#1

FAMILY • blood is thicker than water •

in MALE 26.08.2021 15:25
von Route66 | 963 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...


nach oben springen

#2

RE: FAMILY • blood is thicker than water •

in MALE 14.06.2023 16:32
von Keira Namara | 169 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Keira Namara • 28 • Barkeeperin/Kellnerin

MEINE STORYLINE

Kennt ihr den Moment, in dem ihr einen Mann seht, der bei euch Herzklopfen auslöst? Ein Lächeln, ein Blick in seine Augen und die Schmetterlinge flattern nur so im Bauch herum. Die Wangen gerötet, die Atmung schnell, eine wohlige Wärme die sich im Körper ausbreitete. Nannte man dies Liebe? Für mich war es Liebe, Liebe auf dem ersten Blick. Wir lernten uns auf dem College kennen und lieben, zogen nach dem Studium zusammen, zogen nach New York und ich war glücklich. Sah das Bild von einer perfekten Liebe und einer Familie vor mir, die am Stadtrand von New York aufwuchsen und zusammen im Central Park spazieren gingen. Eben diese typische Bilderbuchfamilie. Es war alles so perfekt, bis der Traummann sich plötzlich in einen Tyrannen verwandelte. Immer wieder änderte sich seine Laune von jetzt auf gleich, er schrie rum, wurde aggressiv und fing an mir Angst zu machen. Aber wenn man sich liebte, überstand man doch alles oder nicht? Ich verstand es einfach nicht und hatte keine Ahnung, was diese Änderung hervorgerufen hatte. Immer wieder beteuerte er, wie sehr er mich liebte, es war perfekt und dann machte ich einen kleinen Fehler und er wurde aggressiv. Die Wochen und Monate, sogar Jahre wurden immer schlimmer. Er fing an mich zu schlagen, mich zu unterdrücken, nahm mir meine Freunde und meine Familie. Meinen Job gab ich auf, damit niemand die blauen Flecken bemerkte. Dieses Leben konnte ich nicht mehr leben, ich hielt es nicht mehr aus. Aus der fröhlichen Keira wurde eine verängstigte, in sich gekehrte Frau, die Angst hatte aus sich herauszukommen. Aber dann war da dieser Moment, der Moment in dem ich meine Sachen packte und mein Leben in New York hinter mir ließ. Ich packte die wichtigsten Sachen ein, hob so viel Geld vom Konto ab, wie ich konnte und kaufte mir ein Ticket nach Vegas, die Stadt die niemals schlief. Weit weg von New York und versuchte mir ein neues Leben aufzubauen.



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Jessica Lowndes




SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ ] Dritte Person [x] Beides

Keira hievte ihre beiden schweren Koffer aus dem Zug und schnappte sich noch ihre Umhängetasche. Dann stand sie auf dem Bahnsteig von Las Vegas und wusste nicht wohin sie gehen sollte. Unfassbar, wie man ein Leben in nur 2 Koffer und einer Tasche verpacken konnte. Schon traurig, wie schnell alles gehen konnte.
Vor ein paar Stunden saß sie noch in der Küche in dem Haus, welches sie sich mit ihrem jetzigen Ex geteilt hatte und nun war sie quer durchs Land gefahren und war nun endlich an ihrem Ziel angelangt. Wie sie auf Vegas kam? Nun ja, sie hatte eine Karte ausgebreitet, ein Cent Stück fallen gelassen und dieser landete auf Las Vegas. Hier wollte sie neu anfangen und hoffte, dass Mike sie nicht finden würde. Sie hatte das Konto leergeräumt, ihre Papiere genommen, sich eine neue Handynummer besorgt und war dann zum Bahnhof gefahren um sich Tickets zu holen. Wenn sie geflogen wäre, hätte man sie wahrscheinlich viel schneller finden können. Nun hatte sie eine lange und anstrengende Fahrt hinter sich gehabt, war müde, brauchte eine Dusche und dringend etwas zu Essen und zu trinken. Ein Kaffee wäre auch ziemlich gut. Sie blickte sich noch einmal um, wartete einen Moment bis das Treiben auf dem Bahnsteig verschwunden war und machte sich dann auf dem Weg zum Ausgang.
Es war nicht ganz so einfach mit ihren Taschen, aber sie würde es schon schaffen. Vom Bahnhof aus suchte sie sich ein Taxi und fuhr erst einmal zum Strip. Immerhin war hier einiges los und sie würde bestimmt schnell ein Hotelzimmer finden, in dem sie erst einmal ein paar Nächte unterkommen würde, bevor sie eine Wohnung fand.
Als sie angekommen war, war sie erstaunt, wie viel um diese Uhrzeit noch los war. Schliefen die Menschen hier überhaupt nicht? Sie zog ihre Ärmel von der Jacke nach unten, damit man die blauen Flecken nicht sah und schnappte sich wieder ihre Koffer um sich umzuschauen.
Sie war so fasziniert, dass sie nicht wahrnahm, wie ihr ein junger Mann entgegenkam. Sie blieb stehen und blickte hoch zu diesen vielen Lichtern und Reklametafeln. Das Ganze war wie eine Überreizung der Augen. Keira wusste gar nicht, wo sie zu erst hinschauen sollte. Aber dadurch, dass sie stehen geblieben war, lief der Mann mit voller Wucht in sie hinein.
Ihr Koffer kippte um, die Tasche über ihren Schultern landete auf dem Boden und sie schwankte ein paar Schritte nach hinten, konnte sich aber gerade noch so auf den Beinen halten.
„Oh mein Gott, es tut mir leid. Ist alles in Ordnung?“, fragte sie und ihre Alarmglocken gingen sofort an. Ihr Puls beschleunigte sich, ihr Herz war versucht aus ihrer Brust zu springen. Sie wartete schon auf den Schlag, der sonst bei Mike sofort gekommen wäre.
Daher senkte sie ihren Blick und ihr ganzer Körper war angespannt.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

XXX Namara • 30+ • dir überlassen

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Du bist mein großer Bruder

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Kit Harington oder jemand ähnliches, kannst ja Vorschläge machen 😊

GEMEINSAME GESCHICHTE

[block]Hier möchte ich nur eine grobe Richtung anschneiden. Ursprünglich kommen wir aus Florida und lebten mit unseren Eltern in Miami. Dort gingen wir auch zur Highschool und natürlich auch auf die Uni. Du bist ein bisschen älter als ich, somit 1-2 Stufen über mir. Ich möchte, dass wir ein einiges Verhältnis zueinander haben, das vielleicht in letzter Zeit ein wenig eingeschlafen ist. Woran das liegt? Daran, dass ich einfach nach New York mit meinem Ex Mike gegangen bin, was unseren Eltern nicht passte und dir vielleicht auch nicht? Vielleicht, weil Mike dein bester Freund war und du alles andere als Happy warst, dass ich für seinen Traum meinen aufgab und mit ihm ging? Oder vielleicht war Mike ja auch ein Typ den du gehasst hast? Da können wir gemeinsam schauen, was am besten für dich passt. Mittlerweile bin ich vor ihm geflohen und baue mir ein neues Leben in Vegas auf. Vielleicht hast du durch Mike erfahren, dass ich abgehauen bin und versuchst wieder Kontakt zu mir aufzunehmen. Oder du bist wegen eines Jobs nach Vegas gezogen und wir laufen uns dort über den Weg? Wichtig ist mir nur, dass wir wieder ein inniges Verhältnis miteinander haben und ich ein Teil meiner Familie in Vegas habe. Ansonsten hast du eine freie Hand was in deinem Leben passiert ist.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[x] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Hab Spaß bei diesem Chara und sei nicht nur ein paar Tage da und werde zur Charaleiche. Bau dir ein Leben in Vegas auf. Ich verstehe, dass man nicht immer 24/7 da ist, RL geht halt immer vor, aber ich würde mir schon wünschen, dass du aktiv bist und nicht nur einmal die Woche ein Lebenszeichen von dir gibst 😉



nach oben springen

#3

RE: FAMILY • blood is thicker than water •

in MALE 22.07.2023 11:59
von Rylan Nakatani | 204 Beiträge
avatar
Quote Geduld ist die Kunst langsam wütend zu werden
Gesundheitlicher Zustand Sowas von fit, ständig in Bewegung




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Rylan Nakatani • 20 • Sprachstudent (Fachrichtung Französisch)

MEINE STORYLINE

Wie fühlt es sich an wenn du sowohl japanische Wurzeln hast, als auch amerikanische? Nun es ist ein Leben zwischen zwei Welten. Als Kind merkst du die Unterschiede kaum, alle sind nett, alles ist spannend und es stört dich nicht dass deine Großeltern dich ab und an komisch ansehen.
Je älter du wirst, desto mehr merkst du wie unterschiedlich die Welten sind, wie sehr du weder in die eine noch in die andere Welt gehörst. Man behandelt dich anders als Freunde von dir, die nur "eines" sind. Man hat Vorurteile, man akzeptiert dich weder in der einen noch in der anderen Welt ganz und du musst dich um einiges mehr anstrengen um Anerkennung zu erhalten.

Das alles bekam Rylan zu spüren.
Der Vater, Sohn japanischer Einwanderer, geboren und aufgewachsen in Little Tokyo, dem japanischen Kulturzentrum in LA. Von Beruf Apotheker.
Die Mutter, Tochter einer relativ liberalen Familie aus Austin, Texas, gelernte Krankenschwester.
Für beide war es Liebe auf den ersten Blick, allen kulturellen Hindernissen zum Trotz, hielt ihre Liebe auch gegen den Willen ihrer Familien. Sie heirateten und kurz darauf wurde ihr älteste Sohn geboren, das Familienglück wuchs und es folgten ein weiterer Sohn und eine Tochter. Rylan wurde als mittlerer Sohn geboren, das klassische Sandwichkind.

Sie lebten in einer kleinen Wohnung in der Nähe von Little Tokyo. Die Eltern arbeiteten viel aber doch nahmen sie sich ausreichend Zeit für ihre Kinder, die sowohl in die eine als auch die andere Kultur eingeführt wurden. Nun, seine japanischen Großeltern hielten nicht viel von den Kindern, für ihre Ansprüche waren und würden sie nie gut genug sein. Eine Tatsache die Rylan und auch seine Geschwister schon als Kinder lernten. Also mieden sein Vater und seine Geschwister die Straßen rund um das Zuhause der Großeltern, stattdessen zeigte sein Vater ihm und seinen Geschwistern alle anderen schönen Ecken des Viertels.
Und Rylan liebte es.
Fast genauso sehr wie er seine Heimat, die USA, liebte. Hier fühlte er sich daheim hier war sein Platz, er war mehr Amerikaner statt Japaner. Er wurde hier geboren, er hatte Eltern die sich allen Hindernissen zum Trotz liebten, ihn liebevoll großzogen.
Er liebte den amerikanischen Sport, Football und Basketball auch wenn sein Talent selber im Laufen lag.
Rylan wurde in das Leichtathletik Team seiner High School aufgenommen, wuchs dort zu einem Talent heran welches gefördert wurde, aber auch hier zeigten sich immer mal wieder kleine Momente in denen er Unterschiede spürte, etwas was seinen Ehrgeiz nur noch mehr förderte.
Ein Talentscout wurde auf ihn aufmerksam und so kam es das eine Privatschule aus Vegas auf ihn aufmerksam wurde, man wollte ihn haben, ermöglichte ihm den Besuch an der Privatschule, der Meadow High in Las Vegas. Mit damals 14 kam er mit einem Stipendium an die Senior High der Meadow School.
Seine Eltern verließen ebenfalls LA, sein Vater eröffnete eine Apotheke in der Stadt von Vegas, seine Mutter ging an das lokale Krankenhaus. Alles war perfekt. Nur sein Bruder blieb in LA, machte hier sein Studium weiter.
Neben der Schule und dem Sport, half Rylan ab und an seinem Vater, lieferte für ihn bestellte Medikamente aus, nutzte das gleichzeitig als Training, da er das alles stets zu Fuß erledigte.
Rylan lernte so die Stadt kennen, auch Ecken die man vielleicht lieber nicht kennen sollte...
Nach dem Abschluss an der Meadow wechselte er an die UNLV, nachdem er ein Stipendium erhielt, dieses war jedoch an seinen sportlichen Erfolg geknüpft. Sein Französisch-Studium lief sehr gut, sein Faible für Sprachen kam ihm dabei zugute.
In sportlicher Hinsicht lief es für die ersten ein einhalb Jahre ausgezeichnet. Er war der Top Läufer im Team, katapultierte das Track-Team (Sprint) der UNLV an die Spitze bei Meisterschaften.
Nun ja bis ein neuer Läufer kam: blond, blauäugig, weiß, the All American Dream.
Rylan wurde nach und nach abgesägt, trotz hervorragender Leistungen, aber den golden Boy konnte man besser vermarkten ....
Momentan kämpft Rylan darum seinen Stammplatz im Team nicht zu verlieren und so das Stipendium aufrecht zu erhalten.
Bei jedem Japanurlaub nimmt er an Meisterschaften Teil und ist in ejn japanisches Kader aufgenommen worden, sein Traum von Olympia rückt greifbar nahe...



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Ryan Potter





SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ X ] Dritte Person [ ] Beides

Als Finn ihm von der Idee erzählt hatte, war er logischerweise hellauf begeistert! Ehrlich! Was gäbe es besseres als mal Ghostbuster zu spielen?
Ganz unverfänglich hatte er sich mit seinem Dad den gleichnamigen Film gleich mal reingezogen, seine Mum konnte solchem Kram, wie sie es nannte, nix abgewinnen, aber sein Dad und er? Ooooh sie könnten sich wahrscheinlich stundenlang darüber unterhalten, theorien austauschen und wenn einer von ihnen auch nur ansatzweise technisch begabt wäre, dann hätten sie vermutlich auch schon mal etwas nachgebaut. Aber dafür hatte er Finlay oder besser dieser seinen Freund. Was für ein Glück^^
Also nun Handy voll geladen, eine Kamera im Rucksack und noch ein paar Snacks, man weiß ja nie, nicht wahr... sah er auf die Uhr "Ich muss los..."
Er drückte seine Mum, gab ihr ein Kuss auf die Wange und griff dann zu den Muffins die sie gebacken hatte, "Waaaaaas.... der zweite ist für Finlay!" meinte er grinsend, als sie ihm auf die Finger klapste und schon war es verziehen dass er zwei Blaubeermuffins genommen hatte, seine Mum mochte Fin einfach zu sehr. Seinen Dad grinste er an, ihm hatte er gesagt was sie vor hatten, nur noch nicht die Location, aber das wusste ja nicht mal Ry. Grinsend sah sein Dad ihn an und wünschte ihm viel Spaß, schlang die Arme um seine Frau und flüsterte ihr etwas ins Ohr, woraufhin sie kicherte. "Also echt... gebt mir 2 Sekunden bis ich aus der Tür bin!", lachte er und warf sich den Rucksack um, "Lieb euch!" und schon huschte er raus.
Draußen wartete bereits Fin, den er mit Handschlag und kurzer Umarmung begrüßte, "Hey Buddy! Bitte schön.", reichte ihm einen der Muffins, "Dad wünscht uns viel Glück." Biss dann genüßlich in den Muffin, schluckte den Bissen runter bevor er weiter redete, "Wo gehts hin, hast du was interessantes entdeckt? Und Nathan hat die also echt einen EMF-Meter gebaut?"






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

Kenzo Nakatani (Name ggf. änderbar) • 22 - 24 • Student /kurz vorm Abschluss

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Du bist mein großer Bruder, ich sehe zu dir auf und du bist mir wahnsinnig wichtig.


AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)



Mackenyu Arata


Taishi Nakagawa

Sota Fukushi


Miura Haruma

... oder eben etwas passendes


GEMEINSAME GESCHICHTE

Als großer Bruder hast du es immer als deine Aufgabe gesehen auf uns kleinere Geschwister aufzupassen.
Im Grunde kannst du was unsere gemeinsame Geschichte angeht, alles aus meiner Geschichte lesen.
Nachdem ich mein Stipendiat für die Privatschule erhalten habe und unsere Eltern mit mir und unserer Schwester nach Vegas sind, bist du in LA geblieben um dein Studium zu beginnen. Wie es dir da ergangen ist, bleibt dir überlassen. Eines sollte dir aber klar sein, du bist ehrgeizig genauso wie der Rest der Familie. Du wirst dein Studium sehr ernst genommen haben, gleichzeitig aber auch Spaß haben.
Genauso wie mir ist es dir wichtig deine Familie stolz zu machen.
Jetzt kommst du wieder zurück zur Familie weil dein Studium abgeschlossen ist, deine Prüfung ist vor kurzem gewesen.

Als Studiumsrichtung dachte ich an Design, Richtung Innenarchitektur oder vielleicht auch Film.
Du bist ein kreativer Mensch, hast einen Youtube-Channel mit dem Thema Modellbau/ Gaming.
Charakterlich bist du ehrgeizig, positiv, witzig und überaus gesellig.

Die Familie Nakatani ist eine liebevolle Familie, die gegenseitig füreinander da sind. Niemals würden wir einen von uns im Stich lassen. Denn die Erfahrung die unser Dad mit seinen Eltern gemacht hat, würde sich niemals bei uns wiederholen.
Unsere Eltern sind verdammt stolz auf uns, sie unterstützen uns wo sie können.

Meine Karriere als Läufer unterstützt du absolut, und stehst immer hinter mir.
Gleichzeitig weißt du auch wie sehr ich es übertreiben kann und stellst dich mir auch mal in den Weg.
Die gleiche Unterstützung erfährst du von mir für deine Karriere.
Wir verstehen uns blind und unsere Familie steht immer an erster Stelle.
Natürlich sind wir nicht perfekt, wir streiten uns auch mal und ganz sicher wirst du mir oft genug die Meinung sagen, gerade wenn ich es mit meinem Sport übertreibe und meine körperlichen Grenzen überschreiten will.
Wir finden aber stets wieder zueinander, wir sind uns einander einfach zu wichtig.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ x ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.


Ich bin kein Powerposter, meistens abends online.
Ich erwarte daher keine 24/7 Anwesenheit.
Mit Warten habe ich absolut kein Problem, genauso sollte es anders herum sein.
Aber keine Sorge, ich bin stets bemüht so schnell ich kann zu antworten.
Mir ist wichtig, dass man dem Chara Leben einhaucht und nicht wieder nach einem Post verschwindet. Also bitte nur bewerben wenn du wirklich Lust hast.
Bei Frage stehe ich natürlich zur Verfügung. Es ist selbstverständlich nicht alles in Stein gemeißelt

Ich würde mich freuen wenn ich dein Interesse geweckt habe und würde mich sehr freuen meinen großen Bruder ganz bald begrüßen zu können!
Also bis dahin lauf ich noch ein wenig




zuletzt bearbeitet 06.09.2023 22:59 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 33 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 71 Gäste und 13 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 6018 Themen und 264906 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Charly Turner, Nolan Goray
Besucherrekord: 153 Benutzer (02.02.2024 13:54).

disconnected ROUTE 66 TALK Mitglieder Online 0
zum Impressum | 2019- © Team Route 66 | Designer: Cassan | Manager: Viktor, Darya
Xobor Forum Software © Xobor