#1

LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 11.10.2020 15:23
von Route66 | 805 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




zuletzt bearbeitet 11.10.2020 15:45 | nach oben springen

#2

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 11.10.2020 20:11
von Sydney Jaramillo | 421 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Sydney Jaramillo • 30 • Krankenschwester

MEINE STORYLINE

Sydney Jaramillo erblickte am 9. März 1990 in einem kleinen Dorf in Kuba, im Haus ihrer Eltern das Licht der Welt. Warum ausgerechnet da? Tja, ihre Mutter hatte es nicht mit mehr rechtzeitig ins nächste Krankenhaus geschafft und ihre Tochter hatte es ziemlich eilig auf die Welt zu kommen, denn nicht einmal ihr Vater war bei der Geburt dabei gewesen. Da er sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Land befand und mal wieder seinen Pflichten bei der Armee nachkommen musste. Richtig, sie ist das Kind einer Kubanerin und eines Amerikaners, da sich ihre Eltern während seiner Stationierung in ihrem Heimatland kennen und lieben gelernt haben. Sie waren auch ein paar Jahre ein Paar gewesen und Sydney hatte sich stets gefreut wenn er zuhause war, bis zu dem Tag an dem er nicht mehr zurück kam und lediglich einen Brief für die zwei Damen hinterließ...Für eine 4 jährige natürlich absolut nicht verständlich, denn wie sollte man ihr erklären das ihr Vater eine neue Frau gefunden hat und dafür ihre Mutter und sie allein lässt. Na ja es läuft halt nicht immer alles rund im Leben aber ihre Mutter, Onkel und Tanten gaben sich die größte Mühe ihr das Leben zu bieten was sie verdient hat, denn auch wenn sie nicht in ärmlichen Verhältnissen aufwuchs. Eins musste man ihrem Dad nämlich lassen er schickte trotzdem jeden Monat einen Scheck um für ihr Wohl zu sorgen und so wuchs sie immer mehr zu einer jungen Dame mit ziemlich vielen Flausen im Kopf heran, die trotzdem wusste was sie wollte und dank ihres Temperaments stets versuchte ihren Willen durchzusetzen. Das es nicht immer erfolgreich war, spielte keine Rolle.
Ein paar Wochen nach ihrem 14. Geburtstag verkündete ihre Mum ihr das sie das Land verlassen werden um ein neues Leben in Amerika zu beginnen, da der Antrag auf eine Greencard endlich bewilligt wurde. Sydney war zwar traurig darüber den Rest ihrer Familie zurücklassen zu müssen aber gleichzeitig freute sie sich auch darauf und war aufgeregt wie ihr Leben in Texas werden wird. Die Euphorie wurde allerdings in den ersten Wochen ziemlich gedämpft, denn da sie die Neue war und sich erst daran gewöhnen musste nun mehr englisch als spanisch zu sprechen wurde sie oft von den anderen Mitschülern gehänselt und ausgelacht, immer wenn sie anfing die Fragen in ihrer Landessprache zu beantworten. Anfangs dachte sie auch es wäre normal und ließ sich das ganze noch gefallen aber irgendwann reichte es ihr und sie sagte der Mädelsclique gehörig die Meinung. Der Tag an dem auch alle anderen sahen das sie nicht das graue Mäuschen war, dass sich immer alles gefallen lässt und auf dem man herum trampeln kann. Von da an lachte sie niemand mehr aus und ihr Freundschaftskreis vergrößerte sich auch. Klar kam mit der Zeit auch ihre erste große Liebe aber da das Leben kein Film ist hielt es nicht lange und auch heute, weitere gescheiterte Beziehungen später, hat sie nicht die Hoffnung aufgegeben das der Richtige für sie irgendwo da draußen ist. Ihre Schulzeit verlief im großen und ganzen trotzdem gut, sodass sie ihren Abschluss ohne weitere Vorkommnisse machen konnte und sobald sie alt genug war eine Ausbildung zur Krankenschwester machte. Es machte ihr Spaß sich um andere zu kümmern, wenn sie nicht selbst dazu in der Lage waren und es erfreute sie umso mehr diesen Menschen dadurch ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu können. Selbstverständlich war die Ausbildung nicht immer leicht gewesen aber sie biss sich dadurch, nutzte jede freie Minute zum lernen und konnte am Ende davon profitieren als es hieß sie könne nun in diesem Beruf arbeiten. Doch schwirrte ihr schon immer ein kleiner, verrückter Teufel durch den Kopf, der ihr sagte sie solle erstmal eine Pause machen und mehr von der großen Welt sehen. Was zwar kein Kostenproblem darstellte aber sie hatte Angst ihre Mutter allein zu lassen, die seit einigen Jahren wieder einen Mann hatte mit dem sich Sydney sehr gut verstand aber trotzdem hatten die beiden Frauen eine besondere Beziehung zueinander und erst nachdem sie das okay von ihrer Mum erhalten hatte packte die Brünette ihre Sachen zusammen und begab sich auf ihre eigene kleine Weltreise, die sie unter anderem für ein paar Monate nach Rom oder auch Japan führte. Ein paar neue Kulturen kennenlernen schadet ihr nicht und dadurch bildete sie sich auch weiter. Den Kontakt zu ihrer Familie hielt sie dabei stets auf dem laufenden und das war es wohl auch was sie nach Vegas geführt hatte, denn hier lebte ihre Cousine und auch wenn sie nur für ein paar Wochen zu Besuch bleiben wollte, sind mittlerweile fast 2 Jahre draus geworden. Sie hatte ihre eigene Wohnung und auch wieder einen Job im Krankenhaus angenommen weil es ihr in der Wüstenstadt so gut gefiel. Natürlich hatte sie Sehnsucht nach ihrer Mutter aber diese stand bei der Entscheidung hinter ihr und unterstützte sie wo sie nur konnte, ebenso wie ihre Freunde.



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Ana De Armas




SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ ] Dritte Person [x] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

Deine Entscheidung • 29-35 • Deine Entscheidung

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Meine zukünftige starke Schulter zum anlehnen

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Bradley James oder Ed Skrein...Lasse mir aber auch andere Vorschläge machen

GEMEINSAME GESCHICHTE

Da könnte ich nun ziemlich viel hier rein schreiben aber da ich eher zu den Personen gehöre die spontan handeln und sich gerne mal überraschen lassen. Würde ich das schon gerne mit dir zusammen aushandeln, denn es kommt dabei auch darauf an was du für eine Story hast. Ich bin da also für jeden Vorschlag offen und es muss auch nicht unbedingt im guten auseinander gegangen sein zwischen uns. Vielleicht lernen wir uns ja auch erst noch kennen oder sind uns schon das ein oder andere mal flüchtig begegnet. Du siehst also das ich dir da im Vorfeld keine großen Vorschriften machen möchte.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [x] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Das übliche wie bei allen anderen auch, sei einfach aktiv und verschwinde nicht nach ein paar Tagen schon wieder spurlos. Ob du dir hier im Vorfeld noch andere Kontakte als zu mir sucht ist dabei allein dir überlassen. Ansonsten gilt es wohl nur noch zu sagen das ich mich darauf freue wenn du endlich hier bist.



nach oben springen

#3

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 09.12.2020 13:10
von Carina Lilia Amendola | 6 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Carina Lilia Amendola • geb. 1974 (46 Jahre) • FBI Agentin, zur Zeit Undercover

MEINE STORYLINE

Siena gilt als eine der schönsten Städte der Toskana und Italiens. In dieser wurde im März 1974 ein Mädchen geboren. Die Familie Amendola erwarteten ihren Nachzügler. Giovanni war der älteste der Kinder. Danach folgten noch eine Schwester und ein Bruder. Und zu guter Letzt war Eleonora ungewollt schwanger geworden. Doch freuten sich alle auf das kleine Mädchen. Jedoch gab es bei der Geburt Komplikationen. Die Nabelschnur hatte sich um den Hals des Mädchens gewickelt, die sich stetig enger zog. Die Kleine lief schon blau an, weil sie keine Luft bekam. Die Ärztin reagierte schnell und rettete somit dem Baby das Leben. Für ihre Eltern war das Kleine das schönste Mädchen auf der Welt. Daher kam ihr Name: Carina „die Hübsche“ Lilia „Lilie“. Ihren Zweitnamen bekam Carina von ihrer Ur-Urgroßmutter, die eine atemberaubende Frau war.
Behutsam wuchs das kleine Mädchen in einer familiären Umgebung auf. Sie hatte große Geschwister, die auf Carina Acht gaben. Ihr Vater besaß ein Weingut, welches sich seit vielen Jahrzenten im Besitz der Familie Amendola befand. Dort versteckte sich das Kind am Liebsten, gerade, wenn alle Familienmitglieder bei der Ernte der Trauben waren. Ihre schulischen Leistungen waren überdurchschnittlich, weswegen sie Klassenbeste war. In jeglichen Klassenstufen. Da blieb Mobbing -auch wenn es damals nicht so genannt wurde- nicht aus. Das stärkte die junge Frau umso mehr. Carina ließ ihre Mitschüler hinter sich, bis 1990 im Sommer ihre Mutter schwer erkrankte. Krebs. Das nahm die junge Frau sehr mit, weswegen sie in falsche Kreise geriet und sie schulisch absackte. Ihre Geschwister bekamen das natürlich mit und bauten ihre kleine Schwester auf. Schnell holte sie die schlechten Noten wieder auf und befand sich wieder an der Spitze der Klasse.
Nach einem harten Kampf überlebte ihre Mutter die tödliche Krankheit, was Carina aufatmen ließ. Für einen kurzen Moment wollte sie Ärztin werden, doch das änderte sich, nachdem ihre Großeltern im eigenem Landhaus überfallen und getötet wurden. Ihr Wunsch, zum FBI oder der CIA zu gehen, fing an aufzuflammen. Dies nahm Carina nämlich sehr mit, immerhin war sie deren Lieblingsenkel und sie verbrachte viel Zeit mit ihnen, während ihre Eltern und ihre Geschwister bei der Weinernte waren, wo sich Carina natürlich auch hin und wieder blicken ließ, um zu helfen. Bei ihren Großeltern lernte sie einen jungen Mann kennen, in den sich Carina verliebte. Ihre erste große Liebe. Doch die zerbrach 2 Jahre später, als Carina sich dazu entschloss, Siena zu verlassen. Mittlerweile war sie bereits Tante eines strammen Jungen, der nicht in Italien lebte. Nur, wenn ihr Bruder mit seiner kleinen Familie zu Besuch kam, konnte die Brünette ihren Neffen sehen. Daher wollte sie in Amerika studieren. Sie meldete sich in New York an einer Uni an, wo sie Kriminologie und Psychologie.
Wem es wunderte, dass sie auch an der Uni zu den Besten zählte, kannte sie nicht richtig. Ein Mann versuchte sie abzulenken. Carina in seinen Bann zu ziehen, was misslang. Die Brünette kümmerte sich nur um das Studium und ihre angehende Karriere, die sie mit knackigen 22 startete. Nach Abschluss ihres Studiums bewarb sich Carina beim FBI und ging für einige Wochen nach Quantico, um dort zu lernen und ihre Prüfung abzulegen. Dort lerne die Frau einen Mann kennen, der es ihr angetan hatte. Heimlich trafen sie sich in leeren Räumen, Duschräumen oder wo sich sonst keiner aufhielt. Gemeinsam wurden sie zu FBI Agenten ausgebildet und überstanden den harten Weg der Ausbildung. Alles war so harmonisch zwischen den beiden, bis Carina erfolgreicher wurde. Ihr Freund wurde eifersüchtig. Nein, daran ging die Beziehung nicht in die Brüche. Er wurde auf einen Undercover Einsatz geschickt und der Kontakt brach ab.
Carina vermisste ihn sehr, was sie mit der Arbeit kompensierte. Sie wurde zu einem Workaholic. Über die ganzen Jahre wurde sie zu einer der besten Agentinnen, den die FBI hatte. Keine langjährige Beziehung kam ihr mehr in die Tüte, denn niemand kam an den Mann heran, den sie so sehr liebte. Nach der langen Zeit immer noch. Er hatte ihr Herz gestohlen und kein anderer konnte es erobern. Mittlerweile war sie über 40, Single und eine hochangesehene Agentin, die selbst seit einem Jahr undercover war. In einem Ort Nahe Las Vegas. Mit ihrem Neffen steht sie im regelmäßigen Kontakt, wie zu ihrer Familie.

Tbc….

(Story wird im Laufe der Zeit noch verfeinert)



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Jennifer Lopez






SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ ] Dritte Person [ X ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

that's your choice • zwischen 45 und 50 • FBI Agent

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Ex Lover, wenn es harmoniert, soll daraus ein Pair werden

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Da will ich dir nichts vorschreiben. Er sollte zu deiner Herkunft passen und zum Alter. Er soll ansprechend und muskulös aussehen Das Veto Recht behalte ich mir dennoch vor!

GEMEINSAME GESCHICHTE

Wir haben uns 1997 in Quantico kennen und lieben gelernt. Alles fing heimlich an. Bei uns war es hin und wieder ein Katz und Maus Spiel. Du verschwiegst mir Kleinigkeiten, was ich später heraus bekam. Wir waren dann für eine kurze Zeit getrennt, konnten aber die Finger nicht voneinander lassen, weswegen wir dann nach weiteren Versuchen des Finger voneinander lassen, wieder ein Paar wurden. Es waren tolle 20 Wochen in Quantico.
Danach kamen wir in die selbe Einsatzzentrale, wo wir uns im Job professionell verhielten, nicht wie manch andere, die ihre Beziehung auch im Job zeigten. Kollegen gingen und neue kamen. Darunter natürlich auch hübsche junge Männer, worauf du eifersüchtig warst, immerhin versuchten sie mich anzubaggern. Meine Treue gehörte immer dir. Natürlich gab es auch das ein oder andere weibliche Wesen, weshalb ich etwas eifersüchtig wurde. Eifersucht ist in einem gesunden Rahmen gut für eine Beziehung. Jedoch gab es Zeiten, wo du es teilweise übertrieben hast. Das jedoch beendete unsere Beziehung nicht. 2002 wurdest du in einem Undercover Einsatz geschickt. Einen Auftrag, von dem ich nie etwas erfuhr, weil es sich um ein Geheimauftrag für die nationale Sicherheit ging. Wochen. Monate vergingen, in denen ich rein gar nichts von dir hörte. Mich machte dies fertig. Als 1 Jahr bereits vergangen war, packte ich meine Sachen und verschwand. In Washington D.C. startete ich ein Neues leben, bis ich 2020 im Sommer als Undercover Agentin in Boulder City eingesetzt wurde. Dort treffen wir uns wieder. Wie lange du im Undercover Einsatz warst und warum du dich nicht mehr gemeldet oder versucht hast, mich zu suchen, können wir entweder intern besprechen oder du hast schon eine interessante Idee für mich

Weiteres können wir noch besprechen



IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [ X ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Da ich selbst in einem Beruf unterwegs bin, wo ich nicht regelmäßig und jeden Tag online sein kann, verlange ich das auch nicht von dir. Ebenso nicht, dass du in der Woche 1 oder 2 Posts schreiben musst. Wenn ich Urlaub habe und die Muse, dann schaffe ich das natürlich, aber sonst wird es wohl bei einem Post die Woche oder gar in 2 Wochen sein. Derweil bin ich gern in Gbs unterwegs. Wenn es dir etwas zu wenig zum posten ist, gibt es schließlich noch die Present Plays, Flashbacks, etc, wo du dich ausleben kannst, wenn du auf meinen Post warten musst. Wie du merkst, ich bin da sehr gelassen, was das Posten betrifft
Der gesuchte Charakter bedeutet mir sehr viel, weswegen ich dich bitte, ehrliches Interesse zu haben! Ich möchte auch keinen Obermacho als Pair haben. Eine gesunde Mischung aus einem kleinen Arschloch und einem charmanten Mann wäre klasse. Immerhin bin ich eine Frau, die mit viel Temperament geboren wurde und sagt, wenn ihr etwas nicht passt^^

Ich freue mich auf dich und wehe, du lässt mich lange warten



zuletzt bearbeitet 15.07.2021 15:01 | nach oben springen

#4

RE: FRIENDS • a friend in need is a friend indeed •

in MALE 15.02.2021 18:55
von Noah Nguyen | 1.184 Beiträge
avatar
Quote Pain is certain. suffering is optional.
Gesundheitlicher Zustand Wirkt immer ein wenig traurig. Spricht mit deutlichem Akzent.




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Noah Nguyen • 37 Jahre • Musiker / Sänger im Foundation Room (Exklusiver Club)

MEINE STORYLINE

Noah wurde 1983 in einem Dorf, in Vietnam geboren, nahe der Stadt Saigon. Seine Familie waren Selbstversorger, und hatten, wie die meisten dort, kaum Geld. Er arbeitete als Kind viel auf dem Feld und auf dem Hof und suchte sich schon früh einen Job statt zur Schule zu gehen. Der Vater - Ein US-amerikanischer Ex-Soldat - hatte die Familie verlassen als Noahs Schwester zur Welt kam.
Durch einen Straßenmusiker entdeckte er als Teenager seine Liebe zur Musik. Er lernte Gitarre spielen und stellte sich als ein Naturtalent heraus. Immer wenn er Zeit hatte verdiente er sich etwas Geld als Straßenmusiker dazu.
Als er siebzehn wurde wollte er endlich dazu stehen und wenigstens einen Tag ausleben, dass er auf Männer stand. Aber er beging einen schweren Fehler, der seiner Mutter das Leben kostete. Wenig später wurde er auf der Straße beim Singen von einem Mann entdeckt, der für einen Agentur in Hanoi arbeitete. Dieser machte Noah das Angebot ihn mitzunehmen, in auszubilden und zum Star zu machen. Seine Familie müsse nicht länger arm sein, wenn er mitkäme und er selber wollte auch nicht mehr in Armut leben.
So kam er in die Hauptstadt und unterschrieb dort leichtfertig einen Vertrag, der ihn für sehr viele Jahre an die Agentur fesselte. Unter anderem zwang ihn der Vertrag dazu alles zu tun was die Agentur wollte, was ihn mehr oder weniger zu einem Sklaven machte und ihn dazu verpflichtete Tag und Nacht zu arbeiten.
Zwanzig Jahre lang war er erfolgreich und zählte nun zu einer der erfolgreichsten Sänger in Vietnam. Er hatte alles was er wollte, ein luxuriöses Apartment, einen Sportwagen, seinen eigenen Manager und sogar eine wunderschöne Verlobte. Nur seine Freiheit hatte er nicht.
Weil er nun schon älter war, beschloss die Agentur nochmal richtig viel Geld mit ihm zu verdienen und ihn regelrecht zu ihn noch mehr arbeiten zu lassen als sonst. Noah stand unter großen Stress, bekam immer stärkere Depressionen, ihn plagten Versagensängste und war nahe dran zusammenzubrechen. Es war fast schon zu spät ehe er beschloss sich von der Agentur loszumachen. Durch einen teuren Prozess kam er vorzeitig aus dem Knebelvertrag heraus. Daraufhin verließ er das Land um vor allem zu fliehen.
Weil sein Vater angeblich in Las Vegas lebte, reiste er dorthin.. Er zog in ein Hotelzimmer und trieb sich im nachts in den Kasinos und Clubs herum. Mit der neu gewonnen Freiheit, seinem übriggebliebenen Geld und vor allem der vielen Zeit, wusste er kaum umzugehen. In der Zwischenzeit war sein großer Bruder gestorben und seine Schwester war mit seinen Neffen nun alleine. Er hatte ihnen immer Geld geschickt.
Noah stellte fest, dass er nicht mal wusste, wer er selbst war, weil er in den letzten 20 Jahren nur eine Kunstfigur der Agentur verkörpert hatte. Nun versuchte er sich in Vegas selbst zu finden.



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Park Hyo-Shin





SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [x] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

Deine Wahl • etwa 20 - 35 Jahre • wohin das Leben dich auch immer geführt hat

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Freund mit kleinem Plus. [Falls es gut harmoniert, auch mehr]
Du wirst mein einziger Freund in Vegas sein, in den ich mich verknalle und den ich später fürs Küssen missbrauche
Weiter unten mehr dazu.


AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Du musst dich damit wohlfühlen. Gerne auch dunkelhäutige Avas.
(Bitte keine Avas mit einem kindlichen Gesicht oder Asiaten, weil PB den optischen Kontrast mag ^^)



GEMEINSAME GESCHICHTE


Zunächst zu dem kleinen Plus: Du bist mir sympathisch und eines Tages frage ich dich, ob du nicht Lust hättest dir etwas nebenbei zu verdienen. Das wirkt sicher seltsam auf dich, aber du kannst ein paar extra Dollar gut gebrauchen. Aber du siehst das eher als Geschäft und weißt gar nicht, dass ich mich in dich verknallt habe.

Zur Story: Bisher sind das alles nur grobe Ideen. Ich bin bei der Umsetzung lieber spontan und je nachdem wie dein Charakter sein wird, könnte alles ganz anders laufen.
Aber damit ich nicht ganz unkreativ wirkte, hier ein paar Vorschläge. Bei den Ideen ist nicht festgelegt wer welche Rolle einnimmt. Das entscheiden wir später.

1. Idee: Wir treffen uns an einem regnerischen Tag im botanischen Garten. Dort will ich eine Blume pflücken, was man dort natürlich nicht darf. Du erwischst mich, einer von uns fällt über die Absperrung und fängt sich Dornen eines etwas giftigen Busches ein. Wir werden vom Aufseher erwischt, in einen Raum gesetzt mit einem Erste Hilfe Kasten. Danach gehen wir noch ein Stück, weil wir natürlich rausgeworfen wurden. Einer von uns hat keinen Regenschirm dabei.

2. Idee: (Was auch das erste Treffen sein könnte) An einem Abend sehen wir uns in feinen Restaurant. Du hast dort eine Verabredung, die nicht gut lief. Du bekommst den Wein deiner Begleiterin ins Gesicht, die darauf geht. Du gehst auf die Toilette und versuchts die Flecken aus deinem Hemd zu bekommen. Ich komme herein und merke zu spät, dass du dort oben ohne stehst und dass ich dich zu lange anstarre.
Wir setzen uns zusammen und trinken und reden. Falls dieses Treffen gut läuft und viel Alkohol mit im Spiel ist, teilen wir uns die Nacht über ein Hotelzimmer. Am nächsten Morgen erinnere ich mich zwar an fast alles, aber du bist dir nicht sicher was alles passiert ist, weil du viel zu viel getrunken hast. Durch ein Missverständnis behandle ich dich wie einen käuflichen Mann.

3. Idee: Wir treffen uns beim Skifahren in Aspen. Dort fährst du gerade die perfekte Abfahrt runter. Unten stoßen wir zusammen und sind beide sauer. Du weil ich dir die perfekte Abfahrt vermasselt habe und vielleicht deine Freunde schadenfroh klatschen. Und ich weil ich mir weh getan habe und du auch noch so frech bist mich als Mädchen zu bezeichnen, weil ich mich beschwere und dick eingepackt bin. Dafür kassierst du einen Tritt.

Damit du dir die Beziehung besser vorstellen kannst: Noah ist die meiste Zeit ernst, macht selten Witze und lacht auch selten, was an seiner Depression liegt, die er hinter sich hat. Er versucht aber sich zu bessern. Leider kann er auch ziemlich fies werden, wenn er wirklich wütend ist. Er hat schon viel erlebt, ist hilfsbereit und probiert gerne Neues aus. Dass er Männer mag, wird er abstreiten und das mit dem Küssen als schlechte Angewohnheit beschreiben. Vielleicht benimmt er sich manchmal komisch, was nur daran liegt, dass er aus einer anderen Kultur kommt.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[] einen Probepost aus Charasicht [] einen älteren Probepost
[ x] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Du solltest Spaß und Interesse an der Rolle haben, Ideen mitbringen und Szenen schön lange ausschreiben können und eine gute Rechtschreibung wäre das Sahnehäubchen oben drauf
Ich bin ein Fan von Langzeitplays, also könnte es sein, dass das mit dem Küssen erst später kommt. Die beiden müssen sich anfangs nicht mal mögen. Die Freundschaft oder Beziehung, sollte nach und nach entstehen.

Wie das Verhältnis zwischen den beiden sein wird, werden wir sehen. Es muss jedenfalls nicht immer harmonisch zugehen. Ich bin für absolut alles offen. Drama, Action, heftige Streitereien und süße Versöhnungen, und alles dazwischen Die beiden können einen gemütlichen Filmeabend machen, oder aber mit einem Pickup durch die Wüste rasen. Noah entdeckt Vegas erst noch und die Stadt hat sicher viel zu bieten.

Dein Charakter sollte auf jeden Fall nicht immer zu ernst sein, sondern auch mal locker, lebensfroh und trotz seines Alters teils noch kindisch, damit er Noah mit seiner Lebenslust bisschen ansteckt.

Außerdem: Alles kann, nichts muss.




zuletzt bearbeitet 03.07.2021 07:47 | nach oben springen

#5

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 17.02.2021 09:24
von Marvin Neil Scott | 122 Beiträge
avatar
Quote I say what I want to say and do what I want to do. There's no in between. People will either love you for it or hate you for it.
Gesundheitlicher Zustand trocken / gelegentliche Rückfälle




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Marvin Neil Scott • 48 • Rapper

MEINE STORYLINE

Peter Scott ein berühmter Opernsänger lernte seine Frau Helena während den Proben kennen, es war liebe auf den ersten Blick. Da sie beide noch recht jung waren, genossen sie die Zeit miteinander und gingen zusammen auf Tournee. Nicht mal ein Jahr später heirateten sie. Einige Jahre strichen ins Land, es dauerte bis sie endlich schwanger wurde, mittlerweile 28 Jahre alt.
Beide freuten sie sich natürlich auf das Kind und sie wurden Sesshaft. In einem Vorort von New York. Er kaufte von ihrem ersparten Geld eine Wohnung.

Marvin kam am 17. 12.1972 zur Welt. Es war eine schwere Geburt, es dauerte Stunden, seine Mutter verstarb kurz nach der Geburt. Sein Vater war mit allem, was dann auf ihn zu kam völlig überfordert. Der Kleine war ein Schreikind. Peter wusste nie, was er machen sollte, damit der Kleine mal ruhig war. Er musste ja auch noch arbeiten. Die Schwester seiner Frau kam Täglich vorbei, um sich um den Kleinen zu kümmern. Was keiner wusste, war das Peter heimlich angefangen hatte zu trinken.
In der ersten Zeit stemmte er noch seine Arbeit bei der Oper, aber durch den vielen Alkohol litt seine Stimme, er litt an Depressionen. Als Marvin 6 Jahre alt war, wurde er entlassen. Dadurch fiel er noch mehr in ein tiefes Loch, aus dem er nicht mehr raus zu kommen schien.

Marvin trieb sich immer mehr auf den Straßen herum, weil er klein und schmächtig war, wurde er in der Schule gemobbt und hin und wieder verprügelt. Wenn er von der Schule kam, fand er seinen Alten betrunken in einer Ecke liegen vor. Er war froh, wenn er was Essbares in der Wohnung finden konnte. Ein Glück gehörte ihnen die Wohnung, so mussten sie keine Miete zahlen, aber wenn es so weiter ging, mussten sie, sie vielleicht bald Zwangsversteigern, um ihre Schulden zu bezahlen.
Seine Tante kam nur noch selten, sie hatte einen eigenen Partner, eine eigene Familie, sie konnte sich nicht immer um ihn kümmern.

Mit 10 Jahren trieb er sich auf den Straßen von New York herum und wurde von einer Gang geduldet, sie belächelten den schmächtigen weißen Jungen. Der irgendwann anfing zu rappen, niemand dachte jeh, dass er mal berühmt werden würde. Mit 17 hatte er sein erstes Rapp Battle. Verlor natürlich mit wehenden Fahnen. Aber er gab nicht auf.
Ein Jahr später verstarb sein Vater, sein Herz hörte einfach auf zu schlagen, da war Marvin gerade 18 Jahre alt.
In den nächsten Jahren jobbte Marvin überall, er war sich zu nichts zu schade, nebenbei machte er weiter bei den Rapp batteln mit. Dort wurde dann eines Tages entdeckt, sie nahmen einen Song von ihm auf, sie ließen ihn in einem Radiosender laufen. Der Song schlug ein wie eine Bombe. Er wurde unter Vertrag genommen und veröffentlichte einen Song nach dem anderen, ein Album nach dem anderen.
Dass war nun schon an die 30 Jahre her, er war immer noch berühmt. Er konnte gut davon leben.

Er war 19 als er zum ersten mal auf Tour ging, es war alles neu für ihn. Die Fans die Groupies, dass erste mal das ihn wirklich Frauen wollten. Als er in Dublin ein Konzert gab, lernte er in einer Bar eine junge Frau kennen, sie kamen sich schnell näher und verbrachten eine Nacht zusammen.
Dann ging seine Tour weiter, es war seine Tat und Drang Zeit, es war nicht das einzige mal, dass er ein Ons mit einer Frau oder einem Mann hatte.
Er erfuhr erst nach der Geburt von Veronique, dass er Vater war. Nach einem positiven Vaterschaftstest übernahm er die Rolle des Vaters, er bezahlte die Alimente, die nicht gerade wenig waren und durfte seine Tochter auch ab und zu sehen.
Manchmal durfte sie sogar in den Ferien ein paar Tage bei ihm bleiben, oder sogar mit ihm auf Tour gehen.
Das ihre Mutter so krank war, wusste er nicht, er hatte kaum Kontakt zu ihr, Vero war inzwischen erwachsen geworden, zwar noch nicht Volljährig aber schon fast 18 Jahre alt.
Leider war man hier erst mit 21 Volljährig, als sie mit 20 in ein Internat gesteckt werden sollte, trat er auf den Plan. Er nahm sie zu sich, sie wohnten in einem Penthouse in New York und sie machte auch dort ihre Schulausbildung zu ende.
Sie verstanden sich gut, sie lebte bis zu ihrem 26 Lebensjahr bei ihm und zog dann in eine eigene Wohnung.

Marvin lebte immer noch alleine, er hatte mehrere Beziehungen, sowohl mit Frauen als auch mit Männer, aber das für immer, sollte es für ihn eben nicht geben.
Er hatte sich eine Villa mit einem großen Garten in Vegas gekauft und würde das zu seiner neuen Heimat machen.



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Marshall Bruce Mathers





SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [x ] Dritte Person [ ] Beides

Warum M alleine hier stand und seine Cola trank, hatte einen bestimmten Grund, er wollte sich nicht wie die anderen über das Buffet hermachen. Er war auch nicht der Typ, der sich gleich ins Getümmel warf, mit jedem rummachte, der sich ihm an den Hals warf.
Klar würde er auch lieber ein bisschen von dem Blubberwasser namens Champagner trinken, oder einen guten Whisky, aber so kurz nach der Kur, nach seinem Klinikaufenthalt. Wollte er nicht schon wieder Rückfällig werden.
Die Stars hatte ihn schon begrüßt, noch ehe sie aus dem Kino Saal gingen, hier einen Händedruck, hier ein Klopfen auf die Schulter.
Hier ein bisschen miteinander geredet. Aber nun hatten sie anderes zu tun, alle bis auf einen. Einen jungen blonden Mann, den er nicht kannte, den er noch nie gesehen hatte.

Er hätte am liebsten breit gegrinst, als er ihn sah, wie der junge Mann ihn ansah. Klar gab es Tausende, die ihn so an sahen, alleine bei den Konzerten, die ganzen Frauen die ihre Arme ihm entgegenstreckten. Die heulten nur, weil er vorbeilief und ihre Finger berührte.
Aber diese Fans meinten nicht wirklich ihn, sie meinten nur den, den sie zu kennen glaubten. Sie meinten nicht den Mann, der viel alleine war und viel durch Machen musste. Ohne diese privaten Katastrophen gäbe es keine Songs. M sag über sein Leben.
Klar wusste er, dass viele seiner Fans draußen warteten, dass sie ein Foto mit ihm wollten, dass sie mit ihm reden wollten, dass sie ein Autogramm von ihm wollten.
Aber auch er brauchte ab und zu seine Ruhe.
„Okay meinst du, dass ich dir das abnehme. Das ich dir das glaube. hmmm“. Er legte seinen Kopf leicht schräg, schob dann seine Hoddie Mütze von seinem Kopf, es war doch ein bisschen warm hier. Aber er hatte ja noch eine schwarze Bandana auf dem Kopf.
Er schmunzelte, der Kleine war doch irgendwie niedlich. Er suchte sich seine Freunde oder Sexpartner oder was auch immer, nicht nach dem Aussehen aus. Da musste eben alles stimmen. Wie genau, konnte er es nicht unbedingt sagen.

Dem jungen Mann hatte es wohl die Sprache verschlagen, M sah ihn an und ließ seinen Blick über dessen Körper gleiten, er sah schon ein bisschen Auffallend aus. Mit seiner bunten Kleidung. Aber es gefiel M irgendwie.
M setzte wieder seine Flasche an und trank einen Schluck von seiner Cola und grinste ihn dabei an. Er sah gar nicht auf die anderen, die berühmten und die Sternchen. Er sah ihn an, der Kleine hatte seine vollste Aufmerksamkeit.
Marvin schüttelte seinen Kopf.“ Das war mir doch klar, ich kann keinen Schritt machen, egal wo ich auch hingehe, wetten das es morgen Foto auf Twitter geben wird, wo wir beide an der Wand lehnen und uns unterhalten“.
Er sah ihn weiter hin an und nickte zu seinen Worten. M lachte leise und beugte sich zu Puma rüber, er hauchte an dessen Ohr.
„Ich stehe nicht alleine hier, ich stehe mit dir hier, an jeder Hand 10, dass wünschest du dir vielleicht, aber die Zeiten sind lange vorbei. Früher habe ich das gemacht“. Er richtete sich wieder auf, wohl wissend, das ein paar hier im Raum ihr Handy gezückt hatten und es jetzt Fotos gab. Wo er dem Kleinen ganz nahe war.
"Ich bin groß genug, ich bin alt genug, ich brauche keine Begleitung. Ich könnte dich auch fragen, wo ist deine Begleitung?“
Nun bemerkte er, wie der junge Mann ihn ansah, er leckte sich leicht über seine Unterlippe.
Lass uns dort in der Nische hinsetzen, erzähl mir doch was über dich, wenn ich raten darf, weißt du mehr über mich als ich über dich“. Was ja nicht schwer war.
//meine Post variieren, es können mal 300 Worte sein, mal 400, 500. 600 bis 1000, über 1000 sind mir zu viel






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

So wie du geboren wurdest • 20 bis oben offen •das was du am Liebsten machst

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen


Beziehung gesucht/ Es kommt auch für mich mal die Zeit wo ich nichts Oberflächliches mehr haben möchte/M

Ich suche etwas festes für mich, die Zeiten wo ich 10 Kerle an einer Hand hatte, müssen zwar nicht vorbei sein, aber ich will das nicht mehr,
wir freunden uns an, wir haben Sex, es wird dauern bis ich merke das du es ernst meinst und kein Fan bist


AVATARVORSCHLAG

ich hätte gerne ein Mitsprache Recht

XXX

GEMEINSAME GESCHICHTE

Die gemeinsame Geschichte schreiben wir zusammen
vielleicht bist du gar kein Fan von mir, vielleicht interessiert dich Rapp Musik nicht mal und wir lernen uns irgendwo kennen
fangen an zu reden, verstehen uns gut, trinken zusammen und landen im Bett.
Vielleicht ist es für und beide mehr, aber es wird dauern bis wir es merken und uns vertrauen können

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [x ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

hab Spaß an deinem Chara, suche dir auch Freunde, da ich nicht immer da sein kann RL bedingt
bleib mir lange erhalten, ich poste so im 14 Tages Rhythmus wenn du schneller bist, kann ich das auch. Ich mag auch Chat/ GB
ich habe Skype und Discord/ kann auch Intern vergeben werden




I don't care if you're black, white, hetero, bisexual, gay, lesbian, short, tall, fat, thin, rich or poor. If you are nice to me, I will be nice to you. It's that simple.
zuletzt bearbeitet 17.02.2021 10:00 | nach oben springen

#6

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 01.04.2021 21:15
von Jamie Walsh | 194 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

James Ruben Walsh • 25 Jahre • Kleinst Dealer

MEINE STORYLINE

Jamie Ruben Walsh wurde 1996 als letztes Kind der Walsh Familie in Dublin, Irland geboren. Er war ein totaler Nachzügler, in den ersten Lebensjahren ein zart besaitetes Kind, dass es stets unter dem strengen Regiment des Vaters schwer hatte. Jedoch hatte er seine beiden Geschwister, John und Joyce, auf die er sich verlassen konnte. Den meisten Bezug hegte er John gegenüber, auch wenn der schon fast aus dem Haus war, als Jamie geboren wurde. Da sie in Irland zur kriminellen Elite gehörten hatte Jamie es teils einfach, denn niemand wollte ihn wirklich verprüglen aus Angst, teilweise auch sehr schwer, denn Stinker gab es immer und dazu noch wurde er von vielen gemieden. Trotzdem schlug er sich durch, denn das Leben zu Hause, war definitiv härter als in die Schule zu gehen. Relativ schnelle bemerkte er auf der weiterführenden Schule, dass er auf das andere Geschlecht stand. Das zu Hause kund zu tun, brachte ihm noch mehr Feindseligkeiten, denen er sich stellen musste und die kaum zum aushalten waren. Sein Vater dachte, er könnte ihm diesen Schabernack austreiben, zumal er dachte, dass Jamie das nur sagte,um ihn zu provozieren. Beziehungen kamen für das Walsh Kind erst gar nicht in Frage. Zu schwierig mit seinen Familienverhältnissen. Nachdem John dann irgendwann nach Boston, USA verschwunden war, und Jamie die Schule endlich mehr schlecht als recht abgeschlossen hatte, reiste er ihm hinterer, denn er wollte nicht in Irland Leben, auch wenn der Vater schon lange verstorben war. Doch er hielt es nicht aus, in dem Land das ihm klein, engstirnig und einfach nicht mehr heimisch vorkam. Glücklicherweise nahm John ihn auf und Jamie machte seinen College Abschluss, doch in einem anderen Bundesstaat, das es John von Boston nach Las Vegas gezogen hatte und Jamie mal wieder hinterher trottete. In Las Vegas besuchte er die örtliche Universität, um Pharmazie zu studieren, bis zur Aufnahme des Studiums begann er ein Praktikum und klapperte einige Arztpaxen/Krankenhäuser ab, die mit der Apotheke zusammen arbeiteten. Doch das Studium war bei weitem nichts für ihn. Er lebte in Las Vegas alleine und da er nicht viel Geld hatte und schon ihn nicht mal eben mitfinanzieren konnte, endete er in einer schrecklichen WG in Cultural Corridor. Nicht unbedingt Jamies Pflaster, nichts was er gewöhnt war, aber er verstand es sich anzupassen. Das Studium was er antrat, endete im Desaster, das Geld reichte nicht, seine Befähigung zum Lernen reichte nicht, weil er ständig andere Sorgen oder Probleme hatte und so exmatrikulierte ihn die Uni und er spazierte zum Sozialamt. In den USA war es extrem schwierig an staatliche Gelder zu kommen, in seinem Fall wurde es bewilligt, nach langen Episoden. Und trotzdem war er mehr schlecht als recht überrascht, wie mit wöchentlichen Schecks von 70 Dollar über die Runden kommen sollte? Nicht nur, dass sich seine Freundschaften auflösten, da er kein Student mehr war und in einem sozialen Brennpunkt wohnte, nein, ohne Geld hatte er gleich noch weiger Bekanntschaften. Da es für Jamie nicht Frage kam in irgendeinem endlos langweiligen Job zu enden, nutzte er seine Fähigkeiten die er sich angeeignet hatte und klaute Rezeptblöcke und Medikamente und vertickte diese ständig an anderen Straßenecken um den Großen nicht in die Quere zu kommen. Damit besserte er seinen Unterhalt erheblich auf. Es änderte allerdings nicht viel an seinem neuen Verhalten, seinem Ausdruck oder Aussehen. Er hatte sich angepasst, um zu Überleben. Wie in Dublin unter dem Vater auch schon. Und auch hier würde er sich einfügen und vielleicht in irgendeiner krummen Weise Karriere machen, denn das schien der Familie im Blut zu liegen



MEIN GESICHT



Timothée Chalamet




SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ x] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

XXX • 25-? • XXX

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Hass Liebe

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Such dir was aus, Veto.

GEMEINSAME GESCHICHTE

Jamie lernt dich irgendwo kennen, ob durch seine Dealer Tätigkeit oder ganz unverfänglich in dem er dir ausversehen, den Einkaufswagen in die Hacken rammt, weil er noch schnell was erwischen muss, nämlich deine Jackentasche mit dem Portemonnaie oder man trifft sich auf dem Sozialamt zum Scheck abholen, alles geht. Ist nur die Frage wo du herkommst, das ist dein Ding, alle Varianten stehen dir offen. Die Begegnung soll sich in regelmäßigen, anfangs ungewollten Treffen ergießen und relativ ungleichmäßig verlaufen. Jamie nimmt dich aus, benutzt dich, natürlich gibt er dir immer mal wieder was zurück, aber er lässt dich auch mal fallen, wenn sich was besseres auftut oder er seinen Abstand braucht. Es ist ein ewiges HIn und Her, du gehst aber irgendwann auch bei ihm ein und aus in der WG und natürlich wäre es hilfreich, wenn du ihn auf deine eigene Weise magst, ansonsten müsste Jamie dich regelmäßig ausrauben und das dürfte schwer werden. Es soll sich erstmal zu einer Freundschaft entwickeln, die sich langsam bei Beiden einschleicht und natürlich vernascht Jamie dich, aber auch danach kann er, kalkulierend wie er ist, dich rauswerfen aus der WG oder dir die kalte Schulter zeigen. Es steht dir frei, entweder von Jamie abhängig zu werden (bitte mit Temperament) oder aber dass es immer wieder zu Streitigkeiten und Aufruhr kommt, eine Art ON/OFF Ding, oder falls dir was anderes vorschwebt. Wo es hin und wie es weitergeht, entscheidet die Chemie. Du solltest kein Junkie sein, obwohl Jamie vielleicht am Anfang versucht, dich als Kunden zu kriegen, aber du lehnst ab, aus welchen Gründen bleibt dir überlassen. Für andere Vorschläge und Anregungen bin ich offen.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[x ] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Komm nach Cultural Corridor and und triff mich!



John Walsh stalkt nicht, ermittelt!
zuletzt bearbeitet 24.07.2021 13:52 | nach oben springen

#7

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 04.04.2021 14:30
von Veronique Nicolette Kellergan | 243 Beiträge
avatar
Quote Hinfallen Aufstehen & Krone richten
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Veronique Nicolette Kellergan • 29 y/o • Hackerin

MEINE STORYLINE

Ihr wollt jetzt sicher eine Geschichte hören die voller Liebe ist und wie jedes Märchen mit es war einmal anfängt oder ?? Aber da muss ich euch leider enttäuschen mein Leben ist alles andere als schön.


In meinem Leben habe ich schon viele Dinge getan Dinge die vielleicht nicht immer richtig waren doch bevor ich dazu komme sollte ich am Anfang anfangen.
Mein Name Lautet Veronique Nicolette Kellergan ich bin das einzige Kind von Evangeline Kellergan meine Mutter wurde in Irland geboren und ist auch Dort aufgewachsen ihre Kindheit war wirklich schon gewesen doch 29 Jahre Später brachte sie am 22.03.1992 im Krankenhaus von Las Vegas ein kleines Mädchen zur Welt und das war ich über meinen Vater wusste ich leider nicht viel ich wusste von meinen Großeltern nur das es ein ONS war und das mein Vater ein Rapper war er war damals auf einer Tour und kam in Irland an und da haben sie sich kennengelernt es war aber eben nur ein ONS vermutlich wusste er nichts von mir aber wie dem auch sei noch während meine Mutter mit mir Schwanger war zogen sie und meine Großeltern nach Vegas.

Auch wenn ich und meine Mutter nie viel Geld hatten sie liebte sie mich und gab mir alles was ich brauchte genauso wie meine Großeltern bei denen ich oft war wenn Mom arbeiten musste.
Sowohl meine Mutter als auch meine Großeltern hatten schon sehr früh erkannt das ich ein kleines Wunderkind war erst wusste ich nicht was das heißen sollte doch mein Großvater hatte mir immer gesagt das ich etwas besonderes war weil ich schlauer war als andere Kinder in meinem Alter.
Deswegen wurde ich schon sehr früh Gefördert damit ich eines Tages mal was aus meinem Leben machen konnte das hatte Mom immer gesagt.
Aber ich hatte trotzdem den Wunsch gehabt auf eine Normale Schule zu gehen und diesen Wunsch hatte meine Mutter mir auch erfüllt denn ich wollte eigentlich auch immer wie normale Kinder sein.
So verlief meine Kindheit normal doch eines Tages erkrankte meine Mutter an Krebs und das brachte meine Welt aus den Gleichgewicht denn neben meinen Großeltern war meine Mutter die einzige Bezugsperson die ich hatte klar ich hatte auch noch eine Tante aber zu der hatte ich kein Kontakt sie reiste viel durch die Welt das war das einzige was ich wusste.

Mom hatte natürlich immer alles versucht damit ich mir keine Sorgen machen musste doch da konnte sie nur wenig machen denn ich liebte sie und machte mir eben Sorgen , so wusste ich auch das meine Mutter über ihren Schatten gesprungen war und meine Tante um Hilfe gebeten hatte da meine Tante das Geld hatte meiner Mutter helfen zu können doch sie lehnte es strickt ab das war eines der Gründe warum ich meine Tante hasste denn ich gab meiner Tante die Schuld an dem Tod meiner Mutter.
Und auch wenn meiner Mutter nicht viel Zeit blieb wollte sie mich trotzdem Förden und schickte mich für 2 Jahre auf eine Schule für Hochbegabte Kinder und ich tat alles damit meine Mutter Stolz auf mich war und noch während ich auf dieser Speziellen Schule war merkte ich wo meine Talente lagen denn ich konnte mich in Jedes Netzwerk dieser Welt Hacken und dieses Talent nutzte ich immer wieder denn ich wollte meiner Mutter helfen doch leider Starb sie kurz bevor ich fertig mit der Schule war und so lebte ich bei meinen Großeltern und ging auf eine Normale High School wo ich Jaycen Ivar Herondale kennenlernte er wurde von jeden nur Jace genannt und war der Schwarm aller Mädchen und ausrechnet ich kam dann mit ihm zusammen doch die Beziehung hielt nicht lange.

Aber nach der Trennung blieben wir trotzdem Freunde und er konnte immer zu mir kommen wenn er Probleme hatte.
Jace war auch der einzige der wusste wie meine Mutter starb und auch das ich meine Tante hasste und er wusste auch das ich neben der Schule noch eine Hackerin war doch zum Anfang benutzte ich dieses Talent nicht für Böses sondern nur wenn ich es auch wirklich tun musste.
Doch ich sollte schon Bald wieder von meiner Tante hören denn mein Großvater Starb eines Tages an einem Herzinfarkt und so waren ich und meine Großmutter allein doch das waren wir nicht lange denn eines Tages kam meine Tante sie musste irgendwie von meinem Talent erfahren haben sie schickte meine Großmutter in ein Heim wo sie zum Schluss auch Starb weil sie allein war und niemanden mehr hatte.
Meine Tante wollte mich auf ein Internat schicken doch ich konnte mich ihr immer wieder entziehen doch als meine Tante mich fast schon soweit hatte das ich auf ein Internat ging schaltete sich mein Vater ein sein Name war Marvin Neil Scott ich hatte als Kind schon Kontakt zu ihn gehabt und war auch oft bei ihn meine Mutter hatte ihn nach meiner Geburt einen Brief zu kommen lassen sie wollte nicht das er für mich zählte sie wollte nur das wir Kontakt hatten und da man in den USA erst mit 21 Jahren als Erwachsen galt nahm er mich mit zu sich nach NY und meine Tante konnte dagegen nichts tun und so lebte ich bis ich 26 Jahre alt war bei ihn und ich liebte die Zeit in NY auch , auch wenn ich Vegas immer vermisste doch mit 26 Jahren zog ich dann wieder nach Vegas , und hier in Vegas traf ich auch Jace wieder und wir hatten beschlossen eine WG zu gründen.
Eines Tages Lerne ich den Bürgermeister Viktor Delauney kennen er hatte von meinem Talent welches sich auch die Cops zu nutze machten erfahren und bot mir an der PAX PENGUINA beizutreten was ich dann auch Tat und so war ich nun Teil von etwas ganz Großem , doch meinem Vater und Jace erzählte ich nichts davon denn sie würden sich nur sorgen machen.
Aber dennoch wusste ich das mein Talent eines Tages sicher noch in Teufels Küche bringen würde , aber was ich noch so alles erleben werde lasse ich noch offen da müsst ihr Herzchen euch noch etwas gedulden.



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Jenna Coleman






SO SCHREIBE ICH

[ x] Erste Person [ ] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

XY XY • 30 - 35 y/o • vielleicht bist du ein Cop aber ob du so wie ich ein Teil der PAX bist kannst du dir aussuchen

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Aufpasser Bessere Hälfte und Zukünftiger

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Such dir was aus denn du musst dich Wohlfühlen

GEMEINSAME GESCHICHTE

Nun was soll man Groß Sagen du bist mein Aufpasser zumindest hast du dich zu diesen erklärt ohne das ich auch nur etwas dagegen tun konnte ob du bei den Pax bist stelle ich dir gern Frei das darfst du dir aussuchen wir haben uns vor vielen Jahren kennengelernt als ich mich in die Datenbank der Polizei gehackt hatte weil ich wissen wollte wo meine Tante nun lebt aber nicht weil ich sie wiedersehen wollte nein ich wollte ihr Leben zerstören und das will ich vielleicht immer noch , und da du ein Cop bist hat man dich auf mich angesetzt doch bis her ist es dir nur einmal Gelungen mich zu fangen aber du hast mich wieder Freigelassen auch wenn ich nicht wusste warum und am Ende haben wir uns immer wieder getroffen doch du hast nie Anstalten gemacht mich deinen Kollegen auszuliefern und das habe ich dir hoch angerechnet aber du hast dich eben zu meinem Aufpasser erklärt und hast auch keinen Wiederspruch zugelassen also habe ich dich einfach mal machen lassen aber dir habe ich es auch zu verdanken das ich von deinen Kollegen verschont geblieben bin auch wenn es dich vielleicht deinen Job kosten könnte // Ich will dir nicht zu viel vorgeben aber solltest du trotzdem Fragen oder Ideen haben können wir diese gern Zusammen durchgehen

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [x ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Ich Spare mir jetzt das Übliche Blah Blah Blah da wir alle wissen das das RL immer vorgeht und du musst auch nicht 24h / 7d die Woche online sein aber ich würde mich freuen wenn du Interesse an der Rolle meines Aufpassers & Zukünftigen hast da er für mich & meine Story sehr wichtig ist.




nach oben springen

#8

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 10.05.2021 16:02
von Anastasija Belikov | 200 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Anastasija Belikov • sweet 29 • LA Police Department

MEINE STORYLINE

Es war ein kalter Novembertag. Wenn man es genau nahm, der letzte Tag im November. Der Wind blies eisig durch die Straßen, auf denen sich Katharina zu Fuß aufhielt. Sie hatte Schmerzen. Ihr Ehemann hatte sie wieder einmal verprügelt und rausgeschmissen. Hochschwanger. Die junge Frau wusste nicht, ob es dem Kind gut ging, schließlich bewegte es sich im Moment nicht mehr. Sie hatte Angst das Kind zu verlieren. Nur mit einem Kleid und dicken Socken bekleidet lief Katharina voller Schmerzen Richtung Krankenhaus. Niemand wollte der Frau helfen oder fragte, was ihr fehlte. Bis ein junger und starker Mann auf sie zukam, in dessen Arme sie vor Erschöpfung sank. So hilfsbereit wie er war, legte er ihr seinen Mantel um, trug sie in seinen Wagen und fuhr sie umgehend ins Krankenhaus. Sofort wurde sie aufgenommen und aufgewärmt. Der Herzschlag des Kindes wurde im Auge behalten, der sich wieder normalisierte. Die Schmerzen wurden immer stärker und Katharina wurde ohnmächtig. Zu viel Blut drang zwischen ihren Beinen hervor. Ein Warnzeichen, dass die Ärzte sofort einen Notkaiserschnitt machen mussten. Nun sackte auch der Herzschlag des ungeborenen Kindes ab. Alle Anwesenden Ärzte und Schwestern reagierten sehr schnell, was Katharina das Leben rettete. Sie wäre bei der Geburt ihren ersten Kindes fast verstorben, hätten die Wiederbelebungsmaßnahmen nicht gefruchtet. Selbst das Neugeborene Mädchen, was um 23:58 Uhr die Welt erblickte, musste reanimiert werden. Erst dann gab es einen Schrei von sich. Die Kleine war eine Kämpferin. Schon vom ersten Tag an. Dies wird sich weiter durch ihr Leben ziehen. Später mehr dazu.
Für eine Weile musste das 2.801 kg 'schwere' Baby in den Inkubator, damit es gut überwacht werden konnte. Ihre Mutter, die die OP gut überstanden hatte, bekam anschließend gesagt, dass sie keine Kinder mehr bekommen wird. Zuerst konnte sie es nicht fassen, jedoch als sie es dann realisiert hatte, liefen ihr unaufhörlich die Tränen übers Gesicht. Ihr Baby wollte sie daher die ersten zwei Tage nicht sehen. Somit hatte die Kleine immer noch keinen Namen. Die Krankenschwestern nannten sie: Alika die Kämpferin. Das Mädchen wurde von Stunde zu Stunde kräftiger, seitdem ihre Mutter sie besuchte. Nach 5 Tagen durfte das Kleine sogar aus dem Inkubator heraus und zu ihrer Mutter ins Zimmer. Ihre Narbe verheilte ganz gut. Ihr fragt euch, wo der Vater der Kleinen war? Es scherte ihn nicht. Außerdem wusste er nicht, dass Katharina ihr Kind geboren hatte. Endlich hielt sie ihre Tochter in den Armen und konnte ihre Augen nicht mehr von dem Kind lassen. Am 05. November bekam das kleine Wesen ihren Namen: Anastasija Sofia Alika. Sofia nach der liebevollen Großmutter von Katharina, die sich ständig um ihre Enkelin kümmerte und sorgte, weil es ihre Mutter nicht tat. Und Alika...brauchen wir nicht erklären, erklärt sich von selbst.

Nach insgesamt 7 Tagen Krankenhaus Aufenthalt konnten Mutter und Tochter das Krankenhaus verlassen. Von den Schwestern bekamen sie eine Babyschale geschenkt, die mal eine Mutter hier vergessen hatte, sowie Babykleidung, die sie im Fundus aufgreifen konnten. Es war für beide etwas dabei. die eine Schwester gab Katharina ihre dicke Jacke, die sie zu der Jahreszeit gebrauchen konnte. Ihr machte es nichts aus, denn sie hatte noch andere Jacken Zuhause. Wie auch Schuhe, die sie sponsorte. Kat konnte den liebevollen Schwestern nicht genug danken. Ungern verließ sie das Krankenhaus. Sie wusste ganz genau, was Zuhause auf sie wartete. Mit mulmigen Gefühl lief sie durch die Kälte zu der Wohnung, wo sie und ihr Ehemann wohnten. Es war etwas Besseres, wie die ganz Armen hatten, aber auch nichts Perfektes, wie die Reichen. Aber Katharina war noch jung und hatte noch so viel vor. Irgendwann -das schwor sie sich- würde sie reich sein und es ihrer Mutter zeigen, dass aus ihr etwas geworden war. Die Frau kümmerte sich einen Scheiß um ihre Tochter. Ihren Sohn hatte sie da viel lieber. Eine Tochter wollte die Frau nie haben. Dennoch liebte ihr Vater seine Tochter Katharina, der leider wenige Jahre nach ihrer Geburt starb. Um genau zu sein: 5 Jahre. Zurück zu der anderen Geschichte.

Die junge Frau trat mit dem Neugeborenen Kind ihre Wohnung, wo der Vater mit einer Flasche Wodka auf der Couch saß. Mit einem hastigen Blick begutachtete er die beiden und schaute anschließend wieder auf den Fernseher. Katharina ging mit ihrer Tochter ins Schlafzimmer und beschäftigte sich mit dem kleinen Wesen. Nach nicht einmal 10 min kam der Mann ins Zimmer und betrachtete seine Tochter. Auf einmal entwickelten sich Vatergefühle und er entschuldigte sich für alles. Leere Versprechungen folgten, dass er sie niemals mehr angreifen würde. Dies hielt nicht einmal 7 Tage. Da verprügelte er seine Frau im Suff wieder und verging sich auch an Kat. Von dem Kind ließ er jedoch die Finger und verwöhnte es, wo er nur konnte. Ana wuchs zu einem Kleinkind heran und machte sich im Kindergarten einige Freunde, wie auch Feinde. Es war nicht unbekannt, dass ihr Vater beim KGB war und krumme Geschäfte tätigte. Die Kleine musste hin und wieder einiges an Schlägen und Tritten anderer -älterer- Kinder einstecken. Schnell lernte sie -ihre Mutter war dagegen- sich zu verteidigen. Das handelte dem Mädchen hin und wieder Ärger von der Schulleitung ein. Über die ganzen Jahre wurde ihre Mutter weiterhin verprügelt und regelrecht vergewaltigt. Anastasija war gerade mal 3, da wurde ihre Mutter erneut schwanger. Sie war in der 28. SSW, da schlug ihr Mann sie so sehr, dass sie die Treppen herunterflog und das Baby dabei so stark verletzt wurde, dass es starb. Igor war froh darüber, denn wollte er kein weiteres Kind. In den nächsten 3 Jahren erlitt die Arme 3 Fehlgeburten. Da er kannte Igor endlich, dass er mit seiner Frau anders umgehen musste, denn Ana bekam alles irgendwie mit und bekam Angst vor ihrem Vater. Seit diesem Tag an, war er ein aufrichtiger Ehemann. Zwar betrog er seine Frau, aber seine Gewalt hatte er nun im Griff. Das Boxen war für ihn eine gute Methode, die Aggressionen im Griff zu bekommen.

Ana fing mit 4 Jahren an Ballett zu tanzen. Ihr Vater ermöglichte ihr alles. Sie wuchs schlussendlich wohlbehütet auf. Die Grundschulzeit durchlief das Mädchen mit Bestnoten, auch wenn sie dort mit fiesen Mitschülern zu tun hatte. Diese ignorierte sie und wenn sie es richtig anstellte, konnte sie diese sogar um den Finger wickeln. Sie taten schlussendlich das, was sie wollten. Als Tänzerin war sie sehr begabt und war eine der Besten. Auch dort hatte sie viele Neider. Damit kam sie ebenfalls zurecht. Sie hatte es von ihren Eltern gelernt, trotz ihrem Erfolges auf dem Boden zu bleiben und Neider nicht herabschauend zu behandeln. Die Kleine ging ihren Weg und auch irgendwie auch den ihrer Mutter, schließlich wollte sie selbst immer Tänzerin werden und hatte nie die Chance dazu. In den Tagen, wo Anastasija keine Lust hatte, wurde sie von ihrer Mutter dazu getriezt. Ana entwickelte eine Disziplin, dass sie hinging, auch wenn sie keine Lust hatte. Es war für sie ein: Ich muss dahin, um besser zu werden. Und so war es auch. Die Jahre vergingen. Die Sekundärstufe I brachte sie mit links hinter sich. Und nebenbei wurde sie eine sehr berühmte Tänzerin. Sie trat in großen Vorstellungen auf. Früh lernte Ana auf Spitze zu tanzen, auch wenn das bedeutete, dass sie ihre Füße damit kaputt machte. Dies war ihr egal, Hauptsache ihr Leben änderte sich in eine positivere Richtung, wie es ihrer Mutter ergangen ist.

Wir schreiben das Jahr 2009. Das ist das Jahr, wo ihr Vater die Familie verließ. In einer Nacht- und Nebelaktion verpisste er sich aus der gemeinsamen Wohnung und ließ die beiden Frauen zurück. Am nächsten Morgen wachten beide auf und er war verschwunden. Keiner wusste, wohin er gegangen war. Kein Zettel oder irgendeine Notiz lag auf dem Tisch. Nichts. Und als wäre das nicht schon schlimm genug…zwei Wochen später ging es Katharina so schlecht, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Diagnose? Lungenkrebs. Sie hatte nie in ihrem Leben eine Zigarette angefasst und sie bekam Lungenkrebs. Das Leben hat schon echt schwarzen Humor. Sofort bekam sie eine Chemo. Neben der Schule versuchte Ana mit dem Tanzen Geld zu verdienen, damit sie die Wohnung behalten konnten. Dies lief alles über die Gesellschaft, für die sie zum Tanzen angestellt war. Sie kamen auch für die Behandlungskosten auf, was Anastasija sehr erleichterte. Ihrer Mutter ging es dann wieder etwas besser und sie hatte wieder mehr Spaß am Leben. Ebenfalls konnte Katharina wieder mehr im Haushalt machen, was nicht mehr an ihrer Tochter hing. Ana schloss die Sekundärstufe II erfolgreich ab und widmete sich vorläufig dem Tanzen. Sie bekam die Hauptrolle im neusten Ensembles. Sie war sehr beliebt und hatte auch da mit vielen Neidern zu tun. Wie so oft in ihrem Leben. Sie war gerade 18, da verliebte sie sich in den Hauptdarsteller. Die beiden stürzten sich in eine Beziehung. Dass die eine Tänzerin auf den Typen stand, wusste sie nicht.

Jahrelang ging sie diesem Leben nach und Tanzen war ihre Leidenschaft und ihr Beruf. Sie versuchte nebenbei zu studieren, aber die ganzen Auftritte und Trainingseinheiten ließen ihr irgendwann keine Zeit mehr, weshalb sie das Psychologiestudium nach zwei Jahren aufgeben musste. Von ihrem Vater hörte sie gar nichts mehr. Weder bekam sie einen Anruf zu ihrem Geburtstag noch zu Weihnachten oder sonst einem Feiertag. Wo er war, wusste nicht einmal sein Bruder, somit Anas Onkel. Er war wie vom Erdboden verschluckt. Also kämpften sich die beiden Frauen weiter durchs Leben, während der Krebs ihrer Mutter wieder zurückkam. Nun war wenigstens ihr Onkel da, um sie zu unterstützen. Er hatte auch das nötige Kleingeld. Sie fing wieder an, neben dem Tanzen, über ein Fernstudium ihr Studium fortzusetzen. Das war im Alter von 20 – nach einem Jahr Pause. Das Wohlbefinden ihrer Mutter schwankte. Manchmal verfiel sie in Depressionen und behandelte ihre Tochter wie Dreck. Dennoch stand Ana stets hinter ihrer Mutter und half ihr, wo sie konnte. Die Zeit für Anastasija war die Hölle, aber sie gab nie auf. Sie wollte ihrer Mutter helfen und die alte Katharina zurück. Im Sommer 2014 beendete Anastasija ihr Studium. Sie trainierte umso härter und kurz vor ihrem 22 Geburtstag endete ihre ganze Tanzkarriere. Ihr Partner sprang unabsichtlich auf ihre Wade und brach ihr somit das Bein. Eine lange Heilungsphase stand an. Ihr wurde gesagt, dass sie nie wieder tanzen könnte. Zumindest was das Ballett betraf. Etwas anderes konnte sie aber nicht. Da ihr Onkel auch für eine Organisation arbeitete, die der SVR unterstellt war, warb er das Mädchen dafür an. Da ihr Onkel ihr Alter etwas korrigierte, war sie beim Auswahltraining mit dabei. Erst wollte sie nicht, aber als sie erfuhr, dass die Gesellschaft, die die Behandlungskosten der Mutter zahlte, wie auch die Miete, musste sie etwas machen, damit sie die Wohnung nicht verlieren.

Ana begab sich in die Ausbildung, die sehr hart war. Die Männer waren in der Überzahl und hatten die Macht über die Frauen. Die Brünette arbeitete hart und widersetzte sich den meisten Anweisungen, die ihr aufgetragen wurden. Was von ihr verlangt wurde, wollte sie nicht machen. Dafür müsste Anastasija sich unterwerfen und das oblag ihr gar nicht. Sie war die Person, die ihren eigenen Willen hatte und das einen starken. Die Brünette lernte sehr viel, vor allem, dass sie mit Charme und Sex Männer gefügig machen konnte. Und so kam sie an die Informationen, die sie wollte. Sie bekam einen Fall zugeteilt, bei dem sie herausbekam, dass ihr Vater dahintersteckte. Bei der Operation lernte sie einen Amerikaner kennen, der ebenso in ihre Richtung ermittelte, wer der Maulwurf sei. Das bekam ihr Vater mit und ließ seine Tochter entführen. Sie folterten sie mit Methoden, die menschenunwürdig waren. Nach Monaten kam Ana wieder nach Hause und ihre Mutter sah grausam aus. Ihr ging es richtig schlecht. Es war im Juli 2016. Ihre Mutter erlag den Kampf um den Lungenkrebs. Auf dem Sterbebett erzählte sie ihrer Tochter noch, dass ihr Vater nicht Igor war, sondern ein Amerikaner, den sie von 25 Jahren in Moskau kennengelernt hatte. Das war ein Schock für die junge Frau. Erst wollte sie es nicht glauben, aber dann atmete sie erleichtert auf. Nichts hielt sie mehr in diesem Land. Bevor sie Moskau verlassen konnte, starb ihr Großvater, der ihr ein reichliches Erbe hinterließ. Mit dem wenigen Hab und Gut reiste sie in die Staaten. Um genau zu sein nach Vegas. Das war Anfang des Jahres 2017. Den Deal mit dem amerikanisches Geheimdienstes nahm sie an und durfte anfangen, in der LVPD die Ausbildung zum Cop fortzuführen. Vielleicht wird sie irgendwann eine FBI Agentin werden? Sie startet als Police Officer und wird sich nach oben arbeiten. Sie arbeitete hart und löste sogar einen Mordfall eines Richters des obersten Gerichtshofes. Dafür wurde sie zum Detective befördert. Nicht nur die Aufklärung dieses Falles zählten mit hinein, sondern auch ihre Aktionen, die sie in Russland vollbracht hatte.

Wieder zeigten sich ein paar Neider. Damit kam sie -wie immer- zurecht. Bisher gab es nur ihre Arbeit und nichts anderes. Die Suche nach ihrem Vater gestaltete sich recht schwer. Sie hoffte, ihn irgendwann kennenzulernen. Sie fragte sich, ob er Kinder hatte oder nicht. Alles wird sich noch zeigen.



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Miss Zoey Francis Thompson Deutch






SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [X] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

your turn • zwischen 33-37 • Barbesitzer

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

best friend with benefits (später fester Freund -> Pairing!)

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Levi Stocke (NICHT VERHANDELBAR!)



GEMEINSAME GESCHICHTE

Im Sommer 2019 gingen Ana und ihre Kollegen vom LVMPD in eine Bar, um einem Verdacht nachzugehen. Ana wusste, dass der Besitzer Dreck am Stecken hatte und wollte dies beweisen. Dass XY jedoch einen Tipp bekommen und die Beweise verschwinden lassen hatte, ahnte sie ja nicht. Die Russin stand in keinem guten Bild da, was XY betraf. Er mochte die starke junge Frau nicht sonderlich, nachdem sie seine Bar auseinandergenommen hatte. Nach einigen Tagen ließ sich die Russin von ihrem Kollegen überreden, in die Bar zu gehen, um etwas zu trinken. Der Besitzer sollte jedoch nicht da sein. Falsch. Später tauchte er auf und sie spürte seine Abneigung. Dennoch konnten beide ihre Blicke nicht voneinander lassen. Ana ging ihm nach, um den Mann zur Rede zu stellen, wo er sie hart gegen die Wand stieß. Diese Situation war so hitzig, dass sich die beiden küssten und eins ins andere ging. Irgendwann entstand eine Freundschaft zwischen den beiden, die mit Sex gefüllt war, wenn immer es ging. Auch da flogen ständig die Fetzen. Sie sind wie Feuer und Eis. XY ist ein Beschützertyp und mag es nicht, wenn Ana blöd angebaggert wird. Dass aus den beiden irgendwann ein Paar werden soll, das wissen sie noch nicht.



IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[X] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Nachdem jetzt der 2. Anwärter einfach verschwunden ist, suche ich den heißen Mann erneut. Man sagt schließlich immer: alle guten Dinge sind 3. Und hoffentlich bist du das. Hier suche ich jemanden, der wirklich Lust und Zeit für solch einen Charakter hat. Der Mann ist in etwas Kriminellen verstrickt, dafür saß er vor einigen Jahren 1 Jahr im Knast ab. Danach eröffnete XY eine Bar in Boulder City, wo Ana auch wohnt. Dies kann gern schon 5 Jahre her sein. Ana und er kennen sich seit fast 2 Jahren, wie du in der gemeinsamen Story lesen kannst. Die beiden sollen sich gern necken und den anderen aufziehen. Humor ist das, was Ana wichtig ist. An oberster Stelle steht die Treue und die Loyalität, bei dem er sich gerade zwischen den Stühlen befindet. Immerhin ist Ana Cop und er steckt -mehr unfreiwillig- in den kriminellen Geschäften fest. Für Ana möchte er diese irgendwann verlassen, gerade wenn er merkt, dass er mehr als nur eine Freundschaft Plus will. Dies soll nicht gleich geschehen. Dass sie ein Paar werden, soll auch nicht in den kommenden Wochen passieren, dafür kann man noch sehr viel zwischen den beiden geschehen lassen. Vielleicht wird sie auch von den Leuten entführt, für die XY nicht mehr arbeiten möchte? Es gibt viele Möglichkeiten, wo er später merken kann, dass Ana ihm sehr viel mehr bedeutet. Das können wir gern intern bereden.

Zu dem Charakter: XY ist ein knallharter Kerl, der innerlich einen doch weichen Kern hat. Er weiß, was er will und beim Sex steht er bestimmt nicht auf die langweiligen Nummern. Er braucht -wie Ana- Abwechselung und nur auf der Couch liegen, um zu Netflixen ist mal schön, aber auf Dauer langweilig. Kurze und spontane Ausflüge sind ebenso seins. Verrückte Sachen zu tun, verbindet die beiden ebenso. Vielleicht sind sie auch irgendwann so durchgeknallt und heiraten in Vegas betrunken oder einfach spontan aus Spaß und Gaukelei? Ich denke, dass wir zusammen tolle Stories schreiben werden (:

Zu dir als Pb: Bitte nehme den Charakter ernst und habe ehrliches Interesse. Habe Spaß am Play und sei kreativ. RL geht immer vor und ich bin die letzte, die meckern wird, glaub mir, denn selbst bei mir im RL läuft es momentan etwas stressig. Ich möchte eine klare Kommunikation, wenn man mal keine Muse hat oder länger nicht online kommen kann, weil irgendetwas geschehen ist. Ich möchte nur bescheid wissen, denn ich möchte mich nicht wieder auf jemanden einlassen, denken, dass alles super läuft und dann rein gar nichts mehr kommt. Sonst sollst du wissen, dass ich hin und wieder gerne GBs oder PNs schreibe (: Dies solltest du auch gern teilen (;

Wenn ich dich nicht vergrault habe und du weißt, dass du mit der temperamentvolle Ana klarkommen wirst, dann freue ich mich über deine Bewerbung <3 Also, komm nach Vegas und gebe Ana Konter



zuletzt bearbeitet 25.06.2021 19:31 | nach oben springen

#9

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 18.05.2021 08:34
von Zara Harmony Marshall | 43 Beiträge
avatar
Quote Das wichtigste im Leben ist nicht mit Geld zu bezahlen Familie & Freunde
Gesundheitlicher Zustand humpelt leicht ansonsten gesund




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Zara Harmony Marshall • 32 Jahre • Ärztin in der Notaufname

MEINE STORYLINE

Zara Harmony Marshall wurde am 17. Juni 1988 als drittes und jüngstes Kind in die Familie Marshall hinein geboren. Ob sich ihre Eltern über die Geburt freuten, das könnten wohl nur die älteren Geschwister beurteilen. Sie war ja noch viel zu klein. Das ihre Eltern sehr viel Geld hatten und beide in ihren Berufen sehr erfolgreich war für Zara nie wirklich wichtig. Sie war ein fröhliches und aufgewecktes Kind, das ihre Geschwister unglaublich lieb hatte. Auch wenn sie vor Jeff hin und wieder Angst hatte, denn dieser quälte die Tiere gerne, während sie eher diejenige war, die verletzte und kranke Tiere in ihrem Zimmer gesund pflegte. Im Kindergarten und auch später in der Schule hatte Zara viele Freunde, die allerdings alles einen Bogen um ihren größten Bruder machten. Daher kamen auch die Freunde nicht oft bei ihr vorbei, sondern sie ging zu ihnen. Sie fand es schade, denn immerhin war er ihr Bruder und sie hätte sich gefreut, wenn sie ihn einfach akzeptieren würden. Sie war immer sehr auf Harmonie bedacht, mochte keinen Streit und ging diesem auch gerne aus dem Weg. Mit vier Jahren hatte ihre Mutter ihr ihren Wunsch nach einem Pony erfüllt. Vielleicht hoffte sie auch so sie von Jeff ein wenig fern zu halten. Sollte das der Plan gewesen sein, ging dieser auf jeden Fall auf. Zara hatte ein unglaubliches Talent, lernte das Reiten recht schnell und ihre ersten Prüfungen konnte sie mit einem zweiten Platz ablegen. So blieb sie bei dem Hobby, das viel Zeit in Anspruch nahm. Dennoch achtete sie darauf mit ihren Freunden etwas zu übernehmen. Das änderte sich erst als sie die Junior Highschool abgeschlossen hatte. Sie war im Dressurreiten mittlerweile so erfolgreich, das sie sogar an Auslandsturnieren teilnahm. Mit 16 Jahren erhielt sie ein Stipendium in einem Reitsportinternat in England. Das sie nur zu gerne annahm. Hier lernte sie auch ihren zukünftigen Verlobten kennen, der ebenfalls ein erfolgreicher Reiter (Springreiter). Sie reisten viel zusammen, während sie ihm zuschaute, sah er bei ihr zu. Sie teilten ihre Leidenschaft und verstanden sich auch so sehr gut. Sie war eine recht gute Schülerin, denn wenn die Noten nicht stimmten, ging es auch nicht auf Turniere. Da waren die Lehrer sehr streng. Sie kam nur noch in den Ferien nach Hause, aber auch nur, wenn es eine Turnierfreie Zeit gab. Ansonsten war sie in aller Welt, aber vor allem in Europa unterwegs. Dadurch bekam sie auch erst recht spät mit, das Jeff mittlerweile in eine Anstalt gebracht wurde. Wenn sie zu Hause war besuchte sie ihn natürlich, denn ganz gleich was alle von ihm hielten. Er war ihr Bruder und daher das Blut dicker als Wasser. Manchmal durfte er keinen Besuch empfangen, was sie meistens traurig stimmte. Allerdings betete sie, das ihm geholfen werden konnte. Sie waren zwar total unterschiedlich, doch das hielt sie nicht davon ab.
Als sie ihre Schule beendete fing sie an Medizin zu studieren. Auch wenn ihr Reitsport ihr kaum Zeit dafür ließ, hatte sie sich eingeschrieben. Erst dachte sie an Tiermedizin, warf das aber wieder über den Haufen. Mittlerweile war sie so erfolgreich das sie für die Olympiaauswahl vorreiten sollte. Eine Konkurrentin, die Angst vor ihr hatte, da sie meistens unterlag hatte ihren Sattel so manipuliert, das dieser schließlich riss. Zara landete hart auf dem Rücken, was im Grunde nicht schlimm gewesen wäre, wenn dort nicht die Sattelkante gewesen wäre, der mit herunterflogen war und direkt unter ihr landete.
Sie kam ohnmächtig ins Krankenhaus und musste später erfahren, das ihre Beine gelähmt waren. Allerdings war nichts gebrochen, sodass die Möglichkeit bestand, das sie wieder laufen würde. Die Hoffnung gab sie nicht auf. Sie machte jede erdenkliche Therapie, die ihr dabei helfen konnte. Das Studium musste sie in dieser Zeit krankheitsbedingt unterbrechen. Ihre Professoren hatten dafür Verständnis, allerdings schienen sie weniger daran zu glauben, das Zara jemals wieder laufen könnte. Daher hatten sie ihr geraten ein anderes Studium auszusuchen, was sie im Notfall auch im Rollstuhl ausführen könnte. Zara lehnte das ab. Sie würde jeden Kampf auf sich nehmen um ihr Ziel zu erreichen. Nach einem fast halben Jahr spürte sie das erste Kribbeln in den Beinen, konnte unter schwerster Anstrengung ihre Zehen bewegen. Etwas was ihr Mut machte weiter zu machen. Nach einem Jahr war es soweit. Zara konnte ohne Hilfe laufen. Nur ein leichtes Humpeln war übrig geblieben. Das merkte man aber auch nur, wenn sie rannte. Sonst war es nicht zu sehen. Sie kam nach Hause zurück, schrieb sich in die Universität ein und fing von vorne an Medizin zu studieren. Leider war alles was sie vor einem Jahr erlernt hatte nicht anerkannt worden. Ihr Verlobter hatte sich getrennt, als sie von ihrer Lähmung erfahren hatte. Diesem weinte sie allerdings keine Träne nach, sondern hielt es für besser so. Da sie nun mehr Zeit in Las Vegas, einer kleinen Wohnung, verbrachte, verbesserte sich auch das Verhältnis zu ihrem Bruder wieder mehr. Sie hätte es auch nicht ertragen, wenn es anders wäre. Familie war für sich sehr wichtig. Ganz gleich wie er war. Manchmal kamen ihr zwar Zweifel ob er wirklich seine Fantasien nur in seinen Büchern auslebte, aber diese wischte sie zur Seite. Während ihrem Studium arbeitete sie nebenher als Krankenschwester in der Notaufnahme. Sie wollte schon praktisch etwas tun, was zwar nur wie eine Art Praktikum gehändelt wurde. Das war ihr aber egal. Schließlich war sie noch dabei Medizin zu studieren. Nachdem sie das Studium abgeschlossen hatte, bewarb sie sich als Ärztin in dem Krankenhaus. Es war nur eine Stelle in der Notaufnahme frei, mit der Maßgabe auch hin und wieder im Notarztwagen ihren Dienst zu verrichten. Da sie dort nicht nur ihre Krankenschwesterzeit verbracht hatte, sondern auch ihre Assistentenzeit – mit teilweiser Ausbildung auf den Stationen – sagte sie zu. Es war besser als gar keinen Job zu haben. Sie bildete sich noch als Chirurgin weiter. Doch eine Stelle auf der Station war und wurde nicht frei. So arbeitete sie noch heute in der Notaufnahme.



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Marie Avgeropoulos





SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ x] Dritte Person [ ] Beides

Als Zara einen Anruf ihrer Mutter erhielt war sie gerade auf dem Sprung. Das war auch gut so, sonst hätte das Gespräch wohl ewig gedauert. Da waren mal so zwei drei Stunden telefonieren so gar nichts und hatte dann mehr Löcher im Bauch als so mancher Schweizer Käse. Ja sie liebte ihre Mutter, aber manchmal nervte sie mit ihren Fragen. Weshalb Zara meistens nur kurz und knapp antwortete. Doch die Einladung zum Familienessen wurde noch ausgesprochen und Zara sagte zu. Ihre Mutter hatte ja recht, das sie sich alle schon lange nicht mehr gesehen haben. Jeder hatte sein eigenes Leben, jeder war ständig irgendwie unterwegs oder am Arbeiten. So wie es ihre Eltern eben auch taten. Da blieb nicht immer viel Zeit um bei den Eltern zu sitzen. Allerdings wusste man auch nie, wann es mit ihnen zu ende ging, da sollte man die Zeit, die man noch hatte wohl mehr genießen. Dennoch ging ihr alles mögliche durch den Kopf. Ging ihr Vater in Pension, war was anderes passiert, von dem sie noch nichts wusste oder war es wirklich nur ein harmloses Familienessen? Um sich nicht verrückt zu machen, schob sie es einfach auf letzteres. Sonst würde ihre Konzentration bei der Arbeit wohl doch ein wenig leiden. Da das eventuell Leben kosten könnte kam das so gar nicht in Frage. Auch wenn es ihr nicht immer leicht fiel. Schließlich war ihre Neugierde geweckt worden und da konnte sie die Gedanken nicht immer abschalten, so sehr sie es auch versuchte.

Nach ein paar Tagen war es endlich soweit. Zara machte sich fertig. Sie hatte Wiesenblumen für ihre Mutter besorgt und für ihren Vater eine gute Flasche Whisky. Die ganze Fahrt über fragte sie sich ob wirklich alle auftauchen würden. Freuen würde es sie auf jeden Fall, weshalb sie ein leichtes Lächeln auf den Lippen trug. Als sie die Auffahrt hoch fuhr, kamen die Erinnerungen zurück. Eine Kindheit, die auf ihre Art wunderschön war und doch wieder nicht. Sie sah nur das gute vor ihren Augen. Nicht die Ängste, die sie wegen ihrem großen Bruder ausgestanden hatte. Allzu lang waren die Erinnerungen ja auch nicht. Schließlich war sie schon als Teenager ins Ausland gegangen. Wie oft war sie hier gewesen. Nur zu Besuch, so wie es jetzt der Fall war. Ein nach Hause kommen war es dennoch, denn das blieb es immer. Sie parkte den Wagen, schnappte sich die Sachen und ging zur Tür. Mit einem tiefen durchatmen klingelte sie. Es kam ihr zwar wie eine Ewigkeit vor, jedoch wurde die Tür recht schnell geöffnet. "Hi Mum wie gehts dir?" fragte sie sie, drückte ihr die Blumen in die Hand und umarmte sie. Dad saß wie immer im Wohnzimmer in seinem Sessel. Zumindest war das so ihr Bild vor Augen, wenn sie nach Hause kam und er mal nicht unterwegs war. Ihren Dad begrüßte sie ebenso und sah sich um. "Ach bin ich die erste?" blöde Frage ja, denn es kam irgendwie keiner um die Ecke gelaufen. Also musste sie die erste sein. Die Frage ob sie noch was helfen konnte wurde abgewiegelt und sie setzte sich erst einmal aufs Sofa. Wartend das ihre Geschwister auch den Weg hier her fanden.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

ich habe dir noch keinen Namen gegeben • 32 - 34 Jahre • ich weiß nicht was aus dir geworden ist

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Niemals mit dem Ex oder doch (Verlobter) was aus uns wird möchte ich dem Play überlassen

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

fühl dich wohl

GEMEINSAME GESCHICHTE

Wie man meiner Story entnehmen kann haben wir uns schon als Teenager auf einem Reitsportinternat in England kennen gelernt. Wir kamen zusammen und haben uns sogar verlobt. Wir waren nie Konkurrenten, weil du im Springreiten erfolgreich warst und ich in der Dressur. Wir wollten nach Olympia heiraten und eine Familie gründen. Doch dann kam der Schlag, der alles veränderte. Ich wurde Opfer eines gemeinen Anschlags meiner Konkurrentin, die Angst hatte, das ich ihr den Platz wegnahm. Sie wollte eben nicht immer nur die ewige Zweite sein. Als ich erfuhr, das ich eventuell nie wieder laufen kann warst du weg. Du hast dich nie wieder gemeldet. Doch jetzt nach über zehn Jahren sehen wir uns in Las Vegas wieder. Was in den zehn Jahren passierte bleibt völlig dir überlassen. Nur eins muss dir klar sein, selbst wenn ich Streit hasse, bei dir kann ich sehr gut eine Ausnahme machen ^^
Ab hier würde ich das gerne mit dir zusammen austüfteln, wo das Wiedersehen stattfindet

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[x ] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Ich erspare dir das übliche bla bla mit Rolle wichtig nehmen und nicht gleich wieder verschwinden dann doch mal. Ich poste meistens am Wochenende, da ich bis abends arbeiten muss. Wenn mich ein Play fesselt kann aber auch in der Woche ein Post kommen. GB und Chat sind gern gesehen.




Ich geh nicht zurück - ich nehm nur Anlauf


nach oben springen

#10

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 09.06.2021 19:40
von Claire Pierce | 31 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Claire Pierce • 16 • Schülerin

MEINE STORYLINE

Claire wurde am 15.04.2005 in Las Vegas von ihrer alles geliebten Mutter mit 16 Jahren zur Welt gebracht. Claire wusste nicht was ein Stolz sie in den Augen ihrer Mutter war und was sie genau mit ihrem Leben bewirkte. Das sie letztlich allein ohne Vater ausgezogen wurde störte Claire nicht im Geringsten. Die erste Zeit bekam sie das nicht einmal wirklich mit. IM Mutter-Kind-Heim und mit der Hilfe ihres Onkels, wurde Claire liebevoll und behütet aufgezogen. Die erste Zeit war sicherlich nicht die einfachste für ihre Mutter und sicherlich war sie selbst auch nicht gerade das ruhigste Kind, doch die Liebe ihrer Mutter spürte sie schon da. Während Claire sich prächtig machte und wuchs und älter wurde, fehlte ihr nichts. Ihre Familie, welche sie liebte und das über alles auf der Welt tat alles damit ihr nichts fehlte. Claire genoss es sogar als kleine Prinzessin behandelt zu werden und sie selbst hatte noch nie die scheu zu sagen, wenn ihr etwas nicht passte. Und je älter sie wurde, desto einfacher war es für Claire auch die Liebe ihrer Mutter zu spüren, dass sie nie den Drang dazu hatte, mehr von ihrem Vater zu wissen lag auch eher daran das sie ihrer Mutter alles sagen konnte. Zudem hatte sie noch ihren Onkel der auch gerne mal den Beschützer spielte, doch einen Vater brauchte sie nie. Als dann auch das alter kam in dem die Schulzeit für Claire los ging hatte sie irgendwie Angst, denn in ihrer Mutter hatte sie schon als kleines Kind auch ihre beste Freundin gewunden, doch leider warne die Nachmittage und Tage vorbei wo sie nur ihre Zeit verbringen konnte. In der Schule angekommen, vermisste sie die ersten Wochen ihre Mutter so sehr, dass sie sich eher für sich behielt, weil sie recht Trotzig war. Doch nachdem sie ein langes und ausführliches Gespräch mit ihrem Onkel hatte der ihr alles erklärte so, dass sie es verstand fand sie spaß daran. Ihr Onkel war einfach Klasse und dieses kleine Geheimnis trugen die beiden in sich, das war ein großes Indianer Ehrenwort. Und nachdem ihr Onkel ihr erklärt hatte wie es lief, lief es tatsächlich. Sie war zwar erst gerade einmal 6 aber sie wusste wie man Spaß an dem ganzen hatte. Claire fand auch recht schnell Freunde mit denen sie auch viel nach der Schule machte, sie brauchte schließlich nur ganz lieb Fragen. Ja zu dem Zeitpunkt setzte sie gerne ihr süßestes Gesicht auf, welches sie nur hatte, denn ihre Freunde hatten so Tolle Spielsachen, als Kind das wichtigste. Nicht das sie das nicht auch hatte, aber bei anderen war es doch immer schöner. Schließlich versuchte sie ihrer Mutter so gut es eben auch ging schon als Kind zu helfen sei es mal den Abwasch abtrocknen oder alles Brav aufessen, sie merkte schließlich schon damals wie sehr ihre Mutter sie liebte und anders herum gab sie es eben mit den Kleinigkeiten wieder die nur ein Kind wieder geben konnte. Sei es ein gemaltes Bild oder eben Kleinigkeiten die man so im Haushalt machen konnte. Je älter Claire wurde, desto mehr interessierte sie sich eben für andere Dinge und als sie einmal bei einer Ballett Aufführung zu sah erweckte er ihr Interesse für den Tanz. Zudem Zeitpunkt war sie gerade einmal 8 als sie damit anfing ihre Mutter jeden Tag danach zu fragen Tanzen zu dürfen und es zu lernen. Doch ohne großen Nachdruck vom Claire willigte ihre Mutter Stolz ein, seitdem fing sie an sich nicht mehr für ihre Spielsachen zu interessieren, sondern sich viel mehr für den Tanz zu interessieren, welchen man ihr Beibrachte. Zunächst war es als Kind Ballett, doch später kamen andere Tanzarten hinzu. Während sie anfing zu Tanzen und sich gleichzeitig auf die Schule Konzentrierte, denn diese machte ihr nach dem Gespräch mit ihrem Onkel Sebastian, wirklich Spaß steigerte sich ihr Interesse nur noch mehr in diese Aufgaben. Die Familie jedoch blieb immer an erster Stelle, schließlich wurde ihre Mutter ihre beste Freundin, schon als Kind hörte sie sich ihre Sorgen an, so komisch das auch Klang als Kind sagte man immer die Wahrheit. Und nach und nach kamen eben auch die Sorgen von Claire hinzu, ab und an wurde es ihr eben auch zu viel, aber an der Schulter ihrer Mutter fand sie immer den Platz wo sie sich ausweinen konnte. Mit 11 Jahren jedoch änderte sich das Leben von Claire und ihrer Mutter, denn sie lernte den Mann kennen den sie später heiraten würde. Zunächst hatte Claire natürlich Angst, dass sie ihre Mutter verlieren würde, vertiefte sich öfters und länger in das Training oder eben in ihre Hausaufgaben, aber als Lucien sich ihr vorstellte und sie einige Zeit mit ihm verbrachte und er versprach sie niemals ihr wegzunehmen fühlte sie sich sicher. Aber erst nach einigen Monaten nachdem sie einige Probleme in der Schule hatte wegen ihrer Noten spürte sie es, denn Lucien war ebenfalls für Claire da und nun zu dritt. Nach einigen Nachhilfestunden konnte sie ihre Noten wieder bessern und auch Lucien half ihr ab dem Tage an beim Lernen. Als Anwalt sollte man doch einiges draufhaben. Durch die Beziehung mit Lucien lernte sie auch dessen Familie nach einiger Zeit kennen und der Bruder von Lucien erweckte das Interesse bei der jungen Tänzerin, denn dieser war ebenfalls Profitänzer und das war nun einmal das was sie gerne tat. Davin war für die junge Dame so etwas wie ein kleines Vorbild, denn genau das was er tat wollte sie auch erreichen. Während die Bindung zwischen Lucien und Claire stärker wurde und er auch dafür sorgte, dass sie auf eine andere Tanzschule gehen durfte und dort den Modernen Tanz lernte fand sie ihn verdammt Cool. Aber nach und nach wuchs die Liebe zu ihm und auch, wenn sie nie einen Vater brauchte hatte sie in Lucien einen gefunden und liebte ihn wie eben ihren leiblichen, den sie nie kennen gelernt hatte. Nachdem sie die Junior High School abgeschlossen hatte und nun auf die High School ging und langsam nach und nach älter wurde und nun in die Pubertär kam änderte sich jedoch irgendwie alles. Das Interesse für ihren Tanz stand nun höher als das für die Schule, nicht dass sie schlechter wurde, aber die strengte sich nicht mehr so sehr an, konnte jedoch ihren Notendurchschnitt sehr gut halten ohne viel dafür zu tun. Sie machte ihren Eltern schon einige Sorgen, denn nun fing sie an sich für all das zu interessieren was in ihrem Alter normal war. Make-Up Jungs und Alkohol, nicht immer kam dies gut an, aber sie gab recht wenig darauf auch, wenn sie ihre Eltern liebte waren sie oft etwas nervig. Doch ihrer Mutter erzählte sie noch immer alles, denn ihre beste Freundin gab sie nicht auf, denn diese brauchte sie nun dringender denn je, als sie einen neuen Tanzpartner bekam der ihr so etwas den Kopf verdrehte, doch wenn ihre Eltern nur wussten wie alt dieser war und was für ein Draufgänger er wirklich war, war sie froh nicht immer die Wahrheit diesbezüglich zu erzählen. Nun waren die beiden seit einigen Wochen verlobt und sie freute sich für die beiden für einen Moment war sie wirklich wieder die alte Claire die keine Sorgen hatte. Zusätzlich würde sie eine große Schwester werden, denn ihre Mutter war Schwanger und als sie davon erfuhr fing sie vor Freude an zu weinen, denn nun würde ihre Familie wachsen und sie wusste sie würde ihren Geschwisterchen alles beibringen was wichtig war. Denn so wie ihr Onkel ihr damals einiges beigebracht hatte, wollte sie ihrem Geschwisterchen das gleiche ermöglichen, wenn ihre Gefühle sie da nicht täuschten würde sie es hinbekommen.



MEIN GESICHT



Maddie Ziegler




SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ ] Dritte Person [x] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

Du weißt wie du getauft worden bist • 20 • Schüler

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

You're my first Love

AVATARVORSCHLAG



jorge blanco

GEMEINSAME GESCHICHTE

Wir kennen uns erst seit Kurzem, aber allein dein Draufgängerischer Look und das du einfach ein Draufgänger bist macht mich verrückt. Du bist mein neuer Tanzpartner und das macht alles nicht wirklich einfach. Du liebst es genauso sehr zu Tanzen wie ich, bist aber mit deinem Motorrad einfach verdammt heiß. Ich gehe nicht direkt offensiv auf dich zu, da ich eben doch dir gegenüber recht schüchtern bin. Doch deine Augen bringen mich um den Verstand und auch du kommst leicht ins Straucheln, da ich doch für meine 16 Jahre gar nicht so Kindisch bin wie du dachtest. Oft fährst du mich auf deinem Bike nach Hause jedoch nie direkt vor das Haus, da ich diese kleine Liebelei vorerst noch geheim halte schließlich bist du nicht der Kerl den meine Eltern so sehr feiern würden. Die ein oder andere Party haben wir gemeinsam gerockt und vor kurzem haben wir uns das erste mal geküsst seit dem sind diese Schmetterlinge in meinem Bauch und ich verstehe wirklich nicht wie du mich so verzaubern konntest.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[x] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Ich bin sehr entspannt was das Posten angeht. Mir ist diese Rolle wichtig, denn du bist meine erste Liebe, es soll auf Dauer zu einem Pair werden, aber bitte fühl dich nicht angegriffen, wenn meine Eltern dich nicht mögen für den Anfang. Ich erwarte jemanden der auch eigenständig sich etwas suchen kann und dem nach nicht nur an mir klebt. Ich mache keinen Stress was Pots angeht aber eine angemessene Länge und ein guter Inhalt Garantieren dir sehr viel Spaß mit mir. Zudem bin ich immer mit einem offenen Ohr für dich da sei es Probleme oder Ähnliches. Ein kindisches Verhalten wirst du hier weniger finden denn PB ist zu alt für den Mist. Ich würde mich freuen, wenn du wirklich Interesse mitbringst an dieser Rolle und nicht einfach so verschwindest, alles kann man klären und meine Pn's stehen dir immer offen. Lass mich nicht zu lange warten ich warte auf dich.


nach oben springen

#11

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 14.06.2021 20:35
von Dion Campbell | 46 Beiträge
avatar
Quote Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus. - Buddha
Gesundheitlicher Zustand Gesund, aber vielleicht manchmal überdreht :D




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Dion Campbell • 32 Jahre • Ex Soldat / Barkeeper

MEINE STORYLINE

ich wurde am 25. Dezember 1987 in Alaska geboren. Meine Elten trennten sich aber schon recht früh, da war ich erst 2 Jahre alt. Natürlich blieb ich bei meiner Mum, die gern eine Expedition nach der anderen in Afrika Dschungel startete. Sie und ihr Team erforschten die dort lebenden Gorillas. Ich war dabei und wuchs so gesehen die ersten Jahre in Afrika auf. Wir hatten ein Haus sehr weit abgelegen, aber ich kannte ja nichts anderes und es wurde mein Zuhause.
Ich spielte mit kleinen Raubkatzen und lernte wie man draußen im Notfall überleben würde.
Ich bekam Privatunterricht von meiner Mum und meinem Onkel Douglas.
Das Surfen entdeckte ich auch recht früh für mich und ich liebe es noch heute.
Als ich dann ca 12 Jahre alt war ging es dann zurück in die Staaten. Los Angeles war für mich einfach nicht mein Zuhause, aber ich konnte surfen, was die Umstellung ein wenig leichter machte.
Meinen Dad lernte ich dann auch live kennen, auch mit ihm verstand ich mich immer sehr gut. Natürlich hatte er seine eigene Familie, aber für sie gehörte ich gleich mit dazu.
Ich kam auf eine öffentliche Schule und ich gebe zu, die erste Zeit wars mir wirklich zu laut und ich wollte einfach in Ruhe gelassen werden, aber ich fand doch recht schnell Anschluss und Freunde.
Die nächsten Jahre verbrachte ich wie jeder andere Teenager mit Party und Abhängen am Strand und hier und da mal ein wenig Spaß haben. Leben für den Moment, etwas anderes wollte ich auch gar nicht.
Das Verhältnis zu meiner Mum war immer gut gewesen und ich wusste, egal welchen Mist ich bauen würde, sie würde zu mir stehen.
Nach der HighSchool wollte ich zur Army, nicht unebdingt zur Freude meiner Eltern, aber sie ließen mich machen....damals war ich froh darüber, das sie so locker waren und mich meinen Weg haben gehen lassen. Heute wünschte ich mir, sie hätten mich einfach nicht gehen lassen und mir das ausgeredet.

Die Zeit in der Army war an sich gar nicht schlecht. Ich hatte auch dort Freunde mit denen ich mich immer sehr gut verstand. Als wir in dann in den Irak geschickt wurden war die Zeit weniger geil. Viele Kameraden starben und man schlief nicht mehr aus Angst vor Angriffen.
Dennoch haben wir versucht immer das Beste aus dieser Situation zu machen. Wir hatten Spaß und haben viel gelacht und versucht unser Leben nicht nur auf Angst aufbauen. Die Balance zu halten war nicht leicht, aber wir haben es irgendwie geschafft.
Auf dem Weg zu einem Dorf in dem Geiseln gehalten wurden ist unsere Truppe angegriffen worden. Viele starben oder wurden schwer verletzt. Nur wenige, wie ich und 3 weiter Jungs blieben mit einem Trauma zurück.
Insgesamt war ich 6 Jahre bei der Army, aber da ich nicht das Gefühl hatte mich jemals zu erholen flog ich auf Befehl nach Hause - dort hielt ich es ganze 4 Wochen aus. ich packte meine Sachen, hinterließ einen Brief an meine Familie und machte mich auf den Weg nach Indien.

Indien....hab ich schon gesagt wie sehr ich Indien liebe? nein? Doch ich liebe Indien.
Warum?
Dort hab ich zu mir zurück gefunden. ich konnte hier alles verarbeiten und einfach wieder der Dion werden, der ich mal war ohne Trauma und all das und hier fand ich zum Buddhismus.
Mein erster Tag in Indien war ne Katastrophe. Ich hatte das Gefühl mich ständig zu verlaufen und wirkte scheinbar ziemlich verwirrt. Die Leute sahen mich an als hätte ich ne Macke.
Das wurde mit der Zeit aber besser. Zuerst verschlug es mich nach Neu-Dehli. Dort verbrachte ich die ersten Wochen, aber ich wollte weg aus der Satdt und ins Dorf. Ich wollte meine Ruhe, meinen Frieden. Ich lernte einen anderen Amerikaner kennen. Wir verstanden uns gut und beschlossen zusammen nach Poovar zu gehen. Poovar ist ein kleines Fischerdorf, südlich in der Verwaltungseinheit Neyyattinkara im Distrikt Thiruvananthapuram im südwestindischen Bundesstaat Kerala.
Wir fühlten uns direkt wohl und wurden von den Einwohnern auch sehr herzlich aufgenommen.
Die nächsten Jahre lebte ich dort, ich genoss die Ruhe und die Zeit mit den Menschen dort. Wir halfen wo wir konnten und lernten auch einander besser kennen.
Uns wurde der Buddhismus näher gebracht und so wechselte ich irgendwann im laufe der ersten 2 Jahre die Religion.
Meine Zeit dort bereue ich nicht. Es ist mein Zuhause geworden. Damian und ich wurden ein Paar, aber mich hat es vor einem Jahr dann doch wieder nach Hause gezogen. Aber da ich für mich sein wollte beschloss ich weiter weg zu ziehen, aber in den Staaten zu bleiben.
Boulder City ist mein neues Zuhause. Ich hab eine kleine Ranch und verbring aber auch gern Zeit in Vegas, wenn mir nach Party ist.
Wer weiß was mich erwartet....eigentlich kann es ja jetzt nur besser werden....



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Travis DesLaurier





SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ x] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

Name ist dir überlassen • 40 - 50 • dir überlassen

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Mein zukünftiger oder noch Freund

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Robert Downey Jr


Tom Ellis


GEMEINSAME GESCHICHTE


Da haben wir 2 Möglichkeiten

Entweder bist du mein Ex mit dem ich die letzten Jahre in Indien gelebt habe und du hast beschlossen, das es ziemlich beschissen ohne mich dort ist und kommst nun doch hier her, damit wir beide nochmal neu Anfangen können.

oder....neue Liebe, neues Glück
Da ich jetzt schon seit ein Jahr in Vegas Lebe könnten wir uns vielleicht schon kennen.
Wenn du jemand bist der eine eigene Firma hat und sehr gut verdient, dann könnten wir uns aus dem Foundation Room bei Miss Diana Courbet kennen, denn dort bin ich Barkeeper.
Oder wir lernen uns noch kennen.
Ich würde das aber näher mit dir intern besprechen, damit wir dann schauen können wo wir starten und wenn die beiden sich schon kennen sollten wie lang.

Unsere Geschichte würde ich gern mit dir zusammen schreiben, darum werde ich hier auch ganz brav warten

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ x] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Ich erwarte nicht das du 24/7 da bist, das bin ich ja auch nicht, immerhin haben wir alle ein RL und es ist Sommer. Ich möchte aber auch nicht nur einmal die Woche was von dir hören oder das du ohne ein Wort einfach wieder verschwindest.
Ich bin gern im NP, HP , Chat und Shortplay....manchmal auch im GB. Ich bin auch niemand der ewig lange Post setzt also keine Angst
Post kommen bei mir mehrmals die Woche außer ich hab Spätschicht, dann kann es sein das da gar nichts kommt oder RL eben dazwischen funkt. Wie das eben so ist^^
Wenn du also Spaß am RPG hast und mein Gesuch dich anspricht, dann bewirb dich einfach

Das Gesuch darf auch intern belegt werden, wenn Interesse besteht. Hüpft dann einfach zu mir in die PN



zuletzt bearbeitet 05.07.2021 19:21 | nach oben springen

#12

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 18.07.2021 20:38
von Aaron Romero | 74 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Aaron Romero • 22 Jahre alt • Model

MEINE STORYLINE

Aaron wurde am 17.Dezember 1998 in San Francisco geboren. Seine Kindheit verlief gut,seine Eltern kümmerten sich immer liebevoll um ihn. Doch das änderte sich dann schließlich,als seine Eltern beide andere Jobs annahmen und dadurch sehr viel unterwegs waren. Sie hatten dadurch weniger Zeit für ihn und er musste lernen für sich alleine zu sorgen und anfangen erwachsen zu werden. Seine Highschool Zeit war später unspektulär,ein paar Freunde hatte er natürlich,denn als Einzelgänger konnte man ihn nun wirklich nicht bezeichnen. In der Highschool entdeckte er auch dann seine Leidenschaft für die Musik,er fing an zu Singen und Songs von berühmten Stars zu Covern,doch das alles ist und bleibt einfach nur ein Hobby für ihn,wobei es auch ein gutes zweites Standbein wäre wenn sein jetziger Job nicht mehr laufen sollte. Nach der Schulzeit ging er erstmal an eine Schauspielschule da er dort ein wenig lernen wollte wie man sich gegenüber anderen Leuten richtig schauspielerisch präsentiert und es sollte für ihn eben auch eine Möglichkeit sein,zu entscheiden was er als Job gerne machen würde. Es machte ihm auch wirklich großen Spaß,aber er merkte dann auch das es sich zwar richtig anfühlte,aber es definitiv nicht sein Traumjob werden würde,aber nachdem er diese Zeit erfolgreich hinter sich gebracht hatte,fing er an sich in Modelagenturen zu Bewerben. Es dauerte zwar einige Monate,doch dann bekam er von einer Agentur eine Einladung zu einem Bewerbungsgespräch. Dort überzeugte er und direkt danach konnte er auch schon an seinem ersten Casting dran teil nehmen. Als er von diesem Casting zur Agentur zurück kam unterschrieb er direkt seinen Modelvertrag mit 21 Jahren. Seitdem arbeitet er hauptberuflich als Model,ist auch sehr gefragt. Hobbymäßig covert er immer noch gerne Songs,das Singen bedeutet ihm immer noch sehr viel. Wegen seinem Job zog er dann auch schließlich von San Francisco nach Las Vegas.



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Manu Rios




SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ x ] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

Frei wählbar • zwischen 21 bis 24 Jahre • Vielleicht bist du auch ein Model,bitte nichts illegales und ein anständiger Job

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Freundschaft die später auf mehr hinaus läuft.

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Aron Piper (Favourit Elite Fan *-* ) Vetorecht,verhandelbar!

GEMEINSAME GESCHICHTE

Meine Idee dazu wäre wenn deiner auch als Model arbeitet,das die beiden sich bei einem gemeinsamen Fotoshooting kennenlernen welches ein Partnershooting ist,wobei man sich auch automatisch näher kommt,in der Maske wo man sich das erste Mal,dann sieht dort können sich die beiden ja auch schon unterhalten und wenn eben eine Pause ist und dann später auch wenn das Shooting dann entgültig beendet ist und im Kasten ist.

Meine zweite Idee wäre das sie sich auf einen Konzert von einer Band kennenlernen und sich danach eben noch unterhalten,vielleicht nimmt Aaron ihn auch mit da seine Mitfahrgelegenheit aus unerklärlichen Gründen einfach verschwunden ist und er nun nicht weiß wie er nach Hause kommen soll.

Meine dritte Idee wäre das sie sich auf einen Festival kennenlernen. Sie treffen sich am Getränkestand,bei einem Essensstand,vielleicht sogar bei den Toiletten,den alles it ja möglich. Vielleicht rutscht aber einer von beiden auch aus und wird gerade noch rechtzeitig von dem anderen aufgefangen.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ x ] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Bitte habe wirkliches Interesse an dieser Rolle,den dieser Charakter wird Aaron in seinem weiteren Leben begleiten und viel mit ihm erleben. Rl geht vor,bitte melde dich ab und vorallem auch bei mir wenn du mal nicht kannst


nach oben springen

#13

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 22.07.2021 11:24
von Bailey Gabriela Dawson | 2 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand * {{ Psychisch etwas angeschlagen seit dem Tod Ihres Mannes

KANN AUCH GERNE INTERN ALS ZWEITCHARAKTER BESPIELT WERDEN



DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Bailey Gabriela Dawson • 32 Jahre • Rettungssanitäterin

MEINE STORYLINE

Wie alles begann: Es ist wohl eine ganz normale Geschichte, ein Kind wird geboren und die Eltern sind überglücklich. Zumindest bis zu dem Tag, an dem die Frau erfährt dass Ihr Mann nicht unbedingt viel von Treue hält. Doch was tut eine Frau die keine Ausbildung hat, keine Finanziellen Rücklagen oder sonst nie auf eigenen Beinen stand. Sie verdrängt die Realität und lebt Ihr Leben weiter. Doch beginnen wir mit dem Tag an dem die kleine Bailey geboren wurde. Es war eine Eiskalte Winternacht in Chicago, es war eines der kältesten Winter die es seit Jahrzehnten gegeben hat. Und dieser Winter wäre dem kleinen Mädchen fast zum Verhängnis geworden, denn der Krankenwagen der die Junge Mutter ins Krankenhaus bringen sollte hatte eine Panne und so kam das kleine Mädchen in einer Eiskalten Umgebung auf die Welt. Als dass endlich ein Krankenwagen kam und die Mutter und dass Kind ins Krankenhaus brachte war dass Mädchen stark unterkühlt. Sie musste eine ganze Zeit lang in einem Wärmebettchen liegen, doch dass kleine Mädchen ist eine Kämpferin und so wurde sie nach wenigen Wochen nach Hause entlassen. Die ersten Jahre Vergingen wie in einer Normalen Familie. Doch an Baileys 6 Geburtstag erfuhr Ihre Mutter was Ihr Vater tatsächlich so alles trieb, denn es stand ein Teenager vor der Tür der behauptetet das Kind des Familienvaters zu sein.
Die Wahrheit kommt irgendwann immer ans Licht: Er versuchte auch gar nicht lange es abzustreiten, denn er wusste genau dass seine Frau Ihn nie verlassen würde, da sie in jeder Hinsicht auf Ihn angewiesen war. Von diesem Tag an war diese einst so glückliche Familie innerlich gerbrochen. Ihre Mum versuchte Ihren Kummer in Alkohol zu ertragen und Ihr Vater verbrachte seine Zeit überwiegend auf Geschäftsreisen oder bei seinen Affären. Zu beginn verstand Bailey dass alles noch nicht, jedoch umso älter sie wurde umso mehr verstand sie was in Ihrer Familie abging. Sie versuchte Ihre Mutter in jeder Hinsicht zu unterstützen, doch egal was die kleine tat es war nicht genug um Ihre Mutter aus diesem tiefen schmerz zu holen. Und als sie dass sah wurde Ihr eins deutlich bewusst sie wollte nie von einem Mann abhängig sein sondern auf eigenen Beinen stehen, daher setzte sie alles daran um einen guten Abschluss zu machen. Sie Büffelte Tag und Nacht und dass zahlte sich auch aus.
Ein Schicksaalschlag kann alles verändern: Als sie dann 15 Jahre alter war stellte sich Ihre ganze Welt auf den Kopf, denn Ihre Mutter stürzte betrunken im Bad und starb dabei sofort. Für Bailey brach eine Welt zusammen und sie rutschte dass erste mal so richtig ab, doch zum Glück schaffte sie es noch rechtzeitig die Reisleine zu ziehen und nicht nur dass sie lernte einen Jungen kennen der Ihren Schmerzt teilte, da er ebenfalls seine Mutter verloren hatte. Sie freundeten sich schnell an und nicht nur dass sie verliebten sich ineinander und hatten eine Folgeschwere Nacht, denn sie wurde mit gerade mal 15 Jahren Schwanger. Zum beginn wusste sie nicht was sie tun sollte, doch zu Ihrer Überraschung reagierte Casey anders als erwartet. Er Versichert Ihr Ihr beizustehen und nicht nur dass sie Heirateten sogar. Sie bekamen ein Wunderschönes kleines Mädchen und Bailey machte Ihren Abschluss mit Auszeichnung Sie beschloss eine Ausbildung als Rettungssanitäterin, denn sie wollte anderen Menschen helfen. Die Beziehung war eigentlich wie in einem Bilderbuch, obwohl alles so früh begann. Doch an Bailey 30 Geburtstag änderte sich alles. Denn Ihr Mann wurde bei einem Hausbrand getötet während er seine Pflicht als Feuerwehrmann erfüllte.
Was würdest du tun, wenn du alles verloren hast: Für sie brach eine Welt zusammen und sie hielt es in Chicago nicht mehr aus, also zog sie mit Ihrer kleinen nach Las Vegas und dort lernte sie Ihre Kollegin und nun auch beste Freundin Shay kennen. Sie half Ihr über den Verlust hinweg zu kommen, doch würde Ihr Leben nicht weiter so einfach verlaufen wie sie glaubte, denn das Schicksal spielte Ihr immer wieder böse streiche. Denn als ein neuer Kollege auf die Feuerwache kommt trifft es sie wie der Blitz, der Mann sah genauso aus wie Ihr Verstorbener Mann, wie konnte dass nur sein??? [diesen Herren werde ich suchen und dort gibt es 3 Varianten, entweder ist Ihr Mann bei dem Brand nicht gestorben, sondern hat sein Gedächtnis verloren, Ihr Mann hatte einen Zwillingsbruder von dem er nichts wusste oder aber er ist eine Art Doppelgänger]



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Monica Raymund






SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [x] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

Matt Casey Dawson • 33 Jahre • Feuerwehrmann

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Ehemann oder sowas...

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Jesse Spencer [nicht verhandelbar]





GEMEINSAME GESCHICHTE

Also bei diesem Gesuch Variieren die Geschichten. Es stehen 3 Möglichkeiten zur Auswahl.
Entweder ist er Ihr Ehemann der bei dem Brand nicht gestorben ist sondern gerettet wurde aber sein Gedächtnis verloren hat.
Es taucht sein Zwillingsbruder auf der Wache auf, jedoch wusste keiner von beiden dass sie gegenseitig Existieren, weil zb der eine aus dem Krankenhaus entführt wurde.
Oder aber er ist einfach ein Doppelgänger der Ihm Wahnsinnig ähnlich sieht. Ich würde sagen wir besprechen uns dann wenn du denn Weg zu mir findest und wir wissen welche Variante du wählst

PS: Mir Persönlich wäre es natürlich am liebsten wenn es der Ehemann ist der in dem Brand nicht gestorben ist

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [x] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Bitte melde dich schnell, und habe wirkliches Interesse denn dieser Charakter ist mir wirklich sehr wichtig. Und ob ein Pair daraus entsteht wird sich im Play zeigen Jedoch wäre es wünschenswert


                  

zuletzt bearbeitet 22.07.2021 19:38 | nach oben springen

#14

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in MALE 25.07.2021 13:10
von David Decker | 390 Beiträge
avatar
Quote Who needs a heart, when a heart can be broken...?
Gesundheitlicher Zustand aktuell: starke Rauchvergiftung... / einige Narben auf dem Körper




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

David Decker • 36 • Bodyguard

MEINE STORYLINE

David ist in London geboren und aufgewachsen.
Als jüngster Sohn der Familie, mit einem älteren Bruder und älteren Schwester galt er immer als Nesthäkchen, und meist wurden ihm alle Wünsche erfüllt, nun ja so gut es eben ging. Er hatte immer gedacht er hätte ein gutes Verhältnis zu seiner Familie, aber er lernte mit 12, das dem eigentlich gar nicht so war. Sein Bruder verlor seinen besten Freund, seine damalige schwangere Freundin bei einem Autounfall, die Kinder überlebten knapp. Von heute auf morgen war er Onkel und sein Familie tat alles um für Sam und die Kinder da zu sein. David war ebenso überfordert mit der Situation, wollte helfen aber man ließ ihn nicht. Stattdessen wurde er sich selbst überlassen, man nahm ihn nicht mehr wahr. Seine Eltern konzentrierten sich voll und ganz auf seinen Bruder Samuel. Was für David anfangs auch völlig in Ordnung war.. Doch David wurde von seinen Eltern völlig vergessen... und selbst als er zu rebellieren begann, nahm man ihn nicht ernst, selbst seine Schwester meinte nur er solle erwachsen werden...
Aber er war 12 verdammt, noch ein halbes Kind was gerade jetzt eigentlich Führung brauchte, die er allerdings nicht bekam. Also rutschte er nach und nach in eine Szene ab die jemand aus seinem Stand normalerweise nicht so schnell erreichte...
Er prügelte sich, raubte zusammen mit der Gruppe der er im Londoner East End angehörte kleinere Läden aus und ging keinem Streit aus dem Weg. Er rebellierte vom feinsten und seine Eltern, die sich weiter voll und ganz auf seinen Bruder konzentrierten, hinterfragten sein Handeln nicht, dachten mit verboten kämen sie weiter. Das Gegenteil war natürlich der Fall und so rutschte er immer tiefer in das Hooligan-Milieu ab. In dieser Zeit lernte er auch das erste mal Tarquin Antonow kennen, einige Jahre jünger als er, aber jetzt schon jemand der wusste wie man sich Respekt verschaffte. Tarquin und David wurden beste Freunde, bauten verdammt viel Mist und verstießen Tag für Tag gegen Gesetze.
Lange lief es gut und die entkamen stets der Polizei, bis er und seine Jungs eine Gruppe von Studenten überfielen, er traf einen von ihnen so unglücklich dass dieser das Bewusstsein verlor und hart auf dem Boden aufschlug. Nur 4 Stunden später stand die Polizei in seinem Zimmer, verhaftete ihn wegen schwerer Körperverletzung, wie er später erfuhr war es der Lover seiner Schwester gewesen den er da geschlagen hatte und die hatte ihn direkt bei der Polizei verraten. Sie war auch diejenige die ihre Eltern überredete ihm keinen vernünftigen Anwalt zu besorgen, sondern dass er einen miesen Pflichtverteidiger bekam, der diesen Fall so schnell wie möglich hinter sich bringen wollte. David, damals 15 Jahre, verschloss sich, verriet keinen einzigen seiner Kumpels und nahm die volle Schuld auf sich. Ein drei Viertel Jahr Jugendhaft war die Folge und der einzige der ihn ab und an besuchte war sein Bruder, zu dem er ganz langsam wieder eine Verbindung aufbaute.
Ein Betreuer nahm sich seiner an und zeigte ihm Möglichkeiten die ihm nach der Haft offen standen und schlug auch ein betreutes Wohnen für Jugendliche vor, den David zustimmte
Nach der Haft veränderte David sein Leben, er hielt sich an die Regeln des Wohnheims, ging auf eine andere Schule, in der er zwar ein Außenseiter war, aber gute Noten erzielte. Seine Freunde aus dem East End mied er, nur zu Tarquin versuchte er den Kontakt zu halten, der aber auch abbrach.
Mit wahnsinnig viel Glück bekam der damals 17 jährige ein Stipendium für ein Auslandsjahr in den USA.
Wahnsinnig stolz reiste er in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.
Seine Austauschfamilie waren die Severides. Das erste mal seit 5 Jahren lernte David wieder sowas wie Familie und Familienzusammenhalt kennen, Menschen die sich kümmerten, für ihn wirklich interessierten, das war er nicht mehr gewohnt. Aber wie ein Schwamm zog er die Erfahrung in sich auf, erlebte ein cooles Jahr in den Staaten, mit Football und mega coolen Partys. Die Severides wurden seine zweite Familie, die er wahnsinnig liebte.

Nach dem Jahr drüben war er sich sicher, hier will er irgendwann leben.
Wieder in London arbeitete er an diesem Ziel, sein Weg führte ihn allerdings nach dem Abschluss zum Militär. Er wurde Soldat, durchfuhr schließlich die Laufbahn eines Elitesoldaten und kam 3 Jahre später in die Anti-Terroreinheit SAS der britischen Armee.
Hier traf er wenige Jahre später auch wieder auf Tarquin. Die letzten Jahre hatten sie beide stark verändert, aber ihre gemeinsame Vergangenheit war nicht ausgelöscht, sie knüpften wieder daran an, durchlebten gemeinsam die Höhen und Tiefen ihres Trainings und der späteren Einsätze.
Sie achteten aufeinander, hielten sich gegenseitig in jeder Hinsicht den Rücken frei ohne dass sie auch nur eine Sekunde hinterfragen mussten. Tarquin und er verstanden sich blind.
Während sein Kumpel in einer on-off-Beziehung mit einer spanischen Ärztin Kinder zeugte, verbarg er absolut erfolgreich dass er eigentlich auf Männer stand, sich lediglich Quickies oder ONS gönnend. Denn mal ehrlich, ein schwuler Elitesoldat? Das gab es nicht und wird es wohl nie geben, zu sehr als Schwäche wird dies angesehen...
Vor drei Jahren quittierte David den Dienst, nachdem Tarquin bei ihrem letzten Einsatz schwer verletzt wurde. Dieses Bild hatte sich fest in sein Gehirn gebrannt wie dieser harmlos wirkende Junge seinem Freund eine Kugel in den Bauch jagte, das Blut was aus seinen Händen quoll während er versucht das Leben des Blonden zu retten. Sicher, die Gefahr war vorher auch immer da gewesen, aber dieser Moment war ausschlaggebend gewesen.
Ausgelaugt und gezeichnet verließ er die Armee, aber zurück ins normale zivile Leben zu finden fiel ihm weitaus schwerer als man es von ihm erwartete. Seine Eltern waren erneut keine Hilfe. In ihren Augen sollte er funktionieren und arbeiten gehen statt faul zuhause zu sein. Das ihr jüngster Sohn schwer traumatisiert war, nahmen sie in keinster Weise wahr.
David verließ London und Großbritannien, Tarquin im Schlepptau und sie gingen in die Staaten, während sein Kumpel sein Glück woanders versuchte, ging er nach Vegas, suchte hier Zuflucht bei seinem Bruder Samuel, der aber auch mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen hatte... also zog er sich von ihm auch mehr oder weniger zurück. Wirklich Zuflucht und Hilfe bekam er bei den Severides. Shay und Tony empfingen ihn mit offenen Armen, erdeten ihn unheimlich und auch wenn er noch immer an PTBS litt, hielt es sich vorallem tagsüber in Grenzen.
Hier in Vegas fand er dank seiner Militärerfahrung einen Job als Bodyguard beim Bürgermeister von Vegas.
Ganz geradlinig blieb sein Weg allerdings nicht. Nach einer Auseinandersetzung die wahrlich ausuferte und er jemanden fast tode geprügelt hatte, war er sich sicher seinen Job zu verlieren oder gar im Knast zu landen, doch kam es anders. Viktor Delauney machte ihm ein Angebot, eröffnete ihm eine Welt die er so nicht für möglich gehalten hatte. So wurde er vor zwei Jahren Mitglied der PAX und ist seither Viktors Schatten auch im Untergrund...



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Richard Madden





SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [x] Dritte Person [ ] Beides


...
Ein Kinderspiel?
Sicher? Denn so fühlte es sich absolut nicht an.
Auch wenn er wusste wie so ein Sprung ablief, wie er sich anfühlte unten aufzukommen, hatte er das doch bereits bei der SAS trainiert, so fühlte es sich jetzt an als würde man ihm schlicht die letzte Luft aus dem Lungen pressen. Und das mit aller Macht und Konsequenz.
Viele Hände berührten ihn, zerrten ihn von dem Luftkissen, was in ihm einen völlig natürlichen Instinkt wachrief: abwehren. Obwohl sein Körper kaum noch das tat was er von ihm verlangte, stieß er die Hände von sich und wollte sich schützen, ganz dem Soldaten in sich folgend.
Erst als Shay Gesicht vor ihm erschien, beruhigte er sich tatsächlich, "Sh...Shay... Tony?..." keuchtet er und versuchte Luft zu holen, als sie ihm die Maske übers Gesicht stülpte, während er sich suchend nach seinem Bruder umsah.
Mit aller Macht versuchte der Londoner Luft zu holen, doch fühlte es sich an als würde dies nur minimal gelingen. Heftig hustend verzog er das Gesicht, lag irgendwas auf seinem Brustkorb? Denn genau so fühlte es sich an, als würde langsam aber sicher jemand seinen Brustkorb eindrücken um der so dringend benötigten Luft den Weg in seine Lungen zu versperren.
Zwischen dem Husten und den krampfhaften Versuchen Luft zu holen, sahen sich seine Augen geradezu panisch um, wo zur Hölle war Tony?! Er war nicht mehr im Haus, oder?
Das Blut in seinen Ohren rauschte so laut dass er kaum noch was von dem was um ihm herum gesagt wurde wahrnahm, auch dass man versuchte ihn zu beatmen ließ ihn nur noch mehr verkrampfen.
Da. Endlich. Tony.
Zwischen all den schwarzen Punkten die sich in seinem Sichtfeld breit machten und dieses immer mehr einnahmen, konnte er Tonys Gesicht ausmachen. "Tony...", ob man tatsächlich hörte was er sagte wusste er nicht, sein Körper versagte ihm immer mehr den Dienst, dennoch krallte sich seine Hand förmlich an der seines Bruders fest, ihn loszulassen war nicht sein Plan.
Nun, bis ihm irgendwas gespritzt wurde, verdammt dabei hasste er Spritzen.
Was auch immer man ihm gegeben hatte, es wirkte verflucht schnell und er bekam alles was folgte nun noch verschwommen mit, Tonys Gesicht, Shays Gesicht... sah so der Innenraum eines Krankenwagens aus? Wieder Shay die auf ihn ein redete, er verstand kaum etwas, nicht mal mehr die Kraft um die Hände zu heben hatte er.
David musste weg gewesen sein, denn beim nächsten Mal waren die Stimmen lauter und panischer, er hörte sowas wie Wehe du machst das nochmal, Dave! Wie, was nochmal? Was war das da in ihrer Hand und warum sah sein persönlicher Sonnenschein nach Londoner Regenwetter aus?
Und mit dem Gedanken an seine Heimatstadt wurde es wieder dunkel um ihn herum.
Im Krankenhaus angekommen, verschwamm alles nur noch mehr, nur kurz das bekannte Gesicht von Pheonia die ihm sagte, dass sie sich darum kümmern würde, dass er bestens versorgt wird, Wir kümmern uns um dich. ... mhmm... Ja, seine Freundin setzte sich vermutlich direkt mit Viktor Delauney in Verbindung. Der Gedanke hielt sich nur Sekunden, dann wurde es wieder dunkel und er bekam rein gar nichts mehr mit....






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

Was immer du willst • ab 30 • was du magst

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

mein neuer Partner

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Was hübsches ^^ nicht unbedingt Bodybuilder oder Tattoo freak... ansonsten bin ich da sehr offen

GEMEINSAME GESCHICHTE


Du wirst mein Ruhepol, die Person bei der ich einfach entspannen kann ohne an den Stress zu denken.
Unsere gemeinsame Geschichte... Nun da habe ich diese Ideen:


~ aktuell befinde ich mich im Krankenhaus und auf Reha. Hab gehört es soll den ein oder anderen hübschen Physiotherapeuten geben
Gerne würde ich dich dort kennenlernen und irgendwie macht es klick.
Ich habe eine ziemlich unschöne Trennung hinter mir und will eigentlich nichts neues, aber du hast wohl einen speziellen Charme , dem ich nicht widerstehen kann


~ Jemand aus meiner Vergangenheit. Während meiner Militärzeit hatte ich einige one-night-stands... eigentlich hatte ich nie mehr als ein mal was mit einem Kerl, schlicht weil ich meinen Fronturlaub immer woanders verbracht habe. Vielleicht warst du einer von ihnen... und man trifft sich wieder...


Ansonsten bin ich absolut offen für andere Ideen



IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ x ] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Ich wünsche mir jemanden der wirklich Interesse hat, nicht einfach ohne irgendeine Nachricht verschwindet und mich hängen lässt.

Ich habe einen sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt, die Personen die mir wichtig sind können immer auf mich zählen.

In einer Beziehung bin ich total der Charmebolzen ... ähm, also ich bin wenn ich mich auf eine Beziehung einlasse, jemand der durchaus sehr liebevoll sein kann ^^.

Meine pb ist entspannt, gerne bereit auch zu warten, das muss der Gegenpart nämlich auch sein. Powerposting ist definitiv nicht gewollt.
Ansonsten bin ich meist abends aktiv und gerne auch über Chats oder GB.
Ich mag sowohl Action als auch entspannte Plays, mit der richtigen Idee macht doch alles Spaß!

So das war's von mir.
Ich hoffe ich habe dein Interesse geweckt, dann melde dich bitte
(Gerne auch intern ^^)



Anthony Severide ist dafür!
Anthony Severide und Viktor Delauney stalken nicht, ermitteln!
nach oben springen


disconnected ROUTE 66 TALK Mitglieder Online 9
zum Impressum | 2019- © Team Route 66 | Designer: Cassan | Manager: Viktor, Darya
Xobor Forum Software © Xobor