#1471

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 20.04.2023 18:38
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar





DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

Spencer Rutherford | 37 Jahre, 20. Februar 1986 | Bankkauffrau

DAS IST DEINE GESCHICHTE


Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein

Miranda und Michael Rutherford wurden zum zweite & dritten Mal Eltern, als Spencer und Eric am 20. Februar 1986 in Las Vegas das Licht der Welt erblickten. Ganz nach dem Motto; 'Ladies first' wurde Spencer 5 Minuten vor ihrem Bruder geholt. Daran, dass sie die ältere ist, muss sie ihn zwischen durch auch gerne mal Spaßhaft erinnern, wenn er den großen Bruder raushängen lässt und tut das aber auch mit dem allergrößten vergnügen. Die Kindheit selbst verlief ohne Dramatische Ereignisse. Als sie noch klein war zogen ihre Eltern mit Brandon – dem Erstgeborenen -, ihrem Bruder und ihr von der drei Zimmer Wohnung in der sie bis dato gewohnt hatten, in das Eigenheim das sich ihre Eltern gekauft hatten. Der ausschlaggebende Grund dafür war Oliver, welcher zu der Zeit unterwegs war. Mit vier Kinder wäre es in der Wohnung deutlich zu eng geworden. Die Familie wuchs mit den Jahren immer mehr durch und trotz des großen Hauses blieb es nicht aus, dass sich einige doch ein Zimmer teilen mussten. Was erst problematisch wurde als einer nach dem anderen in die Pubertät kam. Geschrei und Streitereien unter dem Geschwister und Türen die knallten gehörten beinah schon zur Tagesordnung. Es musste eine Lösung her, worauf hin die Eltern noch den großen Dachboden ausbauten und dort zwei weitere Zimmer schaffte. Nicht die aller größten Räume, aber es passte alles rein und jeder hatte sein Reich. Mit so vielen Geschwistern auf zu wachsen und dabei einer von den mittleren sein und für einen Menschen an manchen Tagen eine Herausforderung. Wie alles im Leben hatte es von je her Vor- und Nachteile als einziges Mädchen unter fünf Brüdern auf zu wachsen. So war sie nie ein Barbie Mädchen oder eine Puppenmutter, sondern spielte Lieber mit Autos. Vielleicht auch weil sie da einfach jemanden zum Mitspielen hatte. Und mit den Jahren kamen die Spielekonsolen, die Spencer und ihre Brüder feierten. Neben all dem war sie eine gute Schülerin und lernte gern. So war sie Jahr für Jahr immer die beste ihres Jahrgangs. – Zum Nachteil für ihren Zwillingsbruder. Nicht das er das nicht konnte, aber er tat nicht gern was für die Schule und so schummelten Spencer und Eric für ihn wo sie nur konnten und hatten Spaß daran, weil es niemand merkte. Während ihres letzten Highschool Jahres drehte sich fast ausschließlich alles um die Frage; Und dann? Natürlich kam das für sie nicht aus heiterem Himmel und sie wusste was sie wollte. Karriere machen. Um ihren Bachelor BWL zu machen, hat sie sich an der Uni von Dallas, Las Vegas, und an der Universität in St Andrews beworben. Letztere eigentlich nur, weil sie es sich wünschte, denn sie hätte niemals damit gerechnet dort angenommen zu werden, allein schon, weil es im Bereich Business and Management Studies die schwierigsten Zugangsvoraussetzungen in ganz Großbritannien. Doch genau das wurde sie. Eigentlich war damit die Entscheidung gefallen wo sie hin ging, denn in St Andrews ließ man sich nicht entgehen, wenn man die Chance bekam. Das aber war eben, dass sie verdammt weit weg von zu Hause war und die Uni Kosten eben alles andere als niedrig waren. Doch sie wollte es und nach einigen Gesprächen mit ihren Eltern nahm sie ihren Platz dort an. Im Sommer 2002 fing sie also ihr Studium dort an, suchte sich auch einen Nebenjob als Kellnerin in einem 5 Sterne Restaurant, um das alles finanziert zu bekommen. Denn auch wenn ihre Eltern ihr da unter die Arme griffen, konnte und sollte sie nicht alles ihren Eltern aufbürden. Auch weil sie einfach nicht das einzige Kind war. 2003 war ein prägendes Jahr für sie. Der Grund: Prinz William. Dieser begann in dem Jahr sein Studium in St Andrews. Spencer müsste lügen, wenn sie behaupten würde sie hätte ihn nicht kennen lernen wollen, aber zu sehen wie mehr als die Hälfte aller Mädchen dort fast alles taten um ihn kennen zu lernen, war nicht schön und da wollte sie nicht dazu gehören. Also konzentrierte sie sich auf ihr Studium und ihren Nebenjob. Die Jahre vergingen und der Sommer 2006 näherte sich. Als sie diesen erreicht hatte, machte sie ihren Abschluss und das mit Auszeichnung. Jedoch war sie sich unsicher, was sie tun sollte. Mit ihrem Nebenjob der zu ihrem Hauptjob wurde, hielt sie sich über Wasser.
Anfang 2007 zog es sie dann wieder zurück in die Heimat. Zu Hause kam sie erst mal bei ihren Eltern unter, schrieb unzählige Bewerbung und fand einen Job als Finanzassistent in der Bankstelle in Las Vegas. Daraufhin zog sie dann auch in eine schöne Wohnung welche sie sich kaufte, in der sie bis heute auch noch lebt. Seit 2014 ist sie auch Geschäftsstellenleiterin der Filiale in Las Vegas. Neben der Tatsache das sie die Geschäftsstelle leitet, ist sie auch erste Ansprechpartnerin von großen Firmen – deren Geschäfts aber auch Privatkonten. Darunter die Firma der Familie Johnson. Durch ihre Arbeit lernte sie also den charmanten Kyle kennen. Ihr war nicht klar was es war, doch irgendwas an ihm Faszinierte sie vom ersten Augenblick an. Nach einer weile Lud sie ihn für Gespräche in die Bank ein, die man auch telefonisch hätte klären können. Die beiden verstanden sich immer besser und trafen sich irgendwann dann auch außerhalb der Bank. Weil die Öffentlichkeit ein Auge auf die Johnson hatte und ihre Karriere gewaltigen Schaden nehmen könnte, wenn man die beiden lachend in der Öffentlichkeit sah, trafen sie sich meistens bei ihr zu Hause. Manchmal, sehr selten, bei ihm. Die beiden kam sich immer näher und begangen mit der Zeit auch eine Affäre. So nannten die beiden es, doch Spencer hegte schon länger tiefe Gefühle für den 10 Jahre jüngeren Kyle und war sich sicher, dass er auch mehr für sie fühlte. Das er ein Johnson und sein Vater eigen war machte es einfach schwer. Also blieb es weiter die Affäre. Es wurde jedoch noch mal schwieriger als sie im Frühjahr 2018 von ihrem Gynäkologen erfuhr, ein Kind zu erwarten. Obwohl sie im ersten Moment geschockt war, stand außer Frage das sie das Kind bekommen würde. Und natürlich erzählte sie auch Kyle davon, denn immerhin war er der Vater. Im Januar 2019 erblickte die gemeinsame Tochter das Licht der Welt und ihr Umfeld glaubt das sie eben von einem ONS schwanger geworden ist. Lediglich eine Hand voll an Leuten, denn sie ihr Leben anvertrauen würde und die von ihrer besonderen Beziehung zu Kyle wissen, wissen auch die Wahrheit über die Vaterschaft von Lilith. Zwischen Spencer und Kyle gab es immer wieder deswegen Diskussionen, was schlussendlich damit endete, dass Spencer das alleinige Sorgerecht beantragte und Kyle untersagte seine Tochter zu sehen. Traurigerweise kümmerte ihn das auch nicht weiter. Er lebte sein Leben wie vorher weiter und das tat Spencer auch.Nun eben mit Lilith. Das Leben als alleinerziehende war nicht einfach, doch durch ihre Familie hatte sie wahnsinnige Hilfe an ihrer Seite und je älter Lilith wurde, um so mehr konnte Spencer auch wieder mal Zeit für sich haben.



DEIN GESICHT

Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.
Kann mit Gifs verdeutlicht werden

Elizabeth Olsen
für mich reserviert






HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[ ] Ja | [X] Nein
Wenn ja, auf welches?
XXX

Wird ein Probepost benötigt?
[ ] Ja | [X] Nein

Wie schreibst du?
[ ] Erste Person | [X] Dritte Person | [X] Beides

Wo wirst du wohnen?
[X] Las Vegas | [ ] Boulder City

Was ist deine sexuelle Orientierung?
[X] hetero | [ ] bi | [ ] homo | [ ] pan | [ ] ace | [ ] findungsphase


REGEL-PASSWORT

Bitte die Regeln sorgfältig lesen
#weggeschafft


Viktor Delauney hat es im Griff!
zuletzt bearbeitet 20.04.2023 18:52 | nach oben springen

#1472

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 20.04.2023 19:05
von Viktor Delauney | 22.168 Beiträge
avatar
Quote Gleaming in the moonlight. Cool and clean and all I've ever known. All I ever wanted..
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung


ENTSCHULDIGE DIE WARTEZEIT

komm doch DIREKT auf die andere Seite.
Es gibt nichts zu meckern und @Nolan Goray hilft dir bestimmt mit Freude bei den Koffern.




Nolan Goray hat es im Griff!
nach oben springen

#1473

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 20.04.2023 20:14
von Viktor Delauney | 22.168 Beiträge
avatar
Quote Gleaming in the moonlight. Cool and clean and all I've ever known. All I ever wanted..
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung




Direkt von der Route 66 nach; Vegas, Baby! Herzlich Willkommen in der aufregenden Stadt, die deinen Kontostand schrumpfen lässt. Hoffentlich bist du durch die vielen Lichter nicht geblendet worden und hast dich einigermaßen zurecht gefunden und bist bereit nach Vegas zu ziehen. Oder verschlägt es dich doch eher nach Boulder City? Dieser Ort nur 30km von Vegas entfernt, bietet dir die Ruhe die du in der turbulenten Stadt wohl niemals finden wirst. Sehnst du dich nach einem normalen Leben oder sogar deiner eigenen Farm etwas Außerhalb? Dann hast du nun die Qual der Wahl; Dorf- oder Stadtkind?

Bist du bereit dich ins Getümmel zu stürzen? Werfe doch vorab noch einen Blick in unsere JOBLISTE (Achtung: wir nehmen keine Gangs oder Mafia Mitglieder auf) um dir einen Überblick zu verschaffen, was noch so gesucht wird. Hast du unsere REGELN gelesen und akzeptierst sie? Hast du dich vergewissert das dein NAME UND AVATAR frei sind? Worauf wartest du dann noch? Pack deine Koffer; vielleicht findest du vorab ja auch Anschluss durch ein GESUCHE? Dann wissen wir jedenfalls direkt wer dir deine Koffer auf die andere Seite trägt.

Schnapp dir die untenstehende Vorlage, fülle sie vollständig aus und werde ein Teil von uns.

Wir freuen uns auf dich und warten sehnsüchtig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
 
[center]
 
[img]https://files.homepagemodules.de/b834575/a_567_ded6199d.png[/img]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DIE BASICS[/style]

[b]NAME DEINES CHARAKTERS [schwarz]|[/schwarz] ALTER UND GEBURTSTAG [schwarz]|[/schwarz] BERUF/STUDIUM[/b]

[style=font-size:10pt]XXX | XXX | XXX[/style]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DAS IST DEINE GESCHICHTE[/style]


[style=font-size:7pt][i]Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein[/i][/style][scroll4][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT[/style]

[b]Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.[/b]
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden[/i]

XXX
 
[img]XXXX[/img]

[line]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]HINTER DEN KULISSEN[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein
[style=font-size:7pt]Wenn ja, auf welches?[/style]
XXX

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wird ein Probepost benötigt?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein

[style=font-size:13pt; color: #403832; ] Wie schreibst du?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wo wirst du wohnen?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Las Vegas | [ ] Boulder City [/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Was ist deine sexuelle Orientierung?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] hetero | [ ] bi | [ ] homo | [ ] pan | [ ] ace | [ ] findungsphase [/style]
 

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]REGEL-PASSWORT[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bitte die Regeln sorgfältig lesen[/style]
[style=font-size:7pt]Mit der Angabe des Codes akzeptierst du automatisch die Regeln.[/style]
#[/center]
 



nach oben springen

#1474

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 03.05.2023 21:51
von Keelan MacSweeney
avatar





DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

Keelan MacSweeney | 31 - 26.06.1991 | Berufsmusiker/Gelegenheitsjobber

DAS IST DEINE GESCHICHTE


Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein

Keelan MacSweeney – ein Name, der seine Eltern vermutlich nur enttäuschte. Vor 31 Jahren, um genau zu sein, am 26. Juni 1991 kam er in London zur Welt. Als er zwei Jahre alt war, bekam sein Vater einen Job als Assistent in der Filmbranche, weswegen er nicht wirklich lange London seine Heimat nennen konnte. Während sein Vater, der gebürtiger Amerikaner war, das Geld nach Hause brachte, blieb seine Mutter, gebürtige Irin, zuhause und widmete sich dem Haushalt, der Erziehung und natürlich auch dem täglichen Abendbrot. Über seine Kindheit konnte er nicht wirklich etwas Spektakuläres erzählen. Sie war vollkommen normal und keine wirklich einschneidenden Ereignisse fanden darin statt. Sein Verhältnis zu den Eltern war in seiner Kindheit wirklich rosig, was sich aber in der Pubertät schlagartig änderte. Sein Vater hatte Pläne für und mit ihm, etwas, was ihm überhaupt nicht schmeckte. Er wollte das machen, was ihm ein glückliches Leben garantierte und wenn er dafür arm wie eine Kirchenmaus war, dann wäre dem so. Er entschied daher gegen ein Studium, dass ihm sein Vater aussuchte, hatte aber dank der Beziehungen in die Film- und Musikbranche die Möglichkeit gehabt, das Gitarre spielen zu erlernen. Die Musik begleitete ihn auch sein ganzes Leben lang und obwohl er wusste, dass sein Vater es nur gut mit ihm meinte, in der er nicht so viel arbeiten musste. Ein Job im Büro kam für ihn jedoch nicht in Frage. Er würde eingehen, weswegen er zwar mit guten Noten die High School verließ, aber anstelle eines Studiums das Ende der Stadt ansteuerte. Er zog aus und fuhr wie ein Zigeuner durch das Land. Er lebte sogar einmal Monate lang mit einem Zirkus und Gypsy Leuten, was ihn viel mehr bereicherte als er angenommen hatte. So hatte er sich sein Leben zwar nicht vorgestellt, aber er verspürte eine Freiheit, die sein Vater mit Sicherheit niemals gefühlt hatte. Wann immer sein Geld knapp wurde, suchte er sich einen Aushilfsjob, Schlaf fand er bei Frauen, die ihm gefielen und die seine geheimnisvolle Art ansprach. Keine Verpflichtungen und sollte doch einmal eine Frau fordern, verließ er die Stadt. Es war ein einfaches Leben, aber er würde es für nichts auf der Welt eintauschen wollen. Er sah etwas von den USA, lernte viele Menschen kennen und lebte neue Kulturen, da er seine Neugierde nur selten unterdrücken konnte.
Natürlich gestaltete es sich auch schwer, mit ihm im Kontakt zu bleiben. Er hielt nicht viel von dem neumodischen Scheiß, der sich Handy, Laptop nannte. Er wollte sein Leben genießen und die Medien schafften es höchstens, dass er sich aufregte. Er fühlte sich übersättigt von verschiedene Themenbereiche, weswegen er sich bewusst von all dem Zeug fernhielt. Er dachte immer, dass er mit dieser Lebensweise alleine wäre, aber tatsächlich war er das nicht. Er hatte den ein oder anderen Gleichgesinnten gefunden und reiste mit ihnen nach Las Vegas. Tatsächlich erhielten sie dort im Casino die Chance, ihr Programm zu spielen, wo auch er gelegentlich mit der Gitarre mitwirkte, die wohl sein wertvollstes Hab und Gut war. Das der Zwischenhalt in Las Vegas bereits länger währte, hatte er so nicht geplant, aber die Stadt bot fiel Möglichkeiten und das nicht nur für das Arbeitervolk, sondern genauso für kriminelle Machenschaften, denen er schon immer getrost aus dem Weg ging. Langweilig wurde es ihm hier nicht und das er dort auch noch eine alte Bekannte traf, hatte er so auch nicht erwartet. Calliope war die Tochter des Chefs seines Vaters. Für diesen Assistenzjob hatten sie damals die europäische Insel Großbritannien hinter sich gelassen, um hier ein unabhängigeres Leben zu führen. Das sein Vater jedoch die meiste Zeit für Mister Baldwine arbeitete, hatte er kaum Zeit, dieses unabhängige Leben mit seiner Familie zu zelebrieren. Genau das war auch der Grund, warum er niemals wie sein Vater werden wollte und genauso wenig wollte er wie seine Mutter sein, die die meiste Zeit alleine Zuhause war. Sie war noch hübscher geworden und er wusste erst nicht, ob er sie überhaupt ansprechen sollte, weswegen er es sich zur Aufgabe gemacht hatte, sie zu beobachten. Er wusste nicht einmal, ob sie sich noch an ihn erinnern konnte und als er dann einen Job in einer Bar annahm, um sich etwas Geld zu dem Job im Casino dazu zu verdienen, um sich eine Genehmigung zu kaufen, um auch als Straßenmusiker auftreten zu dürfen, kam es, wie es kommen musste. Sie betrat die Bar…



DEIN GESICHT

Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.
Kann mit Gifs verdeutlicht werden

Tom Sturridge






HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[ ] Ja | [x] Nein
Wenn ja, auf welches?
XXX

Wird ein Probepost benötigt?
[ ] Ja | [x] Nein

Wie schreibst du?
[ ] Erste Person | [x] Dritte Person | [ ] Beides

Wo wirst du wohnen?
[x] Las Vegas | [ ] Boulder City

Was ist deine sexuelle Orientierung?
[ ] hetero | [x] bi | [ ] homo | [ ] pan | [ ] ace | [ ] findungsphase


REGEL-PASSWORT

Bitte die Regeln sorgfältig lesen
Mit der Angabe des Codes akzeptierst du automatisch die Regeln.
#weg damit


Viktor Delauney hat es im Griff!
zuletzt bearbeitet 03.05.2023 21:53 | nach oben springen

#1475

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 03.05.2023 21:56
von Viktor Delauney | 22.168 Beiträge
avatar
Quote Gleaming in the moonlight. Cool and clean and all I've ever known. All I ever wanted..
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung


SCHON BIST DU NUN HIER IN DER BEWERBUNG

und ich bin mir sicher, dass @Calliope Rebecca Baldwine schon SEHNSÜCHTIG wartet.
Also schnapp dir deine sieben Sachen und lass dir von @Kieran Hayes helfen mit den Koffern

Und dann AB GEHTS in die Wüstenstadt.




Calliope Rebecca Baldwine stalkt nicht, ermittelt!
Calliope Rebecca Baldwine ist unschuldig!
nach oben springen

#1476

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 03.05.2023 22:07
von Viktor Delauney | 22.168 Beiträge
avatar
Quote Gleaming in the moonlight. Cool and clean and all I've ever known. All I ever wanted..
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung




Direkt von der Route 66 nach; Vegas, Baby! Herzlich Willkommen in der aufregenden Stadt, die deinen Kontostand schrumpfen lässt. Hoffentlich bist du durch die vielen Lichter nicht geblendet worden und hast dich einigermaßen zurecht gefunden und bist bereit nach Vegas zu ziehen. Oder verschlägt es dich doch eher nach Boulder City? Dieser Ort nur 30km von Vegas entfernt, bietet dir die Ruhe die du in der turbulenten Stadt wohl niemals finden wirst. Sehnst du dich nach einem normalen Leben oder sogar deiner eigenen Farm etwas Außerhalb? Dann hast du nun die Qual der Wahl; Dorf- oder Stadtkind?

Bist du bereit dich ins Getümmel zu stürzen? Werfe doch vorab noch einen Blick in unsere JOBLISTE (Achtung: wir nehmen keine Gangs oder Mafia Mitglieder auf) um dir einen Überblick zu verschaffen, was noch so gesucht wird. Hast du unsere REGELN gelesen und akzeptierst sie? Hast du dich vergewissert das dein NAME UND AVATAR frei sind? Worauf wartest du dann noch? Pack deine Koffer; vielleicht findest du vorab ja auch Anschluss durch ein GESUCHE? Dann wissen wir jedenfalls direkt wer dir deine Koffer auf die andere Seite trägt.

Schnapp dir die untenstehende Vorlage, fülle sie vollständig aus und werde ein Teil von uns.

Wir freuen uns auf dich und warten sehnsüchtig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
 
[center]
 
[img]https://files.homepagemodules.de/b834575/a_567_ded6199d.png[/img]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DIE BASICS[/style]

[b]NAME DEINES CHARAKTERS [schwarz]|[/schwarz] ALTER UND GEBURTSTAG [schwarz]|[/schwarz] BERUF/STUDIUM[/b]

[style=font-size:10pt]XXX | XXX | XXX[/style]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DAS IST DEINE GESCHICHTE[/style]


[style=font-size:7pt][i]Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein[/i][/style][scroll4][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT[/style]

[b]Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.[/b]
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden[/i]

XXX
 
[img]XXXX[/img]

[line]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]HINTER DEN KULISSEN[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein
[style=font-size:7pt]Wenn ja, auf welches?[/style]
XXX

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wird ein Probepost benötigt?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein

[style=font-size:13pt; color: #403832; ] Wie schreibst du?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wo wirst du wohnen?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Las Vegas | [ ] Boulder City [/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Was ist deine sexuelle Orientierung?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] hetero | [ ] bi | [ ] homo | [ ] pan | [ ] ace | [ ] findungsphase [/style]
 

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]REGEL-PASSWORT[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bitte die Regeln sorgfältig lesen[/style]
[style=font-size:7pt]Mit der Angabe des Codes akzeptierst du automatisch die Regeln.[/style]
#[/center]
 



nach oben springen

#1477

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 06.07.2023 19:43
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar





DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

Léon Culp | 12.06.2000 / 23y.o. | Tischler

DAS IST DEINE GESCHICHTE


Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein

Léon hatte schon in jungen Jahren begriffen, dass es manchmal besser wäre, die Klappe zu halten. Begriffen hieß in dem Fall, dass er es verstanden, aber nicht umgesetzt hatte, auch wenn es gerne mal Schellen hagelte, weil er den Mund zu weit aufriss. Meist waren es seine Eltern und irgendwann so ab der High School Zeit die anderen Schüler. Bei ihm war schon immer das Problem, dass er Ehrlichkeit einfach schätzte, weswegen er diese auch sprach. Zum Beispiel, als er als Kind mal früher vom Kindergarten heim kam und seinen Vater mit der Nachbarin auf dem Küchentisch erwischte. Nicht, dass er damals gerafft hatte, was die beiden da trieben, aber seinem alten Herrn war es verdammt wichtig gewesen, dass er die Klappe hielt. Wie waren seine Worte? 'Ein Wort zu deiner Mutter und ich versohle dir so heftig den Hintern, dass du eine Woche lang nicht mehr sitzen kannst.' Nun ja, er konnte nach drei Tagen wieder ohne Schmerzen sitzen und sein Paps fand es auch überhaupt nicht witzig, als der kleine Knirps ihm das mit herausgestreckter Zunge und den Worten: 'Hast wohl nicht genug Kraft in den Speckarmen.', unter die Nase rieb. Dass er darauf drei weitere Tage nur auf brennenden Bäckchen sitzen konnte, war es ihm auf jeden Fall wert gewesen. Oh, und an dieser Stelle sei noch erwähnt, dass der Seitensprung mit der Nachbarin nicht dazu geführt hatte, dass seine Eltern sich stritten oder scheiden ließen - sehr zur Überraschung seines Erzeugers. Aber eine saftige Ohrfeige von seiner Ma hatte es gegeben. Also für ihren Sohn, nicht den Gatten. Später irgendwann fand er dann heraus, dass seine Mutter selbst nicht die Unschuld vom Lande war und nebenbei gerne mal das ein oder andere Stelldichein mit diversen Männern vollführte. Wobei der eigentliche Grund, aus dem sie bei ihrem Mann geblieben war, schon immer das Geld war und nicht Liebe oder so ein Unsinn. Naja, und in der Schule war es halt dasselbe. Irgendetwas fiel vor, Léon sagte ehrlich wie es war und aus Frust, weil irgendwer deswegen angearscht war, gab es für ihn später eine ordentliche Tracht Prügel. Man sollte wohl wirklich meinen, er hätte irgendwann etwas Zurückhaltung gelernt, aber nope... Nicht, dass er sonderlich scharf auf Schläge war, aber... Nö. Nope. Niemals würde er die Klappe halten. Wo es im späteren Verlauf seines Lebens nicht mehr nur an der Ehrlichkeit lag, sondern vielleicht auch ein wenig daran, dass er gerne dabei zusah, wie andere Leute sich an die Gurgel gingen.

All das führte auf jeden Fall dazu, dass er direkt nach seinem High School Abschluss aus dem Haus seiner Eltern flog, weil die schon lange die Schnauze voll von ihm hatten. Aber er durfte wenigstens seine Klamotten und Handy mitnehmen, das war doch ziemlich nett von ihnen. Doof war halt, dass er nicht volljährig war und null Plan hatte, wie es mit ihm weitergehen sollte. Freunde zu denen er vorübergehend konnte, gab es keine, weitere Verwandtschaft ebenso wenig. Also war es vorerst die Straße. wo er nur darauf achten musste, dass ihn nicht die Cops aufgriffen. Am Ende war es nicht so schwer, wie er es sich vorgestellt hatte. Ein bisschen langweilig, ja, hungrig war er auch ziemlich oft, aber von so her, gab es schlimmeres. Da war aber auch eine Menge Glück mit im Spiel, wenn er ehrlich war. Hätten ihn nicht ein paar nettere Penner aufgegabelt und ihm einen Platz unter ihrer Brücke angeboten, sowie etwas von ihrem Essen, wenn er mal wieder kein Kleingeld zusammenkratzen konnte, dann wäre er wohl aufgeschmissen gewesen.

Die Zeit auf der Straße fand nach einem Jahr allerdings ein Ende. Da war dieses alte Rentnerpaar gewesen, das ihn aufgegabelt hatte. Nicht aus Nettigkeit, um einem obdachlosen Jungen ein Dach über dem Kopf zu geben, sondern weil die irgendwie dachten, er wäre ihr Enkel. Das war schon echt verrückt gewesen, aber wer wäre er, hätte er die Gelegenheit nicht ergriffen? Klar, die Möglichkeit, dass es sich um zwei Irre handelte, war vorhanden, nur interessierte es Léon nicht wirklich. Versuch macht Klug, oder wie sagte man so schön? Und so war er mit den beiden mitgegangen. Die beste Entscheidung, die er je getroffen hatte. Fühlte er sich manchmal ein wenig mies, weil er den beiden vorgaukelte, wirklich ihr Enkel zu sein? Jap. Überlegte er manchmal, es ihnen zu beichten? Nope. Schließlich wollte er den beiden nicht das Herz brechen. Das Merkwürdige an der Sache war halt, dass er ein Bild gesehen hatte, nachdem er mit zu den beiden ging und der Typ, der der eigentliche Enkel war, sah ihm wirklich verdammt ähnlich, auch wenn er selbst die Haare kunterbunt trug und seine eigentliche Haarfarbe auch nicht so ein Straßenköterblond war. Die Namen stimmten natürlich auch nicht überein, aber in dem Fall war es gut, dass die beiden schon leicht durch den Wind waren und ihm ganz leicht abkauften, dass er nicht Ezra, sondern Léon hieß. Wobei er da ein wenig geschummelt hatte, indem er ihnen auftischte, dass sie das nur verwechselt hatten, weil Ezra doch sein Zweitname war.

Noch heute fragte sich Léon, was wohl mit dem echten Enkel passiert war? Von den Eltern wusste er, dass diese einige Jahre zuvor bei einem Verkehrsunfall verstorben waren, worauf die Großeltern ihren Enkel bei sich aufnahmen. Dieser war dann irgendwann abgehauen, bis sie ihn - also eigentlich Léon - auf der Straße wiedergefunden hatten. Anfangs hatte er diesbezüglich noch etwas Schiss, also, dass der Kerl plötzlich in der Tür stehen und ihn auffliegen lassen würde, aber nachdem er nun 5 Jahre lang mit der Geschichte durchgekommen war, .... Naja, er versuchte zumindest sich nicht zu viele Gedanken zu machen. Er war schon immer eher der Kerl gewesen, der die Dinge einfach auf sich zukommen ließ. Zum Beispiel die Sache mit dem Job. Seine "Großeltern" hatten ihm da zum Glück niemals Druck gemacht, aber er wusste, dass er nicht ewig drumherum gekommen wäre. Am Ende hatte sich das allerdings von selbst ergeben. Es war nichts spektakuläres, aber er verdiente sein eigenes Geld, in einer kleinen Tischlerei. Das war damals halt auch wieder so ein Glücksfall gewesen. Er hatte nicht speziell gesucht, aber schon immer unheimlich gerne an irgendwelchen Holzklumpen herumgeschnitzt. Nicht tolles, wie er fand, nur eine kleine Nebenbeschäftigung. Meist hatte er bei gutem Wetter auf irgendeiner Parkbank gehockt und herumgefuhrwerkelt, bis da mal dieser Typ auf ihn zu kam und über die Schulter guckte. Dadurch war der Job dann irgendwie zustande gekommen. Von wegen Talent und so weiter und ob er nicht bei ihm anfangen wollte. Das hatte dann sogar ohne Ausbildung geklappt. Irgendwas von wegen 'learning by doing' hatte der Kerl geschwafelt und dass er nichts davon hielt die Schulbank zu drücken, weil es in dem Beruf einfach auf das richtige Geschick ankam und alles was man dafür wissen müsste, er ihm beibringen würde.
So war es dann halt, dass er dort gelandet war.

[...tbc]



DEIN GESICHT

Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.
Kann mit Gifs verdeutlicht werden

Awsten Knight






HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[x] Ja | [ ] Nein
Wenn ja, auf welches?
Auf das von Milan Myers - LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

Wird ein Probepost benötigt?
[ ] Ja | [x] Nein

Wie schreibst du?
[ ] Erste Person | [x] Dritte Person | [ ] Beides

Wo wirst du wohnen?
[x] Las Vegas | [ ] Boulder City

Was ist deine sexuelle Orientierung?
[ ] hetero | [ ] bi | [x] homo | [ ] pan | [ ] ace | [ ] findungsphase


REGEL-PASSWORT

Bitte die Regeln sorgfältig lesen
Mit der Angabe des Codes akzeptierst du automatisch die Regeln.
#weg damit


Viktor Delauney hat es im Griff!
Milan Myers schnappt sich Popcorn!
Liv Graham stalkt nicht, ermittelt!
zuletzt bearbeitet 06.07.2023 19:47 | nach oben springen

#1478

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 06.07.2023 19:51
von Viktor Delauney | 22.168 Beiträge
avatar
Quote Gleaming in the moonlight. Cool and clean and all I've ever known. All I ever wanted..
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung



HALLO DU HANDWERKER
.....und DU hast Interesse an @Milan Myers ?

Da freut er sich bestimmt aber du kannst dir SEHR SICHER SEIN, dass ich dich auch im Auge behalten werde. Nur zur Sicherheit versteht sich.

Deine Angaben sind von Admin-Seite aus vollkommen in Ordnung, jetzt muss nur noch der junge Bursche sein letztes OKAY geben, damit du auf die andere Seite kannst.
@Liv Graham stalked auch schon, d.h. sie trägt dir dann die Koffer.




Liv Graham erhebt Einspruch!
Milan Myers lacht sich kaputt
nach oben springen

#1479

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 06.07.2023 20:03
von Milan Myers | 468 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand broken

Alles okay!
rüber mir ihm


Broken, broken, broken
You know that I've always been



nach oben springen

#1480

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 06.07.2023 22:34
von Viktor Delauney | 22.168 Beiträge
avatar
Quote Gleaming in the moonlight. Cool and clean and all I've ever known. All I ever wanted..
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung




Direkt von der Route 66 nach; Vegas, Baby! Herzlich Willkommen in der aufregenden Stadt, die deinen Kontostand schrumpfen lässt. Hoffentlich bist du durch die vielen Lichter nicht geblendet worden und hast dich einigermaßen zurecht gefunden und bist bereit nach Vegas zu ziehen. Oder verschlägt es dich doch eher nach Boulder City? Dieser Ort nur 30km von Vegas entfernt, bietet dir die Ruhe die du in der turbulenten Stadt wohl niemals finden wirst. Sehnst du dich nach einem normalen Leben oder sogar deiner eigenen Farm etwas Außerhalb? Dann hast du nun die Qual der Wahl; Dorf- oder Stadtkind?

Bist du bereit dich ins Getümmel zu stürzen? Werfe doch vorab noch einen Blick in unsere JOBLISTE (Achtung: wir nehmen keine Gangs oder Mafia Mitglieder auf) um dir einen Überblick zu verschaffen, was noch so gesucht wird. Hast du unsere REGELN gelesen und akzeptierst sie? Hast du dich vergewissert das dein NAME UND AVATAR frei sind? Worauf wartest du dann noch? Pack deine Koffer; vielleicht findest du vorab ja auch Anschluss durch ein GESUCHE? Dann wissen wir jedenfalls direkt wer dir deine Koffer auf die andere Seite trägt.

Schnapp dir die untenstehende Vorlage, fülle sie vollständig aus und werde ein Teil von uns.

Wir freuen uns auf dich und warten sehnsüchtig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
 
[center]
 
[img]https://files.homepagemodules.de/b834575/a_567_ded6199d.png[/img]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DIE BASICS[/style]

[b]NAME DEINES CHARAKTERS [schwarz]|[/schwarz] ALTER UND GEBURTSTAG [schwarz]|[/schwarz] BERUF/STUDIUM[/b]

[style=font-size:10pt]XXX | XXX | XXX[/style]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DAS IST DEINE GESCHICHTE[/style]


[style=font-size:7pt][i]Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein[/i][/style][scroll4][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT[/style]

[b]Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.[/b]
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden[/i]

XXX
 
[img]XXXX[/img]

[line]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]HINTER DEN KULISSEN[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein
[style=font-size:7pt]Wenn ja, auf welches?[/style]
XXX

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wird ein Probepost benötigt?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein

[style=font-size:13pt; color: #403832; ] Wie schreibst du?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wo wirst du wohnen?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Las Vegas | [ ] Boulder City [/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Was ist deine sexuelle Orientierung?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] hetero | [ ] bi | [ ] homo | [ ] pan | [ ] ace | [ ] findungsphase [/style]
 

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]REGEL-PASSWORT[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bitte die Regeln sorgfältig lesen[/style]
[style=font-size:7pt]Mit der Angabe des Codes akzeptierst du automatisch die Regeln.[/style]
#[/center]
 



nach oben springen

#1481

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 08.07.2023 20:08
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar





DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

Killian Stephen Jounes | 28 & 04.12. | Undercover Police Officer

DAS IST DEINE GESCHICHTE

In the Darkest Time, Hope is something give Yourself.
That is meaning of Inner Strength
TW: Gewalt, Missbrauch und Tod
(jedoch nicht explizit ausgeschrieben)
Killian, der vom Fegefeuer, in die Hölle, zurück ins Paradies kam, ehe er direkt ins Nichts, in die Finsternis flog und das im Sturzflug. Dies ist seine Geschichte, ob er jemals wieder sein Licht finden wird? Oder wird er sein Leid und seine Schmerzen beenden?

KAPITEL 1: "The first step into purgatory"
Fangen wir harmlos an, mein Name ist Killian Stephen Jones und ich bin am 04.12. auf die Welt gekommen und soweit ich mich noch erinnern kann, ich meine welcher Normalsterbliche erinnert sich noch an die ersten 4 Jahre seines Lebens war mein Leben eigentlich ganz normal gewesen, ich wurde geliebt und ja sogar vergöttert. Scheinbar war ich schon damals ein kleiner Charmeur gewesen und voll verzogen.
Schüttelte den Kopf.
Ich und verzogen, nun ja wie gesagt ich kann mich nicht mehr an viel erinnern, vielleicht deshalb, weil die Guten Erinnerungen im Gegensatz zu den Kack Erinnerungen zu wenige waren? Aber wer weiß das schon so genau.
Das Erste, woran ich mich erinnere ist diese unfassbare Liebe die ich empfand als ich meine kleine Schwester zum ersten Mal auf dem Arm hatte, meine Mom hatte sie mit gehalten ich meine ich war erst vier aber schon damals wusste ich, dass dieses kleine Wesen, meine kleine Nervige Schwester das wichtigste in meinem Leben sein wird und ich sie egal was kommt beschützen werde und das sagte ich ganz stolz meiner Mutter. Ich meinte damals zu ihr:
„Mommy, ich verspreche dir… ich werde Kira beschützen wie ein Ritter die Prinzessin!“
Meine Mom meinte darauf: „Ja mein Schatz das wirst du, du wirst ein guter Bruder für sie sein, das weiß ich, denn du bist ein ganz Tapferer Junge mit einem sooo großen Herzen“
seine Augen werden glasig
Währenddessen strich sie mir liebevoll über die Haare und küsste dann meine Stirn. Diese Frau, sie war ein Engel.
atmete tief durch und sammelte sich etwas
Die nächsten 4 Jahre vergingen für meinen Geschmack viel zu schnell und einen Teil davon musste ich zur Schule gehen und bei Gott, ich hasse die Schule, ich wollte viel lieber bei Kira und meiner Familie sein. Ja klar ich hatte Freunde aber, Kira wuchs einfach so schnell und ich hatte ihre ersten Schritte verpasst, weil ich blöd in der Schule, oder war es der Kindergarten? Jedenfalls in irgendeinem von dem Scheiß war ich. Ich weiß noch ganz genau wie mich das ärgerte.
Doch dann begann das Ende der Familie Jones, meine Mom hatte Krebs und wie ich heute weiß schon einige Zeit, bevor wir Kinder es richtig mitbekamen. Ich war gerade einmal 8 fucking Jahre alt als ich damit konfrontiert wurde. Klar wollte man uns weiß machen das Mommy nicht sterben würde und doch wusste ich je länger sie daran litt das sie sterben würde, spätestens als mein Vater die ersten Ausraster hatte, wusste ich, dass meine Mom nicht mehr gesund werden würde. Je näher das Ende von ihr kam und je mehr Geld die Therapie, die nicht halt, an Geld verschlang, desto wütender wurde mein Vater. Zuerst merkte ich nicht wie oft er Kira anmotzte, wenn sie quengelte, weil sie Hunger hatte oder zu unserer Mom wollte. Doch in den Sommerferien bekam ich es mit und ich stellte mich mit meinen gerade mal 9 Jahren meinem Vater, der immer öfter Bier saufte, in den Weg, ou ich bezog Prügel und das nicht zu wenig. Vor allem wenn meine Mom im Krankenhaus war und mein Vater mit uns allein war. Er war einfach vollkommen überfordert und hasse Kira aus einem Grund. Meine Vermutung heute ist das meine Mom schon einige Zeit lang vorher krank war und die Entscheidung im Raum stand entweder abtreiben und Chemo oder in einigen Jahren Sterben und Kira bekommen. Das ist der einzige Grund, den ich mir denken konnte, warum er Kira so hasste. Denn er war nicht immer dieses Monster gewesen.
ballte kurz die Fäuste und atmete tief durch
Das ging mehr oder weniger 2 unfassbar lange Jahre so weiter. Bis meine Mom endlich starb. Ja endlich denn selbst Morphium half nicht mehr bei ihren Schmerzen. Ich hörte sie so oft Schreien, das ich diese Schreie heute noch in meinen Alpträumen hörte. Wir waren pleite und mein Vater konnte sich einen weiteren Krankenhaus Aufenthalt nicht leisten, weshalb er sie zuhause pflegte, so gut es ging. Ich versuchte so gut es ging das Ganze von Kira weg zu halten, hatte teure Kopfhörer geklaut, um Musik abspielen zu können und Kira die Kopfhörer aufzusetzen, wenn meine Mom schrie. Doch dann war es still und mein Vater kam ins Zimmer und meinte wir sollen uns verabschieden. Und ich werde nie vergessen, wie diese einst so lebhafte Frau aussah. Nur noch Haut und Knochen und ihre Stimme, so leblos, so kraftlos und doch hatte sie ein Lächeln auf den Lippen als sie sich verabschiedete. Tja am Morgen darauf war sie tot. Ich würde ja vermuten mein Vater hat nachgeholfen und wenn dem so war, hätte ich mir gewünscht, dass er sie schon früher erlöst hätte.
Nachdem meine Mom gestorben war, war ich so unfassbar wütend, vor allem weil mein Erzeuger nur noch soff, sich in sein Elend verkroch und mich schlug und diese ganze Wut lies ich an andere aus, mehr als einmal fand ich mich in Prügeleien wieder, auch weil ich meine kleine Schwester vor den Mobbern beschützte, denn Kira war zu der Zeit etwas speziell, heute können wir darüber lachen aber damals war es einfach etwas wofür andere sie hänselten und der einzige der sie aufziehen durfte war ich, kein anderer.
Einige Zeit nach dem Tot unserer Mom waren wir zum Abholen und unser Dad kam sogar, doch zu spät bekam ich den Geruch mit, denn Henry stank nach Bier. Ich bin so froh, dass wir angeschnallt waren am Tag des Unfalls, denn das hatte uns wahrscheinlich das Leben gerettet im Gegensatz zu Henry, der Starb noch am gleichen Tag, sein Tod nimmt mich kein Stück mit, doch Kira nahm es das, denn sie verlor wieder eine Bezugsperson und somit war es logisch das Kira total an mir hing und ich mit meinen gerade einmal 10 Jahren versuchte so gut ich konnte für sie dazu sein.
Wir waren ohne Eltern, so führte uns unser Weg in das hiesige Heim, wo wirklich keine guten Bedungen herrschten. Kira wurde gleich auf genommen von den anderen Mädchen, ich hingegen, nun, ich war einer der sich gefühlt mit allen anlegte und es gar nicht mochte, wenn die Bullys vom Heim die kleinen ärgerten. Das ein oder andere Blaue Auge nahm ich dabei schon mit. Ehrlich gesagt mochte ich es in dem Heim mit der Zeit. Doch nicht, weil es dort so geil war.
er lacht leicht vor sich hin und hört einfach nicht auf mit diesem schiefen, bösen Grinsen
Nein es lag daran, dass ich in der Zeit mein „Bruder“ gefunden habe, also nicht mein Biologischen Bruder, sondern einfach meinen Besten Freund, mein Bruder im Geiste, ein Mensch, der mir in all meinen Lebenslagen zur Seite steht! Patch diesen Bastard habe ich in dieser Zeit kennengelernt und auch seine kleine Schwester, die in Kiras Alter war, wurde zum Teil meiner, bzw unserer Familie. Denn bei den Caprianos lief es auch nicht gut und so waren wir vier die Meiste Zeit in einem verlassenen Haus und verbrachten dort unsere Zeit, wenn wir nicht gerade gezwungen wurden zur Schule zu gehen.
seufzt und hat einen kurzen verträumten Blick
Ja diese vier Jahre gingen viel zu schnell vor rüber und ich wünschte mir im Nachhinein, das wir nie aus diesem Heim rausgekommen wären, wahrscheinlich hätte ich Adriana nicht kennengelernt, doch dann wäre Kira einiges erspart geblieben.

KAPITEL 2: "So incredibly close to hell!"
Doch irgendwann war es so weit wir wurden tatsächlich aufgenommen. Okay, wenn wir ehrlich sind, hätte Kira schon viel Früher in eine Familie gekonnt, doch ich war immer der Jenige, den sie nicht wollten und Kira wollte nie ohne mich irgendwo hin, also war das immer der Knackpunkt warum die Kleine noch im Heim war.
Heute wünschte ich mir, das ich sie dazu überredet hätte in eine der anderen Familien zu gehen, denn dann wäre ihr das erspart geblieben…
er presste sein Kiefer zusammen und brauchte einen Moment, ehe er weiter Sprach
Jedenfalls wurden wir von diesem Bastard aufgenommen und anfangs war es echt ganz okay gewesen eigentlich. Ich meine wir kamen von der Gosse nach Manhattan, da wo die Reichen wohnen und es war schon krass gewesen damals, ich meine ich kannte das alles eben nicht und dann in eine für mich vollkommen Neue Welt, in der wir einfach keine Sorgen hatten, in der wir ALLES hatten. Es war einfach anders wild. Dann auch noch die Skyline von New York sehen und diese Lichter und all das, ja damals war ich noch sehr leicht zu beeinflussen, doch heute weiß ich es besser, denn nicht alles, was Glänzt ist auch schön.
Wir, bzw. ich konnte mich entspannen und vielleicht war genau das der Fehler, denn ich war nicht mehr in meinem Übervorsichtigen Modus, ich meine was konnte schon passieren uns ging es damals gut. Wir besuchten die Besten Schulen, hatten immer ein Warmes, Nahrhaftes Essen und eine Ort wo wir Sicher sein konnten. Das war zumindest das, was ich glaubte und ich für mein Teil blühte damals komplett auf, war nicht mehr so aggressiv und selbstzerstörerisch und auch meine zukünftige Frau lernte ich in dieser Zeit kennen. Aber auch die Freundschaft zu Patch wurde immer Stärker, so dass sich schnell Kira und meine Wege sich trennten, also ich machte mehr mein Ding und Lebte einfach mal, weil ich eben annahm Kira war sicher… Scheiße, hätte ich das nur gewusst, ich hätte sie gepackt und wäre abgehauen.
Doch schnell war es so das ich viel Zeit mit Adriana verbrachte, der Frau, die immer ein Platz in meinem Herzen haben wird, doch auch gesellten sich regelmäßig Patch und seine Freundin hinzu. Ja ich genoss diese Zeit und Kira hatte das erste Jahr auch ihren Spaß, nein wirklich, das Schwein war nämlich nicht von Anfang an ein Schwein, erst als er ihr Vertrauen vollkommen erschlichen hatte begann er damit…
Ein Jahr war schnell vergangen und Adriana und ich waren irgendwie mittlerweile ein Paar und das war einfach verrückt, es war erstaunlich und wahnsinnig intensiv gewesen diese Verliebt sein Phase und ich muss sagen im Gegensatz zu Heute war ich der Perfekte Gentleman gewesen.
Erst bekam ich gar nicht mit, das Kira sich verändert hatte, dass sie sich immer mehr zurück zog und immer stiller wurde. Erst als Adriana bei uns war und sie mich darauf an sprach viel es mir auch auf, weshalb ich Kira darauf ansprach, ob bei ihr alles gut sei. Doch die Kleine meinte Monatelang, das es ihr gut ging und ich mir keine Sorgen machen sollte.
Doch eines Nachts kam sie vollkommen verheult in mein Zimmer…
man hörte nur einen Tiefen Atemzug, damit er sich selbst beruhigen konnte, ehe er weiter sprach
Sie zitterte am ganzen Körper, ich der noch im Halbschlaf war, wusste nicht was los ist, doch als ich mit bekam, das es meiner kleinen Schwester so beschissen ging und sie sogar vor meinen Berührungen zurück schreckte, war ich sofort hell wach und versuchte sie erst einmal zu beruhigen. Erst eine Gefühlte Ewigkeit später, sprach sie mit mir und was sie mir erzählt hatte. Das könnt ihr euch nicht vorstellen. Der Mann, der eigentlich unser Vormund sein sollte missbrauchte sie. Wenn Kira mich nicht aufgehalten hätte, wäre ich auf der Stelle zu diesem Abschaum gegangen und hätte ihn zu Tode geprügelt. Denn niemand hat das Recht meiner Schwester so etwas anzutun, scheiße, sie war noch ein Kind!
man konnte seine Wut, die bis heute andauerte, deutlich sehen! Es lag ein Ausdruck in seinem Gesicht, der besagte, leg dich jetzt besser nicht mit mir an. Wieder atmete der Dunkelhaarige durch
In der nächsten Nacht wartete ich in Kiras Zimmer auf dieses Schwein und als er da auftauchte stürzte ich mich auf ihn und meine Dunkelheit übernahm, führten meine Schläge aus, die auf diesen wiederwertigen Menschen trafen, wenn Kira mich nicht aufgehalten hätte… Ich wüsste nicht, ob ich diesen Mann umgebracht hätte. Ich weiß es wirklich nicht
er klang überaus aufrichtig, als er diese Worte sprach
Die Darauffolgenden Ereignisse überschlugen sich, denn wo sollten wir hin? Ich gerade einmal 16 und Kira vier Jahre jünger, ich wusste wirklich nicht wohin, doch ich hatte diesem Bastard Geld weggenommen und war mit Kira abgehaut, denn bei diesem Mann bleiben war keine Option mehr.
Unser Weg führte uns zu Adriana und dessen Familie, die keine Fans von mir waren, doch wollten sie auch Adrianas Glück, weshalb sie mich akzeptierten. Sie bat uns an, dass wir erst einmal bei ihr unterkommen konnten, bis ich einen Plan hatte, wie es weiter ging.
Adrianas Eltern halfen mir, war ihr Vater immerhin Anwalt, so hatte ich dann schnell meine vorläufige Volljährigkeit, oder wie dieser Mist hieß. Auch bekam ich das Sorgerecht, oder so was, für Kira, so dass sie bei mir wohnen konnte. Was wiederrum bedeutete, mit Schule war es das fürs erste, denn ich brauchte Geld. So war ich, bis ich 18 war am Arbeiten, ehe ich meinen Schulabschluss nachholte. Es lief alles rund und wir wurden zusammen mit unseren Freunden, die Familie, die wir uns schon so lange wünschten.

KAPITEL 3: "Everythin is okay"
Es war kaum zu glauben, aber unser Leben verlief wirklich gut, ich meine wir hatten eine Wohnung, Kira war ein kleines Genie in der Schule, ich hatte meinen Abschluss in der Tasche, da ich regelmäßig mit Adriana den Stoff mitgelernt hatte und es so recht easy geschafft hatte und, meine Beziehung mit Adriana, war einfach unfassbar!
Mein Sozial Leben war ebenfalls Toll, ich meine wenn man Patch als besten Freund hat, war man einfach gesegnet, auch wenn der Gute so seine Probleme zuhause hatte.
Der einzige Nachteil bei dem ganzen war, dass die Zeit einfach nur so zu verfliegen schien, denn immerhin sind schon 2 Jahre vergangen und unser Leben war noch immer echt spitze, auch wenn sich ein Ereignis abspielte, was mein ganzes Leben verändern und prägen sollte, denn mein Bester Freund, der im Grunde wie ein Bruder für mich war, hat seinen Vater umgebracht, weil dieser wieder einmal vollkommen eskalierte. Diese Ganze Situation war damals wirklich schlimm gewesen, nicht nur für mich, nein, vor allem für seine kleine Schwester, die in Kiras Alter war und somit ins Heim musste. Patch Liebe seines Lebens, wie er sie immer bezeichnete litt darunter, generell einfach unsere kleine Familie, die wir uns ausgesucht hatten, viel etwas auseinander.
Doch dieser Vorfall hatte mich dazu bewogen in den Polizei Dienst zu gehen.
Und bei Gott das war keine leichte Entscheidung, denn immerhin ist dieser Job nicht gerade ungefährlich doch ich mit meinen 20 Jahren dachte mir eben, hey ich will etwas machen, ich will Menschen helfen, Menschen, die sich selbst nicht schützen können helfen und diese Gewalttäten aus dem Verkehr ziehen.
er grinste doof vor sich hin und war doch etwas Stolz auf sich, vor allem da er schon wusste was kommen würde
So kam der Tag an dem ich mich an der Police Academy anmeldete und das Leben als Police Officer, oder gar Detektiv beginnen würde. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie aufgeregt ich war. Ich war so scheiße nervös, aber auch unsicher wie schon lange nicht mehr.
Doch wie es sich im Nachhinein herausstellte, war es gar nicht so heftig wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich wusste nicht welchen Film ich schob, aber im Endeffekt war es einer der Geilsten Zeiten in meinem ganzen Leben gewesen, nicht nur weil ich der Jahrgang beste war, sondern weil ich endlich das gefunden hatte in dem ich Gut war, dass mich neben meiner wunderbaren Freundin einfach vollkommen erfüllte. Auch die Zeit als Rookie war vollkommen berauschend und ich fühlte mich wirklich vollkommen angekommen in dem Leben, das ich Leben wollte, aber auch konnte.
Nachdem ich es geschafft hatte und aus meinem Rookie Status draußen war, akzeptierten mich komischerweise auch Adrianas Eltern mehr, sogar ihr Zwillingsbruder wurde langsam mit mir warm. Luca, so hieß ihr Zwilling, und ich waren so ein Thema, auch weil er annahm ich würde Personen der LGBTQIA+ Community haten, was nicht der Fall war, ich war einfach neugierig gewesen und hatte mal gefragt, wie so der Sex zwischen zwei Männern ablief, tja da war meine Klappe wieder schneller als mein Hirn gewesen. Generell bin ich in so ein paar Fettnäpfchen getreten, einfach weil ich meine Klappe nicht halten konnte und leider viel zu oft doof Formulierte Sachen aussprach, die ich anders meine als ich sie sagte.
Aber abgesehen davon, lief alles nach Plan und Adriana und ich zogen zusammen.
Oh da huschte aber ein Schmutziger Gedanke durch seinen Kopf, wenn ihr dieses Grinsen sehen könntet, dass war ein Blick, was nur ein Mann haben konnte der gerade an heißen Sex oder ähnliches Dachte
Nun unsere Wohnung wurde wirklich gut eingeweiht und das sehr oft und nahezu überall. Ja wir haben unsere Zweisamkeit einfach ausgenutzt.
Und abgesehen davon war unser Alltag einfach unfassbar gut, denn Kira war nun selbst 18 und genoss ihre Freiheit, ihre eigenen vier Wände und ihre Arbeit, ey die Kleine wurde einfach Tattoo Künstlerin.
ein Blick voller Stolz lag auf seinem Gesicht während er über seine tätowierten Arme strich
Ein paar Mal konnte sich die gute auch schon verewigen, ok gut, die meisten meiner Tattoos sind mittlerweile von ihr.
Wieder zurück zu unserem Alltag. Während ich bei der Arbeit war, war Adriana in der Uni, denn sie wollte Ärztin auf der Kinderstation werden. Dieser Kittel stand ihr unfassbar gut.
ein leicht wehmütiger Blick deutete auf das hin was ihm noch widerfahren würde
Echt unser Leben könnte nicht besser Laufen und so werde ich einfach ein paar Langweilige Jahre überspringen, und zwar gute 3 Jahre, denn zu meinem 25. Geburtstag fragte ich Adriana, ob sie mich heiraten wollte. Sie sagte natürlich JA und machte mich zum Glücklichsten Mann der Welt. Keine 2 Monate später waren wir verheiratet. FUCK JA ich war ein verheirateter Mann und hatte die Schönste Frau an meiner Seite. Kurz nach der Hochzeit bekam ich ein Fettes Jobangebot, was aber einen Umzug mit sich brachte in eine andere Stadt.
Doch meine wunderbare Frau sprach mir Mut zu und das sie mitkommen würde, da es in der Stadt ein bessere Ausbildungsmöglichkeit für die hatte und dort an der Uni in der Stadt sogar weiter Studieren konnte und so führte unser weg also in ein Neues Kapitel.
Ich war also Undercover, einem Fetten Fisch auf den Fersen, die mit Frauen handelten und Drogen, ich wurde für diese Zeit Stephen James und musste mir, um aufgenommen zu werden sogar eine Seerose Stechen lassen, die mich nun immer an dieses Leben erinnern würde.
Doch wie es eben so lief, wurde Adriana schwanger, was uns vor die Frage Stellte, was machen wir nun?
Ich wusste das ich in Neun Monaten Safe mit dem Job durch sein werden würde und so kam es dann auch einige Monate nach meinem 26. Geburtstag, kam der Fall seinem Ende Nahe und Adriana war schon ein wenig sauer auf mich, da sie nur noch Knapp 3 Wochen vor sich hatte, bis unser Kind kommen würde.
Ich hatte aber alles zusammen was wir brauchten und so konnte ich das endlich alles abschließen, doch was dann passierte, damit hätte ich nie in meinem Fucking leben gerechnet. Wirklich NIE…

KAPITEL 4: "Hello darkness, my old friend"
Ich war fast mit dem Undercover Auftrag durch, doch ich hatte nie mit dem gerechnet, was an diesem Tag passiert ist und mir wirklich ALLES genommen hatte.
er verstummte abermals und schloss seine Augen, doch er sprach weiter
Es lief eigentlich alles nach Plan, bis auf eines, und zwar, dass mein Vorgesetzter eine verdammte Schlange war. Ich meine, er war von diesen Russen gekauft worden und hat mich auffliegen lassen, weshalb ich nicht schlecht schaute, als mein Vorgesetzter mit in der Lagerhalle stand, doch meine Aufmerksamkeit ging auf meine Frau, die da ebenfalls war.
er öffnete seine Augen, die feucht glitzerten und sah mit kaltem Blick in die Ferne
Das, was dann alles passierte verschwamm zu einem verschwommenen Brei aus Forderungen und das Geräusch von Sirenen die immer näher kamen.
Doch bevor sie ihren Rücktritt antraten um zu flüchten, wollten sie mir und meinem Vorgesetzten noch eine Lektion erteilen und schossen einmal auf ihn und auf meine Schwangere Frau, so schnell ich konnte war ich bei ihr und zog sie in meine Arme, doch da war so viel Blut, alles war voller Blut… so viel…
er brach ab und sah auf seine Hände, so als würde er das Blut sehen und es wieder durchleben, weshalb seine Augen sich auch mit Tränen füllten und er leise, voller Schmerz in seiner Stimme weiter sprach
Sie lag also in meinen Armen und war am verbluten, war am Sterben, plötzlich hörte ich ihre Stimme. „Sie ist ein Mädchen, wir bekommen ein Mädchen, ich liebe dich Killian…“ das war das letzte…
er brach ab und lies seinen Tränen erst einmal seinen Lauf, ehe er mit belegter Stimme weitererzählte
Sie starb in meinen Armen, sie und unsere Angel starben in meinen Armen und es war meine verdammte Schuld.
Nein versucht gar nicht irgendwas anderes zu sagen, denn es ist meine Schuld, ich wurde Cop, ich wollte diesen Undercover Auftrag und ich erkannte nicht, das mein Vorgesetzter eine verlogene Schlange war. Ich hatte sie in Gefahr gebracht, ihr Tod geht auf meine Karte.
Die nächsten Monate verbrachte ich damit, die Reste der Russen zu jagen, wenig Schlaf, immer auf der Jagd, bis mein damaliger Partner mich mal zur Ordnung rief und mir ans Herz legte ich solle Trauern.
Doch wie trauert man, wenn man dumpf ist, nichts fühlte? So nahm ich mir eine Auszeit und fand es heraus, fand heraus wie ich wieder etwas fühlte, es war zwar nicht direkt Trauer, aber es wahren Gefühle, auch wenn es nur Selbsthass war, war es besser als nichts.
So hatte ich einen Zeit lang mit Drogen herum probiert, doch das war nicht meins, das gab mir nichts und außerdem wollte ich wieder als Cop arbeiten, sobald ich mich unter Kontrolle hatte und mir nicht mehr alle so scheiß egal war.
Was mir aber half, war, dass ich mit fremden Frauen fickte, nein es war nicht Schlafen es war rein ficken, ohne Gefühle, einfach einem Trieb nachgehen, denn das war es wo ich mich am Tag darauf hasste, so unfassbar hasste, das ich etwas fühlen konnte und dann auch die Trauen um Adriana zulassen konnte.
So ging es eine ganze Weile weiter, bis ich an Leila geriet eine Frau, wo ich mich langsam wieder öffnete, da sie mir unter die Haut ging, doch als ich heraus fand, das sie mich betrog war das ein Zeichen, denn ich war in einer Beziehung die Treueste Seele auf dieser Welt, das es noch nicht Zeit war mich zu öffnen, ob es jemals Zeit sein würde? Ehrlich gesagt, ich wusste es nicht.
Aber eins wusste ich, ich musste aus dieser Stadt raus, meinem Job wieder nachgehen und versuchen weiterzumachen… Auch wenn es schwer werden würde aus diesem Abgrund der Dunkelheit zu kriechen.
er grinste leicht, doch dieses Grinsen erreichte seinen Augen keinen Augenblick
Nun war ich schon seit einigen Wochen in meiner Neuen Heimat und hatte mein Leben so weit im Griff, auch wenn ich immer noch nahezu jeden ONS mitnahm, der sich anbot. Zwei Jahre später also war ich bereit, um mich wieder aktiv meinem Beruf zu widmen und ich hatte vollkommen vergessen, wie sehr er mir doch fehlte und wie ich darin auf ging.

Das war also Killians Geschichte bis hier hin, er ist jedenfalls offen für alles was noch so auf ihn zu kommt, ich bin mir auch sicher, das er einer Neuen Liebe nicht im Weg stehen würde, wenn man es ehrlich mit ihm meint.



DEIN GESICHT

Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.
Kann mit Gifs verdeutlicht werden

Stephen James




HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[ ] Ja | [] Nein
Wenn ja, auf welches?
XXX

Wird ein Probepost benötigt?
[ ] Ja | [ ] Nein

Wie schreibst du?
[] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides

Wo wirst du wohnen?
[] Las Vegas | [ ] Boulder City

Was ist deine sexuelle Orientierung?
[] hetero | [ ] bi | [ ] homo | [ ] pan | [ ] ace | [ ] findungsphase


REGEL-PASSWORT

Bitte die Regeln sorgfältig lesen
Mit der Angabe des Codes akzeptierst du automatisch die Regeln.
#weggeschafft


Viktor Delauney hat es im Griff!
zuletzt bearbeitet 08.07.2023 21:05 | nach oben springen

#1482

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 08.07.2023 20:40
von Kieran Hayes | 1.095 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

Hallo Lieber Gast

Schön das du hergefunden hast.
Unser Admin ist gerade auf dem Weg nach Hause und ist in ca 30 Minuten zuhause

*stellt Eis zur Verfügung für die Wartezeit*

Danach wird er dich bestimmt auf die dunkle Seite lassen

LG
Kieran



Viktor Delauney bedankt sich
nach oben springen

#1483

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 08.07.2023 21:06
von Viktor Delauney | 22.168 Beiträge
avatar
Quote Gleaming in the moonlight. Cool and clean and all I've ever known. All I ever wanted..
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung


DANKE FÜR DIE GEDULD
und danke @Kieran Hayes fürs bereitstellen von Eis!

Deine Angaben sind alle soweit in Ordnung und auch Anschluss hast du schließlich schon gefunden.
Du brauchst also nicht noch länger in der Hitze aushalten sondern darfst in die klimatisierten Innenräume durch kommen.





nach oben springen

#1484

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 08.07.2023 21:32
von Viktor Delauney | 22.168 Beiträge
avatar
Quote Gleaming in the moonlight. Cool and clean and all I've ever known. All I ever wanted..
Gesundheitlicher Zustand erhöhtes Aggressionspotential | Gehbehinderung




Direkt von der Route 66 nach; Vegas, Baby! Herzlich Willkommen in der aufregenden Stadt, die deinen Kontostand schrumpfen lässt. Hoffentlich bist du durch die vielen Lichter nicht geblendet worden und hast dich einigermaßen zurecht gefunden und bist bereit nach Vegas zu ziehen. Oder verschlägt es dich doch eher nach Boulder City? Dieser Ort nur 30km von Vegas entfernt, bietet dir die Ruhe die du in der turbulenten Stadt wohl niemals finden wirst. Sehnst du dich nach einem normalen Leben oder sogar deiner eigenen Farm etwas Außerhalb? Dann hast du nun die Qual der Wahl; Dorf- oder Stadtkind?

Bist du bereit dich ins Getümmel zu stürzen? Werfe doch vorab noch einen Blick in unsere JOBLISTE (Achtung: wir nehmen keine Gangs oder Mafia Mitglieder auf) um dir einen Überblick zu verschaffen, was noch so gesucht wird. Hast du unsere REGELN gelesen und akzeptierst sie? Hast du dich vergewissert das dein NAME UND AVATAR frei sind? Worauf wartest du dann noch? Pack deine Koffer; vielleicht findest du vorab ja auch Anschluss durch ein GESUCHE? Dann wissen wir jedenfalls direkt wer dir deine Koffer auf die andere Seite trägt.

Schnapp dir die untenstehende Vorlage, fülle sie vollständig aus und werde ein Teil von uns.

Wir freuen uns auf dich und warten sehnsüchtig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
 
[center]
 
[img]https://files.homepagemodules.de/b834575/a_567_ded6199d.png[/img]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DIE BASICS[/style]

[b]NAME DEINES CHARAKTERS [schwarz]|[/schwarz] ALTER UND GEBURTSTAG [schwarz]|[/schwarz] BERUF/STUDIUM[/b]

[style=font-size:10pt]XXX | XXX | XXX[/style]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DAS IST DEINE GESCHICHTE[/style]


[style=font-size:7pt][i]Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein[/i][/style][scroll4][block]Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.[/block][/scroll4]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]DEIN GESICHT[/style]

[b]Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.[/b]
[i]Kann mit Gifs verdeutlicht werden[/i]

XXX
 
[img]XXXX[/img]

[line]

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]HINTER DEN KULISSEN[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bewirbst du dich auf ein Gesuch?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein
[style=font-size:7pt]Wenn ja, auf welches?[/style]
XXX

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wird ein Probepost benötigt?[/style]
[ ] Ja | [ ] Nein

[style=font-size:13pt; color: #403832; ] Wie schreibst du?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [ ] Beides[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Wo wirst du wohnen?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] Las Vegas | [ ] Boulder City [/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Was ist deine sexuelle Orientierung?[/style]
[style=font-size:10pt][ ] hetero | [ ] bi | [ ] homo | [ ] pan | [ ] ace | [ ] findungsphase [/style]
 

[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]REGEL-PASSWORT[/style]

[style=font-size:13pt; color: #403832; ]Bitte die Regeln sorgfältig lesen[/style]
[style=font-size:7pt]Mit der Angabe des Codes akzeptierst du automatisch die Regeln.[/style]
#[/center]
 



nach oben springen

#1485

RE: BECOME A PART {BEWERBUNG

in CHARAKTERBEWERBUNG 06.09.2023 17:06
von Falon
avatar





DIE BASICS

NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER UND GEBURTSTAG | BERUF/STUDIUM

Falon Flowers | 30 | Assistentin im Büro des Bürgermeisters

DAS IST DEINE GESCHICHTE


Bitte füge hier deine ausführliche (keine Stichpunkte) Storyline ein

Falon Flowers; weiblich, 30 Jahre jung und ein wenig verpeilt. Wie sonst landet man in Vegas wenn man doch nach Nome wollte?
Doch fangen wir am Anfang an. Falon wurde als xxx Kind ihrer Familie in Los Angeles geboren. Schon früh zeigte sich ihr Talent...Gabe...Missgeschick...ja was genau? Da ist sich weder Falon noch ihre Familie so sicher. Jedenfalls schaffte sie es von klein auf in seltsame Situationen zu geraten. Ihre Neugier und Abenteuerlust trugen viel dazu bei, aber auch weilt sie manchmal sehr verpeilt sein kann. So kletterte sie einmal als Kleinkind von ihrem Sitz herunter während ihr Papa die Einkäufe ins Auto packte und dackelte über den Parkplatz. Es war schon ein Wunder, dass niemand das kleine Kind zwischen all den Autos bemerkte und versehentlich über den Haufen fuhr. Falon machte sich darum keine Gedanken. Sie wollte einfach nochmal den großen, blauen Hund bestaunen der neben dem Eingang zum Einkaufszentrum stand. Also lief sie zielstrebig darauf zu und kletterte auf den großen Sockel der Figur, um ihr eine dicke Umarmung zu geben. Zumindest war das ihr Plan. Aber ihre kleinen Beinchen und Arme waren viel zu kurz und so purzelte sie auf halben Wege wieder herunter, direkt vor die Füße eines Mannes der gerade aus dem Einkaufszentrum stürmte. Nicht mehr in der Lage dem Kind auszuweichen fiel er der Länge über Falon hin, die sofort lautstark Prostest einlegte. Sofort kam nicht nur ihr Papa angelaufen, der sie schon überall suchte, sondern auch andere Leute die sich gerade auf dem Parkplatz befanden und einige Sicherheitsleute aus dem Einkaufscenter. Denn der Mann, der über Falon gestürzt war hatte vor wenigen Augenblicken einen Juwelier im Center bestohlen und befand sich auf der Flucht. Die war dank Falon Neugier und kleinem Missgeschick nun vereitelt. Der Mann war gefasst, der Juwelier erfreut das seine Schmuckstücke noch alle da waren und Falon Papa froh das seinem kleinen Ausreißer nichts passiert war und drückte sie fest an sich. Der Juwelier versprach Falon zum Dank sogar eine kleine Kette aus seinem Geschäft. Nur sie verstand die ganze Aufregung nicht. Nachdem sie sich auf Papas Arm wieder beruhigt hatte wollte sie nur den großen blauen Hund knuddeln, was sie letztendlich auch durfte.
So verlief Falon gesamte Kindheit und Jugend, ständig passierte ihr ein Missgeschick das sich am Ende als ein Erfolg heraus stellte. Selbst als es um die Rollenverteilung für ein Theaterstück um die ungeliebten Rolle der bösen Stiefmutter ging. Wie alle Mädchen in der Theater-AG wollte sie die Rolle der Hauptfigur. Allerdings hatte sie just an jenem Tag verschlafen und war spät dran. So schnell sie nur konnte lief sie zum Proberaum in der Hoffnung nicht zu spät zu kommen. Was sie aber nicht wissen konnte war, das die Lehrerin als erstes die Rolle der Stiefmutter besetzten wollte. Gerade rief die Lehrerin dazu auf das Freiwillige vortreten möchten und sah kurz auf ihre Unterlagen, als Falon durch die großen Schwingtüren herein stürzte. Dabei fast über ihre eigenen Füße fiel und über den glatten Boden nach vorne schlitterte, direkt an ihren Mitschülern vorbei, die gerade einen Schritt zurückgetreten waren. So stand sie als die Lehrerin aufsah alleine vorne und bekam die Rolle, nachdem ihre Lehrerin sie dafür lobte das sie sich freiwillig dafür meldete. Falon war natürlich alles andere als begeistert. Aber was sollte sie machen, sie konnte jetzt schlecht ablehnen. Also versuchte sie das Beste daraus zu machen, schließlich ging es ja auch um ihre Noten. Und was soll man sagen? An Ende erntete sie tosenden Applaus für ihre Darstellung. Sie bekam sogar eine ganze halbe Seite in der Schülerzeitung, während die Darstellerin der Hauptrolle nur am Rande erwähnt wurde.
So ging es für sie weiter. Nach der High School wollte sie sich eigentlich am Collage einschreiben, aber irgendwie kam immer was dazwischen. Sie schlitterte viel mehr von einem Job in zum nächsten. Irgendein vermeintliches Missgeschick sorgte dafür das sie immer gerade zur rechten Zeit am rechten Ort war. Ob nun als Kellnerin, Kassiererin an der Kinokasse oder Schreibkraft in einem Büro. So kam sie viel herum und landete sogar für ein Jahr in Gibraltar wo sie in einem Hotel an der Rezeption jobbte.
Ihr letztes, kleines Missgeschick brachte ihr die Aufgabe ein für das Steuerbüro für das sie gerade arbeitete, eine Zweigstelle in Nome, Alaska aufzubauen. Sie sollte sich dort um die Einrichtung und Ausstattung des noch leerstehenden Gebäudes kümmern, die Arbeiten überwachen und auch erstes Personal für die Reinigung und Bürohilfen anwerben. Eigentlich eine tolle, interessante Aufgabe. Aber Falon war gerade mit ihrem Freund zusammengezogen und nun sollte sie für ganze 6 Monate nach Alaska gehen? Ausgerechnet Alaska, wo sie Kälte doch sowieso nicht mochte. Aber sie würde gutes Geld dafür bekommen von dem sie sich dann endlich den schon so lange geplanten Urlaub leisten konnten. Falon nahm sich extra früher frei um ihren Freund bei einem leckeren Abendessen die Neuigkeiten möglichst schonend beizubringen. Denn es sollte bereits am nächsten Tag losgehen. Als sie in die gemeinsame Wohnung kam, hörte sie zu ihrer Überraschung das Wasser in der Dusche laufen. Ihr Freund schien schon eher zu Hause zu sein. Ihre Einkäufe schnell in die Küche gebracht, schlüpfte sie auf den Weg ins Bad aus ihren Klamotten um ihren Freund eine ganz besondere Überraschung zu bieten. Doch als sie die Glasschiebetür der voller warmen Wasserdampf beschlagenen Dusche öffnete, sah sie die Umrisse eines Mannes eng umschlungen mit einer anderen Frau. Völlig außer sich taumelte sie zurück, wobei sie die Tür der Kabine so kräftig zuschob das das Glas von der Wucht zersprang, sammelte auf dem Weg ins Schlafzimmer ihre Sachen ein und schloss sich ein. Als sie wieder herauskam hatte sie eiligst einige Sachen in einen Koffer gepackt und stürzte aus der Wohnung. Sie wusste nicht ob noch da war oder nicht und wenn war es ihr egal. Mit dem Taxi fuhr sie zum Busbahnhof. Völlig verheult fragte sie jemanden wo der nächste Bus Richtung Alaska abfuhr und torkelte in die Richtung. Sie bekam gar nicht richtig mit was der Fahrer sie fragte, sagte nur bis Endstation und ließ sich nachdem sie die Fahrkarte hatte in die letzte Reihe fallen. Still und leise weinte sie vor sich über Stunden hin, inzwischen war es schon dunkel geworden bis sie irgendwann einschlief. Irgendwann weckte sie der Fahrer. Alle waren bereits ausgestiegen und sie war die Letzte. Als sie aber verschlafen fragte, ob sie schon in Nome währen sagte der Fahrer ihr kopfschüttelnd das sie in Las Vegas sein. Da stand sie nun, tausende von Meilen von ihrem eigentlichen Ziel entfernt und mit kaum Geld in der Tasche. Ihr Freund war weg und ihrem Job war sie nach einem Anruf im Büro auch los. Aber die Pechsträhne sollte nicht lange anhalten. Wie so oft stolperte sie mal wieder ziellos drauf los, geradewegs in ihren nächsten Job hinein. Inzwischen lebt Falon schon seit drei Jahren in Las Vegas und eigentlich gefällt es hier ganz gut. Auf jeden Fall ist es nicht so kalt wie in Alaska.



DEIN GESICHT

Bitte Vor- und Nachnamen des Avatars angeben & ob er reserviert wurde.
Kann mit Gifs verdeutlicht werden

Emily Bett Rickards






HINTER DEN KULISSEN

Bewirbst du dich auf ein Gesuch?
[ ] Ja | [x ] Nein
Wenn ja, auf welches?
XXX

Wird ein Probepost benötigt?
[ ] Ja | [x ] Nein

Wie schreibst du?
[ ] Erste Person | [ ] Dritte Person | [x ] Beides

Wo wirst du wohnen?
[ x] Las Vegas | [ ] Boulder City

Was ist deine sexuelle Orientierung?
[x ] hetero | [ ] bi | [ ] homo | [ ] pan | [ ] ace | [ ] findungsphase


REGEL-PASSWORT

Bitte die Regeln sorgfältig lesen
Mit der Angabe des Codes akzeptierst du automatisch die Regeln.
#weg


Viktor Delauney hat es im Griff!
zuletzt bearbeitet 06.09.2023 18:48 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 33 Gäste und 13 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 6018 Themen und 264894 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Dutch Van der Linde, Scarlett Sawyer
Besucherrekord: 153 Benutzer (02.02.2024 13:54).

disconnected ROUTE 66 TALK Mitglieder Online 0
zum Impressum | 2019- © Team Route 66 | Designer: Cassan | Manager: Viktor, Darya
Xobor Forum Software © Xobor