#1

Alles in einem

in CHARLES WILSON 24.08.2020 22:31
von Charles Wilson | 188 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

...



nach oben springen

#2

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON 25.08.2020 19:19
von Isaac Hamada | 392 Beiträge
avatar
Quote +nobody is perfect+
Gesundheitlicher Zustand im Moment heiter , keine grauen Wolken in sicht ;)

<-Werkstatt

Jahaaaaa er war ...er WÄRE Pünktlich gewesen, wenn er sich nicht verschätzt hätte hm? Er hatte das ja nicht einfach so stehen und liegen lassen können wenn er gerade am hacken war. Er hatte es fertig machen müssen und danach musste er doch noch duschen und sich umziehen,vielleicht hatte die Auswahl am Kleiderschrank doch etwas zu lange gedauert aber..naja es war kein Geschäftstermin! Denn zu diesem hätte Ice die Beine in die Hand genommen und wäre gerannt damit er pünktlich war! Ging ja um seinen Ruf! Das hier..also er beeilte sich ja dennoch aber er wollte nicht total verschwitzt angekommen, wozu hatte er dann geduscht? Damit er frisch war...und der Grund warum auch zu lange gebraucht hatte.
Aber er sagte Charles schnell bescheid. Oder schrieb ihm eben. Kaum die Ecke geschossen sah den anderen vor der Werkstatt stehen und..oh ja er musste aufpassen dass er nicht loslachte so wie der andere ausgesehen hatte. Überall Öl im Gesicht und den Haaren wohl auch.„Ich passe mich deinem Eyeliner an“ Jetzt musste Ice leise lachen. „Da musst du aber noch viel üben!“ strahlte er den Älteren an und biss sich dann auf die Unterlippe denn trotz des Öls oder vielleicht gerade deswegen...sah der Kerl gut aus, also es hatte was, es...ah ihm wurde wieder so warm! Verdammt. Also fragte er jetzt einfach wie der Tag des anderen war.

Ja es gab keine bestimmte Begrüssung weil Ice auch nicht wusste wie er reagieren sollte! Ob er Charles einfach so küssen durfte. Sollte? Hier so draussen...auch wenn der andere vorher es ja draussen getan hatte. Ice war...schüchtern hm?!
Er bekam aber keine Antwort wie sein Tag war sondern ihm wurde die Hand an die Wange gelegt was ihn dazu veranlasste den Älteren mit grossen Augen anzusehen, wie dieser sich hinunterneigte. Ice machte sich etwas größer und entgegnete den Kuss des anderen. Küsste ihn mit einem leichten Lächeln zufrieden zurück. Isaac waren andere um ihn herum egal gewesen. Sollte sie sich denken was sie wollten, das machte diese eh seid je her: zu viel über andere denken nur weil sie anders aussehen, sich anders anzogen hatten oder das gleiche Geschlecht küssten.
Als sie sich lösten und Ice sich wieder richtig hinstellte wurde nach seiner Hand gegriffen. Da stimmte ihm der andere jetzt zu, dass das mit dem Öl ein Unfall gewesen war, weil er mit seinem Kopf wo anders gewesen war. Hm hm hm. „Und wo?“ hackte er nach, an sich selber dachte er da sicher nicht! Eher andere Arbeit oder Probleme, vielleicht konnte er zumindest bei dem letzten mithelfen.
Seine Hand wurde leicht gedrückt eh sie schon die Strasse entlangliefen und nach rechts abbogen. Weiter gingen. Ja es war wieder still. Aber Isaac machte das nicht viel aus. Er wusste halt nicht was er noch sagen oder fragen sollte. Da hörte er das räuspern des anderen. Hm? Er merkte auch wie der tief durch atmete. Okay was käme jetzt? „Und? Hast du geschafft was du schaffen wolltest?“
wurde er gefragt und er nickte, hatte irgendwen mit was anderes gerechnet.. „Jup das für Viktor ist erledigt und ich hab dann noch einen etwas aufwendigeren Fall gefunden. Als du geschrieben hast musste ich das schnell fertig machen. Wenn man sich wo reinhackt kann ich ja nicht alles stellen und liegen lassen und drin bleiben..also bei dem anderen im System.“ erklärte er kurz und lächelte ihn an. „Ich hätte es also wahrscheinlich doch verpasst wenn du dich nicht gemeldet hättest.“ gab er zu und sah im gehen von der Seite zu ihm hoch.

Sie gingen weiter. Naja das Haus sah von aussen nicht so toll aus, aber es hatte einen gewissen Charme und es gab genug alte Fabriken, jetzt zum Beispiel, die innen Hammer aussahen. Er sah aber wie der anders ich durch das Haar strich. Eh er ihm dann die Tür zur dessen Wohnung in zweiten Geschoss aufschloss und ihn dann schon durch die Tür schob. „schau dich um wenn du willst“ öhm...“Okay...du...gehst erst mal duschen?“ hackte er nach. Eh sich dann etwas zumindest umsah. Sah doch nett aus! Er sah ja nur Wohnzimmer und offene Küche aber ja es sah nett aus. Isaac sah wieder zu dem Älteren. „Ich warte dann hier….oder im Schlafzimmer? „ scherzte er zurück also es SOLLTE ein Scherz sein! Uuh böses Kopfkino und er merkte sofort wie er wieder rote Wangen bekam wie diese Wärme in der Bauchgegend sich ausbreitete.“Ich...habs nicht SOO gemeint….“ nuschelte er hinter her. Also doch JA er hatte es so gemeint! Oder eher sein Unterbewusstsein. Verdammt war ihm warm!“Also...wir wollten was schauen hm? Deshalb Schlafzimmer...also wäre gemütlicher?" aaah er senkte leicht den Kopf. "Vergiess es, ich bin nur etwas aufgeregt.." er verzog leicht den Mund den so genommen war er bei keinem Menschen aus privaten Gründen daheim gewesen ..".Solll ich...was zu essen bestellen? Hast du schon was gegessen?“ er steckte seine Hände hinten in die Hosentaschen und sah sich weiter in dem Raum umher. Hey der andere hatte noch gar nichts zu seinem Oberteil gesagt! Also hätte er genauso wie immer im oversize shirt kommen können hm?


@Charles Wilson


hard things are hart to find



]
....if the dont need you its okay!
You don´t live for other people.

zuletzt bearbeitet 25.08.2020 19:19 | nach oben springen

#3

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON 06.09.2020 16:24
von Charles Wilson | 188 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

Ihm passte etwas an dieser Situation nicht. Die Sache das Ice ihm so „Schüchtern“ entgegen trat. Charles hatte ihm ja schon bewiesen das er ihn auf der Straße küsste ohne Rücksicht auf irgendwelche Passanten zu nehmen. So passte es ihm nicht das Ice ihm nun so „weit weg“ stand. Deswegen beugte er sich nach vorn und zog ihn an der Wange etwas zu sich heran damit er ihn küssen konnte. Was fremde Menschen sagten, war ihm schon immer egal gewesen, genauso wie jetzt. Er spürte das einige Blicke auf die beiden gerichtet waren, ignorierte das aber gekonnte mit einem schwachen Lächeln auf den Lippen.
Die Hand des jungen Mannes genommen, ging er dann auch schon mit ihm los und gab ihm dann endlich die langersehnte Antwort. Ein Unfall. Genau so wie es auch war. Ein dämlicher Unfall weil er seinen Kopf woanders gehabt hatte. Das der junge Japaner nachfragte, WO er den Kopf hatte. Charles brummte tief aus seiner Kehle bevor er endlich antwortete. „Mein Kopf war bei dir“ Wo soll er auch sonst gewesen sein? Seitdem er den jüngeren im Club gesehen hatte, wusste er, das er ihm... oder besser gesagt zu ihm gehörte. Deswegen hatte er seine Gedanken auch bei Isaac gehabt und nicht bei der Arbeit. Eine Sache an der er selbst Schuld war, denn er ließ diese Gedanken ja auch zu. Mit ihm weitergelaufen wusste er nicht so genau, was er nun sagen sollte. Diese Smalltalksache war doch nicht wirklich seins gewesen. Der Hüne war der Stillschweigende Typ gewesen. Doch er versuchte es zumindest danach zu fragen, ob er denn alles geschafft hatte. Ihm im Laufen zugehört nickte er hin und wieder um auch zu zeigen, DAS er zuhörte. „Wenigstens hast du es rechtzeitig geschafft“ FAST rechtzeitig. „Du hattest gesagt das ich dir eine Stunde vorher schreiben soll. Also hab ich das auch getan“ Charles war zuverlässig was so was anging. Sich so richtig vorstellen, was genau Isaac da gemacht hatte, das konnte er nicht. Ihm fehlte das Verständnis für solche Computersachen. Wie einem das alles Spaß machen konnte, das konnte er sich auch nicht erklären. Er selbst schaffte es gerade einmal Emails zu schreiben und abzurufen. Vielleicht auch mal eine Internetseite aufrufen, aber das wars dann auch schon.

Das Haus verdiente von außen wirklich keinen Schönheitspreis. Doch er hatte sich die Gegend damals bewusst ausgesucht. Keiner würde hier auf die dumme Idee kommen einzubrechen. Eben weil die Häuser alle so herunter gekommen aussahen, das man keine Schätze erwarten würde. Es stand auch nicht fest WANN die Fassaden renoviert werden würden. Was die Leute mit den Wohnungen machten, das war allein ihr Problem gewesen. So hatte Charles eben das beste daraus gemacht und alles selbst generalüberholt. Der Hüne schob den jungen Mann in seine Wohnung und legte den Schlüssel auf der Kommode ab. Er konnte sich umsehen wie er wollte, er hatte hier nichts zu verbergen. „Ja, so setz ich mich nicht hin“ Das Öl würde er nicht von den Möbeln bekommen und die Dusche war auch der Versuch seine Müden Geister etwas zu wecken. Doch als er die Worte des anderen hörte, sah er ihn mit einer hochgezogenen Augenbraue an. „Im Schlafzimmer also ja?“ Unter seinem Bart fingen seine Mundwinkel an zu zucken. Der Kleine hatte also Blutgeleckt letzte Nacht hm?! Einen Schritt auf ihn zugegangen, sah er die geröteten Wangen des Japaners nur all zu deutlich. „Nein hast du nicht?“ Oh doch, Charles wusste das er es so gemeint hatte, wie er es gesagt hatte. Zumindest glaubte er das. Die Hand auf den unteren Rücken des anderen gelegt, grinste er leicht. „Warum bist du aufgeregt? Warst du noch nie bei jemandem anderen?“ So wie er sich benahm, konnte man es zumindest annehmen. „Ich hab noch nichts gegessen. Bestell was du willst. Mein Portmonaie liegt auf der Kommode. Du kannst solange im Bett warten“ Er beugte sich nach unten und drückte ihm einen Kuss auf die Wange. Warum er zu seinem Oberteil nichts sagte? Ganz einfach, er hatte eben kein Auge dafür gehabt und Kleidung interessierte ihn nicht wirklich. Genau deswegen blieb er ja auch bei dem Japaner zuhause obwohl er gesehen hatte wie er im Club herum lief. Die Hand vom Rücken gehoben, gab er ihm einen Klapps auf den Hintern und schob ihn dann in Richtung des Schlafzimmers. „Mach es dir Bequem“ brummte er ihm noch entgegen bevor er ins Badezimmer ging.

Dort angekommen, schloss er die Tür nicht mal richtig hinter sich, Ice – sollte er denn vorbeigehen – hatte ihn nackt gesehen, da würde er auch mit dem Anblick klar kommen. Seine Klamotten ausgezogen, schmiss er sie in den Wäschekorb und stieg gleich unter die Dusche. Das heiße Wasser angestellt, blieb er ein paar Minuten einfach nur so stehen. Er merkte wie Müde seine Knochen nach der Nacht und dem Tag waren! Den Kopf nach links und rechts gedreht um sich etwas zu lockern, schnappte er sich das Duschgel und seifte sich von oben bis unten ein. Selbst die Haare und der Bart bestanden zum Schluss nur noch aus Schaum. Aber so stellte er sicher das auch ja alles Öl von seinem Körper weg kam. Sich noch mal richtig unter das heiße Wasser gestellt, spülte er jeglichen Schaum von sich ab und stellte dann das Wasser ab um nach dem Handtuch zu greifen. Er wollte Ice nicht zu lange warten lassen, hetzte sich aber auch nicht. Der junge Mann würde es schon ein paar Minuten ohne ihn schaffen. Sich abgetrocknet, putzte sich der Hüne noch die Zähne und hängte das Handtuch auf bevor er, splitter Faser nackt, ins Schlafzimmer ging. Sein Blick suchte den Japaner, als er ihn ausmachen konnte, lächelte er matt. „Und? Was hast du dir zu essen ausgesucht?“ Ihm persönlich war es ja egal WAS es zu essen gab, Hauptsache es gab etwas zu essen. Sich eine frische Boxershort aus dem Schrank geholt und hineingestiegen, zog er noch eine Jogginghose an und ging dann rüber zum Bett. Charles legte sich in die weichen Federn und zog Ice gleich etwas zu sich heran. „Hast du dir einen Film ausgesucht?“

@Isaac Hamada



nach oben springen

#4

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON 09.09.2020 21:05
von Isaac Hamada | 392 Beiträge
avatar
Quote +nobody is perfect+
Gesundheitlicher Zustand im Moment heiter , keine grauen Wolken in sicht ;)

Dass anderen Leute schauten, dass sie sich küssten, damit hatte Ice keine Probleme gehabt. Eher diese Art des anderen, also ihm gefiel das hier! Wie Charles ihn zu sich ran holte und einfach so küsste. Er erwiderte das ja auch. Aber es war so neu, ungewohnt. Er musste sich noch daran gewöhnen das man sowas einfach so machen konnte hm? Oder sollte? Auch wusste er nicht wie er zu dem anderen stand, also klar er gehörte ihm. Hm hm hm...es war irgendwie okay. Auch wenn es seltsam klang. Aber was war mit ihm? Charles gefiel ihm..also irgendwie ...also ja klar das optische war etwas….erschreckend? Beeindruckend! Ja DAS passte mehr. Aber doch der Blick den Charles drauf hatte konnte einem doch auch Angst machen. Aber Ice stand auf diesen Blick!
Okay das mit ölbeschmierte Gesicht hatte auch etwas. Es war also ein Unfall gewesen hm? Der hatte an etwas gedacht. Ah und was war das den? „Mein Kopf war bei dir“ hm?! Ice zog die Brauen zusammen und schnaubte leise. „Ja klar…. Bei mir, hm?“ nein das glaubte er nicht. Was war rd bei ihm wert gewesen an ihn zu denken? ...okay der Sex?! Dachte der an den Sex mit ihm ? Pha erneut schnaubte er aber jetzt nur innerlich.

Es war gut , dass der Grosse angerufen hatte denn er hätte es echt vergessen, war sehr in die Arbeit vertieft und konnte ja nicht alles so stehen lassen. Er erklärte sich , der andere hörte ihm zu. Naja der hatte ja auch gefragt ob er die Arbeit geschafft hatte. Hatte er und eben noch was anders danach gefunden. „Wenigstens hast du es rechtzeitig geschafft“ „Jaja FAST! Ich hasse es zu spät zu kommen.“ er verzog leicht den Mund. „Sonst plan ich alles etwas anderes voraus...“so spontan war er nicht wirklich gewesen.
Das Haus wo der andere wohnte war..naja es sah von aussen ganz anders aus, aber das hiess nicht das es eben so innen aussehen musste. Ice war geschäftlich schon in vielen Gebäuden gewesen.
Ihm gefiel die Wohnung des Älteren, sah wirklich nett aus. Gut also..öhm was jetzt? Charles würde sicher duschen gehen wollen. Und der andere stimmte ihm zu. Gut und was sollte Ice machen? Er konnte ja einfach warten – im Schlafzimmer? Fuck nein so hatte er das jetzt gar nicht gemeint! Merkte wie er wieder rot wurde. Jaahaa es war ihm peinlich gewesen! Weil er sich so denkend gar nicht kannte und eigentlich meinte er es auch nicht SO! Also SOOOO -also sexuell hm?! Phuu wurde ihm jetzt warm. Echt jetzt.
Das der andere grinste- und es war GRIMSTEN dass sah Iceweil der Bart zuckte!-machte das alles nicht gerade besser.. „Nein hast du nicht?“ Ohhhh Isaac verdrehte die Augen. „Naaahein…..okay vielleicht ein klein wenig okay?“ murrte er zurück. Da spürte er schon die Hand des anderen an seinem Steiss. . „Warum bist du aufgeregt? Warst du noch nie bei jemandem anderen? ja gut beobachtet hm?„Wenn geschäftlich nicht zählt dann ja ich war noch nie sonst bei wem daheim...oder warte kurz ja hab einmal einen Zockerbuddy beim Sturm etwas geholfen aber das war es auch…“ erklärte er weil es auch stimmte.
Er sollte also doch etwas zu essen bestellen da der andere nichts gegessen hatte. „Okay…“ ah und er sollte IM Bett warten? Ice hob eine Augenbraue aber nickte. Gerade als er in Richtung Schlafzimmer wollte, also wo er dachte dass es das sein müsste bekam er einen Klaps auf dem Hintern. „Mach es dir Bequem“ aargh dieses Brummen!Er sollte es sich bequem machen..das hiess jetzt ..WAS genau? Sich ausziehen oder wie? Apropos Klamotten. Da hatte er sich etwas etwas ..naja anders angezogen und das fiel dem anderen gar nicht auf? Gut dann konnte dieser enge Pulli auch wieder in den tiefen seines Kleiderschrankes verschwinden. Fuck ja er hatte sich sowas wie eeetwas schick gemacht. Gott er klang ja schon wie ein Mädchen hm?! Ice sah ihm kurz nach eh er doch ins Schlafzimmer ging und sich dort mal umsah, sah ...schick aus. Echt gefiel ihm wirklich. Doch doch es war...HAMMER! Das Gegenteil zu seinem wenn man so wollte auch wenn Ice sonst schwarz mochte, bei ihm war alles weiss, sah sauberer aus. Klar er hatte eine Putzfrau aber..dennoch. Das Schlafzimmer gefiel ihm wirklich sehr gut. Ja hier konnte man Zeit verbringen...viel Zeit. Er riss sich von den Einzelheiten loss und setzte sich dann auf das Bett und zog sein Handy heraus.

Kurz überlegte er. Was sollte er den Bestellen? Stand der andere mehr auf lowcarb? Oder war es ihm egal? Naja so egal nicht den Muskeln wuchsen auch nicht von nichtstun, die Ernährung sollte auch stimmen hm? Und der hatte ja schon Pfannkuchen zum Frühstück gehabt. Er bestellte also asiatisch. Eine Gemüsepfanne, eine mit Hähnchen und Reis extra dazu. War alles nicht so fettig und schmeckte eigentlich jedem..also er dachte dass es jedem schmeckte. Gedämüfte und gefüllte Dim Sun nahm er dazu gebratene Bananen musste doch sein! Und dann nahm er noch ein Reisgetränkt für sich. Also vergorene Reismilch , die saulecker war, und ein Japansiches Bier für den anderen, naja die hatten nichts anderes, er hatte gefragt. Er kannte ja den Laden er war sehr japanisch und verkaufte nur diese Dinge. Es waren gute Sachen also hoffte er das es schmeckte. Ausserdem hatte der Grosse sicher ein Budweiser oder sowas im Kühlschrank hm? Da konnte er mal was anderes probieren!
Pizza hätte es auch getan, wenn es nach ihm ging aber er wusste eben nicht wegen Charles.
Okay er legte wieder auf und hockte hier weiter etwas dumm herum und hörte dem prasseln des Wassers aus der Dusche zu. Okay und ja sofort hatte er wieder Kopfkino oder nein halt – das nannte man jetzt eher ERINNERUNGEN! Was ja stimmte. Nun gut er wartete aber einfach mal. Versuchte diese Hitze in sich zu vertreiben und runterzukommen als er hörte dass das Wasser aus ging.
Was aber nicht so leicht war weil Charles dann nackt...komplett NACKT ins Zimmer kam. „Gott hast du keine Handtücher!?“ OH Ice dunkel Stimme überschlug sich jetzt gerade oder?! Wie peinlich war das den. Er schloss die Augen und senkte den Kopf. Meeeeenno, ja er wusste selber er benahm sich hier wie ein Teenager oder Kind hm? ABER eigentlich WAR er das ja noch und er hatte ja bis gestern noch nie einen Mann in echt NACKT gesehen, dass der hier so reinkam OHNE ein Handtuch vor den Hüften...?! Wobei das auch nicht gerade besser wäre aber eben nicht nackt!

OH er ahnte das der Grosse grinste oder? Sicher doch! Wenn er nicht gleich loslachen würde. „Und? Was hast du dir zu essen ausgesucht?“ wurde er gefragt aber er sah nicht hoch. Aus dem Augenwinkel sah er zumindest dass dieser in Erwägung zog sich anzuziehen Boxershorts und eine Jogginghose folgte noch zum Glück aber..naja. Nope nicht wirklich besser, denn obenherum war der noch immer nackig! „Ich wusste ja nicht was du so magst ausser Pfannkuchen, also hab ich mal was mit und einmal ohne Fleisch bestellt….und so Dumplings...also es gibt Asiatisch, Japanisch um genau zu sein, das ist nicht so fettig und gesund….denke mal gut für die Muskeln hm?“ als das Bett schwankte wusste er der Ältere hatte hin gehockt aber schon wurde Ice geschnappt und etwas mehr zu ihm rangezogen. Was ihn doch jetzt schmunzeln liess. „Nein noch gar nicht. Was schaust du den gerne? Action? Thriller? Drama sicher nicht hm?“ er sah fragend zu ihm und versuchte verdammt noch mal NUR beim Gesicht zu bleiben und nicht über diesen Oberkörper zu schauen. „ Wie wäre es mit etwas lustigen?“ zu ernst war nicht gut, was zum heulen eben so nicht, Horror? Naja...musste nicht sein. Also?Fragend sah er ihn an.“Willst du dir nichts anziehen? Das ist doch sonst unfair.“ er zwinkerte er ihm zu. Er war sogar noch mit Boots hier.


@Charles Wilson


hard things are hart to find



]
....if the dont need you its okay!
You don´t live for other people.

zuletzt bearbeitet 09.09.2020 21:20 | nach oben springen

#5

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON 22.09.2020 19:20
von Charles Wilson | 188 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

Er musste einfach duschen um das Öl und den Schmutz los zu werden. Innerlich hoffte er, das Ice bereits bestellt hatte, denn er hatte so langsam wirklich großen Hunger gehabt. Sich also schnell geduscht und abgetrocknet, fand das Handtuch seinen Weg auf der Halterung und er ging nach drüben. Selbst wenn er geahnt hätte das es Ice peinlich wäre ihn nackt zu sehen, hätte er sich im Bad nicht noch angezogen. Warum auch? Es war seine Wohnung und er hatte seinen Kleiderschrank im Schlafzimmer. Wie jeder andere „normale“ Mensch auch.
Tja, als er aus dem Bad kam und zum Schrank ging, hörte er die Stimme des anderen. Zwar war sie dunkel, aber sie überschlug sich förmlich, als ob es hier um Leben und Tod ging. Mit einem wirklich amüsierten Grinsen auf den Lippen drehte er sich zu Isaac um und wackelte mit den Augenbrauen. „Gestern Abend und heute Morgen warst du noch ganz scharf darauf mich nackt zu sehen“ Oh ja und wenn Charles keinen Anstand gehabt hätte, wäre er schon gestern Abend über ihn hergefallen, doch einen Funken Anstand hatte er gehabt. Heute Morgen, nach dem Hin und her, war Ice wirklich scharf gewesen ihn nackt zu sehen. Wo also war der Unterschied zwischen jetzt und bei ihm in der Wohnung? In seinen Augen gab es keinen Unterschied.

Natürlich grinste er vor sich hin, denn der Hüne fand es mehr als amüsant. Also versuchte er ihn abzulenken indem er ihn nach den essen fragte. Hoffentlich gab es nichts veganes, dann würde Charles wohl oder übel selbst kochen müssen. Den Kopf leicht hin und her gewogen, überlegte er wirklich ob er Ice noch etwas ärgerte und sich nackt neben ihn legte. Wahrscheinlich war das aber keine gute Idee. Der junge Mann würde noch einen Herzinfarkt bekommen weil seine Stimme dann wie ein Traktor gehen würde. Also musste eine Boxershort und auch eine Jogginghose her. Das sollte ihm doch kein Unbehagen geben oder? „Fleisch, Fleisch ist immer gut.“ Die Eiweiße waren gut für die Muskeln gewesen. Was dieses asiatisch und das japanische anging… nun da ließ er sich überraschen. So viel hatte er von dem Zeug nicht gegessen. Sich zu Ice aufs Bett gelegt, zog er den jungen Mann gleich mal zu sich heran. Für Charles sah er so verloren in seinem Bett aus, das musste geändert werden. Vielleicht war er dann nicht so verkrampft. „Kein Drama und auch keine Liebesfilme“ sein Kopfschütteln war eindeutig. Der Hüne würde sich auch nicht wirklich Komödien ansehen, aber… da kam Ice auch schon mit dem Vorschlag. DAS würde ein langer Abend werden. „Von mir aus auch was Lustiges. Wenn dir was einfällt“ Kaum merklich zuckte er mit den Schultern. Ice hatte nun die Auswahl gehabt. Mit Komödien, Dramen und Liebesfilmen kannte er sich nicht aus. Er kannte ja nicht mal die Namen zu den Filmen. Mit einer hochgezogenen Augenbraue sah er seinen jungen Freund an und dann an sich herab. „WAS soll den unfair sein?“ Dem Gedankengang konnte er – so müde wie er war – wirklich nicht folgen.

Es brauchte einen Moment indem er sich ansah und dann den jungen Mann. Dann fiel der Groschen. „Normalerweise zieht man sich die Schuhe aus bevor man sich in ein Bett legt. Egal welches Bett“ Charles hatte sich die Schuhe ja auch ausgezogen bevor er sich in das Bett von Ice gelegt hatte. Den jungen Mann losgelassen, drehte er sich zur Seite und griff nach der Fernbedienung die er ihm dann in die Hand drückte und sich ächzend aufsetzte. Solche kurzen Nächte gefolgt von einem Arbeitstag waren dann doch nichts für ihn gewesen. Er griff sich erst den linken und dann den rechten Fuß um ihm die Boots von den Füßen zu ziehen und sie einfach neben das Bett fallen zu lassen. War ja schon mal eine Sache geschafft, also legte er sich wieder auf den Rücken wobei die Matratze dabei wieder nachgab als sich das Gewicht drauf legte, da sah er zu Ice. Unter seinem Bart zuckten seine Mundwinkel. „Ich hab ja jetzt schon angefangen, den Pullover schaffst du doch auszuziehen, so steht Gleichheit und nichts ist mehr unfair“ ja er sprach zwar nicht viel, aber er hörte ihm zu!

@Isaac Hamada



nach oben springen

#6

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON 28.09.2020 21:10
von Isaac Hamada | 392 Beiträge
avatar
Quote +nobody is perfect+
Gesundheitlicher Zustand im Moment heiter , keine grauen Wolken in sicht ;)

Uh Gott konnte der ihn nicht vorwarnen! Kam hier ganz nackt ins Schlafzimmer. „Gestern Abend und heute Morgen warst du noch ganz scharf darauf mich nackt zu sehen“ grinste ihn der andere an hm? Ice wettete darauf, sah aber nicht hin! Merkte nur wie er noch röter wurde, sie sein Kopf glühte! Lalala er hörte ihm nicht zu, nein nein nein nein.Jup bei manchen Sachen war er vielleicht doch einen Tick unreif wenn man so wollte.
Aber Charles war so nett war sich doch anzuziehen ,zumindest eine Shorts wie Jogginghose. ABER so viel besser machte der Stoff das auch wieder nicht hm? Phuu ihm war so warm gewesen.
Ice hatte was bestellt und hoffte aber das es ihm auch schmeckte. Fleisch war immer gut? Er schmunzelte.Auf einmal lag der andere schon auf dem Bett und zog ihn mehr an sich heran. Huch? Es war,,,naja seltsam aber er konnte nicht sagen dass es ihm nicht gefiel. Es gefiel ihm. Jup er hatte auch schon über Filme nachgedacht. Aber er wusste nicht was der andere so mochte. Gut also kein Drama wie Liebesfilme, wie er sich das schon gedacht hatte.“ Ah Schiss zu heulen hm?“ neckte ihn Ice dann aber doch.
„Von mir aus auch was Lustiges. Wenn dir was einfällt“ was lustiges? Ice dachte nach oder versuchte es aber viel denken konnte er nicht bei den Hitzewallungen, die er hier neben dieser starken breiten Brust bekam. Wie der andere roch gefiel ihm auch wenn es nur Duschgel war oder auch Bartöl oder sowas. Ihm gefiel es. Also nope denken ging gerade nicht so wirklich, es war unfair wie der andere hier lag, murrte er herum. Charles fragte nach. „Nichts….“ schob Ice gleich nach.
„Normalerweise zieht man sich die Schuhe aus bevor man sich in ein Bett legt. Egal welches Bett“ Ice stutze. „Vorher waren die Beine noch nicht AUF dem Bett.“ stellte er mal klar. Der Grosse hatte ihn mit rauf gezogen, mehr zu ihm also….Doch jetzt wurde er schon losgelassen und Charles drehte sich um die Fernbedienung zu greifen eh er sie ihm dann schon in die Hand drückte. „Hast du einen Streamingdienst?“ hackte er nach schaute aber schon selber im Programm. Merkte wie Charles wie schon aufsetzte. Auch Ice lehnte sich jetzt auf die Unterarme und hielt die Luft an als er sah wie der andere ihm anfing die Boots auszuziehen.“ Ich mach das gleich..lass.“ es war ihm etwas peinlich aber die Schuhe fielen schon zu Boden, einer nach dem anderen eh sich der andere wieder neben ihm auf den Rücken fallen liess. Das ganze Bett also die Matratze bewegte sich. Ice sah zu ihm rüber, sah wie der andere ihn angrinste, so unter dem Bart verborgen was ihm eine Gänsehaut bescherte. Hm? „Ich hab ja jetzt schon angefangen, den Pullover schaffst du doch auszuziehen, so steht Gleichheit und nichts ist mehr unfair“ oh. Ja er hatte ihm doch verstanden und zu hört. Das war schon etwas gewesen.
Naja zumindest war ihm aufgefallen dass er einen Pullover anhatte nicht wahr? Also legte er kurz die Fernbedienung weg um sich dessen auszuziehen. Zog den engen Pullover etwas unbeholfen aus und liess diesen auf den Boden neben den Bett fallen. Natürlich war er jetzt noch nervöser als auf dem Bett überhaupt. Wollte Charles...wieder...also wollte er mit ihm schlafen oder war der zu müde? Zumindest wirkte der andere so und Isaac war jetzt auch nicht gleich so drauf versessen, sein Hinter ziepte noch ein wenig. Aber wenn es nicht zur Sprach kam würde er auch nichts davon sagen.
Er lächelte nur etwas unsicher zu ihm rüber bis er die Fernbedienung wieder nahm und sich weiter durch das Programm zappte aber jetzt aufrecht sitzen blieb. Immer wieder zu dem anderen rüberschielte. „Wie wäre es mit Deadpool?“ hackte er nach. Hoffte das bald das Essen kam so wären sie, oder Isaac etwas abgelenkt gewesen, also von Charles.

@Charles Wilson


hard things are hart to find



]
....if the dont need you its okay!
You don´t live for other people.

nach oben springen

#7

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON 15.10.2020 23:17
von Charles Wilson | 188 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

Also mit Liebesfilmen konnte Charles wirklich absolut nichts anfangen. In seinen Augen war das alles sehr unrealistisch und zeigte ein vollkommen falsches Bild. Die Erwartungen der Personen klammerte sich an solche Filme. Die Frage ob er schiss zu heulen hatte, kommentierte er nur mit einem Brummen, gefolgt von einem Kopfschütteln. Als ob er wegen solchen Filmen eine Träne vergießen würde. Charles konnte sich nicht mal daran erinnern wann er das letzte Mal eine Träne vergossen hatte. Selbst mit Komödien hatte er nicht viel am Hut, genau deswegen musste auch Ice überlegen welchen er gucken wollte. Wenn es nach ihm ging, dann würde es ein Horror- oder Actionfilm sein. Bei ersterem würde Ice aber vielleicht flüchten.
Was sollte denn unfair sein? Er lag doch nur in seinem Bett, mit einer bequemen Jogginghose. Daran war absolut nichts verwerfliches. Sein Blick glitt an dem Japaner nach unten, auf dessen Boots. Klar, die waren NOCH nicht auf dem Bett. „Du wolltest einen Film im Bett schauen, dann wusstest du doch schon vorher, das du sie ausziehen musst“ Die Ausrede zählte also nicht, denn Ice hätte den Abend doch nicht sitzend am Fußende verbracht oder? Er hatte sich das Schlafzimmer bewusst ausgesucht weil er die Nähe des Älteren spüren wollte, weil er mit ihm im Bett liegen wollte.
Sich umgedreht und die Fernbedienung genommen, drückte er diese in die Hand des Jüngeren. „Bei mir musst du dich mit dem normalen Fernsehprogramm und Prime begnügen“ Amazon Prime hatte er sich auch nur geholt wegen dem Horror-Chanel. Da er aber wollte das es der Japaner bequem hatte, beugte er sich nach unten um die Schuhe erst zu lockern und sie ihm dann auszuziehen. Tja, er war zwar Älter, in dem Fall aber schneller als der junge Mann! „Ist schon erledigt“ murmelte er in seinen Bart hinein als die Schuhe nach unten fielen. Wer brauchte denn noch Schuhe? Wenn es nach Charles ging konnte Ice auch nackt neben ihm liegen. Sich wieder hingelegt, musterte er ihn kurz und Grinste leicht vor sich hin. Natürlich hatte er ihm zugehört. Das konnte er gut, also zuhören, auch wenn er nicht viel redete.
Der Pullover war ihm ins Auge gefallen, aber es war doch nur ein Pullover oder war ihm das so wichtig das Charles das erwähnte? Er lies ihn nicht aus den Augen als er so unbeholfen den Pulli auszog. Ein leises, sehr zufriedenes Brummen kam über seine Lippen. Das war doch schon besser gewesen. Viel besser. Ice brauchte sich aber keine Sorgen zu machen, Charles war heute zu kaputt gewesen um irgendwas zu machen. Es geht doch nicht immer um den Sex. Ice gehörte zu ihm, an seine Seite, da war Sex nur eine Nebensache. Außerdem konnte er sich vorstellen, wie es dem Hintern des anderen ging, deswegen sollten sie beide heute eine Pause halten.
Charles sah auf den Fernseher und strich sich kurz über den Bart. „Von mir aus auch Deadpool“ Er hatte keine Ahnung was das für ein Film war, also ließ er sich einfach mal überraschen. Blieb ihm ja auch nichts anderes übrig, wenn man genau darüber nachdachte. Irgendwie hatte er das Gefühl, so wie Ice dasaß, das er etwas verkrampft war, was ihn leicht die Augen rollen ließ. Lag es daran das er zum ersten Mal bei einem Mann zuhause war? Das er nicht wusste wie er damit umgehen sollte? Klar machte er sich darüber so seine Gedanken, musste sich aber immer wieder ins Gedächtnis rufen, das der Japaner verdammt Jung war.

Sich selbst nun auch aufgerichtet, schob er seinen Arm um die Schultern des anderen und zog ihn an sich heran um ihm etwas über den Oberarm zu streichen. „Entspann dich, hier wird heute nichts passieren“ murmelte er ihm zu, nicht das er nicht wollen würde oder nicht konnte. Er war einfach zu kaputt und er wusste, dass der Hintern des Japaners ruhe brauchte. Der Hüne drückte dem jüngeren einen Kuss auf die Stirn, doch gerade als er sich wieder zurücklehnen wollte, klingelte es an der Tür. Mit einem seufzen stand er auf und ging zur Tür. „Bin gleich wieder da“ brummte er, schnappte sich seinen Geldbeutel und ging dann an die Eingangstür. Als er sie geöffnet hatte, stand vor ihm ein Asiate mit einer großen Tüte in der Hand. Der sah den Hünen nur an und begann schon zu zittern. Richtig so. Charles bezahlte ihn und gab sogar Trinkgeld bevor der Asiate eilig verschwand. Da er die Tüte nicht erst noch inspizieren wollte, schnappte er sich aus der Küche noch 2 Gabeln und ging damit zurück ins Schlafzimmer. Die Tüte auf dem Bett abgestellt, setzte er sich Gegenüber von Ice, die Gabeln auf das Bett gelegt und die Tüte geöffnet, sah er die vielen Schachteln an. „Und was ist jetzt für wen?“ Er hatte ja keine Ahnung was Ice essen wollte. Sein Blick durchsuchte die Tüte, da sah er auch die beiden Essstäbchen, die hineingelegt wurden, mit denen er absolut nicht essen konnte.

@Isaac Hamada



nach oben springen

#8

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON 20.10.2020 21:16
von Isaac Hamada | 392 Beiträge
avatar
Quote +nobody is perfect+
Gesundheitlicher Zustand im Moment heiter , keine grauen Wolken in sicht ;)

Nun gut kein Drama. Er neckte ihn etwas als er wissen wollte ob er Angst hatte zu heulen. Ein Brummen folgte. Hm ja Charles heulte sicher nie oder wenn dann sollte es keiner sehen hm? Ice winkte ab. Dann eben Action oder was Lustiges.
Der andere zog sich zumindest ETWAS an...Ice fand es aber wirklich unfair das der jetzt halbnackt neben ihm lag und sich noch zu sich zog. Ihm wurde war, das nichts mit dem Pulli zu tun hatte! Er war aufgeregt und er hatte ihn schon ganz nackt gesehen , aber...das war anders gewesen oder? Ah es war seltsam. Dass er noch die Schuhe anhatte war nur weil er nicht dachte dass sie im Bett liegen würden! Man konnte sich doch auch sitzen gemütlich machen. Eben auf einem Sofa. „Du wolltest einen Film im Bett schauen, dann wusstest du doch schon vorher, das du sie ausziehen musst“ Ice verdrehte die Augen. „Ich dachte nicht das wir liegen hm?“murrte er zurück. „Das nächste mal zieh ich mich gleich aus, besser?“ schoss er zurück. „Also die Schuhe.“ schob er schnell noch hinterher weil sich das doch auch anders anhörten könnte, dass er eben ganz nackt...aaah verdammt verfluchtes Kopfkino.
Ich bekam die Fernbedienung in die Hand gedrückt. Netflix und Prime?“ Das reicht doch.“ lächelte er zurück und wollte sich jetzt selber mal aus den Schuhen schälen doch das übernahm der andere. Das...musste er doch nicht. Das war...er war doch kein Kind. Aber eh er sich noch richtig aufregen oder sowas konnte, waren sie zu Boden gefallen.

Dann sollte der Pullover auch weg. Na zumindest war es Charles aufgefallen dass es kein overzise Shirt war hm? Vielleicht war Ice doch etwas...mädchenhaft gewesen. Aber nein er...hatte sich halt was anders mal angezogen, Charles konnte nicht wissen das er sonst immer so herumlief, also im etwas das oversize war und das so richtig.
Gut er zog ihn aus dann war da nicht mehr unfair wenn nur der andre halbnackt hier hockte. Ice setzte sich auf und wurde nervös auch weil der Blick des anderen auf ihm lag, und er verhedderte sich etwas im engen Stoff. War ja nicht gewohnt sowas enges. Das Brummen was er wieder hörte liess ihn erneut warme Wangen spüren. Ärgerte ihn selber alles aber war nun mal so.Vielleicht ging das irgendwann mal alles weg, wie auch das heulen nach dem Sex oder eher dem Orgasmus.

Wieder zum Fernseher geschaut schlug der Jüngere jetzt Deadpool vor. War etwas zu lachen also..naja passte doch besser. Der andere stimmte zu oder eher war es ihm wohl egal. Okay dann eben so. Ice startete den Film und er bliebt noch sitzen. Ja er war weiterhin angespannt gewesen, wusste was nicht kommen würde also...jahaaa klar wusste er falls,was und wie aber...würde es wieder passieren? Da spürte er wie der anderen seinen Arm ihn legte. Hey hatte er eben mit den Augen gerollt?!tzz… „Entspann dich, hier wird heute nichts passieren“ kam es auf einmal gemurmelt als der ihn dann zu sich zog so..halbnackt und ihm über den Oberarm strich. Ice spürte die andere warm Haut an seiner. War nicht gerade einfach damit zurecht zu kommen! „Okay...also...ich ….“ Ice holte tief Luft“Merkt man das hm? Sorry...das ist ALLES neu für mich.“ gab er leise zu, spürte die warmen Wangen abermals und verfluchte sich.
Fuck ja er wusste schon wie er rüber kam: wie so ein Nerd ,der keinen Kontakt zu echten Menschen hatte, also in seiner Nähe und ja verdammt es stimmte sogar! Ausser dem Tanzen...dass zählte nicht, dass war ja sowas wie eine zweite Persönlichkeit, die raus musste. Jetzt hier in echten leben….es war sooo seltsam aber nicht schlecht. Er mochte es. Es war nett….ihm gefiel es. JA.Ice entspannte sich aber wirklich etwas mehr und bekam sogleich einen Kuss auf die Stirn er wollte sich gerade an ihn und wieder zurück lehnen da klingelte es. Das Essen kam.

Der andere brummte, er wäre gleich wieder da und erhob sich schon , schnappte sich den Geldbeutel und ging zur Tür. Ice setzte sich jetzt in den Schneidersitz und wartete bis der Grosse wieder zurück war. Er hatte zwei Gabeln aus der Küche geholt und Ice schmunzelte als er diese auf das Bett legte.
Er setzte sich ihm gegenüber und zog die Schachteln aus der Tüte heraus, auch Stäbchen folgten. Isaac nahm eine der Schachteln und öffnete diese , dann folgten die anderen . „Sollen wir nicht Decke oder Handtuch holen wegen den Flecken? „hackte er mal nach als er alle Deckel wieder in die Tüte zurücktsteckte und froh gewesen war dass nichts getropft hatte, konnte ja was daneben gehen. Von dem ESSEN! „Also wir haben einmal NUR Gemüse in leckerer Sosse...dann etwas mit Hähnchen und Reis...Ich wusste nicht ob du Fleisch magst oder nicht.“ er lächelte zu den anderen. „Dann gefühlte Teigtaschen auch mit Gemüse und einmal Hähnchen,“ erklärte er . „In Teig gebratene Bananen als Nachtisch...Dann hab ich ein japanisches Bier für dich geholt. Vielleicht magst du es ja probieren? Ich hab ein Reisgetränk, kannst du gerne probieren.“ was das jetzt so genau war liess er mal jetzt weg, war vielleicht besser. „Schmeckt gut. Wir können alles teilen wenn du auch Fleisch isst. So war das ja gedacht.“hätte er vielleicht noch mehr holen sollen? Charles war ein grosser Kerl. „DU kannst auch alles haben.“ kam es weiter und er biss sich auf die Unterlippe. Eh er sich dann die Stäbchen nahm und sich zumindest einen Dimsun schnappte und einmal reinbiss und es dann ohne nachzudenen schon Charles vor die Llippen hielt. „Magst du probieren?“ oh er versuchte jetzt wieder normal zu klingen. So unsicher mochte er sich selber nicht. Wo war er Eis Ice geblieben hm?

„Soll ich dir zeigen wie man mit denen isst?“ hackte er nach und klapperte mit dem Stäbchen...aber er dann machte sich schon einfach daran es zu tun. Er nahm die anderen Stäbchen,nachdem er seine weglegte, brach sie in zwei und legte diese Charles schon so in die linke Hand wie es sich gehörte und zeigte es ihm langsam. „Siehst du...so…“ lehnte sich weiter über das Essen auf dem Bett vor um die Finger des anderen und die Stäbchen richtig zu legen.“Warte mal...so gehts einfacher.“ er lehnte sich zurück um seine Hosentaschen nach einem seiner kleinen dünnen GummiHaargummis abzusuchen, so ein feines kleines Ding. Er hatte sie meistens irgendwo drin gehabt damit er sich die Haare einfach mal zusammen oder hoch machen konnte. Dann nahm er Charles Stäbchen und fixierte die Enden mit dem Gummiband. Zeige es ihm noch mal zurück.“So verrutscht nichts und es drück automatisch zu. Versuch es mal.“ lächelte er ihn breiter an, als er sich wieder zurück sinken liess, jetzt auf seine Waden. „Wenn du möchtest. Du hast ja auch eine Gabel nehmen…“ er zuckte mit den Schultern. Ihm war es egal wie der andere ass. Konnte er auch mit den Fingern tun. Er wollte halt nur..naja Konversation oder wie man das jetzt nennen konnte betreiben statt nur still vor sich hin zu essen. „Soll ich den Film anmachen?“ er redete jetzt so viel wie nicht mal in einer Woche !Also wenn es um das normale ging..keine Aufträge, kein Viktor. Über den Alltag oder eben übers Stäbchen halten! Gott das war...er holte tief Luft und lud sich besser mal den Mund mit noch einem Dimsun voll. So konnte er nicht mehr reden. Schob sich mit der anderen Hand seine langen Haare hinters Ohr und sah besser zum Essen.


@Charles Wilson


hard things are hart to find



]
....if the dont need you its okay!
You don´t live for other people.

nach oben springen

#9

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON 02.11.2020 21:14
von Charles Wilson | 188 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

Mit einer hochgehobenen Augenbraue sah der Hüne zum Japaner. „wolltest du den ganzen Abend am Bettenrand sitzen?“ Das war doch sehr unbequem gewesen und auch vollkommen unnötig. Im Bett stand ein Schlafzimmer und keine Couch auf der man sich hinsetzen konnte. „Solltest du tun, gleich nachdem du zur Tür herein kommst“ Die Worte kamen ernst über seine Lippen und doch zuckten unter seinem Bart seine Mundwinkel leicht nach nach oben. Und wenn Ice das Bedürfnis hatte sich komplett nackt auszuziehen, dann sollte er das auch tun. Es herrschte kein Kleiderzwang in seiner Wohnung.
Dem jungen Mann die Fernbedienung in die Hand gedrückt, nickte er in die Richtung des Fernsehers. Er hatte beides und das auch nur wegen der Horrorfilme. Für ihn selbst war es jedoch an der Zeit dem jungen Mann die Schuhe auszuziehen.Warum wollte sich Ice aufregen? Es waren nur die Schuhe! Es war ja nicht so das Charles ihn auszog und wieder anzog. Ihm das Hemd in die Hose stopfte oder die Haare kämmte. Das würde der Ältere niemals machen. Er kümmerte sich nur um die Schuhe und nichts weiter, kein Grund sich wie ein Kind zu fühlen.

Wenn die Schuhe schon weg waren, konnte der junge Mann auch seinen Pullover ausziehen. Ja es war ihm aufgefallen, aber er legte nun mal sein Augenmerk nicht auf solche Sachen. Sie vielen ihm auf, aber er nahm es stillschweigend zur Kenntnis. Es sei denn, es würde durchsichtig sein oder der andere würde sich in der Öffentlichkeit ausziehen. DANN erst würde er auch einen Ton dazu sagen. Davon abgesehen, sie sahen sich gerade erst das zweite Mal, die Gewohnheiten und die Gepflogenheiten des anderen kannte sie beide noch nicht.
Sein Blick lag auf dem anderen während der sich des lästigen Stoffes entledigte. Wenigstens diskutierte Ice jetzt nicht weiter, sonst hätte Charles ihm wohl doch noch selbst das Shirt ausziehen müssen. Er mochte es ganz und gar nicht wenn man ihm widersprach, dazu kam noch das er schon sehr lang keinen mehr gefoltert hatte und es ihm in der Hand juckte. Es war besser ihn gerade nicht zu reizen und sich einfach das Shirt auszuziehen. Genau deswegen brummte er auch zufrieden vor sich hin.

Ice neben ihm saß aber eher da als ob er gleich zum Sprung bereit war. Der Film war ihm selbst gerade zur Nebensache geworden, ob und was sie nun schauten. Also war es ihm auch recht das der Japaner Deadpool ausgesucht hatte. Anscheinend dachte der aber, das er hier irgendeine Verpflichtung einging weil er sich den Pullover ausgezogen hatte. Glaubte der andere wirklich das Charles seinem Arsch keine Ruhe gönnen würde? Das er ihn gleich nach seinem ersten Mal dazu brachte sich auf alle Viere zu begeben und seinen Arsch in die Höhe zog? Nein heute nicht. Der Hüne selbst brauchte nach der verdammt kurzen Nacht und der Arbeit ein wenig Entspannung und auch ein wenig mehr Schlaf um morgen wieder zur Arbeit zu gehen. Deswegen sagte er ihm auch, das heute nichts passieren würde. Auch damit der andere sich etwas entspannte. Er zog ihn einfach an sich heran und strich ihm beruhigend über den Oberarm. Das sollte doch genügen für heute. Bei den Worten des anderen, musste er dann doch schmunzeln. „Ja man merkt es, aber das vergeht irgendwann das es alles neu für dich ist“ Kaum merklich zuckte er mit den Schultern. Er musste sich nicht dafür entschuldigen. Wahrscheinlich ging es jedem so am Anfang, also war das auch vollkommen normal. Wenn Charles ein paar mal bei Ice war, oder Ice bei Charles, dann würde sich das schon ändern und ihm würde das alles nicht mehr peinlich sein und sich auch an so manche Situationen gewöhnen. Doch das brauchte Zeit.
Es war bemerkenswert wie sich die der andere veränderte. In der Disko schien er vollkommen losgelöst. Tanzte mit anderen Männern in offensichtlichen Posen und hier, lief er bei allem immer rot an. Woran das lag konnte der Hüne nur erahnen aber nicht mit Gewissheit sagen. Na Charles hoffte auch das der Japaner es hier mochte. Auch wenn er nicht danach fragte, gab er sich zumindest etwas Mühe damit sich der junge Mann hier wohl fühlte. Jetzt wirkte er zumindest etwas entspannter, was er auch an der Körperspannung des anderen ausmachen konnte. Naja, es war wenigstens etwas. Den Kuss auf die Stirn gegeben und ihm weiterhin über den Oberarm gestrichen, wollte er für eine Sekunde die Augen schließen und die Nähe des anderen genießen, kam ihm die Tür jedoch zuvor.

Entweder die Lieferdienste kamen zu spät oder sie kamen zu früh. In diesem Fall war es viel zu früh gewesen. Gefühlt hatte er sich doch gerade erst auf das Bett gesetzt. Brummend aufgestanden und zur Tür gegangen. Bezahlte er das essen und holte noch zwei Gabeln. Ja woher sollte er denn wissen das da Stäbchen mit dabei waren? Klar, er hätte auch einen Blick in die Tüte werfen können, aber nun gut. SO gut konnte er sowieso nicht mit Stäbchen umgehen.
Seinen Platz fand der große Mann auf dem Bett um die Packungen heraus zu holen damit sie endlich was essen konnten. Seine Augen huschten über das essen. Mit einer hochgezogenen Augenbraue sah er vom Essen zu Ice und wieder zurück. „Ja eine gute Idee“ solche Flecken mussten auch nicht unbedingt auf dem Bett sein. Der Hüne stand auf und holte ein Handtuch aus dem Bad während Ice schon mal anfing aufzuzählen was es denn zu essen gab. Sich wieder auf das Bett gesetzt, fing er an leicht zu lachen. „Sehe ich aus wie ein Vegetarier oder Veganer oder… wie auch immer die alle heißen?“ Gab ja so viele verrückte Leute die auch dachten das in jedem Gemüse eine Seele war und die nur vergammeltes Obst und Gemüse aßen. Am liebsten würde Charles die Leute nehmen und umbringen weil sie zu dämlich für diese Welt waren. Aber dann müsste er auch ¾ der Bevölkerung abschlachten. Moment Bier? Japanisches Bier? Okay das war immerhin besser als gar kein Bier, obwohl er zur Not noch welche im Kühlschrank hatte. Sich die Bierflasche genommen, öffnete er es mit dem Stiel der Gabel. Ice redete wirklich sehr viel! Charles kam gar nicht dazu ihm des Teilens zuzustimmen. Dann sollte er auf einmal alles essen. Tief durchgeatmet schüttelte er den Kopf. „Nein, ich esse nicht alles allein. Es wird alles geteilt“ Wenn er nachher noch Hunger hatte, könnte er sich was aus dem Kühlschrank nehmen oder sich noch was bestellen. Das war nicht so schlimm. Doch er würde Ice nicht hungern lassen. Der Hüne wollte gerade einen Schluck trinken als ihm diese komische Teigtasche vor den Mund gehalten wurde. Er öffnete seinen Mund und biss einmal rein, was für ihn kein kleiner war. Dieses kleine Stück von dem Dimsum ließ er Ice wieder und nickte nur. Ja doch, das konnte man essen.

Charles griff gerade nach seiner Gabel, mit Stäbchen konnte er nicht essen, das überließ er lieber Isaac. Doch dieser wollte es ihm unbedingt zeigen. „Gut, esse ich eben mit Stäbchen“ Er legte seine weg und hielt Ice seine Finger hin. „Kann es nicht die rechte sein?“ fragte er mal vorsichtshalber nach, er selbst war Rechtshänder und mit der linken so talentiert wie ein toter Schwan der vor sich hin vergammelte. Wieso ein Haargummi? Mit einer hochgezogenen Augenbraue folgten seine Augen den Fingern des anderen. Er dachte ja im ersten Moment, das der junge Japaner ihm die Haare festbinden wollte. Anstatt aber irgendwas mit seinen Haaren gemacht wurde, verknotete Ice die Enden der Essstäbchen. Okay, war das jetzt der Griff für kleine Kinder? Wahrscheinlich.
„ich versuch es, landet aber mehr von dem essen auf dem Handtuch, nehm ich die Gabel“ Das war ein versprechen gewesen, denn sonst würde er verhungern wenn es nicht klappte. Mit der linken Hand klappte es allerdings überhaupt nicht, selbst durch die verknoteten Enden die das ja angeblich festhalten sollten. Mit einem Brummen sah er von den Stäbchen zu Ice, wieder auf die Stäbchen und wieder zu Ice. Naja, er sollte es ja wenigstens Versuchen richtig? Noch einmal atmete er tief durch und nahm die Stäbchen dann in die andere Hand. „Ja mach den Film an“ er nickte in die Richtung des Fernsehers, stand dann auf um sich neben Ice zu setzen. Ihm Gegenüber zu sitzen war schon okay, aber wenn er auch etwas vom Film sehen wollte, sollte er nicht mit dem Rücken zum Fernseher sitzen. Es mochte zwar nicht den Anschein machen, doch auch Charles redete hier mehr, als er sonst in einer Woche redete. Auch wenn wirklich nicht viel über seine Lippen kam.

Beim dritten Anlauf schaffte er es dann auch endlich mal eine von den Frühlingsrollen aufzunehmen und die Hälfte davon abzubeißen bevor ihm die andere Hälfte nach unten fiel. Brummend darüber kaute er aus und schnappte sich wieder dieses japanische Bier um endlich einen Schluck zu trinken und auf den Fernseher zu schauen. Hm Ice hatte vorhin ja wirklich versucht ein wenig Konversation zu betreiben, dann sollte er – obwohl dieses essen mit Stäbchen ja schon ausreichen sollte – es auch einfach mal versuchen. „Muss ich zu dem Film irgendwas wissen? Irgendeine Vorgeschichte die Wichtig ist?“ Hey er versuchte es! Die andere Hälfte der Frühlingsrolle nahm er mit der Hand auf und schob es sich in den Mund bevor es noch einmal runterfiel. Wie konnten die Asiaten nur mit den Stäbchen essen? Hm, vielleicht waren die deswegen so dünn! Weil da nichts drauf passte. Na wenigstens schaffte er es beim zweiten Anlauf ein Stück Hühnchen hoch zu heben und es sich schnell in den Mund zu stecken. Wenn das so weiter ging, würde er morgen noch hier sitzen und essen. Aber gut. „schmeckt dir das essen?“

@Isaac Hamada



nach oben springen

#10

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON 09.11.2020 18:56
von Isaac Hamada | 392 Beiträge
avatar
Quote +nobody is perfect+
Gesundheitlicher Zustand im Moment heiter , keine grauen Wolken in sicht ;)

„wolltest du den ganzen Abend am Bettenrand sitzen?“ kam es mit erhobener Augenbraue eh Charles noch , dass er sich dann doch gleich hätte auf das Sofa setzten können wenn er rein kam. Ice verdrehte leicht die Augen. „Jahaa... hätte ich tun sollen….mach ich das nächste Mal. Oder soll ich jetzt?“ er schmunzelte etwas. Ja jetzt hockte er hier, an die Schuhe hatte er nicht so gedacht aber er wollte auch am Rand sitzen und nicht drauf liegen. Er wollte die Schuhe wie gefordert selber ausziehen doch das übernahm der Ältere. Musste er nicht! Ice war es doch etwas unangenehm. Also hallo? Wer hatte ihm jemals die Schuhe ausgezogen seid dem er sich selber anziehen konnte hm?! Dann sollte er auch den Pulli ausziehen. Ja dann wären sie wohl quitt und Ice folgte weil es stimmte. Er tat es auch wenn er sich jetzt seltsam fühlte, so halb nackt auf einem Bett NEBEN einem halbnackten anderen Mann. Der auch wieder so vor sich hin brummte dass er eine Gänsehaut bekam.
Ja es war seltsam, weil er auch nicht wusste ob das jetzt die Vorstufe zum Sex war. Verdammt er kannte sich doch nicht aus! Und das gestern...naja das gestern war gestern gewesen und was anderes! Fand er zumindest. Er war auch noch betrunken gewesen! Gut am nächsten morgen nicht mehr aber da war irgendwie alles..naja sie waren vorher Stunden zusammen gewesen wenn man das so sehen wollte und das war anderes….ah er wusste es auch nicht. Er brauchte wohl einfach etwas Anlaufzeit.

Charles schien es zu merken und meinte das heute nichts passieren würde. Was ihn auch etwas wieder entspannen liess. Er nickte fügte aber hinzu oder fragte eher ob man das merkte? Es war eben alles neu gab er zu. Der Ältere meinte das man es ihm anmerkte aber das es mit der Zeit werden würde. „Wie alt warst du...damals?“ hackte er nach, naaaah der wusste schon was er meinte.
Ja es gab da den normalen Ice, den geschäftlichen Ice und eben den Club Ice. Welchen er selber am liebsten mochte? Klar doch den Weg-geh- Ice! Da tanze er einfach den an der ihm gefiel oder auch mal ein Mädchen , man tanzte, man knutschte ohne über weiteres nachzudenken. Mit Charles jetzt war er...der normale Isaac. Der Nerd dem alles peinlich war und der bei jeder Sache rot wurde! Und er hasste es!

Er lag aber doch schon entspannter im Arm des anderen als es klingelte. Der Ältere musste aufstehen was er auch tut und dann zur Tür ging das Essen holen. Charles erledigte alles und kam dann mit den Essenstüten wieder. Hatte sogar Gabeln mitgebracht und legte dann alles auf das Bett. Also Ice fand es besser sie legten was drunter. Das Bett sollte ja nicht dreckig werden. Vielleicht dachte er etwas zu praktisch aber er fand es für den anderen später schöner als auf einer mit Sojasosse verschmierten Decke zu schlafen hm? Charles stimmte ihm zu und holte eines. Danach wurde ausgepackt. Ice erklärte was er so alles geholt hatte, eben etwas mit und ohne Fleisch und hoffte dem schmeckte etwas davon. „Sehe ich aus wie ein Vegetarier oder Veganer oder… wie auch immer die alle heißen?“ lachte der andere leicht. Ice zog die Brauen zusammen. „Hab mal gelesen der Stärkste Mann wäre sogar Veganer…“ liess er mal so stehen aber wenn der so fragte dann war es Charles wohl nicht. „Dann nimm dir das mit dem Hühnchen, hat viel Proteine und sowas hm?“Anderseits war der so gross, gut wenn er wollte konnte er auch von ihm mit essen, oder auch gleich seines haben! Ahja und Bier auch und...jahaaa Ice wurde wieder nervös. Hätte er mehr bestellen sollen? Sah für ihn jetzt so wenig aus wenn da so ein grosser Mann hockte. Charles nahm jetzt erst mal das Bier und öffnete es mit der Gabel. Ice freute sich das er der es probieren wollte.

. „Nein, ich esse nicht alles allein. Es wird alles geteilt“ oookay „Gut gut…“ Ice lächelte und fing an: nahm mit seinen Stäbchen eine der Teigtaschen und hielt es dann doch einfach so Charles vor die Lippen. Das er jetzt was trinken wollte hatte er so nicht mitbekommen. Zumindest probierte der und biss ab. Ice war es egal das wenig zurückblieb. War nicht die einzige gewesen hm? Er schob es in seinen Mund, ja war nicht schlecht, sah jetzt neugierig zu Charles….der nickte, gut also war das sowas wie gut befunden worden. Ice lächelte leicht und nickte eben so. Sah dann aber wie der Grosse sich die Gabel schnappte und er wollte ihm doch zeigen wie man mit Stäbchen ass. Also der konnte es ja mal versuchen hm? Charles wollte es versuchen und hielt ihm die Hand hin. Ice freute es und so nahm er dessen Stäbchen und arrangierte sie in dessen Fingern. Nahm sogar einen Haargummi um es im einfacher zu machen eh der andere etwas anmerkte. „Die Rechte? Doch ja...warum nicht ich bin nur Linkshänder...aber ja versuch es ruhig.“ er lächelte ihn an und zog sich wieder zurück. Liess ihn einfach machen während er sich einzelne Gemüsestückchen mit den seinen schnappte. „ich versuch es, landet aber mehr von dem essen auf dem Handtuch, nehm ich die Gabel“ Isaac fand es doch sehr nett dass der andere es versuchen wollte. Der musste ja nicht und für Ice musste er es auch nicht tun, aber japanisches Essen verdiente es so gegessen zu werden. So ass man etwas langsamer und genoss es mehr. Fand er zumindest so.

Isaac musste schmunzeln als er sah wie da doch mehr wieder herunter fiel als Charles in den Mund bekam. Die Idee mit dem Handtuch war also gar nicht schlecht gewesen hm? Der andere brummte, Ice schmunzelte breoter und wollte wissen ob er den Film wieder anmachen sollte. Sollte er also folgte er. Der Grosse wechselte die Position und setzte sich jetzt neben ihm, so konnte er Film schauen und versuchen zu essen. Ice schielte immer wieder zu dem anderen .Isaac schielte neben sich und musste lächeln. Charles...war echt süss gewesen wie er sich anstrengte, ihm aber dennoch weiter fast herunter viel. Dann nahm er die Finger sogar zu Hilfe. Ice schnappte sich die Gabel vom Bett und hielt sie ihm hin. Lächelte ihn an. „Nimm die. Sonst verhungerst du noch und das wäre schade.“ zwinkerte er ihm zu. Da war der Film echt nebensächlich geworden der lief jetzt neben her nur so als Hintergrundgeräusch. Zumindest für Ice der hatte etwas anderes zum anschauen gehabt.
„Muss ich zu dem Film irgendwas wissen? Irgendeine Vorgeschichte die Wichtig ist?“ oh...“Nein, der Kerl erklärt schon alles selber. Musst nur Deadpool zu hören“ erklärte Ice und ass schon weiter musste Charles aber weiter von der Seite anlächeln. Ja es war dieses leichte dümmliche...der Kerl gefiel ihm. Also dass er sich angestrengt hatte mit den Stäbchen und so auch nett zu ihm war. Ja er sah öfters zu dem grossen Kerl neben sich als auf den Bildschirm. Den Film kannte er aber schon. „schmeckt dir das essen?“ hm!? Ah ja das Essen.“Doch ja . Ich finde es gut! Du nicht? Im Restaurant schmeckt es sicher besser. Weil es dann etwas frischer ist und anders ausschaut. Weil es dann auf einem Teller ist. Aber ich gehe nicht wirklich mal wo essen also kenne ich es nur so und ja ich finde es gut…..“ herje was laberte er hier?! Hm?! „und ich werde jetzt die Klappe halten damit du den Film weiter schauen kannst, den ich schon kenne aber gut finde…“ er biss sich auf die Unterlippe und musst doch etwas breit lächeln.“Sorry ich rede sonst nie so viel….oder überhaupt viel...“ erklärte er und musste leise lachen , sah wieder zu dem Essen. Tat ihm ja leid aber es stimmte und er fand es auch lustig weil er sonst keinen zutextete, wenn es nicht wichtig war. War das hier wichtig? Nope es war nur Smalltalk der irgendwie zu Longtalk wurde hm? Vorsichtig sah er von dem Essen wieder zu dem anderen und lächelte schief.

@Charles Wilson


hard things are hart to find



]
....if the dont need you its okay!
You don´t live for other people.

nach oben springen

#11

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON 02.12.2020 18:27
von Charles Wilson | 188 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

Nein es würde heute nichts passieren. Charles war absolut kaputt gewesen und nicht in der Stimmung dazu über den jungen, verkrampfen Japaner herzufallen. Der war im übrigen auch viel zu nervös. „Ich? Ich glaube ich war 15 oder 16“ So genau konnte er das jetzt auch nicht mehr sagen. Charles war jetzt schon 33 bei ihm war das schon eine ganze Weile her und irgendwann vergaß man sowas. Außer sein erstes Mal mit einer Frau, das wusste er noch als ob es gestern war. Vielleicht spielte es auch eine Rolle weil er zu besoffen war um sich noch daran zu erinnern. Irgendwann... wenn Ice es öfter getan hätte oder wenigstens etwas lockerer wurde, dann würde er auch nicht mehr so oft Rot werden. Aber das brauchte seine Zeit.

Er hatte nicht damit gerechnet, das dass essen so schnell da sein würde, immerhin hatte er sich gerade erst richtig hingelegt, hatte den jungen Mann im Arm und konnte für ein paar Minuten entspannen. Aber was solls, sie hatten ja beide hunger gehabt. Bezahlt und noch Besteck geholt kam er zurück um auch noch ein Handtuch zu holen. Zwar war es ihm egal ob die Bettwäsche dreckig wurde oder nicht, das Bett konnte man auch so frisch beziehen. Sich das ausgepackte essen angeschaut, musste er den anderen schon mit einer gehobenen Augenbraue ansehen. Sah er aus wie so ein Vegetarier? Noch absurder wurde es, als der stärkste Mann einer sein sollte. Was machte der? Den ganzen Tag fressen um bei Kräften zu bleiben?! „Hühnchen klingt schon besser“ murmelte er vor sich hin. Abgesehen von den Proteinen, ging Huhn eigentlich immer. Auch wenn das essen vor ihm eher aussah wie eine kleine Vorspeise. Manchmal konnte der Schein trügen, vielleicht würde er auch satt werden und unterschätzte dieses Grünfutterzeug. Erst mal essen was da war. Essen und das komische Bier probieren was Ice mitbestellt hatte. Gleich, nachdem er es mit der Gabel geöffnet hatte.

Das er aber auch alleine alles essen konnte, kam für ihn absolut nicht in Frage. Wie könnte er sich den Bauch vollschlagen während Ice neben ihm saß, zusah und dabei noch hungerte. Bevor er allerdings von der angebotenen Teigtasche probierte, schielte er kurz darauf und versuchte nicht zu viel davon abzubeißen. Er wollte ja nur probieren. Okay, man konnte sie essen, sie... schmeckte gar nicht mal so schlecht. Deswegen nickte er auch einfach nur. Ob er nun nickte oder dem anderen sagte wie sie schmeckte, war doch das gleiche oder? Eigentlich war es doch egal ob er mit den Gabel oder mit den Stäbchen aß, es schmeckte doch beides gleich. Obwohl mit der Gabel viel mehr in seinem Mund landen würde. Davon abgesehen konnte er nicht mal mit den Stäbchen essen. Aber dem jungen Japaner war es ein Bedürfnis ihm zu zeigen wie es funktionierte. Nur was sollte er mit der linken Hand? Nein, mit Links war er noch Grobmotorischer als mit der Rechten. Mit einer hochgehobenen Augenbraue sah er zu Ice und dann auf dessen Hand. „Du bist Linkshänder?“ Wenn er sich recht erinnerte gab es doch nur 10% Linkshänder auf dieser Welt und... Sie sollten anders denken als Rechtshänder. Irgendwo hatte er mal gelesen, das Linkshänder die Umwelt anders aufnahmen. Ob das auf Ice zutraf? Den Gedanken zur Seite geschoben, versuchte er was von dem Gemüse in seinen Mund zu verfrachten. Charles gab hier sein bestes, aber wenn das nicht funktionierte, dann würde er zur Gabel ausweichen. Mit den Stäbchen zu essen, das tat er nur für den Japaner.

Es passierte das, was er sich schon gedacht hatte. Ihm viel wirklich mehr herunter. Der Hüne verkniff sich jedoch das Fluchen. Von ihm aus konnte Ice den Film ruhig wieder anmachen, dafür setzte er sich allerdings wieder um. Direkt neben dem jungen Mann damit er auch was sehen konnte, auch wenn Komödien nicht so sein Fall waren. Das mit den Stäbchen wollte aber nicht funktionieren, weswegen ihm auch die Hälfte davon auf das scheiss Handtuch fiel. Kurzerhand nahm er eben die Finger dazu, sammelte das vom Handtuch ein und stopfte es sich in den Mund. Er hatte Hunger und wenn das so weiter ging, würde er einfach die Stäbchen essen! Ice schien allerdings erbarmen mit dem Älteren zu haben und reichte ihm die Gabel. Von der Gabel auf die Stäbchen geschaut, warf er die zur Seite und schnappte sich brummend die Gabel. „Danke. Verhungern werde ich nicht“ [/b] An ihm war so viel dran, so schnell würde er nicht verhungern und wenn doch, dann musste Ice eben als Hauptgericht herhalten. Mitgegangen mitgefangen. Ganz einfach. Musste er allerdings noch was für den Film wissen? Meistens gabs doch immer mehrere Teile von denen, er hatte doch keine Ahnung ob das bei dem Film auch so war. Okay, nur dem Typen zuhören, das sollte er hinbekommen auch wenn der Typ irgendwie aussah, als ob er einen an der Klatsche hatte. „Wie kann man sich nur in so ein Kostüm zwängen?“ Das klebte doch förmlich am Körper und musste doch beim Laufen in die Ritze rutschen. Sich mit der Gabel weiter von dem Hühnchen und dem Gemüse in den Mund geschoben, versuchte er dem Film zu folgen. Was aber wichtiger war, war die Frage ob es dem Japaner auch schmeckte. Ach was hatte er mit der Frage angestellt? Isaac fing an zu reden als ob es kein Punkt und kein Komma gab. Mit einer hochgehobenen Augenbraue beobachtete er ihn während er vor sich hinplapperte und kein Ende fand. Eigentlich war es ja schon niedlich aber... wenn er sonst nicht so viel redete, warum tat er es jetzt? War er immer noch nervös? Oder war das der originale Ice?

„Ja es schmeckt mir auch“ Charles atmete einmal tief durch, griff nach seinem Bier und trank einen ordentlichen Schluck. Für ihn war es ungewohnt das jemand so viel mit ihm redete und auch, das er viel redete. Alles das – und das war nicht viel – was er heute schon mit Ice gesprochen hatte, so viel redete er nicht einmal in einer Woche. Sich von dem anderen Kam was genommen, lehnte er sich zurück und schob die linke Hand über den Rücken des anderen. „Also wenn du willst können wir auch mal ins Restaurant gehen, dann kannst du entscheiden ob dir das dort oder verpackt besser schmeckt“ Er war zwar nicht die beste Gesellschaft für ein Restaurant, aber er wollte es zumindest einmal ausgesprochen haben und ja... wenn man genau hinhörte, sollte das eine Einladung zu einem Date sein.

@Isaac Hamada



Isaac Hamada liebt es
Isaac Hamada schnappt sich Popcorn!
Isaac Hamada will ein Date mit dir!
Isaac Hamada findet es niedlich
nach oben springen

#12

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON 04.12.2020 20:43
von Isaac Hamada | 392 Beiträge
avatar
Quote +nobody is perfect+
Gesundheitlicher Zustand im Moment heiter , keine grauen Wolken in sicht ;)

Hm 15 oder 16? Das war jung oder? Also kam ihm jung vor. Ice dachte damals nicht an solche Dinge er war damit beschäftigt zu überleben, wenn man es so wollte und auch wortwörtlich gesehen hatte es ja gestimmt. Er hatte versucht sich mit 15 umzubringen von daher..ja er hatte echt anderen Kram als Sex im Kopf gehabt aber sowas von! Doch er nickte nur und sagte nichts dazu. Mit 16 hatte er dann überhaupt angefangen weg zu gehen, seinen Styl zu entwickeln. Zu leben! Oder es zumindest irgendwie versuchen. Aus zu gehen...sein Leben zu leben und nicht nur daheim zu hocken, sich mit anderen zu amüsieren, nicht versuchen seinen Vater irgendwie für sich zu gewinnen denn das würde er nie schaffen. Der war nicht mal im Krankenhaus als Ice auch kurz auf der Intensiv lag...der war überhaupt nicht da. Das sagte doch schon alles über den Mann aus. Der hasste ihn oder noch schlimmer: er war ihm einfach nur egal. Gleichgültig, er gehörte nicht mal zur Familie.
„Wie alt bist du jetzt?“ fragte er nach, weil er das schlecht schätzen konnte. Charles könnte so ...phuu zwischen 30 und 40 sein? Er war schlecht bei solchen Dingen! Generell was mit Menschen zu tun hatte. Hätte er schätzen müssen wie viele Prozessorchips eines bestimmten Typs in ein Einmachglas passten wäre das wieder etwas anderes. Konnte man berechnen. ungefähr zumindest.

Dann kam auch schon das Essen und Ice hatte zwar daran gedacht etwas mit und ohne Fleisch zu holen aber irgendwie erschien ihm jetzt diese Menge der Masse von Charles gegen über gestellt..so..so wenig! Somit bot er an das er alles haben konnte auch Hühnchen und eben das Gemüse. Doch der Ältere wollte teilen , okay. Dann eben so. Ein Handtuch unter dem ganzen Essen war nur praktisch, denn sie wollten ja hier noch Film schauen und der sollte nicht in Sojasosse schlafen. Zumindest fand Isaac das nicht so besonders lecker.
Als er die Dinge ausgepackt hatte und sie essen wollten schlug Isaac vor dem anderen das Essen mit Stäbchen bei zubringen, also naja er sollte einfach mit Stäbchen essen versuchen! Er half ihm ja sogar nur. Mist, ja er war Linkshänder also zeigte er es ihm so, natürlich konnte er das mit rechts eben so versuchen. Oder auch gar nicht. Er sah wie der Grosse eine Braue hob und auf seine Hand sah. „Du bist Linkshänder?“ Ice nickte. „Aber nicht nur... ich kann beides...also ich Essen hab ich nich mit Rechts versucht mit Stäbchen aber wen ich eine Gabel habe dann esse ich mal links mal rechts...wie beim Schneiden oder sowas….“ er lächelte schief. Ja war bei ihm irgendwie leicht schräg gewesen hm? Wenn er mit der Hand schrieb dann links aber er hatte es mal versucht gleichzeitig zu schreiben oder in Spiegelschrift weil dass er mal gesehen hatte wo er jünger war. Klappte gut aber er hockte eh meistens an einer Tastatur von daher war das eh egal. Also er mass da nichts an. Klar er wusste man sagte die Linkshänder wären etwas kreativer oder sahen die Dinge anders...naja er sah eh irgendwie alles etwas anders von daher war es ihm egal was man sagte. Ob das stimmte oder nicht.

Nun gut er liess den anderen erst mal in Ruhe , liess ihn kurz etwas von sich probieren eh er den Film versuchte zu schauen, Charles kam neben ihn und Ice sah öfter zu ihm rüber als auf den Bildschirm denn ihm viel so viel herunter. Ice tat er ja sogar leid, sah wie er das heruntergefallene mit den Finger aufhob und so schnappte er sich die Gabel um sie ihm rüber zu geben. Nein der sollte ihm nicht verhungern, schmunzelte Ice. War gut das sie ein Handtuch darunter gelegt hatten hm? „Danke. Verhungern werde ich nicht“ kam es gebrummt als Charles die Gabel nahm. „Bitte schön...du hättest die Stäbchen nicht nehmen müssen…“ er rechnete es ihm an, dass er das vielleicht für ihn gemacht haben könnte oder eben einfach so neugierig war es zu versuchen.
Dann schauten sie endlich den Film weiter. Wobei der andere wissen wollte ob er etwas wissen musste. Nope der Charakter erzählte schon alleine alles. „Wie kann man sich nur in so ein Kostüm zwängen?“ hm Ice musste kurz nachdenken. „Eigentlich haben alle Superhelden so etwas an oder? Ob mit Cape oder ohne ...ich schätze dass ist bequemer als es ausschaut wobei ich gelesen hatm dass es das Kostüm van Batman nicht ist. In dem Kostüm konnte erst in den letzten zwei der dreh Filmen der Schauspieler den Kopf nach unten bewegen, sonst war das alles so steif und das hatten sie einem Special Effect Artist zu tun, so einen bekannten….“Nerdzeugs...yeah, dabei mochte er nicht mal Batman….Joker war eher sein Ding. Ice presste die Lippen leicht auf einander , eh er weiter ass.

Und dann machte Charles einen Fehler: er fragte ob es ihm schmeckte! Ah verdammt Isaac plapperte einfach drauf los, schon wieder wie noch nie, nicht mal in einem Jahr also was normale Dinge anging und nicht etwas zu hacken, oder sonstige richtige Technignerddinge eben. Es war ihm selber peinlich und ja auch war er wohl noch immer nervös deshalb laberte er so viel, weil er es nicht wusste was er sonst sagen sollte. Gut er sollte einfach die Klappe halten und den Film schauen hm? Gut also im großen schmeckte ihm das Essen, DAS wollte er ja damit sagen, wie mochte es Charles den? Auch gut...okay...er sah wie der andere tief Luft holte. Er nervte ihn oder?! Und er wollte ihn nicht nerven oder soetwas. Er mochte den Kerl...„Sorry….“ kam es leise von Ice wie gesagt er kannte sich selber nicht viel reden und er mochte es nicht mal. Ice ass noch einen Happen dann legte er die Stäbchen weg. Der Ältere nahm sich noch etwas und schon dann die Hand über Isaacs Rücken. Er sah fragend zu ihm. „Also wenn du willst können wir auch mal ins Restaurant gehen, dann kannst du entscheiden ob dir das dort oder verpackt besser schmeckt“ oh Ice lächelte ihn leicht an. „Das können wir gerne machen.“ er nickte . Also das das sowas wie ein Date sein sollte oder wurde, daran dachte er nicht mal! Nein, sie wollten nur zusammen was Essen gehen. Auch hatte es sich nicht wie eine Dateanfrage angehört. Wobei war ja nicht so dass Isaac wusste WIE sich sowas anhörte! ABER er ahnte ja nichts alsoooo kam ihm das auch überhaupt nicht in den Sinn. „Wenn du Lust hast gib mir bescheid.“ naja sie assen jetzt gerade das Essen von dort also würden die die nächsten Tage sicher nicht hin gehen.
Als sie fertig waren schoben sie die Reste etwas bei Seite und Ice lehnte sich wieder mehr zu Charles rüber. Das war echt sowas von ungewohnt und er fragte sich wann das normal wurde, oder ob es je normal sein würde. Aber er fühlte sich wohl. Er musste nur etwas mehr...naja vertrauen? Tat er aber alles so loslassen fiel ihm schwer, er war aufbedacht das er nichts falsch machte also nicht falsch machen wollte. Wobei er ja nicht mal wusste WAS falsch wäre...Ah verdammt.
„Der Film ist doch ganz lustig findest du nicht? Und eklig! ---Iiih“ gerade wurde Deadpool in zwei Teile gerissen und ich verzog aber leise lachend den Mund. „Warte es wird noch besser, bei ihm wächst ja alles nach…“ warte er ihn vor und sah amüsiert zu dem Älteren.

@Charles Wilson


hard things are hart to find



]
....if the dont need you its okay!
You don´t live for other people.

zuletzt bearbeitet 04.12.2020 20:44 | nach oben springen

#13

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON 22.12.2020 01:22
von Charles Wilson | 188 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...

„Wie alt ich bin? 32 und du? “ Das Ice viel jünger war als er selbst, das konnte er sich schon denken. Aber er hoffte das er über 18 war, sonst würde es das letzte Treffen gewesen sein. Immerhin grenzte es sonst an Missbrauch, darauf konnte der Hühne verzichten. Obwohl er ja sagen musste, dass alle Asiaten irgendwie jünger aussahen als sie eigentlich waren. Das lag wahrscheinlich einzig und allein an den Genen, anders konnte er sich das nicht erklären.

Nur weil die Menge, die vor ihnen stand, so wenig aussah, hieß das noch lange nicht, dass die beiden nicht satt werden würden. Sie müssten nur essen und abwarten. Zur Not konnten sie noch was bestellen, das war jetzt kein Weltuntergang gewesen. Ein Handtuch drunter gelegt konnten sie dann auch anfangen zu essen.
An ordentliches essen – für seine Verhältnisse – war aber noch nicht zu denken, denn ihm wurden die Stäbchen in die Hand gedrückt. Ice zeigte es ihm zwar, aber mit Links? Nein mit Links würde er das nicht hinbekommen – wenn er es denn überhaupt hinbekommen würde. Nun erklärte es sich auch, wieso Ice ihm die Stäbchen in die Linke Hand drückte, er war Linkshänder gewesen. Die sollten doch wirklich anders denken oder zumindest besser denken als Rechtshänder, konnte aber auch sein das es nur ein alter Glaube der Zivilisation war. „Interessant. Kannst du dann auch mit der rechten Hand schreiben?“ Wenn er sich richtig erinnerte, wurden Linkshänder in manchen Ländern „umerzogen“ damit sie mit der rechten Hand schrieben und aßen. Wenn er denn schon mit rechts auch schneiden konnte, müsste doch schreiben auch gehen, oder?

Sich auf die andere Seite gesetzt damit er auch was vom Film sehen konnte, versuchte er es mit den Stäbchen. Er versuchte es wirklich auch wenn es ihm nicht passte, das so viel herunterfiel. Es landete wirklich mehr auf dem Handtuch als in seinem Mund. Dabei hatte er einfach nur Hunger gehabt, deswegen hob er dann das herunter gefallene mit den Fingern auf. Selbst wenn’s auf dem Laken gelandet wäre hätte er es noch gegessen! Als er jünger war, hatte er schon ganz andere Sachen gegessen. Mit einem dankbaren Blick nahm er die Gabel in die Hand. SO war das doch schon viel besser. „Du hast dir mühe gegeben es mir zu zeigen, also gebe ich mir die Mühe damit zu essen“, dass er kläglich gescheitert war, das ließ er außer Acht. Von sich aus wäre er auch nie auf die Idee gekommen mit Stäbchen zu essen. Warum auch? In seinen Augen dauerte das Essen dann viel zu lange, eben weil alles herunterfiel.
Der Film war aber wirklich eine Sache für sich gewesen, denn er verstand nicht, wie man sich in so ein enges, rotes Kostüm zwängen musste als Superheld. Das musste doch nicht nur im Schritt kneifen! Anscheinend hatte er aber die richtige Frage gestellt, denn Ice fing schon wieder an vor sich hin zu plappern. Für ihn hörte sich das an, als ob er ohne Punkt und ohne Komma redete. Mit einem schmunzeln auf den Lippen versuchte er den Worten zu folgen. Er kannte zwar vom Namen her einige Superhelden, einen Film gesehen oder einen Comic gelesen, hatte er bisher nicht. „Du scheinst dich mit so etwas auszukennen. Stehst du auf solche… Superheldenfilme?“ Wenn es wirklich so war, sollte er sich dann auch mal den ein oder anderen Film anschauen, damit Ice jemanden hatte mit dem er darüber reden konnte. Obwohl es ja eigentlich nicht so sein Fall war. Oder aber er würde die Filme mit ihm zusammen ansehen, denn er hatte schon die Befürchtung, wenn er die Filme allein sah, würde er nicht wirklich was verstehen oder irgendwann genervt umschalten.

Na, man fragte doch, ob es dem anderen schmeckte oder nicht. Er konnte doch nicht riechen das Ice darauf hin los plapperte und kein Ende fand. Obwohl es auf die Art und Weise die Ice hier an den Tag legte, schon niedlich war. Er war eben anders als alle anderen. Wahrscheinlich brauchte er das, weil er sonst niemanden zum Reden hatte. Beide waren im Wesen eben unterschiedlich, Charles selbst war ja eher der verschwiegene Typ. Nervosität war ihm so weit es ging ein Fremdwort. Viel reden? Nein das tat er auch nicht. Obwohl das, was bisher aus seinem Mund kam, schon mehr war als er sonst redete. Doch nur weil er tief durchatmete, hieß es nicht das Ice ihn nervte, deswegen schüttelte er den Kopf. „Alles gut, du musst dich nicht entschuldigen“ murmelte er ihm entgegen. Wofür sollte er sich auch entschuldigen? Dafür das er mehr redete als Charles? ALLE redeten mehr als er selbst, deswegen musste er sich nicht bei ihm entschuldigen. In seinem Kopf hatte er dann aber noch eine Idee gehabt. Wenn er nur bestellte, konnten sie auch mal zusammen essen gehen, so konnte Ice sehen welches essen ihm besser schmeckte. Zwar sagte dieser zu, doch er hatte die Befürchtung das der junge Mann nicht verstand, dass er auf ein Date hinauswollte, oder? Scheisse noch eins, der Hühne war einfach nicht gut in solchen Sachen. Dazu kam, dass er noch nie nach einem Date gefragt hatte. Wieso auch? Wenn man Sex wollte, musste man vorher nicht ausgehen. Naja, Ice wusste nicht wie sich so etwas anhören sollte, Charles wusste nicht wie er danach fragen sollte. Das passte doch oder? Wenn er Lust hatte? Nein so funktionierte ein Date nicht. Deswegen versuchte er noch mal tief durchzuatmen. „Nein nicht nur wenn ich Lust habe. Dir ist schon klar das ich ein Date meine, oder? Ein Date macht man sich zusammen aus und nicht nur wenn einer Lust hat“ Klar konnte er einfach sagen, dass sie am Samstag essen gehen würden, aber ein wenig Mitspracherecht wollte er ihm dann doch geben. Was das Date anging!
Er aß noch etwas von dem japanischen Essen bevor beide gesättigt waren. Also stellte er die leeren Dinge auf dem Nachttisch ab und warf das Handtuch auf den Boden. Die beiden waren fertig mitessen, da mussten sie nicht noch drauf liegen. Charles schob streckte seine Beine aus, um sich gemütlich an die Rückenlehne anlehnen zu können, da rutschte Ice schon an ihn ran. Er schielte neben sich auf den jungen Mann bevor er den Arm hob und ihn hinter den Japaner schob, damit dieser sich noch etwas mehr anlehnen konnte. Seine Mundwinkel zuckten unter seinem Bart zufrieden nach oben bevor er seine Aufmerksamkeit wieder auf den Film richtete.
Mit einer hochgehobenen Augenbraue sah er zu wie Deadpool zweigeteilt wurde. DAS war dann schon eher nach seinem Geschmack. Nur Ice fand es… ekelhaft? „Sowas findest du ekelhaft? Wirklich?“ War ja nicht so, dass Charles nicht auf sowas in der Art machte und dass aus… purem Spaß, wenn man es genau nahm. „Wenn im echten Leben nur alles nachwachsen würde“ murmelte er vor sich hin, mal ehrlich, da hätte er doch mit so manchen seiner „Kunden“ doppelt so viel Spaß. Ein mieses, fieses Grinsen zeichnete sich auf seinen Lippen ab, denn die Vorstellung davon hatte wirklich etwas für sich. Man könnte meinen, dass sein Folterherz dabei aufging.

So sehr ihm die Vorstellung auch gefiel und er dem Film weiter folgen konnte. Merkte er, wie er immer müder wurde und seine Augen kaum noch offenhalten konnte. Er selbst musste sich schon immer wieder das Gähnen verkneifen. Tief geseufzt, rutschte er im Bett ein Stückchen nach unten und zog Ice einfach mit sich nach unten. „du bleibst über Nacht?!“ Murmelte er ganz leise vor sich hin. Um die Uhrzeit sollte er nicht mehr in dieser Gegend herumlaufen und Charles war einfach zu müde, um ihn nach Hause zu bringen. Das Logische daran: er blieb über Nacht. Der ältere Mann drehte sich auf die Seite um Ice das Stück wieder an sich heran zu ziehen und ihm einen Kuss auf die Lippen zu drücken. „Morgen früh… mach ich auch Frühstück“ brummte er in den Kuss hinein und drückte ihm gleich noch einen auf.

@Isaac Hamada



nach oben springen

#14

RE: Alles in einem

in CHARLES WILSON 22.12.2020 22:49
von Isaac Hamada | 392 Beiträge
avatar
Quote +nobody is perfect+
Gesundheitlicher Zustand im Moment heiter , keine grauen Wolken in sicht ;)

Okay 32 also? Na das ging ja noch, Ice hätte ihn ja älter geschätzt aber Ice war auch in sowas schlecht. Der Bart machte auch älter. Okay okay der Bart machte dass man ja nicht viel vom dem Gesicht sah! Wie alt Isaac war. „ 20…“ also ja noch im Januar hatte Geburtstag gehabt und er hasste diesen Tag. Wie auch immer. Gut er war nicht 21 aber ...es war sicher seltsam aber immer hin war er nicht 18 Oder noch jünger denn unter 20 fand er dass doch etwas...seltsam also wenn man so auf die Zahlen sah. Ice fühlte sich erwachsen. Er war schon immer auf sich alleine gestellt gewesen, auf sich wirklich alleine, kümmerte sich um sich alleine, machte seine Geschäfte...er war auf diesem Level vielleicht genau so alt wie der 32Jährige hm? „Ist das ein Problem für dich? Ich kann auch 25 sagen wenn dir das lieber ist?“ er lächelte schief. Aber Ice wusste Asiaten sahen immer jünger aus, dennoch :“Was hättest du gedacht oder eher…dich interessiert es nicht oder? „ was gut war! Den das Alter an sich war auch egal gewesen. Zumindest für ihn. Es gab Spiesser mit 20 und welche die mit 40 sich noch wie ein Teenie benahmen, Ice waren die junggebliebenen Leute lieber gewesen. Also nicht dass er viel mit ihnen zu tun hätte ausser vielleicht wenn man zockte. Aber ja so sah er die Leute um sich herum. Er mochte keine Spiesser, seine Brüder wie sein Vater waren welche.

Ja er hätte doch mehr essen bestellen sollen hm? Gut wenn der andere wirklich teilen wollte und sie später noch Hunger hätten oder der andere dann konnte sie ja noch mal bestellen. Sah Ice auch so. Er beobachtete den Älteren als er das Essen probierte und dann auch als Ice ihm vorschlug mit Stäbchen zu essen wobei vorschlug..naja er zeigte es ihm einfach! Mehr oder weniger ohne zu fragen und dann auch noch links! Sorry aber er konnte es nur mit links. Auch wenn er schreiben mit beiden konnte, zumindest Spiegelschrift und so Kram. Also wenn man beide Hände gleichzeitig nutzte. Er war irgendwie mit beiden geschickt aber er bevorzugte die Linke. Ja doch so konnte man es sagen. „Interessant. Kannst du dann auch mit der rechten Hand schreiben?“ er nickte. „Keine Schönschrift aber jup…“ erklärte er und ass auch jetzt mal weiter. Sah wie der andere sich neben ihn setzte und weiter versuchte mit den Stäbchen zu essen. Awww ja das war schon...süss! Wie ihm das Essen herunterfiel immer wieder, und zu guter Letzt er es mit den Fingern vom Handtuch aufhob. Ice war so gnädig ihm die Gabel rüber zu reichen. Der musste ja nicht so essen! Es war nur...nur so eine Idee. Er sah den Blick als er ihm die Gabel reichte und schmunzelte.
„Du hast dir mühe gegeben es mir zu zeigen, also gebe ich mir die Mühe damit zu essen“, meinte der andere und Ice lächelte ihn sachte an. „Ja da war sehr nett von dir. Aber du musst dich nicht damit abquälen. Ich kauf dir mal so Kinderstäbchen, da kannste üben.“ zwinkerte er ihm amüsiert zum Schluss zu. Aber das erste meinte er wirklich so. Dass mit den Kinderstäben würden nur zum Spass sein, wenn er ihm wirklich welche besorgte. Er wartete doch sicher nicht das jemand anderes das gleiche mochte wie er! Oder ass wie er. Ice war überhaupt gewohnt das jemand etwas mit ihm gemeinsam hatte, mochte oder dergleichen. Er war schon froh gewesen dass Charles ihn selber mochte! Das bedeutete ihm schon verdammt viel.

Dann schauten sie erst mal den Film weiter und Charles erwähnte dass so ein enger Anzug unbequem sein müsste. Gut aber...nein eher nicht , denn warum hatten dann ALLE sowas an hm? Und dann fiel ihm doch einer der weniger bequem war , Batman, zumindest als der Film verfilmt wurde und ja...dann fing er an zu erzählen und erzählen. So viel wie noch nie in seinem ganzen Leben am Stück über soetwas was nicht mit Codes zu tun hatte zumindest. Er sah wie der andere schmunzelte. Sorry.. ja das war ihm selber peinlich gewesen. „Du scheinst dich mit so etwas auszukennen. Stehst du auf solche… Superheldenfilme?“ Ich sah ihn an und zuckte dann mit den Schultern. „Irgendwie aber nicht alle. Ich mag Thor nicht, aber dafür Loki, schon immer. Und ich mag den Joker, Batman weniger…und Deadpool. “ irgendwie mochte er eher die Antihelden, die missverstandenen hm? „Aber an sich..ja doch , so lange es nicht Supermann ist dann schon.“ gab er zu. Superman war ihm zu schleimig, zu perfekt und hallo? Er zog eine Brille an und keiner erkannte ihn?! Lächerlich. Naja gut er hätte schon weiter viel mit den anderen über sowas reden können aber er liess es besser mal sein, nicht das Charles einschlief oder wegrannte.
Doch dann machte der Ältere wieder einen Fehler, wenn man so wollte, wollte wie das Essen ihm schmeckte? Und Ice plapperte wieder los, dass er ja nur so zum Mitnehmen kannte, weil er alleine nicht so hinging. Und ja es war gut und...ah fuck er sollte seinen Mund einfach halten und bei ja und nein bleiben hm? Er entschuldigte sich bei ihm. Charles meinte er musste es nicht tun. Doch Ice fand so aber er nickte nur. Da schlug der andere vor dass sie zusammen wohin essen gehen konnten. Oh klar! Cool, gerne. Sollte der andere ihm sagen wann er konnte. Auch Ice konnte nicht immer aber sie würden sicher schon was finden. Er sollte ihm also einfach Bescheid sagen. Dass das ein Date werden sollte daran dachte er nicht mal. Er hatte noch nie ein Date gehabt also ahnte er nicht das man auch so fragen konnte! In den Filmen fragte man doch ob man auf ein DATE wollte? Also direkt, das hier war nicht direkt also dachte er gar nicht sooo weit!

Okay also er ass mal weiter. Denn für ihn war das jetzt erledigt. „Nein nicht nur wenn ich Lust habe. Dir ist schon klar das ich ein Date meine, oder? Ein Date macht man sich zusammen aus und nicht nur wenn einer Lust hat“ Hm? WAS? DATE? Ice verschluckte sich an einer Nudel oder was er gerade noch im Mund hatte. Musste erst mal loshusten, bis ihm Tränen in die Augen stiegen. Verdammt! Er klopfte sich selber auf die Brust und es legte sich dann doch und er fing sich wieder. „Du willst ein ….Date mit mir?“ er sah den anderen an und zog die Augenbrauen so feste zusammen dass er ja fast gar nichts mehr sah. Ein Date...er hatte noch NIE ein Date gehabt, wie erwähnt! Merkte sie sein Herz heftig in seiner Brust hämmerte. Ja klar sie hatten SEX und jetzt ein DATE? Aber ein DATE war etwas anderes: ein Date….fuck er hatte immer zu erst ein Date haben wollen nicht andersherum hm? Oh er wurde wieder rot ohne es zu wollen, auch war es ihm nicht peinlich er schob es an das Verschlucken und er war hetzt eher….es war….aufregend! „Okay ein Date..klar.“ kam es dann aber doch ziemlich cool rüber.“ Also ….wann kannst du? Ich könnte übermorgen also bis lang steht nichts festes an...“gut jetzt musste nur der andere an diesem Abend Zeit hatten. Also war doch Abend was der jetzt meinte oder Mittag?! „Abends wie Mittags .“ fügte er vorsichtshalber dazu.

Sie assen noch zuende dann räumte der andere schnell alles weg, auch das Handtuch und rutschte nach hinten. Ice kam neben ihn und lehnte sich etwas an ihn. Spürte den Arm im Rücken.So sahen sie weiter den Film und der war ja gut aber auch...iiigith. Die Szene wo Deadpool in zwei gerissen war, sah nicht schön aus! So echt!„Sowas findest du ekelhaft? Wirklich?“ Ice sah zu dem anderen und zog die Brauen wieder leicht zusammen. „ Jeder normaler Mensch würde bei der Szene zusammenzucken und sie ekelig finden….“ stellte er fest, ihm war aber auch angefallen dass Charles es nicht tat. Gut im Deadpools Fall wuchs ja alles nach was irgendwie noch ekelhafter war! Praktisch sicher aber...bääh! „Wenn im echten Leben nur alles nachwachsen würde“ Ice schnaufte auf als er ihn hörte wie dieses fiese Grinsen aus dem Augenwinkel sah. „Hör auf damit. Ich kann mir schon denken was du bei Viktor tust wenn man dich so anschaut.“ sicher nicht Babies sitten für die Leute die gerade für Viktor sonst wen umbrachten oder dergleichen. Wenn dann gehörte Charles zu den Leuten die andere für Viktor umbrachten. „Wehe du schaust mich nir so an wie jetzt….“ fügte er hinzu. Jeder hatte so seinen Job, Dinge in denen er gut war, dann war Charles eben in Leute umbringen….mehr wollte Ice gar nicht wissen.

Nach einer Weile rutsche der Ältere etwas tiefer und zog ihn mit sich. Was er gesehen liess, denn es war ja angenehm gewesen. Schön sogar. Als er merkte wie der andere ein Gähnen unterdrückte sah er ihn an. „Soll ich ausmachen? Müssen den nicht zu ende schauen ich kenn den schon.“ erklärte er und lehnte sein Kinn auf seiner Hand, die er jetzt auf dessen Brust ablegte,ab. „du bleibst über Nacht?!“ kam es leise gemurmelt. Er sollte….also eigentlich ging Ice jetzt noch überhaupt nicht schlafen, jetzt konnte man sagen fing er erst an zu arbeiten! Er wusste gar nicht ob er jetzt schlafen konnte! Da zog ihn der andere schon näher an sich und kam ihm einen Kuss.„Morgen früh… mach ich auch Frühstück“ kam es gebrummt und noch ein kleiner Kuss folgte.. „Okay. Ich bleibe. Und sehe das als eine Frage eben“ kam es leise zurück gegen die anderen Lippen und er schmunzelte leicht.“ Aber ich esse kein Frühstück also musst du dir nicht die Mühe machen und mich bestechen oder so.“ er gab ihm noch mal einen Kuss zurück und drehte sich dann wieder auf den Rücken , so dass er seinen Kopf in dessen Armbeuge legen konnte. Auch machte er jetzt aber den Film auch aus, machst Spotify auf seinem Handy an um etwas leise normale Klaviermusik zu hören, denn so ohne etwas seltsam. Nur dem schweren Atem des anderen zu hören war seltsam auch eben weil er nicht müde war. Er starrte an die Decke und ging in seinem Kopf Code wie ein paar Problemlösungen durch, die er auf seinem Tisch liegen hatte oder Ordner oder wo auch immer.
Doch irgendwann war auch Ice dann eingeschlafen und kuschelte sich unbewusst an den Mann neben sich mehr an.

@Charles Wilson


hard things are hart to find



]
....if the dont need you its okay!
You don´t live for other people.

zuletzt bearbeitet 22.12.2020 22:50 | nach oben springen


disconnected ROUTE 66 TALK Mitglieder Online 15
zum Impressum | 2019- © Team Route 66 | Designer: Joshua | Manager: Viktor, Darya
Xobor Forum Software © Xobor