#1

LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in UNISEX 26.08.2021 15:28
von Route66 | 963 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...


nach oben springen

#2

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in UNISEX 26.06.2023 15:49
von Jamie Prescott | 227 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Jamie Prescott • 25 Jahre • vom Pharma Guru zum Kleinkriminellen

MEINE STORYLINE

James Ruben Prescott, genannt Jamie, wurde am 10.10 1997 in Las Vegas geboren, als jüngstes und letztes von den Prescott Sprösslingen. Er führte ein unbeschwertes Leben Dank seiner wohlhabenden Eltern. Es mangelte ihm an nichts, er kam in einen geförderten Kindergarten, der monatlich 3000 Dollar Beitrag einfoderte, er besuchte die Primaryschool, so wie die weiterführenden Schulen in seinem Viertel, die ebenfalls durch monatliche Beiträge der Eltern es den Schülern an nichts mangeln ließ. Klassenfahrten nach Hawaii, sportliche Betätigungen wie golfen, Squash, schulpflichtige Praktika in den größten Firmen von Vegas, die besten Materialien in den Schulen, jeder hatte seinen eigenen Laptop, die Schüler wurden morgens mit dem Auto zur Schule gefahren, bis sie den Führerschein hatten, spezifizierte Förderung für die College Aufnahmeprüfungen und weit mehr Angebote, als in den normalen Schulen. Ab dem Teenager Alter bekam Jamie eine eigene Kreditkarte die limitiert war auf 5000 Dollar im Monat, und das wusste er auszugeben, für Anziehsachen, Clubs und andere Anschaffungen. Da er der jüngste Spross war, ließen seine Eltern ihm nahezu alles durchgehen, was Jamie schnell überheblich werden ließ. Er verachtete alle gesellschaftlichen Schichten die unter ihm standen, machte sich über sie lustig, ärgerte Mitschüler die weniger reich waren und nutzte ansonsten die Leute um sich herum auch aus. Er hatte seine feste Clique, die angesagten Leute eben und für ihn war das Leben jeden Tag ein Paradies. Seine Eltern beides hochbegabte Wissenschaftler, hatten eine eigene Firma gegründet, die Prescott Pharmaceuticals, schon der Urgroßvater war in der Forschung unterwegs gewesen, der Großvater ebenso und auch Jamies Opa war einst ein Forscher im Vorläufer der heutigen Firma gewesen. Das brachte dem Namen nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch einen finanziell unermesslichen Spielraum, weswegen Jamie überhaupt keinen Bezug zu Geld und Preisen hatte. Es gab Angestellte für den Haushalt, die Küche, zur Hausreinigung, Kleiderverwahrung, den Garten, die Autopflege. Ob seine Mutter jemals was mit dem Gärtner hatte, oder sein Vater mit den Kindermädchen, wusste er nicht, da ging er aber schwer von aus. Denn Jamie war auch schon bei seiner ersten Beziehung zu einem Mädchen untreu, was sich im Laufe der nächsten drei Beziehungen auch nicht ändern sollte. Zum studieren wurden er an die renommierte Havard Medical School geschickt und sein Rahmen auf der Kreditkarte war ab jetzt ohne Limit, er hatte ein Auto, eine geräumige Wohnung und studierte fleißig Pharmazie, betrog seine Freundinnen ab nun auch mit Männern, das hielt er jedoch im geheimen, da dass nicht unbedingt dem Ansehen seiner Familie gut getan hätte und er auch einen Ruf zu verlieren hatte. Wie schon in all den Jahren, in denen er sich nie drum gekümmert hatte, war auch die Firma seiner Eltern ein ums andere Mal in Skandale verwickelt gewesen, was der Arbeit und den laufenden Verträgen nicht geschadet hatte. Wenn irgendwo ein Kunde absprang, kriegte Prescott Pharmaceuticals alsbald einen neuen Kunden. Doch dann kam der Tag, an dem sich für Jamie alles ändern sollte. Er wurde zur Uni Leitung gerufen, erfuhr dass seine Studiengebühren für das laufende Semester auch mit der Nachfrist nicht eingegangen waren und Jamie wunderte sich, da das seinen Eltern nicht ähnlich sah. Ein Anruf würde sicher alles erklären und das tat es auch. Die Eltern waren aufgrund eines Skandals, den Jamie in den Nachrichten nicht mitbekommen hatte, die Leitung der Firma entzogen und sämtliche Konten gesperrt worden. Es konnte also nichts für Jamie getan werden, die halbjährliche Gebühr war nicht zu begleichen. Für den Studenten ein Schock, musste er mitten im Studium alles abbrechen und nach Hause kommen. Doch es kam noch besser, der Skandal weitete sich so schlimm aus, von gefälschten Medikamenten in denen nur Traubenzucker sei, von gepunchten Medikamenten, hin zu Vertragspartnern die auf Schlechtleistung, Betrug und ähnliches klagten, kam eine Flutwelle nicht nur von Anschuldigungen, sondern auch Forderungen und Terminen auf die Eltern zu. Das Haus, so wie alles was nicht niet und nagelfest war, wurde von einem Verwalter zur Verwertung übertragen und die Prescotts standen vor dem aus. Da die anderen Kinder ihre Abschlüße hatten, teilweise auch schon verheiratet waren, mussten die Eltern sich darum keine Sorgen mehr machen. Sie sahen sich eines fürchterlichen Komplotts ausgesetzt, denn die Prescotts hatten stets Wert auf die Einhaltung aller Gebote, wie das Reinheitsgebot wert gelegt, zumal sie mit ihrer Forschung soweit fortgeschritten waren, das sie praktisch für jeden Patienten individuelle Medikamente hätten herstellen können, zu humanen Preisen, anstatt die Massenware. Doch hatten sie vorher schon Feinde und Neider, so waren sie mit dem Zukunftsschritt nahe daran, andere Firmen mit ihrer Massenware zu untergraben, die niemals auf Individualität, sondern immer auf Masse gesetzt hatten. Fortan stand Jamie vor dem nichts und zog geschockt und desillusioniert in eine WG in dem üblen Viertel Cultural Corridor, wo er innerhalb der ersten paar Wochen seine ganze Habe, die ihm geblieben war verlor, denn jedes Mal wenn er in seinem neuen zu Hause unterwegs war, kam er ohne Schuhe, Jacke und Oberteil nach Hause, da er nur Markenware trug, war das schnell weg, von seiner Geldbörse mal ganz zu schweigen, in der eh kaum noch Geld vorhanden war. Zum ersten Mal musste er social assistance in Anspruch nehmen und hatte die Dame entgeistert angeschaut, wie er bitte von 75 Dollar/ Woche leben sollte? Seine Miete wurde plus Nebenkosten in der WG bezahlt und das war auch eine Umstellung mit lauter Unterschichtlern zu leben, die Musik hörten, Drogen warfen, ständig gegen die Wand knallten bei all den wechselnden Partnern, dass Jamie anfangs völlig krank davon wurde, bis er begann sich dem System anzupassen. Die social assistance war so niedrig? Nun, dann musste das eben aufgestockt werden. Der WG Nachbar feierte ne Orgie? Fein, Jamie stand im Zimmer und versprühte die widerlichsten Raumdeos, bis es auf Raumlautstärke runterging, seine Sprache veränderte sich, sein Aussehen und dann kam seine Geschäftsidee. Nun, er hatte ein abgebrochenes Studium und würde sicher nicht für 5 Dollar die Stunde bei Kentucky schreit f*** arbeiten gehen, es gab lukrativere Methoden, wie den Klau eines Rezeptblocks aus einer Arztpraxis, dadurch besorgte er sich verschreibungspflichtige Medikamente wie Oxy, Fenta und ähnliches und begann das Zeug zu verticken. Ein Anfang war gemacht und Jamies Wandlung hatte begonnen, ab jetzt lebte er ein neues Leben, in einer andere Schicht, in Cultural Corridor, wie das berüchtigte Viertel in Vegas hieß...



MEIN GESICHT

Timothée Chalamet






SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [x ] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

Deine Idee • Deine Zone • Suchs dir aus

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Eine Affäre, vl. am Ende mehr...

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Die Wahl liegt bei euch, da ich kein Geschlecht bevorzuge, sondern eine spannende Story aufziehen will.(Kl. VetoR)

GEMEINSAME GESCHICHTE

Jamie ist ganz offensichtlich auf kleinkriminellen Pfaden unterwegs, er wird es auch nie zum Großdealer bringen, da er nur überleben will, erstmal, bis er sich ein neues Lebenskonzept erarbeitet hat. Du kannst also zu Anfang gern jemand sein, den Jamie versucht als Pillenkunden zu kriegen, da du aber kein Abhängiger sein sollst, wäre das also nur der Beginn. Man kann sich auch auf dem Sozialamt beim Checkabholen begegnen, oder aber Jamie fährt dir mit dem Einkaufswagen in die Hacken, um dir dann die Geldbörse zu entwenden, aus allem kann sich ein wunderbarer Anfang ergeben. Anfangs ist vielleicht ein wenig Misstrauen, Abneigung oder gegenseitige Vorsicht geboten, doch Jamie geht weiter, weil die beiden sich öfter begegnen. Er wird dich verführen, nur um dich danach zu ignorieren bzw. so zu tun, als ob nichts eine Bedeutung hat. Aber die Bekanntschaft wächst sich aus zu einer ungewollten Freundschaft, man hilft sich aus, man blockt sich, zankt und dann steht Jamie doch wieder mit seinen Künsten vor deiner Tür und kriegt dich rum. Jamie ist dominant, gewalttätig (bis zu einem gewissen Punkt), begierig, nur auf seinen Vorteil bedacht und doch gewöhnt er sich nach einer Weile an dich. Die beiden sollen viele verschiedene Situationen erleben und meistern und daraus erwächst aus Abneigung, Freundschaft aus Ablehnung eine gewisse Form von Sympathie, die vielleicht am Ende in einer Liebschaft mündet. Unterschätze nur nicht den hitzköpfigen Einzelgänger, der er oft ist, da er es gewöhnt ist, alleine sein Leben zu meistern und seine Probleme zu lösen. Wenn er will, ist er sehr aufmerksam, fürsorglich und zuvorkommend. Ab einem gewissen Grad, sollst du Jamie verfallen (nicht gnadenlos), aber in der Hinsicht, dass auch du ihn immer wieder in dein Leben lässt oder vor seiner Tür stehst, wenn dir die Zeit zu lang erscheint, ohne ihn. Jamie selber nimmt keine Drogen, da er diese total verachtet.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ x] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Komm nach Cultural Corridor, hol dir einen Geschmack von dem was dich erwarten könnte. Wenn du Wünsche oder Ideen hast, immer heraus damit, nichts ist in Beton gegossen.



nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online:
Magnus Burn

Besucherzähler
Heute waren 101 Gäste und 11 Mitglieder, gestern 153 Gäste und 16 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 6018 Themen und 264723 Beiträge.

Heute waren 11 Mitglieder Online:
Charly Turner, Dwight Talley, Gianni Matej, Kieran Hayes, Kirill Kolesnikow, Magnus Burn, Nolan Goray, Pheonia Carmichael, Riley Max Jones, Scarlett Sawyer, Vincent Lear
Besucherrekord: 153 Benutzer (02.02.2024 13:54).

disconnected ROUTE 66 TALK Mitglieder Online 1
zum Impressum | 2019- © Team Route 66 | Designer: Cassan | Manager: Viktor, Darya
Xobor Forum Software © Xobor