#1

Wohnzimmer

in PENTHOUSE LUCIAN FITZGERALD 22.06.2020 13:32
von Lucian Fitzgerald | 120 Beiträge
avatar
Quote Everyone is special in their own way
Gesundheitlicher Zustand Kerngesund



nach oben springen

#2

RE: Wohnzimmer

in PENTHOUSE LUCIAN FITZGERALD 05.10.2021 17:24
von Elouisa Fitzgerald (gelöscht)
avatar

Nun war sie schon einige Zeit weg gewesen und ohne Luc war es wirklich ätzend das Telefonieren reichte schon gar nicht mehr aus um dieses Gefühl das etwas fehlte einfach zu verdrängen, Sie vermisste Luc einfach. Nun Sie waren auch noch nie solange Getrennt gewesen wie sie es nun jetzt waren, aber durch eine Chance die sie erhalten hatte musste sie eben einfach gehen, so weh es ihr getan hatte, so war sie aber auch froh darüber das Luc sie darin bestärkt hatte und noch meinte, das sie es schaffen würde. Und siehe da mit ach und Krach hatte sie die Trennung auf Zeit verkraftet. Nun war es allerdings so das Sie Luc einfach angelogen hatte, sie wollte ihn aber auch einfach überraschen, also da er dachte Sie würde erst morgen kommen, machte es ihr nur einfacher einfach abzuwarten.Immerhin kannte Sie den Tagesablauf wohl am besten von ihm, schließlich wohnten sie nun schon ihr ganzes Leben lang zusammen. Die Anrufe Ehrer Eltern hatte El soweit es ging Ignoriert, so wirklich lust hatte sie in letzter Zeit nicht mit ihnen zu sprechen, erst recht nicht nach der Letzten Diskusion, die sie mal wieder hatten weil sie un Luc zusammen waren, nun denn auch wenn es eben schwer war, so kamen die beiden zurecht,manchmal gab es bessere tage,andere waren dann eben nicht so gut,so spielte eben das Leben.
El schaute gerade auf Ihre Uhr als Sie Luc aus der Tür kommen sah, ein breites lächeln legte sich gleich auf ihren Lippen, und sie schrieb sie ihm noch eine Nachrricht. Ich wünsche dir einen schönen Tag, Ich freue mich unendlich auf Morgen Honey, Ich liebe Dich El,sie musste noch immer grinsen, denn natürlich sah sie wie sein Handy herraus holte und wusste genau das er grinsen würde, so war er eben, seid dem Sie sich beide Ihre Gefühle gestanden hatten, hatte er beinahe immer ein Dauergrinsen auf den lippen zumindest bei ihr.Endlich war der Moment gekommen,sie lief über die Straße,die Koffer hinter sich hergezogen, einiges würde noch nachkommen,aber das wichtigste hatte sie dabei,also machte Sie sich auf den Weg ins Penthouse,kurz sah Sie sich um und hatte Ihre Koffer im Eingangsbereich stehen gelassen, denn auch so würde die Überraschung groß sein wenn er nach Hause kommen würde. Die Zeit die er natürlich nicht da nutzte Sie um sich zu duschen und auch Ciara bescheid zu geben das Sie wieder zurück war, allerdings bat El ihre Beste Freundin das Sie luc nnichts sagen sollte. Gerade kam Sie aus der Dusche als Ihr Handy schon wieder einmal ging, auf dem Display stand wie bei einer Reklame, MOM,El verdrehte die Augen und drückte diese weg.Heute hatte Sie wirklich keine Lust mit ihnen zu reden, Sie wollte erst einmal Zuhause ankommen und erst recht wollte sie einfach erst einmal wirklich nur noch @Lucian Fitzgerald in ihrem Armen haben und endlich wieder seine Lippen auf ihren Spüren.Frisch geduscht also machte Sie sich auf den Weg ins Wohnzimmer und setzte sich aufs Sofa,Ihr Blick ging auf die Uhr, lange würde es nicht mehr dauern dann würde Er endlich nach Hause kommen, das warten machte einen beinahe verrückt, denn immer dann wenn man auf etwas wartet, war es bekanntlich so das die Zeit einfach nicht vobei gehen wollte,und die nervösität wurde einfach immer größer,zwischenzeitlich stand Sie also auf und lief im Wohnzimmer auf und ab, als sie endlich die Haustür hörte grinste Sie wie Automatisch und blieb einfach im mitten des Wohnzimmers stehen und sah zur Tür, als sie ihn endlich erblickte. " Hey Honey" meint sie liebevoll zu ihrem Freund als wäre das normalste das sie genau jetzt hier stehen würde.


nach oben springen

#3

RE: Wohnzimmer

in PENTHOUSE LUCIAN FITZGERALD 07.10.2021 16:00
von Lucian Fitzgerald | 120 Beiträge
avatar
Quote Everyone is special in their own way
Gesundheitlicher Zustand Kerngesund

Wie an jedem Tag hatte er wieder einen ziemlich langen und auch anstrengenden Tag gehabt, aber das tätowieren war eben auch seine große Leidenschaft gewesen. Er hatte einfach lange daran arbeiten müssen damit er diesen Traum erfüllen konnte. Aber am Ende hatte Luce es geschafft gehabt und konnte sich auch seinen Eltern gegenüber durchsetzen. Sein Vater hatte ja immer gewollt das er Anwalt werden würde und ja seinetwegen hatte er es auch für kurze Zeit versucht gehabt. Doch am Ende war das einfach nichts für ihn. Nein er hatte dazu keine Lust gehabt und es passte nicht zu ihm. Er selbst war eher kreative gewesen und so hatte er dann sein Studio eröffnet. Das machte jede Menge Arbeit, aber es brachte ihm ja auch Spaß. Außerdem war er einfach froh wenn er ein wenig Ablenkung hatte. Zu Hause dachte er ja eh nur nach und die meiste Zeit war dann einfach das er El vermisste. Sie musste ja für ein paar Tage für ihr Studium weg. Das hatte er ja auch verstanden gehabt, denn es war ja eine Chance und diese musste seine Freundin ja auch nutzen. Da würde er ihr bestimmt nicht im weg stehen. Außerdem hatte er ja selbst mit seinem Studio ja auch genug zu tun gehabt. Somit hatte er dann auch jede Menge Zeit gehabt um sich abzulenken. Aber die lange Zeit hatte sich ja auch gelohnt gehabt, denn er wusste das El morgen wieder nach Hause kommen würde. Als er ihre Nachricht bekommen hatte musste er dann grinsen. Ja er freute sich schon wenn sie hier sein würde. Das sie heute schon ankommen würde, das wusste er nicht.

Aber nun war der Tag dann zu Ende und Lucian schloss dann seinen Laden ab. Jetzt hatte er Feierabend gehabt und er machte sich nun auf den Weg nach Hause. Da freute er sich schon sehr darauf, denn heute war einfach jede Menge zu tun gewesen und er freute sich auf einen ruhigen Tag den er hatte um sich auf Elouisa morgen zu freuen. Mit seinem Wagen fuhr er dann nach Hause und parkte diesen dann in der Tiefgarage. Als das gemacht war ging er dann zum Fahrstuhl und fuhr dann damit nach oben. Er war froh heute zu Hause zu sein, denn er wollte nur unter die Dusche und dann einen ruhigen Abend machen. Lucian betrat dann das Penthouse als er oben angekommen war, zog sich dann seine Lederjacke aus und machte sich dann auf den Weg ins Wohnzimmer. Dort wartete dann aber eine schöne Überraschung auf ihn und er musste dann Lächeln. "El Darling. Was machst du den schon hier? Ich dachte du kommst erst morgen." Natürlich freute er sich riesig das sie heute schon da war. Sofort ging er dann rüber zur Couch und küsste sie dann. "Mmmh ich hab dich so vermisst. Ich freue mich das du wieder da bist. Wie war es denn?" Wollte er dann wissen und streichelte dann über ihre Wange. Es war einfach schön das sie zu Hause war und das wollte er nun genießen. So würde es ja doch noch ein schöner Abend werden.

@Elouisa Fitzgerald



nach oben springen

#4

RE: Wohnzimmer

in PENTHOUSE LUCIAN FITZGERALD 07.10.2021 17:12
von Elouisa Fitzgerald (gelöscht)
avatar

So wie Luc Sie unterstützt hatte, so hatte Sie ihn genauso die ganze Zeit Unterstützt auch wenn Sie ihn niemals als einen Anwalt gesehen hatte, hatte Sie ihn eben bei gestanden und hattee ihm die ganze Zeit über zugehört, gut da war es auch noch nciht wie es jetzt war. Jetzt waren Sie nicht nur die Adoptivgeschwister, jetzt waren Sie eben ein Paar gewesen, auch wenn die Zeit zwischenzeitlich bei ihnen hin und wieder nur Begrenzt waren so wussten die beiden aber auch was Sie aneinander hatten und so wurde dann eben die Zeit die Sie miteinander hatten zusammen verbracht,wobei da nicht immer nur die Zweisamkeiten waren. immerhin hatten Sie auch noch Ihre Freunde mit dennen Sie gerne Zeit zusammen verbrachten. Was in Ihrer Abwesenheit hier so alles passiert war wusste Sie von den Telefonaten die Luc und Sie am Abend zusammen geführt hatten,so war es auch ein wenig Komplizierter mit Ciara und ihrem Ex, sie hatte da zwar noch nciht genau durchgeblickt, aber dieses war etwas was sie beide gewiss noch genauer besprechen würden.
Natürlich hatte sich der Tag wirklich in die länge gezogen gehabt, so das sie Ihre Koffer Irgendwann dann doch auch ausgeräumt hatte und die saubenren in den Schrank verräumt hatte, der einzige Vorteil den Sie hatte, war das Ihr Zimmer irgendwie mehr zu einem Ankleidezimmer geworden war,jedenfalls nahm Sie sich vor das Sie dieses umbauen wollte,wenn Sie richtig Zeit hatte, die nächte Verbrachte Sie sowieso bei Luc also war Ihr Zimmer sowieso leer in dem Sinne.
Ein Blick auf die Uhr zeigte ihr nur wieder das Ihr Liebster den Laden gerade abschließen würde und dann endlich heim kommen würde, wie viel er zu tun hatte ahnte die Brünette nciht einmal,aber Sie hoffte doch das er nicht zu müde war und gleich ins Bett verschwinden wollte, denn so manche Abende war genau dieses auch schon eingetroffen, doch Heute war sie auch eben wieder zurück, also wollte Sie nun doch auch noch etwas von ihm haben ist ja klar oder?
Als er ins Wohnzimmer eintrat konnte Sie gleich sein Lächeln sehen,und vernahm seine Worte, sie strahlte ihn entgegen." Nun Ich habe mir Gedacht ich überrasche dich einfach mal und komme ein tag ehr nach Hause" erklärte Sie ihm als er schon auf sie zukam,sie schlang die Arme um seinen Hals und erwiederte seinen Kuss nur zu gerne und hatte Ihre Augen dabei geschlossen. Jetzt war Ihre Welt wieder in Ordnung, sie fühlte sich wieder Komplett,zu schnell löste er sich von ihren Lippen aber es war auch klar das er fragen hatte, also zog sie Ihn mit aufs Sofa und schmiegte Ihre Wange an seiner hand die er gerade streichelte." Es war toll Ich habe viele neue Ideen und eindrücke erleben können, jedenfalls die Arbeitszeiten waren Wunderbar, der Rest des tages hast du mir verdammt gefehlt und Ich bin froh wieder zuhause zu sein " meinte sie und küsste ihn noch einmal und genoss es einen Moment, ehe auch sie sich lösen musste. "Wie war es hier? Wie läuft es im laden?" war ja klar das Sie erst einmal das wichtigste klären wollten, es wäre ein wunder wenn Sie es nicht täten.

@Lucian Fitzgerald


nach oben springen

#5

RE: Wohnzimmer

in PENTHOUSE LUCIAN FITZGERALD 15.10.2021 20:00
von Lucian Fitzgerald | 120 Beiträge
avatar
Quote Everyone is special in their own way
Gesundheitlicher Zustand Kerngesund

Für ihn war das ja auch normal gewesen das er El unterstützen würde. Immerhin war das ja ihr Traum gewesen und diesen sollte sie natürlich nicht begraben müssen. Sie sollte das machen was ihr wichtig war und woran sie einfach Spaß im Leben hatte. Genauso hatte sie es ja auch immer bei ihm getan gehabt. Sie hatte Luce immer unterstützt und sofort erkannt das er als Anwalt nicht geeignet war. Aber er war auch dermaßen unglücklich gewesen damit, denn er war einfach nicht dafür gemacht in einem Büro zu sitzen. Schon immer war er selbst eher der kreative Mensch gewesen und da hatte El immer hinter ihm gestanden und er liebt sie auch dafür. Natürlich waren die Eltern der beiden bis heute nicht so darüber angetan das die beiden zusammen waren, aber auch das ließ sich Lucian nicht nehmen. Von niemanden auf der Welt, denn er liebte sie eben wirklich und das sie seine Adoptivschwester das zählte für ihn gar nicht. Außerdem war es ja in dem Sinne nicht verboten gewesen, denn die beiden durften ja zusammen sein. Das war nicht verboten. Schließlich waren die beide nicht blutsverwandt. Es war natürlich nicht sonderlich ein paar Tage lang ohne sie sein zu müssen, aber das war wichtig für sie und da stand er auch hinter ihr. Sie sollte immer ihre Träume verwirklichen, denn genau das gleiche hätte El immer für ihn getan. Sie konnten ja auch telefonieren, was sie ja jeden Tag getan hatten und so lange war El dann ja auch nicht weg gewesen.

Aber als er nun das Wohnzimmer betreten hatte da ging sein Herz auf und es schlug sofort sehr viel schneller. Verdammt war er glücklich gewesen, denn er hatte sie wirklich vermisst gehabt und jetzt wo sie zusammen waren, da war er einfach nur so unglaublich glücklich. Die Überraschung war seiner Freundin dann wirklich sehr gelungen und er lächelte sie dann an. "Also ich muss ja sagen die Überraschung ist dir gelungen. Ich hab dich echt vermisst und dachte du kommst erst morgen. Heute hab ich mich auf einen einsamen Abend mit dem Fernseher eingestellt, aber die Alternative ist natürlich sehr viel besser." Und das stimmte ja auch, denn so konnten die beiden zusammen sein was ihm sehr viel bedeutete. Ein Abend mit seiner Freundin war dann auch viel verlockender für ihn. Nur zu gern ließ er sich dann zu ihr auf die Couch ziehen und hatte seine Arme dann um sie gelegt gehabt. Es fühlte sich so unglaublich gut an mit ihr zusammen zu sein. Sie war das beste was ihm je passiert war. Erneut küsste er sie dann, denn das fühlte sich einfach nur gut an. "Es freut mich das es dir gefallen hat und das du so viel mitnehmen konntest. Aber ich muss sagen das ich dich auch vermisst habe, sehr sogar. Ich bin froh das wir beide wieder zusammen sind, denn das bedeutet mir wirklich unglaublich viel." Denn jetzt hatte das warten ein Ende gehabt und er genoss es wirklich sehr mit ihr zusammen zu sein und Zeit verbringen zu können. "Ach hier war es wie immer ruhig. Mel hat sich ihr erstes Tattoo bei mir stechen lassen. Eine Verbindung zu Cia und ansonsten läuft es im Laden wirklich mehr als gut." Jedenfalls konnte er sich da nicht beklagen.

@Elouisa Fitzgerald



nach oben springen

#6

RE: Wohnzimmer

in PENTHOUSE LUCIAN FITZGERALD 20.10.2021 12:25
von Elouisa Fitzgerald (gelöscht)
avatar

Für sie stand es niemals zur Debatte das Sie ihn nicht unterstützte, dieses war eben auch nicht ihre Art also wieso sollte sie damit aufhören Ihn zu unterstützen?
Für sie war es wirklich einfach Selbstverständlich, aber so war es auch So das Luc Sie eben unterstützte so war es eben auch gekommen das Sie diese Reise machen konnte. Natürlich war es schwer für Sie beide aber im Endefekkt stüärte es die beiden ja nur noch mehr in Ihrer Beziehung.
Klar ist auch das ihre Eltern immer noch gegen sie beide Wetterten aber Hey sie waren beide nicht Blutsverwand und Sie waren eben glücklich sollten dieses nicht auch Ihre Eltern irgendwann mal einsehen? Ihre Eltern wohl kaum aber das störte Ely nicht, Sie liebte Luc und dieses würde sich eben auch nicht ändern,jedenfalls wenn es nach Ihr ginge würde Sie eben mit ihm bis zum ende zusammen bleiben. Sie hatte eben einfach Glück mit ihm. Welche Frau konnte schon von sich behaubten das Ihr Partner hinter einem stand und wollte das man die Träume verwiklichen lassen,wohl kaum einer.

Das Ihre Überraschung eindeutig gelingen würde daran hatte ely keine zweifel wierso auch, es ging ihr ja genauso Sie hatte Ihn so sehr vermisst, das Sie sich eben dachte sie kommt ein tag früher heim nur um den Abend mit ihrem Liebsten zu verbringen, mit dem Mann den Sie eben liebte. Schnell war er auch bei ihr und hatte seine Weichen lippen auf ihren gespürt und so lauschte sie seinen worten und lächelt ihn verliebt an. " Das wollte Ich auch erreichen" meinte sie als er meinte das die Überraschung gelungen war.2 Du weißt doch Ich bin immer für eine Überraschung gut Liebling, und sicherlich woltle Ich nicht noch einen Abend oder Nacht ohne dich sein, klingt Egoistisch Ich weiß" meint sie dann doch lachend zu ihm ehe sie sich aufs Sofa nieder gelassen hatten,Seine starken arme um sich fühlten sich so verdammt gut an und das war auch etwaas vermisste, das lkuscheln mit ihm zusammen. Sie erwiederte nur zu gerne seinen Kuss ehe sie ihm wieder zuhörte und löchete. " Ich bin auch froh wieder hier zu sein, endlich ein wenig entspannung und natürlich noch ein Vorteil ist, das ich dich wieder an meiner seite habe" meinte sie liebevoll zu ihm,wieder hörte sie ihn zu und sah ihn ungläubig an. " Dein ernst? Sie hat sich ein Tattoostechen lassen? Das ich das mal erlebe,hast du wenigstens ein Foto davon gemacht ich bin Neugierig was Sie sich stechen lassen hat weißt du doch" meinte sie dann lachend ehe sie ihn wieder küchte und sich an ihn schmiegte. Sie vernahm sein geruch der sie eindeutig wieder einnebelte. " Ich liebe dich " hauchte sie an seinen Lippen

@Lucian Fitzgerald


nach oben springen

#7

RE: Wohnzimmer

in PENTHOUSE LUCIAN FITZGERALD 26.10.2021 18:48
von Lucian Fitzgerald | 120 Beiträge
avatar
Quote Everyone is special in their own way
Gesundheitlicher Zustand Kerngesund

In einer Beziehung war das ja auch normal gewesen das man sich gegenseitig unterstützen würde, denn er würde das immer machen und sie ja auch. Es war für sie etwas das eben sehr wichtig gewesen war und somit hatte er ihr da zur Seite gestanden als Freund und Partner, denn das war ja etwas das auch für sie wichtig war. Somit hatte er dann auch gesagt sie solle das machen, da es für sie ja auch wichtig war. Er würde ihr ja auch immer zur Seite stehen, also hatte er dann auch gesagt sie solle gehen. Es war schwer für ihn alleine zu sein, aber am Ende hatte er das schon geschafft gehabt. Die beiden hatten ja in der Zeit sehr viel telefoniert gehabt. Somit ging ja auch dann die Zeit halbwegs gut rum. Also würden sie das schon schaffen, das wusste er dann einfach. Jetzt hatte sie dann Luce ja auch überrascht gehabt als sie dann schon einen Tag eher wieder zu Hause war und natürlich freute er sich sehr das sie heute schon hier war. So konnten die beiden sich heute einen schönen Abend zusammen machen. Das war dann natürlich sehr viel schöner gewesen als wenn er nun alleine zu Hause gewesen wäre. Jetzt hatten die beiden diese Zeit also überstanden gehabt und er hatte ja auch einiges zu erzählen gehabt.

Lucian konnte auf keinen Fall leugnen das er sich wirklich sehr freute das sie wieder da war, denn er hatte sie in den letzten Tagen echt vermisst gehabt. Immer nur zu telefonieren war dann eben alles andere als toll gewesen. Gerade genoss er es sehr sie küssen zu können. "Ich freue mich echt das du wieder da bist. Immer nur telefonieren ist eben auch nicht das gleiche." Meinte er dann und musste dann grinsen. "Oh ja allerdings bist du immer für eine Überraschung gut und ich bin echt froh das du heute schon hier bist. Ich hab mich heute schon gedacht ich muss wieder mit dem Kissen kuscheln." Meinte er dann musste dann Lachen, denn so war das ja auch sehr viel besser gewesen. Er wollte nun aber auch den Abend mit ihr zusammen genießen. "Natürlich ist das ja wohl ein großer Vorteil das wir beide zusammen sind. Ich meine das ist so viel schöner als nun alleine zu sein." Er küsste sie dann zärtlich und genoss das alles wirklich in vollen Zügen mit ihr zusammen. Sie war einfach das beste in seinem Leben und ohne sie wollte er nicht mehr sein. "Ja sie hat sich ein Tattoo stechen lassen. Es ist ein irisches Symbol was ihre Verbundenheit mit Ciara zeigen soll. Ich fand das eigentlich echt eine süße Idee, denn die beiden sind ja auch einfach ein tolles Paar." Meinte er dann und holte dann sein Handy raus um das Bild zu zeigen. "Das ist das Motiv was sie sich hat stechen lassen. Sieht gut aus nicht wahr?" Er jedenfalls fand es sehr gelungen. "Und ich liebe dich El." Das wusste sie auch, aber es zu sagen fühlte sich immer besser an. Er küsste sie dann erneut.



@Elouisa Fitzgerald



nach oben springen


disconnected ROUTE 66 TALK Mitglieder Online 4
zum Impressum | 2019- © Team Route 66 | Designer: Cassan | Manager: Viktor, Darya
Xobor Forum Software © Xobor