#1

FRIENDS • a friend in need is a friend indeed •

in MALE 26.08.2021 15:26
von Route66 | 886 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...


nach oben springen

#2

RE: FRIENDS • a friend in need is a friend indeed •

in MALE 26.08.2021 16:43
von Elina Clarissa McCarty | 306 Beiträge
avatar
Quote Life is a bitch! Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!!
Gesundheitlicher Zustand ...



DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Elina Clarissa McCarty • 1995 geboren • eigene Galerie (Künstlerin) und Schriftstellerin

MEINE STORYLINE

Die Story fängt mit dem Kennenlernen der Eltern an. Luke war ein waschechter Ire. Ihre Mutter Shannaya lernte ihn auf der Reise durch Irland kennen. Das Land faszinierte sie schon immer. Eines Tages, als sie das Geld und vor allem die Zeit dafür hatte, nahm sie sich diese Reise vor. Die beiden verliebten sich rasch und ihre Mutter zog ein Jahr nach dem Kennenlernen zu ihm nach Dublin. Dies war im Jahr 1989. Das Studium zur Ärztin der Chirurgie führte sie in der ansässigen Klinik fort. Luke hatte eine Ausbildung zum Polizisten hinter sich, was hieß, dass er 22 Wochen eine Ausbildung ablegte und 3 Jahre als Streifenpolizist unterwegs war. Als er Shannaya kennenlernte, befand sich der Mann im Aufstieg der Karriereleiter. Spezialisiert hatte sich Luke für die organisierte Kriminalität. Wie sein Vater und sein Großvater wollte er Captain einer Einheit werden. Vielleicht würde er sich in späterer Zukunft für den Posten als Polizeipräsident bewerben. Aber so weit dachte er noch nicht. Das eine Ziel war gesteckt, wie das ihrer Mutter. Neben ihren beruflichen Zielen gingen sie ihren persönlichen Wünschen nach. Sie bauten sich ein Haus und bereisten die Welt. Solange das Paar noch keine Kinder und somit keine Verantwortung für ein anderen Menschen hatten, taten sie dies aus Leidenschaft.
Als Shannaya ihrem Freund erzählte, dass sie in der 8. SSW war, machte er ihr umgehend einen Antrag. Das machte sein Glück und seine Liebe zu der rothaarigen Frau perfekt. Nur 4 Wochen später heirateten die beiden, auch wenn ihre Eltern etwas gegen die übereilige Ehe hatten. Im August 1995 kam dann ihre kleine Tochter namens Elina Clarissa auf die Welt. Jedoch vergasen sie es schnell, nachdem sie ihre Enkeltochter sahen. Sie waren stolze Großeltern, ebenso wie die Eltern ihres Vaters. Leider verstarben diese 2 Jahre später bei einem schweren Autounfall. Dies riss Luke den Boden unter den Füßen weg. Seine Frau stand immer hinter ihrem geliebten Ehemann und die kleine Elina holte ihren Vater stets aus dem Loch, in das er drohte zu fallen. Irgendwann ging es gar nicht mehr und die Eltern beschlossen dem schönen Irland den Rücken zu kehren.
Beide fanden ein sehr attraktives Jobangebot in Las Vegas, die für die beiden wie auf sie zurecht-geschnitten war. Dies geschah ein Jahr nach der Geburt des zweiten Kindes der Familie McCarty. Und nämlich im Jahr 1998. Lina fand es am Anfang gar nicht so cool, ein kleines Geschwisterchen zu haben. Sie bockte sehr oft herum, was ihre Eltern schließlich in den Griff bekamen. Langsam gewöhnte sich die Kleine an das neue Familienmitglied. Das kleine rothaarige Mädchen besuchte den Kindergarten, wo festgestellt wurde, dass sie ein außergewöhnliches Talent zum Malen hatte. Dies förderten die Eltern wo sie nur konnten. Selbst die Nachbarin der Familie bot ihre Hilfe an, wenn sie beide zu gleichen Zeiten arbeiten musste, um die beiden Kinder zu versorgen. Die Vor- und Grundschule besuchte sie mit Freude, was man auch an ihren herausragenden Noten sah. Sie machte ihre Eltern mehr als Stolz. Aus Liebe zu ihrer Tochter fing nun auch Shannaya an zu zeichnen und siehe da, auch sie hatte großes Talent dazu. Von irgendeinem musste ihre Tochter das geerbt haben.
Es war eine sehr harmonische Familie, bei der es hin und wieder natürlich auch Probleme gab. Ihre Großeltern -die noch in Irland wohnten, da sie ihrer Tochter nach zogen- sahen die beiden Kinder sehr oft. Sie freuten sich jedes Mal auf den tollen Besuch. Ständig brachten sie kleine Geschenke mit, die aus Irland stammten und der Opa erzählte abenteuerliche Geschichten. Die Kinder fuhren voll darauf ab. Irgendwann kam eine Zeit, wo sich beide Kinder in der Schule befanden, was hieß, dass auch bei beiden Kindern die Hausaufgaben kontrolliert werden mussten. Ebenso durfte das lernen nicht vergessen werden, woran die Rothaarige immer dachte. Gut, nicht bei den Fächern, die ihr kein Interesse bereiteten. Selbst in diesen Fächern war sie nicht schlechter als eine 3. Und sogar die war äußerst selten.
Als Lina sich in der 10. Klasse befand, lernte sie einen jungen Mann kennen, den sie sehr niedlich fand. Dies beruhte auf Gegenseitigkeit. Er war nicht so einer, der sich nur an Clary ranschmiss, um Sex mit ihr zu haben. Dieser Junge meinte es aufrichtig. Ob es daran lag, dass er wusste, was ihr Vater für einen Beruf hat? Gut möglich. Lange schien das Glück der Familie nicht zu währen. Am 08. 06. 2011 geschah etwas schreckliches. Ihre Mutter geriet nachts auf dem Heimweg in eine Schießerei. Sie wurde getroffen und verstarb einige Stunden später im Krankenhaus. Eine Welt brach zu-sammen. Nicht nur für den Ehemann, auch für die Kinder. Dank der Nachbarin war immer jemand da, um auf die beiden aufzupassen. Auch baute sie ihren Vater auf, der dann wieder neuen Lebensmut fasste . Er nahm seine Aufgabe als alleinerziehender Vater an und wuppte alles wunderbar. Auch Clarissa fing irgendwann wieder an zu lächeln. In der schweren Zeit war auch ihr Freund an ihrer Seite, um sie zu unterstützen. Er war so süß, dass er als Ablenkung auch mit dem jüngeren Geschwisterchen spielte. Luke kletterte seine Laufbahn immer weiter nach oben und das in einem guten Tempo, worauf er und auch seine Kinder stolz waren. Manchmal fehlte ihnen Shannaya, was noch sehr lange dauern wird, bis sie gänzlich darüber hinwegkommen werden. Elina und ihrem Geschwisterchen fehlte es an gar nichts.
Clary absolvierte die Highschool und ging auf eine Kunstakademie in der Nähe. Als Klassenbeste beendete sie das Kunststudium. In der Garage ihres Elternhauses -was ihr Vater schick hergerichtet hat- zeichnete sie ihre Bilder. Diese brachte ihr Vater heimlich in eine Galerie, um zu schauen, wie sie ankommen. Ohne, dass Clarissa etwas mitbekam. Schnell waren die Bilder verkauft, nachdem der Vater es seiner Tochter endlich eröffnete. Natürlich war sie am Anfang sauer, aber folgte sie Luke zur Galerie und hörte sich an, was die Inhaberin dazu zu sagen hatte. Das motivierte die junge Frau. Sie malte umso mehr Bilder. Und nebenbei ging sie ihrer zweiten Leidenschaft nach. Dem Schreiben. Dies tat sie schon seitdem sie schreiben konnte. Es fing mit kleinen Geschichten an, die mit den Jahren immer länger wurden. Sie gab sie nicht ihrem Vater zum Lesen, nein, ihrer besten Freundin. Die beiden waren unzertrennlich.
Mit 22 eröffnete sie sogar ihre eigene Galerie, nachdem sie so viele Werke über Bekannten ver-kaufte. Ihre Familie unterstützte Lissa bei allem, was sie sich zum Ziel nahm. Ihr Leben war perfekt. Auch ohne Freund an ihrer Seite.

Eines Tages zog in ihrem Nachbarhaus ein junger Mann ein, der aussah, als dachte er, dass er etwas Besseres sei. An einem Freitag die Woche darauf traf sie auf der Straße diesen blonden Typen. So von Nahem musste sie sich echt eingestehen, dass er sehr ansehnlich war. Ansprechen wollte sie ihn trotzdem nicht. Mit ihrer besten Freundin ging sie am 18. 07.2018 in eine Burger Bude, die sich unmittelbar in der Nähe vom Kino befand. Die beiden kamen gerade von diesem und hatten nun tierischen Hunger. Lachend saßen die beiden jungen Frauen am Tisch und aßen ihren Burger mit Pommes, den sie sich bestellt hatten. Gerade als sie fertig waren, mit Essen, klingelte das Handy ihrer besten Freundin. Sie musste leider schon los. Und Clary musste nun ihren Nachtisch alleine essen. Ihre Freundin verließ den Laden und der Blondschopf kam herein. Dort traf sie erneut auf Chazz,. Warum auch immer setzte er sich zu ihr und fing ein Gespräch an. Die Rothaarige ließ sich darauf ein und es wurde doch noch ein schöner Abend. Damit hatte Lina nicht gerechnet. Zusammen gingen sie nach Hause und jeder in sein Bett. Weitere Treffen fanden statt und langsam verliebte sie sich in den jungen Mann. Eine On-/Off-Beziehung folgte, da er immer etwas an sich hatte, weswegen Elina Schluss machte. Nicht nur sie beendete hin und wieder die Beziehung, auch er. Dies ging Monate so, bis sie doch mal ein Paar wurden. Alles lief so, wie es sein sollte. Das dachte Clary zumindest. Durch ihren Vater fand sie einige Zeit später heraus, dass Chazz eines ihrer beliebtesten Werke fälschen wollte. Sie stellte den Kerl am 28.07.2019 auf der Straße zur Rede. Von dem Blonden fühlte sie sich dermaßen verarscht, dass sie wütend wegrannte. Von einem Betrunkenen Autofahrer wurde sie erwischt und knallte so hart mit dem Kopf auf dem Boden auf, dass die Ärzte vermuteten, dass sie durch die Schwellung im Hirn ein Gedächtnisverlust erlitten haben könnte. Und dies war auch so. Elina konnte sich erst einmal an nichts mehr erinnern. Alle hofften, dass sie mit der Zeit ihre Erinnerungen Stück für Stück zurückbekommen wird. Dank ihres Ausweises in der Tasche konnte das Mädchen identifiziert und ihr Vater benachrichtigt werden. Dieser ließ den jungen Mann nicht mehr in die Nähe seiner Tochter.

In der Zwischenzeit ist 1 Jahr vergangen...



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Katherine McNamara






SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ X ] Dritte Person [ ] Beides

Wenn du eine willst, dann geb ich sie dir gern.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

wie du gern heißen möchtest • 26-32 • das entscheidest du [Vetorecht behalte ich mir vor]

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Du bist mein BESTER FREUND

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Such dir etwas hübsches aus, das VETO Recht behalte ich mir aber vor

GEMEINSAME GESCHICHTE

Wir haben uns im November 2020 in einer Bar kennengelernt. Auf Anhieb verstanden wir uns sehr gut. Nach ein paar Treffen wurde unsere Freundschaft enger. Leider hast du meinen Freund noch nicht kennengelernt. Zeitlich hatte es nie gepasst. Am 1. Weihnachtsfeiertag verbrachte ich ein paar Stunden mit ihm, bis er dann auf einmal verschwand. Ich war am Boden zerstört und du warst für mich da. Silvester hast du mich zu einer Party überreden können. Früh hauten wir dort ab und gingen zu mir nach Hause. Wir tranken und redeten, bis wir Sex hatten. Wir nahmen dies locker und nachdem mir klar war, dass Jace aus meinem Leben verschwunden, führten wir eine Freundschaft Plus. Und die führen wir bis heute.

Jaycen wird irgendwann davon Wind bekommen und eifersüchtig werden. Ich hoffe, du hast Lust auf ein wenig Drama in Form von einer handgreiflichen Auseinandersetzung Du weißt von meinen Erzählungen her, wie es zwischen mir und Jace war.

Ach ja, wir hatten auch schon Sex im Haus meines Vaters und du kennst ihn. Er mag dich und lässt die Versuche nicht sein, uns verkuppen zu wollen.

IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [ X ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.


Bitte nehme die Rolle ernst und habe Spaß am Play. Sei kreativ und kein Sternchenschreiber. Du kannst das Gesuch gerne mit anderen kombinieren.
Real Life geht vor und wenn du mal nicht kannst, geb mir bitte auch per PN bescheid. Wichtig ist für mich auch, dass du geduldig bist, da Pb dann postet, wenn sie kann und ihr der Kopf danach steht. 1 Post die Woche sollte schon drinnen sein.
Ich freu mich mega auf dich und brauche einen besten Freund, da der letzte einfach so verschwunden war.
Die Rolle war schon einmal besetzt und leider kam das RL der Pb dazwischen, weshalb sie sich löschen lassen hat. Was schade ist. Ich suche hier etwas dauerhaftes

Du fehlst mir, Besti






nach oben springen

#3

RE: FRIENDS • a friend in need is a friend indeed •

in MALE 26.08.2021 18:18
von Nolan Goray | 1.574 Beiträge
avatar
Quote Das Herz möchte, was das Herz möchte
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Nolan Goray • 25 Jahre alt • Personaltrainer

MEINE STORYLINE



Nolan wurde am 02.01.1996 in Dallas,Texas am Abend um 20:00 Uhr geboren. In seiner Kindheit lebte er mit seinen Eltern und seinen zwei älteren Brüder Jacob und ... zusammen. Später zogen die beiden dann aus und nur noch er blieb alleine bei seinen Eltern. Schon in jungen Jahren,fing er an sich für das Meer zu interessieren,womöglich lernte er auch deshalb,schnell das Schwimmen und Tauchen. Als er dann schließlich im Teenager Alter war,seinen Schulabschluss in der Tasche hatte,fing er an so richtig mit dem Surfen an,er brachte es sich selber bei und schnell wurde er auch besser. Er liebte das Surfen sehr und vielleicht würde er eines Tages eine Laufbahn als Surfer anstreben wer wusste das schon aber möglich war ja bekanntlich alles. Nach seinem Abschluss verschickte er dann eine Menge an Bewerbungen,auch ein Angebot nach Las Vegas,dort hatte er sich bei einem Fitnessstudio beworben. Einen Monat später erhielt er einen Anruf,er durfte Probearbeiten kommen. In der Zeit wo er auf Antworten gewartet hatte,hatte er seinen Führerschein fertig gemacht und sich auch inzwischen ein Auto gekauft. Er fuhr also nach Las Vegas absolvierte dort seinen Probearbeitstag,ihm gefiel es dort wirklich sehr und neben dem Surfen war es etwas wo er sich sportlich in Bewegung setzen konnte und das war eben voll sein Ding. Die Mitarbeiter und auch der Chef waren alle von ihm begeistert weshalb sie ihm dann auch einen Job gaben. Er durfte bei ihnen seine Ausbildung anfangen die 3 lange Jahre dauerte. Nach dem erfolgreichen Abschluss seiner Ausbildung arbeitet er nun dort als Personaltrainer,er hat auch schon ein paar Kunden/innen mit denen er ihr tägliches Training durch geht an den Geräten.




MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Deaken Bluman




SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ x ] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

Frei wählbar • zwischen 22 - 25 Jahre alt • Frei wählbar,aber nicht illegalles bitte

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Bester Sandkastenfreund aus Texas (Bester Freund)

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Froylan „Froy“ Gutierrez (Favourit *-* ) Vetorecht



[style=font-family: Marcellus;font-size:14pt;padding-bottom: 9px; background-color:#4c596e; padding: 3px 20px; color:#403832; font-weight:300;]GEMEINSAME GESCHICHTE


Nolan und sein Sandkastenfreund haben sich bereits im Kindergarten kennengelernt,sie freundeten sich beide schnell an und genauso schnell wurden sie dann auch zu besten Freunden,die beiden unternahmen viel miteinander,dabei waren sie auch immer unzertrennlich. Doch eines Tages zog dann Nolan wegen seiner Ausbildung von Texas nach Las Vegas,dabei unterstütze ihn sein bester Freund auch. Vielleicht kommst du dann ja auch nach Las Vegas um wieder mit deinem besten Freund Zeit zu verbringen. Alles andere steht dir aber natürlich vollkommen frei was du beruflich machst,nur eben nichts illegales das ist mir sehr wichtig und was du während Nolan neuen Umzugs nach Las Vegas gemacht hast,das steht dir selbstverständlich auch frei,da ich ja auch nicht wissen kann,was du in der Zeit gemacht hat.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ x ] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Habe wirkliches Interesse an dieser Rolle,den sie ist ein sehr wichtiger Teil meines Lebens,keine 24/7 Anwesenheit nötig. Falls mal etwas sein sollte bin ich den Pns erreichbar. Melde dich ab wenn du keine Zeit hast und gebe mir darüber auch Bescheid. Ich freue mich schon sehr auf dich. Lg Nolan



nach oben springen

#4

RE: FRIENDS • a friend in need is a friend indeed •

in MALE 31.08.2021 23:16
von Eric Daclan McCarty | 637 Beiträge
avatar
Quote Manchmal muss man den Schritt aufs dünne Eis wagen, um zu gewinnen...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Eric Daclan McCarty • 48 • Chief des LVMPD

MEINE STORYLINE

Glücklicher hätten Michelle und Ian McCarty wohl nicht sein können als ihr Sohn Eric Daclan das Licht der Welt erblickte. Mehrere Jahre versuchten der Polizist und die Angestellte eines kleinen Lebensmittellädchens schon ein Kind zu bekommen und sie hatten vor einigen Monaten beinahe schon die Hoffnung aufgegeben als endlich die erlösende Nachricht gekommen war. Das Geschlecht des Kindes spielte für die Beiden zwar eigentlich keine Rolle, aber insgeheim wünschte Ian sich doch einen Nachfolger, denn er selbst wünschte sich doch einen Nachfolger. Auch dessen Vater Patrick war Polizist gewesen und so würde ein Traum in Erfüllung gehen, wenn sein Sohn ebenfalls irgendwann in seine Fußstapfen treten würde. Ian hatte Glück und Michelle erwartete tatsächlich einen Sohn. Von Beginn an schenkte das Paar dem Sprössling so viel Liebe wie sie konnten und so konnte Eric sorglos heranwachsen. Ian und Michelle unterstützten ihren Sohn in jeglicher Hinsicht und als er sich mit 14 Jahren das erste Mal verliebte - in einen Klassenkameraden - war besonders seine Mutter für ihn da, denn Eric selbst kam zu Beginn damit irgendwie nicht klar. Doch er ging mit ihrer Hilfe offen damit um und war auch 3 Jahre mit diesem Jungen zusammen ehe die Beziehung in die Brüche ging. Schon früh kristallisierte sich heraus, dass der Junge seinen Vater vergötterte und ihm in allem nacheiferte. Jede Möglichkeit zur Verkleidung wurde genutzt und welches Kostüm wurde gewählt: Natürlich der Polizist. Eric war stolz auf seinen Vater und erzählte auch jedem seiner Freunde immer, wenn sein Vater wieder mit aufregenden Geschichten nach Hause gekommen war. Da wunderte es niemanden, dass er sich für eine Laufbahn bei der Polizei entschied. Mit 18 Jahren lernte er die Liebe seines Lebens kennen - die wunderschöne Shannaya. Eric hätte nie gedacht, dass sich sein Leben mit der ersten Liebe so drastisch verändern würde. Gerade erst hatte er die Ausbildung zum Polizisten begonnen und ein Jahr später bereits ging sein erster Traum in Erfüllung und Shannaya ließ ihre Vergangenheit hinter sich und zog tatsächlich zu ihm nach Irland. Da seine Freundin Ärztin wurde, hatte sie natürlich kein Problem einen Job zu finden und er selbst verbrachte die nächsten drei Jahre als Streifenpolizist. Diese Zeit durchlebte jeder Polizist, bevor es Möglichkeiten zum Aufstieg innerhalb der Hierarchie gab. Eric aber war schon immer ehrgeizig und so hatte er sich die nächsten Ziele schon gesteckt. Als "normaler" Streifenpolizist wollte er nciht für den Rest seines Lebens durch die Straßen fahren und kleine Kriminelle verhaften. Ihn reizte das organisierte Verbrechen und schon mit seinem ersten Schritt auf der Karriereleiter spezialisierte er sich in eben diese Richtung. Er wollte seine eigene Einheit leiten und arbeitete Tag und Nacht darauf hin. Trotz dieses großen Ehrgeizes ließ er aber auch sein Privatleben nie zu kurz kommen. Shannaya und er bauten sich gemeinsam ein Haus etwas außerhalb der Stadt und nutzten den gemeinsamen Urlaub, um die Welt zu entdecken. Ein wenig ungeplant wurden diese Reisen dann eingestellt als Shannaya Eric freudestrahlend berichtete, dass sie schwanger war. Glücklicher hätte Eric in diesem Moment nicht sein können und ohne großartig darüber nachzudenken machte er seiner Liebe einen Heiratsantrag. Er wollte sowieso den Rest seines Lebens mit ihr teilen, also warum noch warten? Die Hochzeit ging relativ schnell über die Bühne, was sie aber nicht davon abhielt zum glücklichsten Tag seines Lebens zu werden. Die Einwände beider Eltern hatten das noch junge Paar nicht interessiert und so gaben sie sich nur ein paar Wochen später das Ja-Wort. Im August 1995, also nur ein paar Monate später, kam ihr kleiner Engel Elina Clarissa auf die Welt und es war Liebe auf den ersten Blick für Eric. Mit einem einzigen Blinzeln eroberte die kleine Prinzessin das Herz ihres Vaters. Doch das Familienglück wurde auf eine harte Probe gestellt als Erics Eltern bei einem Verkehrsunfall ums Leben kamen. Der Polizist fühlte sich als hätte man ihm den Boden unter den Füßen weggerissen. Nur seiner Frau und seiner kleinen Prinzessin war es zu verdanken, dass er nicht vollends abstürzte, denn die Beziehung zu seinen Eltern hätte nicht enger sein können. Ein Lichtblick stellte die Geburt des zweiten Kindes, einer weiteren Tochter dar und für Eric fühlte es sich an als könnte es wieder bergauf gehen und doch... Nach ein paar Monaten beschloss die Familie aber einen Neustart zu wagen und umzuziehen in die vereinigten Staaten.
Der Umzug war für ihn mit einem Aufstieg innerhalb der Polizeihierarchie verbunden und für Shannaya gab es die Möglichkeit nach ihrer Elternzeit im größten Krankenhaus in Las Vegas als Ärztin einzusteigen und so wagte die junge Familie den Schritt. Zwar hatten sie einige Startschwierigkeiten, denn ihre Ältere schien sich mit der jüngeren Schwester nicht so recht anfreunden zu wollen. Zum Glück aber fanden sie bald einen Weg und die Schwestern wuchsen immer enger zusammen. Shannaya und Eric versuchten ihre Töchter in jeder Hinsicht zu fördern - so handelte es sich bei Elina beispielsweise um die Malerei. Irgendwann kam natürlich der Punkt an dem auch seine Frau wieder anfangen musste zu arbeiten und zum Glück hatte das Paar sehr hilfsbereite Nachbarn. Mehr als einen Tag verbrachten die Mädchen bei einer Nachbarin, die sich angeboten hatte. Immerhin arbeite das Ehepaar McCarty im Schichtdienst und da ließ es sich nicht immer einrichten, dass einer von ihnen zuhause war. Sowohl Shannaya als auch Eric waren erfolgreich im Job und stiegen weiter auf. Damit wurde es auch immer leichter, sich um die Mädchen zu kümmern. Sowohl für Elina als auch für ihre Schwester legte Eric schon früh Sparkonten an, damit ihre Ausbildung gesichert war. Das war dem Iren einfach wichtig. Schwer wurde es für den Familienvater aber als seine Älteste zum ersten Mal Interesse an Jungs zeigte. Welchem Vater fiel das schon leicht? Seine Prinzessin wurde erwachsen. Doch nachdem er gemerkt hatte, dass der Junge in Ordnung war, kam Eric gut damit klar. 16 Jahre nachdem Shannaya ihm das Ja-Wort gegeben hatte, sollte sich das Leben des Polizisten und seiner Töchter aber für immer verändern. Während er noch im Dienst war, wurde seine Frau Opfer einer Schießerei. Kurz nach Einlieferung ins Krankenhaus erlag sie schließlich ihren Verletzungen und für Eric brach eine Welt zusammen. Wie sollte er sich nun alleine um Elina und ihre Schwester kümmern? War er dieser Aufgabe gewachsen? Der lieben Nachbarin war es zu verdanken, dass er die erste doch ziemlich chaotische Zeit irgendwie hinter sich brachte. Viele Abende verbrachte er einfach alleine mit seinen Töchtern und versuchte ihnen genug Liebe zu schenken. Dank seines raschen Aufstiegs innerhalb der Polizei konnte er dafür sorgen, dass die Mädchen alles hatten, was sie brauchten. Nach einiger Zeit schlich sich auch wieder mehr Freude ins Leben der McCartys. Nur an besonderen Tagen, wie Geburtstagen, ihrem Hochzeitstag oder dergleichen überkommt es Eric immer noch und er zieht sich zurück. Nur wenn er alleine ist, gestattet er sich offen zu trauern. Ansonsten will er für seine Töchter ein Vorbild sein und keine Schwäche zeigen. Außerdem wollte der Ire nicht, dass sie sich mit seinen Problemem herumschlagen müssen, sondern sich ihr eigenes Leben aufbauten und glücklich waren. Deshalb stahl er seiner Tochter irgendwann auch einfach ein paar Bilder und ließ sie bewerten und verkaufte sie sogar schnell. Zwar kam es zunächst zum Streit zwischen Vater und Tochter, doch es stellte sich als richtige Entscheidung heraus, denn Elina hatte Erfolg und eröffnete schließlich sogar ihre eigene Galerie. Stolzer hätte der Chief des LVMPD nicht sein können an diesem Tag. Nach dem schweren Schicksalsschlag vor 6 Jahren schien alles gut zu laufen - sowohl für Eric als auch für Elina und ihre Schwester. Aber da freute sich der Polizist zu früh. Dass der Freund seiner Tochter schuld am nächsten Schock für die Familie sein würde, ahnte er noch nicht, denn zu Beginn machte er einen wirklich netten Eindruck auf ihn, auch wenn er dieses On-und Off zwischen den Beiden nie nachvollziehen konnte. Während einer laufenden Ermittlung geriet der Chief mehr oder weniger zufällig an eine Information, die seiner Tochter das Herz brechen würde, doch verheimlichen würde er es ihr nicht. Also verriet er ihr, dass Jaycen ihre Bilder fälschen wollte und setzte damit das Drama in Gang. Ein paar Tage später bekam er auf dem Department den Anruf, den wohl kein Elternteil jemals erhalten wollte: Elina war von einem Auto angefahren und ins Krankenhaus eingeliefert worden. Er ließ alles stehen und liegen und raste ins Krankenhaus. Einerseits erfüllte ihn unbändiger Zorn, aber gleichzeitig gab er sich die Schuld daran, weil er sich ziemlich sicher war, dass seine Entdeckung damit etwas zu tun hatte. Diese Vermutung wurde nach Augenzeugenberichten auch bestätigt und so ließ er Jaycen nicht mehr auch nur in die Nähe seiner Tochter. Diese hatte einen so heftigen Schlag auf den Kopf bekommen, dass sie ih Gedächtnis verloren hatte. Nun standen die McCartys vor einer weiteren großen Herausforderung, doch Eric würde alles tun, damit seine Tochter wieder gesund wurde und vor allem auch ihre Erinnerungen wiederbekam...



MEIN GESICHT



Jay Harrington




SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [X] Dritte Person [ ] Beides

Kann erfragt werden.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

frei • ca mein Alter • frei

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Du bist mein bester Freund

AVATARVORSCHLAG

frei wählbar, du musst dich wohl fühlen

GEMEINSAME GESCHICHTE

Du bist mein bester Freund. Wir gehen durch dick und dünn und sind immer für einander da.
Wir kennen uns schon sehr lange und du warst abgesehen von meinen Töchtern wohl die größte Stütze für mich nach dem Tod meiner Frau! Ohne dich wäre ich daran zerbrochen.
Natürlich sind wir nicht immer einer Meinung, doch wenn es darauf ankommt, dann werden alle Differenzen vergessen.

Dein restliches Leben möchte ich dir gar nicht vorschreiben, denn du bist ja dein ganz eigener Charakter und genau dafür mag ich dich ja auch
Überrasch mich einfach mit deinen Ideen

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [X] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Bitte melde dich nur bei ernsthaftem Interesse. Du spielst eine wichtige Rolle in meinem Leben. Niemand möchte schon nach kurzer Zeit erneut suchen müssen.
Rechtschreibung und Grammatik sind mir wichtig. Niemand ist perfekt, ich natürlich auch nicht, aber man sollte den Text flüssig lesen können ohne ständig über irgendetwas zu stolpern.
Ansonsten bleibt mir nur zu sagen: Ich freue mich auf dich.




my kids, my family and love will always be the biggest gift i ever got

nach oben springen

#5

RE: FRIENDS • a friend in need is a friend indeed •

in MALE 03.09.2021 10:23
von Anthony Severide | 1.438 Beiträge
avatar
Quote "Sometimes bad things happen to good people. The job is to help as much as we can!"
Gesundheitlicher Zustand Am Rande eines Nervenzusammenbruchs




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Anthony Severide • 35 Jahre • Lieutenant beim Las Vegas Fire Department (Rescue Squad)

MEINE STORYLINE

Mein Name ist Tony Severide, aber alle Welt nennt mich einfach nur Severide. Ich bin 35 Jahre alt, geboren und aufgewachsen in Las Vegas. Darüber hinaus bin ich Lieutenant der Rüstgruppe beim LVFD und das mit Leib und Seele. Ob ich schon immer Feuerwehrmann werden wollte? Um ehrlich zu sein, nein. Ich war keines der Kinder, die schon in der Grundschule davon geträumt haben, hinter dem Steuer eines Löschfahrzeugs zu sitzen, damit durch die Straßen zu brettern und Brände zu bekämpfen. Das änderte sich jedoch schlagartig, als ich mit meinen Eltern und meiner kleinen Schwester zu einem Footballspiel fuhr.

Ich war acht oder neun Jahre alt und weiß noch, dass es an jenem Tag eiskalt war. Die Straßen waren glatt und es schneite so heftig, dass die Scheibenwischer kaum hinterherkamen. Mein Dad war bekannt für seinen Bleifuß, aber an diesem Tag fuhr er weit unterhalb der Geschwindigkeitsbegrenzung, was dem Fahrer des Wagens hinter uns ganz und gar nicht passte. Er startete ein riskantes Überholmanöver, kam ins Schlingern und rammte unser Auto. Ich erinnere mich noch an den abrupten Zusammenstoß und daran, wie ich mit dem Kopf gegen die Seitenscheibe geprallt bin. Was danach passierte, bevor die Feuerwehrleute uns aus dem demolierten Wagen schnitten, weiß ich nicht mehr, aber vielleicht ist das auch besser so.

Mein Vater, Shay und ich hatten Glück. Wir kamen mit leichten Verletzungen davon, aber auf meine Mutter traf das leider nicht zu. Sie liegt seit diesem Tag im Koma. Etwas, das mein alter Herr bis heute nicht verarbeitet und das uns seit jenem Tag immer mehr entzweit hat. Er gab damals den Rettungskräften die Schuld für Mums jetzigen Zustand, weil sie seiner Meinung nach nicht schnell genug vor Ort waren. Dabei hatten sie Großartiges geleistet und ohne es zu wissen, den Grundstein für meinen beruflichen Werdegang gelegt. Von diesem Tag an wollte ich nichts sehnlicher als zur Feuerwehr zu gehen, um Menschen zu helfen, die in ihrer größten Not darauf vertrauten, dass jemand sie rettete.

In der High School war ich ein eher mittelmäßiger Schüler, aber die Fire Academy schloss ich als Jahrgangsbester ab. Ich war ein eifriger Praktikant, lernte mein Handwerk und halte aktuell den Rekord als jüngster Feuerwehrmann, der es je in die Rüstgruppe geschafft hat. Was soll ich sagen? Ich liebe meinen Job!

Weniger erfolgreich bin ich in Sachen Beziehung. Meine Ehe liegt nach einem Unfall in Scherben und es ist unwahrscheinlich, dass wir je wieder zueinander finden werden, auch wenn sie vor kurzem vor meiner Tür aufgetaucht ist und mir eröffnet hat, dass sie von mir schwanger ist. Gerade jetzt, obwohl ich mit diesem Kapitel in meinem Leben eigentlich abgeschlossen hatte und bereit war, mit einem anderen Menschen in meinem Leben nach vorne zu sehen.



MEIN GESICHT



Taylor Kinney




SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [x] Dritte Person [ ] Beides




BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

Name frei wählbar • 30 aufwärts • Lieutenant beim Las Vegas Fire Department (Drehleiter)

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Wir sind Arbeitskollegen und sehr gute Freunde

AVATARVORSCHLAG



Jesse Spencer (kein Muss!)

GEMEINSAME GESCHICHTE

Hier lasse ich dir komplett freie Hand. Denk dir was Interessantes aus und hauch deinem Chara Leben ein. Die einzige Bedingung ist, dass XY Lieutenant der Drehleiter ist, seinen Job liebt und nicht vorhat, ihn in nächster Zeit an den Nagel zu hängen.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[x] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

PB ist in der Regel jeden Tag online und postet fleißig. Das heißt allerdings nicht, dass ich von dir erwarte 24/7 verfügbar zu sein, auch wenn ich mir natürlich eine gewisse Aktivität wünsche. Ich bin sowohl für entspannte als auch actionlastige/dramatische Plays zu haben Anschluss ist auf jeden Fall garantiert, denn neben mir gibt es noch andere Mitglieder beim LVFD, die sich sicher alle auf weiteren Zuwachs freuen. In diesem Sinne: bis hoffentlich bald!


But still I believe that I am gonna save you.


Somehow I got a notion. Just a little hope on this cold and windy road.

zuletzt bearbeitet 28.09.2021 15:21 | nach oben springen

#6

RE: FRIENDS • a friend in need is a friend indeed •

in MALE 03.09.2021 10:31
von Dion Campbell | 305 Beiträge
avatar
Quote Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus. - Buddha
Gesundheitlicher Zustand PTBS // bisschen überdreht manchmal //




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Dion Cambell • 32 Jahre alt • Ex Soldat/Master Sergeant // jetzt Barkeeper

MEINE STORYLINE

ich wurde am 25. Dezember 1987 in Alaska geboren. Meine Elten trennten sich aber schon recht früh, da war ich erst 2 Jahre alt. Natürlich blieb ich bei meiner Mum, die gern eine Expedition nach der anderen in Afrikas Dschungel startete. Sie und ihr Team erforschten die dort lebenden Gorillas. Ich war dabei und wuchs so gesehen die ersten Jahre in Afrika auf. Wir hatten ein Haus sehr weit abgelegen, aber ich kannte ja nichts anderes und es wurde mein Zuhause.
Ich spielte mit kleinen Raubkatzen, Affen und anderen Wildtieren und lernte wie man draußen im Notfall überleben würde.
Ich bekam Privatunterricht von meiner Mum und meinem Onkel Douglas.
Das Surfen entdeckte ich auch recht früh für mich und ich liebe es noch heute.
Als ich dann ca 13 Jahre alt war ging es dann zurück in die Staaten. Los Angeles wurde unser neues Zuhause - so fühlte es sich aber nicht an, aber ich konnte surfen, was die Umstellung ein wenig leichter machte.
Meinen Dad lernte ich dann auch live kennen, auch mit ihm verstand ich mich immer sehr gut. Natürlich hatte er seine eigene Familie, aber für sie gehörte ich gleich mit dazu.
Ich kam auf eine öffentliche Schule und ich gebe zu, die erste Zeit wars mir wirklich zu laut und ich wollte einfach in Ruhe gelassen werden, aber ich fand doch recht schnell Anschluss und Freunde.
Die nächsten Jahre verbrachte ich wie jeder andere Teenager mit Party und Abhängen am Strand und hier und da mal ein wenig Spaß haben. Leben für den Moment, etwas anderes wollte ich auch gar nicht.
Das Verhältnis zu meiner Mum war immer gut gewesen und ich wusste, egal welchen Mist ich bauen würde, sie würde zu mir stehen.
Nach der HighSchool wollte ich zur Army, nicht unebdingt zur Freude meiner Eltern, aber sie ließen mich machen....damals war ich froh darüber, das sie so locker waren und mich meinen Weg haben gehen lassen. Heute wünschte ich mir, sie hätten mich einfach nicht gehen lassen und mir das ausgeredet.

Die Zeit in der Army war an sich gar nicht schlecht. Ich hatte auch dort Freunde mit denen ich mich immer sehr gut verstand. Als wir in dann in den Irak geschickt wurden war die Zeit weniger geil. Viele Kameraden starben und man schlief nicht mehr aus Angst vor Angriffen.
Dennoch haben wir versucht immer das Beste aus dieser Situation zu machen. Wir hatten Spaß und haben viel gelacht und versucht unser Leben nicht nur auf Angst aufbauen. Die Balance zu halten war nicht leicht, aber wir haben es irgendwie geschafft.
Auf dem Weg zu einem Dorf in dem Geiseln gehalten wurden ist unsere Truppe angegriffen worden. Viele starben oder wurden schwer verletzt. Nur wenige, wie ich und 3 weiter Jungs blieben mit einem Trauma zurück.
Insgesamt war ich 7 Jahre bei der Army, aber da ich nicht das Gefühl hatte mich jemals zu erholen flog ich auf Befehl nach Hause - dort hielt ich es ganze 4 Wochen aus. ich packte meine Sachen, hinterließ einen Brief an meine Familie und machte mich auf den Weg nach Indien.

Indien....hab ich schon gesagt wie sehr ich Indien liebe? nein? Doch ich liebe Indien...ich habe 6 Jahre meines Lebens dort verbracht und bereue keine Sekunde.
Warum?
Dort hab ich zu mir zurück gefunden. ich konnte hier alles verarbeiten und einfach wieder der Dion werden, der ich mal war ohne Trauma und all das und hier fand ich zum Buddhismus.
Mein erster Tag in Indien war ne Katastrophe. Ich hatte das Gefühl mich ständig zu verlaufen und wirkte scheinbar ziemlich verwirrt. Die Leute sahen mich an als hätte ich ne Macke.
Das wurde mit der Zeit aber besser. Zuerst verschlug es mich nach Neu-Dehli. Dort verbrachte ich die ersten Wochen, aber ich wollte weg aus der Satdt und ins Dorf. Ich wollte meine Ruhe, meinen Frieden. Ich lernte einen anderen Amerikaner kennen. Wir verstanden uns gut und beschlossen zusammen nach Poovar zu gehen. Poovar ist ein kleines Fischerdorf, südlich in der Verwaltungseinheit Neyyattinkara im Distrikt Thiruvananthapuram im südwestindischen Bundesstaat Kerala.
Wir fühlten uns direkt wohl und wurden von den Einwohnern auch sehr herzlich aufgenommen.
Die nächsten Jahre lebte ich dort, ich genoss die Ruhe und die Zeit mit den Menschen dort. Wir halfen wo wir konnten und lernten auch einander besser kennen.
Uns wurde der Buddhismus näher gebracht und so wechselte ich irgendwann im laufe der ersten 2 Jahre die Religion.
Elefanten dort in freier Wildbahn zu sehen hat mich ein wenig an Afrika erinnert. Ich habe es dort geliebt. Es hätte vermutlich jeder Ort auf der Welt sein können, aber hier fand ich wieder komplett zurück zu mir und konnte die Dinge, die im Irak passiert waren endlich los lassen.
Meine Zeit dort bereue ich nicht. Es ist mein Zuhause geworden. Damian und ich wurden ein Paar, aber mich hat es vor einem Jahr dann doch wieder nach Hause gezogen. Aber da ich für mich sein wollte beschloss ich weiter weg zu ziehen, aber in den Staaten zu bleiben.
Boulder City ist mein neues Zuhause. Ich hab eine kleine Ranch und verbring aber auch gern Zeit in Vegas, wenn mir nach Party ist.
Wer weiß was mich erwartet....eigentlich kann es ja jetzt nur besser werden....




MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Travis Deslaurier





SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ ] Dritte Person [ ] Beides

Er schmollte gespielt bei dem was er sagte und seufze theatralisch "Das ist zu schade....ich bin mir sicher in Uniform siehst du wahnsinnig heiß aus" er lachte und nickte dann aber wegen dem was er sagte "ja, es ist schlimmer geworden. Wir mussten uns für die Farmen eine Genehmigung holen damit wir mehr Wasser verbrauchen können. Es ist ätzend und darum bin ich ganz froh, das ich diese wütenden Menschen nicht ertragen muss. Du bekommst sicher einiges ab oder?" er konnte sich das zumindest gut vorstellen.
Wegen der Army sah er Brad an und presste kurz die Kiefer aufeinander "ich vermeide es.....soweit es geht,..deswegen bin ich nach Indien geflohen. Ich war kaputt und ich wollte nicht das diese PTBS mein Leben im Griff hat.....und ich verstehe auch sehr gut was du meinst....es erinnert einen immer daran. Ich war nur im Irak....sehr lange Zeit....und dann lief iwie alles außer Kontrolle....das war....wir hatten das nicht kommen sehen" nein, das hatten sie nicht. Es war vermutlich Glück das Dion noch lebte, weil er sich einfach tot gestellt hatte genau wie seine beiden Kollegen die überlebt hatten "Ich würde niemals zurück zur Army gehen..." er schüttelte den Kopf und seufze dann leise "was war dein Grund dorthin zu gehen?"
Vielleicht war es ganz gut das sie das Thema wechselten und deswegen grinste er nur wieder leicht "Naja aber immrhin hast du noch Gründe das Boulder zu fahren. Klar, es wäre für mich sicher auch einfacher in Vegas zu wohnen wegen dem Job, aber ich glaube ich könnte bei all dem Lärm nicht sonderlich gut schlafen. Das Stadtleben ist ne Sache an die ich mich iwie so gar nicht gewöhnen kann" er lachte "und wie bist du zum LVPD gekommen?" er sah ihn neugierig an.
Natürlich probierte Dion den Kaffee gleich und ja, es war fantastischer Kaffee, das konnte man echt nicht anders sagen "Okay okay....du hast mich absolut überzeugt und die haben jetzt nen neuen Kunden....ich werd meinen Kaffee nur noch dort holen" grinste er und lief neben ihm her, während er ihm zuhörte "ooooh das klingt doch sehr gut, dann würde ich sagen....hast du jetzt n Date und dein Tag ist erst mal verplant" Dion wippte grinsend mit den Brauen.
Mit Besuch hatte er nicht gerechnet, aber dennoch nickte er "Klar, du kannst dir meine Farm gern ansehen. Angst vor Pferden hast du aber nicht oder? Ich hab da nämlich 4 Stück von und einer stalked einfach gern fremde Menschen....der ist nicht so wirklich scheu und von Abstand hält der so auch gar nichts" er hob die Schultern etzwas "ich kriegs aus dem nicht raus....der ist wie n kleiner Wachhund"
.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

dir überlassen • 32 - 36 Jahre • Ex Soldat/ was du heute machst ist dir überlassen

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Du bist mein bester Freund und Brother by Heart

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Fühl dich damit wohl und such es dir selber aus

GEMEINSAME GESCHICHTE

Wir haben vor 15 Jahren zusammen bei der Army gestartet und waren sofort auf einer Wellenlänge. Zusammen haben wir 7 Jahre gedient und wir beide wurden wie Brüder, beste Freunde fürs Leben. Bei unseren letzten Einsatz im Irak sind wir beide nur knapp mit dem Leben davon gekommen, das hat uns natürlich enger zusammen geschweißt. Die Wochen bis wir aus dem Gebiet geholt werden konnten haben wir in einem Dorf im Irak getarnt gelebt, weil wir beide nicht sterben wollten.
Noch heute sund wir die besten Freunde.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [x ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Du musst nicht 24 /7 da sein, das bin ich auch nicht, aber ich fänds halt schon echt cool wenn wir auch ins Inplay gehen würden und du nicht einfach wieder abhaust und ich dann neu suchen muss.
Also bewirb dich nur wenn du Interesse hast und du wirst hier auch noch anderen Anschluss finden ganz sicher.



nach oben springen

#7

RE: FRIENDS • a friend in need is a friend indeed •

in MALE 26.10.2021 17:27
von Irelia McFly | 15 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Irelia McFly • 24 y.o. • IT Studentin (Medien- & Game Design)

MEINE STORYLINE

Es war im Jahr 1997, um genau zu sein am 27. Februar, als Irelia McFly in Las Vegas auf die Welt kam. Die ersten Jahre ihres Lebens vergingen recht harmonisch, selbst, wenn sich ihr Dad mehr um seine Tochter kümmerte als ihre Mom es tat. Denn Letzterer war ihre Karriere wichtiger geworden, seitdem sie ihren Durchbruch hatte.
Das war auch der Grund, weswegen ihre Eltern als sie zehn wurde, den Schlussstrich zogen und sich voneinander trennten. Ihre Mutter war einfach nicht mehr die, in die sich Irelias Vater verliebt hatte – dass er so lange durchgehalten hat, war lediglich seiner Tochter zu verdanken.
Er kämpfte um das alleinige Sorgerecht, weil er wusste, dass es der Kleinen nicht gut gehen würde, wenn sie nur noch ihre Mutter hatte, jedoch verlor er den Kampf. Das Mädchen musste mit nach Südkorea ziehen, wo sie ziemlich auf sich allein gestellt war. Sie selbst hatte viel Interesse an Musik und Tanz, womit sie sich die meiste Zeit beschäftigte. So begann Irelia schon mit 12 Jahren ihre eigenen Texte zu schreiben und sich Choreografien auszudenken. Sie liebte es zu singen oder Violine und Klavier zu spielen., was ihr wohl ihre Mom vererbte. Was sie jedoch von ihrem Vater hatte, war das Interesse an Computern und Informatik – selbst an Videospielen. Das Mädchen hatte quasi die Qualitäten von beiden Elternteilen bekommen.
Doch das unbekümmerte Leben sollte mit 14 ein Ende finden, als ihre Mutter sie zu einem Vorsingen schickte, welches sie gewann und durch ihr Talent ein Trainee wurde.
Vier Jahre sollte sie unter Vertrag stehen, was ihr nicht wirklich gefiel. Irelia wollte viel lieber ihre Kindheit genießen, normal zur Schule gehen, Spaß mit Freunden haben und Sachen tun, die Teenager nun einmal taten. Doch statt dessen musste sie üben und ihr Bestes geben, um niemanden zu enttäuschen. So wurde ihr einstiges Hobby – tanzen und singen – eher zu einer Qual, anstatt wie es sein sollte, Spaß zu machen.
Die Girlgroup welcher sie angehören sollte, waren erst mit 17 Jahren bereit aufzutreten, sodass sie im gleichen Jahr zwei Singles rausbrachten. Ein Jahr später veröffentlichten sie ihr erstes Album und wurden recht bekannt. Sie konnten kaum mehr auf die Straße gehen ohne von ihren Fans erkannt zu werden. Irelia gefiel der ganze Ruhm und die Berühmtheit jedoch nicht wirklich. Es war kaum möglich Freunde zu finden, welche nicht mit ihr etwas zu tun haben wollten, weil sie so berühmt war. Deswegen war sie in ihrer freien Zeit eher im Internet unterwegs, spielte Online Spiele, wo sie endlich die sein konnte, die sie wirklich war, ohne sich verstellen zu müssen. Durch ihr Interesse an Informatik und einen Kumpel, lernte sie stetig das Hacken, welches ihr erstaunlich gut lag. Nachdem endlich ihr Vertrag ausgelaufen war, nahm sie ihr Leben selbst in die Hand und verlängerte diesen gegen den Willen ihrer Mutter nicht noch mal. Sie wollte nicht mehr der Vogel im goldenen Käfig sein, sondern das tun, was sie wollte.
So kam es auch dazu, dass sie ihre Sachen packte, um Südkorea zu verlassen und fürs erste zu ihrem Vater nach Las Vegas zu ziehen, zu welchem sie all die Jahre Kontakt gehalten hatte. Wenn auch heimlich, da ihre Mutter dagegen gewesen wäre.
Während den nächsten Jahren beschloss sie ein IT Studium zu starten und ihre Fähigkeiten auszubauen um später in der Firma ihres Dads mit einzusteigen.
Das Tanzen und die Musik hatte Irelia noch nicht völlig aufgegeben, sondern nahm im Privaten weiterhin Musikvideos auf, um diese auf Youtube zu stellen. Frühere Fans unterstützten sie noch immer, selbst, wenn einige auch enttäuscht waren, dass sie die Girlgroup verlassen hat. Für die Presse war sie bisher jedoch zum Glück noch nicht wirklich interessant geworden, sodass sie bisher noch immer Ruhe hatte. Wenn die Dunkelhaarige ehrlich war, hoffte sie, dass das auch so bleiben würde. Denn sie selbst wollte einfach ihre Musik teilen, ohne die ganzen Tourneen und Auftritte. Irelia brauchte ihre Freiheit, konnte auf die Ketten und alles was die Berühmtheit mit sich brachte, verzichten.
Heute wohnt sie in einer WG – Geld hätte sie zwar genügend, um sich ein Haus zu leisten, jedoch wollte sie die Gesellschaft und sich normal fühlen – studiert noch immer und spielt weiterhin Online Spiele, in welchen sie aufgeht. Selbst RPGs sowie Cosplays und LARPs haben es ihr angetan. Seit wenigen Jahren streamt sie jedoch auch gerne mal auf Twitch, seien es Horrorspiele, RPGs oder auch Spiele, welche ihre Zuschauer vorschlugen..



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)



Jennie Kim




SO SCHREIBE ICH

[x ] Erste Person [ ] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.





BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

XXX • 24/25 • XXX

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

male best friend

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

such dir etwas Schönes aus – muss auch nichts asiatisches sein (Veto)

GEMEINSAME GESCHICHTE

Unsere Geschichte möchte ich gerne mit dir zusammen schreiben, weswegen ich hier jetzt nur Vorschläge machen und dir nichts vorgeben möchte. Entweder lernten wir uns schon im Kindesalter kennen, bevor ich nach Korea ging. Vielleicht waren wir ja Nachbarn? Oder trafen uns zum ersten Mal in der Grundschule, wo wir uns gut verstanden haben?
Als ich wegziehen musste, hielten wir weiterhin Kontakt und spielten möglicherweise regelmäßig zusammen Online-Spiele? Falls du jedoch kein Gamer bist, können wir auch lediglich immer mal wieder telefoniert oder uns geschrieben haben – per Mail oder Brief zum Beispiel.
Die Freude war natürlich dementsprechend aber auch groß, als ich wieder nach Vegas kam, sodass wir erst einmal feierten und unser Wiedersehen ausnutzten. Vielleicht beschlossen wir auch zusammen in eine WG zu ziehen? Ist aber natürlich kein Muss.
Eine andere Möglichkeit wäre, dass wir uns erst in Korea in der Schule kennenlernten, lernten zusammen und schmiedeten gemeinsam Pläne mit mir nach Vegas zu ziehen, da wir beide nicht länger in Korea bleiben wollen.
Eine letzte Idee wäre, dass wir uns entweder Online durch ein Spiel kennenlernten oder erst nachdem ich mit 19 wieder in die Staaten kam. Vielleicht warst du auch einer meiner WG Mitbewohner? Wie dem auch sei, gibt es so viele Arten, wie wir aufeinander trafen, dass ich sicher bin, dass wir einen gemeinsamen Nenner finden werden. Ich bin für vieles offen und freue mich schon auf deine Ideen!

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [ x] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig


Wenn mich die Story überzeugt, lasse ich auch gerne vom Probepost ab

DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Eigentlich das Übliche: melde dich nur, wenn du wirkliches Interesse hast, da ich nicht nach wenigen Wochen wieder suchen möchte. Rechtschreibung und Grammatik liegt mir am Herzen – klar, jeder macht Fehler, jedoch sollten deine Texte flüssig zu lesen sein. Ich selbst schreibe in der ersten Person, jedoch hab ich kein Problem damit, wenn du in der dritten schreibst. Ansonsten bin ich schon gespannt und freue mich auf dich


nach oben springen

#8

RE: FRIENDS • a friend in need is a friend indeed •

in MALE 02.12.2021 19:27
von Ana Karakow | 1.231 Beiträge
avatar
Quote Alles kann, nichts muss!
Gesundheitlicher Zustand Kern Gesund




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Ana Karakow •32 Years • Offiziell Bankkauffrau/ Inoffiziel Safeknackerin PAX Mitglied

MEINE STORYLINE

Am 4.10.89 erblickte die Kleine Ana Karakow gebürtige Bakery (dazu werden wir später noch kommen) das Licht der Welt, das Leben der kleine hatte von Beginn an schon nichts Gutes für Sie im Sinn gehabt, eher im Gegenteil, mit einmal 3 Jahren verlor Sie ihre Eltern und wurde zu Ihren Großeltern abgeschoben, die nicht wirklich viel mit der kleinen Maus anfangen konnten, da Ihre eigenen Kinder auch schon groß waren, war das Haus Jahre lang leer ohne irgendein Geschrei oder Windel wechsel. Und doch nahmen Sie die kleine auf. Ihre Großeltern waren allerdings, das muss man dazu sagen, nicht gerade die Armen, nicht jeder Penny musste dreimal umgedreht werden. Allerdings war Ihr Großvater nicht das, was man zu glauben schien, denn auch wenn er den netten alten Sack spielte, so sah das im Hause Bakery ganz anders aus, mit seinen dunklen Geschäften, von Bank rauben oder Einbrüchen wurde auch Ana sehr früh in das Geschäft eingebracht. Eine 14-Jährige unschuldige würde man immerhin niemals verdächtigen nicht wahr? So wurde mit 14 Jahren das erste Mal kriminell, Ana sollte mit ihm eine Bank ausrauben. Sie wollte es nicht, aber der nette alte Sack drohte Ihr sie umzubringen, wenn Sie es eben nicht tun wollen würde. Und sterben wollte Sie aber auch wieder nicht, also war es Ihre Premiere, während Sie sich im Hintergrund hielt und erst dazu kam, als es so weit war, es Ihre Aufgabe den Tresor zu knacken.
Für die Brünette sogar eigentlich eine Leichtigkeit niemals hatte sie es so schnell hinbekommen wie an diesem Tag. Ihr Großvater war sogar mächtig stolz gewesen und die restlichen Mitglieder, der Gang auch, allerdings sollte an diesem Tag auch noch die große Kehrtwendung kommen. Am Abend als die Gefahr vorbei war, weil Sie mal wieder geflohen waren wurde Ihr offenbart, dass Sie schon am Abend nach Russland gehen sollte. Da Ihr Großvater ein Geschäft mit einem großen Russen eingegangen war und sie auf Deutsch eigentlich einfach nur verschachert hatte. Um seine Schulden zu begleichen, die er nun einmal eben bei diesem ekelhaften Geschäftsmann hatte. Stefan Karakow war sein Name, ein wirklich übler Typ. Ana war bei dem ersten Blick schon angewidert ohne Ende gewesen, denn sowas schmieriges hatte Sie jedoch auch noch nie gesehen. Aber behandelt hatte er sie die nächsten 2 Jahre eigentlich gut, sie durfte zur Schule gehen, sie hatte eigentlich jeden Freiraum gehabt, den sie wollte, bis zu jenem Abend als es hieß, dass sie so weit wäre, verwirrt sah sie Stefan an der Piekfein aber vor Ihr stand. Ana wusste noch nicht was mit Ihr passieren sollte an diesem Abend, als Sie auf Ihr Zimmer gebracht wurde und Sie dort ein mächtiges Kleid sah, erst da wurde es Ihr klar. Die 16-Jährige begann gleich zu weinen, denn sie wollte nicht die Frau dieses schmierigen Mannes werden und erst recht nicht mit ihren gerade einmal 16 Jahren, das fühlte sich falsch an. Natürlich versuchte Sie wegzurennen, aber wurde auch gleich wieder gefangen genommen, so wurde Sie dann Mrs.Karakow.
Den Rest der Nacht darüber wollt Ihr sicherlich nicht vieles erfahren, denn es war grauenhaft, schmerzerfüllt und voller tränen. Mit der Ehe veränderte sich aber auch Ihr Leben, der sonst so gütige Stefan entpuppte sich somit als noch schlimmer als Ihr Großvater, wenn Sie nicht Spurte gab es eben auch mal eines auf die Fresse, wie viele Hämatome Sie in den Jahren hatte, konnte Ana schon gar nicht mehr zählen, wie viele Schläge Sie bekommen hatte, das alles wollte Sie wirklich verdrängen. Die nächsten 2 Jahre in Gefangenschaft passierte auch das unvorstellbare Ana wurde schwanger, aber selbst währendes diesen Umständen änderte sich Stefan nicht, er wurde sogar noch wütender auf Ana und sie verstand es nicht wieso, sie konnte immerhin nicht einmal was dafür, immerhin wollte sie auch nicht mit ihm schlafen. Nach einem Streit, weil Ana trotz der umständen eine Ausbildung machen wollte, stritt sich das Ehepaar erneut wie so oft, da die Brünette ihn langsam eben auch Paroli gab, durch ein winzig kleines Wort stieß Stefan Sie aber die Treppe herunter, der Polizei und den Leuten im Krankenhaus hieß es sie wäre gefallen aber so verlor Sie das Kind und für Ana selbst stand an diesem Tag fest, das Sie wegmusste, weg aus diesem Leben und erst recht von Ihrem Mann. Das alles sollte auch gar nicht lange dauern 2 Wochen versuchte Sie noch auf gute heile Welt zu machen, Sie organisierte sich eine Waffe und auch ein Flugticket zurück in die Staaten alles war geplant, also hieß es diesen auch nur noch in die Tat umzusetzen.In der Nacht sollte es passieren, sie stand auf und anstatt zur Waffe greifen, schnitt Sie ihm die Kehle auf, ein leiser Tod,immerhin hatte Sie somit einige Stunden an Vorsprung,sie packte nicht viel zusammen, sondern verließ überstürzt das Haus und flüchtete zum Flughafen.
In las Vegas wieder angekommen und keinen Schimmer wohin sie sollte,verbrachte Sie die ersten Tage in einem schäbigen Hotelzimmer,immerhin konnte Sie nicht zurück zu Ihren Großeltern,sie suchte sich eine Wohnung und begann auch eine Ausbildung zur Bankkauffrau,allerdings war das Geld nun auch immer wieder sehr knapp, wie soll es auch anders sein,also hatte Sie sich den Plan gesetzt das Sie an Geld kommen musste,anders als Ihr Großvater wollte Sie aber keine Bank ausrauben,das würde zuviel aufsehen erregen,also brach Sie eben in Häuser ein,wo Sie genau wusste dass Sie auch Geld haben. Natürlich musste es irgendwann soweit kommen dass Sie in das falsche Haus einbrach,denn dieses Haus war keinen anderes als des Bürgermeisters,das rein kommen war für Sie kein Problem, seine Leute waren aber auch wirklich ein wenig blöd manchmal^^ Sein Tresor allerdings war eine harte Nuss gewesen aber für Sie kein Problem auch dieses war geschafft,sie hatte aber etwas vergessen und zwar zu kontrollieren, ob es Kameras geben würde und zum ersten Mal wurde Sie erwischt. So traf Sie also soeben auf Viktor Delauney, der wie soll es sein nicht gerade begeistert war Angst allerdings hatte Sie nicht vor ihm,irgendwas an seinem Gesichtsausdruck sagte Ihr, dass sie diese Nacht überleben sollte. So war es auch Er hatte ihr wirklich Gnade weihen lassen, natürlich wieder einmal nur mit einer Bedingung sie musste für ihn arbeiten.Und das nicht nur neben her um Tresore zu knacken, nein Sie hatte irgendwie auch ein Talent dazu Menschen eben spurlos verschwinden zu lassen



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Dakota Johnson






SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [X ] Dritte Person [ ] Beides

Auf Anfrage






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

Freie Wahl • 32-45 • Deine Entscheidung

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Längster Vertrauter sowas wie ein Bester Freund Kein PAIRING

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Dir sollte dein Gesicht gefallen, Veto recht liegt allerdings bei mir !

GEMEINSAME GESCHICHTE

Unsere Geschichte fängt ab da an, als Ich schon in russland gelebt habe besser gesagt in ST. Petersburg! Ich habe mir Gedacht vielleicht warst du der Nachbarsjunge oder wir kennen uns aus der Schule, dieses können wir sehr gerne gemeinsam besprechen. Jedenfalls ist mir wichtig das wir eine sehr enge Beziehung haben als Freunde.
Denn Du hast meine Geschichte miterlebt die Zwangshochzeit und so einiges mehr du bist der einzige neben Vik der meine komplette Vergangenheit kennt.
Das heißt auch das du von dem Mord an meinem Mann weißt den Ich ja selbst verübt habe, wie du meiner Story entnehmen kannst. So war mein Gedanke das du mir
sogar noch geholfen hast das Ich dann auch abtauchen konnte in dem ich nach Las Vegas zurück gehen konnte. Ich bin nun seid 2 Jahren zurück in Las Vegas in der Zeit hatten wir auch immer wieder Kontakt,allerdings natürlich immer wieder in dem Ich dich angerufen oder geschrieben habe. Immer aber mit einem WegwerfHandy,weil es könnte ja einer der Russischen Leute meines Toten Mannes versuchen etwas heraus bekommen von dir Was du nun in den letzten 2 Jahren gemacht sei dir überlassen,ob du nun auch nach Las Vegas kommst?? nicht zwingend aber wäre natürlich sehr schön

Alles weitere was mein charackter usw angeht möchte Ich gerne Intern mit dir besprechen.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay
[ X] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Das Typische Bla bla bla Du solltest allerdings neben mir auch weitere Kontakte finden, also nicht nur mich an deiner Seite haben.
Zudem wäre es wünschenswert wenn wir dann auch GB´S und auch im Chat aktive sind letzteres aber kein muss.
Mhhh also dann komm mal schnell her, immerhin habe Ich dir so einiges zu erzählen


ღღღ ღღღ

Kian Stark stalkt nicht, ermittelt!
zuletzt bearbeitet 21.12.2021 14:29 | nach oben springen

#9

RE: FRIENDS • a friend in need is a friend indeed •

in MALE 03.12.2021 14:24
von Deet Quispe | 94 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Deethra "Deet" Quispe • 32 • Studium Naturwissenschaft - Alternative Natürliche Medizin (Heilerin)

MEINE STORYLINE

Deethra ist die Tochter eines Naturwissenschaftler mit irischen Wurzeln und einer Einwohnerin Perus.
Trotz Hochzeit, behielt jeder ihrer Elternteile ihren eigenen Namen und Deet bekam den Nachnamen ihrer Mutter, wobei ihr Vater ihren Vornamen aussuchte. Allerdings wurde das Mädchen nie Deethra genannt, sondern immer nur Deet.
Im Grunde wäre dies auch gänzlich egal, da Deet von Geburt an gehörlos war und sich mit Hilfe der Gebärdensprache verständigte, was sie in englisch tat. Dennoch verstand sie in der Schriftform, Spanisch, Englisch, Quechua und Aymara.
Auch wenn sie nicht hörte, war das Mädchen lebhaft und immer mitten im Getümmel. Sie wagte sich sogar, als ihr Vater mit einem Team weiter das Amazonas Becken erforschte mit ihm in den Urwald. Sie lernte dort von den Urwaldbewohner, ihren Instinkten zu vertrauen und ihre anderen Sinne zuschulden.
Das ihr Vater vor Angst tausend Tode starb, als sie die ersten mal durch die Bäume tollte muss man sicherlich, nicht erwähnen, mehr als einmal weiß er sie an, im Camp zu bleiben und vollem, nicht alleine umher zu wandern, es wäre zu gefährlich. Dass Deet nicht auf ihn hörte, muss man wohl auch nicht erwähnen. Sie lernte die verschiedenen Anwendungsbereiche der Fauna und als sie mit ihrem Vater wieder zurück, zu ihrer Mutter heim kam, ging sie in die Lehrer bei einer Heilerin, etwas das ihre Mutter sehr erfreute.
Ihr Vater sorgte allerdings dafür, dass seine Tochter noch eine vernünftige Schulausbildung erhielt und nahm sie sogar einige Jahre mit in die Staaten, wo sie noch einmal zu dem Unterricht von ihm zu Hause, eine high school besuchte und so noch einen staatlichen Abschluss machte.

Sie lebte einige Jahre in den Staaten und kehrte dann, in du Heimat ihrer Mutter zurück in der sie weiter für einige Jahre, als Heilerin tätig war.
Nach ein paar Jahren, entschied sie sich, zurück in die Staaten zu gehen und dort, Naturwissenschaften zu studieren. Mit Hilfe ihres Vaters und dessen Kollegen, bekam sie auch einen Platz an einer Universität in Vegas, die sie annahm.
Neben ihrem Studium, bot sie auch noch weiter ihre wissen über alternative Heilung mit Pflanzen an. Sie hatte gelernt, mit ihren Händen auf den Körper ihrer Patienten zu hören und zu lauschen.



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Lauren Ridloff






SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [X] Dritte Person [ ] Beides



BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

XXX • 30-34 • XXX

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Du bist mein Bester Freund

AVATARVORSCHLAG

Barry Leoghan - favo
anonsten Üerzeug mich einfach




GEMEINSAME GESCHICHTE

Wir kennen uns seit mein Vater mich zum ersten mal mit in die Staaten mit genommen hat, damit ihr dort einen vernüftigen Abschluss der high school machte. Ich bin nie auf eine Spezielle Schule für Gehörlose gegangen, da mein Vater der Ansicht war, ich würde das schon schaffen.
Wir können uns also damals in der Schule getroffen haben, oder überlegen uns etwas anderes.

Jedenfalls, sind wir beide auch nach meiner Rückkehr nach Peru weiter in kontakt gebliebten und ich habe dir, im Grunde Tagteglich geschriben und dich so weiter an meinem Leben teilhaben lassen, ich hoffe anderes herum war es ebenfalls so.
Wir zwei, haben den jeweiligen anderen, immer wieder Besucht.

Nun, da ich wieder in den Staaten und in Vegas bin, ist es so, als wären wir nie wirklich getrennt gewesen.


.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[X] einen Probepost aus Charasicht [X] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Das alt bekannte, verkürze ich hier einmal. Ich bin auch nicht Tagtäglich online, ich erwarte es daher auch nicht von dir. Ich verlange auch keine Powerplays, ich bin selber lieber etwas gemütlich unf Hetze niemanden, bitte aber auch, dass man mich nicht hetzt.
Ich habe absulut nichts gegen Drama, ganz im gegenteil und bin auch sehr offen für Ideen und weiteres.
Ebenso, wenn es passt und es zwischen den beiden nicht nur bezüglich Freundschaft hamoniert, hätte ich nichts gegen ein Pair, auch wenn mir hier erst mal die Freundschaft und vertrautheit wichtiger ist.

Ich freu mich schon sehr.


zuletzt bearbeitet 04.01.2022 18:32 | nach oben springen

#10

RE: FRIENDS • a friend in need is a friend indeed •

in MALE 14.12.2021 22:26
von David Decker | 941 Beiträge
avatar
Quote What doesn't kill you makes you stronger
Gesundheitlicher Zustand einige Narben auf dem Körper




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

David Decker • 36 • Bodyguard des Bürgermeisters

MEINE STORYLINE



David ist in London geboren, aufgewachsen jedoch in Wales.
Als jüngster Sohn der Familie, mit einem älteren Bruder Samuel und älteren Schwester XX galt er immer als Nesthäkchen, und meist wurden ihm alle Wünsche erfüllt, nun ja so gut es eben ging. Er hatte immer gedacht er hätte ein gutes Verhältnis zu seiner Familie, aber er lernte mit 13, das dem anscheinend doch nicht so war.
Sein Bruder bekam mit seiner Freundin seinen ersten Sohn, Nick, hieß der kleine Kerl.
Klar, sicher war es seltsam mit 13 Onkel zu werden, aber er versuchte das Beste daraus zu machen, freute sich für seinen Bruder dass er eine kleine Familie gegründet hatte.
Nur... irgendwie schien es als würde die Aufmerksamkeit die er sonst bekommen hatte weniger. Und das nur wegen Nachwuchs?
Wie der Zufall es wollte lernte er genau zu der Zeit das erste mal andere Jungs kennen die gerne mal Mist bauten. David fand daran Gefallen und so zogen sie um die Häuser, Vandalismus war quasi an der Tagesordnung.


LONDON

Und seine Eltern? Die wurden sauer als sie es herausfanden und kurzerhand wurde David mit fast 14 Jahren weg von der Familie auf ein Internat in London geschickt. David war fassungslos doch hatte er wohl kaum eine andere Wahl, der Kontakt zu seiner Familie wurde weniger, wobei wenigstens sein Bruder ihn auf dem laufenden hielt und sie doch recht regelmäßig telefonierten.
Im Internat brauchte er nicht lange um sich zurecht zu finden. Er fand schnell Freunde und die Ablenkung die er brauchte um nicht an zuhause zu denken.
Jedoch nur ein Jahr später verlor sein Bruder seinen besten Freund und seine damalige schwangere Freundin bei einem Autounfall, das Kind, Jaden, überlebte knapp.
Sam war am Boden zerstört und David versuchte aus der Ferne für ihn da zu sein. Auch die Familie tat alles um für Sam und die Kinder da zu sein. David war ebenso überfordert mit der Situation, wollte helfen, aber was sollte er aus der Entfernung schon machen?
Zuflucht suchte er bei seinen Freunden im Internat, aber kaum jemand verstand was in David vorging.
Im ähnlichen Zeitraum begann David, überfordert mit allem zu rebellieren, aber nahm man ihn nicht ernst.
Gerade jetzt brauchte er Führung, die er allerdings nicht bekam. Also haut er immer wieder aus dem Internat ab, rutschte nach und nach in eine Szene ab die jemand aus seinem Stand normalerweise nicht so schnell erreichte...
Er prügelte sich, raubte zusammen mit der Gruppe der er im Londoner East End angehörte kleinere Läden aus und ging keinem Streit aus dem Weg. Er rebellierte vom feinsten und seine Eltern, interessierte es nicht, seiner Schwester war er eh egal und sein Bruder war mehr mit sich selbst beschäftigt, als dass er seinen jüngsten Brüder in irgendeiner Art und Weise hätte auffangen können.
Das Internat bekam ihn ebenfalls nicht zu fassen, Sanktionen halfen nicht, das Gegenteil war natürlich der Fall. Die einzige die ansatzweise an ihn ran kam, war Mailin Wang, sie war ihm eine wirkliche Freundin, die es schaffte durch seine sorgsam aufgebaute Mauer durchzudringen.
Trotz Davids Verbundenheit zu Mailin rutschte er immer tiefer in das Hooligan-Milieu ab.
In dieser Zeit lernte er auch das erste mal Tarquin Antonow kennen, einige Jahre jünger als er, aber jetzt schon jemand der wusste wie man sich Respekt verschaffte.
Tarquin und David wurden beste Freunde, bauten verdammt viel Mist und verstießen Tag für Tag gegen Gesetze.

Lange lief es gut und sie entkamen stets der Polizei, bis er und seine Jungs eine Gruppe von Studenten überfielen, er traf einen von ihnen so unglücklich, dass dieser das Bewusstsein verlor und hart auf dem Boden aufschlug. Nur 4 Stunden später stand die Polizei in seinem Zimmer, verhaftete ihn wegen Körperverletzung, wie er später erfuhr war es der Mann seiner Schwester gewesen den er da geschlagen hatte und die hatte ihn direkt bei der Polizei verraten. Sie war auch diejenige die ihre Eltern überredete ihm keinen vernünftigen Anwalt zu besorgen, sondern dass er einen miesen Pflichtverteidiger bekam, der diesen Fall so schnell wie möglich hinter sich bringen wollte. Sein Eltern erschienen nicht zur Gerichtsverhandlung, auch sein Bruder nicht, seine Schwester erschien tatsächlich, aber nicht um ihn bei zu stehen sondern der Nebenklage, sie würdigte ihn nicht eines Blickes.
David, damals 16 Jahre, verriet keinen einzigen seiner Kumpels und nahm die volle Schuld auf sich.
Ein Jahr Jugendhaft war die Folge und der einzige aus der Familie der ihn ein mal besuchte, war sein Bruder. Samuel war aber bei ihm um ihm mitzuteilen dass er nach Las Vegas ziehen würde, weil er mit den Kindern nicht mehr in der UK leben wollte. David nickte lediglich, wünschte seinem Bruder viel Glück in Vegas. Er lächelte obwohl ihm zum schreien zumute war und vielleicht war das der Moment an dem er endgültig lernte seine Gefühle nach außen nicht zu zeigen. Seine Familie ließ ihn im Stich und ein Teil von ihm wird es ihnen niemals verzeihen.
Mailin besuchte ihn auch ein Mal, viel erzählte er ihr nicht, außer dass er nicht weiß wie es weiter gehen wird und er keinen Boden unter den Füßen mehr spürte. Er war froh wenigstens sie zu haben, auch wenn er wusste dass ihre Eltern rein gar nichts von ihm hielten.
David wartete vergeblich darauf dass sie ihn erneut besuchte, Mailin kam nicht, Briefe die er schrieb kamen ungeöffnet zurück.
Nun, er war eben doch auf sich selbst gestellt.
Also verschloss er sich, durchlebte eine zum Teil harte Zeit in Haft, da ihn einer der Wärter beinahe täglich drangsalierte.
Ein junger Betreuer nahm sich nach knapp einem halben Jahr Haft seiner an, veranlasste die Versetzung des Wärters und zeigte dem Jugendlichen Möglichkeiten die ihm nach der Haft offen standen und schlug auch ein betreutes Wohnen für Jugendliche vor, dem David zustimmte, wo sollte er auch sonst hin? Das erste Mal seit langem hatte David wieder eine Bezugsperson, der er sich langsam auch anvertraute.

Nach der Haft veränderte David sein Leben, er zog in das betreute Wohnen für straffällig gewordene Jugendliche, hielt sich an die Regeln des Wohnheims und ging auf eine andere Schule, in der er zwar ein Außenseiter war, aber gute Noten erzielte. Zu dem Betreuer hielt er weiter Kontakt.

Seine Freunde aus dem East End mied er, nur zu Tarquin versuchte er den Kontakt zu halten, der aber auch abbrach.
Was genau aus deiner Freundin Mailin wurde, wusste er nicht genau, bekam nur raus dass die Familie Wang wieder in die Heimat zurückgekehrt war, jetzt verstand David auch warum sie sich nicht mehr gemeldet hatte.
Auch zu seinem Bruder Samuel wollte er seinen Kontakt wieder aufbauen, er bemühte sich sehr und so bauten sie langsam ein fast normales brüderliches Verhältnis auf.
Mit wahnsinnig viel Glück bekam der damals 18 jährige ein Stipendium für ein Auslandsjahr in den USA.
Wahnsinnig stolz reiste er in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.
Seine Austauschfamilie war eine Katastrophe gewesen, doch lernte er an der Schule Tony Severide kennen und irgendwas machte bei ihnen sofort klick, sie schienen sich blind zu verstehen. Offiziell lebte er weiter bei seiner Austauschfamilie, aber eigentlich ging er eher bei den Severides ein und aus.
Auch seinen Bruder der mit den Kindern und Neffen in Vegas lebte, besuchte er oft.
Mit Tony und Shay entstand mehr als nur ein reines freundschaftliches Band, ja das war wirklich mit den beiden mehr ein Familiengefühl, was er in den letzten Jahren kaum mehr gespürt hatte.
Wie ein Schwamm zog er die Erfahrungen die er hier wieder sammelte in sich auf, erlebte ein cooles Jahr in den Staaten, mit Football und mega coolen Partys. Shay und Tony Severide wurden seine zweite Familie, die er wahnsinnig liebte.
Und auch zu seiner eigentlichen Familie, jedenfalls zu seinem Bruder und seinen Neffen baute er ein weitaus besseres Verhältnis auf als er es für möglich gehalten hatte.


Wieder in London arbeitete er an seinem Ziel irgendwann in die Staaten zu ziehen, doch sein Weg führte ihn allerdings zunächst zum Militär. Er wurde Soldat, durchfuhr schließlich die Laufbahn eines Elitesoldaten und kam 3 Jahre später in die Anti-Terroreinheit SAS der britischen Armee.
Hier traf er wenige Jahre später auch wieder auf Tarquin. Die letzten Jahre hatten sie beide stark verändert, aber ihre gemeinsame Vergangenheit war nicht ausgelöscht, sie knüpften wieder daran an, durchlebten gemeinsam die Höhen und Tiefen ihres Trainings und der späteren Einsätze.
Sie achteten aufeinander, hielten sich gegenseitig in jeder Hinsicht den Rücken frei ohne dass sie auch nur eine Sekunde hinterfragen mussten. Tarquin und er verstanden sich blind.
Während sein Kumpel in einer on-off-Beziehung mit einer spanischen Ärztin Kinder zeugte, verbarg er absolut erfolgreich dass er nicht ausschließlich auf Frauen stand, auch Männer fand er durchaus attraktiv und gönnte sich bei Gelegenheit Quickies oder ONS. Das seinem besten Freund zu offenbaren fiel ihm schwer. Denn mal ehrlich, ein bisexueller oder gar homosexueller Elitesoldat? Das gab es nicht und wird es wohl nie geben, zu sehr als Schwäche wird dies angesehen...
Während seiner Dienstzeit war es zum Teil schwierig den Kontakt zu seiner Familie und Freunden aufrecht zu halten, zumal David sich immer wieder verschloss was seine Gefühle bei allem anging.
Es gab jedoch einen Einsatz bei dem er sich bis heute fragte ob es Schicksal war. Bei einer Rettungsaktion traf er Mailin wieder. Sie war bildschön wie eh und je und David spürte fast 10 Jahre seit ihrem letzten Wiedersehen ein Kribbeln im Bauch was schöner kaum sein könnte. Sie begannen eine Beziehung und er bemühte sich über Monate hinweg sie glücklich zu machen.. aber... wie wenn er wenig Zeit hatte, geschweige denn einen festen Wohnsitz? So ein Leben, mit ihm und all seinen Gefahren... das wollte er ihr nicht auf Dauer antun, er trennten sich, brach Mailin dabei das Herz, was ihm wahnsinnig leid tat, aber es würde besser für sie beide sein. Das redete er sich jedenfalls ein.
Also vergingen weitere Jahre in denen David von einem Einsatz Zum nächsten lebte, keine feste Beziehung führte und lediglich sein Leben lebte.

Vor vier Jahren quittierte David den Dienst, nachdem Tarquin bei ihrem letzten Einsatz schwer verletzt wurde. Dieses Bild hatte sich fest in sein Gehirn gebrannt wie dieser harmlos wirkende Junge seinem engsten Freund eine Kugel in den Bauch jagte, das Blut was aus seinen Händen quoll während er versucht das Leben des Blonden zu retten. Sicher, die Gefahr war vorher auch immer da gewesen, aber dieser Moment war ausschlaggebend gewesen.
Ausgelaugt und gezeichnet verließ er die Armee, aber zurück ins normale zivile Leben zu finden fiel ihm weitaus schwerer als man es von ihm erwartete. Seine Eltern waren erneut keine Hilfe. In ihren Augen sollte er funktionieren und arbeiten gehen statt faul zuhause zu sein. Das ihr jüngster Sohn schwer traumatisiert war, nahmen sie in keinster Weise wahr.



David verließ Großbritannien, Tarquin im Schlepptau und sie gingen in die Staaten, während sein Kumpel sein Glück woanders versuchte, ging er nach Vegas, suchte hier Zuflucht bei seinem Bruder Samuel, der aber auch mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen hatte... also zog er sich von ihm auch mehr oder weniger zurück.
Wirklich Zuflucht und Hilfe bekam er bei den Severides. Shay und Tony empfingen ihn mit offenen Armen, erdeten ihn unheimlich und auch wenn er noch immer an PTBS litt, hielt es sich vorallem tagsüber in Grenzen.
Hier in Vegas fand er dank seiner Militärerfahrung einen Job als Bodyguard beim Bürgermeister von Vegas.
Ganz geradlinig blieb sein Weg allerdings nicht. Nach einer Auseinandersetzung die wahrlich ausuferte und er jemanden fast tode geprügelt hatte, war er sich sicher seinen Job zu verlieren oder gar im Knast zu landen, doch kam es anders. Viktor Delauney machte ihm ein Angebot, eröffnete ihm eine Welt die er so nicht für möglich gehalten hatte. So wurde er vor zwei Jahren Mitglied der PAX und ist seither Viktors Schatten auch im Untergrund.

Vor fünf Monaten hatte er einen jungen Apotheker kennengelernt.
David ließ sich seit Jahren wieder auf eine feste Beziehung ein, genoss dieses Gefühl was in ihm war.
Das Glück wehrte nicht lange, ohne Nachricht wurde er verlassen. Der Londoner schluckte die offensichtliche Trennung wie eine bittere Pille und hat nicht vor sich wieder auf etwas einlassen.
Er lenkte sich mit Arbeit und der Verfolgung vom Stalker von Lou, Tonys Freundin, ab.
Während der vergangenen Hitzewelle brannte sein Wohnblock völlig aus, David musste nach einem Krankenhausaufenthalt zur Reha und blieb dort einige Wochen.
Jetzt ist er wieder zurück und steigt wieder voll in seinen Job bei Viktor ein.



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)


Richard Madden




SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ X ] Dritte Person [ ] Beides

Wahlveranstaltung im Theater.
Viktor war Feuer und Flamme für dieses Ereignis, bürgernah und offen wie er sich so gerne zeigte und was er auch in der Tat war für die Öffentlichkeit.
Als Bürgermeister machte er seine Sache ausgezeichnet, der überwiegende Teil der Bürger mochten ihn, fanden gut was er tat.
Die Hitzewelle hatte viele Gemüter erregt, und David vermutet, dass es kaum jemanden gab der nicht auf irgendeine Art gelitten hat.
Souverän hatte Delauney auch diese, nun ja, Krise gemeistert und mal abgesehen von den üblichen Klimaaktivisten waren alle dankbar für den Einsatz und die Arbeit ihres Bürgermeisters.
Ja in der Tat, Viktor konnte stolz sein auf das was er geschafft hatte.

Dennoch er musste zugegeben die Wahl der Veranstaltung gefiel ihm nicht so ganz, zu viele Räume die er nicht überblicken konnte, ein Theater hatte verflucht viele Gänge gerade unterhalb einer Bühne und dieses hier war keine Ausnahme.
Sicherlich war es gut dass es keine Drohungen gab, jedenfalls keine speziellen für diese Tag bzw die nächsten Tage und er hatte auch zugestimmt mit Viktor alleine hier her zu gehen, dennoch noch während er heute früh die Gänge und nahegelegenen Räume durchsucht hatte, bestieg ihn ein komisches Gefühl in der Magengegend.
Er hatte sicherheitshalber noch einen Spürhund angefordert und die Bühne untersuchen lassen. Nichts.
Zufrieden hatte er genickt und schließlich Viktor in Empfang genommen als dieser hergefahren wurde.
"Sieht gut aus, ziemlich viele Leute allerdings." Meinte er und lief neben seinem Boss, der genau wusste dass David es nie gefiel wenn zu viele Leute in Viktors Nähe waren, einfach zu viele potentielle Gefahrenquellen.
Während sein Boss sich nun ganz bürgernah gab und Fragen beantwortete, hielt David sich im Schatten der Vorhänge im hinteren Bereich der Bühne auf, beobachtete die Umgebung und vor allem die Menschen in Viktors Nähe.
Er achtete nicht sonderlich darauf was geredet wurde, Politik war nicht seine Welt, auch wenn er eigentlich schon immer als einer der ausführenden Arme tätig war, sei es im Militär oder jetzt im Personenschutz. Nichtsdestotrotz bemerkte er sehr wohl dass Viktor mit einer gewissen Euphorie bei der Sache war, ganz klar genoss er es den Gegenkandidat gegen die Wand zu spielen. Erstaunlich was für ein leichtes Spiel er hatte.

David ließ seinen Blick erneut aufmerksam über die Menschen schweifen, als er eine Bewegung im hinteren Bereich der Bühne wahrnahm, leicht runzelte er die Stirn, denn dort hinten hatte er zuvor nie jemanden gesehen, zumal es kein öffentlicher Bereich war. Die Bewegungen der Person schienen nervös, in der Hand ein Telefon, ob es benutzt wurde konnte David nicht erkennen, aber dennoch irgendwas schrie förmlich nach Gefahr.
Plötzlich wurde die Person stocksteif und rannte dann los Richtung Bühne.
Alarmiert setzte David sich in Bewegung, "Viktor, runter!", rief er seinem Boss zu, zog während des Laufens seine Waffe, doch kam er nicht mehr dazu sie zu benutzen, es kam zur Explosion und die Druckwelle schleuderte ihn direkt nach hinten.
Benommen blieb er liegen und es dauerte einen Moment bis wieder Bewegung in seinen Körper kam, lautes Klingeln und der Geruch von Ruß waren das Erste was er wahrnahm, mit einem Keuchen auf den Lippen richtete er sich halbwegs auf, sah sich um, die Orientierung fiel ihm im ersten Moment schwer, etwas wiederzuerkennen war hier kaum noch möglich. Die halbe Decke war runter gekommen, schnitten sie vom Rest der Welt ab und wenn David ehrlich war, er wollte nicht wissen wie viele Menschen unter dem Schutt begrabe waren.
Es klingelte noch immer heftig in seinen Ohren, der Geschmack von Blut war in seinem Mund, fahrig wischte er sich übers Gesicht, sich den Dreck aus dem Gesicht wischen wollend, es brachte aber vermutlich nicht viel, nur dass sich Blut von seiner Stirn mit dem Dreck vermischte.
"Viktor??"
Suchend sah sich David um, entdeckte das Rednerpult, oder eher das was davon noch übrig war und ganz automatisch beschleunigte sich sein Herzschlag, begann seinen Boss erneut zu rufen, ohne das er eine Antwort bekam. Der Rauch und dunkler Staub breitete sich wie ein dichtes Tuch über alles aus, er musste Viktor finden und dann einen Weg hier raus und das schnell.
Er richtete sich nun gänzlich auf, fluchte direkt auf, als er sein linkes Bein belastete und verzog er kurz das Gesicht, darum konnte er sich später kümmern, jetzt ignorierte er den Schmerz und begab sich Richtung Rednerpult, wo er jetzt wo er näher war auch endlich seinen Boss entdecken konnte.
"Viktor... hey... bist du verletzt?", neben ihm in die Knie gehend sah er ihn besorgt an, natürlich wanderte seine Blick sofort über den Körper des Anderen um Verletzungen zu lokalisieren, entfernte Holzteile die auf seinen Beinen lagen. "Hey, sieh mich an.", kurz legte er die Hand an Viktors Schulter, "Kannst du aufstehen?"
Den Gehstock konnte er nicht nirgends entdecken und David bezweifelte dass er überhaupt noch ganz war, also festigte er kurz seinen Griff an der Schulter seines Bosses. "Wir müssen hier raus, Boss und das schnell..." David hob kurz den Blick, sah sich suchend um, "Vorne raus geht nicht, wir... wir müssen durch die hinteren Gänge...", er sah zu seinem Boss, eisern und zutiefst entschlossen ihn hier raus zu holen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

dir überlassen • ca 40+ • vor 20 Jahren Betreuer im Jugendgefängnis in London, was du jetzt machst bleibt dir überlassen

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Du warst vor 20 Jahren mein Betreuer im Jugendknast, die eine Person in meinem Leben die mich aus meinem damaligen Loch raus holte

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)


Idris Elba ~ sehr wünschenswert aber kein Muss

GEMEINSAME GESCHICHTE

Wie aus meiner Story ersichtlich warst du damals mein Betreuer.
Du warst die Person, die mich aufsammelte als ich am Boden war und das im wahrsten Sinne des Wortes. Im Grunde bist du auch die einzige Person, die weiß was damals im Jungendgefängnis wirklich alles passierte.
Trotz dessen, dass ich am Anfang niemanden an mich ranließ, hast du es tatsächlich geschafft und du wurdest seitdem meine Bezugsperson und brachtest mich auf den richtigen Weg zurück. Ich sah zu dir auf und war dir dankbar für deine Unterstützung. Du warst der große Bruder der mir seit langem fehlte.
Wir blieben nach meiner Gefängnisstrafe in engen Kontakt, auch während ich beim Militär war, warst du einer der wenigen Menschen zu denen ich Kontakt hielt.

Zu dir habe ich eine sehr spezielle und enge Verbindung auch wenn wir doch recht unterschiedlich sind, durchschaust du mich wie kaum ein anderer.

Was genau du in all den Jahren gemacht hast, wohin dein Weg dich führte bleibt dir überlassen.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ x ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Ich würde mich freuen wenn wir uns wiedersehen und unser Leben in Vegas wieder miteinander verknüpft wird.
Wäre also ganz schön wenn du wirklich Interesse und nicht gleich wieder sang und klanglos verschwindest.
Das Übliche eben

Also ich würde mich freuen wenn ich dein Interesse geweckt habe, und bis dahin…

Kann natürlich auch Intern vergeben werden



Ana Karakow und Mailin Wang stalken nicht, ermitteln!
nach oben springen

#11

RE: FRIENDS • a friend in need is a friend indeed •

in MALE 08.01.2022 09:49
von Baila Jasmine Clark | 759 Beiträge
avatar
Quote lernen im Regen zu tanzen
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Baila Jasmine Clark • 28 • Tänzerin

MEINE STORYLINE

Baila Jasmine Clark wurde im Jahr 1992 geboren. Ihre Eltern John und Alice Clark, waren zu dem Zeitpunkt sehr glücklich und freuten sich über ihr kleines Wunder sehr. Die ersten Lebensjahre verbrachten sie eine doch sehr glückliche Kindheit. Schon als sie krabbeln konnte und laufen, war klein Bai nicht mehr zu bremsen. Ein richtiger kleiner Wirbelwind, die ihre Eltern auf Trapp hielt. Schon im Kindergarten, schloss sie schnell Freundschaften. Ihn ihrer Nachbarschaft gab es auch immer viele Kinder. Vor allem im Nachbarhaus, lebte auch eine tolle Familie. Von Anfang an verstand sie sich mit dem Sohn der Nachbarn. Je älter sie wurden, je mehr merkten sie, dass sie sich super verstehen. Er brachte sie dazu, mit dem Tanzen anzufangen und beide haben wirklich ein großes Talent dafür, sowohl alleine als auch als Paar. So nehmen sie auch gemeinsam Unterricht um am allen arbeiten zu können, wie sie sich verbessern. Viele Schicksalsschläge hatten sie gemeinsam durchmachen müssen. Der Tot seiner Mutter. Ihre Mutter verschwand als sie selbst 10 Jahre alt war, so zog ihr Dad sie nun auf. Sie selbst entschied sich dazu Tanz zu studieren. Denn sie liebt jegliche Art von Tanz. Sie will ihren Besten Freund und Tanzpartner nicht mehr missen. Sie verstehen sich blind und genießen die gemeinsame Zeit. Beide schaffen es , sich wieder gegenseitig aufzubauen, helfen wo sie können, damit es dem Anderen besser geht



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Kathryn McCormick




SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ x] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

frei • 28 - 30 • frei

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Ex Freund

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Shane Harpe ansonten muss du dich wohl fühlen

GEMEINSAME GESCHICHTE

Zu viel will ich hier nicht vorschreiben, ich suche meinen Ex Freund, vielleicht aus der High School Zeit oder aus der Zeit aus dem College. Ich finde gemeinsam etwas zu schreiben, ist viel schöner. Ich bin kein Freund davon, viel vorzuschreiben oder zu geben. Vielleicht warst du auch meine erste große Liebe. Die erste Liebe vergisst man schließlich nie so ganz.

Es gäbe die Möglichkeit das wir im Guten auseinander sind, dass wir uns danach noch immer gut verstanden haben.

Aber auch, dass die Trennung nicht ganz so schön, weil du damals sehr eifersüchtig auf Besten Freund warst.
Deswegen haben wir uns danach auch nicht mehr wirklich gesehen und nun begegnen wir uns wieder.

Es gäbe daher viele Möglichkeiten.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [x ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Hab einfach Interesse und Spaß an der Rolle.


Life isnt about waiting for the storm to pass






its learning to Dance in the Rain

nach oben springen


Besucher
15 Mitglieder und 5 Gäste sind Online:
Nicolas S. Black, Darya Kolesnikow, Finlay Harper, Scarlett Martinez, Viktor Delauney, John Walsh, Jekaterina Di Bari Makarov, Cole Zayn OBrian, Tyler Barton, Diana Courbet, Cassan Lebedew, Cosimo de Angelo, Brandon Quispe, Ruby Harris, Irelia McFly

Besucherzähler
Heute waren 246 Gäste und 111 Mitglieder, gestern 246 Gäste und 90 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 5024 Themen und 194228 Beiträge.

Heute waren 111 Mitglieder Online:
Aaron Romero, Abigail Cunningham, Aiden Barry Blackthorn, Alessandro Delgado, Alexsej Kolesnikow, Allison Daisy Layton, Ana Karakow, Anthony Severide, Asami Carrington, Ash Lynx, Ashley McLaughlin, Baila Jasmine Clark, Bernard Cartwright, Blue Goray, Bradley Stevens, Brandon Quispe, Callum Reece Duchamp, Carina Lilia Amendola, Casey Jameson, Cassan Lebedew, Charly Turner, Chelsea Houston, Claire Pierce, Cole Zayn OBrian, Conner Evan Reynolds, Cosimo de Angelo, Dan Amendola, Daniel OConnor, Dante Campbell, Darius Malone, Darya Kolesnikow, David Decker, Deet Quispe, Desmond Meekdows, Diana Courbet, Dion Campbell, Drake Hill, Edward Carter, Elina Clarissa McCarty, Emilia McCarty, Emily Joleen Blackthorn, Emmylou Carmichael, Eric Daclan McCarty, Finlay Harper, Frank Williams, Fynn OConnor, Garrett McMillan, Hailey Spiridakos, Harleen Amanda Mathis, Henry C. Chandola, Ines Via, Irelia McFly, Jackson Dean McLaughlin, Jacob Goray, Jaden Snow Decker, James Sinclaire, Jay Martinez, Jayce Edelman, Jayden Barton, Jekaterina Di Bari Makarov, Jeremy AlRahman, Joel Tremblay, John Walsh, Joleen Crawford, Keaton J. Rush, Keira Namara, Kellan Kaylan Sullivan, Kian Stark, Kieran Hayes, Kirill Kolesnikow, Kylie Salina Pierce, Leandro Anderson, Lennox Cross, Leroy Jenkins, Lou Kling, Louis Craven, Lucien Xavier Pierce, Lyra Anderson, Mackenzie Rose Whitmore, Matt Vanderbilt, Maximilian Skarsbrow, Melody Cassandra Da Silva, Michelangelo Baker, Murphy Roy, Nathan Stark, Nicolas S. Black, Nika Kucerova, Noah Nguyen, Nolan Goray, Ophelia Hernandez, Perrin Kling, Pheonia Carmichael, Qhuinn Evans, Raphael Warren, Reiji Yamamoto, Riley Max Jones, Ruby Harris, Samuel Decker, Scarlett Martinez, Scarlett Sawyer, Shay Severide, Silvan Cross, Sterling Templay, Thomas Michael Parker, Timitrion Aryn, Tobias Rhodes, Tyler Barton, Veronique Nicolette Kellergan, Viktor Delauney, Vincent Carter, Yanis Ruven Kendrick
Besucherrekord: 82 Benutzer (14.07.2021 01:35).

disconnected ROUTE 66 TALK Mitglieder Online 15
zum Impressum | 2019- © Team Route 66 | Designer: Cassan | Manager: Viktor, Darya
Xobor Forum Software © Xobor