#1

LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 26.08.2021 15:28
von Route66 | 886 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...


nach oben springen

#2

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 29.08.2021 09:49
von Veronique Nicolette Kellergan | 253 Beiträge
avatar
Quote Hinfallen Aufstehen & Krone richten
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Veronique Nicolette Kellergan • 29 y/o • Hackerin

MEINE STORYLINE

Ihr wollt jetzt sicher eine Geschichte hören die voller Liebe ist und wie jedes Märchen mit es war einmal anfängt oder ?? Aber da muss ich euch leider enttäuschen mein Leben ist alles andere als schön.


In meinem Leben habe ich schon viele Dinge getan Dinge die vielleicht nicht immer richtig waren doch bevor ich dazu komme sollte ich am Anfang anfangen.
Mein Name Lautet Veronique Nicolette Kellergan ich bin das einzige Kind von Evangeline Kellergan meine Mutter wurde in Irland geboren und ist auch Dort aufgewachsen ihre Kindheit war wirklich schon gewesen doch 29 Jahre Später brachte sie am 22.03.1992 im Krankenhaus von Las Vegas ein kleines Mädchen zur Welt und das war ich über meinen Vater wusste ich leider nicht viel ich wusste von meinen Großeltern nur das es ein ONS war und das mein Vater ein Rapper war er war damals auf einer Tour und kam in Irland an und da haben sie sich kennengelernt es war aber eben nur ein ONS vermutlich wusste er nichts von mir aber wie dem auch sei noch während meine Mutter mit mir Schwanger war zogen sie und meine Großeltern nach Vegas.

Auch wenn ich und meine Mutter nie viel Geld hatten sie liebte sie mich und gab mir alles was ich brauchte genauso wie meine Großeltern bei denen ich oft war wenn Mom arbeiten musste.
Sowohl meine Mutter als auch meine Großeltern hatten schon sehr früh erkannt das ich ein kleines Wunderkind war erst wusste ich nicht was das heißen sollte doch mein Großvater hatte mir immer gesagt das ich etwas besonderes war weil ich schlauer war als andere Kinder in meinem Alter.
Deswegen wurde ich schon sehr früh Gefördert damit ich eines Tages mal was aus meinem Leben machen konnte das hatte Mom immer gesagt.
Aber ich hatte trotzdem den Wunsch gehabt auf eine Normale Schule zu gehen und diesen Wunsch hatte meine Mutter mir auch erfüllt denn ich wollte eigentlich auch immer wie normale Kinder sein.
So verlief meine Kindheit normal doch eines Tages erkrankte meine Mutter an Krebs und das brachte meine Welt aus den Gleichgewicht denn neben meinen Großeltern war meine Mutter die einzige Bezugsperson die ich hatte klar ich hatte auch noch eine Tante aber zu der hatte ich kein Kontakt sie reiste viel durch die Welt das war das einzige was ich wusste.

Mom hatte natürlich immer alles versucht damit ich mir keine Sorgen machen musste doch da konnte sie nur wenig machen denn ich liebte sie und machte mir eben Sorgen , so wusste ich auch das meine Mutter über ihren Schatten gesprungen war und meine Tante um Hilfe gebeten hatte da meine Tante das Geld hatte meiner Mutter helfen zu können doch sie lehnte es strickt ab das war eines der Gründe warum ich meine Tante hasste denn ich gab meiner Tante die Schuld an dem Tod meiner Mutter.
Und auch wenn meiner Mutter nicht viel Zeit blieb wollte sie mich trotzdem Förden und schickte mich für 2 Jahre auf eine Schule für Hochbegabte Kinder und ich tat alles damit meine Mutter Stolz auf mich war und noch während ich auf dieser Speziellen Schule war merkte ich wo meine Talente lagen denn ich konnte mich in Jedes Netzwerk dieser Welt Hacken und dieses Talent nutzte ich immer wieder denn ich wollte meiner Mutter helfen doch leider Starb sie kurz bevor ich fertig mit der Schule war und so lebte ich bei meinen Großeltern und ging auf eine Normale High School wo ich Jaycen Ivar Herondale kennenlernte er wurde von jeden nur Jace genannt und war der Schwarm aller Mädchen und ausrechnet ich kam dann mit ihm zusammen doch die Beziehung hielt nicht lange.

Aber nach der Trennung blieben wir trotzdem Freunde und er konnte immer zu mir kommen wenn er Probleme hatte.
Jace war auch der einzige der wusste wie meine Mutter starb und auch das ich meine Tante hasste und er wusste auch das ich neben der Schule noch eine Hackerin war doch zum Anfang benutzte ich dieses Talent nicht für Böses sondern nur wenn ich es auch wirklich tun musste.
Doch ich sollte schon Bald wieder von meiner Tante hören denn mein Großvater Starb eines Tages an einem Herzinfarkt und so waren ich und meine Großmutter allein doch das waren wir nicht lange denn eines Tages kam meine Tante sie musste irgendwie von meinem Talent erfahren haben sie schickte meine Großmutter in ein Heim wo sie zum Schluss auch Starb weil sie allein war und niemanden mehr hatte.
Meine Tante wollte mich auf ein Internat schicken doch ich konnte mich ihr immer wieder entziehen doch als meine Tante mich fast schon soweit hatte das ich auf ein Internat ging schaltete sich mein Vater ein sein Name war Marvin Neil Scott ich hatte als Kind schon Kontakt zu ihn gehabt und war auch oft bei ihn meine Mutter hatte ihn nach meiner Geburt einen Brief zu kommen lassen sie wollte nicht das er für mich zählte sie wollte nur das wir Kontakt hatten und da man in den USA erst mit 21 Jahren als Erwachsen galt nahm er mich mit zu sich nach NY und meine Tante konnte dagegen nichts tun und so lebte ich bis ich 26 Jahre alt war bei ihn und ich liebte die Zeit in NY auch , auch wenn ich Vegas immer vermisste doch mit 26 Jahren zog ich dann wieder nach Vegas , und hier in Vegas traf ich auch Jace wieder und wir hatten beschlossen eine WG zu gründen.
Eines Tages Lerne ich den Bürgermeister Viktor Delauney kennen er hatte von meinem Talent welches sich auch die Cops zu nutze machten erfahren und bot mir an der PAX PENGUINA beizutreten was ich dann auch Tat und so war ich nun Teil von etwas ganz Großem , doch meinem Vater und Jace erzählte ich nichts davon denn sie würden sich nur sorgen machen.
Aber dennoch wusste ich das mein Talent eines Tages sicher noch in Teufels Küche bringen würde , aber was ich noch so alles erleben werde lasse ich noch offen da müsst ihr Herzchen euch noch etwas gedulden.



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Jenna Coleman






SO SCHREIBE ICH

[ x] Erste Person [ ] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

XY XY • 30 - 35 y/o • vielleicht bist du ein Cop aber ob du so wie ich ein Teil der PAX bist kannst du dir aussuchen

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Aufpasser Bessere Hälfte und Zukünftiger

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Such dir was aus denn du musst dich Wohlfühlen

GEMEINSAME GESCHICHTE

Nun was soll man Groß Sagen du bist mein Aufpasser zumindest hast du dich zu diesen erklärt ohne das ich auch nur etwas dagegen tun konnte ob du bei den Pax bist stelle ich dir gern Frei das darfst du dir aussuchen wir haben uns vor vielen Jahren kennengelernt als ich mich in die Datenbank der Polizei gehackt hatte weil ich wissen wollte wo meine Tante nun lebt aber nicht weil ich sie wiedersehen wollte nein ich wollte ihr Leben zerstören und das will ich vielleicht immer noch , und da du ein Cop bist hat man dich auf mich angesetzt doch bis her ist es dir nur einmal Gelungen mich zu fangen aber du hast mich wieder Freigelassen auch wenn ich nicht wusste warum und am Ende haben wir uns immer wieder getroffen doch du hast nie Anstalten gemacht mich deinen Kollegen auszuliefern und das habe ich dir hoch angerechnet aber du hast dich eben zu meinem Aufpasser erklärt und hast auch keinen Wiederspruch zugelassen also habe ich dich einfach mal machen lassen aber dir habe ich es auch zu verdanken das ich von deinen Kollegen verschont geblieben bin auch wenn es dich vielleicht deinen Job kosten könnte // Ich will dir nicht zu viel vorgeben aber solltest du trotzdem Fragen oder Ideen haben können wir diese gern Zusammen durchgehen

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [x ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Ich Spare mir jetzt das Übliche Blah Blah Blah da wir alle wissen das das RL immer vorgeht und du musst auch nicht 24h / 7d die Woche online sein aber ich würde mich freuen wenn du Interesse an der Rolle meines Aufpassers & Zukünftigen hast da er für mich & meine Story sehr wichtig ist.




nach oben springen

#3

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 31.08.2021 21:21
von Carina Lilia Amendola | 9 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Carina Lilia Amendola • geb. 1974 (46 Jahre) • FBI Agentin, zur Zeit Undercover

MEINE STORYLINE

Siena gilt als eine der schönsten Städte der Toskana und Italiens. In dieser wurde im März 1974 ein Mädchen geboren. Die Familie Amendola erwarteten ihren Nachzügler. Giovanni war der älteste der Kinder. Danach folgten noch eine Schwester und ein Bruder. Und zu guter Letzt war Eleonora ungewollt schwanger geworden. Doch freuten sich alle auf das kleine Mädchen. Jedoch gab es bei der Geburt Komplikationen. Die Nabelschnur hatte sich um den Hals des Mädchens gewickelt, die sich stetig enger zog. Die Kleine lief schon blau an, weil sie keine Luft bekam. Die Ärztin reagierte schnell und rettete somit dem Baby das Leben. Für ihre Eltern war das Kleine das schönste Mädchen auf der Welt. Daher kam ihr Name: Carina „die Hübsche“ Lilia „Lilie“. Ihren Zweitnamen bekam Carina von ihrer Ur-Urgroßmutter, die eine atemberaubende Frau war.
Behutsam wuchs das kleine Mädchen in einer familiären Umgebung auf. Sie hatte große Geschwister, die auf Carina Acht gaben. Ihr Vater besaß ein Weingut, welches sich seit vielen Jahrzenten im Besitz der Familie Amendola befand. Dort versteckte sich das Kind am Liebsten, gerade, wenn alle Familienmitglieder bei der Ernte der Trauben waren. Ihre schulischen Leistungen waren überdurchschnittlich, weswegen sie Klassenbeste war. In jeglichen Klassenstufen. Da blieb Mobbing -auch wenn es damals nicht so genannt wurde- nicht aus. Das stärkte die junge Frau umso mehr. Carina ließ ihre Mitschüler hinter sich, bis 1990 im Sommer ihre Mutter schwer erkrankte. Krebs. Das nahm die junge Frau sehr mit, weswegen sie in falsche Kreise geriet und sie schulisch absackte. Ihre Geschwister bekamen das natürlich mit und bauten ihre kleine Schwester auf. Schnell holte sie die schlechten Noten wieder auf und befand sich wieder an der Spitze der Klasse.
Nach einem harten Kampf überlebte ihre Mutter die tödliche Krankheit, was Carina aufatmen ließ. Für einen kurzen Moment wollte sie Ärztin werden, doch das änderte sich, nachdem ihre Großeltern im eigenem Landhaus überfallen und getötet wurden. Ihr Wunsch, zum FBI oder der CIA zu gehen, fing an aufzuflammen. Dies nahm Carina nämlich sehr mit, immerhin war sie deren Lieblingsenkel und sie verbrachte viel Zeit mit ihnen, während ihre Eltern und ihre Geschwister bei der Weinernte waren, wo sich Carina natürlich auch hin und wieder blicken ließ, um zu helfen. Bei ihren Großeltern lernte sie einen jungen Mann kennen, in den sich Carina verliebte. Ihre erste große Liebe. Doch die zerbrach 2 Jahre später, als Carina sich dazu entschloss, Siena zu verlassen. Mittlerweile war sie bereits Tante eines strammen Jungen, der nicht in Italien lebte. Nur, wenn ihr Bruder mit seiner kleinen Familie zu Besuch kam, konnte die Brünette ihren Neffen sehen. Daher wollte sie in Amerika studieren. Sie meldete sich in New York an einer Uni an, wo sie Kriminologie und Psychologie.
Wem es wunderte, dass sie auch an der Uni zu den Besten zählte, kannte sie nicht richtig. Ein Mann versuchte sie abzulenken. Carina in seinen Bann zu ziehen, was misslang. Die Brünette kümmerte sich nur um das Studium und ihre angehende Karriere, die sie mit knackigen 22 startete. Nach Abschluss ihres Studiums bewarb sich Carina beim FBI und ging für einige Wochen nach Quantico, um dort zu lernen und ihre Prüfung abzulegen. Dort lerne die Frau einen Mann kennen, der es ihr angetan hatte. Heimlich trafen sie sich in leeren Räumen, Duschräumen oder wo sich sonst keiner aufhielt. Gemeinsam wurden sie zu FBI Agenten ausgebildet und überstanden den harten Weg der Ausbildung. Alles war so harmonisch zwischen den beiden, bis Carina erfolgreicher wurde. Ihr Freund wurde eifersüchtig. Nein, daran ging die Beziehung nicht in die Brüche. Er wurde auf einen Undercover Einsatz geschickt und der Kontakt brach ab.
Carina vermisste ihn sehr, was sie mit der Arbeit kompensierte. Sie wurde zu einem Workaholic. Über die ganzen Jahre wurde sie zu einer der besten Agentinnen, den die FBI hatte. Keine langjährige Beziehung kam ihr mehr in die Tüte, denn niemand kam an den Mann heran, den sie so sehr liebte. Nach der langen Zeit immer noch. Er hatte ihr Herz gestohlen und kein anderer konnte es erobern. Mittlerweile war sie über 40, Single und eine hochangesehene Agentin, die selbst seit einem Jahr undercover war. In einem Ort Nahe Las Vegas. Mit ihrem Neffen steht sie im regelmäßigen Kontakt, wie zu ihrer Familie.

Tbc….

(Story wird im Laufe der Zeit noch verfeinert)



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Jennifer Lopez






SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ ] Dritte Person [ X ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

that's your choice • zwischen 45 und 50 • FBI Agent?

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Ex Lover, wenn es harmoniert, soll daraus ein Pair werden

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Da will ich dir nichts vorschreiben. Er sollte zu deiner Herkunft passen und zum Alter. Er soll ansprechend und muskulös aussehen Das Veto Recht behalte ich mir dennoch vor!

GEMEINSAME GESCHICHTE

Wir haben uns 1997 in Quantico kennen und lieben gelernt. Alles fing heimlich an. Bei uns war es hin und wieder ein Katz und Maus Spiel. Du verschwiegst mir Kleinigkeiten, was ich später heraus bekam. Wir waren dann für eine kurze Zeit getrennt, konnten aber die Finger nicht voneinander lassen, weswegen wir dann nach weiteren Versuchen des Finger voneinander lassen, wieder ein Paar wurden. Es waren tolle 20 Wochen in Quantico.
Danach kamen wir in die selbe Einsatzzentrale, wo wir uns im Job professionell verhielten, nicht wie manch andere, die ihre Beziehung auch im Job zeigten. Kollegen gingen und neue kamen. Darunter natürlich auch hübsche junge Männer, worauf du eifersüchtig warst, immerhin versuchten sie mich anzubaggern. Meine Treue gehörte immer dir. Natürlich gab es auch das ein oder andere weibliche Wesen, weshalb ich etwas eifersüchtig wurde. Eifersucht ist in einem gesunden Rahmen gut für eine Beziehung. Jedoch gab es Zeiten, wo du es teilweise übertrieben hast. Das jedoch beendete unsere Beziehung nicht. 2002 wurdest du in einem Undercover Einsatz geschickt. Einen Auftrag, von dem ich nie etwas erfuhr, weil es sich um ein Geheimauftrag für die nationale Sicherheit ging. Wochen. Monate vergingen, in denen ich rein gar nichts von dir hörte. Mich machte dies fertig. Als 1 Jahr bereits vergangen war, packte ich meine Sachen und verschwand. In Washington D.C. startete ich ein Neues leben, bis ich 2020 im Sommer als Undercover Agentin in Boulder City eingesetzt wurde. Dort treffen wir uns wieder. Wie lange du im Undercover Einsatz warst und warum du dich nicht mehr gemeldet oder versucht hast, mich zu suchen, können wir entweder intern besprechen oder du hast schon eine interessante Idee für mich

Weiteres können wir noch besprechen



Ob du noch beim FBI oder gar bei der Army bist, das überlasse ich dir. Oder bist du bei einer anderen Organisation untergekommen?

IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [ X ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Da ich selbst in einem Beruf unterwegs bin, wo ich nicht regelmäßig und jeden Tag online sein kann, verlange ich das auch nicht von dir. Ebenso nicht, dass du in der Woche 1 oder 2 Posts schreiben musst. Wenn ich Urlaub habe und die Muse, dann schaffe ich das natürlich, aber sonst wird es wohl bei einem Post die Woche oder gar in 2 Wochen sein. Derweil bin ich gern in Gbs unterwegs. Wenn es dir etwas zu wenig zum posten ist, gibt es schließlich noch die Present Plays, Flashbacks, etc, wo du dich ausleben kannst, wenn du auf meinen Post warten musst. Wie du merkst, ich bin da sehr gelassen, was das Posten betrifft
Der gesuchte Charakter bedeutet mir sehr viel, weswegen ich dich bitte, ehrliches Interesse zu haben! Ich möchte auch keinen Obermacho als Pair haben. Eine gesunde Mischung aus einem kleinen Arschloch und einem charmanten Mann wäre klasse. Immerhin bin ich eine Frau, die mit viel Temperament geboren wurde und sagt, wenn ihr etwas nicht passt^^

Ich freue mich auf dich und wehe, du lässt mich lange warten



zuletzt bearbeitet 31.08.2021 21:21 | nach oben springen

#4

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 16.09.2021 17:48
von Pheonia Carmichael | 1.852 Beiträge
avatar
Quote kitty gone bad
Gesundheitlicher Zustand gesund, mehr gibt es dazu nicht zu wissen, oder?




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Pheonia Carmichael • 29 Jahre • Krankenschwester (auch bei der PAX tätig), ehemaliges Model

MEINE STORYLINE

Am 26.03.1992 erblickte ich in San Francisco das Licht der Welt. Ich war das erste Kind von Lincoln und Molly Carmichael. Drei Jahre später kam meine Schwester zur Welt und wir beide wurden von unseren Eltern liebevoll umsorgt und so bescheiden wie möglich aufgezogen. Ich liebte meine Schwester, wie es sich eben für eine große Schwester gehörte. Auch wenn sie manchmal nervig war und mit mir weggehen wollte, als ich alt genug war um auf Partys zu gehen. Und ich ließ auf der High School keine Party aus. Warum auch? Ich wollte dazu gehören und musste mich in die Clique integrieren. Während diese allerdings im Senior Year die ein oder anderen Drogen ausprobierten, beließ ich es bei dem ein oder anderen Joint. In der Hinsicht wollte ich nicht wie alle anderen sein. Natürlich kam es mal vor, dass ich zu viel trank, aber nie so viel, dass ich am nächsten Tag einen Filmriss hatte. Einen heftigen Kater...oh und wie...und das nicht nur einmal. Im Nachhinein betrachtet, waren wir jedes Wochenende auf irgendeiner Party und haben die Sau raus gelassen. Da wir noch keine 21 waren, fanden die meisten Partys bei jemanden zu Hause statt und was den Alkohol anging...einer fand immer einen Weg welchen zu beschaffen. Genau wie sie ihren Weg fanden, die Drogen zu organisieren. Ich hatte mich während einer Party in jemanden verguckt, war aber zu schüchtern, ihn anzusprechen. Also ließ ich ihm den ersten Schritt machen und überspielte meine Schüchternheit mit ein wenig Alkohol. Konnte ja schließlich nie schaden.
Nach der Party war alles anders. Selbst ich fing an mich zu verändern und kam nach und nach aus mir heraus. Ich war zwar nie SO schüchtern, aber ich hielt mich doch eher im Hintergrund. Man sagte ja auch schließlich, dass ich Schwarz und Weiß gut ergänzten. Und so war das auch bei meinem damaligen Freund.
Das er allerdings irgendwann einmal in die kriminelle Schiene abrutschen würde, hatte ich nicht kommen sehen. Genauso wenig, dass ich mich mal daran beteiligen würde.
Ich war insgesamt knapp 3 Jahre mit ihm zusammen, letztendlich zog ich die Reißleine, nicht zuletzt auch wegen meinem Job als Model. Er hatte es nicht verstehen können, dass ich alle anderen so anstarrten, wie er durfte.
Mit 20 war ich also wieder Single und Model, ständig unterwegs und auf irgendwelchen Fashion Shows und als Covergirl auf irgendwelchen Magazinen. Gleichwohl hatte ich immer noch meine Freunde aus der High School und ein paar aus der Clique meines Ex-Freundes.
Kurz vor meinem 21 Geburtstag änderte sich alles. Meine kleine Schwester und ich waren abends unterwegs, wir kamen gerade vom Essen und wollten ins Kino gehen. Doch da kamen wir nie an. Allerdings musste ich nochmal einen Abstecher in unsere Apotheke machen, denn mein Dad hatte die Apotheke von seinem Vater übernommen. Ich bat meine Schwester draußen zu warten, während ich drinnen schnell was erledigte. Ich hatte gerade alles eingesammelte, was ich brauchte, als ihr Schrei mich nach draußen trieb. In dem Moment sackte meine Schwester in sich zusammen und ich sah nur noch wie jemand um die nächste Häuserecke rannte. Es interessierte mich nicht, denn wichtig war nur meine kleine Schwester. Ich schrie um Hilfe und kümmerte mich um meine kleine Schwester. Meine Hände waren voller Blut, während ich versuchte herauszufinden, woher das alles kam. Aber es war zu viel. Dennoch handelte ich instinktiv und versuchte die Blutung zu stillen und drückte überall drauf. Ich hatte ein paar Kompressen und Verbände aus der Apotheke mitgehen lassen, erklärte aber allen, dass ich nochmal rein gelaufen sei und versuchte weiter die Blutungen zu stillen. Ich konnte meiner Schwester nicht in die Augen sehen, während ich merkte, dass sie immer schwächer wurde. Sie verblutete in meinen Armen. Die Sanitäter fragten mich ein paar Dinge, nachdem sie mich von meiner Schwester weg gelotst hatten und ich antwortete ihnen brav. Genau wie allen anderen. Was ich genau sagte, weiß ich nicht mehr.
Am nächsten Tag schrieb ich mich im College an um Krankenschwester zu werden. Das Modeln tat ich weiterhin um ein wenig Geld zu verdienen und um nicht über den Tod meiner Schwester nachdenken zu müssen. Allerdings war das alles nicht so einfach wie ich gedacht hatte. Ich bekam das Modeln und die Ausbildung nicht so unter einen Hut und musste mich notgedrungen für eines der beiden Dinge entscheiden. Doch ich konnte es nicht. Also nahm ich nur noch solche Jobs an, die am Wochenende stattfanden oder wo ich die Zeiten frei wählen konnte. Was als Model schwierig war. Dennoch schaffte ich es, beides unter einen Hut zu bringen. Ich schaffte meine Ausbildung und zog mit 24 nach Las Vegas. Ich liebte die Stadt einfach. Dennoch passierte es sowohl während meiner Ausbildung, als auch dann danach, dass ich immer wieder Medikamente und andere Dinge mitgehen ließ. Was in Frisco ja einfacher war, da meinen Eltern die Apotheke immer noch gehörte und es zwar auffiel, aber nie auf mich zurück zu führen war. Im Krankenhaus war das schwieriger, aber ich schaffte es. Genau wie im Sunrise Hospital in Las Vegas.
Ich war nun schon seit 4 Jahren dort und liebte meinen Job, und zwar nicht nur den, den ich offiziell auf dem Papier machte. Der andere gab mir den gewissen Adrenalinkick, den ich immer wieder brauchte um zu wissen, dass ich doch nicht mit meiner kleinen Schwester gestorben war.



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Nina Agdal






SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ ] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

XXX • 30-40 • XXX

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Affäre, evtl später mehr, wenn es passt

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

lasse ich dir freie Hand, gerne jemand Dunkelhaariges

GEMEINSAME GESCHICHTE

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten.

Entweder haben wir uns bei einem Model-Job kennen gelernt, bei dem du entweder eines der Models warst oder aber der Fotograf.
Oder wir haben uns wieder getroffen und du warst früher schon mal mit mir zusammen an einem Shooting beteiligt, in welcher Form auch immer, kann auch jemand ganz anderes gewesen sein.

Oder aber du bist ein Arzt, der möglicherweise auch im Sunrise Hospital arbeitet, oder im Krankenhaus von Boulder City. Wir könnten durch einen Unfall oder Notfall aufeinander getroffen sein.

Die andere Möglichkeit wäre, dass wir uns durch die PAX kennen gelernt haben. @Viktor Delauney hat nämlich mal verlauten lassen, dass er eindeutig mehr medizinisches Personal gebrauchen kann. Gut möglich, dass wir zwei da keinen guten Start hatten und ich mit meiner vorlauten Klappe mal wieder übers Ziel hinaus geschossen bin und andere Ansichten hatte.

Ich kann mir auch vorstellen, dass wir Möglichkeiten miteinander kombinieren und so aufeinander treffen.

Natürlich können wir uns auch gerne was zusammen überlegen, oder aber du sprühst so vor Ideen, dass Du eine passende hast.

Ich freu mich jedenfalls drauf.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[XX] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

In erster Linie möchte ich natürlich, dass du dich wohlfühlst und Spaß an der Rolle hast. Wie auch immer wir zwei zueinander stehen oder es sich entwickelt und was so passiert.
Gleichzeitig solltest du dir auch einen Kreis außerhalb von mir aufbauen, jeder braucht Freunde, Feinde und alles dazwischen.
Wenn du bei der PAX bist, hat Viktor sowieso ein Auge auf dich und vielleicht auch @David Decker, der auch gleichzeitig ein sehr guter Freund von mir ist und Big Boss´s Bodyguard, also solltest du es dir mit ihm nicht verscherzen.
Falls du Fragen oder Anregungen hast, stelle deine Fragen, den nur dem Sprechenden kann geholfen werden.
Ich freu mich auf jeden Fall auf dich.



David Decker liebt es
Viktor Delauney und David Decker "Schau ganz genau hin, das gehört alles MIR!"
Viktor Delauney und David Decker stalken nicht, ermitteln!
David Decker bestäubt es mit Glitzer!
David Decker ist unschuldig!
zuletzt bearbeitet 08.01.2022 21:12 | nach oben springen

#5

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 25.10.2021 19:04
von Ines Via | 226 Beiträge
avatar
Quote I'm fine, it's just a graze. Just make sure that bastard stays alive!
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Ines Via • 34 • Detective beim LVPD/PAX

MEINE STORYLINE

Was kann feuriger sein als kolumbianisches Blut? Richtig, kolumbianisches und brasilianisches Blut! Genau das ist bei Ines der Fall. Das merkte man bei der jungen Frau, deren Mutter brasilianischer Abstammung ist, schon recht früh. Ihre Mutter sagte oft zu ihr: "Mi pequeño tesoro du hattest schon in meinem Bauch das Feuer und die Leidenschaft einer echten Latina. Du hast getanzt und getanzt." Tanzen ist noch heute eine große Leidenschaft von Ines und hat ihr schon das eine oder andere Mal über die schwersten Momente ihres Lebens hinweg geholfen. Doch fangen wir am Anfang an.
Alles begann damit, dass ihre Mutter in Vegas einen gutaussehenden, charmanten Kolumbianer kennenlernte. Obwohl niemand so recht wusste womit der Mann sein Geld verdiente oder was er überhaupt in den Staaten machte, verstand er es jeden sofort in seinen Bann zu ziehen. Er konnte die Leute förmlich um den Finger wickeln, so das man ihm auf der Stelle jedes Wort glaubte. Auch bei Ines Mutter war das der Fall und sie verliebte sich Hals über Kopf in ihn. So kam es das sie bereits nach sechs Monaten heirateten und sie mit ihm in seine Heimat ging. Dort würden sie ein Leben wie im Paradiese führen. Das seine Versprechen nichts waren außer schöner Worte musste sie schon bald nach ihrer Ankunft feststellen. Dante ging keiner geregelten Arbeit nach. Er verdingte seinen Lebensunterhalt mit kleinen Betrügereien, brachte das Geld noch am selben Tag in eine der vielen Bars, wo er es verspielte und in Alkohol umsetzte. Nur selten war das Glück ihm holt und so musste Ines Mutter arbeiten gehen um die kleine Familie überhaupt zu ernähren. Mit Ines Geburt wurde es nicht besser. Ihre Mutter musste arbeiten und so blieb ihr nichts anderes übrig als ihre Tochter in der Obhut ihres Mannes zu lassen. Als immer mehr seiner Betrügereien aufflogen und der Boden unter ihren Füßen immer heißer wurde, konnte Maria ihren Mann zumindest davon überzeugen zusammen zurück nach Vegas zu gehen. Sie hoffte, dass er nun endlich zur Vernunft gekommen sei und dort beginnen würde mit der Unterstützung ihrer Familie ein neues Leben zu beginnen. Doch dem war nicht so. Zwar kümmerte sich Dante scheinbar aufopferungsvoll um seine kleine Tochter während Maria weiterhin die kleine Familie mit diversen Nebenjobs über Wasser hielt, doch seine Art zu Leben behielt er bei. Er scheute sich auch sich auch nicht davor Ines mit in die Bars zu nehmen. Ein Umstand der zwischen ihm und Maria immer wieder zu heftigen Streit führte. Ines konnte das damals alles nicht verstehen. Sie fand es toll, dass ihr Papa so viel Zeit mit ihr verbrachte. Schon sehr früh lernte die kleine Ines mit dem Queue umzugehen. Bereits mit acht Jahren spielte sie jeden Erwachsenen an die Wand. Zwischen ihr und Dante entstand ein tiefes Band. Ines vergötterte ihren Vater förmlich. Sie bemerkte nicht einmal, dass er ihr Talent oft ausnutzte um andere über den Tisch zu ziehen. Die sich auf eine Wette, ein Spiel gegen das kleine Mädchen einließen in dem Glauben ihr haushoch überlegen zu sein. Das Verhältnis zu ihrer Mutter hingegen war oft schwierig. Nur wenn es ums Tanzen ging, was ihre Mutter ihr schon beibrachte kaum das Ines laufen konnte, waren sie ein Herz und eine Seele. Das wurde noch schlimmer als Dante von einem Tag auf den anderen seine Sachen packte und verschwand. Für Ines brach eine Welt zusammen. Tage lang lief sie all die Bars ab in die ihr Vater mit ihr ging, saß Nacht für Nacht am Fenster und starrte in die Dunkelheit in der Hoffnung er würde kommen. Erst als eines Tages ein Brief von ihm einging, das er für einige Zeit weg müsste aber eines Tages zurück käme, wurde es besser. Von da an klammerte Ines sich an diese Hoffnung. Für sie war ihre Mutter allerdings die Schuldige, die mit ihren ständigen Vorwürfen ihren Vater aus dem Haus trieb. Das es ihre Mutter war, welche den Brief in Wahrheit schrieb da sie es nicht ertragen konnte ihre Tochter so unglücklich zu sehen, ahnte Ines damals nicht. Ines hielt auch Jahre später an der Hoffnung fest das Dante eines Tages zurückkommen würde. Selbst als ihr bewusst wurde, was für ein Mensch ihr Vater eigentlich war, war da noch immer das Bild das sie als kleines Mädchen von ihm hatte und das sie nicht loslassen wollte.
Für Ines begann nun eine schwere Zeit. Ihr Vater war fort und ihre Mutter hatte durch ihre vielen Jobs nur wenig Zeit für sie. Sie trieb sie sich hauptsächlich dort herum wo sie mit ihrem Vater oft war und geriet immer mehr in die falschen Kreise. In der Schule ließ sich der Teenager nur selten blicken und wenn doch, dann endete es meist damit, dass man Maria zum Direktor bestellte. Nicht selten ging das feurige Temperament mit Ines durch, was so manchen Mitschüler eine blutige Nase einbrachte. Mehrfach stand sie kurz vor dem Rauswurf und es war wohl nur Marias Engelszunge und ihrer Überzeugungskraft zu verdanken das es nicht soweit kam. Ines kümmerte das aber nicht sonderlich. Sie verbrachte sowieso mehr Zeit auf der Straße als in der Schule. Dort schloss sie sich einer Gang an und sie wäre wohl gänzlich in dem kriminellen Sumpf versunken, wenn sie nicht eines Tages ein einschneidendes Erlebnis gehabt hätte.
Wieder einmal zogen Ines und die Gang durch die Straßen auf der Suche nach jemanden den sie abzocken konnten. Für Ines war nichts dabei. Einem anderen Jugendlichen das Handy oder die Jacke abzunehmen, ihn um sein Geld zu bringen. Notfalls gabs eins aufs Maul wenn er nicht gleich damit rausrückte und fertig. An diesem Tag aber fasste die Gruppe einen älteren Mann ins Visier. Ines war nicht wohl dabei und wollte nicht mitmachen. So zogen die anderen los während Ines sich im Hintergrund hielt. Recht schnell hatte die Gruppe was sie wollte, dabei stießen sie den Mann zu Boden. Ines tat der alte Mann irgendwie leid. Als sie dann aber sah wie ihre vermeintlichen Freunde auf den längst am Boden liegenden Mann weiter eintraten, ging es ihr zu weit. Sie ging dazwischen und ließ ihre Fäuste gegen die sprechen, die sie eben noch ihre Freunde nannte. Selbst die wüsten Beschimpfungen und Bedrohungen der anderen ließen sie kalt. Es gelang ihr sogar ihnen die Brieftasche des Mannes wieder abzunehmen. Sie half dem alten Mann wieder auf die Beine und geleitete ihn nach Hause. Auf dem Weg dorthin erfuhr sie das er früher Polizist war. Am Ziel angekommen bedanke sich der Mann nochmal für ihre Hilfe. Dann sagte er etwas das Ines nicht mehr aus dem Kopf gehen wollte. "Du hast sehr viel Mut junge Dame und tief in deinem Inneren weißt du was richtig und was falsch ist. Denk einmal darüber nach ob du deine Talente nicht besser dafür einsetzen solltest anderen zu helfen, als sie mit solchen Subjekten zu vergeuden." Auf dem Weg nach Hause und auch die Tage danach gingen Ines diese Worte nicht aus dem Kopf. Sie besuchte den alten Mann noch öfter, unterhielt sich mit ihm über ihr bisheriges Leben und seiner Arbeit damals als Cop. Dann stand es für Ines fest. Sie wollte etwas aus ihrem Leben machen, sie wollte zur Polizei gehen.
Von da an begann Ines ihr Leben radikal zu ändern. Sie ging wieder regelmäßig zur Schule, ließ ihre Fäuste, wenn überhaupt, nur dann sprechen um anderen zu helfen und machte ihren Abschluss. Anschließend ging sie zur Akademie, wo sie ihre Ausbildung zur Polizistin als eine der Jahrgangsbesten absolvierte. Schnell machte sie in ihrem Job Karriere und stieg zu einer der jüngsten, weiblichen Detectives auf. Menschlich war es für ihre Kollegen nicht immer einfach mit ihr klar zu kommen. Auch wenn Ines ihre Kollegen achtete und respektierte, sie für jeden einzelnen durchs Feuer gehen würde, ließ sie kaum jemanden an sich heran. Das musste auch ihr Mann feststellen, den sie während eines Falls kennenlernte. Es dauerte lange bis er sie davon überzeugen konnte mit ihm auszugehen. Seine Hartnäckigkeit machte allerdings Eindruck bei ihr und von da ab dauerte es nicht lange bis er letztendlich ihr Herz eroberte. Ein Jahr später heirateten sie. Als XXX beruflich nach Los Angeles versetzte wurde, folgte Ines ihm und setzte ihre Arbeit als Detektive dort fort. Sie verbrachten einige wundervolle gemeinsame Jahre dort, auch ein gemeinsames Kind war bereits in Planung, bis Ines vermeintlich heile Welt zusammenbrach.
Ihr Mann befand sich auf Geschäftsreise als ein beunruhigender Anruf sie mitten in der Nacht aus dem Bett holte. Man hatte den ausgebrannten Wagen ihres Mannes am Stadtrand gefunden, von ihm fehlte jede Spur. Während Ines Gedanken noch darum kreisten wie der Wagen ihres Mannes dorthin kam und wo er sein konnte, überschlugen sich die Ereignisse. Ines musste erfahren, dass ihr Mann nicht der war für den sie ihn hielt. XXX war ein Undercover Agent, eine Tatsache die er all die Jahre vor ihr verbergen konnte. Seine Geschäftsreisen waren nur Tarnung. Auch diesmal war XXX seit längerem an einem Fall dran, der weite Kreise weit über die Staatsgrenzen hinaus zog. XXX konnte sich in diese Kreise einschleusen. Für diesen Tag war die Übergabe einer großen Geldsumme geplant, bei der man einige der Hintermänner zu fassen bekommen wollte. Doch der Einsatz ging schief. XXX verschwand von ihrem Radar bis man seinen ausgebrannten Wagen fand. Von ihm und der halben Millionen fehlte jede Spur. Der Wagen war so zerstört, das es unmöglich war festzustellen ob XXX dort mit verbrannt war oder nicht. Doch auch die Hintermänner waren verschwunden und einige Indizien die man fand, deuteten darauf hin das XXX mit ihnen gemeinsame Sache machte. Er sich mit dem Geld absetzte. Ines konnte und wollte das nicht glauben. Auch wenn XXX sie über all die Jahre was seinen Job anging belog, so ein Mensch war er nicht. Sie konnte sich nicht all die Jahre so in ihm getäuscht haben. Und dennoch waren da die einen oder anderen Zweifel, die sie nicht losließen. Ines stellte eigene Nachforschungen an. Die Spur führte ausgerechnet in ihre alte Heimat, Vegas. Auf der Suche nach Antworten beantragte sie ihre Versetzung und zog zurück. Hier nahm sie die Suche wieder auf, nach ihrem Mann. Nach denjenigen die etwas über sein Verschwinden wissen konnten, vielleicht für seinen Tod verantwortlich waren. Dabei war ihr jedes Mittel recht. Selbst wenn das bedeutete selbst ein Teil der Unterwelt von Vegas zu werden, wenn es ihr dabei half die Wahrheit zu finden.



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Jaina Lee Ortiz





SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [x ] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

Beaumont Via (oder wie du dich jetzt nennst) • 40 - 45 • deine Wahl/ehemaliger Undercover Agent

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Du bist mein verschollener, totgeglaubter Mann

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Morris Chestnut (Absoluter Favorit) du kannst gerne weitere Vorschläge machen, ich behalte mir aber ein Vetorecht vor.


GEMEINSAME GESCHICHTE

Das meiste unser gemeinsamen Story kannst du meiner entnehmen. Was genau du beruflich gemacht hast bzw mir gegenüber vorgegeben hast zu tun, habe ich absichtlich nicht näher beschrieben. Von daher hast du da freie Hand. Auch ob du nun ein Undercover Agent gewesen bist oder nicht, ist nicht in Stein gemeißelt. Wichtig wäre nur, das du eben in Bezug auf das was du tatsächlich machst mir gegenüber nicht ehrlich gewesen bist. Es durchaus Gründe gibt anzunehmen, das du dich abgesetzt hast oder angeblich umgebracht wurdest. Solltest du tatsächlich in irgendwelche kriminellen Machenschaften verstrickt sein, wird es mir zwar schwerfallen das zu akzeptieren. Allerdings ist meine Weste inzwischen auch nicht mehr ganz so blütenweiß von daher wäre es ein Umstand mit den ich dennoch zurecht kommen könnte, solange du keinen Mord oder ähnlich schlimmes verbrochen hättest. Denn auch wenn ich gerade nicht weiß was ich denken soll liebe ich dich noch immer tief in meinem Herzen.
Was deinen Charakter betrifft so könnte man sagen wir sind wie Feuer und Wasser. Während mit mir gerne mein feuriges Temperament durchgeht bis du die Ruhe selbst. Du verlierst so gut wie nie die Beherrschung, hast immer ein Lächeln und einen lockeren Spruch auf den Lippen. Etwas womit du mich gerade zu Beginn unserer Beziehung fast wahnsinnig gemacht hast. Aber genau mit dieser Art hast du es auch immer wieder geschafft mich runterzuholen und mich zum lachen zu bringen. Du bist ein Mensch dem die anderen vertrauen und in ihr Herz schließen. Nicht nur wegen deines ganzen Auftretens, deinem unwiderstehlichen Charme. Sondern auch weil du anderen das Gefühl gibst bei dir gut aufgehoben zu sein. Wenn man dir sein Herz ausschüttet hat man das Gefühl das du einen ernst nimmst, egal um was es geht.
Dabei hast auch du deine Schattenseiten. Dein Aussehen ist dir sehr wichtig. Du treibst viel Sport und achtest auf gesunde Ernährung. Modische, Designer Klamotten sind für dich ein Muss. Es gibt in deinem Schrank keinen einzigen Anzug zu dem du nicht das passende Hemd, Schuhe, Gürtel und Einstecktuch besitzt. Nebenbei bist du ein begnadeter Tänzer. Das du auch in Sachen Selbstverteidigung fit bist, zeigst du anderen nur selten. Du schlägst nur dann zu wenn es darum geht die die du liebst zu beschützen. Deine Warnung sollte man also ernst nehmen, wenn du jemanden eine Bro-Umarmung mit einem breiten Lächeln gibt um ihm dabei leise ins Ohr zu flüstern sich besser von deinen Liebsten fern zu halten. Denn sonst würde selbst die eigene Mutter einen nicht wiedererkennen. Wie du siehst steckt hinter dem Charakter eine vielschichtige Persönlichkeit, das Ying zu meinem Yang.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[x ] einen Probepost aus Charasicht wobei ich ein Gespräch vorab ob unsere Vorstellungen vom Charakter harmonieren. Wenn ich sehe das es da schon passt und die Story aussagekräftig ist, kann auf ein Probepost verzichtet werden. [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Der Charakter ist mir wie du sicher schon bemerkt hast, sehr wichtig. Von daher melde dich bitte nur wenn du es auch absolut ernst damit meinst. Ich möchte nicht irgendwann erneut nach meinem Mann suchen müssen. Für mich steht hier nicht die Story im Vordergrund sondern vor allem der Charakter an sich. In Bezug darauf, was du vor deinem Verschwinden beruflich gemacht hast und wie es zu deinem Verschwinden kam, bin ich daher flexibel. Gewiss wird es dauern bis wir wieder zu unserer alten Form finden, denn noch stehen viele offene Fragen zwischen uns. Doch ich denke genau das ist es, was die Sache so spannend machen könnte. Anschluss wirst du zusätzlich zu meiner Familie in jedem Fall finden. Die besteht derzeit aus meinem Cousin, der wie ein Bruder für mich ist, und seiner fast erwachsenen Tochter. Beide freuen sich ebenso wie ich auf dich. Ansonsten bin ich recht entspannt was Posts betrifft. Ich hetzte niemanden und möchte im Gegenzug auch nicht gehetzt werden. Regelmäßiger Austausch im GB, Chat oder Spiele gehört für mich definitiv aber ebenfalls dazu und wird auch meist recht zeitnah beantwortet. Kann bei Interesse gerne auch intern vergeben werden.



zuletzt bearbeitet 16.12.2021 07:55 | nach oben springen

#6

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 26.10.2021 18:20
von Irelia McFly | 15 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Irelia McFly • 24 y.o. • IT Studentin (Medien- & Game Design)

MEINE STORYLINE

Es war im Jahr 1997, um genau zu sein am 27. Februar, als Irelia McFly in Las Vegas auf die Welt kam. Die ersten Jahre ihres Lebens vergingen recht harmonisch, selbst, wenn sich ihr Dad mehr um seine Tochter kümmerte als ihre Mom es tat. Denn Letzterer war ihre Karriere wichtiger geworden, seitdem sie ihren Durchbruch hatte.
Das war auch der Grund, weswegen ihre Eltern als sie zehn wurde, den Schlussstrich zogen und sich voneinander trennten. Ihre Mutter war einfach nicht mehr die, in die sich Irelias Vater verliebt hatte – dass er so lange durchgehalten hat, war lediglich seiner Tochter zu verdanken.
Er kämpfte um das alleinige Sorgerecht, weil er wusste, dass es der Kleinen nicht gut gehen würde, wenn sie nur noch ihre Mutter hatte, jedoch verlor er den Kampf. Das Mädchen musste mit nach Südkorea ziehen, wo sie ziemlich auf sich allein gestellt war. Sie selbst hatte viel Interesse an Musik und Tanz, womit sie sich die meiste Zeit beschäftigte. So begann Irelia schon mit 12 Jahren ihre eigenen Texte zu schreiben und sich Choreografien auszudenken. Sie liebte es zu singen oder Violine und Klavier zu spielen., was ihr wohl ihre Mom vererbte. Was sie jedoch von ihrem Vater hatte, war das Interesse an Computern und Informatik – selbst an Videospielen. Das Mädchen hatte quasi die Qualitäten von beiden Elternteilen bekommen.
Doch das unbekümmerte Leben sollte mit 14 ein Ende finden, als ihre Mutter sie zu einem Vorsingen schickte, welches sie gewann und durch ihr Talent ein Trainee wurde.
Vier Jahre sollte sie unter Vertrag stehen, was ihr nicht wirklich gefiel. Irelia wollte viel lieber ihre Kindheit genießen, normal zur Schule gehen, Spaß mit Freunden haben und Sachen tun, die Teenager nun einmal taten. Doch statt dessen musste sie üben und ihr Bestes geben, um niemanden zu enttäuschen. So wurde ihr einstiges Hobby – tanzen und singen – eher zu einer Qual, anstatt wie es sein sollte, Spaß zu machen.
Die Girlgroup welcher sie angehören sollte, waren erst mit 17 Jahren bereit aufzutreten, sodass sie im gleichen Jahr zwei Singles rausbrachten. Ein Jahr später veröffentlichten sie ihr erstes Album und wurden recht bekannt. Sie konnten kaum mehr auf die Straße gehen ohne von ihren Fans erkannt zu werden. Irelia gefiel der ganze Ruhm und die Berühmtheit jedoch nicht wirklich. Es war kaum möglich Freunde zu finden, welche nicht mit ihr etwas zu tun haben wollten, weil sie so berühmt war. Deswegen war sie in ihrer freien Zeit eher im Internet unterwegs, spielte Online Spiele, wo sie endlich die sein konnte, die sie wirklich war, ohne sich verstellen zu müssen. Durch ihr Interesse an Informatik und einen Kumpel, lernte sie stetig das Hacken, welches ihr erstaunlich gut lag. Nachdem endlich ihr Vertrag ausgelaufen war, nahm sie ihr Leben selbst in die Hand und verlängerte diesen gegen den Willen ihrer Mutter nicht noch mal. Sie wollte nicht mehr der Vogel im goldenen Käfig sein, sondern das tun, was sie wollte.
So kam es auch dazu, dass sie ihre Sachen packte, um Südkorea zu verlassen und fürs erste zu ihrem Vater nach Las Vegas zu ziehen, zu welchem sie all die Jahre Kontakt gehalten hatte. Wenn auch heimlich, da ihre Mutter dagegen gewesen wäre.
Während den nächsten Jahren beschloss sie ein IT Studium zu starten und ihre Fähigkeiten auszubauen um später in der Firma ihres Dads mit einzusteigen.
Das Tanzen und die Musik hatte Irelia noch nicht völlig aufgegeben, sondern nahm im Privaten weiterhin Musikvideos auf, um diese auf Youtube zu stellen. Frühere Fans unterstützten sie noch immer, selbst, wenn einige auch enttäuscht waren, dass sie die Girlgroup verlassen hat. Für die Presse war sie bisher jedoch zum Glück noch nicht wirklich interessant geworden, sodass sie bisher noch immer Ruhe hatte. Wenn die Dunkelhaarige ehrlich war, hoffte sie, dass das auch so bleiben würde. Denn sie selbst wollte einfach ihre Musik teilen, ohne die ganzen Tourneen und Auftritte. Irelia brauchte ihre Freiheit, konnte auf die Ketten und alles was die Berühmtheit mit sich brachte, verzichten.
Heute wohnt sie in einer WG – Geld hätte sie zwar genügend, um sich ein Haus zu leisten, jedoch wollte sie die Gesellschaft und sich normal fühlen – studiert noch immer und spielt weiterhin Online Spiele, in welchen sie aufgeht. Selbst RPGs sowie Cosplays und LARPs haben es ihr angetan. Seit wenigen Jahren streamt sie jedoch auch gerne mal auf Twitch, seien es Horrorspiele, RPGs oder auch Spiele, welche ihre Zuschauer vorschlugen..



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)



Jennie Kim




SO SCHREIBE ICH

[x ] Erste Person [ ] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

XXX • 24-32 • XXX

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

mein Zukünftiger

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Lucas Till - ist nur ein Vorschlag (behalte mir aber ein Veto)



GEMEINSAME GESCHICHTE

Unsere Geschichte ist noch ein unbeschriebenes Blatt, würde ich sagen. Wir lernen uns also noch erst kennen und im besten Fall auch lieben. Bisher hatte ich noch nicht wirklich viel Zeit für einen Partner, weil ich erst einmal mein Leben auf die Reihe bekommen wollte, bevor ich jemand Festes in mein Leben lasse. Zwar hatte ich immer mal einen Crush, jedoch hatte ich bisher noch nicht den gefunden, mit dem ich mir ein gemeinsames Leben langfristig vorstellen kann. Bis du kommst und mein Leben völlig auf den Kopf stellst. Da es schwer ist ein Pair zu planen – wenn nicht sogar unmöglich, da es sich erst entwickeln und auch das drum herum stimmen muss, würde ich auch nichts erzwingen, wenn wir später herausfinden, dass es mit uns beiden doch nicht klappen sollte.
Wie wir zueinander finden, würde ich offen lassen, da ich dir für deine Geschichte nichts vorgeben möchte. Vielleicht teilen wir ein Hobby? Wie viele meiner Freunde, könnte ich dich durch ein Online Spiel kennen gelernt haben, bis wir uns dafür entschließen auch mal im RL zu treffen, als wir herausfanden, dass wir beide in Vegas wohnen. Vielleicht bist du auch ein Musiker, bist auf meinen Youtube Kanal gestoßen und bietest mir an, mal zusammen ein Video zu drehen und Musik zu machen? Eine andere Idee wäre, dass du in der Firma meines Vaters (welcher übrigens Spieleentwickler ist) arbeitest und ich dir in die Arme gelaufen bin, als ich ihn besuchen wollte? Vielleicht bist du auch einer meiner WG Mitbewohner? Ob du erst eingezogen bist oder schon eine Weile dort wohnst, ist dir überlassen.
Gut möglich, dass wir auch ganz anders aufeinander trafen, vielleicht hast du ja eine spontane Idee, welche du mir vorschlagen möchtest? Ich bin jedenfalls für alles offen und würde mich freuen eine gemeinsame Geschichte mit dir aufzubauen

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [ x] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig


Wenn mich die Story überzeugt, lasse ich auch gerne vom Probepost ab

DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Eigentlich das Übliche: melde dich nur, wenn du wirkliches Interesse hast, da ich nicht nach wenigen Wochen wieder suchen möchte. Rechtschreibung und Grammatik liegt mir am Herzen – klar, jeder macht Fehler, jedoch sollten deine Texte flüssig zu lesen sein. Ich selbst schreibe in der ersten Person, jedoch hab ich kein Problem damit, wenn du in der dritten schreibst. Ansonsten bin ich schon gespannt und freue mich auf dich


zuletzt bearbeitet 05.12.2021 09:06 | nach oben springen

#7

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 25.12.2021 15:20
von Deet Quispe | 94 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Deethra „Deet“ Quispe • 32 Jahre • Heilerin (Alternative Medizin) studiert jetzt Naturwissenschaften

MEINE STORYLINE

Deethra ist die Tochter eines Naturwissenschaftler mit irischen Wurzeln und einer Einwohnerin Perus.
Trotz Hochzeit, behielt jeder ihrer Elternteile ihren eigenen Namen und Deet bekam den Nachnamen ihrer Mutter, wobei ihr Vater ihren Vornamen aussuchte. Allerdings wurde das Mädchen nie Deethra genannt, sondern immer nur Deet.
Im Grunde wäre dies auch gänzlich egal, da Deet von Geburt an gehörlos war und sich mit Hilfe der Gebärdensprache verständigte, was sie in englisch tat. Dennoch verstand sie in der Schriftform, Spanisch, Englisch, Quechua und Aymara.
Auch wenn sie nicht hörte, war das Mädchen lebhaft und immer mitten im Getümmel. Sie wagte sich sogar, als ihr Vater mit einem Team weiter das Amazonas Becken erforschte mit ihm in den Urwald. Sie lernte dort von den Urwaldbewohner, ihren Instinkten zu vertrauen und ihre anderen Sinne zuschulden.
Das ihr Vater vor Angst tausend Tode starb, als sie die ersten mal durch die Bäume tollte muss man sicherlich, nicht erwähnen, mehr als einmal weiß er sie an, im Camp zu bleiben und vollem, nicht alleine umher zu wandern, es wäre zu gefährlich. Dass Deet nicht auf ihn hörte, muss man wohl auch nicht erwähnen. Sie lernte die verschiedenen Anwendungsbereiche der Fauna und als sie mit ihrem Vater wieder zurück, zu ihrer Mutter heim kam, ging sie in die Lehrer bei einer Heilerin, etwas das ihre Mutter sehr erfreute.
Ihr Vater sorgte allerdings dafür, dass seine Tochter noch eine vernünftige Schulausbildung erhielt und nahm sie sogar einige Jahre mit in die Staaten, wo sie noch einmal zu dem Unterricht von ihm zu Hause, eine high school besuchte und so noch einen staatlichen Abschluss machte.

Sie lebte einige Jahre in den Staaten und kehrte dann, in du Heimat ihrer Mutter zurück in der sie weiter für einige Jahre, als Heilerin tätig war.
Nach ein paar Jahren, entschied sie sich, zurück in die Staaten zu gehen und dort, Naturwissenschaften zu studieren. Mit Hilfe ihres Vaters und dessen Kollegen, bekam sie auch einen Platz an einer Universität in Vegas, die sie annahm.
Neben ihrem Studium, bot sie auch noch weiter ihre wissen über alternative Heilung mit Pflanzen an. Sie hatte gelernt, mit ihren Händen auf den Körper ihrer Patienten zu hören und zu lauschen.



MEIN GESICHT

Lauren Ridloff






SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [x] Dritte Person [ ] Beides

Ihr Blick wanderte über die Menge, die alle darauf warteten, dass sich die elektronischen Türen öffneten und ihre Freunde, Familienangehörige und liebsten Preis gaben. Bei der Dunkelhaarigen war es nicht anders, sie wartete darauf, dass ihr alter Freund Dante, den sie mittlerweile zur Familie zählte, die Tür passierte.
Ihr letztes Treffen, lag bereits viel zu lange zurück, dennoch erinnerte sie sich gerne daran zurück, als sie ihn, in Indien besucht hatte.
Sie mochte die Farben Freude der Inder, sie hatte das Essen dort genossen und erst recht die Gerüche der Gewürze auf den Märkten die sie besucht hatte. Aber nicht nur die Menschen dort selber waren Farben froh, sondern auch das Land an sich.
Die Taube hatte daher auch die Mühe gemacht, auf ein Plakat in verschiedenen indischen Dialekten Herzlich willkommen auf zu schreiben.

Sie wusste, dass es kein eigentümlicher Besuch unter Freunden war, Dante musste das ein oder andere klären und Deet hatte ihm, ohne zu zögern ihre Hilfe angeboten, er hatte noch nicht einmal nachfragen müssen, für sie war es eine selbst Verständlichkeit. Ebenso dass sie ihm anbot so lange wie er wollte, bei ihr zu wohnen. Als sie dann aber seine Nachricht mit der Frage, ob sie ihm auch vom Flughafen abholen würde, hatte sie stumm, Tränen vorlägen geweint. Was für eine Frage.
Ihre Augen huschten wieder über die Anwesenden und nicht zum ersten Mal, der letzten halben Stunde, fragte sie sich, wie laut es wohl war. Sie sah wie sich Lippen bewegte, laß einige der Worte von ihnen, doch alles, bekam sie nicht mit.

Als sich die Türen wieder öffnete, stellte sie sich auf die Zehenspitzen und hielt nach einem ihr, bekannten Gesicht Ausschau. Als sie Dante erblickte, begann sie zu grinsen und hielt das Plakat hoch, damit man es lesen konnte.
आइये ā'iyē Aaiye
पधारिए padhāri'ē padhariye
स्वागत है! svāgata hai!
DANTE






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

XXX • 32-40 Jahre • XXX

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Es soll auf ein festes Pair hinaus laufen

AVATARVORSCHLAG


Joel Kinnaman


Travis Fimmel



GEMEINSAME GESCHICHTE

1. Idee
Wir kennen uns aus Kindertagen, wir waren Nachbarskinder und sind zusammen groß geworden.
Es hat niemanden gewundert, als wir eine Beziehung begannen.
Doch leider brach diese, wie auch der Kontakt ab, als du verschwandest. Ich war mit meinem Vater wieder auf einer Reise zu den Ureinwohnern des Amazonas und als ich wieder kam warst du weg.
Man erzählte sich, dass dein Vater Probleme hatte, dass du dich mit den falschen Leuten eingelassen und angelegt hast und deswegen verschwinden musstest.
Man sagte mir, dass es so besser wäre, aber glauben wollte ich es nicht.
Eher durch Zufall, würden wir uns in Vegas wiedersehen und die alten Gefühle kochen einfach wieder hoch und sind wieder da, als wären wir niemals getrennt gewesen.

2. Idee
Wir lernten uns im Amazonasgebiet kennen, als ich meinen Vater wiedereinmal begleitete.
Vielleicht hast du den Trupp meines Vaters unterstützt.
Vielleicht bist du selbst Wissenschaftler gewesen oder aber hast du auch bei den Stämmen gelebt und von ihnen gelernt?
Wir lernten uns, weit ab der Zivilisation kennen, vielleicht war es zuerst nichts Ernstes, denn gingen wir jeder wieder unserer Wege.
Wir bleiben allerdings in Kontakt, aber jeder von uns beiden zog sein Ding durch. Möglich, dass es ein Zufall war, dass wir uns wieder begegneten, vielleicht war es aber auch abgesprochen und alte Gefühle stiegen wieder auf und aus etwas, dass nichts Ernstes war, entwickelt sich etwas ganz besonderes.

3. Idee
Nun, da würde ich es ganz dir überlassen.
Vielleicht lernt man sich in einer Bar kennen, vielleicht gehst du ebenfalls zu Universität? Unterrichtest da womöglich? Oder kommst zu mir, weil du meine alternative Medizin in Anspruch nehmen wolltest.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [x] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Hast Interesse an meinem Gesuch? Wenn ja, freut mich sehr!
Die Ideen die ich da oben anbringe, sind kein Muss sondern wie gesagt nur Ideen und Anregungen. Vielleicht sagt eine Dir davon zu, vielleicht mischst du auch ein-zwei davon oder aber du machst etwas völlig anderes.
Ich bin da sehr offen.
Ich hätte allerdings eine Bitte, dass du aus ihm keinen Weiberhelden machst, er sollte ein Charakter mit Ecken und Kanten sein, der auch seine Probleme hat. Bitte lass ihn aufgeschlossen für Neues sein.

So nun zum Allgemeinen. Ich erwarte nicht, dass du rund um die Uhr da bist.
Bin ich auch nicht. Allgemeine Aktivität wäre aber schon schön und das Gb muss auch nicht ständig vor Liebesbeweisen überquellen, denn so jemand bin ich selber nicht. Ich bin für vieles offen, erzähl mir von deinen Gedanken und Ideen, ich bin sehr auf sie gespannt. Sollte doch mal etwas nicht passen, dann sag mir das bitte. Ebenso hab ich für vieles Verständnis, wenn etwas nicht passt, die Charaktere nicht als Pair harmonieren oder aber du mit dem Charakter doch nicht so klar kommst.
Schließlich sollst du ja auch Spaß und Interesse an dem Ganzen haben und bitte verschwinde nicht gleich wieder, vor allem nicht wort- und spurlos.

Ich freu mich auf dich!

 


zuletzt bearbeitet Gestern 09:26 | nach oben springen

#8

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 06.01.2022 04:38
von Reiji Yamamoto | 72 Beiträge
avatar
Quote Es gibt nicht nur schwarz und weiß.
Gesundheitlicher Zustand einige Brandnarben auf seinem Körper verteilt




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Reiji Yamamoto• 33 Jahre • Polizist

MEINE STORYLINE

Gewalt, Drogen, Menschenhandel - das sind alles Begriffe, die ein kleiner Junge eigentlich nicht wissen sollte und doch kannte Reiji diese Begriffe sehr gut. Geboren wurde Reji nämlich in einer Verbrecherfamilie, die ähnlich wie eine Mafia war. Obwohl Reiji's Vorfahren dem Adel angehörten, hatte der Mann seiner Mutter, die von dieser Familie entstammte, eine andere Denkweise und andere Wünsche für ihr weiteres Leben und die Zukunft ihrer Familie. Sicherlich hatte sein Vater sich genauso ein Leben für seinen jüngsten Sohn gewünscht, seine zwei Brüder, die Zwillinge waren schon 10 Jahre alt, als der kleine Reiji das Licht der Welt erblickte und bekamen Hausunterricht von der Frau Mama. Niemand konnte ja ahnen, dass Reiji ein ganz anderes Leben haben wollte, ein Leben, ohne Gewalt, ohne Drogen, Menschenhandel oder gar generell etwas kriminelles. So wuchs das kleine Baby zu einem Kleinkind heran, bekam die Kindheit, die sich ein Kind wünschen konnte, trotz krimineller Verbundenheit. Seine Mutter kümmerte sich sehr gut um den kleinen Nachzügler, welcher auch die zwei größeren Kinder auf Trab hielt, aber jeder von ihnen war glücklich, dass Reij in ihr Leben getreten war. Als es schließlich an der Zeit war, in die Schule zu gehen, bekam er natürlich auch Hausunterricht von seiner Mutter, während seine Brüder langsam mit in das Geschäft einstiegen, anstatt eine sinnvolle Ausbildung zu machen. Das war etwas, was Reiji zwar noch nicht so ganz verstehen konnte, warum sie das taten, aber daran ändern konnte er nun mal auch nichts mehr, immerhin war er gerade mal erst 6 Jahre alt. Später bekam er, wie seine Brüder zuvor, spezielles Training für Kampfsport, Fechten, aber auch Waffenkunde und eben Schießtraining. Reiji konnte nach wie vor nichts mit all dem "Quatsch" anfangen und wollte das auch nicht, seinen Berufswunsch behielt er auch lieber für sich, nämlich das er Polizist werden will. Mit 12 Jahren versuchte er seine Eltern davon zu überzeugen, dass er auf eine richtige Schule gehen möchte, etwas eigeneständiges auf die Beine stellen. Nach langem hin und her willigten sie ein, aber dennoch musste er weiterhin nebenbei das machen, was er schon vor 2 Jahren begonnen hatte. Er durfte weder Kampfsport, Fechten, noch das Schießtraining vernachlässigen, dazu musste er immer mindestens eine zwei in den Klausuren bekommen, denn eine drei hätte er schon gar nicht mehr akzeptiert. Da Reiji fleißig war, wurde aus der zwei fast immer eine eins und das war etwas, was seine Eltern stolz machte und ansahen, dass es die richtige Idee gewesen war, ihren Sohn auf eine privat Schule geschickt zu haben. Das es am Ende sein Wunsch gewesen war, hatten sie dabei wohl komplett außer Acht gelassen. Als er dann schließlich 18 wurde, seine Schulausbildung erfolgreich abgeschlossen hatte, dazu noch einen gutes Abi hatte, war es offenbar für ihn an der Zeit, in das Familiengeschäft mit einzusteigen. Reiji, welcher sein Taschengeld gespart und die Ferien mit Jobs verbracht hatte, hatte Geld gespart und teilte seinen Eltern mit, dass er mit dem, was sie taten, nichts zu tun haben möchte und deswegen Frankreich verließe und woanders sein eigenes Leben aufbaute. Das er Polizist werden wollte bestürzte jeden und niemand verstand es offenbar, aber das war ihm egal. Sein Vater hatte ihm die Drohung ausgesprochen, dass, wenn er nun gehe, nie wieder kommen solle und er sich hüten muss, denn wenn sie sich wieder begegnen, waren sie keine Familie mehr, sondern Feinde, die beiderseits ums Überleben kämpfte. Reiji, welcher sich damit schon abgefunden hatte, dass sie das nicht verstehen und nicht akzeptieren würden, hatte sich dann schließlich aufgemacht und fand sein neues Leben in Las Vegas wieder. Hier absolvierte er auch seine Polizeischule und wurde daraufhin auch dann direkt in der hiesigen Polizei aufgenommen. Er lebte sein Leben, griff Verbrecher auf, solche, die seine Familie waren und war glücklich, dass er sie nicht verknacken musste. Doch je länger das alles zurück lag, desto mehr erinnerte er sich an den Worten seines Vaters. Zwar waren die letzten Jahre ruhig, seitdem er hier lebte, sich hochgearbeitet und einen Namen gemacht hatte, aber er war sich sicher, dass das nur die Ruhe vor dem Sturm. Doch bevor er sich weiter darüber Gedanken machen konnte, hatte er seine Frau fürs Leben gefunden, die er ein halbes Jahr später schon heiratete. Überstürzt? Vielleicht, aber für ihn war es Liebe auf den ersten Blick. Nach der Hochzeit zogen sie schließlich zusammen, er lernte ihre Familie kennen und nach weiteren 3 Jahren kam etwas in seinem Leben, was er bis dato vergessen hatte. Eines Nachts wurde sein Haus in Brand gesteckt, er schaffte es gerade noch heraus, da er im Erdgeschoss war und näher an der Haustür. Er hatte noch gearbeitet und bevor er überhaupt zu seiner Frau kam, war die Treppe so versperrt und in Flammen, dass es keine Möglichkeit gab, sie da rauszuholen. So konnte er nichts tun und die Rettungskräfte mussten ihn vollends aus dem brennenden Haus zerren. Hätte die Rettungskräfte ihn nicht rechtzeitig noch rausgezogen, wäre er sicherlich in dem Feuer gestorben. Vom Feuer hatte er einige Verbrennungen davon getragen, einige schlimmer als die anderen und dennoch war es nichts von dem Schmerz, was er fühlte, seitdem er seine Frau verloren hatte. Das ist nun ein Jahr her, mittlerweile ist er 33 Jahre alt und erholt sich immer mehr.



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Harry Shum Jr.





SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [x] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

es ist dein Name ^^• 30-40 Jahre (von mir aus auch etwas älter oder jünger, muss halt passen) • Feuerwehrmann, Sanitäter, Arzt.... who knows

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Freunde, mit Glück, wird ja daraus mehr.

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Grundsätzlich: DU musst dich mit deinem Ava wohlfühlen, denn du spielst ihn, hoffentlich eine ganze Weile Ich behalte mir aber ein Vetorecht ein.

GEMEINSAME GESCHICHTE

Ich bin ehrlich: Ich bin kein Fan von vorgefertigten Storys und schon gar nicht, vorschreiben, wie oder was der andere haben soll.
Was aber durchaus möglich wäre, dass du vielleicht einer der Feuerwehrmänner warst, die da waren, als der große Brand in seinem Haus war, wo er auch seine Frau verlor und eben ein Häufchen Elend. Seit dem ist allerdings schon ein Jahr vorbei gezogen und wer weiß, was sich alles dabei ergeben hat....

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[x] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[wenn mir der Probepost aus Sicht des Charakters nicht gefällt ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Mir ist es wichtig, dass wir füreinander Verständnis aufbringen und das man über alles reden kann und sei es nur, weil man gerade keinen Nerv oder auch Lust hat, zu posten. Mir ist es aber ebenso wichtig, dass die Charaktere außerhalb vom HP/NP oder Short, Kontakt haben, also im privaten Chat oder im Gästebuch, privater Chat wäre hierbei lieber, der Übersichtshalber einfach. Ich werde mich nicht beschweren, wenn du nicht täglich da bist, selbst wenn das ein Träumchen wäre, jedoch setze ich gewisse Aktiviität voraus, und wenn es nur 1 Post im Chat ist und einmal die Woche im Play oder von mir aus alle zwei Wochen. Je mehr, desto besser, sage ich immer aber : Alles kann, nichts muss! Ich hoffe du fühlst dich angesprochen und rennst nicht direkt wieder weg.


do we want to commit the perfect crime? you steal my heart and i steal yours.


Emilia McCarty und Timitrion Aryn schnappen sich Popcorn!
Emilia McCarty stalkt nicht, ermittelt!
nach oben springen

#9

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 06.01.2022 10:22
von Kiki Stuart | 17 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Kiki 'Marie' Stuart • 22 • Studentin für Schmuckdesign/ Online Verkauf ihrer eigenen Schmucklinie

MEINE STORYLINE

Denke nie dein Leben wäre perfekt. Denn ehe du dich versiehst platzt deine Seifenblase und holt dich auf den harten Boden der Realität zurück.

Diese bittere Erfahrung musste auch Kiki machen. Doch zunächst deutete nichts auf die verzwickten Entwicklungen hin die ihr Leben einmal nehmen würde. Kiki Marie Stuart wuchs in einer kleinen Stadt in den Staaten bei ihrer Mutter und ihrer fünfzehn Jahre älteren Schwester auf. Der Vater war kurz vor Kikis Geburt verstorben und die Familie war von der Großstadt hier her gezogen, wo ihre Mutter einen kleinen Shop betrieb in dem sie Schmuck herstellte und verkaufte. Von den Einnahmen konnte die kleine Familie gut leben und so wuchs Kiki fröhlich und unbeschwert heran, während ihre ältere Schwester zunächst die High School beendete um anschließend nach New York zu gehen um dort Kunst und Geschichte zu studieren. Die Bindung zwischen Kiki und ihre Schwester war nie sonderlich eng, was Kiki später auf den großen Altersunterschied und die spätere große Entfernung schob. Dafür war die zu ihrer Mutter um so enger.
Der erste größere Schicksalsschlag nach dem Tod des Vaters traf die Familie zwei Jahre nachdem ihre Schwester zum Studium nach New York ging. Mitten in der Nacht erreichte sie ein Anruf. Kikis Schwester war Opfer eines nächtlichen Raubüberfalls nach einem Bar Besuch geworden. Zwei Männer hielten sie und ihre Freundinnen auf, forderten mit gezückten Messern ihre Handtaschen und Wertsachen. Kikis Schwester war schon immer jemand, der sich nicht alles gefallen ließ und so bot sie den Männern die Stirn, weigerte sich ihre Handtasche herauszugeben. Sie legte sich mit einem der Männer an der versuchte ihr die Tasche zu entreißen, tritt und schlug nach ihm. Von der immensen Gegenwehr der jungen Frau sichtlich überrumpelt, stach er wahllos auf sie ein. Dabei traf er sie direkt ins Herz ehe die Männer flüchteten. Kikis Schwester verstarb noch auf den Weg ins Krankenhaus. Ihre Handtasche hatte sie zwar gerettet, aber ihr Leben verloren. Noch war Kiki aber zu klein um zu begreifen was damals geschehen war und noch weniger um zu begreifen, was der Verlust der älteren Schwester später noch für eine immense Bedeutung für sie haben würde.
Nun ganz allein mit ihrer Mutter wuchs Kiki zu einer jungen Frau heran. Schnell zeigte sich, dass sie in Sachen Mut und Durchsetzungskraft ihrer älteren Schwester in nichts nachstand. Ebenso in ihrer Freude am Singen, Mode und Kunst. Immer wieder hörte sie ihre Mutter sagen, dass sie ganz nach der Schwester kam wobei eine seltsame Traurigkeit in ihrer Stimme mitschwang, die anders war als nur die Trauer einer Mutter über ihre verstorbene Mutter.
Kiki beendete die Schule und obwohl jeder, selbst ihre Mutter ihr dazu riet etwas aus ihrer Stimme und ihrem Sinn für Mode zu machen, entschied Kiki sich anders. Sie studierte Schmuckdesgin und ging bei einem Goldschmied in die Lehre um eines Tages das Geschäft ihrer Mutter zu übernehmen. Das dieser Tag aber schneller kommen würde als sie dachte, konnte die junge Frau nicht ahnen.
Kiki schrieb sich an der Uni der nächstgrößeren Stadt ein. Unter der Woche lebte sie dort im Studentenwohnheim, am Wochenende und in den Ferien kam sie nach Hause um Zeit mit ihrer Mutter zu verbringen und ihr in dem kleinen Laden zu helfen. An einem Abend jedoch als sie von der Uni heim kam, fand sie ihre Mutter bewusstlos am Boden vor. Umgehend wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde Kiki mit einer bitteren Wahrheit konfrontiert. Ihre Mutter war schon seit längerem unheilbar an Krebs erkrankt. Sie hatte Kiki nichts gesagt, da sie wusste das Kiki dann niemals mit ihrem Studium begonnen hätte. Die Ärzte hatten ihr noch ein paar Jahre gegeben. Doch jetzt war der Krebs schlagartig voran geschritten und aus einigen Jahren waren nur noch wenige Wochen geworden. Kiki brach ihr Studium augenblicklich ab. Sie kehrte nach Hause zurück. Kümmerte sich um ihre Mutter und um das Geschäft. Immer in der Hoffnung sie würden noch einen Weg finden den Krebs zu besiegen. Doch leider war dem nicht so, zwei Monate später verstarb ihre Mutter friedlich im Schlaf. Nun war die junge Frau mit gerade mal zweiundzwanzig Jahren ganz auf sich allein gestellt. Den letzten Wunsch ihrer Mutter folgend ihr Studium fortzusetzen und etwas aus ihrem Leben zu machen, verkaufte Kiki das Haus und das Geschäft. Bei der Durchsicht der persönlichen Sachen die sie behalten wollte fand Kiki auf dem Dachboden eine kleine Kiste mit dem Namen ihrer Schwester. Der Inhalt traf sie wie ein Schlag. Sie enthielt neben einigen persönlichen Gegenständen auch ein Tagebuch und eine Geburtsurkunde ausgestellt auf ihren Namen. Doch der Name der Mutter war der ihrer Schwester und als Vater stand dort unbekannt. Wie konnte das sein? Ein Blick ins Tagebuch lieferte die Erklärung. während eines Trips mit einer Jugendgruppe nach Vegas waren sie und ihre Freundinnen ihren Aufpassern für einige Stunden entkommen. Es kam was kommen musste, ihre Schwester oder besser Mutter traf einen jungen Mann und verliebte sich Hals über Kopf in ihn. Für sie stand fest, der oder keiner und so traf man sich am letzten Abend nochmal heimlich. Das Treffen blieb nicht ohne folgen wie sich nur wenige Wochen später wieder zurück zu Hause herausstellte, das junge Mädchen war mit gerade mal knapp 15 Jahren schwanger. Vom werdenden Vater wusste sie jedoch so gut wie nichts. Sie kannte nur seinen Vornamen. Weder wusste sie wie er mit Nachnamen hieß, noch wo genau er lebte oder besaß eine Telefonnummer. Lediglich ein skurriler Anhänger den ihr der junge Mann zum Abschied schenkte und von dem er das Gegenstück besaß lag noch mit in dem Tagebuch. Um ihrer Tochter die Zukunft nicht zu verbauen und da eine Abtreibung für die streng gläubige Christin auch nicht in Frage kam, beschloss Kikis Großmutter sich als die leibliche Mutter auszugeben. So zogen sie auch in die kleine Stadt wo niemand sie kannte und keiner Fragen stellte. Jeder glaubte das die Großmutter die Mutter sei und die eigentliche Mutter die Schwester. Zumal sich auch recht schnell erwies, dass diese noch viel zu jung war um die Verantwortung für ein so kleines Wesen zu übernehmen.
Kiki war geschockt darüber das man ihr all die Jahre die Wahrheit vorenthalten hatte, sie nie wirklich die Chance hatte ihre echte Mutter richtig kennen zu lernen und eine Beziehung zu ihr aufzubauen. Doch dann wurde ihr bewusst, dass es noch einen Menschen gab von dem sie bisher nichts wusste und er auch nicht von ihr. Ihren Vater.
Kiki beschloss nach Vegas zu gehen. Sie schrieb sich dort an der Uni ein, mietete eine kleine Wohnung welche sie mit dem Verkauf des Hauses und Geschäfts finanzierte und verkaufte online selbst gefertigten Schmuck um ihren Lebensunterhalt zusätzlich zu finanzieren. Aber wo sollte sie in dieser großen Stadt mit ihrer Suche anfangen mit nichts als einem Vornamen, einen seltsamen Anhänger und einem alten, verblichenen dazu noch unscharfen Foto auf dem insgesamt drei junge Männer zu sehen waren?



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Keke Palmer





SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ x] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

So wie du heißt • 22 - 35 • Das musst du wissen

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Der Mann der mich erobert

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Schlag was vor

GEMEINSAME GESCHICHTE

Surprise me!!
Nein im ernst. Ich will jetzt nicht mit einer langen Story aufwarten, wir sind uns dann und dort über den Weg gelaufen und haben bla bla bla. Das möchte ich deinem Einfallsreichtum überlassen. Sei es nun das wir uns ganz frisch ein Vegas begegnen. Du ein Kunde von mir bist, wir uns zufällig auf irgend einer Party begegnet sind oder du mich im Park mit dem Rad über den Haufen gefahren hast
Vielleicht aber kennen wir uns auch schon länger. Bist du jemand aus dem kleinen Städtchen in dem ich lebte, der auch nach Vegas kam und sich hier unsere Wege wieder kreuzen? Eine alte Liebe von der High School, die nun wieder aufflammt?
Ein Student von der Uni auf der ich zuvor war und mit dem ich zuvor locker befreundet war? Ein ehemaliger Lehrer von mir dort? Oder vielleicht sogar wer der mich ohne mein Wissen dort damals schon gestalkt hat? Bist du heimlich meiner Spur nach Vegas gefolgt und nimmst nun unter irgendeinem Vorwand zu mir Kontakt auf?
Wie gesagt alles ist möglich und ich bin schon gespannt auf deine Ideen, die wir miteinander Brainstormen können. Von daher würde ich mich auch gerne vorab mit dir zusammensetzen und deine Ideen besprechen. Natürlich kannst du das Gesuch auch gerne mit anderen verknüpfen wenn es passt.

Um dir die Sache aber vielleicht irgendwie zu erleichtern möchte ich dir neben der Story eine kleine Vorstellung von Kiki geben. Wie du an ihrer Story siehst hat sie einiges mitgemacht, besonders in den letzten Monaten. Das hat sie recht schnell erwachsen werden lassen. Sie ist also wesentlich reifer als man mit 22 vermuten sollte. Als Geschäftsfrau steht sie mit beiden Beinen im Leben und weiß was sie will. Im allgemeinen ist sie ein netter, freundlicher Typ aber sie kann auch anders. Da kommt sie ein wenig nach ihrer Mutter. Auch Kiki würde es sich nicht so einfach gefallen lassen wenn jemand ihr die Handtasche stehlen will. Auch in der Liebe ist sie kein unbeschriebenes Blatt und gerne mal für einen Flirt oder mehr zu haben. Wenn sie aber ihr Herz verschenkt ist sie absolut treu.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[x ] ein Probeplay kein direktes Play aber ein intensives Brainstorming [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

PB ist sehr gechillt. Post kommen bei mir nach Lust und Laune und Zeit. Ich bin keine 24/7 online und das musst du auch nicht sein. Regelmäßiger Kontakt ist mir aber dennoch sehr wichtig. Gerne auch über GB, Chat ect. Wenn es mal ein Problem gibt, du längere Zeit nicht online kommen kannst oder was auch immer, kannst du jederzeit zu mir kommen. Keine Angst, ich beiße nicht Ich würde es dann nur gerne wissen damit ich mich darauf einstellen kann. Auch wenn ich selbst sehr entspannt bin und Post auch mal länger dauern können, möchte ich doch nicht Ewigkeiten auf eine Reaktion warten. Also bitte nicht ein Post oder GB alle 2 bis 3 Monate. Das wäre doch etwas crass und bringt uns nicht wirklich weiter. Weitere Kontakte neben mir wirst du hier auf jeden Fall finden. Vielleicht auch zu meinem Dad, den ich selbst gerade erst kennenlerne und von dem ich noch nicht weiß das er mein Dad ist.
Ich freu mich jedenfalls schon unendlich auf dich und deine Ideen, also lass mich nicht zu lange warten Kann gerne auch intern vergeben werden.



zuletzt bearbeitet 06.01.2022 10:23 | nach oben springen


Forum Statistiken
Das Forum hat 5023 Themen und 194211 Beiträge.

Heute waren 107 Mitglieder Online:
Aaron Romero, Abigail Cunningham, Alessandro Delgado, Alexsej Kolesnikow, Allison Daisy Layton, Ana Karakow, Anthony Severide, Asami Carrington, Ash Lynx, Ashley McLaughlin, Baila Jasmine Clark, Bernard Cartwright, Blue Goray, Bradley Stevens, Brandon Quispe, Callum Reece Duchamp, Carina Lilia Amendola, Casey Jameson, Cassan Lebedew, Chelsea Houston, Claire Pierce, Cole Zayn OBrian, Cosimo de Angelo, Dan Amendola, Daniel OConnor, Dante Campbell, Darius Malone, Darya Kolesnikow, David Decker, Deet Quispe, Desmond Meekdows, Diana Courbet, Dion Campbell, Drake Hill, Edward Carter, Elina Clarissa McCarty, Emilia McCarty, Emily Joleen Blackthorn, Emmylou Carmichael, Eric Daclan McCarty, Finlay Harper, Frank Williams, Fynn OConnor, Garrett McMillan, Hailey Spiridakos, Harleen Amanda Mathis, Henry C. Chandola, Ines Via, Irelia McFly, Jackson Dean McLaughlin, Jacob Goray, Jaden Snow Decker, James Sinclaire, Jay Martinez, Jayce Edelman, Jayden Barton, Jekaterina Di Bari Makarov, Jeremy AlRahman, Joel Tremblay, John Walsh, Joleen Crawford, Keaton J. Rush, Keira Namara, Kellan Kaylan Sullivan, Kian Stark, Kieran Hayes, Kirill Kolesnikow, Kylie Salina Pierce, Leandro Anderson, Lennox Cross, Leroy Jenkins, Lou Kling, Louis Craven, Lucien Xavier Pierce, Lyra Anderson, Mackenzie Rose Whitmore, Matt Vanderbilt, Maximilian Skarsbrow, Melody Cassandra Da Silva, Michelangelo Baker, Murphy Roy, Nathan Stark, Nicolas S. Black, Nika Kucerova, Noah Nguyen, Nolan Goray, Ophelia Hernandez, Perrin Kling, Pheonia Carmichael, Qhuinn Evans, Raphael Warren, Reiji Yamamoto, Riley Max Jones, Ruby Harris, Samuel Decker, Scarlett Martinez, Scarlett Sawyer, Shay Severide, Silvan Cross, Thomas Michael Parker, Timitrion Aryn, Tobias Rhodes, Tyler Barton, Veronique Nicolette Kellergan, Viktor Delauney, Vincent Carter, Yanis Ruven Kendrick
Besucherrekord: 82 Benutzer (14.07.2021 01:35).

disconnected ROUTE 66 TALK Mitglieder Online 25
zum Impressum | 2019- © Team Route 66 | Designer: Cassan | Manager: Viktor, Darya
Xobor Forum Software © Xobor