#1

Wohnbereich mit offener Küche

in JOLEEN CRAWFORD 31.10.2021 11:53
von Alessandro Delgado | 1.590 Beiträge
avatar
Quote You're kiddin' me??? I'm loveable!
Gesundheitlicher Zustand Schusswunde am Innenschenkel, diverse Prellungen



zuletzt bearbeitet 31.10.2021 12:49 | nach oben springen

#2

RE: Wohnbereich mit offener Küche

in JOLEEN CRAWFORD 01.11.2021 18:56
von Joleen Crawford | 342 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

Ja, ich war schon irgendwie eine Nudel, aber ich fand es toll xD „Ich fände ein Verhör zwischen uns sehr amüsant. Deine Kollegen wissen doch eh nicht, das wir irgendwie halb verlobt sind, also hätte das verdammt lustig werden können.“ Ich erinnerte mich, wie seine Kollegin vor 2 Minuten noch geschaut hatte. Das wirkte in meinen Augen zumindest nicht so, als wüssten sie von mir. Uhhh, eine heiße Dusche, in der sie sich den nackten, feuchten Körper einseift… oh Moment, falscher Film Es störte mich tatsächlich gar nicht, dass er mein Handy nahm und es entsperrte, denn tatsächlich hatte ich keinerlei Geheimnisse vor ihm. Abgesehen von ein paar Nacktbildern dürfte er dort eigentlich nichts finden xD „Freitag schon?“ fragte ich verblüfft und grummelte leise etwas vor mich hin. Da hatte ich ja gar keine Lust drauf. Ich liebte es mit Sandro darüber zu scherzen, dass wir verlobt waren und liebte es aus Spaß mit ihm zu flirten, doch wenn ich es ernsthaft rüberbringen musste, fiel es mir deutlich schwerer. „Ja, das wäre dann wohl echt lieb, dass du meine Eltern abholen könntest.“ Stimmte ich mit einem leichten nicken zu. „Aber nach mache ich dir ja dein freies Wochenende ganz kaputt.“ Er hatte so selten frei und dann kam auch noch meine doofe Scheinverlobung, die ihm auch wieder Zeit klaute. Mein schlechtes Gewissen meldete sich sofort wieder.
Ich musste leicht lachen, als er sagte, ich solle mich zeitlich im Krankenhaus nicht ausnutzen lassen. Es war lieb, dass er sich in diesem Punkt sorgte, doch er kannte es wohl genauso gut wie ich, dass das nicht so einfach war. „Sandro, du weißt dass wir eh immer unterbesetzt sind und ich kann einfach nicht alles stehen und liegen lassen, wenn da Menschen sind, denen ich helfen kann.“ Erklärte ich ehrlich. Wow, für meinen Alkoholpegel war ich noch ziemlich gut in solchen Gesprächen. „Aber ich passe auf mich auf, versprochen.“ Es tat mir im Herzen etwas weh, als er über die Glücksgefühle beim Ausschlafen sprach. Traurig, dass man sich über sowas so stark freuen kann, aber in unseren Berufen war es nun mal leider nicht selbstverständlich. „Klingt schon ziemlich gut, ich weiß.“ Bestätigte ich daher mit einem breiten Lächeln. Doch er schaffte es mein erwärmten Herz fast zum Schmelzen zu bringen, als er mich bezüglich des Essens in den Himmel lobte. Ja, es machte mir wirklich Freude ihn so glücklich zu sehen – vor Allem, wenn ich der Grund dafür war. „Natürlich mit extra Knobisoße. Was denkst du denn von mir? Wir werden wohl jeden Vampir in die Luft schlagen können.“ Hey, den Gesichtsausdruck – Was stimmt mit dir nicht – fand ich nun aber nicht fair Ich wusste, dass der Club für ihn Geschichte war, doch irgendwie kam es mir komisch vor, dass er darauf so stark reagierte. Er war doch in einer Beziehung und sollte dementsprechend genug Sex haben – oder nicht? Ich sprach es erstmal nicht an, doch irgendwie wollte das ungute Gefühl mich nicht los lassen. „Bilder?“ fragte ich nun aber lachend wegen den Hummeln nach. „Ja warte, ich mache Bilder.“ Gab ich von mir, während ich so tat, als würde ich meine Hose aufmachen, ehe ich dann aber doch in ein lautes Gelächter verfiel. Es tat einfach so verdammt gut so ausgelassen Spaß zu haben. Doch da wir nun angekommen waren, beendete ich mein betrunkenes Gelächter und stieg aus dem Wagen aus. Doof… Sofort wurde mein Hintern wieder kalt, weswegen ich nochmal traurig zurück zu meiner Affäre – dem Autositz – blickte. Naja, man musste leider nach vorne blicken, ob mit ihm oder ohne ihn  xD Für andere hätte es nun wohl komisch ausgesehen, dass er meine Wohnung aufschloss, doch für mich war es tatsächlich ganz normal. Es kam auch nicht selten vor, dass ich meinen Schlüssel vergessen hatte und ihn deswegen anrufen musste. Ich trat daher vor ihm ein, ehe ich die Stufen vor mir erblickte. Fuck, waren das schon immer so viele? Das waren doch in den letzten Stunden mehr geworden! „Rechter Fuß, linker Fuß… rechter Fuß, rechter Fuß… oh verdammt, falsch.“ Und schon kam ich aus dem Takt und strauchelte kurz, ehe ich mich durch Sandros Hilfe wieder fing. Als dann irgendwann die Stufen geschafft waren, atmete ich tief durch. „Du kannst mir sagen was du willst, die haben in den letzten Stunden umgebaut und hunderte Stufen dazu gelegt.“ Ernsthaft jetzt.. kein Witz und so xD Doch irgendwann schafften wir es zur Wohnung, wo ich mir nun den Schlüssel aus seiner Hand klaute und diese aufschloss. Warum sollte ich meinen raus holen, wenn er seinen eh in der Hand hat? In der Wohnung angekommen, schlüpfte ich einfach aus meinen Schuhen und meiner Jacke, ehe ich mich etwas erschöpft an die Wand lehnte. „Duuuuu?“ kam es irgendwann von mir. „Ist bei dir und deiner Freundin alles okay?“ ich musste einfach fragen, und hoffte natürlich, dass mein Gefühl mich einfach getäuscht hatte. Doch warum hätte er sonst so darauf reagieren sollen, als wir vorhin über die Aussichten auf Sex sprachen?

@Alessandro Delgado


Sie läuft über Wasser, sie läuft über Glas
Sie jagt den größten Drachen, der sie beinah fraß, ja


Sie kommt aus der Hölle, ihr Schwert in der Hand
Vor Drachen und Feuer hat sie keine Angst

Alessandro Delgado liebt es
Alessandro Delgado lacht sich kaputt
Alessandro Delgado findet es niedlich
Alessandro Delgado will Du und Ich für immer!
nach oben springen

#3

RE: Wohnbereich mit offener Küche

in JOLEEN CRAWFORD 01.11.2021 21:57
von Alessandro Delgado | 1.590 Beiträge
avatar
Quote You're kiddin' me??? I'm loveable!
Gesundheitlicher Zustand Schusswunde am Innenschenkel, diverse Prellungen

"Hör auf damit! Du weißt, ich verbringe gern Zeit mit dir und wenn deine Eltern hier sind....so what? Doesn't matter Baby!" Ihr kurz sanft über die Wange gestrichen, soll sie endlich aufhören stets und ständig ein schlechtes Gewissen deshalb zu bekommen. Er hatte sich dafür entschieden ihr zu helfen und er bereut es auch keine Sekunde lang. Und mit dem Döner und der Extra Knobisoße macht sie das Wochenende doch auch schon lange wieder mit gut. Und deshalb müssen sie jetzt auch relativ schnell nach Hause, er hat HUNGER! Dass sie da neben ihm an ihrer Hose herum fummelt, lässt ihn eine Braue in die Höhe ziehen. "Baby, gib mir noch nen Moment Zeit ja? Erst der Döner und danach kann ich ....wenn er verdaut ist da weiter machen!" grinst er frech vor sich hin und ja er muss auch kurz in ihr herzhaftes Lachen mit einfallen. Sie hat vollkommen Recht, manchmal braucht man das einfach, einfach nur an nichts zu denken und seinen Spaß zu haben egal wie blöd das eigentlich rüber kommt!
Die Stufen hinauf zu ihrer Wohnung zeigen ihm aber sehr deutlich, dass sie wirklich schon mehr als angetrunken ist. Nur gut, dass er sie das ein oder andere Mal festhalten kann, sonst wären sie wohl wirklich die Treppen wieder herunter gesegelt. "Oder du hast jede Stufe doppelt gesehen, DANN ist es natürlich wahr!" geht er auf ihren Spaß ein und lässt sie mit seinem Schlüssel mal die Tür öffnen.
In der Wohnung angekommen, schlüpft auch Sandro aus seinen Schuhen und hängt den Schlüssel ans Schlüsselbord nachdem er die Tür hinter ihnen auch abgeschlossen hat. Die Taschen auf dem Boden abgestellt, zieht auch er seine Jacke aus und schmeißt sie über die Garderobe als er zu seiner zuckersüßen besten Freundin rüber sieht und eine Braue in die Höhe hebt. Wie kommt sie denn jetzt schon wieder da drauf? "Nein Joleen es ist nichts in Ordnung, können wir das Thema jetzt lassen?....ich hab immer noch Hunger und das Loch in meinem Magen verlangt nach stinkendem Essen!" Ihre Tasche angehoben, klappert es schon wieder und er stellt diese auf einem der Stühle ab, öffnet sie und holt das Essen heraus. Jetzt sieht er auch das Ausmaß ihres Alkoholshoppings und grinst vor sich hin. Nein, er will gerade nicht über seine verkorkste Beziehung sprechen, er will das alles einfach nur vergessen und einen gemütlichen Feierabend verbringen. Doch er wollte sie deshalb natürlich auch nicht so anschnauzen also kommt er zurück zu ihr und zieht sie in seine Arme. Einen Kuss auf ihre Schläfe, atmet er leise durch. "Tut mir leid....du kannst nichts dafür! Ich hätte anders reagieren müssen!...Was macht dein Chef? Habt ihr schon nen Date ausgemacht?" versucht er seinerseits abzulenken und zieht sie an der Hand hinter sich mit in die Küche, um die Döner dann weiter auszupacken, auf zwei Teller zu legen und in die Mikrowelle zu legen. Kurz erwärmt,schiebt er ihr ihren Teller am Küchenblock vor die Nase und setzt sich auf den anderen Stuhl. Das köstliche Etwas zwischen die Finger genommen und an seine Lippen geführt, beißt er hinein und seufzt genüsslich. "genau das habe ich jetzt gebraucht...ich war schon richtig unterzuckert ^^.

@Joleen Crawford



Joleen Crawford heult leise
Joleen Crawford will Du und Ich für immer!
nach oben springen

#4

RE: Wohnbereich mit offener Küche

in JOLEEN CRAWFORD 02.11.2021 18:03
von Joleen Crawford | 342 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

Ich grummelte etwas unverständliches vor mich hin, als er mich in die Schranken wies. Ich konnte mein schlechtes Gewissen einfach nie vollständig beruhigen, weil ich das Gefühl hatte immer in seiner Schuld zu stehen. Was konnte ich kleines Ding schon tun, um seine Taten zu rechtfertigen und ihm auch nur einen geringen Teil davon zurückzugeben? Doch, er lenkte mich mit seinem nächsten Spruch schon wieder ab, so dass ich leise lachte. "Wir kennen uns so lange und liegen so oft gemeinsam im Bett, wir hatten aber nie Sex... irgendwie sind wir komisch." sprach ich meine Gedanken einfach mal aus und lachte leicht. Für andere war unser Verhältnis vielleicht wirklich komisch, doch für mich war es das schönste, was es gab. Besser als Döner
Ich schüttelte vehement den Kopf, als er um die Anzahl der Stufen ging. Okay, vielleicht sollte ich in meinem Zustand das Kopfschütteln aber auch nicht übertreiben, sonst würde ich die Stufen gleich noch näher kennen lernen, als mir lieb war. "Das sind wirklich mehr als Gestern." bestand ich weiterhin auf die Aussage. "Frag den Hausmeister, der hat bestimmt welche dazu gemacht, weil die im Angebot waren." ganz klar, eine andere Erklärung dafür gab es gar nicht xD "Nimm 2, zahl 3 und so... oh ne warte, das war falsch rum." okay, ein gutes Verkaufsgespräch wäre heute wohl nicht mehr drin.
Doch, nachdem wir in der Wohnung angekommen waren, wurde ich von Sandro angemault, was mich kurz verwirrt in dieser Position verharren ließ. Moment, was hatte ich nochmal gefragt? Achja, wegen seiner Freundin. Aber durfte ich das denn nicht fragen? "Ich... ich meine das doch nicht böse." murmelte ich nur leise vor mich hin und schmollte leicht. Ich wusste ja nicht, dass das Thema doch so ernst war. Ich war ja auch in diesem Moment stumpf. Als er zur Küchenzeile ging, blieb ich einfach im Eingangsbereich stehen, bis er wieder zurückkam. Er hatte mich nicht so anzupflaumen und irgendwie war ich das auch nicht von ihm gewohnt, weswegen es mich in diesem Moment so traf. Daher war ich auch froh, als er mich in seine Arme schloss, was ich nur zu gerne annahm. "Ich wollte nicht neugierig wirken... ich hatte einfach ein komisches Gefühl, als es vorhin um das Thema Sex ging... ich dachte wir können über sowas reden." doch ich würde ihn sicher nicht dazu zwingen. Er würde es ansprechen, wenn er soweit war und dann würde ich ihm jederzeit zur Seite stehen. "Mein Chef?" ich wusste nicht ganz, was ich antworten sollte. "Er will mir einen Film zeigen, den ich noch nicht kenne... aber nicht so, wie du jetzt denkst." ich konnte es ja selbst nicht ganz erklären. "Ich habe selber in die Richtung gedacht." gab ich zu. "Er hat einmal scherzhaft gefragt, ob ich auf ihn stehe und um aus der Sache rauszukommen, habe ich ihn möglicherweise... irgendwie... als alten Sack bezeichnet." ich blickte ganz unschuldig zu Sandro. Das war wieder typisch ich. Erstmal alles kaputt machen, bevor es angefangen hat xD Ich setzt mich auf den Hocker und zog genüsslich den Duft des warmen Döners in die Nase. Ich packte diesen aus und biss ganz Lady Like mit großen Mund hinein. "Isch liebe esch" nuschelte ich mit vollem Mund.

@Alessandro Delgado


Sie läuft über Wasser, sie läuft über Glas
Sie jagt den größten Drachen, der sie beinah fraß, ja


Sie kommt aus der Hölle, ihr Schwert in der Hand
Vor Drachen und Feuer hat sie keine Angst

Alessandro Delgado liebt es
Alessandro Delgado trinkt darauf!
Alessandro Delgado braucht Baldrian!
nach oben springen

#5

RE: Wohnbereich mit offener Küche

in JOLEEN CRAWFORD 02.11.2021 21:56
von Alessandro Delgado | 1.590 Beiträge
avatar
Quote You're kiddin' me??? I'm loveable!
Gesundheitlicher Zustand Schusswunde am Innenschenkel, diverse Prellungen

Sie sind wirklich komisch, ABER ja warum hatten sie eigentlich noch nie Sex? Warum haben sie es noch nie ausprobiert? Hm...Sandro hat wahrscheinlich Angst, dass sich ihr Verhältnis dann irgendwie verändern könnte, es heißt doch immer - don't have sex with your best friend! Und genau das ist sie ja - Sie ist die Frau, die eigentlich alles von ihm weiß. Ihr erzählt er sogar mehr als Jay. Ja, sein Partner, der ist irgendwie auch schon ewig nicht mehr auf der Bildfläche aufgetaucht. Hm na egal, da kümmert er sich ein anderes Mal drum. Was sie und ihr Stufenproblem allerdings angeht, das ist jetzt ein Problem und er kann wirklich nur darüber schmunzeln. Sie ist schon süß, wenn sie betrunken ist und ja sie ist definitiv schon auf dem Level von BEtrunken xD. Fehlt nur noch, dass sie anfängt schmutzige Lieder zu singen.
Schön wär's auf jeden Fall gewesen, stattdessen erinnert sie sich doch wieder an seine Aussagen und fragt ihn gerade nach Lainy. Oh ganz schlechter Moment, denn der Streit von ihnen Beiden hängt ihm noch extrem in den Knochen. Nur will er Jo da wirklich nicht mit rein ziehen, einfach weil er nicht will dass sie sich die Schuld dafür gibt und das wird sie tun....dafür kennt er sie einfach zu gut. Dennoch sieht er wenig später ein, dass er überreagiert hat und kommt ja wieder zu ihr zurück, um sie in den Arm zu nehmen und ihr so zu zeigen, dass er nicht sauer ist. "Ich weiß, dass du es nicht böse gemeint hast und ja ich weiß, dass wir drüber reden können, nur lass mich erst einmal essen und vielleicht auch erst einmal eine halbe Flasche Rum leeren - DANN kannst du mich alles fragen!" zwinkert er ihr zu und gibt ihr einen Klaps auf ihren zuckersüßen Hintern. Hey sie ist immerhin seine Verlobte, da darf er das doch oder?^^Und Frauen haben manchmal ja auch ein wenig Haue gern . "Einen Film`? Und was denke ich denn?" will er direkt amüsiert wissen, denn er hatte eigentlich an gar nichts gedacht. Einen netten Abend vor der Glotze auf dem Sofa vielleicht, aber mehr eigentlich nicht. Was hat sie denn gedacht? xD Was sie dann aber von sich gibt, lässt ihn mit einem zischenden Laut heftig die Luft durch die Zähne ziehen. "Autsch! Das tut weh! Alter Sack ist schon ziemlich hart!" grinst er dann aber doch und schüttelt amüsiert den Kopf - so kennt er seine Jojo und ja dafür liebt er sie auch. Was sich liebt das neckt sich oder wie sagt man so schön? Sich kurz zu ihr gelehnt und sie mit dem Ellenbogen angestupst, lacht er leise auf während er den Bissen herunter schluckt. "Wir versauen es einfach beide perfekt!" Lacht er noch einmal auf als sie so genüsslich in ihren Döner beißt. Warum kann nicht immer alles so herrlich leicht sein wie mit Jojo? Hier kann er einfach nur rumblödeln und wenn er keinen Bock mehr hat, geht er eben nach Hause, wenn sie ihn nicht vorher raus schmeißt, weil sie ihn nicht mehr erträgt xD. Nochmal den Döner in die Knobisoße getunkt und reingebissen, läuft ihm der Kram schon an den Mundwinkeln herunter, so dass er sich nachdem er diese wieder abgesetzt hat, mit dem Ärmel drüber streicht, um es weg zu bekommen. Ausgekaut und runter geschluckt, haucht er Jo dann mal frech von der Seite an und wackelt mit den Augenbrauen.. "Ich liebe ihn und ich liebe dich, weil du mir dieses köstliche Abendessen beschert hast...du weißt ich kann nicht kochen und so wär's bei mir sicher wieder nur auf ne TK-Pizza hinaus gelaufen!" seufzt er leise und hat dann in Windeseile das Teil auch schon verputzt. Zufrieden seufzend lehnt er sich zurück und streichelt sich über das kleine Bäuchlein, was dadurch jetzt entstanden ist. "Schau mal,....ich bin schwanger geworden und das wie Maria früher....unbefleckt! xD Und ich weiß, ich kling schon wieder verfressen, aber hast du noch BBQ-Chips irgendwo versteckt?" Manchmal kann er echt fressen wie ein Scheunendrescher, aber momentan ist er gesättigt - er will ja nur wissen ob er für später noch was hätte, wenn ihn der Appetit überkommen würde. ^^ "Willst du eigentlich gleich zuerst duschen gehen oder kann ich? Damit wir uns dann in unseren PJs auf die Couch schmeißen können, um brav wie früher als kleine Kinder zusammen einen Film gucken können...natürlich mit gebührend Abstand zwischen uns versteht sich!" scherzt er vor sich hin, so ein Quatsch....er trägt schon ewig keine Pyjama's mehr und ohne Kuscheln mit seiner JoJo geht ja auch nichts. ^^

@Joleen Crawford



Joleen Crawford liebt es
Joleen Crawford will Du und Ich für immer!
nach oben springen

#6

RE: Wohnbereich mit offener Küche

in JOLEEN CRAWFORD 05.11.2021 15:31
von Joleen Crawford | 342 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

Alessandro sah alles andere als schlecht aus, das wusste ich - ich war ja schließlich nicht blind. Dennoch würde ich nie etwas tun, wodurch ich ihn verlieren könnte. Er war mir wichtiger als jeder andere Mensch in meinem Leben. Dennoch konnte es passieren, dass auch wir uns in die Haare bekamen. Nur, weil wir uns gegenseitig freundschaftlich liebten und durch die Schein-Verlobung eine sehr innige Beziehung führten, war nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen. Und das war auch okay. Das Einzige, was dann noch fehlte, war der Versöhnungssex... und ja, der fehlte mir Definitiv... aber da waren wir nun mal wieder an dem Punkt, dass wir nicht miteinander schliefen. Irgendwie führte alles immer wieder zu diesem Punkt - also eigentlich hatten wir die Lösung unseres Problems direkt vor Augen xD
Ich nickte leicht, als er sagte, dass er erstmal Essen und etwas trinken wollte, bevor wir über andere Dinge sprachen. Ich verstand ihn, doch meine Sorge, dass es ihm nicht gut ging, blieb. Vielleicht war es ja tatsächlich meine Verlobten-Intuition, dass ich genau heute auf seiner Arbeit aufgetaucht bin, wo es ihm doch Augenscheinlich nicht gut geht. Doch ich lachte leicht, als ich seine Hand mit etwas Schwung auf meinem Hintern spürte. "Mach mich nicht geil, das wäre nicht fair. Mein kleiner Freund oben braucht erst neue Batterien." scherzte ich und schüttelte lachend den Kopf. Er war wirklich unverbesserlich, aber genau deswegen hatte ich ihn ja so gerne. "Ach komm, warum tut ihr eigentlich alle so unschuldig?" grummelte ich nun, als es um Edward und unser vermeintliches Date ging. "Er hat auch gesagt, dass man bei dem Satz an nichts anderes denkt, als wirklich einen Film zu gucken... verarscht mich nicht." ich mochte es tatsächlich nicht gerne, wenn Leute mich auf den Arm nahmen, denn ich war naiv und glaubte viel von dem, was man mir sagt. Daher war es aber leider auch so, dass vieles von dem gar nicht stimmte, und ich dem umsonst Glauben geschenkt hatte. Ich senkte nun aber leicht beschämt meinen Blick, als er sagte, dass Alter Sack doch sehr hart war. "Was sollte ich denn tun? Ich habe nun mal irgendwie ein bisschen geflirtet und nun musste ich ein Schlupfloch suchen, wie ich aus der Nummer unbeschadet rauskomme." es war nun mal so, dass ich meinen Job nicht verlieren wollte, nur weil ich mit meinem Boss geflirtet hatte. Er war Witwer, älter als ich und mein Boss. Alles kein Grund, aber zusammen waren es doch genug Hindernisse. Ich musste jedoch bei seinem Satz sofort lachen und nickte nochmal bestätigend. "Du hast recht. Im kaputt machen sind wir Weltklasse." doch ein kleiner Teil in mir hoffte, dass ich noch nicht alles kaputt gemacht hatte. Andererseits, wenn Edward vor der Aussage - Alter Sack - schon zurückschreckt, dann war er wohl eh nicht der Richtige für mich. Mein Lachen verstärkte sich nochmal, als ihm der Knobisaft durchs ganze Gesicht lief. "Gott, Sandro... Du siehst aus wie ich, wenn jemand sehr viel Erleichterung bekommen hat." scherzte ich, was natürlich echt nicht ernst gemeint war ich konnte es mir aber einfach - mal wieder - nicht verkneifen. "Ich liebe dich auch Baby und zum Glück stinken wir grade beide gleich schlimm." kam es belustigt von mir, als er mich so anhauchte. Also auf Dates sollten sie so wohl beide nicht mehr gehen. Vampire durften aber gerne herkommen. "Erstens bist du nicht unbefleckt, Hase und zweitens, das werden schon Drillinge." eigentlich fehlte jetzt nur noch, dass er seine Hose öffnet, damit er mehr Platz für die Babys hat xD Aber hey, er konnte sich hier wie zu Hause fühlen, das wusste er. Wenn nicht hier, wo sonst? "Ja, ich denke irgendwo sind noch Chips... zumindest, falls du nicht letztes mal alle aufgegessen hast." ich alleine aß eigentlich selten Süßigkeiten. Sowas passierte nur, wenn Freunde hier waren und man somit was zu Knabbern auf den Tisch stellte. "Was ist denn, wenn ich gar keine PJs habe und immer Nackt schlafe?" ich hob leicht fragend meine Augenbraue, ehe ich eben aufaß und dann alles rüber zur Küchenzeile brachte. "Aber du kannst ruhig erst duschen gehen, tu dir keinen Zwang an. Ich habe gute Gesellschaft." und damit war auf jeden Fall das Bier gemeint, was sich in diesem Moment durch ein Plop öffnete. Aber hey, nackt oder nicht, auf kuscheln würde ich wirklich nicht verzichten xD

@Alessandro Delgado


Sie läuft über Wasser, sie läuft über Glas
Sie jagt den größten Drachen, der sie beinah fraß, ja


Sie kommt aus der Hölle, ihr Schwert in der Hand
Vor Drachen und Feuer hat sie keine Angst

Alessandro Delgado liebt es
Alessandro Delgado will Du und Ich für immer!
nach oben springen

#7

RE: Wohnbereich mit offener Küche

in JOLEEN CRAWFORD 05.11.2021 22:13
von Alessandro Delgado | 1.590 Beiträge
avatar
Quote You're kiddin' me??? I'm loveable!
Gesundheitlicher Zustand Schusswunde am Innenschenkel, diverse Prellungen

Sie war heute wirklich sein rettender Anker am Horizont. Eigentlich war sein Plan nach der Arbeit nämlich gewesen, nach Hause zu verschwinden, ne Pizza in den Ofen zu schieben und den ganzen Abend zu grübeln wie es nun weiter gehen soll zwischen ihm und Lainy, aber er war froh über diese Ablenkung, denn so langsam bekam er Kopfschmerzen davon. Das Schlimmste an der Sache....er wollte diese Pause.....okay sie nicht, aber sie sollte seine Meinung doch zumindest akzeptieren oder? Und ihre Whatsapp-Nachrichten machen es ihm gerade im Moment nicht leichter. Genau deshalb ist Sandro froh, dass er mal nicht einen Abend seit den letzten Monaten damit verbringen muss, sich über all das einen Kopf zu machen. Hier kann er einfach den Kopf ausschalten, Jo kennt ihn schon so lange und weiß, dass er manchmal einfach nur Blödsinn redet und das Gute an ihr: Es stört sie nicht! Sie macht sogar noch mit und die Beiden haben einen heiden Spaß dabei! Zwei Deppen unter sich .
Ihr Lachen und ihre Worte, bringen ihn ebenfalls zum Lachen und er schüttelt amüsiert den Kopf. "Miss Crawford, meinst du nicht dass das Ding heute definitiv keine Verwendung haben wird....wobei...." Er schmunzelt frech vor sich hin und wippt dann kurz mit den Brauen - nein - aus - Gedanken aus! xD "Davon mal abgesehen.....what the hell der ist schon leer? Sollte ich mir Gedanken machen, dass du vielleicht ihn zu deinem Verlobten machen solltest? Der ist doch noch fast neu, wann hatte ich dir den geschenkt? Noch gar nicht so lange her!" Mit einem Schmunzeln muss er an den Tag zurück denken als er einen Einsatz hatte und sie auf einmal nach einer Verfolgungsjagd in nem Sex Shop standen xD. Er MUSSTE Jo da was mitbringen einfach um sie auch ein wenig zu necken. ^^ Warum sie jetzt aber wegen des Filmeguckens so merkwürdig reagiert, das versteht er nicht und sieht sie deshalb auch unschuldig an. "Baby, Film gucken ist Film gucken, da gibt es auch unter Kerlen keinen Code oder so. Und sollte er doch andere Dinge vor haben, dann meldest dich bei mir und ich komm rum und rette dich!" zwinkert er ihr zu. Für seine Jo würde er alles tun, da besteht gar keine Diskussion! Er hatte sie schließlich schon aus einigen miesen Dates gerettet, so wie sie das bei ihm auch getan hatte. Zum Beispiel, wenn die Alte nach dem Vögeln meinte nicht aus seiner Wohnung zu verschwinden, dann hat er Jo ne Nachricht geschrieben und so schnell war die dann verschwunden. Okay, manchmal hat er dann noch eine gewischt bekommen, aber das war es ihm dann wert. Eine Braue in die Höhe geschoben sieht er von der Seite zu ihr rüber. "Was flirtest du auch mit deinem Boss? Das mach ich doch auch nicht! Das kann eigentlich immer nur übel ausgehen! Na ja, er sollte sich nicht so haben...wenn du mit ihm geflirtet hast, kann er ja nicht so unattraktiv sein. Solange du mich nachher nicht in der Gosse liegen lässt, wenn du ihn vögelst!" schmunzelt er vor sich hin - er weiß, das würde sie nie tun, aber es muss ja auch mal deutlich ausgesprochen werden hm? Aber hatte sie das gerade wirklich gesagt??? Er ist froh, dass er schon runter geschluckt hatte, denn sonst hätte er sich jetzt ganz böse verschluckt. So hustet er nur und sieht dann leicht angeekelt zu seiner 'Verlobten'. "Also wenn du mir weiter so von deinen Männergeschichten erzählst, dann werd ich wirklich noch eifersüchtig!" lacht er kurz auf und beendet dann seinen Döner nachdem er ihr eine kleine Fahne geschenkt hat ^^. "Wer behauptet, dass ich nicht unbefleckt bin hm?? Vielleicht hab ich ja nie gevögelt und immer nur große Töne da drüber geschwunden! Und Drillinge? .... ne soweit ist es noch nicht, wobei ich doch wieder was machen muss!" Sich noch mal über das Pläuzchen gestrichen, braucht er jetzt eindeutig einen Schluck und so steht auch er auf und holt sich ein Glas aus dem Schrank, ebenso wie seine Flasche Rum, die er ganz oben auf den Schrank gestellt hatte, damit sie ihn nicht heimlich aussüppelt. "Ich weiß wie du schläfst und.....würde mich auch nicht stören!" zwinkert er ihr mit einem Grinsen zu und kippt sich dann ein Glas ein, was er direkt ext. "Deine Wohnung, deine Regeln!" Das Glas abgestellt, lacht er bei ihren Worten und dem anschließenden Plop. "Meinst du nicht......ach was du bist zu Hause....hier bekomm ich dich mit Leichtigkeit ins Bett! Schrei, wenn du mich brauchen solltest!" Damit macht er sich auf ins Badezimmer, wo er sich aus den Klamotten schält und wirklich nur ganz schnell unter die Dusche springt ehe er sich abrubbelt, das Handtuch aufhängt und in eine neue Boxershorts schlüpft. Auch ein schlichtes weißes Shirt zieht er sich über und kommt damit zurück in den Wohnbereich. "Du kannst wenn du magst und in der Lage dazu bist! Und nein, ich helfe nicht, dann hättest du eben mit kommen müssen!" schmunzelt er und schnappt sich seine Flasche und das Glas, um sich dann damit auf dem Sofa lang zu machen und die TV-Bedienung schnappt, um schon mal rum zu zappen. "Ach JoJo, mein Duschgel ist bald alle, besorgst du mir nen Neues?" hat auch was, wenn man 'verlobt' ist.^^ Sich wieder gemütlich hingelegt, komplett lang über die Couch und die Knöchel überkreuzt, geht schon wieder sein Handy, was auf dem Tisch vor ihm liegt. Es in die Hand genommen, wieder eine Nachricht von Lainy! Was an ner fucking Pause hat sie nicht verstanden? Sandro legt den Kopf in den Nacken, so dass er die Decke anstarrt und schmeißt das Handy dann achtlos auf die andere Seite der Couch. Er will in Ruhe nachdenken und nicht bombardiert werden - Pause heißt Pause, keinen Kontakt! Und was passiert: Natürlich sind seine Gedanken direkt wieder bei seiner Freundin was er ja heute Abend mal vermeiden wollte.

@Joleen Crawford



Joleen Crawford lacht sich kaputt
Joleen Crawford bekommt Hitzewallungen
zuletzt bearbeitet 05.11.2021 22:50 | nach oben springen

#8

RE: Wohnbereich mit offener Küche

in JOLEEN CRAWFORD 06.11.2021 16:07
von Joleen Crawford | 342 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

Ich bekam durchaus mit, dass Sandro immer wieder Nachrichten auf seinem Handy bekam, zu denen er mir jedoch nichts erzählte. Es konnte sich demnach eigentlich nur um seine Freundin handeln – über die er, wie wir grade bemerkt haben, nicht sprechen wollte. Mein armer Sandro. Liebe war nun mal scheiße, vielleicht waren wir beide deswegen ein so gutes Schein-Verlobungs-Paar. Mein Job war auf jeden Fall nun ihn abzulenken und das würde ich irgendwie schaffen.
Als es jedoch um meinen besten Freund – den Vibrator – ging, hörte ich ihm mit einem leichten Schmollen zu. „Wenn du neben mir liegst, werde ich geil und wenn ich geil werde, brauche ich Karl.“ Okay, ich sollte wirklich weniger trinken. Wenn mein Vibrator nun schon Karl hieß, war wohl eine Grenze erreicht xD „Vielleicht hat mein Verlobter ja nicht tief genug in die Tasche gegriffen und mir einen billigen Karl gekauft?“ konterte ich nun und streckte ihm die Zunge raus – sehr erwachsen Dieses Gespräch beschrieb wohl mal wieder perfekt ihre Beziehung zueinander. Der Herr ist beruflich in einem Sex Shop und denkt nur an seine Schein-Verlobte. Was wohl seine Kollegen gedacht haben? Jede andere Frau hätte empört reagiert, als er mit dem Vibrator um die Ecke kam, aber ich habe es damals tierisch gefeiert. Bestes Geschenk von einem Mann, mit dem man nicht schlafen durfte xD
Es folgte ein leichtes seufzen von mir, als es um das Filme gucken ging. „Meinst du echt? Bei uns Frauen heißt das immer wir müssen uns vorher rasieren.“ Doch, als er sagte ich solle mich melden, falls ich gerettet werden wollte, nickte ich leicht. Das würde ich tun, so wie ich es immer getan hatte. Nicht selten hatte ich Sandro angerufen oder angeschrieben, wenn mein Date scheiße lief und ich raus aus der Nummer wollte. Manchmal hatten wir daraus sogar ein richtiges Schauspiel gemacht, einfach weil wir Spaß daran hatten. Meine Lieblings-Szene war in diesem Fall , wenn ich, als eifersüchtige Verlobte, seinem Date ein Getränk ins Gesicht schütten durfte. Sowas tat immer gut, wenn man eh schon schlecht gelaunt war
Ich grummelte leicht, als er mich fragte, wie ich auf die Idee komme mit meinem Boss zu flirten. „Man, keine Ahnung.. er ist heiß, ich untervögelt und… man keine Ahnung.“ Wiederholte ich den ersten Teil nochmal. „Irgendwie benehme ich mich bei ihm ganz komisch.“ Es war mir fast unangenehm, denn so kannte ich mich selber nicht. Doch ich konnte es auch nicht ändern, selbst wenn ich es wollte. „Warum sollte ich dich in der Gosse liegen lassen?“ nun war ich tatsächlich geschockt. Dachte er wirklich, ich würde ihn weniger beachten, falls jemand in mein Leben – oder zumindest zwischen meine Beine xD – treten sollte? Niemals! „Baby, du bist der wichtigste Mensch in meinem Leben und das wird sich auch nie ändern!“ sprach ich daher ganz ernst. Das war einer der wenigen Sätze, wo ich mal keinen Spaß draus machte. Erst danach, als dieser Punkt geklärt war, lachte ich wieder los. Es war süß, wie er sich über meine Worte empörte. Als würde er nicht wissen, was mein Mund produzieren konnte xD „Ich kenne dich, mein Schatz. Und ich weiß, dass du ganz sicher nicht unbefleckt sein wirst.“ Sonst würde ich zumindest seine Beziehung in Frage stellen, aber das war ja seine Sache. Ich würde mich da nicht einmischen, solange er glücklich war. Wenn ich jedoch merke, dass er unglücklich wird, dann kam durchaus auch ein Kommentar von mir. „Wir wollten doch noch zusammen Joggen gehen?!“ fiel es mir ein, als es um seine Drillinge ging. Den Plan mussten wir wirklich festhalten, wenn wir weiter so essen wollten. Ich hätte vielleicht auf ihn hören sollen, als er bei dem nächsten Bier protestieren wollte, doch zu spät. Das würde sicher kein gutes Ende nehmen. So war die halbe Falsche auch leer, bis der Herr wieder frisch geduscht zurückkam. Ich schmunzelte, als er mir nicht beim Ausziehen helfen wollte, machte mich aber dennoch auf den Weg ins Bad. Und ja, mein Bier nahm ich einfach mal mit xD „Jaaa, bringe ich später mit.“ Schrie ich aus dem Bad, als er sagte, dass sein Shampoo fast alle war. Shit, seit wann war ich so eine brave bald Ehefrau? Irgendwie hatte ich mich fast daran gewöhnt, dass Sandros Sachen hier standen und ich entsprechend auch mehr einkaufte. Ich genoss das Wasser, was auf meine Haut prasselte und hoffte, es würde etwas an meinem Zustand ändern – doch da hatte ich wohl falsch gedacht. Betrunken war betrunken, da half das bisschen Wasser auch nichts. Nach dem Duschen schlüpfte ich einfach in einer seiner Boxershorts und eines meiner Tops, ehe ich zusammen mit der Bierflasche wieder runter ging. Meine Haare ließ ich einfach nass über meine Schultern hängen – Sandro kannte mich so ja eh schon. „Ich liebe deine Boxershorts, da haben meiner Eier so viel Platz.“ Kam es lachend von mir, ehe ich mich auf das Sofa neben ihn schmiss. Doch ich merkte irgendwas unbequemes unter mir. Kurz die Hand unter meinen Hintern geschoben, fischte ich sein Handy raus. Ich merkte, dass die Stimmung im Raum inzwischen wieder angespannt war. Ich zog kurz eine Augenbraue hoch, als ich ihn ansah. „Ich frag nicht mehr, aber wenn du reden willst…?“ doch gleichzeitig fing auch mein Handy auf dem Tisch an zu vibrieren – Lyra. Anfangs lief das Gespräch ja noch ganz gut, aber nach der dritten Bierflasche hätte ich wohl wirklich aufhören sollen… Ich lag inzwischen mit meinem Kopf auf Sandros Bauch und das Handy über meinem Gesicht, während ich versuchte einigermaßen ohne Schreibfehler zu tippen. „Lyra hat keinen Sex. Achja, und schöne Grüße an dich.“ Informierte ich meine bessere Hälfte mal, was ich hier grade tat. Wobei der Zusammenhang, kein Sex und schöne Grüße an Sandro, irgendwie falsch klang. xD Nach der nächsten Nachricht exte ich nun auch das nächste Bier, wodurch mein Zustand inzwischen nicht mehr ganz so feierlich war.

@Alessandro Delgado


Sie läuft über Wasser, sie läuft über Glas
Sie jagt den größten Drachen, der sie beinah fraß, ja


Sie kommt aus der Hölle, ihr Schwert in der Hand
Vor Drachen und Feuer hat sie keine Angst

Alessandro Delgado liebt es
Alessandro Delgado "Schau ganz genau hin, das gehört alles MIR!"
Alessandro Delgado trinkt darauf!
Alessandro Delgado will Du und Ich für immer!
nach oben springen

#9

RE: Wohnbereich mit offener Küche

in JOLEEN CRAWFORD 06.11.2021 20:23
von Alessandro Delgado | 1.590 Beiträge
avatar
Quote You're kiddin' me??? I'm loveable!
Gesundheitlicher Zustand Schusswunde am Innenschenkel, diverse Prellungen

Das hat sie gerade nicht ernsthaft gesagt? Sie nennt ihren Vibrator nicht Karl??? Ja er kann nicht anders als laut aufzulachen und sie erneut mit diesem 'Was-stimmt-mit-dir-nicht-Blick' anzuschauen. "Einen billigen Karl? Oh damn it JoJo.....wie kommst du bitte auf Karl? Ich piss mich gleich ein..... und glaub mir, wenn ich könnte, würde ich dir definitiv zeigen, dass Karl absolut nicht billig war!" Ja, wenn er könnte - tut er aber nicht, er lacht einfach nur weiter und feiert seine beste Freundin für ihren absolut genialen Humor. Genau das braucht er gerade! Ablenkung! Dann bekommt er aber eine Offenbarung, die ihn Schmunzeln lässt und er dreht sich auf dem Stuhl mal ein wenig zu ihr herum. "Warte...du willst mir echt sagen, dass wenn nen Kerl ein Mädel zu nem Filmeabend einläd, diese direkt denkt er will dann mit ihr in die Kiste?" Sich kurz am Kopf gekratzt, schüttelt er diesen dann leicht. "Okay nein.....auf den Gedanken würde ich nicht automatisch kommen....und da heißt es wir Kerle sind versaut!" lacht er nun doch noch mal auf - das Lachen tut ihm wirklich mehr als gut. Doch als sie dann auf das Thema ihres Chefs kommen, hört er ihr zu - ihrer fast verzweifelten Versuchung sich zu erklären und er hebt amüsiert einen Mundwinkel in die Höhe. "Wenn ich dich so reden höre, würde ich behaupten du bist total verknallt...." antwortet er, er würde sich für sie natürlich freuen, gar keine Frage, aber dennoch hat er irgendwie Bedenken. Erstens kennt er den Typen nicht und weiß nicht ob er sie gut behandelt und zweitens....es ist seine JoJo...muss es da ein Zweitens geben? xD Aber er ist gespannt was da noch so passiert. "Halt mich auf jeden Fall auf dem Laufenden bitte! Und warum in der Gosse? Naja...." druckst er ein wenig herum und zuckt nur ganz beiläufig mit den Schultern. "Ich seh's ja an allen anderen - kaum hat man nen Partner....sind die Freunde irgendwie über die Klippe gegangen!" seufzt er leise und das will er bei Jo auf keinen Fall - sie ist sein Anker und kennt ihn wirklich besser als jeden Anderen. Sie war für ihn da als seine Ex ihn in Chicago damals mit seinem Kollegen betrogen hat - sie hat ihr sogar auf die Fresse geschlagen und so einen Menschen wie sie - die immer für ihn einsteht und bedingungslos zu ihm steht - den findet er so schnell nicht wieder. Diese Freundschaft will er wirklich niemals verlieren! Ihre ehrlichen und auch ernsten Worte zeigen ihm, dass sie es auch genauso meint, egal wie angeshakert sie gerade ist. Mit einem leichten Lächeln sieht er sie an, seufzt leise und wedelt sich mal kurz mit der freien Hand Luft zu. "Ach Jo, deine Liebeserklärungen bringen mich echt irgendwann noch mal zum Heulen!" Meint er das ernst? Nein nicht wirklich, aber dennoch haben ihre Worte sein Herz berührt und das sieht sie ihm auch genau an. Was das Joggen angeht, räuspert er sich leicht und schaut dann lieber ein "Ach ja da war ja was..." in seinen Bart murmelnd zurück auf den letzten Rest seines Döners, den er dann auch verputzt. Also morgen früh sollte sie das definitiv nicht in Erwägung ziehen, denn er hat frei und wird sich heute Abend sicherlich so richtig die Kante geben!
Also schon mal fix duschen, damit das erledigt ist und dann mit seinem Fläschchen auf die Couch rüber, wo er sich lang macht, die Füße hoch und den Feierabend genießen. Richtige Entscheidung! Alles besser als alleine zuhause zu hocken! Einen Moment auf das Prasseln des Wassers gehört, was von oben kommt, sieht er in Richtung Treppe, schüttelt dann aber den Kopf und beschließt, dass sie das wohl hinbekommt. Wenn es laut poltern sollte oder er Schmerzensschreie hört, kann er immer noch hoch rennen und den Retter spielen. Er hat ja mittlerweile auch wieder ne kleine Ablenkung, aber nein das will er jetzt nicht. Warum nur? Sie macht's grad echt nicht besser und Sandro ist am Rande der Verzweiflung. Dass Joleen in dem Moment zurück kommt, lässt ihn den Blick zu ihr rüber wenden, ja jetzt hat er wirklich glasige Augen, weil das an ihm nagt. So setzt er die Rumflasche noch mal an und nimmt jetzt einen sehr kräftigen Zug. Er will sich betäuben, will den Kopf leer bekommen! Einfach nur rumblödeln wie nen doofer Teenie. Ohne Rücksicht auf Verluste eben weil er weiß, dass er das bei Jo machen kann. Allein ihr Spruch bringt ihn zu einem müden Lächeln zurück. "Weil du ja so viele davon hast....da fällt mir ein, du bist nächste Woche wieder dran hm? Ich muss noch Ben & Jerry's dafür besorgen...." Das tut er eigentlich jeden Monat einfach weil er weiß, dass es ihr dann nicht so gut geht. Eine Packung von ihrem Lieblingseis und es ist zumindest gefühlt ein wenig besser. Ja, die Zeit nimmt er sich eigentlich immer für sie, es sei denn er hat nen Undercover-Einsatz und kann gerade nicht in ihrer Nähe sein. Seinen Blick aber kurz über ihren Körper hinunter gleiten lassend, zwinkert er ihr zu - er weiß nicht warum, aber er mag es, wenn sie in seinen Klamotten herum läuft....steht ihr irgendwie! Ihren Blick natürlich bekommt er mit und da sie es ja noch wieder anspricht, schüttelt er den Kopf und presst ganz kurz die Lippen aufeinander. "Noch nicht....ich hab noch nicht genug intus, um drüber zu reden! ....Lass uns erst mal ein wenig Filmchen gucken und nein, du brauchtest dich nicht rasieren!" lacht er noch einmal wegen ihrer Worte auf. "Komm her!" Den Arm ausgebreitet zieht er sie kurz an sich und schiebt ihr dann auch die Decke über ihren Körper, dass sie es bequem hat. Sie ist ja eh mit ihrem Handy beschäftigt, was aber für ihn vollkommen okay ist. Etwas tiefer gerutscht, sieht er zu dem TV und merkt, dass sie eigentlich gar nicht hinschaut. Gerade will er fragen, ob ihr Chef ihr schreibt, da bekommt er ja aber zu hören was sie da so schwer beschäftigt. "Warte was? Willst du mir damit irgendwas sagen? Lyra hat keinen Sex?" Amüsiert eine Braue in die Höhe geschoben, schüttelt er den Kopf und sieht seiner Kleinen dann weiter dabei zu wie sie da vor sich hin textet. "Pass auf, dass die Zunge drin bleibt, sonst leckst du gleich das Display ab!" neckt er sie und kann dann auf ihrem Display aber gerade erkennen, dass sie da irgendwas von ihm und Eier kraulen schreibt. Hallo??? Wie könnte er das unkommentiert lassen. Jo gebeten ihm sein Handy zu geben, schreibt er Lyra direkt auch und die scheint direkt bei seinen Worten am anderen Ende hochrot anzulaufen, was ihn laut lachen lässt. "Die ist echt süß.....ist es so schwer Penis und Eier auszusprechen.....als wenn ich zu dir sagen würde: Jo ES hat nen Ausschlag, kannst du mal nachschauen? ....Und nein mein Schwanz hat keinen Ausschlag, spar's dir!" Demonstrativ, lehnt er mal seinen Kopf etwas zur Seite, um an ihrem Kopf vorbei zu schauen, die Shorts kurz anzuheben und noch mal nachzuschauen - natürlich als sie wieder auf das Display konzentriert war, ist klar . "Nein, wirklich nicht!" Lyra war aber auch leicht zu schocken und er schreibt nun auch ein paar Nachrichten hin und her mit der kleinen Sanitäterin, die er durch ein paar Einsätze her kannte. Eigentlich das Handy dann zur Seite legen wollend, streichelt er mit der anderen immer wieder leicht über die Seite von Jo, da bekommt er SO eine Nachricht und er seufzt leise. "Gib mir dein Handy!! Du schreibst schon wieder Dinge, die du hättest sein lassen sollen.....Baby.....komm schon oder muss ich dich erst über's Knie legen hm?....in meiner Beziehung läuft's eh grad scheiße und ich glaube Lyra kennt Lainy....wenn der was raus rutscht.....dann bin ich sowieso das Arschloch, was ich in ihren Augen wahrscheinlich jetzt schon bin weil ich die Pause wollte...." seufzt er leise und versucht nach ihrem Handy zu greifen. Mit der anderen Hand versucht er das bei Lyra aber irgendwie alles etwas runter zu spielen und bekommt sie dann auch zumindest ein wenig von ihrem Schockmoment runter. Sein Handy jetzt aber wirklich aus gemacht und zur Seite gelegt nachdem er auch mit seinem Cousin noch kurz ein paar Nachrichten geschrieben hat, hält er Joleen seine Handfläche hin. "Mach aus....bitte! Und keinen Alkohol mehr für dich....sonst schafft Karlchen nachher gar nichts mehr oder trifft das falsche Loch!" Ihr die Zunge heraus gestreckt, lacht er leise auf und atmet durch. Ja, es würde ihn wahrschenlich nicht mal groß stören, wenn sie das Ding neben ihm auspacken würde.....solange sie damit bei sich bleibt xD.

@Joleen Crawford



Joleen Crawford lacht sich kaputt
Joleen Crawford will Du und Ich für immer!
nach oben springen

#10

RE: Wohnbereich mit offener Küche

in JOLEEN CRAWFORD 07.11.2021 01:04
von Joleen Crawford | 342 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

Hey, was hatte er denn nun gegen Karl. War doch ganz normal den Vibrator so zu nennen – oder nicht? Auf jeden Fall schien ich ihn damit ziemlich amüsiert zu haben, daher hatte sich diese Namensgebung schon jetzt gelohnt. Wenn ich Sandro damit ablenken konnte, war ich meinem Ziel ein ganzes Stück näher gekommen. „Ich würde ja jetzt sagen, dass er aussieht wie ein Karl, aber dem ich eigentlich nicht so… keine Ahnung wie ich dann darauf komme. Vielleicht dachte ich an Lamas mit Hüten? (keine Ahnung ob du das noch kennst xD)“ Doch, dass ihn meine Aussage über den Filmabend so wundert, verstand ich nicht. Für mich war der Filmabend immer die Bezeichnung dafür, dass ich von dem Film ganz sicher das Ende nicht mehr sehen würde. „Naja, schon irgendwie. Keiner sitzt doch beim Date einfach nebeneinander und guckt den Film. Irgendwann wandert die Hand dann dezent um die Schulter und dabei bleibt es dann meist nicht… Tu doch nicht so, als würde nur ich so denken.“ Ja okay, ich war für eine Frau vielleicht schon etwas versaut, aber da konnte ich ja nichts für. Als er jedoch sagte, dass es so klang, als wäre ich verknallt, fehlten mir doch tatsächlich die Worte – und das kam wirklich, wirklich, wiiiirklich selten vor. „Ich… keine Ahnung Sandro… irgendwie habe ich schon das Gefühl, dass es anders ist, als bei anderen Männern…“ gab ich kleinlaut zu und senkte leicht den Blick. Es war mir fast unangenehm, weil viele mich nur als die Frau mit den kecken Sprüchen kannten, die stets selbstbewusst durchs Leben ging, doch dem war nicht immer so. Grade, wenn es wirklich um tiefe Gefühle ging, war ich ganz sicher nicht selbstbewusst und taff. Doch war nicht jede Frau mal nervös oder verunsichert, wenn sie nicht wusste, ob das Gegenüber ähnlich empfand? „Wenn die Freunde durch ihren Partner verschwinden, dann waren es aber keine wirklichen Freunde, oder?“ zumindest war es in meinen Augen so. Ich würde nie meine Freunde durch eine neue Liebe vernachlässigen und genauso wenig würde ich das von meinem Partner verlangen. Wenn man sich nur noch zu zweit traf, hatte man doch in der Beziehung gar nichts mehr zu bereden, oder? „Mach dir keine Sorgen. Mich wirst du nicht so schnell los.“ Eigentlich würde er mich NIE loswerden, aber so deutlich wollte ich es nun nicht sagen. Das sollte nun auch gar nicht so gemeint sein, dass ich ihm schmeicheln oder ruhig stellen wollte – es war einfach die Wahrheit. Er hatte so viel für mich getan und mein Herz im Sturm erobert, dass mein neuer möglicher Partner damit leben musste, dass Sandro an meiner Seite war. „Sandro.“ Sprach ich nun aber Ernst. „Das Joggen lassen wir nicht schleifen. Ich muss wieder zurück in meine Bikini Figur, da musst du mir helfen.“ Eigentlich war ich zwar mit meiner Figur zufrieden, aber so ein paar Röllchen fand doch jede Frau. Also musste man dagegen etwas tun, sonst gab es keinen Döner mehr.
Also so betrunken, dass ich es nicht mehr heile unter die Dusche schaffte, war ich nun auch nicht. Gut, die Treppe vorhin war grenzwertig, aber der Döner hat wieder ein bisschen der alkoholischen Flüssigkeit aufgesaugt, daher war es machbar. Doch es dauerte auch nicht lange, bis ich wieder bei ihm im Wohnzimmer war und seinen nächsten Worten lauschte. „Scheiße, ist es schon wieder so weit? (4 Euro @Edward Carter ) Kannst du dieses mal vielleicht auch Weingummi holen? Und Lakritz… und diese große Schokolade mit Milchcreme und Keks?“ ich war schon etwas wehleidig, wenn ich meine Tage hatte, doch Frau durfte das dann auch. Es waren Krämpfe und der ganze Körper fühlte sich schlimmer an, wie der schlimmste Kater. „Irgendwie deprimierend, dass ich aktuell untervögelt bin und nächste Woche dann auch nicht ran darf… in die Rote See stechen, nein danke.“ Das war gar nicht meins. Manche Frauen mochten das vielleicht, doch mich sollte man in dieser Woche sicher nicht anpacken, wenn man an seinen Fingern hing. Trotzdem war es irgendwie süß, dass Sandro sowas auf dem Schirm hatte – sogar eher, als ich. Vermutlich hätte ich mich nächste Woche erschrocken, dass es wieder so weit ist. Es war wie Weihnachten, es kam immer sehr plötzlich xD Ich lachte leicht, als ich seinen Blick bemerkte und zuckte unschuldig mit den Schultern. Ich trug tatsächlich gerne seine Sachen. Sowohl die Shorts, als auch seine T-shirts waren perfekt zum Schlafen geeignet. „Übrigens muss ich deine Sachen noch verstecken, fällt mir grade ein. Ich weiß gar nicht, was Edward über meinen Beziehungsstatus denkt, aber im Krankenhaus geht rum, dass ich verlobt bin. Einfach weil meine Eltern ständig angerufen haben und das sind Tratsch-Tanten. Aber er muss ja nicht direkt über deine Klamotten stolpern, das würde mir die Sache nicht wirklich erleichtern.“ Überlegte ich. Warum machte ich mir eigentlich so viele Gedanken wegen diesem dummen Filmabend? Doch, als es um sein ´Problem´ ging, nickte ich nur leicht. Er wollte nicht darüber reden und das war okay. „Wenn du willst können wir das Handy wenigstens unter mir liegen lassen – dann haben die ganzen Nachrichten zumindest einen positiven Zweck.“ Ich wackelte leicht mit den Augenbraue und lachte leise. Ich hoffte ihn so wieder etwas aufmuntern zu können. Stattdessen kuschelte ich mich dann aber auf seine Ansage hin an seine Seite und wickelte mich in die Decke ein. „Mein Lieblings-Platz“ murmelte ich leise seufzend. Als Lyra mir dann schrieb, war ich doch kurz abgelenkt, ehe ich Sandro darüber informierte. „Jap… wenn ich es richtig verstanden habe, hatte sie schon lange keinen Sex… oder noch nie? Ich weiß es gar nicht so genau.“ Tatsächlich war mein betrunkenes Hirn sich da erst nicht so sicher. Als er meine Zunge ansprach, ließ ich diese demonstrativ raushängen – wie ein Hund auf Drogen xD „Scho bescher?“ versuchte ich gleichzeitig zu sagen.
Ich konnte aber nicht mehr anders, als lauthals zu lachen, als auch Sandro anfing ihrer Freundin zu schreiben. Gott, wie waren aber auch fies. Beide saßen hier kichernd, während Lyra uns vermutlich verfluchte. Seine Worte machten den Moment noch besser, so dass ich das Gefühl hatte vor Lachen zu ersticken. Ich brauchte ein paar Sekunden, um mich einzukriegen. „Lyra ist wirklich schüchtern und brav in ihrer Ausdrucksweise. Ich glaube manchmal schämt sie sich für mich.“ Ob es wirklich so war, konnte ich nicht sagen, doch manchmal kam es mir so vor. Wir waren aber auch sehr unterschiedlich. Ich wollte mich grade an seinem Bund der Shorts zu schaffen machen, als er den Ausschlag auch schon wieder verneinte. „Sicher? Baby, dafür musst du dich nicht schämen.“ Schmunzelte ich. „Einfach den kleinen Lörry nicht mehr überall reinhalten, dann heilt das bald ab.“ Doofes Bier aber auch xD Kurz, nachdem ich selbst dachte, was ich da eigentlich rede, wurde mir auch schon mein Handy madig geredet „Aber Daddy, ich hab noch ne Stunde Handyzeit.“ Schmollte ich zu ihm hoch. Ehrlich gesagt verstand ich grade nur Bahnhof, was ich falsches geschrieben haben sollte. Vermutlich würde ich morgen davon eh nichts mehr wissen, aber das war mir grade egal. So schlimm konnte es schon nicht gewesen sein. Seine Worte überforderten mich daher auch sichtlich. „Übers Knie legen – unbedingt. Aber warte einen Moment.“ Man sah, wie ich angestrengt versuchte seine Worte zu sortieren. „Wieso bist du für Lainy ein Arsch und was für eine Pause?“ hey, das hatte ich doch echt gut hinbekommen, oder? xD Ich ließ mein Handy in seine Hand gleiten, ehe ich mich auf seine Brust sinken legte und erschöpft die Augen schloss, lauschte aber trotzdem weiter seiner Ansprache. „Entspann dich wieder… ich hab keine Ahnung was ich geschrieben habe, aber morgen spreche ich mit Lyra. Ich mache wieder heile.“ Murmelte ich nur noch leise, ehe meine Hand langsam – hoffentlich, ohne dass er erst merkt – über den Wohnzimmertisch glitt und nach der Bierflasche suchte.

@Alessandro Delgado


Sie läuft über Wasser, sie läuft über Glas
Sie jagt den größten Drachen, der sie beinah fraß, ja


Sie kommt aus der Hölle, ihr Schwert in der Hand
Vor Drachen und Feuer hat sie keine Angst

Alessandro Delgado fragt "Ernsthaft?"
Alessandro Delgado trinkt darauf!
Alessandro Delgado bewirft mit ranziger Torte!
Alessandro Delgado hat nervöse Zuckungen!
Alessandro Delgado gibt Nackenklatscher!
Alessandro Delgado braucht Baldrian!
nach oben springen

#11

RE: Wohnbereich mit offener Küche

in JOLEEN CRAWFORD 07.11.2021 13:46
von Alessandro Delgado | 1.590 Beiträge
avatar
Quote You're kiddin' me??? I'm loveable!
Gesundheitlicher Zustand Schusswunde am Innenschenkel, diverse Prellungen

Lamas und Hüte Doch irgendwas klingelt da bei ihm und sie hat ihm auf jeden Fall damit schon den Abend ein wenig versüßt! "Sweetheart, WAS dann letztendlich auf der Couch passiert, das bleibt einem immer selbst überlassen, aber es gibt denke ich wirklich keinen Hintergedanke dabei...das ergibt einfach die Situation. Und klar kuschelt man vielleicht ein wenig - das passiert aber auch bei normalen Personen wie uns zum Beispiel!" Okay normal würde er sie beide jetzt nicht bezeichnen, aber sie weiß schon was er meint. "Und klar hätte ich die Situation schon mehr als einmal ausnutzen können, aber....hey es muss doch nicht immer um Sex gehen oder?" Er zuckt etwas mit den Schultern. Klar Sex ist schon ne geile Sache und er flirtet auch viel und so, aber es gibt auch viel schönere Dinge im Leben, wie eben diese innige Beziehung zu seiner besten Freundin. Allein um das nicht zu zerstören würde er sie niemals anpacken...denn meist ist es danach komisch. "Also, wenn du meinen Rat zu diesem 'Film-Date' hören willst, dann geh da einfach ohne Erwartungen hin....nicht dass du nachher enttäuscht bist, weil er dich eben nicht anrührt." Das will er nämlich nicht, er weiß, dass sie es durch die Schein-Verlobung eh schon schwerer hat einen Mann kennen zu lernen, eben weil auch der mit dieser Situation leben muss. Ihre Eltern wollen nun einmal Sandro an ihrer Seite und deshalb wird er das Spielchen auch weiter spielen es sei denn Jo trifft eine andere Entscheidung. Sie ist die Einzige, die das alles beenden kann, weil sie dann dem Stress und Streit ihrer Eltern ausgesetzt wäre. Er hat sein Versprechen gegeben und er wird es erst zurück ziehen, wenn sie ihn irgendwann darum bitten sollte! Dass sie jetzt so von ihrem Chef schwärmt, das zeigt ihm, dass da Schmetterlinge unterwegs sind und so spricht er es auch ganz offen an. Warum auch nicht? Sie haben keine Geheimnisse voreinander und er ist auch mit der Einzige, der weiß, dass Jo eben nicht immer die taffe Frau ist. Mehr als einmal, hat er sie in seinen Armen gehalten und sie ihre Tränen an seinem Shirt trocknen lassen, wenn ihr wieder etwas nicht gelungen war - oder sie eben einfach nur verzweifelt war. Für ihn ist das keine Schwäche! Definitiv nicht, man darf auch mal nicht alles nur runter schlucken und mit einem Lächeln durch's Leben laufen. "Richtig und ich erinnere dich dann daran....zur Not schau ich mir mal dann live das Spektakel an, wenn ihr Zwei euch hier durch's Bett wühlt!" scherzt er eher, aber ...nein....das will er nicht sehen, auf keinen Fall! Sie sollte nie vergessen ihm zu schreiben, wenn er hier nicht auftauchen dürfte! Diese Bilder würde er sein Lebtag nicht aus dem Kopf bekommen! Und auch um den Sport kommt er wohl nicht herum, obwohl er das Joggen ja eher nicht so favorisiert...dann geht er lieber in der Bude pumpen xD: Aber gut, was tut er nicht alles, damit seine 'Frau' sich in ihrem Körper wohl fühlt. Und nein, er gibt ihr da jetzt kein Kompliment, auch wenn sie den Protest vielleicht hören wollte. Er grinst nur vor sich hin, weil er genau weiß, dass sie weiß, dass er ihr eh nur sagen würde, dass sie spinnt!^^

"Du bekommst alles was du willst, wenn du leidest! Das weißt du doch! Hab ich dich da jemals enttäuscht?" Hey, sie sollte jetzt nichts falsches sagen, denn ja er kennt ihren Zyklus wirklich besser als sie und das obwohl sie wie gesagt nicht miteinander schlafen xD. Er lässt sich in der Zeit nur immer wieder benutzen xD....Manchmal hätte man echt Fotos machen sollen wie verdreht sie an oder halb auf ihm lag, um es sich so angenehm wie möglich zu machen. Bei ihren Worten verzieht er allerdings ebenfalls das Gesicht. "Urgs....ne danke! Da bin ich auch raus....am besten vorher noch mit anheizen und die ganzen Finger sind dann voll....neeeee!" Er gibt mal frech grinsend nen Kotzgeräusch von sich und zieht sie dann ja an seine Seite - ja er braucht das gerade - ihre Nähe, ihre 'Liebe', die sie ihm gibt. "Meine Sachen verstecken....hm....klingt das jetzt komisch, wenn ich deshalb vor mich hin grummel?..." schmunzelt er, denn klingt total bescheuert, weil es ihre Wohnung ist, aber irgendwie....na ja so ein wenig Revierverhalten muss er ja doch zu Tage legen und was wenn der Typ dann hier ständig bei ihr sein würde.....ja auch für Alessandro wäre die Situation sicherlich komisch. "Unter dir ist doch langweilig, dann steck's dir wenigstens zwischen die Beine in MEINE Boxershorts!" sieht er sie herausfordernd an. Er weiß genau, dass sie das sogar tun würde, aber ja...selbst das würde ihn nicht stören xD. Sie nun in seinem Arm haltend, vergräbt er ganz kurz sein Gesicht in ihrem Haar, atmet tief ihren Duft in seine Nase ein und löst sich dann leise seufzend, ihr einen Kuss auf die Schläfe drückend. "Meiner auch!" antwortet er ihr leise und sieht dann ja erst einmal ein wenig zum Film rüber. Bis sie beide Lyra doch sehr erheitert. Ja, ist schon irgendwie fies, aber sie sind beide an- bzw. betrunken und wie sagte Jo vorhin so treffend, eigentlich hätten sie ihre Handy's wirklich gleich wegschließen sollen. "Steck den Lappen wieder weg....der wird sonst nur trocken und dann beschwerst du dich wieder, dass dir die Zunge wieder pelzig wird!" grinst er sich eins, sie ist echt süß, wenn sie besoffen ist. "Brav und schüchtern? Verklemmt trifft's eher!" schüttelt er amüsiert den Kopf und sieht sie dann gespielt entsetzt an. "Wie kannst du auch nur solche Worte in den Mund nehmen? Also wirklich....du weißt wo das Badezimmer ist, ab mit dir und dir die Zähne mit Seife ausputzen! Ist ja ekelhaft!" Okay, er kann sich das Lachen nicht verkneifen und so wird sie dann doch noch mal kurz durchgeschüttelt immerhin liegt sie auf seinem Bauch! Den Ausschlag abgewendet, kann er aber nicht anders als erneut aufzulachen. "Dem Lörry juckt's nur manchmal so wie jetzt wo du ihm zu nahe liegst....also...." Ihren Kopf mal etwas angehoben, damit er besser ran kommt, muss er sich mal eben kratzen xD und nein auch das sind keine Filzläuse oder sowas! "Der steckt nur in einer Frau und das gerade auch nicht wirklich!" seufzt er leise und muss dann ja doch etwas Schadensbegrenzung begehen als sie die Beiden wieder fett reingeritten hat. "Ich....ich hab ihr vor ein paar Tagen eine Beziehungspause vorgeschlagen...." kommt es nun endlich über seine Lippen und er sieht dabei aber zum TV, er will sie nicht ansehen, denn er ahnt, dass sie ihn mitleidig anschaut. Dass sie aber die Flasche sucht, das bekommt er mit und da sie auch schon die Augen geschlossen hat, weiß er auch ganz genau, dass sie gleich einschlafen wird. Dementsprechend schaltet er den TV aus, richtet sich auf, schiebt sie zur Seite, um aufzustehen und hebt sie dann in seine Arme, um sie nach oben ins Schlafzimmer zu tragen. "Für heute ist Schluss mein Schatz! Nachher kotzt du mir noch ins Bett und da hab ich keinen Bock drauf!" Ein freches Grinsen legt sich auf seine Lippen, ehe er mit dem Fuß die Tür des Schlafzimmers auftritt und hinter sich sofort wieder zu kickt. Sie sanft ins Bett gelegt, deckt er sie zu und klettert dann über sie drüber, um auf die andere Seite zu kommen. Sich die Decke über die Hüfte geschoben dreht er sich zu ihr und klopft das Kissen unter seinem Kopf etwas zusammen, ehe er die Hände drunter schiebt. So besteht nicht die Gefahr, dass er sie doch woanders platziert, wo er nicht sollte. "Bin ich ein Arsch wegen der Pause? Weil ich nicht weiß, ob ich eine Beziehung will wo wir uns nur zwischen Tür und Angel sehen und kaum Zeit füreinander haben?" Das liegt ihm echt auf dem Magen und jetzt wo er wieder darüber nachdenkt, kommt er sich richtig scheiße vor. Er fühlt sich mies, so richtig mies und er kann auch ein paar Tränen nicht zurück halten, die ihm aus dem Augenwinkel kullern. Natürlich will er nicht, dass Jo sie sieht, also dreht er das Gesicht ins Kissen. Ein Glück ist es hier dunkel und nur durch das wenige Licht von draußen ein wenig erhellt.

@Joleen Crawford



Joleen Crawford heult leise
Joleen Crawford will Du und Ich für immer!
nach oben springen

#12

RE: Wohnbereich mit offener Küche

in JOLEEN CRAWFORD 09.11.2021 19:47
von Joleen Crawford | 342 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

Er hatte wohl irgendwie Recht. Ich musste einfach gucken und abwarten, was mit Edward und mir und dem besagten Filmabend geschah, doch die Neugierde fraß mich auf. Ich wollte am liebsten den Film vor spulen, um zu sehen wie das Ende aussieht. „Ja, vielleicht… aber rasieren tue ich mich wohl doch lieber. Ich muss ja nicht aussehen wie ein Bär im tiefen Winter.“ Okay, so schlimm war es eigentlich auch nicht, aber der Vergleich war schon irgendwie lustig. „Nein, es geht nicht immer um Sex. Ich bin zwar doch sehr zweideutig veranlagt und scherze gerne darüber, aber das heißt ja trotzdem nicht, dass ich dauerhaft nur an Sex denke oder Sex haben will.“ Ne, ganz sicher nicht. Davon mal abgesehen, dass ich ziemlich wund wäre, wenn ich es wirklich so oft hätte, wie ich darüber rede. Autsch xD „Aber, gehen wir mal davon aus, dass er mich gar nicht anrührt… das zeigt doch trotzdem irgendwie, dass er kein Interesse hat, oder?“ fragte ich meine bessere Hälfte weiter. Ich liebte es mit Sandro Frauenthemen zu besprechen, denn in diesem Punkt war er ein wirklich guter Zuhörer. Gleichzeitig konnte er die Männerwelt viel besser verstehen, als wir Frauen – ergo, er war der perfekte Gesprächspartner. Wenn ich den Partner fürs Leben finden würde, musste ich wirklich darüber nachdenken mich mit meiner Familie auseinander zu setzen und die Verlobung zu canceln. Doch noch war ich nicht bereit dafür. Weder bereit, meine Familie zu verlieren, noch dass ich Sandro aufgeben wollte. Ich mochte es ehrlich gesagt etwas seine Schein Verlobte zu sein. Ich fühlte mich beschützt und geliebt und trotzdem war es viel entspannter, als in einer richtigen Beziehung. Ich konnte mir das leise Lachen nicht verkneifen, als er sagte er wolle uns dabei beobachten. „Ich glaube das willst du wirklich nicht.“ Bestätigte ich kopfschüttelnd. „Nachher wirst du noch neidisch wie heiß es dabei zu geht.“ Natürlich wusste ich eigentlich nicht, wie es zugehen würde, denn es war ja noch nicht passiert – doch so stellte ich es mir mit Edward zumindest vor.
Als es um meine Periode ging und die Wünsche, die Frau dabei hatte, schüttelte ich leicht mit dem Kopf. Nein, enttäuscht hatte er mich dabei wirklich noch nie. Allgemein war Sandro sehr zuvorkommend, wie ich fand. „Nein, enttäuscht hast du mich nie. Noch nie im Leben.“ Murmelte ich daher ehrlich und lächelte ihn an. Doch der Sex während der Periode war wohl für uns beide ein No Go, weswegen ich wieder leicht zu lachen begann. „Ich weiß wirklich nicht wie manche darauf stehen können. Es ist mir ein unlösbares Rätzel.“ Sprach ich ehrlich aus. Eigentlich war es mir auch egal, wenn es war ja nicht mein Problem, aber dennoch war es für mich unverständlich. Trotz des ekeligen Themas, spürte ich wie er mich näher an sich zog. Das erwiderte ich nur zu gerne und schmiegte mich an seinen Körper – ein Blatt Papier würde wohl jetzt nach Luft ringen. „Dein Handy in deine Boxershort an meine Monica? Das klingt verwirrend, aber wäre zumindest nicht das erste mal…“ hatte sie das grade gesagt? War das wirklich schon mal geschehen? Tja, wir werden es wohl nie erfahren Doch, während wir hier so kuschelten, machte Lyra sich über das Handy bemerkbar. Ich wusste nicht, wann ich das Letzte mal so betrunken war, doch ich sollte das wirklich besser sein lassen. „Als er sagte, ich soll meine Zunge wieder einpacken, grinste ich ihn mit dem raushängenden Lappen an. Ich war einfach mal so stumpf und leckte ihm damit voll über den Arm. „Hmmm salzig… jetzt bist du offizieller Besitz von Joleen Delgado, angeleckt – meins.“ Grinste ich breit zu ihm. Okay, ein bisschen pelzig war es wirklich gewesen, doch das war okay. Es gab nichts schlimmeres, als Männer die besser rasiert waren als ich selber. „Lyra ist halt… Lyra. Es kann auch nicht jeder mit meiner offenen Art umgehen, daher muss es auch Leute geben, die verklemmter sind…“ ich hatte schon öfter mal Gegenwind bekommen, doch das war mir eigentlich ziemlich egal. Als er jedoch anfing zu lachen, musste ich mich gleichzeitig an ihm festkrallen. „Halt Stopp… ich kotze gleich.“ Warnte ich ihn lachend vor. Ganz soweit war es noch nicht, aber sooo weit entfernt war ich auch nicht xD Nun war ich jedoch auch noch am Jucken seines Lörrys Schuld – also wirklich. „Ich mag ihn und wir kuscheln gerne. Wenn du ein Problem damit hast… naja, dein Problem.“ Doch das nächste Thema ließ sie wieder etwas ernster werden, denn endlich war es soweit. Er rückte mit der Sprache raus. „Eine Beziehungspause, die wirklich nur eine Pause ist, oder eine Beziehungspause, die eine nett gemeinte Trennung bedeutet?“ fragt ich vorsichtig nach.
Doch als das versuchte ich rauszufinden, während ich nach meiner Bierflasche angelte. Wo war dieses kack Ding denn? War es weg gelaufen? Geflüchtet? Daher spürte ich auch, noch bevor ich eine Antwort von ihm bekam, wie er mich auf die Arme hob. Ich mochte es dort, es fühlte sich so sicher und geborgen an, weswegen mir auch ein glückliches seufzen entwich. Ich spürte das weiche Bett unter mir, welches sich durch Sandros Bewegungen hob und senkte, ehe es ruhig blieb. Ich ließ meine Augen geschlossen, jedoch nicht aus Müdigkeit – auch wenn diese ebenfalls nicht weit entfernt war. Ich hatte das Gefühl dass Sandro sich so etwas sicherer und unbeobachtet fühlt. „Baby, ich bin immer ehrlich zu dir… das weißt du. Ich bin selber einfach kein Fan von Beziehungspausen. Entweder du weißt, dass du sie noch liebst und kämpfen willst – dann braucht ihr keine Pause, sondern einen Schlachtplan – oder du weißt, dass du sie nicht mehr liebst und dann wäre es falsch ihr weiter Hoffnung zu machen.“ Natürlich war das alles leichter gesagt, als getan. Doch ich hatte bisher selten von einer Beziehungspause gehört, die wieder gut ausgegangen wäre. Meist war es doch nur eine Trennung, die aufgeschoben wurde. „Du willst sie mehr sehen, aber durch die Pause seht ihr euch kaum bis gar nicht mehr… hilft dir das dann wirklich?“ fragte ich meinen besten Freund, während du ich mit meiner Hand anfing seinen Arm zu kraulen.
@Alessandro Delgado


Sie läuft über Wasser, sie läuft über Glas
Sie jagt den größten Drachen, der sie beinah fraß, ja


Sie kommt aus der Hölle, ihr Schwert in der Hand
Vor Drachen und Feuer hat sie keine Angst

Alessandro Delgado liebt es
Alessandro Delgado will Du und Ich für immer!
Alessandro Delgado braucht Baldrian!
nach oben springen

#13

RE: Wohnbereich mit offener Küche

in JOLEEN CRAWFORD 10.11.2021 10:13
von Alessandro Delgado | 1.590 Beiträge
avatar
Quote You're kiddin' me??? I'm loveable!
Gesundheitlicher Zustand Schusswunde am Innenschenkel, diverse Prellungen

Wie ein Bär im tiefsten Winter! Sandro grinst sich eins und hört ihr dann weiter zu. "Aber drüber reden, heißt ja nicht gleich, dass du es tun willst JoJo!...Ich weiß was du meinst!" flüstert er und streicht ihr sanft über die Wange. "Wenn er der Richtige für dich sein sollte...und das wird erst entschieden, nachdem ich ihn unter die Lupe genommen habe xD - dann steht dem doch allem nichts im Wege. Außerdem würde ich da jetzt nicht gleich in das tiefste Tal fallen, wenn er es nicht versucht....Baby du kennst seinen Hintergrund nicht. Hatte er schlechte Erfahrungen? Ist er einfach...aus der Übung, weil er vorher Jahrelang fest gesessen ist in ner Beziehung`? Kann doch alles sein, außerdem denken sich Männer auch oft, dass ihr Damen da immer eure komische drei Dates Regel einhalten wollt.....also ruf mich danach nicht an und heul, weil du jungfräulich ins Bett gehen musst." zwinkert er ihr zu und ja auch Sandro tun diese Gespräche mit seiner besten Freundin manchmal ganz gut, wobei es doch komisch ist, über andere 'Partner' zu sprechen. Und der Gedanke, dass sie wirklich Mr. Right finden würde und er sie 'freigeben' muss, ja der liegt ihm schon sehr schwer im Magen. "Neidisch? Ich?....Baby, ich kenn meine Qualitäten, da ist nichts mit neidisch! Oder sollte ich wieder lügen?" schmunzelt er vor sich hin und schüttelt dann amüsiert mit dem Kopf.
"Es ist ekelhaft, nicht mehr und nicht weniger....wenn man als Kerl dann so extrem unter Druck steht, dann lässt man sich den Schwanz lutschen und gut ist.....aber niemals...no way und unter keiner ernsthaften Bedingung geht's ab in die rote See! Oder man muss eben auf Handbetrieb umstellen!" erklärt er ihr seine Meinung und die wird sich da auch bei niemandem ändern, egal wer seine Partnerin ist. "An deine Monica?!? Alter Babe.....du willst, dass ich heute noch vor Lachen von der Couch falle oder? ....deine Monica....." kommt er gerade einfach nicht drüber klar, sie hat aber auch Namen drauf! "Und Karl und Monica verstehen sich prächtig hm? Und was kommt dabei raus? Kleine Mini-Dildos mit den Namen Pauline und Hermann?" So hat er wirklich schon lange nicht mehr gelacht xD....ja er kann zumindest für den Moment seine ganzen Sorgen einfach nur vergessen! "Aber warte....nicht das erste Mal?....Wann hattest du bitte mein Handy an deinen heiligen Hallen?" Ja, das Lachen stoppt und er schaut sie mit großen Augen irritiert an. DAS ist ihm wirklich neu. Und dann schleckt sie auch noch seinen Arm entlang - das dritte Mal an diesem Tag, dass sie den Was-Stimmt-mit-dir-Nicht-Blick kassiert xD. "Ich hoffe jetzt hast du ne Pelzfarm auf der Zunge!" bekommt sie als Antwort, wobei er aber doch schmunzeln muss. "Joleen Delgado....gefällt mir!" Ja, klingt wirklich ganz gut, Dr. Jollen Delgado....hmhm....er sollte sie heiraten, zumindest zum Schein, damit sie diesen Namen trägt *-*! Die Whatsapp-Schreibsel mit Lyra bereiten ihnen wirklich einen sehr angenehmen Abend und der Film ist schon sowas von abgeschrieben. Sandro weiß nicht einmal mehr, wer da die Schauspieler sind. Mit den Augen gerollt als sie meint, sie kuschelt gerne mit seinem besten Stück, platzt es dann doch aus ihm heraus und er erzählt ihr, was da mit Lainy gerade passiert ist. Zumindest wirft er ihr ein Bröckchen zu, denn bevor er antworten kann auf ihr Nachhaken, bringt er sie erst einmal hoch ins Bett, seinen kleinen Schluckspecht!
Und dort merkt er wie das alles gerade ein wenig über ihn herein bricht. Er ist verzweifelt, ja - wirklich! Jo's Worte machen es nicht besser und er atmet immer wieder leise durch. "Ich weiß es nicht Jo! Ich weiß nicht was ich will und ich weiß nicht was ich für sie empfinde....ja sie bedeutet mir sehr viel, aber Liebe.....ich weiß nur eins und das ist, dass ich momentan wirklich nur zu Darya und zu dir wirklich ehrlich sagen könnte, dass ich euch liebe!" Er schluckt leicht und sieht dann auf seinen Arm , den sie da gerade so bearbeitet. Ein Lächeln bildet sich auf seinen Lippen, denn sie weiß genau, dass er das liebt - dass sie ihn so zu einem Lächeln bringt. Sich zu ihr gebeugt, gibt er ihr einen Kuss auf ihre Stirn und legt sich dann wieder bäuchlings auf die Matratze, den Kopf in ihre Richtung gedreht und die Arme nun beide unter das Kissen geschoben. "Versuch zu schlafen....ich will dir dabei zuschauen .." Ja, an Schlaf ist für ihn heute Nacht wohl kaum zu denken, aber sie sollte zumindest ihre verdiente Pause bekommen.

@Joleen Crawford



nach oben springen

#14

RE: Wohnbereich mit offener Küche

in JOLEEN CRAWFORD 12.11.2021 14:51
von Joleen Crawford | 342 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

„Ich glaube viele Leute verstehen uns da trotzdem falsch. Wie oft bin ich inzwischen schon schlampe genannt worden, nur weil ich mit meiner Sprache recht offen bin?“ doch während diesen Worten grinste ich trotzdem vor mich hin – mich störte es nämlich nicht. Sollten die Leute doch von mir denken, was sie wollten. Die, die mich richtig kannten oder kennen lernen wollten, die würde das Getratsche nicht aufhalten. „Edward war mal verheiratet.“ Gestand ich dann nach seinen Worten. „Seine Frau ist verstorben und… naja irgendwie habe ich daher ein komisch Gefühl, wenn ich mit ihm flirte. Als würde ich seiner toten Frau Unrecht tun.“ Versuchte ich mein komisches Bauchgefühl in solchen Momenten zu erklären. „Aber du willst ihn ernsthaft unter die Lupe nehmen? Heißt das, ich darf mir danach einen neuen Chef und vermutlich sogar einen neuen Arbeitsplatz suchen?“ doch eigentlich, trotz meines Spaßes, rührten mich seine Worte. Es wäre toll, wenn mein Partner und Alessandro sich verstehen und vielleicht sogar irgendwann Freunde werden würden. Irgendwie sagte mir nur mein Gefühl, dass das nicht so einfach ist. Edward und Sandro waren doch in einigen Punkten sehr unterschiedlich und unsere Verlobung machte es da nicht leichter. Ich wusste, dass das für Edward eine große Last war, die ich ihm auftrug. „Ja, mir wäre es wieder lieber, wenn du lügen würdest.“ Schmunzelte ich nun beim Thema, ob er neidisch war. Ich konnte mir Sandro als wirklich guten Liebhaber vorstellen, da es ihm wichtig war die Frau glücklich zu machen. So eine Eigenschaft war im Bett ebenso gut, wie auch im Leben. Nur dass viele Männer das beim Sex vergaßen und nur an sich selber dachten.
Ich stimmte ihm beim Thema der roten See 100% zu und lachte deswegen auch wieder leicht. Mir waren die Frauen wirklich nicht geheuer, die sowas freiwillig mitmachten. Dann musste der Mann halt auch mal eine Woche aussetzen, und ging es schließlich in dieser Woche auch nicht viel besser. Als er wegen dem Namen Monica dann anfing zu lachen, blickte ich ihn gespielt unschuldig an. „Was denn? Dein Penis heißt bei mir liebevoll Hubert.“ Das würde er nun sicher nicht mehr los werden xD „Klar verstehen sich Karl und Monica super, die beiden sind das glücklichste Pärchen was es gibt. Aber leider ist Karl Zeugungsunfähig, daher gibt es keine kleinen Dildos…“ wir wollten ja schließlich mal realistisch bleiben Mein unschuldiger Blick musste wohl auch beim nächsten Thema noch anhalten. Warum hatte ich nur die ganze Zeit das Gefühl eine Unschuldsmiene wahren zu müssen, die mir im Endeffekt eh keiner abkauft? xD „Dein Handy hat so ne starke Vibrationsfunktion… manchmal rufe ich extra Darya an und leg schnell wieder auf, damit sie dich zurückruft.“ Kam es als Scherz von mir. Doch dabei konnte ich einfach nicht ernst bleiben und lachten schon selber mitten im Satz los. Ich konnte mich erst wieder beruhigen, als er meinen Namen mit seinem Nachnamen aussprach. Ja, es klang wirklich toll und für mich auch gar nicht mehr so ungewohnt, schließlich sprachen meine Eltern diese Zusammensetzung ständig aus. Schluckspecht konnte man aber auch echt falsch verstehen
Als wir bei mir im Schlafzimmer ankamen und uns ins Bett gekuschelt hatten, wollte ich nun doch endlich hören, was bei ihm los war. Nur, weil wir viel rumblödelten, hieß das nicht, dass ich das Thema vergessen hatte. „Liebe ist einfach ein großes Wort und man muss sich gut überlegen, ob man das noch aussprechen kann.“ Sprach ich leise, als ich ihm zuhörte. Ich kraulte weiter mit den Spitzen meiner Finger seinen Arm – und ja, mir war wirklich bewusst, dass er das liebt. „Wenn du dir eine Zukunft vorstellst, siehst du sie mit grauen Haaren neben dir auf der Terrasse, oder nicht?“ kam es nach einem Moment der Stille von mir. So machte ich es immer, wenn ich mir unsicher war. Ich stellte mir die Zukunft vor und schaute darauf, wen ich mit eingeplant hatte und wen nicht. Ich war wirklich müde und das wusste Sandro. Der Alkohol forderte sein Tribut, obwohl ich eigentlich gar nicht schlafen wollte. Daher krabbelte ich näher zu meinem besten Freund und drehte mich mit dem Rücken zu ihm. Schön den Hintern und Rücken an ihn gepresst, um seine Körperwärme zu klauen. „Heute bin ich der kleine Löffel.“ Kam es gähnend von mir, ehe ich weg döste. Es tat mir doch etwas leid, schließlich ging es ihm grade nicht gut und mein Körper war so assi und schlief einfach, doch ich konnte es aktuell leider nicht ändern. Was der Körper braucht, nimmt er sich nun mal einfach.

@Alessandro Delgado


Sie läuft über Wasser, sie läuft über Glas
Sie jagt den größten Drachen, der sie beinah fraß, ja


Sie kommt aus der Hölle, ihr Schwert in der Hand
Vor Drachen und Feuer hat sie keine Angst

Alessandro Delgado liebt es
Alessandro Delgado "Schau ganz genau hin, das gehört alles MIR!"
Alessandro Delgado ist gerührt!
Alessandro Delgado findet es niedlich
Alessandro Delgado will Du und Ich für immer!
Alessandro Delgado bekommt Hitzewallungen
nach oben springen

#15

RE: Wohnbereich mit offener Küche

in JOLEEN CRAWFORD 12.11.2021 21:24
von Alessandro Delgado | 1.590 Beiträge
avatar
Quote You're kiddin' me??? I'm loveable!
Gesundheitlicher Zustand Schusswunde am Innenschenkel, diverse Prellungen

"Und was hast du dann jedes Mal von mir zu hören bekommen? Die sind alle nur neidisch auf dich!" Und das ist auch der einzige Grund, die würden wahrscheinlich gerne, trauen sich aber nicht diese Dinge in den Mund zu nehmen, die Jo manchmal einfach nur raus haut. Und selbst wenn sie ne Schlampe wäre - scheiß drauf, er liebt sie trotzdem so wie sie ist! Dass Edward allerdings schon mal verheiratet war, das ist ja mal ne Sache, die ihn die Braue heben lässt - er sagt aber noch nichts, hört ihr einfach weiter zu. "Okay ja, ich versteh was du meinst....wir haben auch einige Kollegen auf dem Revier wo die Frau verstorben ist und die fühlen sich dann immer etwas schuldig!" zuckt er leicht mit den Schultern. "Aber hey, solange es für diejenigen, die hinterblieben sind, in Ordnung ist, braucht einem das nicht unangenehm sein UND vor allem, irgendwann muss man die Trauerzeit ja auch überwinden, es sei denn man möchte sein Leben lang einsam verbringen." Zwinkert er ihr zu, auch ihr Chef würde irgendwann wieder in den Sattel springen wollen, auch wenn seine Frau natürlich immer irgendwie in seinem Herzen bleiben wird. Das wird Jo nicht ändern können, das sollte aber auch nicht ihre Intention sein. "Nein ich werde total brav sein...ich check nur seine Strafakte und will wissen wie der Typ so drauf ist....manchmal haben Ärzte ja auch so einen leichten Hang zum.....Schnibbeln?!" nennt er es mal so, frech grinsend vor sich. Ja, Jo wollte das auch schon mal ausprobieren - da war er ja ganz froh, dass es NUR seine Haare sein sollten. Aber hey Alessandro kennt so einige bekloppte Leute und natürlich hatte er auch schon mal den ein oder anderen Fall auf dem Tisch, wo die Ärzte eben mal selbst ein wenig herum experimentiert haben...Die Bilder will sie nicht sehen, glichen eher einem Horrorszenario und die wird er sicher nicht mehr los, also lieber einen gründlichen Check als sich später Sorgen um sie zu machen, wenn sie auf einmal spurlos verschwunden ist. Das Risiko wird er nicht eingehen. Was die Freundschaft angeht, das kommt wohl ganz drauf an wie die Männer sich beschnuppern und vor allem, dass bei ihnen dieser Konkurrenzdruck verschwindet. Das liegt irgendwie auch in der Natur von Männern, aber er will dem Ganzen zumindest eine Chance geben. Er ist ja gar nicht so auch wenn er manchmal ein wenig verschlossen wirken kann, besonders wenn er seine Sonnenbrille auf der Nase trägt. Auf ihre Worte hin, zuckt er nur grinsend mit den Schultern und lacht dann leise auf. "Okay, warte...ich......nein scheiße man, ich bin nen fucking geiler Liebhaber und bis jetzt hat sich noch niemand beschwert!" neckt er Jo, indem er ihr noch die Zunge heraus streckt. Wer im Bett nur an sich selbst denkt, hat nicht lange Freude daran, denn dann wird keine Frau ein zweites Mal mit ihm vögeln wollen, also....Lady's first hm?

Er erklärt sie heute aber für bekloppt, das ist ihr bewusst oder? Sie ist betrunken eindeutig, nur irgendwo ist das Maß echt voll und jetzt wird sein Lachen schlagartig verflogen sein als sie ausspricht wie sie seinen besten Freund nennt! Oh der Zeigefinger ist direkt vor ihrer Nase und er sieht sie ernst an. "Wenn du meinst MEINEM Penis einen Namen zu geben, dann gib ihm wenigstens meinen zweiten Vornamen und nicht sowas oldschoolmäßiges, denn glaub mir Adam hat auf Gefühle!!" Nein, er kann sich das Schmunzeln nicht verkneifen, aber da muss sie jetzt durch. Sie mit ihrer Monica und ihrem Karl und was da noch irgendwann alles auf ihn an Namen zukommt. Ist ja nen reiner Zoo hier xD...Die Sache mit seinem Handy, lässt ihn jedoch nur amüsiert den Kopf schütteln. "Wie soll ich @Darya Kolesnikow nur jemals erklären, wenn sie dann zurück ruft, du damit ausversehen ran gehst, sie aber zwischen deinen Beinen klemmt! Du bringst mich echt zum Teufel persönlich xD. Sie kommt aber auch auf Gedanken - er denkt schon bekloppt manchmal, aber heute übertrifft sie wirklich alles!
Deshalb bringt er sie auch lieber ins Bett, auch weil er vielleicht doch noch den Moment auskosten möchte, dass sie etwas Vernünftiges zustande bringt und hey, vielleicht weiß sie es ja morgen auch gar nicht mehr. "Gott, du bringst mir eine Gänsehaut auf den ganzen Körper!" gibt er ihr schmunzelnd zu verstehen und liebt sie dafür, dass sie hier jetzt bei ihm ist und ihm mit dieser Geste zeigt, dass sie ihn lieb hat, dass sie weiß was er gerade braucht und dass sie ihm zuhört und auch versucht Ratschläge zu geben. "Wenn ich ganz ehrlich bin, nein....ich sehe Lainy da nicht mit mir auf der Veranda sitzen!" antwortet er ihr noch ehrlich und merkt dann aber doch, dass sie gleich weg segelt. Den einen Arm unter dem Kissen hervor gezogen, dreht er sich leicht auf die Seite und schmunzelt bei ihren Worten - ja sie liegt schon sehr nah an ihm dran und er atmet ganz leise durch. Den Arm dann um ihren Bauch gelegt, gibt er ihr noch einen Kuss auf den Hals und zieht die Decke etwas höher, so dass sie auch vernünftig eingemummelt ist. "Schlaf schön Baby!" flüstert er ihr noch entgegen, obwohl sie wahrscheinlich schon im Land der Träume liegt. Leise durchgeatmet, lehnt er seinen Kopf zurück ins Kissen und starrt leicht an ihrem Hinterkopf vorbei an ihre Zimmerwand - ja er fühlt sich immer noch mies, aber eigentlich hat sie Recht mit ihren Worten - es geht darum was man sich vorstellen kann und da sieht er eben leider nicht Lainy. Wenn er ehrlich ist, weiß er nicht mal ob er da überhaupt jemanden sieht.....er wird einsam sterben xD...Na vielleicht mit nem Hündchen an der Seite .
Sein Kopf kreiselt die ganze Zeit und nein auch in dieser Nacht findet er nicht unbedingt Schlaf, auch wenn Jo neben ihm liegt und ihn das eigentlich immer etwas beruhigt. Irgendwann am frühen Morgen, wo die Lichtstrahlen des Tages sich langsam durch den Vorhang drängeln wollen, löst er sich dann vorsichtig von ihr, geht fix runter in die Küche und macht ihnen zwei Kaffee fertig. Noch fix die Toilette benutzt, streckt er sich mal eben in der Küche, nimmt dann die beiden Tassen und kommt damit wieder hoch ins Bett. Diese auf dem Nachtschrank abgestellt, kuschelt er sich wieder an die brünette Schönheit da im Bett, gibt ihr wieder einen Kuss auf den Hals und flüstert dann ganz leise. "Hey Prinzessin - es gibt zwar kein Morgensex, aber wenn du Bock drauf hast, hab ich leckeren Kaffee für dich! Oder brauchst du ne Schmerztablette?" Die hat er zur Not auch in seinem Nachtschrank, da er sich den ja einrichten durfte ^^. Und ja, auch wenn sie keinen Sex haben - da liegen auch Gummi's drin, denn man weiß ja nie auf was für komische Ideen ihre Eltern kommen, wenn die hier sind, nachher kontrollieren die noch die Schränke. Ihrem Dad würde er das auf jeden Fall zutrauen!

@Joleen Crawford



Darya Kolesnikow fragt "Ernsthaft?"
Joleen Crawford lacht sich kaputt
Joleen Crawford will Du und Ich für immer!
nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 4 Gäste sind Online:
Louis Craven, Viktor Delauney, Darya Kolesnikow

Besucherzähler
Heute waren 25 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 194 Gäste und 113 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4827 Themen und 184181 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:
Ana Karakow, Angelina Forster, Blue Goray, Cassan Lebedew, Darya Kolesnikow, Finlay Harper, Iwan Petrov, Jayden Rogers, Jekaterina Di Bari Makarov, John Walsh, Lou Kling, Louis Craven, Mailin Wang, Scarlett Martinez, Shay Severide, Valerie Hammond, Viktor Delauney
Besucherrekord: 82 Benutzer (14.07.2021 01:35).

disconnected ROUTE 66 TALK Mitglieder Online 3
zum Impressum | 2019- © Team Route 66 | Designer: Cassan | Manager: Viktor, Darya
Xobor Forum Software © Xobor