern 273 Gäste und 103 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4328 Themen und 160136 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online:
Anthony Severide, Benjamin Sef Wood, Darya Kolesnikow, David Decker, Dwight Talley, Iwan Petrov, Jade Bryne-Walsh, John Walsh, Lien-Ming Cooper, Lou Kling, Milo J. Sawyer, Nickolas Decker, Nika Kucerova, Scarlett Martinez
Besucherrekord: 82 Benutzer (14.07.2021 01:35).

disconnected ROUTE 66 TALK Mitglieder Online 0
zum Impressum | 2019- © Team Route 66 | Designer: Cassan | Manager: Viktor, Darya
Xobor Forum Software © Xobor