#151

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 06.12.2020 16:01
von Dylan
avatar

Ah, da muss ich eben nachforschen, welche ähnlichen Namen es gibt.
damit ich durchkomme
Hab ich nicht mehr auf dem Schirm gehabt
Sekündchen, ich warte gleich mit Vorschlägen hier auf.


Viktor Delauney hat sich bedankt!
nach oben springen

#152

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 06.12.2020 16:05
von Dylan
avatar

Nicht unbedingt mein Favorit aber ginge Jules?
Die anderen Abwandlungen des Namens sind pott hässlich
Da suche ich dann lieber einen ganz neuen Namen....


Viktor Delauney hat es im Griff!
nach oben springen

#153

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 06.12.2020 16:07
von Viktor Delauney | 13.222 Beiträge
avatar
Quote And I can't help lovin' myself
Gesundheitlicher Zustand hohes Aggressionspotential | Gehbehinderung



JULES IST OKAY
mit dem Namen darfst du dich jetzt sofort zur Registrierung begeben!




nach oben springen

#154

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 06.12.2020 16:08
von Dylan
avatar

Thank you


nach oben springen

#155

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 06.12.2020 16:11
von Viktor Delauney | 13.222 Beiträge
avatar
Quote And I can't help lovin' myself
Gesundheitlicher Zustand hohes Aggressionspotential | Gehbehinderung




Direkt von der Route 66 nach; Vegas, Baby! Herzlich Willkommen in der aufregenden Stadt, die deinen Kontostand schrumpfen lässt. Hoffentlich bist du durch die vielen Lichter nicht geblendet worden und hast dich einigermaßen zurecht gefunden und bist bereit nach Vegas zu ziehen. Oder verschlägt es dich doch eher nach Boulder City? Dieser Ort nur 30km von Vegas entfernt, bietet dir die Ruhe die du in der turbulenten Stadt wohl niemals finden wirst. Sehnst du dich nach einem normalen Leben oder sogar deiner eigenen Farm etwas Außerhalb? Dann hast du nun die Qual der Wahl; Dorf- oder Stadtkind?

Bist du bereit dich ins Getümmel zu stürzen? Werfe doch vorab noch einen Blick in unsere JOBLISTE (Achtung: wir nehmen keine Gangs oder Mafia Mitglieder auf) um dir einen Überblick zu verschaffen, was noch so gesucht wird. Hast du unsere REGELN gelesen und akzeptierst sie? Hast du dich vergewissert das dein NAME UND AVATAR frei sind? Worauf wartest du dann noch? Pack deine Koffer; vielleicht findest du vorab ja auch Anschluss durch ein GESUCHE? Dann wissen wir jedenfalls direkt wer dir deine Koffer auf die andere Seite trägt.

Schnapp dir die untenstehende Vorlage, fülle sie vollständig aus und werde ein Teil von uns.

Wir freuen uns auf dich und warten sehnsüchtig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
 
[center]
 
[img]https://files.homepagemodules.de/b834575/a_567_ded6199d.png[/img]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DIE BASICS[/style]

[b]NAME DEINES CHARAKTERS [schwarz]|[/schwarz] ALTER UND GEBURTSTAG [schwarz]|[/schwarz] BERUF/STUDIUM[/b]

[style=font-size:10pt]XXX | XXX | XXX[/style]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DAS IST DEINE GESCHICHTE[/style]


[style=font-size:7pt][i]Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein[/i][/style][scroll4][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT[/style]

[b]Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.[/b]
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden[/i]

XXX
 
[img]XXXX[/img]

[line]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]HINTER DEN KULISSEN[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein
[style=font-size:7pt]Wenn ja, auf welches?[/style]
XXX

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wird ein Probepost benötigt?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein

[style=font-size:13pt; color: #403832; ] Wie schreibst du?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wo wirst du wohnen?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Las Vegas | [ ] Boulder City [/style]


[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]REGEL-PASSWORT[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bitte die Regeln sorgfältig lesen[/style]
[style=font-size:7pt]Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.[/style]
#[/center]
 



nach oben springen

#156

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 07.12.2020 19:32
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar





DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

Sung Yong Lee | 22 Jahre alt & 12.05.1998 | Barkeeper

DAS IST DEINE GESCHICHTE


Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein

Sung Yong Lee vor 22 Jahren wurde er in Pohang || Südkorea geboren. Sein Vater starb bei der Flucht vor den Fängen des diktatorischen Staats Nordkorea, seine Mutter starb an den Folgen kurz nach seiner Geburt ebenfalls. Beide waren Aktivisten und wurden von Nordkorea gejagt und verfolgt. Ihre Zuflucht war Südkorea um ihr einziges Kind auf die Welt zu bringen, hier wollten sie neu starten, hier wollten sie die kleine Familie gründen. Doch bei der Flucht wurde sein Vater – Sung Yong – krank und umso länger die Flucht über andere Länder in ihr auserkorenes Land dauerte umso schwächer wurde dieser bis er am Ende nicht mehr konnte. Seine Mutter – Yon – starb kurz nach seiner Geburt, sie war schwach und es war ein Wunder das Sung Yong – es war ihr letzter Wunsch ihm den Namen seines Vaters zu geben – ohne Komplikationen überhaupt auf die Welt kam und daraufhin auch direkt atmete. So kam Sung direkt in ein Waisenheim, lernte seine Eltern nie wirklich kennen, die doch einiges durchgemacht hatten nur um ihm eigentlich eine bessere Kindheit zu schenken. So jedoch wuchs Sung bei Fremden heran, sie kümmerten sich gut um ihn, sie versorgten ihn und tätschelten ihn. Sung war schon bei der Geburt relativ unterernährt, was sich jedoch auch nicht wirklich großartig änderte mit der Zeit. Er aß zwar, nahm jedoch kaum wirklich zu, zudem schlief er relativ viel konnte seine Augen als Baby nicht einmal wirklich eine Stunde am Stück offen behalten. Umso mehr wurde für ihn gesorgt und umso mehr war er das Sorgen Baby.
Er blieb ungefähr ein Jahr lang in den Händen des Waisenheimes bevor er das erste Mal adoptiert wurde. Ein reiches Ehepaar nahm ihn dann zu sich, er wurde verhätschelt und nur das Beste war wirklich gut genug für ihn. Für das reiche Ehepaar war Sung nicht nur das Kind, das sie sich angeblich immer gewünscht hatten, es war viel mehr als das. Sung war wie ein Vorzeige Kind, man wollte mit ihm so viel Aufmerksamkeit wie nötig haben und jeder sollte sehen wie glücklich sie doch waren. Am Anfang durfte er noch ganz das Kind sein welches auf einem Spielplatz sich dreckig machte und mit anderen Kindern um die Wette rannte, doch nach nur kurzer Zeit – als Sung gerade einmal drei Jahre alt war – änderte sich dies. Seine Adoptivmutter wollte sich mit dem jungen Spross einen Wunsch erfüllen und so ging sie mit diesem auf verschiedene Fotoshootings für bekannte Zeitschriften in Südkorea. War es am Anfang noch relativ Lustig für den Kleinen, änderte sich auch diese Einstellung von ihm. Nach dem vierten großen Fotoshooting – hatte er so zarte, weiche Gesichtszüge, sein Blick war sanftmütig und auch jede Bewegung von ihm, da war es wohl kein Wunder das ihn so einige als Model haben wollten – wurde er trotzig, weinte einfach los oder bockte wo es nur konnte. Jeder Versuch ihn irgendwie zu beruhigen oder ihn zu animieren brachten nichts, er wollte nicht still sitzen, wollte nicht das jemand an seinem Haar herum machte oder ähnliches. Das seine Adoptivmutter davon eher weniger begeistert war stand wohl fest und so kam es das er mehr und mehr dazu gezwungen wurde. Als Kind hatte man wohl auch kaum wirklich die Möglichkeit sich wirklich dagegen zur Wehr zu setzen. Immerhin saß Mutter dann doch an dem längeren Hebel! Zudem reichte die Drohung ihn zurück ins Heim zu stecken, ihm zu sagen das ihn keiner nehmen würde wenn er sich so benahm. Leichte Drohungen die sicherlich nicht eintreffen würde, doch er war jung und ein Kind und da glaubte man leider so einige Dinge.
Drei Jahre lang ging es noch so weiter, neben den regelmäßigen Fotoshootings kam dann auch noch die Vorschule dazu und da verlangte natürlich auch der Vater bestimmte Leistungen. Alles was einem jungen Kerl in dem Alter zusetzte, so war es auch nicht weiter verwunderlich das er unterernährt war. Nicht nur das seine Mutter stets darauf achtete was er aß, sondern wohl auch das er bereits in dem Alter selten etwas bei sich behalten konnte. Es wäre wahrscheinlich auch so weiter gegangen wenn er nicht im Sportunterricht einfach zusammen geklappt wäre. Wobei daran sicherlich nicht nur seine Körperliche Verfassung schuld war sondern auch der wenige Schlaf – viele Fotoshootings waren nicht einmal direkt in Pohang. So wurde Sung in ein Krankenhaus gebracht und dort auch direkt einmal durchgecheckt, raus kam neben der Unterernährung dann auch das er mental nicht auf der Höhe war. Auch wenn die Adoptiveltern beteuerten das er einfach nicht wirklich aß wurde ihnen die Adoption entzogen und so kehrte Sung mit sechs Jahren zurück ins Heim. Ob es wirklich besser war? In diesem Moment sicherlich, denn auch wenn er noch so verdammt jung war wollte er auf keinen Fall zurück zu ihnen.
Für zwei Jahre war Sung dann im Heim in Pohang. Es war eine Umstellung mit drei weiteren Jungs das Zimmer zu teilen, genauso wie auch der restliche Ablauf eine Umstellung für den Jungen war. Es dauerte bis Sung selbst etwas offener wurde, dauerte bis er auch mal mehr als nur das nötigste zu sich nahm und sogar etwas im Margen behalten konnte. Man versuchte ihn aufzupäppeln was nur teilweise wirklich klappte, richtig zunehmen tat er nämlich einfach nicht. Sein Stoffwechsel war eindeutig viel zu gut, dennoch gab es auch gute Nachrichten er war lange nicht mehr so schlapp wie er es zuvor war. Schulisch gesehen klappte auch alles ganz gut und er bekam sogar einige Freunde. Was zwar gedauert hatte doch am Ende war ja alles gut. Seine Reise sollte jedoch damit nicht enden und mit acht Jahren wurde er dann ein zweites Mal adoptiert. Abermals war es ein reiches Ehepaar, diese jedoch bereits davor schon zwei Kinder adoptiert hatten und einem dritten eine gute Zukunft bieten wollten. So kam Sung zu ihnen! Neben seinen Adoptiveltern hatte er dann auch noch eine Adoptivschwester und auch wenn er gerade am Anfang große Probleme hatte mit der Situation irgendwie klar zu kommen legte sich dies dank ihr doch realtiv gut. Sie war zwei Jahre älter als er und das leibliche Kind von den Adoptiveltern, mochte ihn auf Anhieb und war stets für ihn da. Sung lebte sich in seiner neuen Familie ein und dennoch blieb die ein oder andere Macke einfach. So aß er am Anfang nicht viel, fragte stets ob er was essen durfte und duckte sich fast automatisch weg wenn die Mutter mit ausgestreckten Armen zu ihm kam um ihn zu umarmen. Auch wenn sie dies nie wirklich aus ihm rausbekamen, liebten sie ihn und er liebte seine neue Familie! Der Schulwechsel den sie gleichzeitig vollzogen um Sung und seine Schwester auf einer Schule zu haben, tat ihm persönlich nur noch weniger gut. Es dauerte abermals, er fiel negativ auf und wurde sogar von den ein oder anderen gemobbt. Gerade dann wenn seine Schwester sich für ihn einsetzte oder ihn unter ihre Fittiche nahm! Doch auch dies legte sich – wobei das Mobben fast ein ständiger Begleiter von ihm blieb. Sie half ihm auch bei den Hausaufgaben und gab ihm sogar Privatunterricht – war sie in der Schule einfach viel besser als er!
Als er elf Jahre alt war zogen sie gemeinsam nach Amerika – sein Adoptivvater war Amerikaner und nur zur Liebe der Frau in Korea geblieben. Von diesem jedoch starben die Eltern und so wollte er nun zurück um die Firma direkt in Amerika || Las Vegas zu führen. Etwas das für Sung abermals wie ein Abenteuer erschien und auch eins war, denn er konnte kaum englisch und das wobei sein Vater häufig mit ihm so gesprochen hatte. Wirklich gut war er einfach nicht. Trotz der Angst vor dem neuen Land und der Sprache und den neuen Personen war es abermals seine Adoptivschwester die ihm das schöne von dem ganzen aufzählte. So als zogen sie nach Las Vegas, abermals zog sich Sung vorerst zurück. Was wohl auch daran lag das er wirklich sehr schlecht Englisch konnte, doch nach einem Jahr in Amerika sprach er es fast schon besser als seine Mutter – was ihn immer wieder zum Lächeln brachte. Dennoch war alles ganz anders, die Kultur von ihnen war anders, die Eigenarten von ihnen waren anders und das Schulsystem ebenso. Es dauerte bis Sung sich eingewöhnte, es dauerte bis er seine Angst bändigen konnte und es dauerte bis er sich wirklich it der Situation abfand. Doch stets an seiner Seite waren sein Vater, seine Mutter und seine Schwester! Sie halfen ihm so gut sie es konnten, zudem fand er langsam sogar den ein oder anderen Freund.
Die Zeit strich ins Land und er lebte sich vollkommen ein. Langsam wurde er zu dem jungen Mann den man heute wohl kannte, ein offenherziger, lustiger Kerl der kein Blatt vor den Mund nahm und zu spät verstand wenn er etwas zweideutiges von sich gab. Er war wohl der Clown in der Klasse denn wirklich den Mund halten konnte er selten und oft kam erst später das denken an die Reihe. Sportlich gesehen war er noch immer nicht der Beste außer in einem und das war Parkourlaufen. Etwas das er im Alter von 12 für sich entdeckt hatte und dieses auch noch heute tat. Es war etwas wo er sich auspowern konnte und indem er sogar immer besser wurde, eine Beschäftigung der er gerne nachging. So lernte er auch noch andere Leute kennen, Leute die ihm gut taten und das selbe Hobby teilten. Es tat ihm gut einer Gruppe anzugehören und seine Eltern hatten soweit nichts dagegen, solange er sich aus allen anderen illegalen Dingen raus hielt. Was er auch tat! Sein Leben hätte also nicht besser sein können, bis zu seinem 16. Geburtstag! Wie jeder Sweet 16 wurde dieser natürlich groß mit Freunden gefeiert in der Lagerhalle die sein Vater ihnen zur Verfügung stellte. Am Anfang war auch noch alles gut, bis Leon auf die Feier kam. Der erste wirkliche Schwarm des Jungen, das er auf Jungs stand wusste Sung zwar wollte es jedoch auch irgendwie nicht wahrhaben. Dennoch wusste Leon schon länger das Sung auf ihn ein Auge geworfen hatte und auch wenn Leon mal gar nicht auf das gleiche Geschlecht stand, so wollte er Sung manipulieren. Leon war einer von der Sorte die es liebten andere zu manipulieren und was ging da leichter als einen Jungen der in einen verschossen war?! Für ihn war es ein Spiel, während es für Sung wohl das Herz brechen bedeutete! Es war der Anfang von einem tiefen Fall! Leon schaffte es an diesem Tag Sung in seinen Bann zu ziehen, schaffte es das selbst seine Schwester ihm nicht reinreden konnte. Sung hatte einfach nur noch Augen für Leon und für diesen würde er auch alles tun. Kein Wunder also das dieser es schaffte den jungen Koreaner in eine Art Abhängigkeit von ihm zu bekommen. Das hinter dem Rücken von Sung die meisten Freunde von Leon einfach nur über diesen lachten bekam er so gar nicht mit. Erst knapp ein viertel Jahr musste vergehen um Sung wach zu rütteln, ein viertel Jahr spielte Leon etwas mit was er nicht war – oder nicht sein wollte eins von beidem! Sex hatten sie keinen, jedoch tat Leon alles um Sung vor seinen Freunden zu erniedrigen, machte ihn sogar Abhängig von Drogen um es dem Koreaner noch schwerer zu machen sich von ihm zu lösen. Doch es war der kurze Moment als Sung´s Schwester ihm vor Augen führte was Leon eigentlich machte und auf wen Leon eigentlich stand, es war der Kuss den Leon mit einer jungen Dame austauschte um das Herz von ihm zu brechen und ihm die Realität endlich zu zeigen!
Eine Therapie folgte auf den ersten Schock und auch wenn seine Eltern wütend waren, so unterstützten sie ihn wo es nur ging. Seine Schwester war ebenso in dieser schweren Zeit stets für ihn da, was ihm eigentlich mehr half aus dem ganzen zu entfliehen auch wenn er sich genau dadurch in eine andere Krankheit hinein stürzte. Mit Abschluss der Therapie, Drogenfrei und clean verließ er auch die Schule. Er bestand mit einem durchschnittlichem Zeugnis, nicht überragend aber auch nicht sonderlich schlecht. Das er damit nicht studieren konnte stand wohl fest, doch dies machte seinen Eltern nicht wirklich was aus und so ließen sie ihm auch die Zeit etwas zu finden was er tun wollte. Der Koreaner war niemand der sich daraufhin auf die faule Haut legen würde, klar verbrachte er die meiste Zeit damit Parkour zu laufen, doch er nahm auch den ein oder anderen Nebenjob an – einfach um auch selbst zu sehen was ihm am meisten Spaß machen würde. Doch selbst ein Jahr später wusste er nicht was er tun sollte, sein Vater hingegen wusste es und so bekam Sung eine Stelle im kaufmännischen Bereich der Firma seines Vaters. Das dies jedoch nicht wirklich das war was der Koreaner machen wollte, sah man wohl innerhalb von wenigen Monaten.
Als Sung jedoch seinem Vater erklären wollte das es nicht das war was er tun wollte, kam es anders als dieser erwartet hatte. Denn sein Vater wurde laut, er wollte wissen was Sung sonst Arbeiten wollte, wollte wissen ob er ihm auf der faulen Haut liegen wollte oder ähnliches. Selbst seine Mutter empfand es als undankbar von Sung, nur seine Schwester – diese studierte – verstand was Sung eigentlich damit meinte. Jeder Versuch es den Eltern jedoch zu erklären ging nach hinten los, die Streitigkeiten wurden von Tag zu Tag mehr und als Sung 21 wurde zog er gleichzeitig auch aus. Immerhin hatte er Geld gespart, seine Eltern hatten früher immer einen gewissen Betrag auf ein Konto überwiesen dieses ihm nun zustand. So konnte er sich zumindest eine kleine Wohnung leisten und alles was dazu gehörte, es war zwar nicht viel jedoch reichte es für die erste Ausstattung und für einen Monat um zu leben! In dieser Zeit suchte Sung sich auch eine Arbeit und fing dann nach zwei Wochen Probearbeiten in einer Bar an.
So verging die Zeit und Sung liebte seine Arbeit als Barkeeper in der kleinen Bar an der Ecke von dem Wohnblock wo er wohnte. Doch leider blieb nicht immer alles so wie es sein sollte, aufgrund einiger Vorfälle mit seinem damaligen Chef kündigte Sung oder wollte dies wohl eher. Denn der Chef war wenig begeistert davon und so hetzte genau dieser irgendwelche Leute auf Sung. Gekündigt hatte er noch nicht, die Leute hatte er weiterhin am Hals und nicht gerade so das sie Abstand hielten von ihm! Vor wenigen Wochen jedoch bekam er von genau diesen Kerlen einen Ausweg aufgezeigt, er sollte Kämpfen, wann und wo würden sie ihm noch mitteilen! Sung war jedoch keiner der dies wirklich konnte … doch wie das enden würde, würde man wohl erst dann sehen. Immerhin wollte er weg von seinem Chef der auch nicht wirklich Koscha war bzw. einen gewissen Schuss in der Birne hatte.



DEIN GESICHT

Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.
Kann mit Gifs verdeutlicht werden

Lee Felix






HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[X] Ja | [ ] Nein
Wenn ja, auf welches?
Love Interest von Mr. Jay Martinez

Wird ein Probepost benötigt?
[X] Ja | [ ] Nein

Wie schreibst du?
[ ] Erste Person | [X] Dritte Person | [ ] Beides

Wo wirst du wohnen?
[X] Las Vegas | [ ] Boulder City


REGEL-PASSWORT

Bitte die Regeln sorgfältig lesen
Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.


Darya Kolesnikow hat es im Griff!
zuletzt bearbeitet 07.12.2020 19:40 | nach oben springen

#157

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 07.12.2020 19:43
von Darya Kolesnikow | 3.566 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand absolut glücklich

Einen wunderschönen Guten Abend Sung!

Also ich persönlich hab ja absolut nichts zu meckern.... der Liebste @Jay Martinez wirft hier noch einen Blick drauf und du kannst deinen Probepost genau hier abliefern

Liebe Grüße
Darya


i´ve missed you every day

nach oben springen

#158

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 07.12.2020 21:05
von Viktor Delauney | 13.222 Beiträge
avatar
Quote And I can't help lovin' myself
Gesundheitlicher Zustand hohes Aggressionspotential | Gehbehinderung




Direkt von der Route 66 nach; Vegas, Baby! Herzlich Willkommen in der aufregenden Stadt, die deinen Kontostand schrumpfen lässt. Hoffentlich bist du durch die vielen Lichter nicht geblendet worden und hast dich einigermaßen zurecht gefunden und bist bereit nach Vegas zu ziehen. Oder verschlägt es dich doch eher nach Boulder City? Dieser Ort nur 30km von Vegas entfernt, bietet dir die Ruhe die du in der turbulenten Stadt wohl niemals finden wirst. Sehnst du dich nach einem normalen Leben oder sogar deiner eigenen Farm etwas Außerhalb? Dann hast du nun die Qual der Wahl; Dorf- oder Stadtkind?

Bist du bereit dich ins Getümmel zu stürzen? Werfe doch vorab noch einen Blick in unsere JOBLISTE (Achtung: wir nehmen keine Gangs oder Mafia Mitglieder auf) um dir einen Überblick zu verschaffen, was noch so gesucht wird. Hast du unsere REGELN gelesen und akzeptierst sie? Hast du dich vergewissert das dein NAME UND AVATAR frei sind? Worauf wartest du dann noch? Pack deine Koffer; vielleicht findest du vorab ja auch Anschluss durch ein GESUCHE? Dann wissen wir jedenfalls direkt wer dir deine Koffer auf die andere Seite trägt.

Schnapp dir die untenstehende Vorlage, fülle sie vollständig aus und werde ein Teil von uns.

Wir freuen uns auf dich und warten sehnsüchtig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
 
[center]
 
[img]https://files.homepagemodules.de/b834575/a_567_ded6199d.png[/img]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DIE BASICS[/style]

[b]NAME DEINES CHARAKTERS [schwarz]|[/schwarz] ALTER UND GEBURTSTAG [schwarz]|[/schwarz] BERUF/STUDIUM[/b]

[style=font-size:10pt]XXX | XXX | XXX[/style]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DAS IST DEINE GESCHICHTE[/style]


[style=font-size:7pt][i]Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein[/i][/style][scroll4][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT[/style]

[b]Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.[/b]
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden[/i]

XXX
 
[img]XXXX[/img]

[line]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]HINTER DEN KULISSEN[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein
[style=font-size:7pt]Wenn ja, auf welches?[/style]
XXX

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wird ein Probepost benötigt?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein

[style=font-size:13pt; color: #403832; ] Wie schreibst du?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wo wirst du wohnen?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Las Vegas | [ ] Boulder City [/style]


[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]REGEL-PASSWORT[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bitte die Regeln sorgfältig lesen[/style]
[style=font-size:7pt]Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.[/style]
#[/center]
 



nach oben springen

#159

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 09.12.2020 14:09
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar





DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

Samantha Fuller | 27. November 1998 - 22 Jahre | Illustratorin für Kinderbücher

DAS IST DEINE GESCHICHTE


Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein

Am 27. November 1998 erblickte ich im Krankenhaus von New York das Licht der Welt. Ich war ein glückliches Kind, wohl behütet und geliebt, von der Familie… zumindest dachte ich das immer. Ein Geständnis meiner Mutter brachte jedoch die Wahrheit ans Licht – ich war nicht die Tochter des Mannes, den ich jahrelang Vater genannt hatte. Zu allem Schrecken verlies uns auch noch meine Mutter für jemanden, der sich Jahre später als mein leiblicher Vater herausstellte. Von der eigenen Mutter zurückgelassen und dem Mann, der nicht mein Vater war, vernachlässigt und ignoriert, hatte ich nur noch meinen Bruder, der sich aufopferungsvoll um mich kümmerte und die Aufgaben übernahm, die eigentlich ein Erwachsener hätte erfüllen sollen. Ich bewunderte ihn dafür sehr, doch fiel mir durch mein junges Alter nicht auf, dass er mit dieser ganzen Verantwortung überfordert war. Wenn er nicht zu Hause war, dann verbrachte ich meine Zeit bei Freunden. Ich war eigentlich nie allein, weshalb der ‚Verlust‘ meiner Mutter mir nicht so schwerfiel, wie vielleicht anderen Kindern.
Aber auch diese Unbeschwertheit hielt nicht allzu lange an, denn mein Stiefvater Allan machte mir und meinem Bruder das Leben zur Hölle. Eines abends in völliger Trunkenheit erhob er die Hand gegen mich und schlug mir so heftig ins Gesicht, dass ich das Gleichgewicht verlor und hart auf dem Boden landete. Bevor er noch einmal auf mich losgehen konnte, warf mein Bruder sich dazwischen und bekam nun an meiner Stelle die Schläge ab. Völlig aufgelöst musste ich an diesem Tag zum ersten Mal mit ansehen wie er grün und blau geprügelt wurde. Leider wurde diese Szene sehr schnell zu etwas Alltäglichen, wobei mein Bruder, wenn er zu Hause war, dass meiste davon abbekam. Um mich zu schützen schickte er mich ins Badezimmer, indem ich mich einschloss und oft die Hände auf die Ohren drückte, damit ich nicht mit anhören musste, was draußen vor der Türe geschah. Wenn er einmal nicht zu Hause war und ich Allan über den Weg lief, so war ich diejenige, die seinen Schlägen ausgesetzt war. So viele Tränen wie in dieser Zeit, hatte ich nie wieder in meinem Leben vergossen. Das Malen und Zeichnen, was ich schon seit meiner frühen Kindheit tat und auch immer besser beherrschte, halft mir ein klein wenig in dieser schweren Zeit.
Über Jahre hinweg mussten wir diese Tortur über uns ergehen lassen, bis wir beschlossen zu verschwinden. Mitten in der Nacht stahlen wir uns davon und machten uns mit all unseren Ersparnissen auf den Weg, quer durch Amerika, nach Seattle, um dort ein neues Leben zu beginnen.
Mein Bruder sorgte für uns und als auch ich endlich aufs College ging, konnte ich durch einen Nebenjob ebenfalls Geld verdienen.

Es schien, als hätte sich endlich alles zum Guten gewendet… Doch weit gefehlt. Eines Abends, als ich gerade auf dem Heimweg von einer Vorlesung war, trat mir plötzlich Allan, sichtlich angetrunken, in den Weg. Wie er mich gefunden hatte oder wie er hierhergekommen war, dass wusste ich nicht und Panik machte sich in mir breit. Er zog mich grob hinter sich her in eine Seitengasse, beschimpfte mich auf übelste und warf mich auf den Boden. Es gab keine Chance ihm zu entkommen und innerlich wappnete ich mich schon auf das, was kommen würde, als er mich zurück auf die Beine zog und mit der Faust ausholte. Jedoch kam es nicht zum Schlag, denn plötzlich wurde Allan von mir fortgerissen und gegen die gegenüberliegenden Mülltonnen geschleudert. Am ganzen Köper zitternd sah ich meinem Bruder in die Augen, er hatte Pizza für uns besorgen wollen und dabei zufällig aus der Ferne gesehen, wie mich jemand in die Seitengasse gezogen hatte. Das es Allan war erkannte er erst, als er direkt vor uns gestanden hatte. Beide sahen wir uns nach ihm um, in Erwartung, dass er erneut auf uns losgehen würde, doch stattdessen lag er regungslos auf dem Boden. Bei genauerem hinsehen erkannten wir eine große Blutlache um seinen Kopf und auch ohne, dass wir ihn anfassten wussten wir, dass er tot war. Schnell verschwanden wir und liefen nach Hause. Wir waren beide geschockt, was da eben in der Gasse passiert war und dass wir oder nach der Ansicht meines Bruders er, Allan umgebracht hatte. Wir entschieden uns dazu die Stadt zu verlassen und auch wenn es uns schwerfiel, erst einmal getrennte Wege zu gehen, damit man nichts auf uns zurückführen konnte.

So musste ich erneut meine Zelte abbrechen und nach ein paar Überlegungen verschlug es mich nach Las Vegas. Diese Stadt war so groß und zahlreich an Menschen, sodass ich darunter nicht auffiel. Da ich das College abgebrochen hatte, musste ich mich nach einem Job umsehen und durch einen riesig großen Zufall bekam ich einen als Illustratorin für Kinderbücher. Ruhe bekam ich jedoch trotzdem nicht, denn der Vorfall in Seattle spukte mir immer noch im Kopf herum. Monate später, als ich es nicht mehr aushielt, recherchierte ich ein wenig und erfuhr dadurch, dass Allans Tod in der Presse als selbstverschuldeter tödlicher Unfall durch Trunkenheit deklariert wurde. Ein klein wenig verschaffte mir das Erleichterung, ich konnte mich endlich darauf konzentrieren nach vorne zu blicken und den Versuch starten, meinen Bruder, der sich seit dem Vorfall kaum meldete, zu überreden hier nach Las Vegas zu kommen.



DEIN GESICHT

Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.
Kann mit Gifs verdeutlicht werden

Joey King - wurde für mich reserviert






HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[ ] Ja | [X] Nein
Wenn ja, auf welches?
XXX

Wird ein Probepost benötigt?
[ ] Ja | [ ] Nein

Wie schreibst du?
[X] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides

Wo wirst du wohnen?
[X] Las Vegas | [ ] Boulder City


REGEL-PASSWORT

Bitte die Regeln sorgfältig lesen
Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.
#weggeschnappt


Viktor Delauney hat es im Griff!
zuletzt bearbeitet 09.12.2020 14:21 | nach oben springen

#160

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 09.12.2020 14:24
von Viktor Delauney | 13.222 Beiträge
avatar
Quote And I can't help lovin' myself
Gesundheitlicher Zustand hohes Aggressionspotential | Gehbehinderung



WILLKOMMEN junge Dame.
sehr bewegte Vergangenheit, die du da hast und ich HOFFE SEHR, dass sich solche Vorfälle nicht in dieser Wüstenmetropole wiederholen, sonst werden wir einander sicher begegnen.

Deine Angaben sind natürlich ALLE in Ordnung und es gibt nichts zu meckern.
@Benjamin Sef Wood freut sich bestimmt, dass du seine geliebten Bücher illustriert hast und er vielleicht die Künstlerin dahinter mal kennen lernen kann oder wenn @Raven Young mal ein Kinderbuch schreibt, könntest du bei den Bildern helfen.

Es gibt VIEL ZU TUN in Vegas, deswegen, komm schnell in die Registrierung.




nach oben springen

#161

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 09.12.2020 14:38
von Viktor Delauney | 13.222 Beiträge
avatar
Quote And I can't help lovin' myself
Gesundheitlicher Zustand hohes Aggressionspotential | Gehbehinderung




Direkt von der Route 66 nach; Vegas, Baby! Herzlich Willkommen in der aufregenden Stadt, die deinen Kontostand schrumpfen lässt. Hoffentlich bist du durch die vielen Lichter nicht geblendet worden und hast dich einigermaßen zurecht gefunden und bist bereit nach Vegas zu ziehen. Oder verschlägt es dich doch eher nach Boulder City? Dieser Ort nur 30km von Vegas entfernt, bietet dir die Ruhe die du in der turbulenten Stadt wohl niemals finden wirst. Sehnst du dich nach einem normalen Leben oder sogar deiner eigenen Farm etwas Außerhalb? Dann hast du nun die Qual der Wahl; Dorf- oder Stadtkind?

Bist du bereit dich ins Getümmel zu stürzen? Werfe doch vorab noch einen Blick in unsere JOBLISTE (Achtung: wir nehmen keine Gangs oder Mafia Mitglieder auf) um dir einen Überblick zu verschaffen, was noch so gesucht wird. Hast du unsere REGELN gelesen und akzeptierst sie? Hast du dich vergewissert das dein NAME UND AVATAR frei sind? Worauf wartest du dann noch? Pack deine Koffer; vielleicht findest du vorab ja auch Anschluss durch ein GESUCHE? Dann wissen wir jedenfalls direkt wer dir deine Koffer auf die andere Seite trägt.

Schnapp dir die untenstehende Vorlage, fülle sie vollständig aus und werde ein Teil von uns.

Wir freuen uns auf dich und warten sehnsüchtig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
 
[center]
 
[img]https://files.homepagemodules.de/b834575/a_567_ded6199d.png[/img]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DIE BASICS[/style]

[b]NAME DEINES CHARAKTERS [schwarz]|[/schwarz] ALTER UND GEBURTSTAG [schwarz]|[/schwarz] BERUF/STUDIUM[/b]

[style=font-size:10pt]XXX | XXX | XXX[/style]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DAS IST DEINE GESCHICHTE[/style]


[style=font-size:7pt][i]Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein[/i][/style][scroll4][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT[/style]

[b]Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.[/b]
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden[/i]

XXX
 
[img]XXXX[/img]

[line]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]HINTER DEN KULISSEN[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein
[style=font-size:7pt]Wenn ja, auf welches?[/style]
XXX

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wird ein Probepost benötigt?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein

[style=font-size:13pt; color: #403832; ] Wie schreibst du?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wo wirst du wohnen?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Las Vegas | [ ] Boulder City [/style]


[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]REGEL-PASSWORT[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bitte die Regeln sorgfältig lesen[/style]
[style=font-size:7pt]Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.[/style]
#[/center]
 



nach oben springen

#162

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 09.12.2020 21:36
von Kyoko Porter
avatar





DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

Kyoko Anaelle Porter geb.Ichikawa  | 33 [20. September 1987] | Escortdame | Domina aka Geschäftsfrau

DAS IST DEINE GESCHICHTE

Am 20. September 1987 gebar Henrietta-Louise Ichikawa geb. Therrien ihrem Mann Wataru Ichikawa eine Gesunde Tochter namens Kyoko Anaelle. Das einzige Kind der Französischen Schriftstellerin und des Japansichern Geschäftsmannes, erblickte das Licht der Welt in Paris. Henrietta und Wataru befanden sich auf einer Privaten Urlaubsreise durch Europa als Kyoko nicht mehr länger in ihrer Mutter verweilen wollte. Ihre ersten Lebensmonate Verbrachte der kleine Sonnenschein der Familie in Frankreich; nicht das sie sich an diese Zeit erinnern würde. Wataru ging in diesen Monaten, seinen Geschäften nicht wirklich nach sondern überließ seinem Jüngerem Bruder das Sagen ; etwas das er in nicht allzu ferner Zukunft bitter Bereuen sollte. Mit knapp einem Jahr betrat Kyoko das erste mal Japansichen Boden. Die Familie war zurück nach Tokio gereist, Zurück nach Hause. In Tokio ging Wataru seinen Geschäften wieder Intensiver nach. Jedoch nicht ohne den Einspruch seines jüngeren Bruders. Doch bekam die kleine Kyoko nichts davon mit, nein sie lebte ein glückliches typisches Kinderleben. Sie wuchs zu einer liebevollen jungen Frau heran, die stets mit ihrem brillantem Wissen glänzte. Stehts eifrig und sich ihrer Pflichten bewusst. Je Älter sie wurde desto mehr brachte sie sich in die Geschäfte ihres Vaters ein, jedoch erfuhr sie erst mit 15 das ihr Vater niemand anderes als der Oyabun der ansässigen Yakuza war. Doch Kyoko schockte das nicht, sie hatte es sich immer schon denken können. Anders war die Finanzierung ihres Leben überhaupt nicht möglich gewesen. Sie ging ihren Schulpflichten nach, war eine gehorsame Tochter und ja in einigen belangen auch ein Mitglied der Yakzua. Doch sollte sich innerhalb eines Jahres alles ändern. Kurz vor ihrem 16 Geburtstag drehte ihr Onkel durch. Er wollte das Geschäft, die Leitung und seinen Bruder aus dem Weg haben. Lang genau hatte er sich das alles angesehen, wie Wataru eine Französin zur Frau nahm und immer weicher wurde. Ein Perfidere Plan brachte das leben der jungen Kyoko völlig aus den Fugen. Es war 20. September 2003 als Kyoko mit ihrer Mutter und ihrem Vater den Privat Jet besteig um etwas Familiäre zeit in Paris zu verbringen. Doch der Jet sollte nie Japan verlassen, die Ichikawa sollten diesen Tag nicht überleben. So wie sie den jet betraten und zum Abflug bereit waren Explodierte dieser. Wie durch ein wunder überlebte Kyoko und ihr Vater. Kyoko jedoch schwer verletzt. In einem Harten Kampf gegen seinen Bruder Schaffte Wataru es seine Schwerverletzte Tochter von dort weg zu bringen. Sie selbst erinnert sich an nichts davon, weder an den Unfall noch an etwas vor dem Unfall. Kyoko lag fast ein ganzes Jahr im Koma. ein Jahr in denen Ihr Vater dafür sorgte das sie das landverlassen konnte und bei einem Befreundetem Paar unternommen konnte. Lang jährige Freunde ihrer Mutter ; noch aus Studien Zeiten.

20.September 2005, der 18 Geburtstag. Kyoko sitzt mit ihrer Mutter Amber , ihrem Vater Thomas und ihren beiden Brüder in einem Restaurant. Das letzte Jahr eine absolute Leere. Sie wusste nur aus den Unterhaltungen ihrer Familie das sie einen Schweren Autounfall hatte und ein Jahr im Koma lag. Das sie nur Knapp überlebt hatte und viele neu erlernen musste. Wegen diesem Unfall war die Familie weg aus Los Angeles hin nach Boulder City in Nevada gezogen. Hier würden sie ein neues Leben anfangen. Ein Neustart als Familie, ein Neustart für Kyoko.

Kyoko lernte schnell und war der Inbegriff einer guten Tochter und Schwester. Sie hatte ein besonderes Talent für Sprachen und im Umgang mit Menschen. Sie machte ihren high School Abschluss in Boulder nach und auch das Collage schloss sie mit Bravour ab. Ja sie wuchs zu einer wunderbaren, selbstsicheren jungen Frau heran. Die ihr leben liebt. Während des Studiums lernte sie ihre Leidenschaft für Sex kennen und machte sich dies zu Nutzten. Schnell fand sie heraus was man mit Sex nicht alles erreichen konnte oder gar nur damit das man Männer für mehrere Stunden begleitete.

Vor 5 jahren machte sie sich selbstständig mit einer Kleinen Firma. Einem Escortservice Namens Fleurs Escorts . Mit Klaren regeln ihre Mädchen schliefen niemals mit den Kunden, dies tat sie auch nicht ; wobei ausnahmen ja bekanntlich die Regel machten. Auch als Domina hatte sie niemals Sex mit ihren Kunden, aber Privat ja da war sie schon kein Kind von Unschuld. Doch Privat und Geschäftlich sind bei ihr Zwei Paar schuhe. Ihre Kundenkontakte zu Personen in hohen Positionen nutzt sie hauptsächlich zur Information Beschaffung für die Organisation PAX PENGUINA der sie angehörte. Das Domina sein nutzt sie hauptsächlich zur Bestrafung und Deal Durchsetzung. Doch natürlich hat sie auch Kunden die ganz normal sind, völlig durchschnittlich und Uninteressant für den Boss.

So knallhart sie in Ihrem Berufsleben ist um so liebevoller kann sie in ihrem Privat leben sein, doch dazu muss sie absolutes Vertrauen zu einer Person haben. Sie öffnet sich nur selten anderen, insbesondere seit vor einigen Monaten Erinnerungen an ein leben zurück kamen das sie nicht kannte.

TBC



DEIN GESICHT

Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.
Kann mit Gifs verdeutlicht werden

Evan Rachel Wood für mich reserviert






HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[ ] Ja | [X] Nein
Wenn ja, auf welches?
XXX

Wird ein Probepost benötigt?
[ ] Ja | [X] Nein

Wie schreibst du?
[ ] Erste Person | [X] Dritte Person | [ ] Beides

Wo wirst du wohnen?
[ ] Las Vegas | [X] Boulder City


REGEL-PASSWORT

Bitte die Regeln sorgfältig lesen
Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.


Darya Kolesnikow hat es im Griff!
zuletzt bearbeitet 09.12.2020 21:44 | nach oben springen

#163

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 09.12.2020 21:48
von Darya Kolesnikow | 3.566 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand absolut glücklich

Einen wunderschönen Guten Abend!

Man denkt an nichts böses, will den Abend in der Wanne verbringen und dann kommt so eine hübsche Frau in die Bewerbung!

Ich will dich auch nicht lange aufhalten.
PW, Story und auch der Ava... alles schick!
Dann husch mal in die Registrierung und @Qhuinn Evans und @Jacob Goray tragen dir die Koffer!

Bis Gleich
Darya


i´ve missed you every day

Qhuinn Evans hat es im Griff!
nach oben springen

#164

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 09.12.2020 22:03
von Darya Kolesnikow | 3.566 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand absolut glücklich




Direkt von der Route 66 nach; Vegas, Baby! Herzlich Willkommen in der aufregenden Stadt, die deinen Kontostand schrumpfen lässt. Hoffentlich bist du durch die vielen Lichter nicht geblendet worden und hast dich einigermaßen zurecht gefunden und bist bereit nach Vegas zu ziehen. Oder verschlägt es dich doch eher nach Boulder City? Dieser Ort nur 30km von Vegas entfernt, bietet dir die Ruhe die du in der turbulenten Stadt wohl niemals finden wirst. Sehnst du dich nach einem normalen Leben oder sogar deiner eigenen Farm etwas Außerhalb? Dann hast du nun die Qual der Wahl; Dorf- oder Stadtkind?

Bist du bereit dich ins Getümmel zu stürzen? Werfe doch vorab noch einen Blick in unsere JOBLISTE (Achtung: wir nehmen keine Gangs oder Mafia Mitglieder auf) um dir einen Überblick zu verschaffen, was noch so gesucht wird. Hast du unsere REGELN gelesen und akzeptierst sie? Hast du dich vergewissert das dein NAME UND AVATAR frei sind? Worauf wartest du dann noch? Pack deine Koffer; vielleicht findest du vorab ja auch Anschluss durch ein GESUCHE? Dann wissen wir jedenfalls direkt wer dir deine Koffer auf die andere Seite trägt.

Schnapp dir die untenstehende Vorlage, fülle sie vollständig aus und werde ein Teil von uns.

Wir freuen uns auf dich und warten sehnsüchtig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
 
[center]
 
[img]https://files.homepagemodules.de/b834575/a_567_ded6199d.png[/img]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DIE BASICS[/style]

[b]NAME DEINES CHARAKTERS [schwarz]|[/schwarz] ALTER UND GEBURTSTAG [schwarz]|[/schwarz] BERUF/STUDIUM[/b]

[style=font-size:10pt]XXX | XXX | XXX[/style]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DAS IST DEINE GESCHICHTE[/style]


[style=font-size:7pt][i]Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein[/i][/style][scroll4][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT[/style]

[b]Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.[/b]
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden[/i]

XXX
 
[img]XXXX[/img]

[line]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]HINTER DEN KULISSEN[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein
[style=font-size:7pt]Wenn ja, auf welches?[/style]
XXX

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wird ein Probepost benötigt?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein

[style=font-size:13pt; color: #403832; ] Wie schreibst du?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wo wirst du wohnen?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Las Vegas | [ ] Boulder City [/style]


[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]REGEL-PASSWORT[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bitte die Regeln sorgfältig lesen[/style]
[style=font-size:7pt]Mit der Angabe des Passworts akzeptierst du automatisch die Regeln.[/style]
#[/center]
 



i´ve missed you every day

nach oben springen

#165

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 12.12.2020 22:23
von Venus Cloud
avatar




DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

VENUS – VEE - CLOUD | 22 JAHRE | EHEMALIGE ARTISTIN – NUN BARKEEPERIN

DAS IST DEINE GESCHICHTE

DIE GEBURT BESIEGELT DEIN SCHICKSAL - ZUMINDEST FÜR DIE ERSTEN JAHRE


Als waschechtes Zirkuskind wurde Venus geboren und wuchs als dieses auf. Allerdings mit keinen Geschwistern, war sie doch eher das unerwünschte Kind des Zirkusdirektor mit der Popcornverkäuferin. Hätte ihr Vater gekonnt, so hätte er sie zusammen mit ihrer Mutter wahrscheinlich an der nächsten Ecke ausgesetzt, doch ein so kaltes Herz hatte er dann nun doch nicht. Und obwohl offensichtlich ungewünscht in dem kleinen dreckigen Zirkus, blieb ihre Mutter dort. Vielleicht um Venus den Kontakt zu ihrem Vater zu ermöglich. Vielleicht auch, weil sie wegen ihm ihre Familie verlassen hatte und kein Zurück sah. Heute glaubt Vee ihre Mum wäre noch am Leben, hätte sie den Mut besessen ihre Familie um Verzeihung zu bitten. So aber blieben sie dem Zirkus treu. Zogen mit ihm in kleinere Städte, um zumindest ein bisschen was zu verdienen. Während die schulische Ausbildung nicht ganz ernst genommen wurde, entwickelte Vee im laufe der ersten vier Jahre aber schon eine große Leidenschaft und ein enormes Talent als Akrobatin. Und ihr Talent sollte von Jahr zu Jahr besser werden. Etwas, was auch ihr Vater sah. Seine einzige Fürsorge ihr gegenüber bestand also darin, das kleine Mädchen hart zu trainieren und sie für die großen Shows vorzubereiten. So grün wie sie damals noch hinter den Ohren war, glaubte sie tatsächlich, dass er sich für sie interessieren würde. Doch es waren lediglich die Einnahmen, die sich durch ihre Trapezkunst verbesserten, die die Augen ihres Vaters zum leuchten brachten. Und doch zogen so die Jahre ins Land. Ihre Mum und Lisa – die beste Freundin ihrer Mutter und Patentante von Vee – war die einzige Familie die sie je richtig kennengelernt hatte. Und auch dies sollte ihr nicht bleiben. Es war ein Abend wie jeder andere gewesen. Ein Abend, an dem ihre Mutter Besorgungen für den Zirkus gemacht hatte und Lisa und Vee mit dem Abendessen auf sie warteten. Doch ihre Mum kam nicht zurück. Blieb auf der Strecke mit dem Wagen liegen und wurde von einem Sattelschlepper erwischt. Jede Hilfe kam zu spät. Ihre Mutter starb noch an der Unfallstelle. Venus wartete vergeblich mit dem Abendessen auf sie. Ende der Kindheit Denn es wurde ihr schlagartig bewusst, das nichts mehr so sein würde wie früher. Vee zog sich zurück. Lehnte es ab im Zirkus aufzutreten und brachte Lisa – die ohne zu zögern ihre Fürsorge übernommen hatte – in größere Schwierigkeiten als ihr bewusst war. Denn ihr Vater übertrug Lisa jegliche Rechte seiner Tochter, da sein Interesse an Vee mit den fehlenden Einnahmen auch nachgelassen hatte. Und somit packten die beiden ihre Koffer und verließen den alten, kleinen Zirkus. Nur um ein Leben zu beginnen, welches vielleicht die richtige Richtung für Vee sein sollte.




WENN SICH ZWEI FINDEN, DIE SICH NIEMALS GESUCHT HABEN - DIES MUSS SCHICKSAL SEIN


Durch ihre offene Art und Weise, die wunderbare Verhandlungsbasis und ihren Charme, sicherte sich Vees Patentante einen Job in einem Zirkus, dessen Name durchaus bekannt war. Und vielleicht waren es auch Venus' Akrobatikkünste, die den Zirkusdirektor aufhorchen ließen und Lisa den Job an der Kasse gab. Und Vee?! Sie stolperte in eine große Familie hinein, wo jeder jedem half. Wo sie nicht als Bastard behandelt wurde und wo es wirklich noch darum ging einfach füreinander da zu sein. Vielleicht konnte sie sich deswegen auch so schnell öffnen. Vielleicht war dies die Therapie, die sie benötigt hatte. Und sie blühte geradezu auf. Ausschlaggebend war wohl ihr 12er Geburtstag, an dem sie mit Lisa in ihrem Wohnwagen saß und von dieser gerade ein Ständchen gesungen bekam, als es an der Tür klopfte und so viele Leute vor ihr standen, nur um ihr Happy Birthday zu singen. Es ist eine Erinnerung, die sich tief in ihrem Herzen verankert hat. Und kurz darauf begann sie auch schon wieder mit den Proben. Vielleicht am Anfang ein wenig eingerostet, lockerte sie schnell wieder auf. Zwischen dem Training und der Schule – welche sie nun in einem gesonderten Zelt mit den anderen Kindern besuchte – entwickelte sie eine Freundschaft fürs Leben. Lucian war der Freund, nach dem sie nicht gesucht hatte, aber ohne den sie nicht mehr Leben konnte. Ihre Freundschaft war so eng, dass sie nicht nur vor den Shows zusammen Zuckerwatte verkauften, sondern dann auch schnell blindes Vertrauen ineinander legten, als sie zusammen eine Trapezshow auf die Beine stellten. Viele glaubten ihre Verbindung würde über eine Freundschaft hinaus gehen. Vielleicht tat sie es auch. Er war viel mehr für sie als ein Freund. Er war ihre Seele, ihr Glauben und ihre Liebe. Und im laufe der nächsten sechs Jahre waren sie unzertrennlich.




SCHICKSAL - WENN DIE KARTEN WILD GEMISCHT WERDEN UND DU ZIEHEN MUSST


Von jungen Männer angehimmelt, von jungen Frauen beneidet. Vee lebte ihr Leben in vollen Zügen. Und sie genoss es. Jung. Wunderschön. Talentiert. Sie war auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, als ihr erneut jemand den Boden unter den Füßen wegzog. Lucian, der junge Mann der ihr Herz auf eine bestimmte Art berührt hatte. Lucian, der ihr immer Geschichten und Gedichte vorgelesen hatte. Lucian, mit dem sie jegliches Geheimnis geteilt hatte. Lucian, ohne den sie sich ihr Leben nicht mehr vorstellen konnte. Genau dieser Lucian entschied sich dafür, den Zirkus zu verlassen und in Las Vegas sein Glück zu versuchen. Er fragte sie nicht, ob sie mitkommen wollte. Noch weihte er sie in seine Pläne ein. Von heute auf morgen wurde sie mit seiner Entscheidung überrumpelt. Von heute auf morgen zerbrach ihr Herz in tausende Teile. Noch heute versucht sie diese Stücke zusammen zu suchen und wieder an Ort und Stelle zu bringen. Lucian blieb zurück. Vee zog mit dem Zirkus weiter. Durch seine Familie – die sie aufgenommen hatten wie ihre eigene Tochter – bekam Vee noch mit das er den Namen gewechselt hatte und was er noch so in Las Vegas trieb. Sie allerdings ging auf seine Briefe, seine Anrufe oder jegliche weiteren Kontaktversuche nicht ein. Zu groß war die Enttäuschung, die sie emfand wenn sie sein Gesicht vor Augen hatte. Tapfer hielt sie noch zwei weitere Jahre im Zirkus durch. Doch sie war eine andere. Der Zirkus war ein anderer. Vee sah nicht mehr die bunten Lichter an der Zirkusdecke, hörte nicht mehr den tosenden Applaus des Publikums und schmeckte nicht mehr den süßen Geschmack pinker Zuckerwatte. Der Zauber des Zirkus hatte sie verlassen. Sie konnte alles nur noch in Graustufen wahrnehmen. Zudem sah sie ihre Karriere schwinden, als ein jüngeres, hübscheres Mädchen mit viel Talent im Zirkus auftauchte und ebenfalls am Trapez ihre Kunst zeigte. Es war ein Dolchstoß, den sie sich selber gab, als sie mit Anfang zwanzig entschied nicht länger darauf zu warten gefeuert zu werden und deswegen in Los Angeles blieb. Sie konnte ja nicht ahnen, dass niemand sie ersetzen wollte und verließ deswegen die einzige Familie, die sie je gehabt hat.




HALTEN WIR FEST, DAS SCHICKSAL IST EIN ARSCHLOCH - EIN RIESIGES ARSCHLOCH


In LA hielt sie sich mit kleineren Jobs über Wasser. Und doch schlief sie häufiger an den Stränden, als es ihr lieb war. Devon – eine junge Frau – brachte sie zu einem Job, der ihr gutes Geld einbringen sollte. Das tat er auch. Doch blauäugig wie sie war, verstand Vee erst einige Tage später, dass sie Drogen verkaufte. Und dann war es irgendwie zu spät. Schnell fand sie sich in einem Kreislauf aus Gewalt, Drogenverkauf und Drogeneinnahme wieder. Begann damit Joints zu rauchen, ehe sie auch Koks ausprobierte. Nebenbei konnte sie Geld verdienen und sich irgendwie über Wasser halten. Doch vorbei war das Leben, welches sie sich im Zirkus aufgebaut hatte. Die wenigsten Menschen wissen, wie schnell das gehen kann. Es kam nicht selten vor, dass sie nicht genug Einnahmen machte. Prügel, Verachtung und weniger Drogen waren das, was es zur Folge hatte. Irgendwann landete sie als Wrack auf der Straße. Allein gelassen. Keinen Penny in ihrer Tasche und doch dieser letzte Hoffnungsschimmer nach Las Vegas zu kommen, um da ihren Frieden zu finden. Zum einen, weil sie vielleicht auf Nathan treffen würde. Zum anderen, weil sie die Hoffnung hatte die Familie zu finden, von der ihre Mum immer gesprochen hatte. Es war ein Hippie-Pärchen, welches sie in ihrem Van mit nach Las Vegas nahm und ihr sogar noch etwas Geld überließ, ehe sie Vee am Boulevard absetzten und weiterfuhren. Doch es verließ sie der Mut. Sie suchte weder nach Nathan, noch nach ihrer Familie. Stattdessen erhielt sie die Chance auf einen Job. Und das auch nur, weil sie ihren Charme spielen ließ. Hinter der Bar zu stehen, bedeutete die Nächte durchzuarbeiten. Aber auch gutes Trinkgeld, wenn mal wieder die Touristen ihre Spendierhosen anhatten. Mit zwei Kollegen konnte sie sich sogar eine winzig kleine Wohnung leisten. Und hatte dennoch genug Geld für das übrig, was ihr am wichtigsten war – Joints, Koks, Alkohol. Denn es war das einzig beständige in ihrem Leben gewesen die letzten zwei Jahren. Und auch, sah es mit all den Dingen gar nicht mehr ganz so schlimm aus. Das sie früher oder später wegen der Drogen im Grab liegen würde? Sie wusste es, aber sie fand sich damit ab. Gerade auch, weil der gesuchte Kontakt zu Nathan so viel turbulenter und schmerzvoller ablief, als sie es sich ausgemalt hatte. Vielleicht meinte es das Schicksal nicht gut mit ihr. Aber dem Schicksal tritt sie mittlerweile auch mit einem erhobenen Zeigefinger entgegen.






Der laute Beat in ihrem Körper schlug jedes Mal ein wie ein heftiger Hammerschlag. Mit benebelten Blick, zog sie ihren Weg über die Tanzfläche. Ihre Hände schoben Menschen zur Seite. Auch wenn sie keine Ahnung mehr hatte, wie sie dies anstellte. Noch, warum sie nicht schon längst den Erdboden begrüßt hatte. Ihre Beine waren schwer wie Blei. Je länger sie ging, desto mehr zogen die Gewichte sie nach unten und ließen sie schwerfälliger laufen. Es war die frische Nachtluft, die ihr entgegen knallte wie eine Flasche Tequila auf Ex. Obwohl die Musik hier draußen leiser war, dröhnte es in ihren Ohren noch nach, als würde sie direkt neben den Boxen stehen. Ihr schweißnasser Körper presste sich gegen die nächstgelegene Wand. Ein Kälteschock hätte ihren Körper durchfahren sollen, doch sie blieb ruhig, als sie sich langsam an der Wand hinunter gleiten ließ. Es waren zittrige Hände, die in ihrer Hosentasche nach Joint und Feuer suchten. Doch sie fanden alles. So war es immer. Einem Süchtigen konnte es noch so dreckig gehen, doch seine Sucht konnte er immer stillen. Entspannt - mit geschlossenen Augen - ließ sie ihren Kopf gegen die Wand hinter sich knallen. Ihre Bewegungen waren stockend. Jedem Außenstehenden musste klar sein, was gerade in der jungen Frau vor sich ging. Und doch ging es Vee so gut wie schon lange nicht mehr. Ein leichtes Lächeln legte sich auf ihre Lippen, als die Entspannung in jegliche Faser ihres Körpers huschte um sich dort für die nächsten Minuten einzunisten. Ihr wurde wohlig warm ums Herz. Selbst wenn ihr Körper zitterte. Den Joint in ihrem Mundwinkel, strich sie sich kurz mit beiden Händen durch ihre Haare. Dunkle Locken, von vielen beneidet. Ein schlanker Körper, der nach außenhin keinerlei Zeichen einer Sucht zeigte. Wenn sie tagsüber durch die Straßen dieser bunten Stadt ging, vermochte sie noch immer den Glanz um sich zu haben, den sie damals als Artistin im Zirkus gehabt hatte. Es waren diese Minuten - Momente wie der jetzige - der ihre kaputte Seite zeigte. Ein zerbrochener Mensch, der nicht in der Lage war, sich selber zu flicken. "Kommst du mal wieder rein? Ich brauche Hilfe hinter der Bar!" Obwohl die Stimme nur federleicht zu ihr durchdrang, war ihr der Ernst der Lage bewusst. Vee öffnete ihre Augen, blickte in die hübschen blauen Augen ihrer Kollegin und nickte. Unerwartet schnell kam sie wieder auf die Beine und ging an der Blondine vorbei. Dabei ein süffisantes Lächeln auf ihren Lippen. "Weißt du was, Becca? Das Schicksal ist ein riesen Arschloch." Mit einem traurigen Lachen, den Joint auf die Straße geschnippst, machte sie sich wieder auf den Weg zur Bar. Die Nacht hatte erst begonnen


DEIN GESICHT

ZENDAYA COLEMAN wurde für mich reserviert






HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[X] Ja | [ ] Nein

NATHAN JAMES - das der ehemaligen besten Freundin

Wird ein Probepost benötigt?
[ ] Ja | [X] Nein

Wie schreibst du?
[ ] Erste Person | [X] Dritte Person | [ ] Beides

Wo wirst du wohnen?
[X] Las Vegas | [ ] Boulder City


REGEL-PASSWORT


Darya Kolesnikow hat es im Griff!
zuletzt bearbeitet 12.12.2020 22:28 | nach oben springen


Forum Statistiken
Das Forum hat 3601 Themen und 121670 Beiträge.

Heute waren 86 Mitglieder Online:
Alec Dale, Alexander-Jason Weston, Alexandra Hammond, Allison Duchamp, Amanda Lordes, April Evans, Asami Carrington, Ashley Cormack, Bailey Garcia, Benjamin Sef Wood, Brad Wyden, Cassian Hayes, Cayden Sandringham, Charlotte Stadler, Chris McNamara, Claire Sutton, Cory Lambert, Dan Amendola, Daniel OConnor, Darya Kolesnikow, Desmond Meekdows, Drake Hill, Dutch Van der Linde, Elise Wilson, Elizabeth Sutton, Emilio McLeod, Emmylou Carmichael, Finan Rufus Kendrick, Francis Chagall, Frank Williams, Freya Ylva McKenzie, Fynn OConnor, Gabriel Cole, Gianluca DeSantis, Helena OSullivan, Ian Ward, Jackson Dean McLaughlin, Jacob Goray, Jake Teller, Jamie Walsh, Jay Martinez, Jayden Tikaani Brewster, Jazmine Rose Weston, John Walsh, Joshua Holloway, Joyce Walsh, Julian Tremblay, Keira Namara, Kilian Swan, Kirill Holt, Lennox Cross, Leonidas Fox, Liam Cormack, Louis Craven, Lucien Xavier Pierce, Luke Wood, Maddox Evans, Magnus Dale, Marvin Neil Scott, Maxence Durand, Melody Cassandra Da Silva, Milan Dexter McKenzie, Monica Espinosa, Nate Blackson, Nathan James, Niall Lonegan, Noah Nguyen, Nolan Goray, Olivia Elisabeth Piersen, Pheonia Carmichael, Qhuinn Evans, Rafael Da Silva, Rey Lambert, Scarlett Martinez, Scarlett Sawyer, Sebastian Holloway, Sienna Marina Bridgerton, Siran Jasper Braxton, Stephen Seymour, Sung Yong Lee, Tarquin Antonow, Tony Goray, Venus Cloud, Veronique Nicolette Kellergan, Viktor Delauney, Zachariah Jade Devonshire
Besucherrekord: 70 Benutzer (05.04.2020 21:00).

disconnected ROUTE 66 TALK Mitglieder Online 31
zum Impressum | 2019- © Team Route 66 | Designer: Joshua | Manager: Viktor, Darya
Xobor Forum Software © Xobor