#1

Alles in einem

in CHARLES WILSON 24.08.2020 22:31
von Charles Wilson | 163 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

...



nach oben springen

#2

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON 25.08.2020 19:19
von Isaac Hamada | 371 Beiträge
avatar
Quote +nobody is perfect+
Gesundheitlicher Zustand im Moment heiter , keine grauen Wolken in sicht ;)

<-Werkstatt

Jahaaaaa er war ...er WÄRE Pünktlich gewesen, wenn er sich nicht verschätzt hätte hm? Er hatte das ja nicht einfach so stehen und liegen lassen können wenn er gerade am hacken war. Er hatte es fertig machen müssen und danach musste er doch noch duschen und sich umziehen,vielleicht hatte die Auswahl am Kleiderschrank doch etwas zu lange gedauert aber..naja es war kein Geschäftstermin! Denn zu diesem hätte Ice die Beine in die Hand genommen und wäre gerannt damit er pünktlich war! Ging ja um seinen Ruf! Das hier..also er beeilte sich ja dennoch aber er wollte nicht total verschwitzt angekommen, wozu hatte er dann geduscht? Damit er frisch war...und der Grund warum auch zu lange gebraucht hatte.
Aber er sagte Charles schnell bescheid. Oder schrieb ihm eben. Kaum die Ecke geschossen sah den anderen vor der Werkstatt stehen und..oh ja er musste aufpassen dass er nicht loslachte so wie der andere ausgesehen hatte. Überall Öl im Gesicht und den Haaren wohl auch.„Ich passe mich deinem Eyeliner an“ Jetzt musste Ice leise lachen. „Da musst du aber noch viel üben!“ strahlte er den Älteren an und biss sich dann auf die Unterlippe denn trotz des Öls oder vielleicht gerade deswegen...sah der Kerl gut aus, also es hatte was, es...ah ihm wurde wieder so warm! Verdammt. Also fragte er jetzt einfach wie der Tag des anderen war.

Ja es gab keine bestimmte Begrüssung weil Ice auch nicht wusste wie er reagieren sollte! Ob er Charles einfach so küssen durfte. Sollte? Hier so draussen...auch wenn der andere vorher es ja draussen getan hatte. Ice war...schüchtern hm?!
Er bekam aber keine Antwort wie sein Tag war sondern ihm wurde die Hand an die Wange gelegt was ihn dazu veranlasste den Älteren mit grossen Augen anzusehen, wie dieser sich hinunterneigte. Ice machte sich etwas größer und entgegnete den Kuss des anderen. Küsste ihn mit einem leichten Lächeln zufrieden zurück. Isaac waren andere um ihn herum egal gewesen. Sollte sie sich denken was sie wollten, das machte diese eh seid je her: zu viel über andere denken nur weil sie anders aussehen, sich anders anzogen hatten oder das gleiche Geschlecht küssten.
Als sie sich lösten und Ice sich wieder richtig hinstellte wurde nach seiner Hand gegriffen. Da stimmte ihm der andere jetzt zu, dass das mit dem Öl ein Unfall gewesen war, weil er mit seinem Kopf wo anders gewesen war. Hm hm hm. „Und wo?“ hackte er nach, an sich selber dachte er da sicher nicht! Eher andere Arbeit oder Probleme, vielleicht konnte er zumindest bei dem letzten mithelfen.
Seine Hand wurde leicht gedrückt eh sie schon die Strasse entlangliefen und nach rechts abbogen. Weiter gingen. Ja es war wieder still. Aber Isaac machte das nicht viel aus. Er wusste halt nicht was er noch sagen oder fragen sollte. Da hörte er das räuspern des anderen. Hm? Er merkte auch wie der tief durch atmete. Okay was käme jetzt? „Und? Hast du geschafft was du schaffen wolltest?“
wurde er gefragt und er nickte, hatte irgendwen mit was anderes gerechnet.. „Jup das für Viktor ist erledigt und ich hab dann noch einen etwas aufwendigeren Fall gefunden. Als du geschrieben hast musste ich das schnell fertig machen. Wenn man sich wo reinhackt kann ich ja nicht alles stellen und liegen lassen und drin bleiben..also bei dem anderen im System.“ erklärte er kurz und lächelte ihn an. „Ich hätte es also wahrscheinlich doch verpasst wenn du dich nicht gemeldet hättest.“ gab er zu und sah im gehen von der Seite zu ihm hoch.

Sie gingen weiter. Naja das Haus sah von aussen nicht so toll aus, aber es hatte einen gewissen Charme und es gab genug alte Fabriken, jetzt zum Beispiel, die innen Hammer aussahen. Er sah aber wie der anders ich durch das Haar strich. Eh er ihm dann die Tür zur dessen Wohnung in zweiten Geschoss aufschloss und ihn dann schon durch die Tür schob. „schau dich um wenn du willst“ öhm...“Okay...du...gehst erst mal duschen?“ hackte er nach. Eh sich dann etwas zumindest umsah. Sah doch nett aus! Er sah ja nur Wohnzimmer und offene Küche aber ja es sah nett aus. Isaac sah wieder zu dem Älteren. „Ich warte dann hier….oder im Schlafzimmer? „ scherzte er zurück also es SOLLTE ein Scherz sein! Uuh böses Kopfkino und er merkte sofort wie er wieder rote Wangen bekam wie diese Wärme in der Bauchgegend sich ausbreitete.“Ich...habs nicht SOO gemeint….“ nuschelte er hinter her. Also doch JA er hatte es so gemeint! Oder eher sein Unterbewusstsein. Verdammt war ihm warm!“Also...wir wollten was schauen hm? Deshalb Schlafzimmer...also wäre gemütlicher?" aaah er senkte leicht den Kopf. "Vergiess es, ich bin nur etwas aufgeregt.." er verzog leicht den Mund den so genommen war er bei keinem Menschen aus privaten Gründen daheim gewesen ..".Solll ich...was zu essen bestellen? Hast du schon was gegessen?“ er steckte seine Hände hinten in die Hosentaschen und sah sich weiter in dem Raum umher. Hey der andere hatte noch gar nichts zu seinem Oberteil gesagt! Also hätte er genauso wie immer im oversize shirt kommen können hm?


@Charles Wilson


hard things are hart to find



]
....if the dont need you its okay!
You don´t live for other people.

zuletzt bearbeitet 25.08.2020 19:19 | nach oben springen

#3

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON 06.09.2020 16:24
von Charles Wilson | 163 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

Ihm passte etwas an dieser Situation nicht. Die Sache das Ice ihm so „Schüchtern“ entgegen trat. Charles hatte ihm ja schon bewiesen das er ihn auf der Straße küsste ohne Rücksicht auf irgendwelche Passanten zu nehmen. So passte es ihm nicht das Ice ihm nun so „weit weg“ stand. Deswegen beugte er sich nach vorn und zog ihn an der Wange etwas zu sich heran damit er ihn küssen konnte. Was fremde Menschen sagten, war ihm schon immer egal gewesen, genauso wie jetzt. Er spürte das einige Blicke auf die beiden gerichtet waren, ignorierte das aber gekonnte mit einem schwachen Lächeln auf den Lippen.
Die Hand des jungen Mannes genommen, ging er dann auch schon mit ihm los und gab ihm dann endlich die langersehnte Antwort. Ein Unfall. Genau so wie es auch war. Ein dämlicher Unfall weil er seinen Kopf woanders gehabt hatte. Das der junge Japaner nachfragte, WO er den Kopf hatte. Charles brummte tief aus seiner Kehle bevor er endlich antwortete. „Mein Kopf war bei dir“ Wo soll er auch sonst gewesen sein? Seitdem er den jüngeren im Club gesehen hatte, wusste er, das er ihm... oder besser gesagt zu ihm gehörte. Deswegen hatte er seine Gedanken auch bei Isaac gehabt und nicht bei der Arbeit. Eine Sache an der er selbst Schuld war, denn er ließ diese Gedanken ja auch zu. Mit ihm weitergelaufen wusste er nicht so genau, was er nun sagen sollte. Diese Smalltalksache war doch nicht wirklich seins gewesen. Der Hüne war der Stillschweigende Typ gewesen. Doch er versuchte es zumindest danach zu fragen, ob er denn alles geschafft hatte. Ihm im Laufen zugehört nickte er hin und wieder um auch zu zeigen, DAS er zuhörte. „Wenigstens hast du es rechtzeitig geschafft“ FAST rechtzeitig. „Du hattest gesagt das ich dir eine Stunde vorher schreiben soll. Also hab ich das auch getan“ Charles war zuverlässig was so was anging. Sich so richtig vorstellen, was genau Isaac da gemacht hatte, das konnte er nicht. Ihm fehlte das Verständnis für solche Computersachen. Wie einem das alles Spaß machen konnte, das konnte er sich auch nicht erklären. Er selbst schaffte es gerade einmal Emails zu schreiben und abzurufen. Vielleicht auch mal eine Internetseite aufrufen, aber das wars dann auch schon.

Das Haus verdiente von außen wirklich keinen Schönheitspreis. Doch er hatte sich die Gegend damals bewusst ausgesucht. Keiner würde hier auf die dumme Idee kommen einzubrechen. Eben weil die Häuser alle so herunter gekommen aussahen, das man keine Schätze erwarten würde. Es stand auch nicht fest WANN die Fassaden renoviert werden würden. Was die Leute mit den Wohnungen machten, das war allein ihr Problem gewesen. So hatte Charles eben das beste daraus gemacht und alles selbst generalüberholt. Der Hüne schob den jungen Mann in seine Wohnung und legte den Schlüssel auf der Kommode ab. Er konnte sich umsehen wie er wollte, er hatte hier nichts zu verbergen. „Ja, so setz ich mich nicht hin“ Das Öl würde er nicht von den Möbeln bekommen und die Dusche war auch der Versuch seine Müden Geister etwas zu wecken. Doch als er die Worte des anderen hörte, sah er ihn mit einer hochgezogenen Augenbraue an. „Im Schlafzimmer also ja?“ Unter seinem Bart fingen seine Mundwinkel an zu zucken. Der Kleine hatte also Blutgeleckt letzte Nacht hm?! Einen Schritt auf ihn zugegangen, sah er die geröteten Wangen des Japaners nur all zu deutlich. „Nein hast du nicht?“ Oh doch, Charles wusste das er es so gemeint hatte, wie er es gesagt hatte. Zumindest glaubte er das. Die Hand auf den unteren Rücken des anderen gelegt, grinste er leicht. „Warum bist du aufgeregt? Warst du noch nie bei jemandem anderen?“ So wie er sich benahm, konnte man es zumindest annehmen. „Ich hab noch nichts gegessen. Bestell was du willst. Mein Portmonaie liegt auf der Kommode. Du kannst solange im Bett warten“ Er beugte sich nach unten und drückte ihm einen Kuss auf die Wange. Warum er zu seinem Oberteil nichts sagte? Ganz einfach, er hatte eben kein Auge dafür gehabt und Kleidung interessierte ihn nicht wirklich. Genau deswegen blieb er ja auch bei dem Japaner zuhause obwohl er gesehen hatte wie er im Club herum lief. Die Hand vom Rücken gehoben, gab er ihm einen Klapps auf den Hintern und schob ihn dann in Richtung des Schlafzimmers. „Mach es dir Bequem“ brummte er ihm noch entgegen bevor er ins Badezimmer ging.

Dort angekommen, schloss er die Tür nicht mal richtig hinter sich, Ice – sollte er denn vorbeigehen – hatte ihn nackt gesehen, da würde er auch mit dem Anblick klar kommen. Seine Klamotten ausgezogen, schmiss er sie in den Wäschekorb und stieg gleich unter die Dusche. Das heiße Wasser angestellt, blieb er ein paar Minuten einfach nur so stehen. Er merkte wie Müde seine Knochen nach der Nacht und dem Tag waren! Den Kopf nach links und rechts gedreht um sich etwas zu lockern, schnappte er sich das Duschgel und seifte sich von oben bis unten ein. Selbst die Haare und der Bart bestanden zum Schluss nur noch aus Schaum. Aber so stellte er sicher das auch ja alles Öl von seinem Körper weg kam. Sich noch mal richtig unter das heiße Wasser gestellt, spülte er jeglichen Schaum von sich ab und stellte dann das Wasser ab um nach dem Handtuch zu greifen. Er wollte Ice nicht zu lange warten lassen, hetzte sich aber auch nicht. Der junge Mann würde es schon ein paar Minuten ohne ihn schaffen. Sich abgetrocknet, putzte sich der Hüne noch die Zähne und hängte das Handtuch auf bevor er, splitter Faser nackt, ins Schlafzimmer ging. Sein Blick suchte den Japaner, als er ihn ausmachen konnte, lächelte er matt. „Und? Was hast du dir zu essen ausgesucht?“ Ihm persönlich war es ja egal WAS es zu essen gab, Hauptsache es gab etwas zu essen. Sich eine frische Boxershort aus dem Schrank geholt und hineingestiegen, zog er noch eine Jogginghose an und ging dann rüber zum Bett. Charles legte sich in die weichen Federn und zog Ice gleich etwas zu sich heran. „Hast du dir einen Film ausgesucht?“

@Isaac Hamada



nach oben springen

#4

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON 09.09.2020 21:05
von Isaac Hamada | 371 Beiträge
avatar
Quote +nobody is perfect+
Gesundheitlicher Zustand im Moment heiter , keine grauen Wolken in sicht ;)

Dass anderen Leute schauten, dass sie sich küssten, damit hatte Ice keine Probleme gehabt. Eher diese Art des anderen, also ihm gefiel das hier! Wie Charles ihn zu sich ran holte und einfach so küsste. Er erwiderte das ja auch. Aber es war so neu, ungewohnt. Er musste sich noch daran gewöhnen das man sowas einfach so machen konnte hm? Oder sollte? Auch wusste er nicht wie er zu dem anderen stand, also klar er gehörte ihm. Hm hm hm...es war irgendwie okay. Auch wenn es seltsam klang. Aber was war mit ihm? Charles gefiel ihm..also irgendwie ...also ja klar das optische war etwas….erschreckend? Beeindruckend! Ja DAS passte mehr. Aber doch der Blick den Charles drauf hatte konnte einem doch auch Angst machen. Aber Ice stand auf diesen Blick!
Okay das mit ölbeschmierte Gesicht hatte auch etwas. Es war also ein Unfall gewesen hm? Der hatte an etwas gedacht. Ah und was war das den? „Mein Kopf war bei dir“ hm?! Ice zog die Brauen zusammen und schnaubte leise. „Ja klar…. Bei mir, hm?“ nein das glaubte er nicht. Was war rd bei ihm wert gewesen an ihn zu denken? ...okay der Sex?! Dachte der an den Sex mit ihm ? Pha erneut schnaubte er aber jetzt nur innerlich.

Es war gut , dass der Grosse angerufen hatte denn er hätte es echt vergessen, war sehr in die Arbeit vertieft und konnte ja nicht alles so stehen lassen. Er erklärte sich , der andere hörte ihm zu. Naja der hatte ja auch gefragt ob er die Arbeit geschafft hatte. Hatte er und eben noch was anders danach gefunden. „Wenigstens hast du es rechtzeitig geschafft“ „Jaja FAST! Ich hasse es zu spät zu kommen.“ er verzog leicht den Mund. „Sonst plan ich alles etwas anderes voraus...“so spontan war er nicht wirklich gewesen.
Das Haus wo der andere wohnte war..naja es sah von aussen ganz anders aus, aber das hiess nicht das es eben so innen aussehen musste. Ice war geschäftlich schon in vielen Gebäuden gewesen.
Ihm gefiel die Wohnung des Älteren, sah wirklich nett aus. Gut also..öhm was jetzt? Charles würde sicher duschen gehen wollen. Und der andere stimmte ihm zu. Gut und was sollte Ice machen? Er konnte ja einfach warten – im Schlafzimmer? Fuck nein so hatte er das jetzt gar nicht gemeint! Merkte wie er wieder rot wurde. Jaahaa es war ihm peinlich gewesen! Weil er sich so denkend gar nicht kannte und eigentlich meinte er es auch nicht SO! Also SOOOO -also sexuell hm?! Phuu wurde ihm jetzt warm. Echt jetzt.
Das der andere grinste- und es war GRIMSTEN dass sah Iceweil der Bart zuckte!-machte das alles nicht gerade besser.. „Nein hast du nicht?“ Ohhhh Isaac verdrehte die Augen. „Naaahein…..okay vielleicht ein klein wenig okay?“ murrte er zurück. Da spürte er schon die Hand des anderen an seinem Steiss. . „Warum bist du aufgeregt? Warst du noch nie bei jemandem anderen? ja gut beobachtet hm?„Wenn geschäftlich nicht zählt dann ja ich war noch nie sonst bei wem daheim...oder warte kurz ja hab einmal einen Zockerbuddy beim Sturm etwas geholfen aber das war es auch…“ erklärte er weil es auch stimmte.
Er sollte also doch etwas zu essen bestellen da der andere nichts gegessen hatte. „Okay…“ ah und er sollte IM Bett warten? Ice hob eine Augenbraue aber nickte. Gerade als er in Richtung Schlafzimmer wollte, also wo er dachte dass es das sein müsste bekam er einen Klaps auf dem Hintern. „Mach es dir Bequem“ aargh dieses Brummen!Er sollte es sich bequem machen..das hiess jetzt ..WAS genau? Sich ausziehen oder wie? Apropos Klamotten. Da hatte er sich etwas etwas ..naja anders angezogen und das fiel dem anderen gar nicht auf? Gut dann konnte dieser enge Pulli auch wieder in den tiefen seines Kleiderschrankes verschwinden. Fuck ja er hatte sich sowas wie eeetwas schick gemacht. Gott er klang ja schon wie ein Mädchen hm?! Ice sah ihm kurz nach eh er doch ins Schlafzimmer ging und sich dort mal umsah, sah ...schick aus. Echt gefiel ihm wirklich. Doch doch es war...HAMMER! Das Gegenteil zu seinem wenn man so wollte auch wenn Ice sonst schwarz mochte, bei ihm war alles weiss, sah sauberer aus. Klar er hatte eine Putzfrau aber..dennoch. Das Schlafzimmer gefiel ihm wirklich sehr gut. Ja hier konnte man Zeit verbringen...viel Zeit. Er riss sich von den Einzelheiten loss und setzte sich dann auf das Bett und zog sein Handy heraus.

Kurz überlegte er. Was sollte er den Bestellen? Stand der andere mehr auf lowcarb? Oder war es ihm egal? Naja so egal nicht den Muskeln wuchsen auch nicht von nichtstun, die Ernährung sollte auch stimmen hm? Und der hatte ja schon Pfannkuchen zum Frühstück gehabt. Er bestellte also asiatisch. Eine Gemüsepfanne, eine mit Hähnchen und Reis extra dazu. War alles nicht so fettig und schmeckte eigentlich jedem..also er dachte dass es jedem schmeckte. Gedämüfte und gefüllte Dim Sun nahm er dazu gebratene Bananen musste doch sein! Und dann nahm er noch ein Reisgetränkt für sich. Also vergorene Reismilch , die saulecker war, und ein Japansiches Bier für den anderen, naja die hatten nichts anderes, er hatte gefragt. Er kannte ja den Laden er war sehr japanisch und verkaufte nur diese Dinge. Es waren gute Sachen also hoffte er das es schmeckte. Ausserdem hatte der Grosse sicher ein Budweiser oder sowas im Kühlschrank hm? Da konnte er mal was anderes probieren!
Pizza hätte es auch getan, wenn es nach ihm ging aber er wusste eben nicht wegen Charles.
Okay er legte wieder auf und hockte hier weiter etwas dumm herum und hörte dem prasseln des Wassers aus der Dusche zu. Okay und ja sofort hatte er wieder Kopfkino oder nein halt – das nannte man jetzt eher ERINNERUNGEN! Was ja stimmte. Nun gut er wartete aber einfach mal. Versuchte diese Hitze in sich zu vertreiben und runterzukommen als er hörte dass das Wasser aus ging.
Was aber nicht so leicht war weil Charles dann nackt...komplett NACKT ins Zimmer kam. „Gott hast du keine Handtücher!?“ OH Ice dunkel Stimme überschlug sich jetzt gerade oder?! Wie peinlich war das den. Er schloss die Augen und senkte den Kopf. Meeeeenno, ja er wusste selber er benahm sich hier wie ein Teenager oder Kind hm? ABER eigentlich WAR er das ja noch und er hatte ja bis gestern noch nie einen Mann in echt NACKT gesehen, dass der hier so reinkam OHNE ein Handtuch vor den Hüften...?! Wobei das auch nicht gerade besser wäre aber eben nicht nackt!

OH er ahnte das der Grosse grinste oder? Sicher doch! Wenn er nicht gleich loslachen würde. „Und? Was hast du dir zu essen ausgesucht?“ wurde er gefragt aber er sah nicht hoch. Aus dem Augenwinkel sah er zumindest dass dieser in Erwägung zog sich anzuziehen Boxershorts und eine Jogginghose folgte noch zum Glück aber..naja. Nope nicht wirklich besser, denn obenherum war der noch immer nackig! „Ich wusste ja nicht was du so magst ausser Pfannkuchen, also hab ich mal was mit und einmal ohne Fleisch bestellt….und so Dumplings...also es gibt Asiatisch, Japanisch um genau zu sein, das ist nicht so fettig und gesund….denke mal gut für die Muskeln hm?“ als das Bett schwankte wusste er der Ältere hatte hin gehockt aber schon wurde Ice geschnappt und etwas mehr zu ihm rangezogen. Was ihn doch jetzt schmunzeln liess. „Nein noch gar nicht. Was schaust du den gerne? Action? Thriller? Drama sicher nicht hm?“ er sah fragend zu ihm und versuchte verdammt noch mal NUR beim Gesicht zu bleiben und nicht über diesen Oberkörper zu schauen. „ Wie wäre es mit etwas lustigen?“ zu ernst war nicht gut, was zum heulen eben so nicht, Horror? Naja...musste nicht sein. Also?Fragend sah er ihn an.“Willst du dir nichts anziehen? Das ist doch sonst unfair.“ er zwinkerte er ihm zu. Er war sogar noch mit Boots hier.


@Charles Wilson


hard things are hart to find



]
....if the dont need you its okay!
You don´t live for other people.

zuletzt bearbeitet 09.09.2020 21:20 | nach oben springen

#5

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON 22.09.2020 19:20
von Charles Wilson | 163 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

Er musste einfach duschen um das Öl und den Schmutz los zu werden. Innerlich hoffte er, das Ice bereits bestellt hatte, denn er hatte so langsam wirklich großen Hunger gehabt. Sich also schnell geduscht und abgetrocknet, fand das Handtuch seinen Weg auf der Halterung und er ging nach drüben. Selbst wenn er geahnt hätte das es Ice peinlich wäre ihn nackt zu sehen, hätte er sich im Bad nicht noch angezogen. Warum auch? Es war seine Wohnung und er hatte seinen Kleiderschrank im Schlafzimmer. Wie jeder andere „normale“ Mensch auch.
Tja, als er aus dem Bad kam und zum Schrank ging, hörte er die Stimme des anderen. Zwar war sie dunkel, aber sie überschlug sich förmlich, als ob es hier um Leben und Tod ging. Mit einem wirklich amüsierten Grinsen auf den Lippen drehte er sich zu Isaac um und wackelte mit den Augenbrauen. „Gestern Abend und heute Morgen warst du noch ganz scharf darauf mich nackt zu sehen“ Oh ja und wenn Charles keinen Anstand gehabt hätte, wäre er schon gestern Abend über ihn hergefallen, doch einen Funken Anstand hatte er gehabt. Heute Morgen, nach dem Hin und her, war Ice wirklich scharf gewesen ihn nackt zu sehen. Wo also war der Unterschied zwischen jetzt und bei ihm in der Wohnung? In seinen Augen gab es keinen Unterschied.

Natürlich grinste er vor sich hin, denn der Hüne fand es mehr als amüsant. Also versuchte er ihn abzulenken indem er ihn nach den essen fragte. Hoffentlich gab es nichts veganes, dann würde Charles wohl oder übel selbst kochen müssen. Den Kopf leicht hin und her gewogen, überlegte er wirklich ob er Ice noch etwas ärgerte und sich nackt neben ihn legte. Wahrscheinlich war das aber keine gute Idee. Der junge Mann würde noch einen Herzinfarkt bekommen weil seine Stimme dann wie ein Traktor gehen würde. Also musste eine Boxershort und auch eine Jogginghose her. Das sollte ihm doch kein Unbehagen geben oder? „Fleisch, Fleisch ist immer gut.“ Die Eiweiße waren gut für die Muskeln gewesen. Was dieses asiatisch und das japanische anging… nun da ließ er sich überraschen. So viel hatte er von dem Zeug nicht gegessen. Sich zu Ice aufs Bett gelegt, zog er den jungen Mann gleich mal zu sich heran. Für Charles sah er so verloren in seinem Bett aus, das musste geändert werden. Vielleicht war er dann nicht so verkrampft. „Kein Drama und auch keine Liebesfilme“ sein Kopfschütteln war eindeutig. Der Hüne würde sich auch nicht wirklich Komödien ansehen, aber… da kam Ice auch schon mit dem Vorschlag. DAS würde ein langer Abend werden. „Von mir aus auch was Lustiges. Wenn dir was einfällt“ Kaum merklich zuckte er mit den Schultern. Ice hatte nun die Auswahl gehabt. Mit Komödien, Dramen und Liebesfilmen kannte er sich nicht aus. Er kannte ja nicht mal die Namen zu den Filmen. Mit einer hochgezogenen Augenbraue sah er seinen jungen Freund an und dann an sich herab. „WAS soll den unfair sein?“ Dem Gedankengang konnte er – so müde wie er war – wirklich nicht folgen.

Es brauchte einen Moment indem er sich ansah und dann den jungen Mann. Dann fiel der Groschen. „Normalerweise zieht man sich die Schuhe aus bevor man sich in ein Bett legt. Egal welches Bett“ Charles hatte sich die Schuhe ja auch ausgezogen bevor er sich in das Bett von Ice gelegt hatte. Den jungen Mann losgelassen, drehte er sich zur Seite und griff nach der Fernbedienung die er ihm dann in die Hand drückte und sich ächzend aufsetzte. Solche kurzen Nächte gefolgt von einem Arbeitstag waren dann doch nichts für ihn gewesen. Er griff sich erst den linken und dann den rechten Fuß um ihm die Boots von den Füßen zu ziehen und sie einfach neben das Bett fallen zu lassen. War ja schon mal eine Sache geschafft, also legte er sich wieder auf den Rücken wobei die Matratze dabei wieder nachgab als sich das Gewicht drauf legte, da sah er zu Ice. Unter seinem Bart zuckten seine Mundwinkel. „Ich hab ja jetzt schon angefangen, den Pullover schaffst du doch auszuziehen, so steht Gleichheit und nichts ist mehr unfair“ ja er sprach zwar nicht viel, aber er hörte ihm zu!

@Isaac Hamada



nach oben springen

#6

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON Gestern 21:10
von Isaac Hamada | 371 Beiträge
avatar
Quote +nobody is perfect+
Gesundheitlicher Zustand im Moment heiter , keine grauen Wolken in sicht ;)

Uh Gott konnte der ihn nicht vorwarnen! Kam hier ganz nackt ins Schlafzimmer. „Gestern Abend und heute Morgen warst du noch ganz scharf darauf mich nackt zu sehen“ grinste ihn der andere an hm? Ice wettete darauf, sah aber nicht hin! Merkte nur wie er noch röter wurde, sie sein Kopf glühte! Lalala er hörte ihm nicht zu, nein nein nein nein.Jup bei manchen Sachen war er vielleicht doch einen Tick unreif wenn man so wollte.
Aber Charles war so nett war sich doch anzuziehen ,zumindest eine Shorts wie Jogginghose. ABER so viel besser machte der Stoff das auch wieder nicht hm? Phuu ihm war so warm gewesen.
Ice hatte was bestellt und hoffte aber das es ihm auch schmeckte. Fleisch war immer gut? Er schmunzelte.Auf einmal lag der andere schon auf dem Bett und zog ihn mehr an sich heran. Huch? Es war,,,naja seltsam aber er konnte nicht sagen dass es ihm nicht gefiel. Es gefiel ihm. Jup er hatte auch schon über Filme nachgedacht. Aber er wusste nicht was der andere so mochte. Gut also kein Drama wie Liebesfilme, wie er sich das schon gedacht hatte.“ Ah Schiss zu heulen hm?“ neckte ihn Ice dann aber doch.
„Von mir aus auch was Lustiges. Wenn dir was einfällt“ was lustiges? Ice dachte nach oder versuchte es aber viel denken konnte er nicht bei den Hitzewallungen, die er hier neben dieser starken breiten Brust bekam. Wie der andere roch gefiel ihm auch wenn es nur Duschgel war oder auch Bartöl oder sowas. Ihm gefiel es. Also nope denken ging gerade nicht so wirklich, es war unfair wie der andere hier lag, murrte er herum. Charles fragte nach. „Nichts….“ schob Ice gleich nach.
„Normalerweise zieht man sich die Schuhe aus bevor man sich in ein Bett legt. Egal welches Bett“ Ice stutze. „Vorher waren die Beine noch nicht AUF dem Bett.“ stellte er mal klar. Der Grosse hatte ihn mit rauf gezogen, mehr zu ihm also….Doch jetzt wurde er schon losgelassen und Charles drehte sich um die Fernbedienung zu greifen eh er sie ihm dann schon in die Hand drückte. „Hast du einen Streamingdienst?“ hackte er nach schaute aber schon selber im Programm. Merkte wie Charles wie schon aufsetzte. Auch Ice lehnte sich jetzt auf die Unterarme und hielt die Luft an als er sah wie der andere ihm anfing die Boots auszuziehen.“ Ich mach das gleich..lass.“ es war ihm etwas peinlich aber die Schuhe fielen schon zu Boden, einer nach dem anderen eh sich der andere wieder neben ihm auf den Rücken fallen liess. Das ganze Bett also die Matratze bewegte sich. Ice sah zu ihm rüber, sah wie der andere ihn angrinste, so unter dem Bart verborgen was ihm eine Gänsehaut bescherte. Hm? „Ich hab ja jetzt schon angefangen, den Pullover schaffst du doch auszuziehen, so steht Gleichheit und nichts ist mehr unfair“ oh. Ja er hatte ihm doch verstanden und zu hört. Das war schon etwas gewesen.
Naja zumindest war ihm aufgefallen dass er einen Pullover anhatte nicht wahr? Also legte er kurz die Fernbedienung weg um sich dessen auszuziehen. Zog den engen Pullover etwas unbeholfen aus und liess diesen auf den Boden neben den Bett fallen. Natürlich war er jetzt noch nervöser als auf dem Bett überhaupt. Wollte Charles...wieder...also wollte er mit ihm schlafen oder war der zu müde? Zumindest wirkte der andere so und Isaac war jetzt auch nicht gleich so drauf versessen, sein Hinter ziepte noch ein wenig. Aber wenn es nicht zur Sprach kam würde er auch nichts davon sagen.
Er lächelte nur etwas unsicher zu ihm rüber bis er die Fernbedienung wieder nahm und sich weiter durch das Programm zappte aber jetzt aufrecht sitzen blieb. Immer wieder zu dem anderen rüberschielte. „Wie wäre es mit Deadpool?“ hackte er nach. Hoffte das bald das Essen kam so wären sie, oder Isaac etwas abgelenkt gewesen, also von Charles.

@Charles Wilson


hard things are hart to find



]
....if the dont need you its okay!
You don´t live for other people.

nach oben springen


disconnected ROUTE 66 TALK Mitglieder Online 5
zum Impressum | 2019- © Team Route 66 | Designer: Cale | Manager: Cale, Viktor, Darya
Xobor Forum Software © Xobor