#1

LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in FEMALE 05.04.2020 18:03
von Route66 | 648 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...



zuletzt bearbeitet 05.04.2020 18:11 | nach oben springen

#2

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in FEMALE 13.04.2020 17:09
von Jamie Prescott | 142 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Jamie Prescott • 25 • Kleiner Drogenbaron

MEINE STORYLINE

James Ruben Prescott, genannt Jamie, wurde am 10.10 1995 in Las Vegas geboren, als jüngstes und letztes von den Prescott Sprösslingen. Er führte ein unbeschwertes Leben Dank seiner wohlhabenden Eltern. Es mangelte ihm an nichts, er kam in einen geförderten Kindergarten, der monatlich 3000 Dollar Beitrag einfroderte, er besuchte die Primaryschool, so wie die weiterführenden Schulen in seinem Viertel, die ebenfalls durch monatliche Beiträge der Eltern es den Schülern an nichts mangeln ließ. Klassenfahrten nach Hawaii, sportliche Betätigungen wie golfen, Squash, schulpflichtige Praktika in den größten Firmen von Vegas, die besten Materialien in den Schulen, jeder hatte seinen eigenen Laptop, die Schüler wurden morgens mit dem Auto zur Schule gefahren, bis sie den Führerschein hatten, spezifizierte Förderung für die College Aufnahmeprüfungen und weit mehr Angebote, als in den normalen Schulen. Ab dem Teenager Alter bekam Jamie eine eigene Kreditkarte die limitiert war auf 5000 Dollar im Monat, und das wusste er auszugeben, für Anziehsachen, Clubs und andere Anschaffungen. Da er der jüngste Spross war, ließen seine Eltern ihm nahezu alles durchgehen, was Jamie schnell überheblich werden ließ. Er verachtete alle gesellschaftlichen Schichten die unter ihm standen, machte sich über sie lustig, ärgerte Mitschüler die weniger reich waren und nutzte ansonsten die Leute um sich herum auch aus. Er hatte seine feste Clique, die angesagten Leute eben und für ihn war das Leben jeden Tag ein Paradies. Seine Eltern beides hochbegabte Wissenschaftler, hatten eine eigene Firma gegründet, die Prescott Pharmaceuticals, schon der Urgroßvater war in der Forschung unterwegs gewesen, der Großvater ebenso und auch Jamies Opa war einst ein Forscher im Vorläufer der heutigen Firma gewesen. Das brachte dem Namen nicht nur Ruhm und Ehre, sondern auch einen finanziell unermesslichen Spielraum, weswegen Jamie überhaupt keinen Bezug zu Geld und Preisen hatte. Es gab Angestellte für den Haushalt, die Küche, zur Hausreinigung, Kleiderverwahrung, den Garten, die Autopflege. Ob seine Mutter jemals was mit dem Gärtner hatte, oder sein Vater mit den Kindermädchen, wusste er nicht, da ging er aber schwer von aus. Denn Jamie war auch schon bei seiner ersten Beziehung zu einem Mädchen untreu, was sich im Laufe der nächsten drei Beziehungen auch nicht ändern sollte. Zum studieren wurden er an die renommierte Havard Medical School geschickt und sein Rahmen auf der Kreditkarte war ab jetzt ohne Limit, er hatte ein Auto, eine geräumige Wohnung und studierte fleißig Pharmazie, betrog seine Freundinnen ab nun auch mit Männern, das hielt er jedoch im geheimen, da dass nicht unbedingt dem Ansehen seiner Familie gut getan hätte und er auch einen Ruf zu verlieren hatte. Wie schon in all den Jahren, in denen er sich nie drum gekümmert hatte, war auch die Firma seiner Eltern ein ums andere Mal in Skandale verwickelt gewesen, was der Arbeit und den laufenden Verträgen nicht geschadet hatte. Wenn irgendwo ein Kunde absprang, kriegte Prescott Pharmaceuticals alsbald einen neuen Kunden. Doch dann kam der Tag, an dem sich für Jamie alles ändern sollte. Er wurde zur Uni Leitung gerufen, erfuhr dass seine Studiengebühren für das laufende Semester auch mit der Nachfrist nicht eingegangen waren und Jamie wunderte sich, da das seinen Eltern nicht ähnlich sah. Ein Anruf würde sicher alles erklären und das tat es auch. Die Eltern waren aufgrund eines Skandals, den Jamie in den Nachrichten nicht mitbekommen hatte, die Leitung der Firma entzogen und sämtliche Konten gesperrt worden. Es konnte also nichts für Jamie getan werden, die halbjährliche Gebühr war nicht zu begleichen. Für den Studenten ein Schock, musste er mitten im Studium alles abbrechen und nach Hause kommen. Doch es kam noch besser, der Skandal weitete sich so schlimm aus, von gefälschten Medikamenten in denen nur Traubenzucker sei, von gepunchten Medikamenten, hin zu Vertragspartnern die auf Schlechtleistung, Betrug und ähnliches klagten, kam eine Flutwelle nicht nur von Anschuldigungen, sondern auch Forderungen und Terminen auf die Eltern zu. Das Haus, so wie alles was nicht niet und nagelfest war, wurde von einem Verwalter zur Verwertung übertragen und die Prescotts standen vor dem aus. Da die anderen Kinder ihre Abschlüße hatten, teilweise auch schon verheiratet waren, mussten die Eltern sich darum keine Sorgen mehr machen. Sie sahen sich eines fürchterlichen Komplotts ausgesetzt, denn die Prescotts hatten stets Wert auf die Einhaltung aller Gebote, wie das Reinheitsgebot wert gelegt, zumal sie mit ihrer Forschung soweit fortgeschritten waren, das sie praktisch für jeden Patienten individuelle Medikamente hätten herstellen können, zu humanen Preisen, anstatt die Massenware. Doch hatten sie vorher schon Feinde und Neider, so waren sie mit dem Zukunftsschritt nahe daran, andere Firmen mit ihrer Massenware zu untergraben, die niemals auf Individualität, sondern immer auf Masse gesetzt hatten. Fortan stand Jamie vor dem nichts und zog geschockt und desillusioniert in eine WG in dem üblen Viertel Cultural Corridor, wo er innerhalb der ersten paar Wochen seine ganze Habe, die ihm geblieben war verlor, denn jedes Mal wenn er in seinem neuen zu Hause unterwegs war, kam er ohne Schuhe, Jacke und Oberteil nach Hause, da er nur Markenware trug, war das schnell weg, von seiner Geldbörse mal ganz zu schweigen, in der eh kaum noch Geld vorhanden war. Zum ersten Mal musste er social assistance in Anspruch nehmen und hatte die Dame entgeistert angeschaut, wie er bitte von 75 Dollar/ Woche leben sollte? Seine Miete wurde plus Nebenkosten in der WG bezahlt und das war auch eine Umstellung mit lauter Unterschichtlern zu leben, die Musik hörten, Drogen warfen, ständig gegen die Wand knallten bei all den wechselnden Partnern, dass Jamie anfangs völlig krank davon wurde, bis er begann sich dem System anzupassen. Die social assistance war so niedrig? Nun, dann musste das eben aufgestockt werden. Der WG Nachbar feierte ne Orgie? Fein, Jamie stand im Zimmer und versprühte die widerlichsten Raumdeos, bis es auf Raumlautstärke runterging, seine Sprache veränderte sich, sein Aussehen und dann kam seine Geschäftsidee. Nun, er hatte ein abgebrochenes Studium und würde sicher nicht für 5 Dollar die Stunde bei Kentucky schreit f*** arbeiten gehen, es gab lukrativere Methoden, wie den Klau eines Rezeptblocks aus einer Arztpraxis, dadurch besorgte er sich verschreibungspflichtige Medikamente wie Oxy, Fenta und ähnliches und begann das Zeug zu verticken. Ein Anfang war gemacht und Jamies Wandlung hatte begonnen, ab jetzt lebte er ein neues Leben, in einer andere Schicht, in Cultural Corridor, wie das berüchtigte Viertel in Vegas hieß...



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

T. H. Chalamet




SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [x ] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

Auswahl • 22-25 • Auswahl

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

soon to be something

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Shailene Woodley, Bella Thorne, Keira Knightley, Kaya Scodelario, deine Wahl

GEMEINSAME GESCHICHTE

Ihr kennt euch von deiner Clique. Denn einige haben öfter bei Jamie gekauft (du nicht, du bist kein Fan von Drogen) und da Jamie dir von Anfang an unangenehm ist, weil er Drogen verkauft, eine deiner Freundinnen ausnutzt und sich auch sonst nicht schert, gehst du auf Abstand. Natürlich versucht er auch bei dir zu landen, aber du lässt ihn abblitzen, auch wenn er dir optisch gefallen würde. Nicht jedoch vom Charakter. Da du aus der Mittelschicht kommst, wäre es optimal wenn du als Aushilfe in einem Laden (Drogerie/Lebensmittel/Pharmacie) arbeitest und Jamie dir da regelmäßig über den Weg läuft. Einerseits wehrst du ihn anfänglich noch ab, andererseits lässt Jamie seinen Charme spielen, den er auch rausholen kann und taucht unverhofft auf, wo du ihn nicht erwartest. Du überdenkst deine Meinung, weil er hartnäckig ist, jedoch als er hat, was er will, wendet er sich seinem nächsten Projekt zu. Es vergehen einige Wochen, du hast vielleicht in deinem Leben einiges verändert, einen Freund, neue Clique, wie auch immer. Doch Jamie solltest du trotz allem noch mögen, weil es auch gewisse tolle Zeiten gab, die du so nicht wieder erlebt hast. Die beiden sollen erneut aufeinander treffen, (ob jetzt über seine Eltern, weil du Phamarcie auch studierst oder auf einer Party, weil du vielleicht in Jamies WG ein Zimmer besichtigst), jedoch kommt der Kontakt erneut zustande. Jamie geht wieder auf dich ein, diesmal hast du viell. einen Freund und hälst dich anfangs fern. Langsam aber sicher lässt du rein freundschaftliche Treffen zu, das Jamie jedoch selber genug am Laufen hat, bemerkst du nicht. Gerade als du dich trennen willst, erkennst du, das Jamie doch nicht standhaft und edelmütig ist. Er verkauft nach wie vor Drogen, ist rau, baggert immer noch andere an und du wendest dich ab. Du merkst, es wird ein spektageliges Auf und Ab. Deine Ideen und Wünsche sind willkommen. An Themen dazu wird natürlich noch Jamies Herkunft kommen, deine Familie, Beziehungen usw. Es lässt sich alles einarbeiten.
Deine tugendhafte Art macht es Jamie schwer, von dir zu lassen, du bist weder Mauerblümchen, noch Emanze, aber du hast schon deine Tugenden, wie keine Drogen zu konsumieren und das Leben besteht nicht nur aus Alkohol und Rudel****. Andererseits bist du keine frigide Lernfritöse, die nur ihre Karriere und Frauenrechte im Sinn hat. Eher jemand mit Werten. Jamie wiederum kommt aus der absoluten Oberschicht, das Gehabe kann er schlecht ablegen und agiert immer tiefer im kriminellen Milieu. Entweder zieht er dich mit rein oder du ihn etwas raus. Alles geht, nichts muss. Es soll eine Art Hass - Liebe werden. Irgendwann geht es nicht mehr mit und auch nicht mehr ohne den anderen. Man geht mehr aufeinander zu, respektiert sich mehr und irgendwann kommen auch wieder schlechte Zeiten. Wie weit wir gehen, was wir einbauen, können wir alles intern besprechen.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[x ] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Eine tolle Geschichte wäre prima!


zuletzt bearbeitet 15.08.2020 14:22 | nach oben springen

#3

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in FEMALE 23.05.2020 14:23
von Isabelle De Clare | 108 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

@Mortimer De Clare • 61 Jahre alt • Generalkonsul in Las Vegas

MEINE STORYLINE

Mein Name ist Mortimer de Clare Lord Striguil. Ich entstamme dem uralten Adelsgeschlecht der de Clares, die schon mit Wilhelm dem Eroberer aus der Normandie nach England gekommen waren. Mein bekanntester Vorfahre war Richard de Clare, den alle Welt Strongbow nannte, der wegen seiner Verdienste die Waliser aus den Marcher Grenzgebieten fernzuhalten von König Heinrich II zum Lord of Striguil and Pembroke, ernannt wurde und später durch Heirat mit Aiofe, der Tochter des Königs von Leinster grossen Landbesitz in Irland erwarb.

Ich bin sehr stolz auf meine Vorfahren und halte viel auf Tradition. Ich bin der Urtyp eines englischen Adeligen und ein bisschen steif vielleicht, aber durch und durch ein Gentleman alter Schule. Ausser Landbesitz am Rande von Wales und in Irland besitze ich einige grosse Miets- und Bürohäuser aus denen ich mein Einkommen beziehe. Ausserdem war ich Politiker mit einem Sitz im Oberhaus. Mit meinen 60 Jahren stehe ich mitten in der Blüte meines Lebens, kann aber auch auf viele Erfolge in meiner Eigenschaft als Geschäftsmann und Politiker zurückblicken.

Ich bin Vater von zwei Kindern, die mir meine geliebte verstorbene Ehefrau Elisabeth geschenkt hat. Leider ist mein Sohn Richard vor einiger Zeit durch einen Helikopterabsturz ums Leben gekommen, sodass mein einziger Erbe meine Tochter Isabelle ist, ausser es tauchen noch Kinder meines Sohnes auf. Allerdings wären die unehelich, da mein Sohn nie verheiratet war, was mein grösster Kummer ist. Ein Enkelkind zu haben wäre schön. Auch meine Tochter hatte mir noch keine Enkelkinder geschenkt.

Die meiste Zeit des Jahres hielt ich mich in London auf, wo ich in Kensington ein grosses Haus besitze, dass natürlich den Traditionen des Adels entspricht. Ausser meiner Haushälterin Miss Brown, meinem Butler James und meinem Chauffeur Roger hatte ich noch Personal für die Haus- und Gartenpflege. Natürlich musste ich mich manchmal auch gehörig über mein Personal aufregen, denn nach meiner Ansicht haben die jungen Leute keinen Sinn mehr für Würde und Tradition. Und Würde und Tradition gehen mir über alles. In den Sommermonaten besuchte ich meine Güter an der Grenze von Wales und in Irland, um dort für Ordnung zu sorgen. Ich bin der Meinung, dass ohne mich überhaupt nichts geht und dass die Arbeitsmoral meiner Angestellten unter meiner häufigen Abwesenheit leidet und fühle mich deshalb ständig bemüssigt alle Welt zurecht zu weisen. Natürlich alle ausser meinen Freunden, die alle, genau wie ich dem englischen Adel entstammen. Für sie gab ich manchmal Dinnerparties. Ausserdem besuchte ich regelmässig die Oper. Für moderne Musik hatte ich nichts übrig und nannte sie Krach oder Musik ohne Seele. Alles in allem bin ich ein ziemlicher Griesgram, der so manchem seiner Mitbürger lieber aus dem Weg geht.

Im Jahr 2018 änderte sich dann jedoch grundlegend alles für mich. Die Behörden Londons teilten mir mit, dass ich eine Enkeltochter habe. Sie ist die uneheliche Tochter meines verstorbenen Sohnes (2017) Richard. Zu allem Überfluss ist sie auch noch ein schottischer Dickschädel. Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass sie mich alten Griesgram noch umerziehen kann. Nach dem Verlust meiner geliebten Frau und meines Sohnes hatte ich wahrlich nicht mehr viel zu lachen. Halt gab mir zu der Zeit meine Tochter Isabelle und der Sitz im Oberhaus brachte viel Arbeit mit sich, dank des vermaledeiten Brexits. Durch die Ankunft Catrionas veränderten sich nicht nur meine Ansichten, sondern auch meine Prioritäten. Sie hauchte dem Haushalt und insbesondere mir neues Leben ein. Was will man von einer Schottin auch anderes erwarten? Ende Mai 2019 kam dann der Rücktritt von Theresa May, der ich sehr verbunden war. Mit ihrem Rücktritt legte ich mein Mandat im Oberhaus ebenfalls nieder und suchte eine neue Herausforderung. Vor der Ankunft Cats war es immer mein Wunsch meine restlichen Tage auf meinen Anwesen in Chepstow zu verbringen. Jedoch verpasste mir meine Enkelin eine enorme Verjüngungskur, sodass ich mich noch nicht so alt fühle, um mich auf meinen Lorbeeren auszuruhen, weswegen ich nach einer neuen Herausforderung suchte. Die Suche führte mich nach Las Vegas, wo ich mir ein schönes grosses Haus kaufte und nun als Generalkonsul für die Queen tätig bin.



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Colin Firth





SO SCHREIBE ICH

[x] Erste Person [ ] Dritte Person [ ] Beides

Als ich am nächsten Morgen am Frühstückstisch auf Deck erschien, hatte sich Isabelle bereits einen Kaffee eingeschenkt. Sie lächelte mir zu und schickte sich an auch mir eine Tasse einzuschenken. Zuvor jedoch begrüsste ich sie mit einem Kuss auf die Stirn. "Guten Morgen, mein Schatz, ausgeschlafen?", fragte ich während ich mich niederliess. Isabelle nickte und reichte mir die frischen, knusprigen Brötchen. "Wo sind die denn her?" fragte ich. "War einer der Männer schon an Land, um sie zu besorgen?" Genüsslich bestrich ich eines der Brötchen mit Butter und nahm mir eine Scheibe Schinken. "Wir legen in Kürze ab. Ich hoffe, du hast den Landausflug gestern genossen. Heute will ich früh in Malaga sein und dir den Anblick der Festung von der Seeseite zeigen. Es ist wirklich grandios." Nach dem Frühstück machten wir es uns wieder auf unseren Liegestühlen bequem und die Mannschaft machte die Leinen los. Wir genossen noch einen Blick auf das kleine Fischerdorf und winkten den Bewohnern, die schon wieder am Strand waren fröhlich zum Abschied zu. "Schön war es hier", merkte ich an. "Wir sollten wieder einmal vorbei schauen. Ich könnte mir sogar vorstellen, so ähnlich wie letztes Jahr in Wales hier mal eine der Fischehütten zu mieten und ein paar Tage hier zu verbringen."

Langsam steuerte unser Steuermann die Yacht aus der Bucht und bald befanden wir uns auf freier See. Wir hielten uns dicht an der Küste und genossen den Anblick der vorrüberziehenden Landschaft. Schon kurze Zeit später erreichten wir die Gewässer um Malaga und wir konnten die Festung Alcazaba sehen, die weit über dem Meer ragte. Der Anblick der alten Festung war wirklich grandios und ich fühlte mich wirklich klein, als wir im Schatten der Festung in den Hafen von Malaga einfuhren. "Was sagst du zu dem Anblick?", fragte ich Isabelle, die ebenso fasziniert wie ich schien. "Dort wollen wir heute hinauf, " erklärte ich ihr fröhlich. Natürlich würden wir nicht den ganzen Weg zu Fuss gehen, denn dann wären wir zu lange unterwegs und die Festung hatte ja auch sonst noch einiges zu bieten und war riesengross. Zuerst mussten wir einmal an Land gehen. Die Matrosen hatten bereits den Landungssteg ausgefahren und ich half Isabelle von Bord. Wir schlenderten gemütlich durch den Hafen und schauten uns an den Ständen, die dort aufgebaut waren um. An einem der Stände fand ich ein schönes Tuch, dass ich für Isabelle kaufte. Sie bedankte sich artig und schlug das Tuch gleich um den Hals. Das Gelände stieg langsam an und bald fanden wir uns am Fusse des Felsen, der die Alcazaba beherbergte wieder. Wir beschlossen mit einem der Touristenbusse bis zur Festung zu fahren. Ich hatte noch eine Überrraschung für Isabelle im Köcher und hoffte, dass diese ihr gefallen würde. Man konnte die Festung, die zu weitläufig war, um überall hin zu laufen mit einem Motorscooter erkunden und das hatte ich vor. Ich war zwar noch nie mit so einem Ding gefahren, aber ich war doch einigermassen sportlich und dachte, dass ich das wohl bewältigen könne.

Kaum waren wir oben angekommen, erklärte ich Isabelle meine Idee. Ich dachte, sie sei begeistert davon, aber sie hatte wohl bedenken wegen mir. Na, ihr würde ich es zeigen. Aber, bevor ich mich daran machte, ihr zu beweisen, wie sportlich ihr alter Vater noch war, führte ich sie an die Mauern der Festung und wir genossen den weiten Blick über das Meer und die Stadt Malaga. Danach machten wir uns auf zum Scooter Verleih, wo wir eine kleine Einweisung erhielten und schon ging es los. Zuerst stellte ich mich nicht sehr geschickt an, was Isabelle ein glockenhelles Lachen entlockte, aber schliesslich fand auch ich den Trick heraus. An interessanten Stellen stiegen wir ab und schauten uns alles an. Als wir mit den Scootern zurück kehrten war es bereits nach Mittag und mein Magen knurrte so laut, dass Isabelle wieder in Lachen ausbrach. Schliesslich kehrten wir der Festung den Rücken und machten uns auf den Weg zurück mit dem Bus. Wieder unten in der Stadt angekommen, schauten wir uns nach einem Restaurant um. Schliesslich entdeckten wir ein kleines Fischrestaurant und beschlossen frischen Fisch zu essen. Nach dem Essen machten wir uns auf um auch noch das Castillo de Gibralfaro, dass durch einen Wehrgang mit der Festung verbunden war, zu besuchen. Danach gingen wir zurück zum Hafen und zur Yacht, um uns vor dem Abendessen noch etwas auszuruhen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

Dir überlassen • ab 50 • Etwas Solides (nichts Kriminelles)

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Du sollst meinen Vater Mortimer kennen und vielleicht sogar lieben lernen. Unsere Beziehung zueinander wäre entweder freundschaftlich oder vielleicht später sogar familiär, obwohl ich definitiv keinen Mutterersatz benötige.

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Lediglich Vorschläge. Es sollte aber schon ein Gesicht dem Alter entsprechend sein.

Sandra Bullock, Mariska Hargitay, Helena Bonham Carter, Naomi Watts, Julianne Moore, Nicole Kidman


GEMEINSAME GESCHICHTE

Ich weiss, dass Kennenlern Plays niemand so gerne hat, aber hier ist das wohl nicht anders möglich. Mein Vater ist mit mir und seiner Nichte von London nach Las Vegas gezogen, nachdem er sich freiwillig aus der Politik in London zurückgezogen hat. Er fühlte sich jedoch nicht so alt, um sich schon zur Ruhe zu setzen, weswegen er nun für die Queen in Las Vegas tätig ist. Während ich in Form meiner Cousine und Vertrauten @Skyler Fletcher durchaus jemanden an meiner Seite habe, der mir in jeglicher Lebenslage zur Seite steht und @Catriona McKenzie De Clare sich auch mehr und mehr in eine junge Erwachsene entwickelt (die aufgrund ihrer schottischen Genen und mein Bruder der Rebell) ohnehin ihren eigenen Kopf hat und sich nie schwer tut, Menschen kennenzulernen, mache ich mir momentan etwas Sorgen um meinen Vater. Der Tod meiner Mutter liegt 5 Jahre zurück und es war ein harter Schicksalsschlag. Danach musste noch der Verlust meines Bruders Richard betrauert werden, aber ich finde, dass es an der Zeit ist für meinen Vater eine treue Begleiterin zu finden mit der er Ausflüge machen kann und seinen Lebensabend verbringen möchte und da sollst du ins Spiel kommen. Hier wird definitiv keine Affäre oder ähnliches gesucht. Es wird hier eine Frau gesucht, die mit beiden Beinen im Leben steht und weiss, was sie will und der Familie über alles geht. Sie kann daher auch gerne Kinder haben, entweder in Scheidung leben oder vielleicht hat auch sie den Verlust ihres Mannes zu verarbeiten? In erster Linie wird hier jemand gesucht, der sich eine schöne Freundschaft mit meinem Vater aufbauen möchte, die meinen Vater auf offiziellen Anlässen begleiten will und die ihm das Gefühl gibt, nicht alleine zu sein. In erster Linie soll es wirklich eine schöne solide Freundschaft werden.

Wie ihr euch kennengelernt haben könntet, darfst selbstverständlich auch du entscheiden. Ich habe jedoch schon einige Ideen, die natürlich gerne verwendet werden können.

- Da erst Anfang des Jahres ein Sandsturm war, könntest du mich beim Helfen kennengelernt haben. Dabei spielt es keine Rolle, ob nun als in der Unterschicht angesiedelte Person, die diese HIlfe in Anspruch nimmt oder eben doch als jemand, der mir dabei unter die Arme greift. Dort könnte gewiss auch erst ein anderer Grund für das Kennenlernen von deiner Seite vorhanden gewesen sein. Vielleicht hast du erst deinen Mann kürzlich verloren, gehörst der Unterschicht an und erhoffst dir ein besseres Leben durch uns. Je mehr du Mortimer kennenlernst, desto mieser fühlst du dich. Dabei muss aber früher oder später die Wahrheit ans Licht kommen, die du ihm hoffentlich selbstständig beichtest. Das würde sozusagen etwas Spannung reinbringen, wenn du auf sowas stehst.
- Vielleicht bist du auch jemand, der ein eigenes Café oder Restaurant besitzt, in welches ich meinen Vater irgendwann schleppe (habe bereits in einem Play von einem Café mit enormer Auswahl an Kuchen gesprochen), wo man ins Gespräch kommen könnte.
- Vielleicht bist du die Schwester einer unserer Hausangestellten und kommst auf einer der berühmt berüchtigten Grillpartys (vielleicht sogar die Geburtstagsparty, welche ich für meinen Vater geben möchte), wo man sich unterhält und gleich bemerkt, dass man auf einer Wellenlänge schwimmt.
- Vielleicht bist du aber auch in der Immobilienbranche tätig und du hast mir das Haus oder vielmehr die Villa verkauft und schaust nun vorbei, um sicher zu gehen, dass alles zu unserer Zufriedenheit ist? Nach dem Sandsturm wäre ein guter Ansatz.

Es gibt gewiss unzählig viele Möglichkeiten, wie man einander kennenlernen konnte. Natürlich sind auch eigene Ideen gerne gesehen und können verwirklicht werden.

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[x] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Als erstes möchte ich natürlich darauf hinweisen, dass hier keine Sexgespielin gesucht wird. Sollte es in Richtung Liebe gehen (was natürlich Zeit benötigt), können Intimitäten gerne angedeutet werden, aber ein Ausschreiben wünscht Mortimer PB nicht. Ich bin der Auffassung, dass es ab einem gewissen Alter und einer gewissen Anzahl an Ehejahren ohnehin nicht mehr um das Eine geht. Sollte dich das nun nicht abgeschreckt haben und du nun auch noch Interesse an dieser Rolle (die durchaus wichtig für mich und auch für meinen Vater ist oder bzw. werden soll) haben, hoffen wir, bald von dir lesen zu dürfen. Wie dein Leben bisher aussah, spielt für Mortimer und auch für mich keine wirkliche Rolle. Die Zukunft wird eine Rolle spielen und die gilt es gemeinsam zu schreiben. Das Einzige, was wirklich von Wichtigkeit ist, ist, dass du einen Beruf ausübst und dir Familie über alles geht. Welcher Gesellschaftsschicht du angehörst, ist hier auch offen. Du kannst auch sehr gerne eigene Kinder haben, die gerne hier involviert werden können. Was hier in diesem Gesuch jedoch keine Chance bekommen wird, sind kriminelle Machenschaften. Als Personen vom Adel stehen wir stets im Rampenlicht und obwohl in den USA weniger ein Auge auf uns geworfen wird, hat vor allem mein Vater ein repräsentatives Amt inne, weswegen wir nicht mit Kriminalität in Verbindung gebracht werden wollen.Ich hoffe, das wird verstanden und auch berücksichtigt.

Nun gilt es nur noch zu sagen, wir freuen uns auf dich.


      

Skyler Fletcher und Catriona McKenzie De Clare fragen "Ernsthaft?"
Skyler Fletcher liebt es
Skyler Fletcher und Catriona McKenzie De Clare wollen es knuddeln
Catriona McKenzie De Clare schnappt sich Popcorn!
Skyler Fletcher und Catriona McKenzie De Clare stalken nicht, ermitteln!
Skyler Fletcher und Catriona McKenzie De Clare bestäuben mit Glitzer!
Catriona McKenzie De Clare bekommt nervöse Zuckungen
Catriona McKenzie De Clare trinkt drauf!
nach oben springen

#4

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in FEMALE 28.06.2020 11:08
von Neil Donovan | 252 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand abheilendes blaues Auge, Schrammen und Cuts an den Händen




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Neil Donovan • 26 • Mitglied der PAX

MEINE STORYLINE

Neil hatte nicht wie manch anderer das Glück in einer behutsamen Familie aufzuwachsen. Zusammen mit seiner niemals nüchternen Mutter und seinem älteren Bruder genoss er nur selten das, was man als normales Leben betrachtete. Man stelle sich ein heruntergekommenes Haus im Norden von Dublin vor, kurz vor dem Zerfall und einem Vermieter der nicht selten davor scheute seine Fäuste sprechen zu lassen, wenn die Miete nicht rechtzeitig geliefert wurde oder man es auch nur wagte den Zustand des ganzen Gebäudes in Frage zu stellen. Den Spruch, “Um’s Überleben zu kämpfen” kannte der junge Ire also nur zu gut, hatten sie doch nie wirklich viel Geld gehabt. Die grünen Scheine überstanden keine zwei Stunden im Hause Neil, ohne in eine Flasche billigen Whisky verwandelt zu werden, um das Gemüt der lieben Mutter zu beruhigen. Später diente es aber auch den beiden Brüdern als Beruhigungsmittel, denn das Leben war nicht einfach, wenn man oft mit leerem Magen und dem Geschmack von Tabak auf der Zunge ins Bett ging. Die Schule interessierte sie beide nicht - den Ausweg aus ihrer Situation sahen sie nicht darin brav zu lernen und wenn man sich die ganze Zeit darüber Sorgen machen musste was man aß oder ob man noch halbwegs annehmbare Klamotten hatte, dann gingen einem Algebra und Literatur am Arsch vorbei. Schultage wurden für kleinere Diebstahl-Aktionen genutzt, die erst harmlos anfingen. Kleidung aus dem Waschsalon klauen, Essen aus dem Supermarkt klauen...Aber so war es doch immer oder? Jeder fängt mal klein an und ohne es zu wissen, arbeitete man sich hoch, wenn man gut in dem war was man tat. Neil’s Bruder erwischte diese imaginäre Beförderung zu etwas, das höher und angesehener war als ein Nachbarschaftsrowdy als er sich mit einer Gruppe anfreundete die Koks vertickten. Plötzlich gab es Geld, mehr als sie auf ihre Weise in einem Monat zusammensparen konnten, ohne dass ihre Mutter dazwischenfunkte und wenn das nicht Grund genug war, dass auch Neil sich darum bemühte schnellstmöglich in diese verlockenden Geschäfte aufgenommen zu werden, dann wusste er auch nicht. Die Typen waren irgendwelche Dealer der Mafia, die sich für die Könige des Bezirks hielten weil sie die zwei Brüder als Handlanger anstellten, die wiederum dafür sorgen sollten dass die Kundschaft auch zahlte. Rückblickend waren sie alle irgendwie nutzlos gewesen und spielten sich nur auf, aber für den damals 17-jährigen Neil waren sie fast schon etwas wie Familie gewesen. Zusammen mit seinem Bruder fühlte er sich unbesiegbar.

10 Jahre später… was war geschehen? Nun, Neil stand alleine da. In den Staaten und mit einem zerknüllten Zettel, auf dem eine kaum lesbare Adresse stand. Drüben in Irland hatten sie gesagt, dass er dort Anschluss fände, eine neue Familie. Sein Bruder war tot. Als Teenager sah man die Schattenseiten des Geschäftes nicht. Damit meinte er die wahren Schattenseiten, nicht das verprügelt werden und Stress mit der Polizei - das kannte er schon sein ganzes Leben lang. Sie hatten einen Auftrag verbockt, unnötig provoziert und am Ende fielen unerwartete Schüsse, die Neil’s Bruder trafen. Alles ging so schnell, ein einziger Wimpernschlag und das Summen in seinen Ohren wollte nicht aufhören...
“Vegas wird dir den Kopf wieder frei waschen, du wirst schon sehen.” - Neu und doch gleich, denn drüben gehörten sie zur selben Familie. Er konnte wieder als Dealer anfangen, wenn er wollte oder sein Interesse für Waffen weiter ausweiten. Sie meinten, dass es eine vielzahl an Möglichkeiten gab und er ganz bestimmt etwas passendes fand. Gute, loyale Leute wie ihn konnte man immer gebrauchen. Und dennoch fühlte sich Neil zum ersten Mal so richtig alleine im Leben, ohne Ziel und ohne Willenskraft.




MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)


John Shelby Joe Cole




SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [ x ] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

Such Dir was Schönes aus. Changretta als Familienname vielleicht? • 23-32 • du bist Teil einer kriminellen Organisation aus Dublin, arbeitest hier allerdings für die PAX - als Cover-Up-/Zweit-Job bitte nichts im Bereich Escort usw....

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

we kiss, we make out - we fight, we break up.

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)



Monica Belucci wäre mein Topfavorit.
Andere Beispiele wären (young) Winona Ryder, Camila Mendes, Vanessa Hudgens, Camila Cabello...
alles was so in die Richtung geht ist okay. Außer Selena Gomez.


GEMEINSAME GESCHICHTE

Dein Bruder war es, der meinen Bruder bei dem damaligen Auftrag erschossen hat. Die Leute, für die ich damals gearbeitet habe, sind eure Konkurrenz bzw. mit euch verfeindet. Bitte beachte hierbei, dass es hier in Vegas ausschließlich nur die PAX als kriminelle Organisation gibt. Etwas eigenes hier aufzuziehen funktioniert also nicht. Eventuell hat dein Bruder guten Kontakt zu Vegas und ihr arbeitet ab und an gemeinsam. Somit könnte man auch erklären, weshalb du in jetzt hier bist.
Wir beide laufen uns hier in Vegas über den Weg. Hierfür habe ich mir zwei Optionen überlegt:

Option 1: Wir lernen uns ganz frisch kennen, wissen nichts voneinander, allerdings kommt die Wahrheit nach einer Weile raus und da wir beide loyal gegenüber unserer Familie sind, streiten wir, beenden unsere Beziehung und können durch den Schmerz gar nicht anders, als zu Feinden werden.

Option 2: Du weißt bereits von mir Bescheid und versuchst mich absichtlich zu daten, damit du mich an deinen Bruder ausliefern kannst. Das ganze verzögert sich allerdings, da wir doch mehr füreinander empfinden und am Ende schaffst du es nicht mich zu hintergehen, was allerdings dazu führen soll dass ich herausfinde zu wem du gehörst und wir uns auch hier trennen werden, da ich dir den Tod meines Bruders nicht verzeihen kann.

Mir ist es wichtig, dass wir beide unsere Familie über die Beziehung stellen, sobald alle Karten auf dem Tisch sind. Neil ist sehr loyal und niemand, der verzeiht - schon gar nicht, wenn es um seinen Bruder geht. Während unserer Beziehung möchte ich allerdings, dass du Neil irgendwo positiv beeinflusst - ihn eventuell etwas toleranter gegenüber dem exzentrischen Stil der Amis machst. Vom Charakter her wünsche ich mir jemanden, der erwachsen und ruhig ist. Jemanden, mit dem man gut reden kann und der Neil nicht wegen seinem Lebensstil verurteilt. So ein typisches Bond-Girl vielleicht? Selbstbewusst, sexy, aber klug und vorsichtig. Neil kann sehr schroff sein und ist definitiv kein Prinz Charming! Er schimpft viel, macht kaum Komplimente, aber wenn, dann kommen sie von Herzen. Mich würde es deswegen auch nicht stören, wenn du älter wärst, bin einer jüngeren Dame allerdings auch nicht abgeneigt. (Nur bitte nicht unter 23...)
Die Beziehung muss sich auch nicht ewig in die Länge ziehen, ursprünglich wollte ich es bei einem ONS belassen, aber da man nach einer Nacht vielleicht nicht sofort über die kriminellen Organisationen quatscht, in denen man sich so befindet, ist eine kurze, intensive Beziehung wohl das Sinnvollste.




IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[ ] einen Probepost aus Charasicht [ x ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

PB ist super entspannt was das Posten angeht, du musst also nicht 24/7 online sein. Ein Post die Woche ist mehr als genug und er muss auch nicht lang sein, da ich selbst nur kurze Posts verfasse. Das ganze soll trotz der Story locker, flockig werden, sodass wir beide keinen Stress haben.


my dreams the've got to kiss because I don't get sleep...

zuletzt bearbeitet 13.09.2020 21:15 | nach oben springen

#5

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in FEMALE 05.09.2020 16:12
von Lukas de Bricassart | 16 Beiträge
avatar
Quote ...
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Lukas de Bricassart • 30 Jahre • abgebrochenes Theologiestudium/Sozialarbeiter

MEINE STORYLINE

Lukas wurde 1990 in der Nähe von Henderson geboren. An seinen Dad kann er sich nicht mehr erinnern. Als Luke 3 war, ging sein Vater Zigaretten holen. Und holt sie immer noch. Da ihm eine Vaterfigur fehlte, fing er an zu rebellieren und suchte sich die verkehrten Freunde. Als er mit 15 erwischt wurde, wie er auf der Schultoilette rauchte, wurde er für eine Woche von der Schule suspendiert. Da seine Mutter bis dato so ziemlich alles versucht hatte, um den Jungen zu zügeln, fiel der strenggläubigen Frau irgendwann nichts mehr weiter ein, als sich an den katholischen Priester ihrer Gemeinde zu wenden. Der war noch ziemlich jung. Und auf etwas unorthodoxe Weise schaffte er es zu dem Jungen durchzudringen. Lukas änderte sich. Er schwänzte nicht länger die Schule und hörte sogar auf zu rauchen. Seine ehemaligen Kumpels fanden das nicht so gut, dass sich einer von ihnen langsam in so eine Art Streber verwandelte. Eines nachmittags lauerten sie ihm auf und verprügelten ihn. Die Prügel hatten fast zur Folge gehabt, dass er wieder in alte Verhaltensweisen fiel. Denn zu Hause gab es Stress, weil er nicht erzählen wollte, wieso er ein blaues Auge hatte. Wieder erwies sich der Priester als Rettung. Denn für Luke war es einfacher mit ihm darüber zu reden. Als Lukas mit der Schule fertig war, stand für ihn fest, dass er ebenfalls Priester werden und den Menschen helfen wollte. Er war sich sehr sicher. 100%ig sicher. Und dann lernte er SIE kennen. Mit ihrer flippigen Art, stellte sie sein Leben komplett auf den Kopf. Gerade weil sie so anders war als andere Frauen, verliebte er sich in sie und dachte laut darüber nach das Priesterseminar zu verlassen. Doch dann fing seine Freundin immer öfters aus dem Nichts heraus an zu streiten. Das Ganze wurde irgendwann so schlimm, dass beide sich trennten. Kurz vor seiner Priesterweihe. Was er bis heute nicht weiß. Er ist Vater.

Nun könnte man denken, dass er inzwischen Priester ist und seine eigene Gemeinde hat. Immerhin sind seitdem einige Jahre vergangen. Doch auch ohne SIE konnte er nicht in sein altes Leben zurück. Ein paar Wochen nach dem Ende der Beziehung, brach er die Ausbildung ab. Stattdessen ließ er sich zum Sozialarbeiter in Las Vegas ausbilden. Dass er einmal Priester werden wollte, weiß eigentlich jeder, der wegen seiner Sozialarbeit schon einmal mit ihm zu tun hatte. Was ihm den Spitznamen "Pater Luke" eingebracht hat

/block]



MEIN GESICHT



Chris Wood




SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [x] Dritte Person [ ] Beides

[block] Ich reiche gerne einen nach






BASICS ÜBER DIE GESUCHTE

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

dein Name • 25 -35 Jahre • Du hast mal Journalismus studiert, ob du diesem Weg treu geblieben bist , liegt bei dir

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Ex. Große Liebe. Wenn Lukas es verdaut hat, dass du ihm sein Kind verschwiegen hast, wird er auch für das Kind versuchen an alte Zeiten anzuknüpfen. Und wenn es gut läuft , macht er IHR vielleicht sogar einen Antrag

AVATARVORSCHLAG



Melissa Benoist (ungern verhandelbar)

GEMEINSAME GESCHICHTE

Ich habe dich während meines Studiums kennengelernt. Du warst flippig und hast meine Welt damals komplett auf den Kopf gestellt. Erst waren wir Freunde und ich wollte lange nicht wahrhaben, was ich für dich empfand.
Aber als du mich spontan geküsst hast, musste ich einsehen, dass ich doch mehr von dir wollte als Freundschaft. Nur unsere engsten Freunde wussten von der Beziehung. Vor 7 Jahren kurz vor meiner Priesterweihe wurdest du schwanger. Um mir meinen Traum Priester zu sein nicht zu verbauen,
hast du stattdessen erst wochenlang Streit gesucht und mich dann verlassen. Das Kind hast du bekommen und ziehst es groß. Jetzt wo es 6 Jahre alt ist und in die erste Klasse gekommen ist, stehst du vor einem Problem. Die Kinder sollten in der Schule ihre Familie malen. Alle Kinder malten Bilder mit ihren Vätern. Nur unseres konnte es natürlich nicht. Aber dadurch will es mich kennenlernen. Du hast alle Freunde abgeklappert zu denen wir beide Kontakt hatten. So hast du heraus gefunden, wo ich lebe und was ich beruflich mache. Meine Adresse hast du also. Was dich zurück hält ist die Angst vor meiner Reaktion

.


IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

ein älterer Probepost genügt


DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Meine PN stehen immer offen. Wie ernst es wird entscheiden Play und Chemie

Das Gesuch kann intern vergeben werden. Oder man kann es, wenn es hinhaut mit anderen kombinieren


zuletzt bearbeitet Gestern 00:21 | nach oben springen

#6

RE: LOVE • love is composed of a single soul inhabiting two bodies •

in FEMALE 12.09.2020 13:33
von Cayden Sandringham | 3 Beiträge
avatar
Quote Lass dich nie von deiner Vergangenheit beeinflussen
Gesundheitlicher Zustand ...




DIE BASICS

VOLLSTÄNDIGER NAME ALTER BERUFLICHER WERDEGANG

Cayden Sandringham • 25 Jahre • Medizinstudent

MEINE STORYLINE

Kennt ihr das Gefühl wie es ist wenn man in der Hölle aufwächst? Ich kenne dieses Gefühl und es ist schrecklich. Aber bevor ich da weit aushole beginne ich lieber mit meiner ganzen Geschichte, damit man diese auch versteht. Alles hat im Sommer 1995 in London/England begonnen. Das war der Tag an dem ich geboren wurde. Ich bin der älteste Sohn und habe noch eine jüngere Schwester. Anfangs war auch alles normal und toll. Meine Familie war eine Bilderbuchfamilie, doch mit der Zeit verhielt sich vor allem mein Vater immer seltsamer. Er wurde gewaltätig und begann zuerst meine Mom und danach mich zu schlagen. Auch auf meine Schwester wollte er losgehen, doch ich habe sie als kleiner Junge immer beschützt davor das unser Vater sie nicht schlägt und habe selbst die Schläge bekommen. Aber es wurde im Laufe der Zeit immer Schlimmer, denn er fand gefallen daran Menschen zu verletzten und ihnen wehzutun. Mir hatte er ganz oft Schmerzen zugefügt und diese waren nicht immer nur körperlich, sondern auch seelisch. Das schlimmste war für mich der Tag an dem mein Vater meinen geliebten Hund umgebracht hatte und als ich nach Hause kam fand ich nur noch das tote Tier. Da brach für mich eine Welt zusammen, denn ich hatte meinen Hund so geliebt. Mein Vater aber fand das sogar komisch und erfreute sich an meinen Leid. Nur meine Mutter tröstete mich und war für mich da. Aber gegen meinen Vater hatte niemand eine Chance und meine Mutter hatte zu viel Angst um zur Polizei zu gehen. Also ging der Albtraum weiter für die ganze Familie. Ich wollte aber ein wenig Normalität in meinem Leben, auch wenn das nicht immer so leicht war. In der Schule hab ich mich echt angestrengt und hab so gute Noten bekommen. Das eröffnete mir neue Möglichkeiten. Dieses kleine bisschen Normalität wollte ich mir bewahren. Aber es sollte so nicht bleiben. Der Albtraum ging weiter und es sollte noch schlimmer werden. Bis eines Tages das schreckliche Erwachen kam. Ich war 17 Jahre damals und war gerade zu Hause und telefonierte mit einer Freundin als dann die Polizei vor der Tür stand. Diese teilte uns mit das sie meinen Vater festgenommen hatten, denn er wurde des Mordes beschuldigt. Zuerst dachten wir alle das wäre ein Scherz, aber das war es nicht. Mein Vater hatte sich tatsächlich als Mörder entpuppt und musste lebenslänglich hinter Gitter.
Ab diesem Tag änderte sich alles für mich, denn es hielt mich nun nichts mehr länger in meiner Heimat. Ich war inzwischen 18 Jahre und wollte neu anfangen, also beschloss ich London zu verlassen und ging nach Las Vegas. Dort begann ich mich von meinem Vater los zu sagen, denn ich wollte nicht damit in Verbindung gebracht werden. Hier wollte ich komplett neu beginnen, also begann ich auf eigenen Beinen zu stehen. Somit beschloss ich dann auch mein eigenes Leben in die Hand zu nehmen, denn ich wollte weiter kommen und etwas erreichen. Die Geschichte und meine Vergangenheit hatten mich geprägt, aber ich wollte kein Teil davon sein. Meine Freiheit war mir wichtig und so begann ich damit zu studieren. Medizin, denn daran hatte ich Interesse und wollte später einmal Arzt werden. Allerdings sollte das ganze Drama in meinem Leben kein Ende nehmen.



MEIN GESICHT

Hier bitte deinen Avatar eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Hero Fiennes Tiffin





SO SCHREIBE ICH

[ ] Erste Person [X] Dritte Person [ ] Beides

Hier kannst du eine Schreibprobe einfügen.






BASICS ÜBER DEN GESUCHTEN

WUNSCHNAME ALTER BERUFLICHE RICHTUNG

Frei wählbar • zwischen 34 und 44 Jahren • Dozentin an der Uni

BEZIEHUNG ZUEINANDER

Hier kannst du die Beziehung zum Gesuchten eintragen

Meine Affäre

AVATARVORSCHLAG

Wunschavatar hier eintragen (kann mit Gifs verdeutlicht werden)

Vielleicht Amber Heard. Aber ist nur ein Vorschlag. Ich nehme gern Vorschläge entgegen, aber ich hab ein Veto. Bitte keine Instagramm Influencer.

GEMEINSAME GESCHICHTE

Du stehst auf den Reiz des Verbotenen? Nun dann ist das hier genau das richtige für dich. Du bist, je nach Alter und Avatar, noch gar lange an der Uni und arbeitest dort als Dozentin. Da du eine junge, aber durchaus attraktive Frau bist, sind die Männer sehr an dir interessiert. Darunter auch Studenten. Allerdings magst du es nicht wenn man dir so offensichtlich an die Wäsche will. Dir ist dein Beruf ja auch wichtig, so dass du dich auf sowas gar nicht einlassen willst. Ein Abend soll aber dann alles durcheinander bringen. Es ist Freitagabend und die meisten gehen feiern. Du auch und ich ebenso. Dadurch haben wir die Möglichkeit uns näher zu unterhalten und der Abend endet damit das wir im Bett landen. Zuerst vollkommen verwirrt kommt es später zu einer weiteren Nacht und daraus entwickelt sich eine Affäre.



IST EINE SCHREIBPROBE GEWÜNSCHT?

• Das wünsche ich mir...

[X] einen Probepost aus Charasicht [ ] einen älteren Probepost
[ ] ein Probeplay [ ] kein Probepost notwendig



DAS MÖCHTE ICH NOCH ANMERKEN

Muss nicht zwingend ausgefüllt werden. Hier bitte ggf. einfügen, was euch noch am Herzen liegt.

Ich wünsche jemanden der wirklich Interesse hat an dem Charakter, aber das du auch Spaß daran hast. Man kann ja vieles nicht planen, demnach ist die Zukunft natürlich offen und das was passieren wird. Mir ist es wichtig das du kein Problem hast auch Intimplays auszuschreiben, denn dazu wird es sicher das ein oder andere Mal kommen. Sei aber bitte nicht nur auf mich versessen, denn wie man sich denken kann muss das alles geheim bleiben zwischen uns. Du willst ja auch nicht deinen Job riskieren, denn dafür bist du zu ehrgeizig. Wichtig ist das du nicht sofort verschwindest, sondern eben dauerhaftes Interesse hast und dir auch Kontakte suchst.



nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Viktor Delauney, Gianluca De Santis, Katelynn Johnson, Darya Kolesnikow, Lorena Kalinin

Besucherzähler
Heute waren 52 Gäste und 14 Mitglieder, gestern 231 Gäste und 53 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3006 Themen und 95219 Beiträge.

Heute waren 14 Mitglieder Online:
Cale Ellington, Darya Kolesnikow, Delia Joanne Brown, Gianluca De Santis, Iwan Petrov, James Whelan, Katelynn Johnson, Kirill Holt, Lorena Kalinin, Pheonia Carmichael, Ryder Phoenix, Scarlett Martinez, Siran Jasper Braxton, Viktor Delauney
Besucherrekord: 70 Benutzer (05.04.2020 21:00).

disconnected ROUTE 66 TALK Mitglieder Online 5
zum Impressum | 2019- © Team Route 66 | Designer: Cale | Manager: Cale, Viktor, Darya
Xobor Forum Software © Xobor