#271

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 13.01.2021 19:53
von Viktor Delauney | 16.394 Beiträge
avatar
Quote Go ahead! Make your choice! I'm a very busy villain and I haven't got all day!
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung


DER KLEINE FRANZOSE IN AMERIKA
sehr interessante Geschichte, war spannend zu lesen und sehr vielschichtig wie dich dein Weg dahin geführt hat wo du gerade bist.
Klingt deine Familie nur etwas nach Mafia oder komischer krimineller Organisation, aber wie Franzosen nun mal sind..... es français sont fous.

Ich bin SEHR GESPANNT was @Jazmine Rose Weston zu sagen hat denn von Admin-Seite gibt es NICHTS einzuwenden.
Und ich freue mich auf eine PN von dir auf der anderen Seite sobald du da ankommst





nach oben springen

#272

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 13.01.2021 19:58
von Jazmine Rose Weston | 510 Beiträge
avatar
Quote ✩ Just let the feeling grow ✩
Gesundheitlicher Zustand ⍉ emotional angeschlagen ⍉


Hey Maxence, ich fand es mega spannend deine Geschichte zu lesen. Sie ist unglaublich & ich muss @Viktor Delauney, sowie dem Team Recht geben, es gibt nichts was ich beanstanden könnte. Ich fand die Story so schön geschrieben, dass du auf jeden Fall meine Zustimmung hast
Ich freue mich dir zu begegnen.

GLG



zuletzt bearbeitet 13.01.2021 20:01 | nach oben springen

#273

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 13.01.2021 20:03
von Viktor Delauney | 16.394 Beiträge
avatar
Quote Go ahead! Make your choice! I'm a very busy villain and I haven't got all day!
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung




Direkt von der Route 66 nach; Vegas, Baby! Herzlich Willkommen in der aufregenden Stadt, die deinen Kontostand schrumpfen lässt. Hoffentlich bist du durch die vielen Lichter nicht geblendet worden und hast dich einigermaßen zurecht gefunden und bist bereit nach Vegas zu ziehen. Oder verschlägt es dich doch eher nach Boulder City? Dieser Ort nur 30km von Vegas entfernt, bietet dir die Ruhe die du in der turbulenten Stadt wohl niemals finden wirst. Sehnst du dich nach einem normalen Leben oder sogar deiner eigenen Farm etwas Außerhalb? Dann hast du nun die Qual der Wahl; Dorf- oder Stadtkind?

Bist du bereit dich ins Getümmel zu stürzen? Werfe doch vorab noch einen Blick in unsere JOBLISTE (Achtung: wir nehmen keine Gangs oder Mafia Mitglieder auf) um dir einen Überblick zu verschaffen, was noch so gesucht wird. Hast du unsere REGELN gelesen und akzeptierst sie? Hast du dich vergewissert das dein NAME UND AVATAR frei sind? Worauf wartest du dann noch? Pack deine Koffer; vielleicht findest du vorab ja auch Anschluss durch ein GESUCHE? Dann wissen wir jedenfalls direkt wer dir deine Koffer auf die andere Seite trägt.

Schnapp dir die untenstehende Vorlage, fülle sie vollständig aus und werde ein Teil von uns.

Wir freuen uns auf dich und warten sehnsüchtig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
 
[center]
 
[img]https://files.homepagemodules.de/b834575/a_567_ded6199d.png[/img]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DIE BASICS[/style]

[b]NAME DEINES CHARAKTERS [schwarz]|[/schwarz] ALTER UND GEBURTSTAG [schwarz]|[/schwarz] BERUF/STUDIUM[/b]

[style=font-size:10pt]XXX | XXX | XXX[/style]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DAS IST DEINE GESCHICHTE[/style]


[style=font-size:7pt][i]Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein[/i][/style][scroll4][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT[/style]

[b]Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.[/b]
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden[/i]

XXX
 
[img]XXXX[/img]

[line]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]HINTER DEN KULISSEN[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein
[style=font-size:7pt]Wenn ja, auf welches?[/style]
XXX

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wird ein Probepost benötigt?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein

[style=font-size:13pt; color: #403832; ] Wie schreibst du?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wo wirst du wohnen?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Las Vegas | [ ] Boulder City [/style]


[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]REGEL-PASSWORT[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bitte die Regeln sorgfältig lesen[/style]
[style=font-size:7pt]Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.[/style]
#[/center]
 



nach oben springen

#274

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 11:49
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar



Ja.. wer hätte das gedacht?... Dann war ich doch den Überredungskünsten unterlegen... *hust*
Erstmal vorab: Danke an Andy, der erlaubt, dass ich mir das Face aneigne
Dann natürlich für diese wunderbare und hübsche Latina:
Meinetwegen auch die ganze Kühltheke voll
Und zum Schluss... weil ich heute ausgesprochen gut gelaunt bin, an meinen zukünftigen Boss
Lass es dir schmecken




DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

John Walsh | 35 Jahre | ehem. Irische Mafia -> Waffenhändler -> Bodyguard

DAS IST DEINE GESCHICHTE
Sollte erstmal reichen... Wird natürlich über die Zeit noch überarbeitet und ausgefeilt xD



» Wenn ihr jetzt eine idylische kleine Lebensgeschichte hören wollt, seid ihr jetzt leider an der falschen Adresse, denn Johns Geschichte erinnert an allem, nur nicht an das normale Leben einer Familie. Vermutlich war das erste Problem das, dass sein Vater ein Teil der Mafia war und seinen Sohn von klein auf, auf Gefühllosigkeit getrimmt hat. Gefühle sind ein Anzeichen von Schwäche und Schwäche ein No-Go, Angreifbarkeit? Hüte dich stets davor für andere eine Marionette zu werden. Sei lieber der, der andere in der Hand hat!

Ein Lebensmotto was John ein Lebtag begleitet hat. Er erfuhr niemals sowas wie Familienliebe, Zuneigung oder Stolz. Wundert es einem dann, dass der kleine Junge niemals sowas wie dicke Freunde hatte? Oder in der Schule der Schläger war? In der Regel nicht. Sollte man vermuten, doch war der Junge außerhalb der Familie ein recht aufgeweckter Kerl. Keineswegs ein Einzelgänger, auch wenn er oftmals diese für seine eigenen Interessen ausnutze, stand er niemals wirklich alleine da. Natürlich hatte er schon immer ein verschobenes Weltbild und innerlich angefressen von Aggressivität, gab es doch eine Person in seinem Leben, der sein inneres Gefühl beruhigen konnte. Die Nachbarstochter. Irgendwie war sie seine beste Freundin und offen gestanden gingen sie beide durch dick und dünn, auch wenn es bei ihr auch nicht immer rosig war. Sie erzählten sich nahezu alles- was die Mitgliedschaft der Mafia aber anging, behielt John sicherheitshalber für sich- doch ansonsten war er ein offenes Buch für sie.
Die Zeit verging und es war klar, das John irgendwann in seines Vaters Fussstapfen treten würde. Das Streben nach dem Stolz der Familie und die Familienehre aufrecht zu halten, war so groß, dass er sich sogar dazu Entschloss verschiedene Kampfkurse zu belegen. So kam es, dass er unter anderem das Boxen anfing, sich auf der Straße behauptete und sich begann auch außerhalb der Mafiareihen einen Namen zu machen. Ansehen und Macht stiegen ihm so weit zu Kopf, dass er sich von seiner Familie sogar zurückzog und Abstand zu dem Geschäften haben wollte.
Sein Vater missbilligte das Verhalten. Er wusste um Johns Gunst zu der Nachbarstochter, weshalb er diese als Druckmittel einsetzte. Was tun, wenn Kopf und Herz zwei verschiedene Dinge wollten? Er gab sich also dem Willen seines Vaters hin und opferte sich vollens für die Familie auf. Nach seinem Schulabschluss, übernahm er die Geschäfte mit den Drogen. Da es seinem Vater aber nicht passte, dass John jemanden in sein Leben gelassen hatte, startete er einen Anschlag auf Jill (Nachbarstochter), den sie nur knapp überlebte. Die Visitenkarte war mit Johns Namen unterzeichnet. Völlig entsetzt von dem Verhalten des Mannes, welchen sie ihr Herz geschenkt hatte, verließ sie Irland und floh.
Zurück gelassen, fand er einige Beweise, die gegen seinen Vater sprachen und stellte ihn zur Rede. Lachend sagte der Mann, dass er selber Schuld sei. Was ließe er auch eine Außenstehende in sein Leben! Und das er nun seine Lektion gelernt habe. Wut.... brennende Wut war es, was ihm in diesem Moment lenkte. Von der eigenen Familie verraten, von dem Eid verstoßen, erinnert er sich durch den brennen Schleier nur noch an den Schuss aus seiner Waffe, der den Kopf seines Vater zu brei zermahlte. Sämtliche Beweise verschwanden natürlich und er stellte es so hin, dass sein Vater von einem Polizisten getötet wurde.
Ein paar Wochen später ging er mit einigen anderen nach Boston, um dort bei dem Aufbau der Mafia zu helfen. Mittlerweile hat John aber auch die Drogen hinter sich gelassen und kümmert sich nun um den Waffenhandel innerhalb der Mafia.
In Boston eingekommen lernte er durch einen blöden Zufall eine junge Krankenschwester kennen. Durch einen erbitterten Streit, dass sie beim Autofahren nicht aufgepasst habe und ihn deswegen angefahren hat, kamen sie einander näher und bald schon begannen die Fetzen zu fliegen. Sie landeten im Bett, voll Leidenschaft und kein entkommen. Einvernehmlich, dass es ein Fehler gewesen war, verließ er am folgenen Tag ihre Wohnung, nur um am Abend erneut wieder davor zu stehen und sich erneut Befriedigung bei der Latina zu verschaffen. Eine heiße Affäre begann, doch eher sie sich versahen, wurde aus der Affäre weit mehr. Bald schom bezeichneten sie einander als Paar und gaben ihre Liebe füreinander auch in der Öffentlichkeit zu. Darya wurde für John zu jemand, der unersätzlich sein würde. Eine Seite von ihm wollten diesem Gedanken nicht zulassen, da ja noch immer Jill in seinem Herzen war, doch war dieser Teil schnell verstummt.
Sie führten also eine Beziehung, die mehr als Facettenreich waren. Sie liebten einander, sie hassten einander, die stritten einander und sie rissen sich jedes Mal aufs neue die Klamotten vom Leib und besiegelten ihre wahren Gefühle in einem inersättlichen wilden Ritt.
Für John war recht schnell klar, an wessen Seite er nun gehörte und wohin sein Weg ihn führen würde. Den bei seine Latina hatte er eine Zukunft... Ein Zuhause, fernab des Lebens, welches er so lange als seines bezeichnete.
Er liebte diese Frau mit Haut und Haaren und würde sogar sein letzes Hemd für sie geben. Oder einen Ring... Sein Vorhanden besiegelte er in einem Ring, welches er extra für die Fahrt nach South Carolina besorgt hatte und ihr an diesem Ort die besagte Frage stellen wollte. Eine Frage, die dem Ire auf der Seele brannte, doch tat er es nicht. Sie verbrachten ein wunderschönes Wochenend dort, doch als sie dann am Abend endlich vor dem Kamin lagen, und sich erneut leidenschaftlichen einander hingegeben haben, hatte er geschwiegen.
Sie fuhren zurück, in seinem Gepäck die Schatuelle, die sein Geheimnis bewahren sollte. .. Allem zum Trotz waren sie am Ende getrennte Wege gegangen, den das Gefühl, Darya in eine Welt hinein zu ziehen, in der sie nicht gehörte war so unbändig, dass er gänzlich aufgab jemand zu sein, der er nicht war ... ohne zu wissen, dass er mit der Latina an seiner Seite, bereits zu sich selbst gefunden hat...
Darya -vermeintlich- hinter sich gelassen, konzentrierte er sich stehts auf seine Geschäfte und auf die Schwester seines besten Freundes- Fallon-. Er machte sich einen Spaß daraus, das Herz der Kleinen zu erobern, und sie war stehts ein durchweg netter Zeitvertreib, doch gänzliche Befriedigung brachte sie ihn nicht. Als der Tag kam, an dem sein bester Freund erschossen wurde, rückte er in der tat etwas enger an Fallon und willigte sogar eine Beziehung zu ihr ein. Einfach um das Ehre seines Freundes zu wahren und sein Versprechen, ein Auge auf die Kleine zu haben in der Tat umsetzen zu können.
Einige Wochen ging das ganze Gut, dann wurde er bei einem Hinterhalt zweimal angeschossen und landete bei seiner ganz privaten Krankenschwester: Darya. Erneut drang er in ihr Leben ein und erneut kam der Gedanke, wie es wäre eine Zukunft mit ihr zu haben.
Aufgrund seiner Wunden, spritze seine Latina ihm Schmerzmittel und er könnte folgenden Durchaus auf den rausch schieben, welches er durchlebt hatte, aber wäre es eine glatte Lüge. Er hatte sich in der Nacht und am Tage geholt, was ihm rechtmäßig gehörte: Seine wunderbare Darya Kolesnikow!
Plötzlich waren vergangene Träume, Wünsche und Hoffnung wieder ein Teil des Iren... Und einen Teil, den er mit Sicherheit gänzlich in die Tat umsetzen wollte!
Sie gestand ihm ihre Schwangerschaft. Woauf er zunächst vollkommen austickte, nur um im Gegenzug Darya zu gestehen, dass er ebenfalls nicht ganz ehrlich zu ihr war. Er beichtete ihr von Fallon. Wie man es zwischen den beiden nicht kannte, war der Streit groß und Gefühle unbändig, dass er ihr etwas gab, was er stehts bewahrt hatte. Den Ring.
Ihre Worte, sie fühlte sich wie einer von vielen, wollte er damit rewidieren, so versprach er ihr, ihr diesen Ring irgendwann an den Finger zu stecken, wenn die Zeit reif ist. Wenn sie wieder zueinander gerückt waren.. Wenn sie ihm wieder vertraute... Den er wusste. Er wollte nicht mehr weg. Sein Zuhause war sie. Und er bewies es. Er bügelte den Stress, lernte ihre Eltern kennen, die nicht sonderlich gut zu ihm zu sprechen waren, er kaufte sogar ein Haus, was sie beide zusammen renoviert haben. Er war glücklich...
Allerdings währte alles Glück nicht lange, als er für Vik einen Auftrag übernahm und sich versehentlich in die Hände seiner ehemaligen Mafiakollegen brachte. Er war kein unbeschriebendes Blatt. Wurde vor die Wahl gestellt und hat eine Entscheidung getroffen, die sein Leben ein weiteres für immer änderte. Er blieb dort und begann seine Schuld abzuleisten.
1 1/2 Jahre schluckte er seine Gefühle runter, sah seine Latina nicht... und verpasste nicht nur die Schwangerschaft, sondern auch die Geburt seines Kindes... Etwas was er sich niemals verzeihen konnte. Allem zum Trotz brach er ein weiteres Mal aus dem System aus. Ohne umschweife wusste er, wohin sich sein weg nun bahnen würde. Und wie er der Mafia all für alle Mal den Gar ausmachen würde!
[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT


Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden


Tom Hardy






HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[ ] Ja | [xXx ] Nein
Wenn ja, auf welches?
XXX

Wird ein Probepost benötigt?
[ ] Ja | [xXx ] Nein

Wie schreibst du?
[ ] Erste Person | [ xXx] Dritte Person | [ ] Beides

Wo wirst du wohnen?
[ ] Las Vegas | [xXx? ] Boulder City


REGEL-PASSWORT

Bitte die Regeln sorgfältig lesen
Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.
&


Darya Kolesnikow hat es im Griff!
Darya Kolesnikow heult leise
Viktor Delauney trinkt darauf!
zuletzt bearbeitet 18.01.2021 11:50 | nach oben springen

#275

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 11:55
von Darya Kolesnikow | 5.534 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand Prellung an der Hand > hab meinen Mann verprügelt

*kommt mit einem Korb voller Porzellan rein*
Duuuuu mieser.... kleiner...
*wirft den ersten Teller ach ihm*
Duuuuu hast mich .... naaa
*wirft den nächsten Teller!*

Du und ich wir zwei haben was zu klären!
Dank Andy hast du dein Gesicht wieder, aber da werden wohl meine 5 Finger auf der Wange verewigt werden!
Deine Story Liebe ich, das PW war korrekt!

*stellt den Korb ab und geht zu ihm rüber*
*angeleckt und Ketten drum gemacht*
So MEINS! Punkt!
Ab in die Registrierung bevor ich mich noch vergesse!



nach oben springen

#276

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 11:57
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Babe! Ob du glaubst oder nicht, dein Gemecker ist derzeit wirklich Musik in meinen Ohren
*zwinker*

Ich hüpfe doch glatt mal durch


Darya Kolesnikow liebt es
nach oben springen

#277

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 12:02
von Viktor Delauney | 16.394 Beiträge
avatar
Quote Go ahead! Make your choice! I'm a very busy villain and I haven't got all day!
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung




Direkt von der Route 66 nach; Vegas, Baby! Herzlich Willkommen in der aufregenden Stadt, die deinen Kontostand schrumpfen lässt. Hoffentlich bist du durch die vielen Lichter nicht geblendet worden und hast dich einigermaßen zurecht gefunden und bist bereit nach Vegas zu ziehen. Oder verschlägt es dich doch eher nach Boulder City? Dieser Ort nur 30km von Vegas entfernt, bietet dir die Ruhe die du in der turbulenten Stadt wohl niemals finden wirst. Sehnst du dich nach einem normalen Leben oder sogar deiner eigenen Farm etwas Außerhalb? Dann hast du nun die Qual der Wahl; Dorf- oder Stadtkind?

Bist du bereit dich ins Getümmel zu stürzen? Werfe doch vorab noch einen Blick in unsere JOBLISTE (Achtung: wir nehmen keine Gangs oder Mafia Mitglieder auf) um dir einen Überblick zu verschaffen, was noch so gesucht wird. Hast du unsere REGELN gelesen und akzeptierst sie? Hast du dich vergewissert das dein NAME UND AVATAR frei sind? Worauf wartest du dann noch? Pack deine Koffer; vielleicht findest du vorab ja auch Anschluss durch ein GESUCHE? Dann wissen wir jedenfalls direkt wer dir deine Koffer auf die andere Seite trägt.

Schnapp dir die untenstehende Vorlage, fülle sie vollständig aus und werde ein Teil von uns.

Wir freuen uns auf dich und warten sehnsüchtig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
 
[center]
 
[img]https://files.homepagemodules.de/b834575/a_567_ded6199d.png[/img]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DIE BASICS[/style]

[b]NAME DEINES CHARAKTERS [schwarz]|[/schwarz] ALTER UND GEBURTSTAG [schwarz]|[/schwarz] BERUF/STUDIUM[/b]

[style=font-size:10pt]XXX | XXX | XXX[/style]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DAS IST DEINE GESCHICHTE[/style]


[style=font-size:7pt][i]Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein[/i][/style][scroll4][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT[/style]

[b]Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.[/b]
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden[/i]

XXX
 
[img]XXXX[/img]

[line]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]HINTER DEN KULISSEN[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein
[style=font-size:7pt]Wenn ja, auf welches?[/style]
XXX

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wird ein Probepost benötigt?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein

[style=font-size:13pt; color: #403832; ] Wie schreibst du?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wo wirst du wohnen?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Las Vegas | [ ] Boulder City [/style]


[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]REGEL-PASSWORT[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bitte die Regeln sorgfältig lesen[/style]
[style=font-size:7pt]Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.[/style]
#[/center]
 



nach oben springen

#278

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 18:51
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar





DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

Hope Lermann | 36 17.02.1983 | Uhrmacherin

DAS IST DEINE GESCHICHTE


Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein

Joleen und Frank lernten sich damals durch einen Überfall auf der Straße kennen. Frank der gerade sein eigenes Uhren-Geschäft eröffnet hatte, war gerade auf dem Weg zu seinem Geschäft und auf der 5th unterwegs als Joleen die Handtasche gestohlen wurde, sie war so in Rage gewesen, dass sie Frank auf offener Straße anbrüllte weil dieser den Dieb nicht einfangen konnte. Für Frank war es liebe auf den ersten Blick, Joleen brauchte dafür 10 Dates, um endlich klein beizugeben. Er machte sie sozusagen mürbe. Trotzdem war Joleen glücklich mit ihm und gab ihm nach 6 Jahren Beziehung auch das Jawort. Doch mit dem Kinderkriegen haperte es. Es dauerte ganze 15 Jahre bis sie Schwanger wurde und das kleine Mädchen am 17.02.1983 geboren wurde. Durch das Glück, welches sie an diesem Tag erfahren durften, nannten sie die kleine Hope. Tada da war ich nun! Ein kleiner Schreihals. Trotzdem liebten sie die Kleine. Der Wunsch nach weiteren Kindern wurde den beiden nicht gegönnt. Frank war bei Hopes Geburt bereits 44 Jahre alt, Joleen nagte damals bereits an der 42. Also bekam Hope alles was sie wollte. Sie wurde nach Strich und Faden verwöhnt.
Da ihre Eltern in den Augen ihrer Klassenkameraden eher wie Großeltern wirkten, wurde sie oft gehänselt und verprügelt so dass sie mit blauen Augen oder geprellten Rippen nach Hause kam. Für Hope eine wirklich schwierige Zeit, denn sie war ein liebes, sanftes Mädchen gewesen, welche versuchte es immer allen recht zu machen. Nach der Highschool wollte sie – wie auch ihr Vater – Uhrmacherin werden und bewarb sich dafür in der Schweiz. Schweren Herzens ließen sie ihre Eltern ziehen, so dass sie dort ihre Ausbildung machen konnte. Ganze 6 Jahre blieb sie dort bevor sie nach Las Vegas zurückkehrte, um ihrem Vater zu helfen. Mittlerweile waren ihre Eltern schon alt und würden jede Hilfe brauchen. Für Hope gab es keine andere Möglichkeit. Sie liebte ihre Eltern und wollte nicht, das dass kleine Familienunternehmen von ihrem Vater verkauft wurde. Hope passte die Öffnungszeiten an und teilte sich mit ihrem Vater nun die Aufgaben im Geschäft wobei er nun viel mehr Freizeit hatte und sich auch um seine Frau kümmern konnte. Trotz der Hänseleien in der Schule, blieb sie immer so, wie sie war. Freundlich, ruhig, hilfsbereit. Was in Beziehungen sehr oft schwierig wurde, da die Männer meistens einen anderen Typ Frau bevorzugten. Was ihr auch sehr oft das Herz gebrochen hatte, sich jedoch niemals etwas ansehen ließ, um dem anderen kein schlechtes Gewissen zu machen.
Eines Tages lernte sie Siran kennen, er war im Geschäft, um seine Uhr reparieren zu lassen. Ihr Vater war gerade zum Mittagessen mit ihrer Mutter, so dass sie nun im Verkaufsraum stand. Sie musste zugeben, dass dieser junge Mann, mit diesem Lächeln auf den Lippen ihr Augenmerk für sich beanspruchte. Sie kamen über seine Uhr ins Gespräch, so dass sie bei der Reparatur besonders auf die Sauberkeit der Arbeit achtete, damit er damit auch zufrieden war. Schluss endlich, mit geröteten Wangen, lud ihn zum essen ein.



DEIN GESICHT

Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.
Kann mit Gifs verdeutlicht werden

Evangeline Lilly






HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[ ] Ja | [X] Nein aber Siran wartet auf mich
Wenn ja, auf welches?
XXX

Wird ein Probepost benötigt?
[ ] Ja | [X] Nein

Wie schreibst du?
[ ] Erste Person | [X] Dritte Person | [ ] Beides

Wo wirst du wohnen?
[X] Las Vegas | [ ] Boulder City


REGEL-PASSWORT

Bitte die Regeln sorgfältig lesen
Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.
#weggemacht


Viktor Delauney hat es im Griff!
Siran Jasper Braxton ist dafür!
zuletzt bearbeitet 18.01.2021 18:52 | nach oben springen

#279

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 18:54
von Viktor Delauney | 16.394 Beiträge
avatar
Quote Go ahead! Make your choice! I'm a very busy villain and I haven't got all day!
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung


HUCH. SCHON WIEDER EINE LADY FÜR EINEN HERREN
@Siran Jasper Braxton du bist doch mehr Frauenheld als man denkt.

Also es gibt nichts zu meckern. Komm auf die andere Seite, Madame.
Und vielleicht hab ich auch die ein oder andere Uhr für dich.




nach oben springen

#280

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 19:03
von Viktor Delauney | 16.394 Beiträge
avatar
Quote Go ahead! Make your choice! I'm a very busy villain and I haven't got all day!
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung




Direkt von der Route 66 nach; Vegas, Baby! Herzlich Willkommen in der aufregenden Stadt, die deinen Kontostand schrumpfen lässt. Hoffentlich bist du durch die vielen Lichter nicht geblendet worden und hast dich einigermaßen zurecht gefunden und bist bereit nach Vegas zu ziehen. Oder verschlägt es dich doch eher nach Boulder City? Dieser Ort nur 30km von Vegas entfernt, bietet dir die Ruhe die du in der turbulenten Stadt wohl niemals finden wirst. Sehnst du dich nach einem normalen Leben oder sogar deiner eigenen Farm etwas Außerhalb? Dann hast du nun die Qual der Wahl; Dorf- oder Stadtkind?

Bist du bereit dich ins Getümmel zu stürzen? Werfe doch vorab noch einen Blick in unsere JOBLISTE (Achtung: wir nehmen keine Gangs oder Mafia Mitglieder auf) um dir einen Überblick zu verschaffen, was noch so gesucht wird. Hast du unsere REGELN gelesen und akzeptierst sie? Hast du dich vergewissert das dein NAME UND AVATAR frei sind? Worauf wartest du dann noch? Pack deine Koffer; vielleicht findest du vorab ja auch Anschluss durch ein GESUCHE? Dann wissen wir jedenfalls direkt wer dir deine Koffer auf die andere Seite trägt.

Schnapp dir die untenstehende Vorlage, fülle sie vollständig aus und werde ein Teil von uns.

Wir freuen uns auf dich und warten sehnsüchtig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
 
[center]
 
[img]https://files.homepagemodules.de/b834575/a_567_ded6199d.png[/img]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DIE BASICS[/style]

[b]NAME DEINES CHARAKTERS [schwarz]|[/schwarz] ALTER UND GEBURTSTAG [schwarz]|[/schwarz] BERUF/STUDIUM[/b]

[style=font-size:10pt]XXX | XXX | XXX[/style]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DAS IST DEINE GESCHICHTE[/style]


[style=font-size:7pt][i]Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein[/i][/style][scroll4][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT[/style]

[b]Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.[/b]
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden[/i]

XXX
 
[img]XXXX[/img]

[line]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]HINTER DEN KULISSEN[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein
[style=font-size:7pt]Wenn ja, auf welches?[/style]
XXX

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wird ein Probepost benötigt?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein

[style=font-size:13pt; color: #403832; ] Wie schreibst du?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wo wirst du wohnen?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Las Vegas | [ ] Boulder City [/style]


[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]REGEL-PASSWORT[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bitte die Regeln sorgfältig lesen[/style]
[style=font-size:7pt]Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.[/style]
#[/center]
 



nach oben springen

#281

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 22:35
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar





DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

Emmylou Carmichael | 25; 06.08.1994 | Studentin/Model

DAS IST DEINE GESCHICHTE


Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein

Schön. Reich. Gesund. Erfolgreich. Gelangweilt.
Alles Schlagwörter, mit denen man ihr Leben beschreiben könnte.
Geboren in einer richtig heißen Nacht am 6. August 1994 in eine milliardenschwere Familie die seit einigen Jahren in Boston ansässig ist: die Familie Carmichael. Das Familienunternehmen boomt, die Familie genießt hohes Ansehen wegen Export und Import aus dem Heimatland Schottland. Sie ist das einzige Kind von Hamish und Evelyn Carmichael und soll den Namen hochhalten. Stolz der Familie sein. Schon von klein auf wurden ihr Benimmregeln auf diktiert, sie ausstaffiert, damit sie schön aussieht. Das Lernen und die Ausbildung darf natürlich nicht fehlen. Soll doch die Tochter sehr erfolgreich sein. Ihre goldenen Haare zu hübschen Locken gedreht, Schleifchen im Haar, sogar vor Make-Up machte ihre Mutter keinen Halt.
Diverse Privatschulen, Privatlehrer, Reitstunden, Klavierstunden, sogar Unterricht in richtiger Kosmetik und Styling eben. Perfektes kleines Mädchen. Perfekte Tochter.
Doch Emmylou ist da eher anderer Meinung. Innerlich. Äußerlich lässt sie diese Dinge passieren. Sie zwängt sich in dieses Leben hinein, verliert sich in dem Glauben, dass genau das es ist, was sie möchte. Das Leben der High-Society. Sie wird die perfekte Vorzeigeprinzessin, geliebt von ihren Eltern, auf ihre Art und Weise. So liebt auch sie ihre Eltern über alles und will, dass sie stolz auf sie sind. Dadurch, dass ihre Familie aber immer wieder auseinander gerissen wird, da jeder mal hier und da ins Ausland muss, um neue Verträge abzuschließen, sie eine hohe Ausbildung bekommt, haben sich in ihr auch Verlustängste entwickelt, weswegen dieses Gefühl, sie will den Stolz von allen erlangen, sehr groß geworden.
Highschool. Für die einen der Horror, für andere der Ort, an dem sie alles sein können. Sie gehörte zu der Elite, den Schönen und Reichen. Ihre Clique bestand nur aus solchen und ließ dies regelmäßig an der unteren Schicht aus. Emmy selbst verlor nie ein Wort, doch tat sie auch nichts dagegen. Zu groß war das Bedürfnis, die Vorzeigetochter und Freundin zu sein. Aber im Grunde hasste sie es, dass man das aus ihr machte. Aber sie fand nicht die Kraft dazu, ihren eigenen Weg zu gehen. Das Mädchen mit Hornbrille und Strickjacke war es, was ihr leid tat. Aber sie schwieg.
Die Schulen schnitt sie allesamt unter Bestnoten ab, nicht ganz ohne Hilfsmittel. Denn unter dem Druck die Beste zu sein, beginnt der kleine feine Strudel. Sie wirft um wach zu bleiben, ihre Aufnahmefähigkeiten zu steigern, z.B. Ritalin ein. Der Erfolg kam auf dem Fuße. Die Angst vor der Familie zu versagen besiegt durch kleine Pillen. Das kann doch nicht schlecht sein. Also wurde hier und da immer wieder etwas genommen, wenn die Prüfungen nahten. Jahr für Jahr.
Nach dem College und an der Uni angekommen, studiert sie das Wahlfach Modedesign. Wohlgemerkt nicht ihr Wahlfach, aber sie tut es. Doch all das langweilt sie. Besonders als ihr Vater öffentliche Skandale wegen seinem Privatleben auslöst, ist es vorbei damit, die Prinzessin zu sein. Es reißt sie in ein Loch hinein. Immer weniger besucht sie Vorlesungen, verliert sich in den Studentenpartys. Weil man sich leider nur temporär selbstverleugnen kann. Irgendwann bricht der wahre Mensch aus, die wahren Bedürfnisse und zeigen sich in Extremen, da man nicht weiß, was das nun eigentlich ist. Sie muss aufwachen und lernen ihren eigenen Weg zu gehen. Aber dies ist einfacher gesagt, als getan.

Auch wenn sie es hasst, ist sie noch immer als Model tätig. So auch im Jahr 2018. Fashion Week in New York. Es soll ein Auftrag wie immer sein. Promotionparty davor. Ein kleiner Flirt mit William, einem anderen reichen Sprössling, der von einem Nein noch nie was gehört hat. Emmy ist ein offener Mensch, die es liebt zu flirten. Aber was dieser Kerl sich rausnehmen würde, das hat auch sie noch nicht erlebt.
Der Tag der Fashionweek, nachdem sie über den Laufsteg gelaufen ist, zieht sie sich wie gewohnt in ihrer Umkleidekabine um. Als die Tür aufgeht, ist sie im ersten Moment doch zu überrascht davon, sodass sie kaum reagiert. Erst als er sie gegen ihren Schminktisch drängt, ihr die Unterwäsche vom Leib reißen will, wehrt sie sich. Sie drückt ihn von sich und alles was er ihr zu raunte ist: „Seit wann zierst du dich so? Du bist doch die Promischlampe“. Das ist genug. Sie tritt ihm genau dahin, wo es wehtut: mitten in die Eier. Zumal versucht sie es, trifft etwas schief und so fängt er sich viel zu schnell wieder. Erneut geht die Tür auf und ein Mann tritt in ihr Leben, von dem sie zu dem Zeitpunkt noch nicht ahnt, wie wichtig er ihr werden würde.
Der Security Tarquin packt Will, verarbeitet ihn zu einem kleinen jämmerlichen Haufen, was er ist und wirft ihn raus. Dass Will zwar an diesem Abend erst einmal den Schwanz einziehen musste, ist klar. Doch er natürlich lässt einer wie er, sowas nicht sitzen. Und so verbreitet sich das Gerücht, dass sie ein leichtes Mädchen ist, dass auf der Fashionweek mit ihm in der Kabine gevögelt hat. Im Grunde ist es ihr egal, was die Leute von ihr halten. Aber dass ihre Eltern ihm nun mehr glauben, als ihr, bringt bei ihr das Fass zum Überlaufen. Sie cuttet alles, zieht zuhause aus und erst einmal in eine WG in Chicago. Riley war für den Anfang ein guter Mitbewohner. Doch sie merkt schnell, dass alleine Leben seine Vorteile hat. So zieht sie in eine kleine Dachgeschosswohnung, studiert und arbeitet weiterhin als Model, damit sie ihr Leben finanzieren kann, bis sie richtig arbeiten würde.
In dieser Zeit geht Quin bei ihr ein und aus. Aus einem unschönen Vorfall entwickelt sich eine Freundschaft die Emmy dazu bringt, ihre eigene Maske abzulegen und sich ihm zu zeigen, wie sie ist. Er ist einer der wenigen, der sie auch mal weinen gesehen hat. Anfangs noch hinter einer Tür, bis er sie halten darf. In seinen Armen fühlt sie sich wirklich geborgen und sicher. Vielleicht wegen NY, aber auch, weil er ihr immer das Gefühl gibt, sie kann sein, wie sie ist, er respektiert sie. Und er mag sie.
An einem Abend kam er mit der Idee um die Ecke, sie hätten doch beide genug von der Stadt und diesem Leben. Wie wäre es mit einem Neuanfang? Eine WG, fernab von hier. Schließlich kann sie ihren Beruf überall ausüben. Und studieren sowieso. Zwar folgt erst noch einmal eine Nacht drüber schlafen, aber wieso nicht? Er ist ihr bester Freund. Also zieht sie mit ihm nach Boulder City, Las Vegas. Das verrückte ist: sie haben sich zusammen ein Haus gekauft. Jeder für sich hat sein Stockwerk, sein eigenes Reich. Küche und Wohnzimmer sind unten bei ihm angesiedelt und das nutzen sie zusammen. Was Emmy nicht dran hindert, auch mal nachts in sein Bett zu schleichen. Freunde fürs Leben. Jemand der sie halten darf, der sie sieht, wie sie ist. Und genau deswegen liebt sie ihn auf ihre Art und Weise. Aber auch sie hält ihn, denn wenn er meint, sie würde nicht mitbekommen, was manchmal mit ihm los ist, irrt er sich. Manches Mal schlüpft sie nur unter Vorwand zu ihm ins Bett, damit er meint, sie brauche ihn, dabei will sie für ihn da sein. Es mindert kein bisschen ihre Sicht auf ihn, nur weil er seine Phasen hat. Sie wird für ihn da sein, so wie er für sie da ist. Denn gemeinsam schafft man Dinge doch besser, als allein.
Aus dieser Freundschaft wurden Gefühle, die sie beide nicht für möglich gehalten haben und auch eine ganze Weile versuchten, zu unterdrücken. Doch es kam, wie es kommen musste. Nach Eifersuchtsszenen und Herzensbrüchen, fanden sie zusammen. Eine Beziehung, was beide nie führen wollten. Aber nun miteinander.
Lange war es das Glück für beide. Bis es nun zu einem Bruch kam, den Quin aber nicht aussprach, sondern einfach abhaute. In ihrem Schmerz zurückgelassen, flieht sie nach Schottland. Wieso hat er sie einfach sitzen lassen. Sie schienen glücklich, planten, alles war doch perfekt. Wird er ihr nun Antworten geben, nachdem er ihr nach Schottland gefolgt ist? Soll sie ihm noch eine Chance geben? Sie liebt ihn, das ist gewiss. Kein Mann wird je ihr Herz besitzen, außer Quin.



DEIN GESICHT

Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.
Kann mit Gifs verdeutlicht werden

Gigi Hadid - wurde für mich reserviert






HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[ ] Ja | [ X ] Nein
Wenn ja, auf welches?
////

Wird ein Probepost benötigt?
[ ] Ja | [ ] Nein

Wie schreibst du?
[ X ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides

Wo wirst du wohnen?
[ ] Las Vegas | [ X ] Boulder City


REGEL-PASSWORT

Bitte die Regeln sorgfältig lesen
Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.


Darya Kolesnikow hat es im Griff!
zuletzt bearbeitet 18.01.2021 22:37 | nach oben springen

#282

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 22:40
von Darya Kolesnikow | 5.534 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand Prellung an der Hand > hab meinen Mann verprügelt

Einen wunderschönen Guten Abend Emmylou

Na da hast du mit dem Mann ja so einiges durchgemacht am Ende!
Wenn du jemanden zum reden brauchst, kannst du dich gern an mich wenden, ich kenne das Gefühl!

Also, der Ava war reserviert, das PW war richtig und auch die Story... somit... hab ich leider nichts zu meckern.
@Kaori Honso und @Sung Yong Lee werden dir die Koffer tragen

husch husch auf die andere Seite mit dir
Liebe Grüße
Darya



Sung Yong Lee hat es im Griff!
Sung Yong Lee fragt "Ernsthaft?"
Sung Yong Lee bestäubt mit Glitzer!
nach oben springen

#283

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 22:40
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar





DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

Tarquin Antonow | 29 & 05.07.1991 | Junkyard Owner

DAS IST DEINE GESCHICHTE


Sie sind immer da. Sie bewegen sich um uns. Ihre Stimmen durchdringen die Luft, sobald die ersten Blüten ihre Blätter gen Himmel öffnen. Starke Flügel tragen sie über mehrere tausend Kilometer, von einem Punkt zum anderen. Der Inbegriff der Freiheit, Repräsentanten von Kraft und Geschick, ja Eleganz und doch, nur allzu oft in Gefangenschaft. Vögel faszinieren den Menschen seit jeher. Vollkommen angepasst, intelligent und in der Lage den widrigsten Bedingungen stand zu halten. Doch halten wir für einen Moment inne und betrachten den Fakt, was wir ihnen, der Natur und auch all jenen um uns herum antun.
Reden wir über einem kleinen Vogel, der schnell zum Falken wurde, bis man ihm die Flügel brach und ihn nach menschengutdünken zurechtstutzte. Ein Junge, der zum Mann wurde und daran zerbrach. Hab keine Angst, kleiner Falke, irgendwann wirst du wieder fliegen.

Tarquin Antonow wurde an einem Abend des fünften Julis im Jahre 1991 in einem Krankenhaus im Borough of Tower Hamlets geboren. Nichts besonderes. Nichts worüber es sich großartig zu reden lohnte. Es war kein Problem, dass sein Geburtsort das East End war, auch sein Vorname nicht. Nicht einmal, dass er eher ein schmächtiges Kind war. Es war seine Herkunft. Kleiner Falke, du bist kein Brite. Doch Vögel können neue Lieder lernen.
Zuhause sprach Tarquin mit seinen Eltern ausschließlich russisch. Doch sobald er die Wohnung im sechsten Stock verließ, war er nur noch Brite. Er eignete sich einen dermaßen starken Nationalstolz an, dass er jeden verprügelte, der dies anzweifelte. Nun gut, er war schmächtig und weiß Gott nicht der Stärkste, aber dafür zäh und das zahlte sich aus. Mit acht Jahren machte er sich bereits einen Namen, da er einen Schultisch auf einen Mitschüler schmiss. Seine Eltern, die nur mit Müh und Not über die Runden kamen, litten unter der Art ihres Jungen. Natürlich hatte er auch seine weichen Seiten, seine ganz eigenen Interessen, doch leider waren die alles andere als billig, noch vorzeigbar. Tarquin liebte es zu singen, doch wussten er, sowie auch seine Eltern, dass das niemals anklang in dieser Nachbarschaft finden würde. So übte er sich im Boxen und trainierte seinen Körper. Durch seine Art, scharrte er einige Mitläufer um sich und sie übernahmen mehrere Etagen im großen Wohnkomplex, in welchem sie lebten. Erst später, im Jahre 2002 kam Tarquin, bereits ein großer Fußballfan mit der Hooliganszene in Berührung. Einer Szene, in der alles okay war. Man durfte sich prügeln, denn es gab immer Gründe. Man musste nur Fans einer anderen Mannschaft begegnen und der Ball kam bildlich ins Rollen. Allerdings gab es auch das Zugeständnis, dass es ein manches mal klüger war, die Flucht zu ergreifen. Der Nutzen von Parcours rückte in die Front. Natürlich konnte man vor seinem Feind auf freier Strecke weglaufen, doch war es ein unbedingter Vorteil, wenn die ein oder andere Mauer dazwischen lag. Es war mehr ein Zufall, dass einige der Jungs ihm zeigten, wie man ein Auto klaut. Eine tote Maus, die man vor seinen Schnabel hielt und er stürzte sich darauf, begierig. So lernte er Autofahren, ohne je einen Führerschein gemacht zu haben und kam einem anderen Traum näher, als er je dachte. Rennen fahren, diese Freiheit. 10.000PS pure Freiheit. 5G die auf den Körper drücken, während das neun Meter lange Auto in weniger als einer Sekunde von null auf hundert beschleunigt und nach 300m bereits an den 500km/h anliegt. Dabei der ohrenbetäubende Lähm eines V8-Blocks, basierend auf einem Chrysler Hemi, der mit 150db des Menschen ureigene Ängste weckt, während sich diese Gewalt auf den Asphalt entlädt. 4 Sekunden und der Vogel wird anschließend mit minus 6G wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeschleudert. Doch in diesen 4 Sekunden ist man frei. Wie ein Wanderfalke, der zum Sturzflug ansetzt, jagt ein Top Fuel Dragster dem Ziel entgegen. Doch Träume sind Schäume. Wie sollte es Tarquin, ohne Geld oder gar Zulassung, mit Vorstrafen und nur mittlerer Schulleistung, jemals in die FIA schaffen? Es gab keine Unterstützung, nichts, auf das er bauen konnte. Nicht mal ein Auto. Und so blieb es bei dem, was er tat. Seine Zukunft schrie danach, dass er die kleine Fleischerei seiner Eltern übernehmen würde. Schon jetzt, musste er nach der Schule oft genug dort aushelfen, ohne auch nur einen Ansatz von Interesse an dem, was er tun sollte.
Im Jahre 2007 passierte dann das große Missgeschick. Wieder war er mit seinen Freunden der Szene unterwegs gewesen. Wieder einmal waren sie irgendwie an Alkohol gekommen und nachdem Quin einen reichen Banktypen um die Schlüßel seines sündhaft teuren Wagens gebracht hatte, um damit Spass zu haben, kamen sie in der Straße an, wo die Fleischerei seiner Eltern war. Tarquin hatte gerade das Auto verlassen, um seine Jacke zu holen, die er in dem Geschäft hatte liegen lassen, als ihm ein paar Gestalten auffielen. Mit Spraydosen bewaffnet, schmierten sie rassistische Parolen an das Geschäft seiner Eltern. Etwas in dem Jungen klinkte vollkommen aus. Zwar schaffte er es, dem ein oder anderen zu schlagen, doch konnte er sich nur einen greifen, während der Rest, inklusive seiner Freunde, reiß aus nahmen. Es war egal. Der Falke hatte seine Krallen tief in das Fleisch seines Opfers gerammt. Und er schlug zu und schlug zu und schlug zu. Wie von Sinnen prügelte er auf den Mann unter ihm ein. So lange, bis er kein Gefühl mehr in seinen Händen hatte. Und dann... schlug er weiter. Die Wärme von Blut, der metallische Geruch in der Luft und das krachende Geräusch von Knochen die zuwider aufeinanderprallten. Es war furchterregend.

Und dann war der nächste Morgen. Tarquin war zuhause. Wie war er nach Hause gekommen? Diese Ruhe... sie war nicht gut. Benommen, mit schmerzenden Händen,noch vollkommen mit Blut beschmiert stand er auf. Schon im Flur merkte er, dass wohl Besuch da war, doch es kümmerte ihn nicht. Eine lange Dusche würde ihm gut tun und das tat sie auch. Vielleicht war es das Beste, was ihm einfallen konnte.
Alles ging so schnell, nachdem er wieder angezogen, ins Wohnzimmer kam und eigentlich ein Frühstück erwartete. Seine Mom weinte, sein Vater schüttelte nur mit dem Kopf und irgendwelche Männer in Uniform schickten sich an, ihn mitzunehmen. Erst lachte Tarquin, als wäre es ein schlechter Scherz. Später flehte er, woraus weinen wurde. Daraus wurde Wut, die er offen auslebte, was aber alles nur verschlimmerte.
Am Ende saß er in einem Auto und wischte sich die Augen. Sein neuer Heimatort wäre die Militärakademie. Seine Eltern hatten ihn aufgegeben. Sollte er doch für das Land dienen was er so liebte. Sollte dieses Land, was er so liebte, erziehen.
Und das tat es. Und wie es das tat. Sein Leben krempelte sich komplett um. Immerhin, er machte den Führerschein, aber alles, wofür es sich lohnte war so weit weg. All die Tränen und die Wut, die Gegenwehr brachten nichts. So sehr der kleine Falke in die Freiheit wollte, umso mehr verengten sich die Gitterstäbe. Seine Eltern wollten ihn nicht mehr sehen. Nie wieder. Es dauerte nur wenige Monate, da trennten sie sich und gründeten je neue Familien, die viel besser funktionierten.
Möglicherweise war es Trotz oder aber doch Resignation, denn Tarquin fügte sich dem, was man ihm auferlegt hatte. Mehr noch, er entwickelte sich zum Musterschüler. Jemand, der es lernte sich, seine Aggressionen und Emotionen zu beherrschen und eine gute Bildung hoch anstrebte. Der Falke findet sich mit seinem Schicksal ab und erkennt seinen Herrn an.
Im Jahre 2011 bewarb er sich beim Special Air Service, kurz SAS, eine Spezialeinheit der britischen Armee. Er bestand die erste Prüfung und auch viele weitere, absolvierte die Ausbildung und trat ein Jahr später dem SAS bei.
Tarquin konnte eine gewisse Erfolgsbilanz als Scharfschütze vorweisen, diente im Irak und in Afghanistan. Später auch in Syrien. Er ging dort hin, wo die Regierung ihn haben wollte und sah viele Dreckslöcher, tötete Menschen, die der Regierung ein Dorn im Auge waren und versuchte sich über die Kollateralschäden keine Gedanken zu machen. Allerdings ertappte er sich zu oft dabei, wie ein gewisses Unbehagen über ihn kam. Eine Trauer, all die Toten, das Blut, Menschen, die er kennenlernte, deren Gewohnheiten er über Wochen hinweg lernte, deren Familien er kennenlernte... alles durch das Scope seines Gewehres. Still und leise, sang er Lieder für sie, die in der Weite der Wüste untergingen und nur von seinen Kameraden anerkannt wurden. Und doch machte er immer weiter. Immer weiter und immer weiter, bis zu diesem Tag im Jahre 2016. Bis zu seiner Position, mussten sie im Close Quarter operieren. Es ging um viel und doch eigentlich so wenig. Das Große und Ganze verkümmert irgendwann, wenn im Namen einzelner tausende ihre Leben ließen. Würde man ihn fragen, könnte sich Tarquin an nichts mehr erinnern. Alles war verschwommen, es war heiß und hell. Alles in warmen Orangetönen, als dieser Knall kam und ein Schmerz durch seinen Körper fuhr, der ihm sämtliche Sinne nahm. Blauer Himmel und hoch oben, über alle dem, kreiste ein Falke und schrie leise. Waren es Sekunden oder Stunden? Es wurde dunkel. Tage, Wochen oder doch Monate? Als er nochmals erwachte sah er noch ein letztes Mal diese orange Sonne, doch schnell wurde es wieder dunkel.

London. Krankenhaus. Ein Militärkrankenhaus. Das erste mal, als er sich erhob, durchzuckte ihn der Schmerz, wie ein Blitz. Vielleicht noch eher, wie ein Peitschenknall, der sich fast lähmend über ihn legte und wieder in die liegende Position zwang. Jedes Husten, jedes Röcheln, es schmerzte. Doch scheinbar war er noch gut weggekommen, wie man ihm versicherte. Da gab es andere. Andere die einfach nicht mehr aufwachen wollten, andere, die immerzu schrien, andere, die sich die Kehle mit einer Scherbe aus dem Spiegel aufschlitzen wollten, den sie kurz zuvor zerbrochen hatten. Tarquin jedoch zu ruhig. Die Ärzte und Schwestern hatten Hoffnung, dass er das alles ohne weitere Schäden überstanden hatte, sie lobten ihn, für seine Geduld. Doch er sah es in ihren Augen. Sie fürchteten etwas. Etwas, was ihrer Meinung nach in ihm schlummerte und sich seinen Weg nach außen bahnen könnte. Bloss schnell wieder weg, weit weg. Am besten direkt wieder in den Kampf. Der Falke hatte seinen Besitzer verlassen. Es sah so aus. Er war heimatlos und voller Angst, doch trug er sein Haupt voller Stolz erhoben, einzig der Schmerz ließ ihn Schaudern.
Mit der Reha, kamen auch die Stunden beim Psychiater. Erst da wurde klar, was mit ihm nicht stimmte. Die Diagnose: Posttraumatische Belastungsstörung. Kurz: PTBS. Durch seine Ruhe dachte man, er wäre eine tickende Zeitbombe, die kurz davor war zu detonieren und viele mit sich in den Abgrund zu reißen. Doch weit gefehlt. Depressionen gesellten sich dazu. Unzählige Ängste. Tarquin fühlte sich, als hätte man ihm die Schwingen gekürzt. Der Gedanke an seine gefallenen Kameraden war lähmend, mehr noch, dass er hier in London niemanden haben würde. Dieses Land hatte ihn ausgenutzt. Und doch spürte er noch diese Liebe, die nie wieder so sein würde, wie früher. Seine Szene, nein da konnte er sich nicht mehr blicken lassen, seine Familie, niemals. Diese Leute hatten ihr perfektes Leben. Natürlich hätte er einfach die Stadt wechseln können, aber das reichte nicht. Es war wohl mehr aus der Depression raus, als aus allem anderen, als er das United Kingdom verließ und das Land der unbegrenzten Möglichkeiten als Ziel setzte. In New York City, das Tor für so viele Einwanderer dieses großartigen Landes, nutzte er als Sprungbrett. Im Hinterkopf noch immer Top Fuel, von ihm aus auch irgendwas mit Autos, zur Not würde er am Straßenrand singen, um sich zu verdingen. Doch seine militärische Laufbahn ermöglichte ihm die ein oder andere Tür in Sachen Security aufzustoßen, später heuerte er als Mechaniker bei einem Dragsterteam an. So schaffte er es in die NRA und mit dem Rest seiner Ersparnisse die Scheine in der NHRA zu fahren, bis hin zur Königsklasse, wobei ihm dort das Geld ausging. Das Auto war da, aber alleine konnte er kaum noch was ausrichten, schließlich konnte er sich nicht einmal mehr die Teile leisten, mit denen er den Boliden zusammenbaute, geschweige denn den Treibstoff. Kein Sponsor, niemanden, der sich für ihn interessierte. Der Wagen mit kaputten Motor in einer gemieteten Garage. Er selbst fristete sein Leben in einer Kellerwohnung. So hatte er sich Amerika nicht vorgestellt. Irgendwie war da was mit dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten und Straßen aus Gold. Vielleicht war es doch nur ein schlechter Hoax. Oft genug zweifelte Tarquin an dem was er tat. Aber gerade mal ein Jahr später ergatterte er einen Job als Security bei der Fashionweek. Vielleicht war das mehr als ein glücklicher, wie man es nimmt auch unglücklicher Zufall, denn dort lernte er Emmylou Carmichael kennen. Gut, er lernte sie weniger kennen, als das er dem Dreckssack, der ihr an die Wäsche wollte, überwältigte und zusammenschlug. Am Ende, so stellten es beide es dar, hatte er der Polizei ein kleines Paket zusammen geschnürt zur Abholung serviert.
Ab diesem Punkt sollte sich einiges in seinem Leben ändern. Selbst wenn er bis heute noch nicht in der Lage ist, seine Schmerzmittel abzusetzen, die er seit seinem Unfall nimmt und auch bei allem anderen, was man ihm anbietet, nicht nein sagt. Inzwischen brachte er es in Chicago zum Türsteher. Keiner wirkliche Verbesserung, aber dort wohnte Emmy und sie konnten ihre Freundschaft vertiefen. Sein Top Fuel verblieb in der Garage in New York, die er noch immer bezahlt, dafür holte er sich eine alte Toyota Supra und tunte sie, mit dem, was er sich ersparte. Zum einem, weil er sich dabei wohl fühlte, zum anderen, um Emmy zu beeindrucken. Das er singen kann, hatte er ihr nie gezeigt, da er davon ausging, dass ihr es nicht gefällt, eher strebt er an, mit ihr in eine andere Stadt zu gehen, um ein neues Leben auszubauen. Zusammen, als Freunde sich etwas aufzubauen, ohne Altlasten, von denen sie ebenfalls genug hatte. Nach einigen Corona, ein wenig Tee und einer Nacht zum drüber schlafen, überzeugte er sie. Das Ziel Boulder City. Sein Ziel ein Schrottplatz. Er fuhr die komplette Strecke mir dem Supra. Mindestens einer seiner Träume müsse in Erfüllung gehen, auch wenn er nur noch sparen wollte um seinen Top Fueler aus New York zu sich zu holen. Das nächste Ersparte ging, mit starker Unterstützung von Emmy, für den Schrottplatz drauf, wo Leute in classic Do-it-yourself ihre Ersatzteile aus alten Karren ausbauen und in einer Werkhalle in ihre Autos einbauen, beziehungsweise, diese restaurieren durften, sofern sie das nötige Kleingeld dafür hatten. Eine Hoffnung, seinen TF nach Boulder City zu bekommen, wobei andere Versuchungen sich schnell in den Weg stellen, nebst den Einbrüchen, die er immer wieder erleidet, allerdings immer, so gut er kann vor Emmy versteckt.

Inzwischen ist einiges an Zeit ins Land geflossen. Viele Dinge hatten sich geändert. Emmy und Tarquin wurden, nach vielen Streitereien, Ups und Downs, ein Paar. Zudem hatte der Brite viel Zeit und Arbeit in seinen Schrottplatz investiert und um eine Werkstatt, sowie einen Teilehandel erweitert. Letzteres lebt durch YouTube und Ebay.
Zudem stellte Emmylou Quin der Öffentlichkeit als ihren festen Freund vor, was jedoch zur Folge hatte, dass er durch die direkte Konfrontation mit dieser Glamour-Welt aus der Beziehung flüchtete.
Es nahm einige Wochen in Anspruch, bis ihm bewusst wurde, was er wirklich wollte und wie seine Gefühle zu alle dem waren. Schlussendlich entschied er sich dazu, Emmy zurück zu gewinnen, ohne zu wissen, ob diese ihn überhaupt noch wollte.



DEIN GESICHT

Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.
Kann mit Gifs verdeutlicht werden

Taron Egerton, wurde reserviert






HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[ ] Ja | [x] Nein
Wenn ja, auf welches?
XXX

Wird ein Probepost benötigt?
[ ] Ja | [x] Nein

Wie schreibst du?
[ ] Erste Person | [x] Dritte Person | [ ] Beides

Wo wirst du wohnen?
[ ] Las Vegas | [x] Boulder City


REGEL-PASSWORT

Bitte die Regeln sorgfältig lesen
Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.


zuletzt bearbeitet 18.01.2021 22:42 | nach oben springen

#284

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 22:41
von Darya Kolesnikow | 5.534 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand Prellung an der Hand > hab meinen Mann verprügelt

aahh Emmylou !!! Warte noch kurz! Der Nachname ist bereits vergeben!



nach oben springen

#285

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 18.01.2021 22:45
von Darya Kolesnikow | 5.534 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand Prellung an der Hand > hab meinen Mann verprügelt

Einen wunderschönen guten Abend Tarquin

Na da ist ja der Kummerbereiter auch schon
Alsooo ich hoffe das deine Holde noch mal reinschaut und mir sagt welchen Nachnamen sie denn anstelle von Carmichael nehmenm möchte, da der Name schon vergeben ist kann ich bei dir sagen, hab ich absolut nichts zu meckern.
Dein Name ist frei, Ava und PW stimmen und die Story ist auch schick.
DU darfst ohne weiteres schon mal in die Registrierung huschen.

Liebe Grüße
Darya



nach oben springen


disconnected ROUTE 66 TALK Mitglieder Online 11
zum Impressum | 2019- © Team Route 66 | Designer: Cassan | Manager: Viktor, Darya
Xobor Forum Software © Xobor